Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zelda-Forum.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mi-yamie

Mister Zelda-Forum 2007

  • »Mi-yamie« ist männlich
  • »Mi-yamie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Wohnort: WK

Mood: blubb

Spielt gerade: Devil may Cry 4

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 534 901

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. März 2007, 20:46

Wald von Phirone

Der Phironewald ist ein wunderschönes Fleckchen Erde in Hyrule, er ist dicht zugewachsen und führt nach Orden. Tief im Wald verbirgt sich der Waldtempel, der von Affen behaust wird. Dort findet man auch die Quelle des Lichtgeistes Phirone, die magische Kräfte beherbergt. Die Monster die dort Leben, sind keine große Bedrohung für Reisende oder Krieger. Man sagt das man vom Phironewald in die Heilige Hain kommt.

Kommen vom Kakariko Tal

Die Gruppe war nun endlich im Wald angekommen und Eldar ging vor.
Plötzlich Stopte er und Zog die Gruppe hinter einen Felsen. Seit leise da sind Monster. Gruppe versteckte sich eine Weile hinter den Felsen, nach einiger Zeit schaute Snow mal am Felsen vorbei um diese Monster zu sehen. Snow erschrack einen Moment und man sah wie seine Augen sich wieder verdunkelten.
Aber das sind diese Raptoren oder wie die heißen, das sind die die Xion und Nero ... was ist das. Snow sah auf den Rücken eines der Monster Xions Schwert. Diese Monster scheinen nochJungtiere zu sein. Warf Eldar der Gruppe zu und bemerkte dabei das Snow verschwunden war. Er schaute wieder über den Felsen und sah Snow wie er mit seinen Schwert in der Hand auf die Monster zu ging. Snow rammte sein Katana in den Rücken eines der Monster, so fest das es in der Brust wieder raus kam.

Gohma

Besitzer Eponas

  • »Gohma« ist männlich

Beiträge: 250

Wohnort: Duisburg

Mood: nja...

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 811 555

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. März 2007, 21:05

Als Snow das eine Monster angegriffen hat, bemerkten
auch die anderen Monster Snow und rannten auf ihn zu.
Eldar und Kai rannten los um Snow zu helfen und Kimberly
zielte aus einiger Entfernung mit den Bogen auf die Monster.
Das war Kais Chance seinen neuen Dolch aus zu probieren
den er in Hyrule geklaut hatte. In der linken Hand hielt er seinen
alten Dolch von Soren und in der rechten den neuen Dolch.
Er rannte auf eines der Monster zu und Stach ihm beide in den
Bauch und schlitzte es ihn in beide Richtungen auf. Ha.
Mit zwei Dolchen zu Kämpen is wirklich klasse.
Voller
Kampfeslust stürzte sich Kai auf ein weiteres Monster
während Eldar und Snow auch weiter gegen die Monster kämpften.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gohma« (22. März 2007, 21:06)


Mi-yamie

Mister Zelda-Forum 2007

  • »Mi-yamie« ist männlich
  • »Mi-yamie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Wohnort: WK

Mood: blubb

Spielt gerade: Devil may Cry 4

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 534 901

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. März 2007, 21:17

Snow Schlitzte eines der Monster Quer über den Körper, blut überströmt ging er nun auf das Monster los was Xions schwert hatte. Die anderen konnten seinen Gesichtsausdruck nicht sehen, doch das Monster wich ein schritt zurück. Dann grief das Monster an, es streifte Snow am Arm. Mit einem leichten Augenzucken zog er dem MOnster die Beine Weg und rammte dann mit voller wucht sein Katana in den Kopf. Man hörte Snow schwer atmen, er ging während er sich seinen Arm fest hielt zu dem Schwert von Xion und umfasste den Grief. Xion ich werde dein Schwert in Ehren Halten. Schrie er wie er das Schwert nahm und mit der Scheide an seinen Rücken befestigte.

Jenny-Maus

Meisterin der 100 Skulltulas

  • »Jenny-Maus« ist weiblich

Beiträge: 411

Wohnort: Ffo.

Mood: so lala

Spielt gerade: Kingdom Hearts

Level: 38 [?]

Erfahrungspunkte: 1 277 119

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

4

Freitag, 23. März 2007, 17:13

Es herrschte Ruhe und keiner sagte etwas. Die Monster lagen Blut überströmt am Boden und keines regte sich mehr. Kimberly hielt zitternd ihren Bogen in der Hand und warziemlich erschrocken über das was sie gerade gesehen hatte. Sie konnte verstehen das Snow wütend war, aber das er so brutal werden konnte hatte sie etwas überrascht. Ihr war schlecht bei dem Anblick der Monster, so steckte sie ihren Bogen zurück und hielt sich eine Hand vor den Mund. Auch Eldar und Kai standen in der Nähe von Snow und schienen auch etwas erschrocken. Kimberly starrte eine Weile von Snow und dann wieder zu den Monstern. Sie konnte Snows Gesicht nicht sehen, doch sie wollte auch nicht hingehen, weil sie den Anblick der vollkommen zerfetzten Monster nicht näher sehen wollte. Ihre Beine zitterten und sie überlegte was wohl als nächstes passieren würde.

Mi-yamie

Mister Zelda-Forum 2007

  • »Mi-yamie« ist männlich
  • »Mi-yamie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Wohnort: WK

Mood: blubb

Spielt gerade: Devil may Cry 4

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 534 901

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

5

Freitag, 23. März 2007, 19:08

Ohne ein Wort zu sagen ging Snow dann weiter, die anderen starrten eine Weile hinter her folgten ihm aber. Snow hatte keinen Gedanken oder Mitleid an die Monster verschwendent. Bin ich wirklich so kalt und herzlos geworden. Mit einem kurzen Augen zucken ging er weiter Richtung Waldtempel, bis ein alter Mann der Gruppe endgegen kam. Snow bemerkte ihn nicht doch die Gruppe begrüßte ihn. Hallo junge Krieger ihr wollt doch nicht etwa zum Waldtempel. Snow blieb weiter weg auch stehen und setzte sich auf einen Stein, gedankenlos sahs er da. Ohne eine Regung, schaute er auf den Frischen Waldboden der von Pflanzen überwachsen war.

Gohma

Besitzer Eponas

  • »Gohma« ist männlich

Beiträge: 250

Wohnort: Duisburg

Mood: nja...

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 811 555

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. März 2007, 19:30

Doch, wollen wir. Hast du etwa was dagegen?
Fragte Kai den alten Mann frech. Nein nein, wo
denkst du hin? Ich will euch nur warnen. Der
Waldtempel ist in letzter zeit sehr gefährlich.
Seltsame Dinosaurier artige Wesen sind in ihn
eingedrungen und missbrauchen ihn als Quartier.
Sie laufen auch schon überall im Wald rum, es ist
wirklich Schrecklich.
Keine sorge. Wir wissen
uns schon zur wehr zu setzen.
Als die Gruppe weiter
wollte, war von Snow nichts mehr zu sehn. Hey, wo
ist Snow?
Fragt Kimberly besorgt. Oh nein,
er ist doch wohl nicht schon zum Tempel gegangen!?
Er scheint wohl was gegen diese komischen Saurier zu haben...

Die Gruppe machte sich auf Snow zu verfolgen.

  • »the Hero of Time« ist männlich

Beiträge: 757

Wohnort: Linz/Austria

Mood: .:high:.

Spielt gerade: Musikinstrumente

Level: 41 [?]

Erfahrungspunkte: 2 264 407

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

7

Freitag, 23. März 2007, 19:37

Als sie vor dem Waldschrein ankamen, entdeckten sie eine aufgebrochene Pforte. Davor lagen einige tote Monster.
~Oh Nein! Wir müssen ihn da raus holen!~ sagte Kimberly ängstlich.
Doch im nächsten Moment tauchte Snow hinter ihnen auf.
~Was ist denn?~ fragte er.
~Aber wenn nicht du dort reingegangen bist, wer dann?~ schlussfolgerte Kai.
Eldar blickte auf die Karte ob denn vieleicht etwas darauf eingezeichnet war.
Doch nichts...
Dann hielt Kai eine Fackle darunter und plötzlich tauchte eine geheime Linie zum Waldschrein auf.
~Sollen wir reinschauen wenn wir schon da sind?~ fragte Snow.
Bring Me One More Magic Potion...

Jenny-Maus

Meisterin der 100 Skulltulas

  • »Jenny-Maus« ist weiblich

Beiträge: 411

Wohnort: Ffo.

Mood: so lala

Spielt gerade: Kingdom Hearts

Level: 38 [?]

Erfahrungspunkte: 1 277 119

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. März 2007, 20:21

Kimberly schluckte schwer.
Jungs mir ist das irgendwie gar nicht Geheuer sagte Kimberly leicht nervös.
Ich will nicht noch mehr von diesen Viechern sehen außerdem hab ich gar keine Lust da rein zu gehen, was ist mit meiner Großmutter!? Die Jungs dachten über ihre Worte nach doch Eldar steckte seinen Kopf bereits neugierig in dén Eingang.
Nun komm schon Kimberly meinte Kai und packte sie am Arm. Kimberly allerdings entriss ihren Arm ihm wieder und blickte ihn böse an. Kai zuckte genervt mit den Schultern und ging hinein. Eldar folgte ihm gleich danach.
JUNGS kreischte Kimberly und blickte nervös zu Snow.
Wir gucken uns nur kurz um und danach besorgen wir sofort das Heilmittel für deine Großmutter okay schlug Snow vor und folgte den beiden Anderen. Kimberly blieb verdutzt zurück und schaute ihrer Gruppe wütend hinterher.
Ich hasse euch schrie sie genervt und ging den Anderen nach. Sie wollte auch nciht allein das Heilmittel für ihre Großmutter suchen, deshalb folgte sie den anderen.


Gehen zum Waldschrein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jenny-Maus« (23. März 2007, 20:22)


Gohma

Besitzer Eponas

  • »Gohma« ist männlich

Beiträge: 250

Wohnort: Duisburg

Mood: nja...

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 811 555

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

9

Samstag, 24. März 2007, 21:20

Gruppe kommt vom Waldschrein

Mit dem bewusstlosen Snow wäre es jetzt schlecht gewesen
wenn sie von vielen Monster angegriffen werden würden.
Auch Kimberly hätte dann nichts machen können, da sie keine Pfeile
mehr übrig hatte. Aber wie es das Schicksal wollte wurde sie,
kurz nachdem sie den Wald Waldschrein verlassen hatten,
wieder von diesen Monstern angegriffen. Zum glück waren es
nur zwei, so das Eldar und Kai auch alleine mit ihnen fertig werden
konnte. Sie legten Snow ab und Kimberly blieb bei ihm und passte
auf ihn auf. Eldar besiegte eines der Monster mit seinen zwei
Schwertern und Kai das andere mit seinen zwei Dolchen. Schnell
war der Kampf vorbei und sie konnte wieder weiter durch den Wald.

Mi-yamie

Mister Zelda-Forum 2007

  • »Mi-yamie« ist männlich
  • »Mi-yamie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Wohnort: WK

Mood: blubb

Spielt gerade: Devil may Cry 4

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 534 901

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

10

Samstag, 24. März 2007, 21:45

Die Gruppe bewegte sich immer weiter voran, ohne irgendwo einen Halt zu machen. Es war ziemlich ruhig im Wald, keine Tiere und auch keine Monster waren zu sehen. Bei Sonnenaufgang müssten wir eigendlich in Kakariko sein, da bringen wir ihn direkt zu Leonard und wir sollten uns dann um deine Großmutter kümmern. Kimberly nickte Traurig als Eldar seinen Satzt beendet hatte. Eine Weile geschah dann garnichts mehr die Gruppe ging einfach nur weiter. Snow Träumte von seinen Bruder und dem was sie zusammen erlebt haben, die Zeit wo sie im Phirone Wald Trainiert haben und dem Abschied von Rain. Kimberly war sehr besorgt um Snow, weil er jede Minute einmal seine Augen fester zuknief. Schlißlich kam die Gruppe endlich an den Ausgang von dem Wald, jetzt müssten sie nur noch über die Ebenen und dann währen sie in Kakariko.

gehen zur Ebene von Hyrule (Phirone)

Memoire

sMeet Memoire

  • »Memoire« ist männlich

Beiträge: 1 779

Wohnort: nähe München

Level: 46 [?]

Erfahrungspunkte: 5 138 777

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 11:56

Kommt von: Phirone Ebene

"na dann. Erschreck ich ihn mal" grinste Shana fies und verwandelte sich in den weißen Tiger und schlich Snow weiter hinterher, der sich immer wieder umdrehte. So langsam bemerkte er, dass ihn wer verfolgt und drehte sich nach Hinten. Als er mit zugekniffenen Augen stets hin und her starrte und sich umdrehte, sah er vor sich ein weißer Tiger der schon fauchte. Mit weit aufgerissenen Augen stand Snow da und zog sein Katana und stürmte auf das Vieh los. Noch in letzter Sekunde kommt Shana zum vorschein die streng schaute und das Katana mti ihrem Kampfstab blockte. Beide sahen sich an, die Waffen gegeneinaner gerichtet. "Alloha Snow" sagte sie im zwinkernd zu. "Was...wer..bist du? du.." erschrack er und versuchte sie mit seiner Waffe zu erwischen. "Snow gehts noch?" schrie sie drauf los und versuchte jeden Angriff abzublocken. Leider traf es Shanas Waffe. Durch den mächtigen Hieb zerbrach er in zwei Teile. Reflexartig hatte Shana ihren Bogen in der Hand schon mit einem Pfeil gespannt an der ein Seil gefästigt war. Sie schoss es hoch an ein Baum und kletterte hoch. "Na bitte. Komm doch hoch" forderte sie ihn auf was nicht so leicht war. Immer wieder schoss sie Pfeile auf Snow der gekonnt ausweichen konnte bis er oben angelangt war. Ein weiteres mal standen sich beide gegenüber. "Los doch. Zeig was du gelernt hast" wiederholte sie mit fiesem grinsen. Sein Katana konnte ihm nicht mehr helfen. Shana trat es ihm sofort aus der Hand. Jetzt geht es wohl darum wer der stärkere ist im Nahkampf. Es war kein leichter Kampf gegen Snow. Dazu kommt noch, dass beide auf dem Baum standen von dem die Äste immer dünner werden. "Lustig schau doch mal" versuchte sie ihn abzulenken in dem sie ihre zwei Kampfstab teile hoch in die Luft warf. Snow schaute nach oben was sie vor hatte doch befor im klar wurde, dass es nur ein Ablenkunsmanöver war, schleuderte es ihn schon gegen den dicken Stamm des Baumes bis runter auf den Boden.

Mi-yamie

Mister Zelda-Forum 2007

  • »Mi-yamie« ist männlich
  • »Mi-yamie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Wohnort: WK

Mood: blubb

Spielt gerade: Devil may Cry 4

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 534 901

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 12:11

Blitzschnell schwang sich Snow wieder auf denn Baum, mit einem Handstand kickte er immer wieder auf Shana ein. Sie konterte jeden Tritt, Snow Kickt noch ein weiters mal. Doch Shana hielt den Fuß Fest, dann versuchte er mit der Hand doch auch diesen konnte Shana abblocken. Doch Plötzlich drückte er sich vom Boden ab und Schlug mit seiner freien Hand, Shana in den Magen. Shana ließ ihn los und fiel vom Baum, doch Snow hielt sich fest. woher hatte er diesen Kampfstil, Snow wußte es nich. Sag mal Mädchen, bist du von sinnen mich so zu erschrecken. Snow hiefte das Mädchen wieder hoch auf den Baum, dann setzte er sich und schaute auf den Boden. Du kennst mich???? woher ... sagte er plötzlich

Memoire

sMeet Memoire

  • »Memoire« ist männlich

Beiträge: 1 779

Wohnort: nähe München

Level: 46 [?]

Erfahrungspunkte: 5 138 777

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 12:43

Völlig auser Atem antwortete sie ihm: "Wir sind uns vor langer Zeit auf der Hyrule Ebene begegnet. Zusammen sind wir dann nach Kakariko und haben das böse bekämpft". Shana erinnert sich immer wieder gerne an die Zeit an die sie noch keine starke Kämpferin war. Außerdem erzählte sie noch von Kai und Kimberly sowie Eldar. Snow konnte sich wohl an die Namen nicht erinnern. An das Gesicht von Shana jedoch schon. Beide saßen sie auf dem Baum und sagten eine Zeit lang kein Wort bis Snow fragte, was ein Mädchen alleine im Wald wolte. "Hey ich bin nicht nur ein Mädchen. Ich kann so gut kämpfen wie die Ritter Hyrules" beschwerte sie sich und fuhr fort. "Ich hörte von dem Heiligen Reich das hier im Wald sein soll. Ich wollte kontakt zu meinem Vorfahren LeSika herstellen".

Gohma

Besitzer Eponas

  • »Gohma« ist männlich

Beiträge: 250

Wohnort: Duisburg

Mood: nja...

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 811 555

Nächstes Level: 824 290

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 15:49

Kommen von der Hyrule Ebene (Ranelle)

Endlich im Wald angekommen, verwandelten sich Kimberly und Kai wieder zurück.
Sag mal, was wollte Shana eigentlich hier Wald? Fragte Kai. Keine Ahnung,
ich schätze das werden wir erfahren sobald wir sie gefunden haben.
Antwortete ihm Kimberly.
Sie gingen eine weile weiter durch den Wald ohne Shana zu entdecken, bis Kai plötzlich jemanden
auf einem Baum erblickte. Hey Kimberly, sind das da oben nicht Shana und Snow? Meinte Kai
und deutete dabei oben auf den Baum. Kimberly traute ihren Augen nicht als sie Snow erblickte.
Aber... das kann doch gar nicht... Kimberly war vollkommen verwirrt und Kai wusste auch nicht genau
was er davon halten sollte, immerhin dachten die beiden bis vor ein paar Sekunden noch
das Snow im Koma liegt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gohma« (3. Oktober 2007, 15:50)


Jenny-Maus

Meisterin der 100 Skulltulas

  • »Jenny-Maus« ist weiblich

Beiträge: 411

Wohnort: Ffo.

Mood: so lala

Spielt gerade: Kingdom Hearts

Level: 38 [?]

Erfahrungspunkte: 1 277 119

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 16:23

Wie erstarrt blickten die beiden zu Snow und Shana hinauf. Shana bemerkte die beiden und sprang zu den beiden hinunter.
Was macht ihr denn hier fragte sie doch Kai und Kimberly achteten gar nicht auf sie sondern betrachteten eher den quicklebendigen Snow, der auf dem Baum saß.
Was .. Snow ... der is ja hier. .. ich mein .. hääääääää stutze Kai und auch Kimberly war etwas durcheinander. Nun gesellte sich auch Snow zu der Gruppe und blickte Kai und Kimberly mit leerem Ausdruck is Gesicht. Snows Blick machte Kimberly angst, weshalb sie schnell den Blick von ihm abwand. Kai stand dagegen immernoch wie blämmert da.
Snow? Wie gehts dir? Ist alles ok? Snow runzelte die Stirn und Shana blickte traurig zur Erde.
Wer bist du???? Kais Augen wurden immer größer.
Wie bitte!? Shana kannst du mir das erklären?? Shana blickte ihn traurig an.
Er hat sein Gedächtniss verloren....er kann sich nichmal an mich erinnern. Kai schluckte schwer. Nun drängelte sich Kimberly vor Kai und erfasste Snows Hand.
Hey Snow!!! Ich bins Kimberly! Deine Kimi!! Du kennst mich doch noch oder fragte sie verzweifelt. Snow riss entsetzt seine Hand von Kimberly los.
Wer zum Teufel bist du?! Kimberly trat einen Schritt zurück und blickte dann von Snow auf Shana und Kai die sie traurig ansahen. Sie drehte sich um und versuchte so leise wie möglich zu weinen, was ihr allerdings nicht all zu gut gelang.
Wieso weint das Mädchen fragte Snow so unwissend, das es fast schon wieder zum lachen war.
Shana seufzte erschöpft.
Das ist eine lange Geschichte!

Memoire

sMeet Memoire

  • »Memoire« ist männlich

Beiträge: 1 779

Wohnort: nähe München

Level: 46 [?]

Erfahrungspunkte: 5 138 777

Nächstes Level: 6 058 010

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 7. Oktober 2007, 10:37

"*seufz*... Kimberly... durchs weinen wird sein Gedächnis auch nicht wieder zurück geholt. Vielleicht finden wir im Heiligen Hain ja was" schlug sie vor und ging schon mal voraus. Shana dachte auf ihrem Weg nach...Was kann ihr LeSika sagen? Vielleicht weis er wo ihre Familie ist? Mit gesenktem Kopf stand sie nun auf einer großen Flächte, weit hinten war ein riesen Baum zu sehen mit einem Eingang. "Das wird wohl der Waldschrein sein" überlegte sie und hielt sich weiter links bis auch schon der nächste Durchgang zu sehen war. "Gut und wie sollen wir dann dort rüber kommen?" fragte sie sich selbst und setzte sich erst mal auf den Boden um auf die anderen zu warten.

Krustentier7

Bombentasche-Besitzer

  • »Krustentier7« ist männlich

Beiträge: 46

Wohnort: Köln... aber Köln ist groß!

Mood: Wie immer *g*

Spielt gerade: Assassin's Creed

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 109 363

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

17

Freitag, 6. Juni 2008, 17:12

Es war friedlich, als der nächste Morgen im Wald anbrach. Man konnte den Geräuschen des Waldes, dem Vogelgezwitscher und dem Schnarchen eines Jungen lauschen...

Isaac: "...(schnarchen)"

Ein Eichhörnchen ließ sich auf Isaacs Kopf nieder. Der Junge klatschte sich aufs Gesicht, aber das Eichhörnchen konnte entkommen bevor die hervorschnellende Hand ihre böse Tat verrichten konnte und ihren Besitzer traf.

Isaac: "AUTSCH!!!"

"Ok, ich bin wach..." dachte er sich und sprang vom Baum auf dem er sich niedergelassen hatte. Er war am Wald angekommen, als er sich auf dem Weg nach Ordon befand. Die Leute dort konnten ihm möglicherweise etwas über den Schattensplitter erzählen. Er machte sich wieder auf den Weg, kurz später, kam er an einer Gabelung an.
"Hmmm..." dachte Isaac. "Nehm ich den linken Weg in die gruselige Höhle voller heimtückischer Monster..." Isaac drehte sich nach rechts. "Oder lieber den gemütlichen Weg, wo höchstens ein paar Killerpflanzen auf mich warten..."

...
...

Isaac: "Nehmen wir die Höhle!"

Isaac begab sich pfeifend in die Höhle, ohne zu wissen, dass er so nie nach Ordon kommen wird...

Geht nach: Höhle zum Waldschrein

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Krustentier7« (7. Juni 2008, 17:47)


Krustentier7

Bombentasche-Besitzer

  • »Krustentier7« ist männlich

Beiträge: 46

Wohnort: Köln... aber Köln ist groß!

Mood: Wie immer *g*

Spielt gerade: Assassin's Creed

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 109 363

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 26. Juni 2008, 14:05

Schnell machte sich der Duft von altem vermoodertem Pflanzenzeugs und anderem nutzlosen Gestrüpp in Isaacs Nase breit. Die dunkle Höhle gefiel unserem Helden überhaupt nicht. "Ne Lampe oder so wäre jetzt ausgesprochen hilfreich..." Leicht gedankenverloren stand Isaac da und grübelte, wo er eine Lampe kaufen könne. "H-h-hilfe!!!" Ein Mann mit einer Öllampe in der Hand rannte plötzlich an Isaac vorbei und wurde anscheinend von einigen Fledermäusen verfolgt. Blitzschnell zog der Junge sein Schwert und erledigte die Biester mit einem schnellen Streich. "Puuh, danke! Ohne dich wär ich jetzt Fledermausfutter!" Isaac grinste und hob sein Schwert in die Höhe. "Keine Ursache" Er klopfte sich selbst auf seine Schulter. "Was machen Sie überhaupt hier?" "Mein Affe Bobo ist in Richtung Waldschrein gerannt. Ich wollte ihm hinterher, aber wurde dann von diesen Monstern angegriffen." Der Mann hatte plötzlich einen hofnungsvollen Schimmer in den Augen. "Sag mal, könntest du ihn nicht holen gehen???" "Wieso muss ich immer den Helden spielen?" dachte Isaac."Naja, bei einem so tollen Typen wie mir ist das ja auch nicht verdenklich..." "Okay, ich mach's!" Der Mann strahlte vor Freude. "Ich danke dir! Hier, die wirst du brauchen!"Er gab Isaac seine Öllampe. Der Junge nahm sie dankend an und begab sich tiefer in die Höhle.

Geht nach: Waldschrein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Krustentier7« (26. Juni 2008, 14:08)


Krustentier7

Bombentasche-Besitzer

  • »Krustentier7« ist männlich

Beiträge: 46

Wohnort: Köln... aber Köln ist groß!

Mood: Wie immer *g*

Spielt gerade: Assassin's Creed

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 109 363

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 6. Juli 2008, 17:17

Kommt von: Waldschrein

Isaac schritt aus der dunklen Höhle in musste kurz mit seinen Händen Schutz vor der Sonne suchen, da sich seine Augen im Waldschrein an die Dunkelheit gewöhnt hatten. Bobo kreischte laut los. "Was ist los?" Bobo deutete mit seinem Finger nach vorne: Der Lampenverkäufer wurde von zwei echsenartigen Dingern verschleppt! "H-hilfe!" Isaac zückte das Schwert und rannte den Biestern hinterher. Sie waren verdammt schnell und Isaac hatte große Probleme sie einzuholen. Er verfolgte sie bis zu einer Brücke, die über eine Tiefe Schlucht führte...

Geht nach: Ordon

pipa

Meister der 100 Skulltulas

  • »pipa« ist männlich

Beiträge: 410

Wohnort: Elin

Spielt gerade: Anno 1404 - Venedig, PMD - Team Himmel

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 778 342

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 30. August 2009, 12:14

Kommt aus: Ordon

Aqua rannte noch ein Stück weiter und blieb bei der Lichtgeistquelle stehen. Bisher hatten die Ziegen es nicht geschafft, die Brücke zum Wald zu überqueren, aber eins war sicher: Irgenwann werden sie es schaffen, man muss nur oft genug das Gatter offen lassen. Aqua ging weiter durch den Wald. Der lilane Nebel hatte sich verzogen, und der Großteil der Monster auch. Nun, die Pflanzen waren noch da, was vor allem daran lag, dass sie sich nicht von der Stelle bewegen konnten. Irgendwo muss hier in der Nähe doch ein Teich sein, in dem ich angeln kann..., dachte Aqua und ging weiter. Er fand schließlich einen Teich.
Nachdem Aqua 6 Fische gefangen und 3 von ihnen verspeist hatte, machte er sich auf den Weg in Richtung Hyrule-Ebene. Die eine Pflanze störte ihn kaum, er wich ihr einfach aus. Auf einmal erschien ein Monster, das mit einer Keule um sich schlug. Aqua wich zurück und zog sein Schwert. Er hatte schon öfters gegen Monster gekämpft, von denen auch ein paar wegliefen, bevor Aqua sie töten konnte. Dieses war eines von ihnen. Es sprang auf Aqua zu, und er wich mehr durch Zufall als durch Können aus. Er schlug zu... und auch daneben... Ich krieg dich schon, dachte er. Aqua verfehlte, und die Keule traf, so sah der Kampf aus. Aqua benutzte einfache Grundtechniken, die das Monster schon kannte und deshalb parieren oder ausweichen konnte. Manchmal traf Aqua, zumeist, weil das Monster nicht aufpasste. Doch dann stolperte Aqua nach hinten und saß auf einmal auf dem Boden. Das letzte, was er sah, war eine Keule, die direckt auf sein Gesicht zuraste...