Xenoblade Chronicles X



  • Schon vor zwei Jahren, versprachen die feinen Herren von Monolith Soft, dass man mit ihrem kommenden Next-Gen Project, zeigen werde, dass die Japanische Spielindustrie, noch lange nicht am Ende ist. Man möchte sich mit dem großen RPG Entwickler Bethesda messen, nein, ihn sogar überflügeln.


    Heute auf der Nintendo Direct, hat Nintendo Präsident Saturo Iwata eine Minute vor Schluss, die Bombe platzen lassen. Was zusehen war, ist ein RPG von wahrer Mammut Größe.


  • So wie ich das sehe, dürfte X ein (geistiger) Nachfolger von Xenoblade sein. Das muss nicht schlecht sein, ich fand Xenoblade nur einfach unspektakulär. Ein Rollenspiel unter vielen.
    Vom Gameplay her sieht es ja sehr ähnlich aus. Das heißt, unspektakuläres Buttonmashen. Die Grafik sieht schick aus, aber nichts Revolutionäres. Vielleicht kommt es ja auch auf der Xbox und Playstation raus, was ich sehr begrüßen würde, da mir die Steuerungsmöglichkeiten da doch mehr zusagen.


    Ansonsten kann ich aus dem Trailer noch nicht viel herauslesen. Gespannt bin ich, da ich Rollenspiele mag. Dennoch bin ich skeptisch, weil Xenoblade einfach nicht meine Erwartungen erfüllt hat.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Das Einzige von der Nintendo Direct das meine Aufmerksamkeit bekommen hat. Habe Xenoblade nie gespielt, fand es auf Videos aber immer interessant. Das erste Nintendo Spiel das HD-würdig erscheint, auch wenn es noch Verbesserungen geben muss. Eckiges Ufer etc.
    Dennoch vertraue ich Monolith, dass sie mindestens ein gutes Spiel abliefern werden.


    Ich habe zwar keine Ahnung, wie sich Xenoblade verkauft hat, aber mit der Rezeptur aus Xenoblade (weite Landschaften, Action-RPG), Mechs ala Zone of the Enders (Japaner fahren auf sowas ja ab) plus Dinoähnliche Kreaturen ala Monster Hunter (auch darauf fahren die Jaapaner ab), könnte es diesmal sogar ein finanzieller Erfolg in Japan werden...falls das Spiel denn gut wird (wovon ich ausgehe).

  • Als ich das Video gesehen habe, dachte ich eigentlich sofort an einen Nachfolger von Xenoblade. Das Interface sowie die Welt sind einfach viel zu ähnlich. Sogar die Waffen der Charaktere kamen schon bei Xenoblade Chronicles vor.


    Da ich Xenoblade mochte, freue ich mich natürlich über diese Info. Zwar kann ich mit diesen großen Transformer-Dingern nicht so viel anfangen, aber solange sie kein Hauptelement des Spiels sind, soll es mir recht sein.
    Noch ist aber zu wenig von dem Spiel bekannt, um eine großartige Meinung darüber abgeben zu können... Es sieht sehr gut aus und die Musik ist auch klasse (wie schon damals bei Xenoblade), aber WAS dieses Spiel am Ende nun wirklich ist, ist noch etwas zu unklar.

  • Die Szenen sehen schon aus, als könnten sie Ingame sein. Gefällt mir schon ganz gut, die Hintergründe sind sehr schön gemacht. Mechs sind zwar nicht so mein Ding, aber man sieht den Charakter ja oft genug ohne herumlaufen, von daher habe ich keine Sorge, dass es nett wird. Xenoblade Chronicles hat mir zwar nicht so gefallen, dennoch werde ich diesem Spiel eine Chance geben. Ich habe schon ganz anderen Spielen eine Chance gegeben. Trotzdem hoffe ich ein wenig, dass sich das Spiel von der Mittelmäßigkeit etwas abhebt, immerhin hat die Wii U mit der Playstation 4 wieder einen sehr starken Konkurrenten, was Rollenspiele betrifft.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Neben DKC Tropcial Freeze mein Most Wanted Nintendo Game. ich bin mir ziemlich sicher, dass Monolith Soft wieder ein Referenz RPG Kracher hervorbringt. Grafisch neben MK8 bsiher der beste Titel für die Wii U. Freue mich schon auf die grandiose große Welt. Mechs sind cool!

  • Gibts eigentlich irgendwelche neuen Infos zum Spiel, neue Gameplayszenen, Videos, ein Releasetermin oder ähnliches? Würde mich bei diesem Spiel gern etwas auf dem Laufenden halten, allerdings ist es schwer an neue Infos zu kommen, vielleicht weiß ja einer von euch mehr.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Es gibt ja zum Spiel wieder einige neue Videos, ua von einer Nintendo Direct. Was ich da sehe, erinnert schon sehr stark an Xenoblade Chronicles für die Wii. Das Spiel mag nicht schlecht sein, aber es verdient in meinen Augen die Note Meh. Nichts was sonderlich hervorsticht, eher langweiliges buttonmash Kampfsystem und die Story war eigentlich auch weniger der Bringer. Und genau da sehe ich irgendwo Xenoblade für die Wii U. Als mittelmäßigen Nachfolger, der über den Meh Status nicht hinwegkommt. Es mag vielleicht auf der Wii U hervorstechen, da meines Wissens nach nicht sonderlich viele RPGs herauskommen (werden) aber als Spiel sehe ich wenig Potential. Schon allein die Kämpfe sehen wieder so derb langweilig aus wie damals bei Xenoblade auf der Wii und ich würde meinen Arsch verwetten, dass sie das Ballancing wieder nicht in den Griff bekommen werden, weil sie ihr ganzes Augenmerk auf die blöden Mechs und die Grafik lenken.
    Ich kann diese Skepsis einfach nicht abstellen, von wegen dem Spiel keine Chance geben. Aber ein Nachfolger eines Spiels, das ich nicht wenig gespielt hab und das mir einfach kaum gefallen hat, weil es sich gespielt hat wie ein Schluck Wasser, welcher nahezu ident aussieht, verdient ein wenig Skepsis meinerseits

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Vielleicht sollte man den Thread mal umbenennen in "Xenoblade Chronicles X", denn das ist ja der neue Titel des Projekts, wie gestern auf der E3 bekannt gegeben wurde.


    Bei dem Trailer, der lauter Weltraumkämpfe zeigt, war ich noch mittelmäßig begeistert, aber die spätere Vorstellung hat es mir dann doch angetan. Als sie probeweise mal etwas durch die Welt gelaufen sind, kamen in mir sofort die Xenoblade-Erinnerungen wieder auf und ich hab richtig Lust bekommen auf das Spiel. Es scheint sich am Kampfsystem und auch sonst ja nicht total viel geändert zu haben, was ich nicht schlimm finde. Mir hat es grafisch gut gefallen und ich freue mich schon auf den Titel!
    Bei den riesigen Gegnern mit Level 4 war ich jedoch etwas irritiert. :D

  • Es gibt ein paar neue Bilder zum Spiel


    http://www.gamefront.de/archiv…cles-X---Screenshots.html


    Irgendwie schaut für mich das Art Design total nach Phantasy Star aus, ich weiß auch nicht warum


    Herauskommen soll es laut der Liste weltweiter Erscheinungstermine von Nintendo am 29.04.2015 in Japan

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Ich habe mir jetzt drei neue Videos angeschaut und das Spiel erinnert mich einfach vom Stil her immer mehr an Phantasy Star Online, auch, was die Charaktermodelle, die Animationen und den Sound betrifft. Es wirkt mit der offenen Welt, in der jede Menge Monster herumlaufen ein wenig wie ein MMO RPG, dennoch bin ich gespannt, wie es sich dann spielen wird, ob es diesmal auch tiefgründigere Nebenquests gibt oder alles beim Alten bleibt

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Wer sich übrigens nicht sicher ist, ob er sich das Spiel kaufen will, kann er sich übrigens hier ein Review von einem Youtuber namens Kegy anschauen:


    Das Spiel erscheint übrigens am 04. Dezember hierzulande und kann übrigens hier vorbestellt werden.
    Ob ich es mir kaufen will, weiß ich noch nicht.

  • Also ich zock das Game jetzt schon eine ganze Weile und muss leider sagen das ich damit überhaupt nix anfangen kann. Irgendwie fühlt sich das Spiel für mich nicht sonderlich in sich schlüssig an. Die Sidequests z.B. sind sehr MMORPG-mäßig aufgebaut, mit allerlei Fetch Quests usw. Und da sieht das dann so aus:


    Such Quests: Suche nach einem bestimmten Item. Aber der Knüller bei der Sache: Nirgendwo wird erwähnt, gezeigt oder beschrieben wo man danach suchen darf. Also ist es einfach nur ein Ratespiel. Und selbst wenn man mal ein Exemplar findet könnte sich auch herausstellen, dass das nur ein Random Drop war und das Item wirklich nur durch eine sehr geringe Drop Wahrscheinlichkeit zu finden ist.


    Jagd Quests: Leider bekommt man viel zu oft Quests wo man Monster jagen muss die viel niedriger oder höher gelevelt sind als man selbst. Hier erwartet einen dann entweder keine Herausforderung oder ein unbezwingbarer Feind und man darf die Quest erst einmal verstauben lassen.


    Verfügbare Quests: In Kombination mit oben genanntem auch ganz schön. Neue Quests werden nicht sporadisch sondern erst verfügbar wenn man die alten angebotenen Quests abschließt. Hat man also einen ganzen Batzen Quests angesammelt, die man überhaupt nicht leiden kann (also ignoriert hat), steckt man irgendwann einfach mit diesen uninteressanten Quests fest.


    Dazu kommt das mir das Spiel überhaupt keinen Anreiz zum erkunden gibt. Manchmal muss man im Spiel einen gewissen Grad in einem Gebiet erkunden um weiter fortschreiten zu können, z.B. 25% in Oblivia. Und das Ganze sieht dann wirklich nur so aus, das man von Sondenpunkt zu Sondenpunkt läuft und unterwegs höchstens mal ein paar Items oder Archäologie/Mechanik/Biologie Funde abfarmt.


    Wie gesagt, das Spiel ist mir einfach viel zu wenig in sich geschlossen. Wenn ich Sidequests mache spamme ich die Schnellreise Funktion und es geht von einer Region zur nächsten - ohne jegliche Koherenz. Wenn ich Gebiete entdecke laufe ich einfach von A nach B und arbeite Sondenpunkte ab. Das Spektakel fühlt sich genauso wie ein MMORPG an, aber ein ziemlich seltsames. Lieber würde ich erst einen Haufen Quests für ein bestimmtes Gebiet annehmen, von mir aus auch erst dort. Und dann auf Reisen gehen, Entdeckungen machen und die Quests durchgehen. Und letzendlich dann auch die Hauptquest fortführen.


    Nicht alles so durcheinander, nicht miteinander verbunden, hackelig, stockend, gesplittert. Ich hab echt versucht das Spiel zu mögen, aber das ist mir einfach irgendwie zu bunt und systemlos zusammengewürfelt alles. :/

  • God Damned, kannst du diesen Beitrag nicht einen Tag früher schreiben? Ich habe mir das Spiel nämlich gestern gekauft, da es dann doch recht positive Resonanz von verschiedenen Formaten bekam und ich der Wii U sowie dem Spiel einfach eine Chance geben wollte, aber der Scheiß klingt ja echt genau nach dem, was ich befürchtet habe, nämlich, dass es genau wie der erste Teil ist. Ojemine, ich hoffe, dass es mir besser gefällt, als dir bzw. ich mit dem ganzen Bullshit besser leben kann, als du. Es kommt nicht selten vor, dass mir dumme Spielprinzipe am Ende doch garnicht so schlecht gefallen, wenn das Gameplay halbwegs in Ordnung ist. Vor den ganzen dummen und eintönigen Quests habe ich mich ein bisschen gefürchtet und mit MMORPG Gameplay bringst du eigentlich ganz gut auf den Punkt, wie sich der erste Teil schon anfühlte. Belangloses herumlaufen und monotones Kämpfen und Questen auf Kosten einer soliden Geschichte.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Also hassen tu ich das Spiel nicht und ich dattel jeden 2. Tag auch noch ein paar Stunden. Allerdings wird es bei mir auch nicht viel besser werden als "Enjoying for what it is". Dafür ist mir das Abenteuer wie gesagt zu inkonsequent und zu wenig in sich geschlossen. Vor allem wenn man den Fokus auf Nebenquests und -tätigkeiten legt fällt dieser Umstand besonders stark auf. Man bekommt nur vereinzelte gute Quests während der Rest eben nur aus Sammeln, über- oder unterlevelte Monster oder vielleicht auch Miranium farmen besteht. Und selbst die passenden Nebenquests sind dann über verschiedene Regionen verteilt. Da mangelt es mir einfach an Immersion.


    Ich kann mir aber vorstellen dass das Spiel um einiges genießbarer ist, wenn man sich überwiegend auf die Kampagnenmissionen konzentriert und nur auf Nebenmissionen zurückgreift, wenn eine eben dieser noch eine zu große Herausforderung darstellt. Gebiete erforschen oder Harmoniemissionen muss man letzendlich eh als Teil der Kampagnen-Voraussetzungen machen. Also wie gesagt: Konzentrier dich auf die Kampagne und nimm passende Nebenquests an, wenn du etwas trainieren/aufleveln musst. So lässt sich das Ganze wohl am besten kaschieren.


    Was die ganzen Traumwertungen sollen kann ich aber auch nicht ganz nachvollziehen. :P

  • Ich schätze die Traumwertungen kamen, frei nach dem Metal Gear 4 Prinzip, auf Grund des fehlenden Bewertungskontextes zustande. Es gibt auf der Wii U einfach kaum gute und keine vergleichbaren Spiele, daher wird wohl ein Spiel, das technisch kein kompletter Scheiß ist, recht gut bewertet werden. Ich hoffe immer noch, dass es mir gefallen oder zumindest nicht zu sehr nerven wird. Ich bin an und für sich offen für derartige Spiele und habe den Vorgänger nicht als schrecklich empfunden, zumindest war er spielbar, nur leider viel zu Durchschnittlich und wenig Abwechslungsreich. Der Vergleich mit einem MMORPG gefällt mir immer besser, das ist richtig treffend, vor allem auch, was das Pacing, Charakterentwicklung und das Gameplay des Vorgängers betrifft

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Ich hab das Spiel nicht gekauft, aber am Wochenende ein bisschen was davon sehen können, wohl sehr zu anfangs, und es selbst schon als MMORPG ohne Onlinefaktor betitelt. Man sucht sich seine Klasse aus, läuft ahnungslos in einer riesigen Sandboxwelt, die mit Monstern gefüllt ist und immerhin hübsch aussieht, herum und hofft, dass man irgendwann das Ziel des gelben Markers findet, stößt dabei aber an unüberwindbare Stellen. Das ist, was ich gesehen hab und was mir missfällt. Zumindest das Kampfsystem erschien mir grundlegend okay. Erinnert mich sogar fast an Monster Hunter, dessen Hype sich mir völlig entzieht, weil ich da das Gefühl hab, nur rumzulaufen und Monster zu suchen.
    Positiv aufgefallen sind mir zumindest der Soundtrack und dieses maskottchenartige Dingsbums. Ansonsten ist das Spiel wie gesagt für Wii U-Verhältnisse schon hübsch. Ich hatte den Eindruck, dass man sich mit den Upgrades von irgendwelchen Sachen und dem Aufbau vielleicht noch einigermaßen beschäftigen könnte. Von der Story hab ich zu wenig mitbekommen.


    Ich bin wirklich verwundert über die Wertungen jenseits der 90. Wenn ich so eure Posts lese, scheint das Spiel nicht mal später großartig anzuziehen.

  • Ich würde wie Megaolf auch sagen, das es am fehlenden Bewertungsmaßstab und auch Hype liegt, dass das Spiel so gut bewertet wurde. Ich meine, die Kämpfe sind echt interessant, die Welt ist wunderschön anzuschauen, ich mag auch die Story und New LA sehr & sogar der teilweise kritisierte Soundtrack gefällt mir fast ausschließlich gut. Aber das Spiel funktioniert nur einigermaßen gut wenn man sich voll und ganz auf die Kampagnenmissionen konzentriert. Wer sich erst mal auf Sidequests und -tätigkeiten ausrichten möchte, wird nur mit vereinzelten guten Quests, jede Menge Schnellreisen in zufällige Gebiete und viel von A nach B laufen "bestraft". Für mich steckt da wenig Immersion hinter.


    Wenn es schon so MMORPG-lastig hätte sein müssen, dann wenigstens wie ein sinnvolles MMORPG. Es hätte z.B. deutlich weniger Außenposten geben können, dafür aber größere und detailliertere. Wo es dann ein dediziertes Missionsterminal (Sidequests) für das jeweilige Gebiet geben könnte, wo ich passendere Quests bekomme und mich motivieren, ein Gebiet ausgiebig zu erkunden. Und fixierte Quests, die man von NPC's bekommt, hätte man dann auch dort im Außenposten annehmen können. Und der Schwierigkeitsmaßstab ist auch eher schlecht als recht.


    Was soll ich denn großartig mit einem 5-Sterne-System (wobei es aber dicke und dünne Sterne gibt) anfangen, wenn mir das Spiel auch einfach das jeweilige Level verraten könnte. Diese ganzen Ratespiele sind doch einfach nur schlechte Design-Entscheidungen. Aber naja, jetzt kann man das Spiel nur als das akzeptieren, was es ist. :P