Metroid Prime 4

  • Der Release der Wii U rückt immer näher und so wünsche ich mir auch immer mehr einen neuen Metroid Teil. Mich hat Other M nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil, es hat mir sogar großen Spass gemacht, dennoch würde ich mir schon wünschen, wenn wieder die Retro Studios den neuen Teil machen würden. Es hat ja recht lange gedauert, bis Metroid Prime bzw. Metroid Fusion gemacht wurden. Mich würds sehr freuen, wenn ein neues Metroid für die Wii U oder den 3DS kommen würde.


    Allerdings hab ich ein bischen Angst vor einem 3D Metroid auf dem 3DS. Ich weiß auch nicht, aber 3D Metroids gehören für mich, so wie Zeldas, einfach auf die Konsole und 2Ds auf den Handheld.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #50: Robert Cop

    yVGM9jG.png


    "01001001 00100000 01100001 01101101 00100000 01110100 01101000 01100101 00100000 01101100 01100001 01110111"

  • Klar sind das Problem die stagnierenden Verkaufszahlen von gewinnen Spielen, während andere Spiele ohne jeglichen Aufwand Verkäufe im Millionenbereich ohne Probleme generieren. Darum gestehe ich auch jeder Firma ihre Spiele zu, die zwar schlecht sind, aber mit denen sich Geld machen lässt, um eben Projekte wie Metroid umzusetzen. Außerdem sind Verkäufe im 1,5 Mio Bereich nicht so wenig, wie der Erzähler tut. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, wo die 100.000 Marke noch verdammt gut war.
    1,5 Mio Verkäufe werden heute nur als "schlecht" bewertet, weil eben Titel, mit vergleichsweise geringerer Entwicklungsdauer und mit weniger Aufwand locker das doppelte generieren. Das ist auch das Hauptproblem der aktuellen Generation.
    Dadurch, dass Videospiele salloonfähiger gemacht wurden und mittlerweile sogar Kinofilme überholt haben, wollen Entwickler mit immer weniger Aufwand immer mehr Geld machen, da in den letzten 5 Jahren das Publikum, welches sich dem Medium Videospiel zuwendet, vervielfacht hat. Gerade durch die Wii und Action Blockbustern auf den gängigen Konsolen wurde ein ganz neues Publikum angesprochen, das früher eher zurückhaltend Videospiele gekauft hat.
    Vor 10 Jahren waren Verkaufszahlen in der Höhe von 1,5 Mio sehr gut, heute muss ein Spiel schon 1 Mio schaffen, um nicht als finanzieller Flop zu gelten, was ich sehr schade finde. So werde nämlich kleinere Entwickler entweder zerstört oder von großen Firmen geschluckt und dann zerstört. Man kann als Entwickler heute leider nicht mehr unabhängig AAA Spiele entwickeln, weil es zu viel kostet. Für diese Entwickler sind Plattformen wie Steam oder Xbox Arcade wie geschaffen, da diese Spiele wesentlich weniger kosten aber trotzdem einem breiten Publikum angeboten werden können.
    Unter diesem Hauptproblem leiden eben vor allem Nintendo Spiele, da sie nicht mit jährlichen Updates herauskommen und Dritthersteller die Wii eher meiden.


    Mit jedem Videospiel, das herauskommt, nimmt meine Zuversicht ab, dass jemals wieder so gute Spiele herauskommen, wie zu Zeiten des Nintendo 64, der Playstation und der Playstation 2.
    Heute wird es keine so bombastischen Spiele mehr geben. Alles ist schon dagewesen. So wird es ein neues Metroid sehr schwer haben.
    In einem Punkt aber gebe ich dem Erzähler recht. Es wird ständig geschumpfen, dass Nintendo keine erwachsenen Spiele macht, aber wenn sie endlich innovative, erwachsene Titel machen, interessiert sich keine Sau dafür. Das ist eben die Schuld der breiten Masse, die halt lieber den zehnten Teil einer innovationslosen Shooterreihe kauft, anstatt mal die Fühler auszustrecken und über den Tellerrand hinauszuschauen. Aber weil eben alles, wo man nicht mit realistischen Waffen andere abschießen kann uncool ist, hat es Nintendo heute umso schwerer, neue Fans mit ihren alten Marken zu bekommen, gerade weil alte Fans durch Nintendos Hang zur Anpassung sich etwas in die Eier getreten fühlen.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #50: Robert Cop

    yVGM9jG.png


    "01001001 00100000 01100001 01101101 00100000 01110100 01101000 01100101 00100000 01101100 01100001 01110111"

  • Ich würde mich über ein neues Metroid-Spiel für den 3DS oder die Wii U freuen. Mit Ausnahme von Other M, welches ich bisher noch nicht angespielt habe, habe ich diese Spielereihe eigentlich immer genossen. Demnach wäre ein neuer Metroid-Teil ein ziemlich sicherer Kandidat für mich.


    Ansonsten kann ich mich komplett der Meinung von Megaolf anschließen. Ich habe mich gewundert, warum ich tendenziell so wenig an neuen Spielen interessiert bin, und ich glaube, er hat es für mich ausgezeichnet zusammengefasst.


    Jedenfalls glaube ich, dass Metroid (zumindest theoretisch) über genug Raum für Innovationen verfügt, um einen neuen Teil nicht zwangsläufig wie eine in der Mikrowelle aufgewärmte Version aussehen zu lassen.

    Le noir, ce mot désigne depuis un époque lointaine le nom du déstin.
    Les deux vierges règnent sur la mort.
    Les mains noires protègent la paix de nouveau-nés.

  • Ich fände es auch nicht schlimm, wenn im derzeitigen HD Remakewahn Metroid II neu aufgesetzt bzw. geremaked wird, so, wie eben Metroid durch Metroid Zero. Auch über ein Remake von Super Metroid in diesem Stil wäre ich glücklich. Das ist nach derzeitigem Stand wohl realistischer, als ein AAA Metroid Titel.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #50: Robert Cop

    yVGM9jG.png


    "01001001 00100000 01100001 01101101 00100000 01110100 01101000 01100101 00100000 01101100 01100001 01110111"

  • Ich verlier zwar generell die Lust an Videospielen, aber eiem eneun Metroid wäre ich nicht abgeneigt. Ich betrachte Other M als großen Reinfall mit wenig guten Ansätzen. Größtes Problem war wohl, dass man Samus Aran komplett anders dargestellt hat, als man sich, die ganzen Jahre zuvor, vorgestellt hat.


    Ich würde mich über eine Metroid im Stile eines Primes wieder wünschen. Nintendo hat genug Jump'n'runs. Metroid könnte von mir aus immer in der Ego Perspektive spielen. Das hat ja Metroid Prime ja erst so gut gemacht. Der Erkundungsanteil und das Gefühl "mitten drin" zu sein, waren einzigartig und haben die Serie schon immer geprägt.


    Natürlich sollte man so eine edle Marke den Heimkonsolen vorbehalten, aber ich hätte nix gegen eine Umsetzung des ersten Prime teils auf den 3DS. Natürlich mit klassicher Steuerung, kein Touch-Quatsch.

  • Einem neuen Metroid Teil stünde ich immer mit offenen Armen entgegen. Dabei wäre es mir egal in welcher Sicht man spielt, finde nämlich beide Sachen toll. Falls man sich auf ein First Person Metroid einigt dann aber bitte nicht auf dem 3DS, Metroid Prime Hunters zeigt warum. Obwohl, mit diesem Zusatzpad wäre das ja dann eigentlich kein Problem mehr.
    Ich denke jedoch dass Metroid eher auf der großen Heimkonsole bleiben sollte. Klar, Metroid Zero Mission und Fusion waren beides sehr gute Spiele, aber ich finde halt dass Samus auf dem großen Bildschirm eine bessere Figur macht.
    Ausserdem sollte man in einer offenen Welt wie Prime spielen, und nicht in einem Raumschiff das einem die Realität vorgaukelt, so wie es bei Fusion und Other M der Fall war.
    Und Ridley muss dabei sein, bitte.

  • Ich hab ja relativ spät Gefallen an Metroid Prime und allgemein die Serie bekommen. Ich kannte Samus anfangs nur aus Super Smash Bros für den N64. Doch dann habe Ich Metroid Prime 3 angespielt und später kam dann die Triologie raus und Ich dachte mir: ZUSCHLAGEN!


    Metroid Prime 2 habe Ich bis heute nicht durch, jedoch haben mich Teil 1 und Teil 3 total (voralldingen Teil 3) begeistert. D.h. nicht das ich Metroid Prime 2 schlecht finde, sondern das Ichs mal zur Pause hingelegt habe und Ich jetzt nicht mehr wirklich reinfinde da die Welt etc. so komplex ist und ich müsste mich neu einarbeiten.


    Ein neues Metroid Prime würde Ich sehr begrüßen. Ich würde hier sogar die Wii-Steuerung vorziehen da mir die besser gefällt als mit einem Controller des GC's. Dazu gab sie Metroid einen schönen Touch und eigentlich ist es das erste mal das die Steuerung eines Shooters mir gefiel. (Ich habe auch MoH und CoD5 für Wii und dort ist die Steuerung ungenügend) Ich fände es auch Toll wenn es in die Richtung von MP3 gehen würde. Man war nicht immer alleine aber dann doch schon oft genug. Mir gefiel auch das Story-Telling mehr. Ach...egal. Retro würde ein neues Prime eh hinkriegen.

  • Quelle: gamefront.de


    Gut oder schlecht?
    Einerseits hätten wir dann ein neues Metroid. Andererseits war und ist Metroid Other M von vielen Fans der Serie einer der verhasstesten Teile, wenn nicht der ungeliebteste Teil. Ich könnte mich auf jeden Fall damit anfreunden, ich mochte Other M nicht ungern. Allerdings könnte ich auf den Wechsel zwischen 2D und 3D verzichten, so, wie er in Other M vorkam. Auf der Wii U ist das dann sowieso nicht mehr in der Form möglich, denke ich.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #50: Robert Cop

    yVGM9jG.png


    "01001001 00100000 01100001 01101101 00100000 01110100 01101000 01100101 00100000 01101100 01100001 01110111"

  • Ich habe Other M bisher noch nie gespielt, daher kann ich es wirklich nicht beurteilen, ob es gut oder schlecht ist, aber eine solche Situation bietet in jedem Fall Zündstoff; entweder die Entwickler reißen sich zusammen und lernen aus den Fehlern, die sie gemacht haben (was ich jetzt einmal ganz dreist in die von Megaolf beschriebene "Verhasstheit" interpretieren werde) und zaubern ein Bombenspiel auf die neue Konsole oder es endet in einem Disaster.


    Natürlich möchte ich ein neues Metroid-Spiel, aber ich habe schon den Anspruch, dass es gut wird und ich den Kauf dann nicht bereue. Schließlich wird man es nicht als Freeware um die Ohren geworfen bekommen.

    Le noir, ce mot désigne depuis un époque lointaine le nom du déstin.
    Les deux vierges règnent sur la mort.
    Les mains noires protègent la paix de nouveau-nés.

  • Ich fand Other M gut und soweit ich das bis jetzt beurteilen kann, ist Echoes mit großem Abstand der von mir am wenigsten geliebte Metroid Teil. Hunters habe ich mangels Interesse nicht gespielt. Ich mag keine 3D Grafik am DS, das sieht grauenhaft aus. Gut, Other M ist schon weit hinter den anderen Metroids, aber die sind auch wirklich genial und würden es locker in die engere Auswahl meiner absoluten Lieblingsspiele schaffen. Dennoch gefiel mir Other M und ich würde mir ein neues Metroid sofort kaufen.
    Es gibt ja Gerüchte zu einem anstehenden Besitzerwechsel von Rare. Vielleicht machen die ja ein neues Metroid.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #50: Robert Cop

    yVGM9jG.png


    "01001001 00100000 01100001 01101101 00100000 01110100 01101000 01100101 00100000 01101100 01100001 01110111"


  • Es gibt ja Gerüchte zu einem anstehenden Besitzerwechsel von Rare. Vielleicht machen die ja ein neues Metroid.


    Das ist ja mal ziemlich weit gegriffen. Warum grad Rare. Da könntest du gleich jedes Studio genannt haben. Rare hat nichts mehr mit dem alten Rare zu tun und von all den Leuten, die früher unter Nintendos Führung dort gearbeitet haben, sind vlt noch 5 % übrig.


    Es gibt sicher Ansätze in Other M, die mir gefallen hätten, wie zB das 2D mit dem 3D Gameplay zu vermischen. Und als der erster Trailer rauskam, war sicher jeder Metroid Fan aus dem Häuschen. Doch Other M hat 3 entscheidende fehler gemacht. Samus Charakter wurde total umgestaltet. Isolationsgefühl war dahin. Erkundungsgeist war verschwunden. Daneben gab es kleinere Defizite, wie einen jämmerlichen Soundtrack (für Metroid verhältnisse versteht sich), NInja Gaiden Grafikdesign und ein unausbalanciertes Gameplay. Einzig, die Grafik war für Wii Verhältnisse gut ausgefallen.

  • Samus Charakter wurde total umgestaltet.

    Was für einen Charakter hat Samus denn bitte? Man erfährt vielleicht in den Mangas oder Fanfictions etwas, aber in welchem Teil erfährt man denn bitte etwas über ihren Charakter. Sie redet nie etwas, sie nimmt Geschehnisse Kommentarlos hin. Nur in Fusion sagt sie ein paar Sätze, die aber, wenn man es genau nimmt, sehr gut zu Other M passen. Was für ein Charakter wird den bei Other M zerstört? Das ist eigentlich der Kritikpunkt, denn alle immer nennen, aber ich habe noch nie eine richtige Antwort darauf gehört oder eine Begründung. Das einzige, was kommt, ist, dass Samus in Other M naiv ist und ohne zu fragen gehorcht, wo sie doch eine Kopfgeldjägerin ist. Aber wo steht denn geschrieben, dass Samus diese Entwicklung nicht durchmachen kann?
    Viele Leute kritisieren auch Other M aufs schärfste, ohne annähernd alle Teile gespielt zu haben. Für mich ist z.B. ganz klar Echoes bei weitem das schlechteste Metroid.

    Isolationsgefühl war dahin.

    Das Isolationsgefühl ist bei Echoes auch dahin, weil man da ständig diesen Wächter trifft oder bei Fusion, da man ständig Kontakt mit dem Computer hat. Selbst in Corruption hat man stets Kontakt zu den Computern, mehrmals trifft man auf Soldaten der Föderation und kämpft mit denen.


    Erkundungsgeist war verschwunden.

    In Fusion gab es ebenfalls keinen Erkundungsgeist. Man wurde von einem Terminal zum Nächsten geschickt.


    Daneben gab es kleinere Defizite, wie einen jämmerlichen Soundtrack

    An den kann ich mich nicht mehr so gut erinnern. Für mich hatte Echoes einen weitaus jämmerlicheren Soundtrack.


    Ich verstehe nicht, warum Leute auf Other M herumhacken, wo es doch vorher schon Metroids gab, die Dinge gemacht haben, welche Other M vorgeworfen wurden. Ich hatte großen Spass damit und Gott weiß, ich bin warscheinlich der erste, der rumheult, wenn ein Spiel sich zu sehr von seinen Wurzeln entfernt oder einfach scheiße ist. Ich sehe einfach die Kritikpunkte nicht. Ich glaube einfach, dass die Leute zu sehr gehyped waren und sich ein zweites Prime gewünscht haben, aber das gabs nicht und aus Frust ist es halt das schlechteste, obwohl viele "nur" Prime und vielleicht mal Super Metroid gespielt haben. War doch bei Wind Waker das selbe, wo sich viele über den Grafikstil aufgeregt haben, weil sie sich ein zweites Ocarina of Time gewünscht haben.
    Ich hatte großen Spass bei Other M und mir hat auch die Story gefallen, die, nachdem ich Fusion gespielt habe, toll ins Universum integriert wurde. Und seien wir doch mal ehrlich, Mc Bain, Metroid hat nicht wirklich eine komplexe Story, die über "rette das Universum vor Mother Brain/Dark Samus/X/Phazon" hinausgeht. Ihr tut gerade so, als hätte Metroid so eine komplexe Story wie Metal Gear, wo man viel falsch machen kann.



    @Rare: Ja eh, aber das wär wohl immer so, dass bei einem Studio Leute kommen und gehen. Rare hat halt schon eine lang und damals sehr erfolgreiche Geschichte mit Nintendo, auf die sie zurückblicken können. Außerdem haben sie sowohl Erfahrung mit 2D als auch mit 3D Titeln, mit Shootern und Adventurespielen.


    Btw, hab ich grad beim Browsen von Wikipedia auf der Seite zu Retro Studios gefunden.


    Zitat

    Retro has received a Wii U development kit, and is reportedly working on "a project everyone wants us to do."[40] Miyamoto has said he would like to work with Retro in a Legend of Zelda game, however he says that the current game Retro is working on is not Zelda.

    Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Retro_Studios


    Optimisten könnten jetzt ja sagen, dass es sich um Metroid handelt? Immerhin würde der Satz "wants us to do" doch darauf hindeuten, da allen Prime gefallen hat, was von Retro Studios ist, und nun "alle" möchten, dass sie einem neuen Metroid ihren Stempel aufdrücken.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #50: Robert Cop

    yVGM9jG.png


    "01001001 00100000 01100001 01101101 00100000 01110100 01101000 01100101 00100000 01101100 01100001 01110111"

  • Ich persönlich hoffe hier zwar auf ein Star Fox aber ok.


    Außerdem hatte man bei Echoes nicht STÄNDIG Kontakt mit den Luminoth, sodass man sich doch isoliert fühlte.
    Ich persönlich empfinde MP3, Other M und Fusion als die schrecklichsten Teile der Metroid Serie, da man ständig Kontakt zu anderen Leuten hatte.


    Other M ist außerdem noch so unglaublich behindert, weil sie sich von diesem komischen Typen, der ihr eigentlich NICHTS und zwar REIN GAR NICHTS zu sagen hatte, plötzlich alles befehlen lässt von wegen, eyo, du darfst deine Waffen nichtmehr benutzen, hurrdurr ich war mal dein Vorgesetzter also stfu bitch.

  • Other M ist außerdem noch so unglaublich behindert, weil sie sich von diesem komischen Typen, der ihr eigentlich NICHTS und zwar REIN GAR NICHTS zu sagen hatte, plötzlich alles befehlen lässt von wegen, eyo, du darfst deine Waffen nichtmehr benutzen, hurrdurr ich war mal dein Vorgesetzter also stfu bitch.

    Das rührt aber daher dass sie vor Adam und seinen Entscheidungen eben noch unheimlichen Respekt und Achtung hat und eben auch eine emotionale Bindung zu ihm hat. Da muss er kein direkter Vorgesetzter sein dass sie ihm gehorcht. Das merkt man unter anderem auch daran dass sie ihren Befehlen erst wiederspricht als sie meint, Adam hätte die Gruppe verraten.

  • Dennoch bricht es einfach mit Allem, was sich jemand wie ich, der jeden Metroid Teil in sich aufgesogen hat, von Samus vorgestellt hat.
    Ich könnte jetzt eine ellenlange Liste posten, was mich an Other M so stört, aber das ist nicht der Sinn des Threads, oder?

  • Was für einen Charakter hat Samus denn bitte? Man erfährt vielleicht in den Mangas oder Fanfictions etwas, aber in welchem Teil erfährt man denn bitte etwas über ihren Charakter. Sie redet nie etwas, sie nimmt Geschehnisse Kommentarlos hin. Nur in Fusion sagt sie ein paar Sätze, die aber, wenn man es genau nimmt, sehr gut zu Other M passen. Was für ein Charakter wird den bei Other M zerstört? Das ist eigentlich der Kritikpunkt, denn alle immer nennen, aber ich habe noch nie eine richtige Antwort darauf gehört oder eine Begründung. Das einzige, was kommt, ist, dass Samus in Other M naiv ist und ohne zu fragen gehorcht, wo sie doch eine Kopfgeldjägerin ist. Aber wo steht denn geschrieben, dass Samus diese Entwicklung nicht durchmachen kann?
    Viele Leute kritisieren auch Other M aufs schärfste, ohne annähernd alle Teile gespielt zu haben. Für mich ist z.B. ganz klar Echoes bei weitem das schlechteste Metroid.

    Aber sowas von signed. Von allen Kritikpunkten an Other M hab ich den nie kapiert. Man kann einen Charakter nicht kaputt machen, wenn er gar keinen hatte. Allerhöchstens die Illusion oder Vorstellung davon, aber deswegen mach ich mich nicht nass.


    Um mal beim Thema zu bleiben: Ich würde mich auf jeden Fall auf einen neuen Teil der Reihe freuen, obwohl ich nicht wirklich vorhersagen kann, was mit der Reihe in Zukunft passieren wird. Ich weiß nicht, ob mir noch ein Prime abklatsch gefallen würde, da die Trilogie ja irgendwie schon beendet ist und wenn man neue Experimente in 3D Metroids probiert, heulen alle rum. Hm...


    Achja, warum ist hier eigentlich das Metroid Fieber ausgebrochen? Nicht, dass es mich stört, ich wundere mich nur.

  • Was für einen Charakter hat Samus denn bitte? Man erfährt vielleicht in den Mangas oder Fanfictions etwas, aber in welchem Teil erfährt man denn bitte etwas über ihren Charakter. Sie redet nie etwas, sie nimmt Geschehnisse Kommentarlos hin. Nur in Fusion sagt sie ein paar Sätze, die aber, wenn man es genau nimmt, sehr gut zu Other M passen. Was für ein Charakter wird den bei Other M zerstört? Das ist eigentlich der Kritikpunkt, denn alle immer nennen, aber ich habe noch nie eine richtige Antwort darauf gehört oder eine Begründung. Das einzige, was kommt, ist, dass Samus in Other M naiv ist und ohne zu fragen gehorcht, wo sie doch eine Kopfgeldjägerin ist. Aber wo steht denn geschrieben, dass Samus diese Entwicklung nicht durchmachen kann?
    Viele Leute kritisieren auch Other M aufs schärfste, ohne annähernd alle Teile gespielt zu haben. Für mich ist z.B. ganz klar Echoes bei weitem das schlechteste Metroid.


    Das ist ja gerade der Punkt. Samus' Charakter wurde nie weiter ausgearbeitet, sie ist seit 1987 diese stille und in sich gekehrte 'Weltraumamazone', die ihre Aufträge zwar nicht problemlos, aber seelisch und körperlich intakt abschließt.
    Other M hat sie - in meinen Augen - als unsichere Teenagerin dargestellt, die zwar immer noch gut kämpfen kann, aber danach ihrem Tagebuch ihr Herz ausschüttet, während sie sich ihre Augen an ihrem Kopfkissen ausweint. Das mag für dich nicht weiter schlimm aussehen, aber für mich und vermutlich die meisten anderen hat das ein zentrales Element der Metroid-Reihe ausgehebelt, nämlich das Gefühl, auf sich gestellt zu sein. (Fusion gilt für mich nicht, weil sie da trotzdem der einzige Mensch ist. Adam erteilt ihr zwar Befehle, aber er ist ein Computer, also hat man das Ganze im Kleinen doch selber zu lösen.)
    Ein zweiter Aspekt, der zu dem 'Ich bin ganz alleine'-Gefühl beiträgt, das die Metroid-Spiele ausmacht, ist die mangelnde Linearität. Man geht hierhin, sammelt was ein, guckt, wo man jetzt hinkommt, findet was neues etc. Gabs bei Other M überhaupt nicht. Das heißt, selbst wenn Samus nicht ihr Tagebuch geschrieben hätte, hätte es sich nicht angefühlt wie Metroid. (Fusion und so ziemlich jedes andere Metroid macht das um Welten besser.)
    Meine Meinung dazu und mein Versuch einer Erklärung, warum ich Other M absolut nicht leiden kann.


    /edit: Ach ja, ich hab grade Fusion als Vergleichsmaßstab genommen, weil ich mir gedacht hab, dass da am ehesten einer sowas schreit wie 'aber da hat sie auch gesprochen!'
    Ja, das hat sie, aber nur 3 oder 4 Zeilen. Und nichts davon war so emotional, dass ich mir an den Kopf fassen und weinen wollte, weil es das Spielgefühl zerstört.