Super Mario Maker

  • Leider spiele ich Mario Maker viel zu wenig, dabei ist es so ein tolles Spiel. Über das Update freue ich mich dennoch und vielleicht treibt es mich auch mal an, ein Level zu bauen?


    Ich muss aber ehrlich sagen, dass die Sache für mich eher spannend ist, da ich zum Einschlafen sehr oft Mario Maker-Streamer anschaue und die sind alle unterfordert mit dem Experten-Modus… ich will sie bei dem Super-Expert-Modus schwitzen sehen.
    Für mich selbst sind so Level nichts. Ich habe da absolut keinen Nerv für und finde schon Expert zu schwer. Daher aber eigentlich gut für mich… nun habe ich „neuen Inhalt“ zum genießen, wenn auch nur passiv.


    Generell finde ich es aber toll, dass das Spiel so viel Support bekommt. So oft ich auch über Nintendo meckere, was Updates etc. angeht, sind die immer ganz vorne mit dabei.

  • Ich muss sagen, dass Super Mario Maker bisher mein größter Anreitz wäre mir eine WiiU anzuschaffen. Das Problem ist, wenn ich das später machen wollte ist die Community mittlerweile zu klein weil Super Mario Maker älter und die WiiU ja generell eher schwach verkauft wurde. Ich bin gespannt wie Nintendo das ganze Handelt. Schließlich lebt der Mario Maker von der Community.


    Ich glaube die beste Lösung wäre es wenn Super Mario Maker von der Konsolen-Plattform losgelöst wird und genauso immer weiter geführt wird. Quasi, kein Super Mario Maker 2 für die Zukunft und wenn dann nur wenn es mit dem alten Super Mario Maker zusammen funktioniert.


    Die neuen Updates finde ich sehr cool! Insbesondere den Schlüssel und die Schlüssel-Münzen.

  • Super Mario Maker habe ich zu Release richtig viel gespielt und ich hatte extrem viel Spaß dabei. Doch mit der Zeit wird auch dieses "Spiel" einfach langweilig, was ja auch vollkommen normal ist. Ich dachte nur, dass die Begeisterung etwas länger hält. Am Anfang ist eben alles noch neu und man hat irgendwie noch die Motivation, sich durch den 1000. mittelmäßigen Level zu quälen, denn irgendwie machte es ja doch Spaß.


    Mit meinen Levels hatte ich bisher immer recht wenig Erfolg, alle meine 7 Levels haben um die 20 Sterne (bis auf eines, das ich nicht selber erstellt habe), bis auf eines. Der Level heißt "Death Star Destruction!" und hat mittlerweile 139 Sterne erreicht. Auf den Level bin ich besonders stolz, über 800 haben ihn bereits gespielt. Das ist eindeutig an der Star Wars-Thematik festzumachen, ansonsten hätte der nie so viele Sterne. Ich hatte schon viel bessere und die haben bei Weitem nicht so eine hohe Beliebtheit. Aber er ist trotzdem ganz gut geworden, ein paar Anspielungen sind enthalten. Wer es spielen möchte:


    * Death Star Destruction! *:F8E4-0000-00A7-408E

    No bird soars too high,
    If he soars with his own wings.
    - William Blake

  • Rein von der Konzeption her bringt das Spiel sowohl einige Vorteile als auch Nachteile mit sich. Aber wo fang ich an? Vielleicht damit, dass der Spaß, den man mit dem Spiel hat, zum Großteil auch davon abhängt, wie sich die Levelersteller – die Spieler – anstellen. Trotzdem zählt natürlich auch die Arbeit der Entwickler, die dieses Prinzip erst möglich gemacht hat. Grundsätzlich finde ich sie sehr gut, nur fehlen mir noch paar Dinge. Es hätten noch verschiedenere Settings wie der Wald oder die Wüste reingebracht werden können, oder auch eine größere Auswahl an Musik. Aber Nintendo hat anscheinend gemerkt, dass zum Release des Spiels noch etwas wenig da war, siehe das große Update, das vor einiger Zeit kam. Auch das neue Update, das jetzt vor paar Tagen in der Direct angekündigt wurde, finde ich ziemlich gut, besonders die Idee mit dem Schlüssel und den Schlüssel-Münzen. Hat ja beinahe was von Yoshi’s Island, hehe.
    Trotz dieser fehlenden Dinge sind die Möglichkeiten, Level zu erstellen, aber schon sehr vielfältig, und der Level-Editor ist schön bequem zu bedienen.
    Ansonsten lässt sich das Spiel kaum qualitativ bewerten meiner Meinung nach, denn den wichtigsten Teil übernehmen ja die Leute, die es spielen. Und dazu stehe ich etwas … gespalten, es gibt eben sehr viele gute und schlechte Level, aber das ist nur natürlich. Ich finde aber, dass sich bestimmte Levelarten, wie die Automatiklevel bspw., zu sehr häufen mit der Zeit. Mir ist schon klar, dass solche Level immer sehr aufwändig sind und großen Eindruck machen, aber wenn die Sternrangliste nur noch mit solchen Leveln, teilweise sogar mit Trollleveln, gefüllt ist, gerät es schon etwas aus den Fugen. Aber na ja, die Sternrangliste, die ja zum Großteil an der Popularität der Level orientiert ist, sollte man sowieso nicht als Maßstab für gute Levelvorschläge nehmen. Vielleicht lieber die Levelsammlung der jeweiligen User genauer angucken, sobald man mal zufällig ein wirklich gutes Level gefunden hat.
    Man muss dazu auch sagen, dass Super Mario Maker die NSMB-Reihe ziemlich obsolet macht. Deswegen kann ich mir auch kaum vorstellen, dass jemals wieder ein Teil der Reihe rauskommt, super! (Verzeiht diesen Seitenhieb.) Mario Maker hat eben kein festgelegtes Ende, und es hat jetzt „schon“ mehr (gute) Level, als die NSMB-Reihe es, auch mit weiteren Nachfolgern, jemals haben könnte, wobei das mit der Qualität der ganzen Level nur eine Einschätzung von mir ist.
    Insgesamt auf jeden Fall eine interessante Idee mit guten Aussichten, deren Umsetzung sich gelohnt hat.

  • Ich freue mich schon richtig auf das Update!
    Mal sehen wie viel Zeit ich habe um alles umzusetzen

    Die Legende von Hyrule
    A rising sun will eventually set, a newborn's life will fade. From sun to moon, to moon to sun, give peaceful rest to the living dead. Wandering souls travel where they don't belong, bring them calm with the sun's song.
    A sword wields no strength, unless the hand that holds it has courage.

  • So, das Update ist nun raus. Damit habe ich mein Spukhaus im SMW-Stil fertigstellen können. :D Was gibt es sonst noch für Neuerungen, die in der Direct nicht angesprochen wurden?


    Eins davon ist eine Generalüberholung der Bookmarks. So kann man nun auch die Spielstatistiken wie die Abschlüsse der 100-Mario-Herausforderung auf den verschiedenen Schwierigkeitsstufen einsehen. Dieselben Angaben sieht man ja auch im Spiel selbst, und was jeweils auf der rechten Seite angezeigt wird, ist nun zusätzlich auch noch die Anzahl abgeschlossener Level. Über ein Drop-Down-Menü kann man zu den Stern-Leveln (also den Leveln, denen dieser Spieler einen Stern gegeben hat) sowie, sofern vorhanden, den aufgestellten Weltrekorden und den ersten Abschlüssen schalten.


    Desweiteren gibt es nun die Möglichkeit, sich die Kommentare und die gefallenen Marios in seinem Level genauer anzusehen. Auf der Levelseite gibt es rechts unter dem Vorschaubild ein Symbol, auf dem ein X in einer Sprechblase zu erkennen ist, und dieses führt in eine Art Vorschaumodus für das gesamte Level, wo man sich mitunter auch endlich die Tode im Sub-Areal anschauen kann.


    Ja, das Update feiere ich ganz groß. Wie schon erwähnt... mein Spukhaus ist fertiggestellt und bereits unter den Namen Strangulation hochgeladen. Wer es also mal ausprobieren möchte, wie es ist, fünf rote (bzw. pinke) Münzen in einem großen Spukhaus finden zu müssen, der darf gerne einmal einen Blick darauf werfen. :D

    Le noir, ce mot désigne depuis un époque lointaine le nom du déstin.
    Les deux vierges règnent sur la mort.
    Les mains noires protègent la paix de nouveau-nés.

  • Ich weiß nicht wer es jetzt geschrieben hat aber jemand meinte dass man Mario Maker auf allen Konsolen weiterführen sollte.
    Nun: Dann müssten alle Konsolen die gleichen Eigenschaften haben wie die Wii U oder man müsste Mario Maker umbasteln.
    Alle Konsolen müssten einen Touchscreen haben. Ohne Stelle ich es mir recht umständlich vor

    Die Legende von Hyrule
    A rising sun will eventually set, a newborn's life will fade. From sun to moon, to moon to sun, give peaceful rest to the living dead. Wandering souls travel where they don't belong, bring them calm with the sun's song.
    A sword wields no strength, unless the hand that holds it has courage.

  • Ich habe mithilfe eines Spukhauses, welches ich schon vor dem Update weitgehend gebaut hatte und danach endlich fertigstellen konnte, ein paar Entdeckungen gemacht, was Rücksetzpunkte, auch im Zusammenspiel mit pinken Münzen, angeht:


    Wenn es zwei Rücksetzpunkte in einem Level gibt und man beide aktiviert hat, dann wird der, den man als erstes aktiviert hat, wieder zurückgesetzt. Das hat aufgrund des meist linearen Verlaufs der Level keine Relevanz, aber für nicht lineare Level kann man diesen Umstand durchaus gebrauchen. Wenn man einen Rücksetzpunkt benutzt, dann werden alle rote Münzen gespeichert, die man vor dessen Aktivierung eingesammelt hat; wenn man allerdings alle Münzen in einem Level schon gesammelt hat und dann einen Rücksetzpunkt aktiviert, dann wird man nach dem Ableben jede Münze wieder neu einsammeln müssen.


    Ich weiß nicht wer es jetzt geschrieben hat aber jemand meinte dass man Mario Maker auf allen Konsolen weiterführen sollte.
    Nun: Dann müssten alle Konsolen die gleichen Eigenschaften haben wie die Wii U oder man müsste Mario Maker umbasteln.
    Alle Konsolen müssten einen Touchscreen haben. Ohne Stelle ich es mir recht umständlich vor


    Die Handhabung wäre ohne ein Gamepad oder einer ähnlichen touchscreenorientierten Steuereinheit in der Tat längst nicht so einfach und intuitiv. Aus diesem Grund würde ich nur eine Umsetzung auf dem (New) 3DS als wirklich realistisch betrachten. Genau genommen rechne ich sogar damit, dass dieses Spiel früher oder später genau wie Hyrule Warriors zuvor auf den Handheld gebracht wird, um es noch einem größeren Publikum schmackhaft zu machen.


    Schließlich dürfte die Wii U, wenn man mal ehrlich ist, mit Super Mario Maker gnadenlos unterfordert sein. Dieses Spiel hat keine nennenswerte grafische Leistung – das aufwändigste ist noch die Darstellung im NSMBU-Stil, und die Leistung derer ist im Vergleich zum eigentlichen Spiel ja schon heruntergeschraubt worden. Selbst der normale 3DS dürfte schon etwas vergleichbares auf die Beine stellen können.

    Le noir, ce mot désigne depuis un époque lointaine le nom du déstin.
    Les deux vierges règnent sur la mort.
    Les mains noires protègent la paix de nouveau-nés.

  • Puh, mein Interesse an 2D Marios ist ja irgendwann extrem verblasst und selbst vom Mario Maker Hype habe ich kaum was mitbekommen bzw. hat mich nicht angesprochen. Irgendwie bezweifle ich, dass ich mir das Game als Nicht-WiiU-Besitzer zulegen werde, so schön die Idee auch ist. Selbst den Klassiker Super Mario World habe ich bis heute noch nicht nachgeholt, aber da selbst das mich lediglich sehr selten reizt, werde ich es wohl auch die nächste Zeit nicht umsetzen. Viel lieber würde ich mir Super Mario 3D Land mal gönnen, wenn ich wieder ein Zocker-Hoch hab ^^

  • Der 3DS ist wie für den Mario Maker gemacht. Der Touchscreen bietet sich regelrecht für einen Editor an. Ich freu mich, dass sie das portieren, und werd auf jeden Fall zuschlagen. Schade nur, dass die Level einzig und allein lokal ausgetauscht werden können. Wie ansonsten der Umfang im Vergleich zur Wii U ausfallen wird, werden wir sehen, aber ich denke, so speicherintensiv dürfte das nicht sein, oder?
    Ich krieg fast Lust, mich direkt an Lunar Magic zu machen und meine Levelideen vor dem Release vom Mario Maker auszutoben. Die Vorfreude springt im Dreieck.

  • Im ersten Moment war ich ja noch sehr angetan von der Idee eine portable Version von Mario Maker am 3DS zu haben, doch dass das Feature fehlt, mit dem man die eigenen Level online hochladen kann, ist schon ein extremer Dämpfer.


    Vielleicht ist die Information noch nicht durchgesickert, weil niemand es kommentiert, daher noch mal so, dass jeder es mitbekommt:


    Man wird seine eigens erstellten Level NICHT online stellen können.


    Runterladen von vorhandenen Levels der Wii U-Version wird es geben, aber deine eigenen Kreationen kannst du nur lokal mit Freunden tauschen. Finde diese Politik von Nintendo ehrlich gesagt zum kübeln. Die wollen auf Biegen und Brechen, dass man sich mit Leuten zusammenhockt und spielt… siehe Mario Party und nun das.
    Früher, mit noch nicht so ausgereifter Technik, war dies ja noch vertretbar, aber nun? Wozu ist denn der 3DS (Wii U im Falle von Mario Party) fähig online zu gehen, wenn dieses Feature nicht zum Besten genutzt wird?


    Macht das Spiel für mich extrem unattraktiv, wenn ich ehrlich bin.

  • Die Geschehnisse in der Welt der Spiele geht mir seit längerer Zeit am Ar*ch vorbei und ich sehe solchen Entwicklungen gleichgültig entgegen. Aber hier verstehe ich es wirklich nicht, warum Nintendo nicht einfach den Fans gibt, was sie wollen. Man könnte meinen, sie haben das Spiel kastriert, denn was bleibt denn übrig, wenn man von Super Mario Maker den Online-Modus entfernt? Man baut sich vielleicht 10-20 Level und spielt (wenn man Glück hat und jemanden findet, der einen 3DS+Spiel besitzt) Level von Freunden und Bekannten, die allerdings auch nur sehr begrenzte Abwechslung und nie wirkliche Meisterwerke bieten werden. Super Mario Maker lebt in gewissen Teilen von seiner Community, wie hätte ich sonst meine Level verbessert, wenn ich nicht hunderte Levels von anderen Usern gespielt hätte? Auf Dauer wird sich SMM auf dem 3DS wohl wie ein Multiplayer-Spiel, das man alleine spielt, anfühlen: Von den Entwicklern gibt es ein paar vorgefertigte Stages, aber so richtig Spaß macht es nur, wenn man mit jemand anders/Level von anderen spielen kann.


    Die gesamte Portierungs-Geschichte von Wii U auf 3DS finde ich sowieso bedenklich, denn im Endeffekt bleiben es nur halbgare Lösungen. Hyrule Warriors Legends auf dem 3DS macht Spaß, Xenoblade Chronicles 3D auch (irgendwie), aber es bleibt doch das Gefühl, dass man hier nur eine abgespeckte Version von dem bekommt, was man auf der Wii U bekommen könnte. Yoshi's Wolly World folgt ja dem gleichen Beispiel und ich bin mir sicher, es wird kein Vergleich zu der wirklich schönen Grafik auf der U sein.


    Jetzt bin ich doch ein bisschen vom Thema abgekommen, aber ich bin immer enttäuscht, wenn Nintendo auf einer Direct mal wieder eine Portierung von Spiel XY ankündigt. Kommt nicht auch bald ein Splatoon für den 3DS? :|

    No bird soars too high,
    If he soars with his own wings.
    - William Blake

  • Runterladen von vorhandenen Levels der Wii U-Version wird es geben, aber deine eigenen Kreationen kannst du nur lokal mit Freunden tauschen. Finde diese Politik von Nintendo ehrlich gesagt zum kübeln.

    Ich bin mir sicher, dass Nintendo mit dieser Taktik erreichen will, dass sich die Leute Freunde suchen. Eine andere Erklärung habe ich dafür nicht... Irgendwie muss man ja die Leute aus dem Haus bekommen!


    Ach ja... Das Spiel kann übrigens hier vorbestellt werden, falls jemand daran interessiert ist, es sich zu holen!

  • Ich bin mir sicher, dass Nintendo mit dieser Taktik erreichen will, dass sich die Leute Freunde suchen. Eine andere Erklärung habe ich dafür nicht... Irgendwie muss man ja die Leute aus dem Haus bekommen!

    Die Erklärung dafür ist meiner Ansicht nach eigentlich ziemlich einfach. Wie ja bestens bekannt ist, hat sich die Wii U nicht berauschend verkauft, und selbst diese Server haben Uploads in die Millionenbereiche auf dem Buckel. Jetzt versucht man mal, sich vorzustellen, wie leistungsfähig ein Server sein muss, der zusätzlich zu den über die Wii U hochgeladenen Levelkreationen jetzt auch noch die vom 3DS aushalten muss, der sich wesentlich besser verkauft hat.


    Meiner Ansicht nach würde es rein aus technischen Gründen nicht realisierbar sein, wenn Nintendo weiterhin daran festhalten möchte, seine Onlinedienste kostenlos anbieten zu können.

    Le noir, ce mot désigne depuis un époque lointaine le nom du déstin.
    Les deux vierges règnent sur la mort.
    Les mains noires protègent la paix de nouveau-nés.

  • Auch wenn es nun keine sonderlich große „Überraschung“ darstellen wird, so werden die amiibo offenbar auch mit der 3DS-Version des Spiels kompatibel sein – kann man auf der offiziellen Seite nachprüfen (ganz unten, bei „Upcoming amiibo-compatible games“). Vermutlich wird es wieder dieselbe Funktion haben, wie auch im Wii U-Titel.


    Für mich macht es so oder so das Spiel nicht attraktiver, aber vielleicht ist es für ein paar Amiibo-Sammler eine nette Nachricht.

  • Find das Spiel furchtbar und kann den Hype absolut nicht nachvollziehen. Nach ettlichen Stunden die Ich das Spiel bei einem Freund gezockt hab' bin Ich einfach nur noch enttäuscht und frustriert. Das bauen macht keinen Spass. Die Möglichkeiten die man hat sind einfach zu stark limitiert. Ständig kommen mir irgendwelche Ideen die Ich so aber nicht umsetzen kann, weil Nintendo zahlreiche Elemente nicht eingebaut hat, die man aber problemlos hätte mit in's Spiel integrieren können. Ich hatte stets das Gefühl, sowas wie einen Level-Editor light zu spielen, eine Demo-Version die eigentlich viel mehr bieten könnte.


    Das wäre ja aber an sich gar nicht so schlimm, schliesslich hab' Ich ja noch die schier grenzenlose Anzahl an Leveln die Ich zocken kann. Doch anstatt den von mir erwarteten kurzweiligen und spassigen Jump n Run Welten bekam Ich irgendwie Alles, nur nicht das. Da war echt Alles dabei. Rätsel-, Troll-, Glitch-Level. KP wie viele Level Ich gespielt habe, die Ich nicht gespielt habe, weil Sie sich von selbst gespielt haben. Schön wenn Leute kreativ werden, nur leider macht mir das was dabei heraus kommt im Fall SM Maker keinen Spass. Das meiste war aber eh unausgegorener Quatsch, wo einfach mal was schnell schnell zusammengeschustert und alles in einen Topf geworfen wurde.
    Es hat echt ewig gedauert, bis Ich mal ein Level gefunden hatte, welches Ich gut fand. Dazu musste Ich aber erst in den Thread hier im Forum schauen, da das Bewertungssystem mit den Sternen ebenso für'n Ar*** ist. Deshalb, mein Lob an Moody :] Das war feine Arbeit, hat Spass gemacht~

  • Super Mario Maker kommt ja jetzt auf dem 3DS raus, sofern ich das richtig im Kopf habe. Finde die Idee nach wie vor nett, aber wie damals bei Little Big Planet ist der Reiz für mich weniger, eine Welt zu erschaffen - obwohl das viel intuitiver geht als bei Little Big Planet - als die Welten anderer zu spielen. Habe mir das Spiel auch schon bei einem Kumpel angeschaut, ist ganz nett, aber irgendwie auch nicht mehr als ein nettes Zuckerl zwischendurch, eine "Story" gibt es ja nicht, Progression und schwieriger werdende Levels hat man halt nach eigenem Ermessen, je nachdem, welche Welt man spielt.


    Auf jeden Fall find ich den Release auf dem 3DS aus wirtschaftlicher Sicht logisch, schließlich bietet es sich an, va weil die Technik sich leicht auf den 3DS bringen lässt, aber was kommt als nächstes? Mario Maker Kart? Mario Maker Party? Irgendwo mögen solche Titel schon Daseinsberechtigung haben, aber mehr als ein kleiner Spaß für Zwischendurch sind die Spiele für mich dann doch irgendwie nicht. Nichts, worin ich Stunden eintauchen kann oder mich ewig unterhalten könnte wie Final Fantasy XV - eher ein Snack, aber nicht das richtige, wenn ich hungrig bin

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #52: König Haggard

    king-haggard-last-unicxfx8.jpg

    "Was ist mit deinen Augen? Warum kann ich mich nicht sehen in deinen Augen?"

  • Ryu, der wohl erfolgreichste YouTube im Super Mario Maker Business kreiert in mir mal wieder Lust dieses Spiel zu spielen... und zu besitzen. Ich hoffe sehr, dass Nintendo auf die Idee kommt dieses Spiel auch für die Switch rauszubringen. Komm schon... Ist doch gar nicht so weit entfernt :P Wurde doch mit BotW, MK8 und Splatoon auch gemacht. Wäre natürlich am schönsten wenn es kostenlos im E-Shop wäre. Man kann ja träumen..

  • Super Mario Maker ist durchaus ein Spiel, welches ich gerne in Form von Let's Plays angesehen habe, und gerade weil ich nichts für diese Form übrig habe, sagt viel darüber aus, wie hoch mein Interesse an diesen Spiel liegt.
    Ich wusste bis eben nicht mal, dass es ihn nun wohl auch für den 3DS gibt/geben wird. Werde ich mir wohl bald anschaffen.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop