Wie war der Grund des Brunnens?

  • Basierend auf meinen letzten Erfahrungen würde ich sagen, dass mir dieser Teil eigentlich recht gut gefallen hatte. Es war eine willkommene Abwechslung gegenüber dem normalen Vorgang in den vorherigen Dungeons - musste man in diesen fast jeden Raum besuchen, um überhaupt den Boss zu sehen, musste man in dem Grund des Brunnens nur ungefähr 10% des Dungeons betreten, um durchzukommen und das nötige Item zu erhalten. Der Rest war optional und es gab, wenn man danach suchte, auch ein paar nette Sachen als Belohnung.


    Vom Schwierigkeitsgrad her fand ich diesen Dungeon recht einfach, vor allem, wenn man den Trick mit der Hymne der Sonne kannte.
    Wäre eigentlich nicht schlecht, wenn andere Dungeons diesem Beispiel auch folgen würden. Es war ein interessantes Konzept.

  • Zitat

    Original von Trakon
    Er ist optional, da bekommt man aber das Auge der Wahrheit für den Schattentempel ;)



    Achso, man braucht für jeden Tempel ein Auge der Wahrheit?

  • Mir hat die Story gefallen, wie Kakariko niedergebrannt wurde aber der Brunnen selbst war (wie auch der Schattentempel) nicht so mein Ding. Hat mir vom Design einfach nicht gefallen und war mir zu komisch aufgebaut. Auf jeden Fall war ich froh, als ich da wieder rausgekommen bin.


    EDIT: Oder war das gar nicht da, wo Kakariko platt gemacht wurde? :hmm:

  • Zitat

    Original von Deku
    EDIT: Oder war das gar nicht da, wo Kakariko platt gemacht wurde? :hmm:


    Doch, doch.^^ Während Kakariko brennt, entkommt der Dämon aus dem Brunnen und flieht richtung Schattentempel. Auf dem Weg dahin haut er erst Shiek und dann Link um.


    @ Ocarina: Nein, du brauchst nicht für jeden Tempel ein Auge der Wahrheit.^^ Das ist für den Schattentempel einzigartig.
    Ich finde es ja irgendwie klasse, dass du so viele Fragen stellst und so neugierig an das Spiel rangehst, aber du läufst schnell Gefahr, dich zu sehr zu spoilern und das nimmt ein bisschen den Spielspaß, hehe. Ein bisschen muss doch noch zum selbst rausfinden bleiben, oder? ;)


    - Seit dem 06.02.2014 in einer butterwampigen Matschkuchen-Partnerschaft mit Darkshuttle123 -

  • Zitat

    Original von silberregen
    Ich finde es ja irgendwie klasse, dass du so viele Fragen stellst und so neugierig an das Spiel rangehst, aber du läufst schnell Gefahr, dich zu sehr zu spoilern und das nimmt ein bisschen den Spielspaß, hehe. Ein bisschen muss doch noch zum selbst rausfinden bleiben, oder? ;)


    Jo, die Sachen von denen ich noch weit entfernt bin, lese ich mir gerne durch.


    Außerdem schaue ich immer, wie die nächsten Gebiete heißen.


    Ich achte aber immer darauf, dass ich nicht die Stellen lese, wo die Lösung steht.
      :)


    Von daher frage ich immer wenn es um Stellen geht die erst viel später kommen oder wenn ich nicht weiterweiß. :)

  • Ich fand die Idee eines optionalen Dungeons sehr gut, jedoch war ich etwas von der Umsetzung enttäuscht, denn er war ziemlich eintönig und langweilig.


    - the color of illusion is perfect blue -

  • Zitat

    Original von silberregen
    Das ist für den Schattentempel einzigartig.


    Es ist insofern einzigartig, dass es nur ein Auge der Wahrheit gibt, welches aber an mehreren Orten Verwendung findet (nicht nur im Schattentempel).
    ---


    Beim ersten Durchgang von OoT gehört der Brunnen meiner Meinung nach schon zum Pflichprogramm (sofern man auf Lösungsbücher und generell auf fremde Hilfe verzichten will).


    Myriad und Deku haben beide Punkte schon genannt, die mir so gut gefallen. Zum einen wird der Brunnen schön in die Geschichte eingebaut und gehört bei mir quasi schon zum Schattentempel, welcher auch mein Lieblingstempel ist.


    Obwohl er so ähnlich wie die Eishöhle, eine Art Zwischendungeon, ist, kann der Spieler sich hier entscheiden, ob er nur das benötigte Item holen und danach gleich wieder verschwinden möchte, oder ob er noch die restlichen Räumlichkeiten untersuchen will. Das was Myriad mit den 10% meinte.


    Eine klasse Idee; der Aufbau gefällt mir und er stimmt schon ein wenig auf den Schattentempel ein.


    Da es keine Wahloption "Ich finde ihn klasse" oder sowas gibt, beschränke ich mich auf den Schwierigkeitsgrad. Hier wähle ich "mittel". Einfach weil ich anfangs doch in das eine oder andere Loch gefallen bin und ich nicht wusste wohin ich zuerst gehen sollte. Dafür ist er doch etwas zu "offen".


    Was die Gegner betrifft: Den Hirnsauger kannte ich sogar schon aus dem Schattentempel, da ich damals die Gleitstiefel vor dem Auge der Wahrheit holte. Allerdings spielt bei ihm eine zeitliche Komponente mit hinein. Dazu kommen noch Deckengrapscher (awesome Wallmaster), Saugschleim(e?), Mumien und Zombies. Von daher stufe ich den Tempel auf "mittel" ein.


    Whity, Whity! Kuuluu-Limpah! Diese magischen Worte hat Whity für sich ersonnen! Stehlen Sie sie nicht!

  • Ich mochte den Grund des Brunnens sehr gern. Neben dem Friedhofsdungeon ist es einer meiner Lieblingsdungeons, weil ich die Atmosphäre und das "Gruselige" einfach total gern mag. Die Folterinstrumente, das Schiff am Todesfluss, die Skelette, überall Sensen, das gefällt mir einfach total gut

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #56: Herakles

    herbules1vjji.jpg

    "Zieh dir Hosen an, Iolaus!"

  • Das Schiff gab es ja nur im Schattentempel und Skelette gab es auch im Waldtempel. Eher stellt sich mir die Frage, wie du den Hirnsauger fandest, bzw. findest. Und wie schaut es mit dem Item "Auge der Wahrheit" aus?


    Für mich war das AdW immer ein besonderes Item. Ich weiß auch nicht warum. Vielleicht, weil es nicht so einen hohen Stellenwert hat, wie der Bogen, oder der Enterhaken.
    Außerdem ist der Moment klasse, in dem Link das AdW in den Händen hält und man sehen kann, dass die Linse auf beiden Seiten eine unterschiedliche Farbe hat. He, he.


    Whity, Whity! Kuuluu-Limpah! Diese magischen Worte hat Whity für sich ersonnen! Stehlen Sie sie nicht!

  • Es war ein Dungeon, den ich wie den Schattentempel auf dem Friedhof, einfach nur gehasst habe. Die Musik war grauenvoll gruselig und im Allgemeinen hat mir dort unten alles angst bereitet.
    Ein zunehmender Faktor, warum ich mir so hilflos im Brunnen vorkam war, weil ich nach langer Spielzeit das erste mal als kleiner Link wieder unterwegs war und mir die Itemsicherheit des erwachsenen Links gefehlt hat. Der große Link hatte ein Metallschild, einen Bogen, einen Enterhaken und Items, die eines Kriegers würdig waren. Doch der kleine Link musste sich allein wieder mit seiner Schleuder bewaffnet den Untoten stellen und das war einfach nur grausam xD


    Dungeontechnisch wohl einer der besten Minidungeons im Spiel, weil er atmosphärisch alles reißt. Man hat coole Rätsel, ein klasse Leveldesign, eine geile, gruselige Musik, Blut, Folterinstrumente und einfach eine kleine Geschichte, die mit dem Brunnen in Verbindung steht. Was zur Hölle passierte einst dort unten?! Wohl die gruseligste Stelle im Spiel überhaupt und das zurecht. Einfach atemberaubend fantastisch.

  • Ich kann jason nur zustimmen.
    Wie habe ich den Brunnen und den Schattentempel immer soweit rausgezögert , bis es einfach nicht mehr ging. Lieber hab ich noch verschollene Skultullas und Herzteile gesucht , oder bin Runde um Runde mit Epona über die hylianische Steppe geritten. XD
    Grausig ^^ , obwohl heute geht es eigentlich. Als Kind hab ich immer vor Schreck Pause gedrückt oder gar den Reset Knopf.
    Das Auge der Wahrheit war mir schon immer suspekt , allein schon der Klang , wenn man es aktiviert und deaktiviert ! xD
    Und ich denke ebenfalls , dass ich es als großer Link besser hingekriegt hätte , als mit dem kleinen , kam mir schon etwas hilflos vor. x)


    Gut , der Brunnen ist ein Vorgeschmack auf den Schattentempel und regt zum Nachdenken und Interpretieren an , wie er wohl mit den Shiekah in Verbindung stehen könnte.
    Leider weiß man viel zu wenig über sie ..

  • WhiteShadow : Ah, verdammt, richtig. Ich habe das total verwechselt, das Schiff mit den Skeletten war im Schattentempel. Für mich sind diese beiden Tempel, also Friedhof und Brunnen einfach so ähnlich, weil die Stimmung und die Atmosphäre ähnlich düster und gruselig ist.
    Der Hirnsauger war das hässlichste Monster im ganzen Spiel und lästig war er auch noch. Sehr sogar

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #56: Herakles

    herbules1vjji.jpg

    "Zieh dir Hosen an, Iolaus!"

  • Ich fand ihn eigentlich Mittelmässig schwer, das einzige was mich ziemlich Zeit und Geduld gekostet hat sind diese unsichtbaren Löcher. Bis ich da den richtigen Weg gefunden habe gings lange ^^




    "Das Schicksal Hyrules soll wirklich in den Händen dieser Schlafmütze liegen?!" Navi