• Wie gefällt euch die Musik im Spiel? Wie findet ihr die Arrangements bzw Metal Versionen bekannter Melodien?


    Als ich das Spiel zum ersten Mal gespielt habe, gefielen mir die meisten Titel noch, der schnelle Metalsound passte gut zum Spielgeschehen und auch aus anderen Teilen der Warriors Serie ist man diese Art der Musik ja gewohnt. Mittlerweile muss ich aber sagen, dass ich die Songs ermüdent finde. Es kommt mir so vor, als hätten die Entwickler mit aller Gewalt versucht, Metalcover der bekannten Titel zu erstellen. Die Arrangements lassen teilweise nur mehr schwer erkennen, um welches Lied es sich handeln sollte, dabei orientieren sich alle Songs im Spiel an Titeln aus Zeldateilen, zumindest wäre mir nichts anderes aufgefallen. Weniger wäre in diesem Fall mehr gewesen, anstatt jetzt alle Titel mit Zwang zu "vermetalen", hätte es dem Spiel bestimmt nicht schlecht getan, die Songs etwas dezenter anzupassen. Ein klarer Fall von "trying too hard".

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #63: Chargeman Ken

    chargmannkennethk0jt1.jpg

    "ボルガ博士、お許し下さい!"

  • Ich finde die Lieder super! Bei manchen ist mir zwar auch etwas viel Metal dabei (wie in "Eclipse of the Sun") und bei einigen fällt es mir schwer, das Original herauszuhören (zum Beispiel "Heart of the End" im Siegelhain, sofern es überhaupt an das Original angelehnt ist (?)), doch die meisten gefallen mir sehr. Am besten finde ich "Eclipse of the World", das Lied im letzten Level Ganons Schloss. Die Guitar-Version davon mochte ich anfangs weniger, jetzt aber schon mehr.


    Lediglich für "Under Siege" im ersten Level kann ich mich, anders als "Hyrule Field 1", nicht so richtig begeistern, da es zwar in die Situation gut passt, aber doch sehr monoton klingt. Bei den beiden Bossliedern hätte ich mir mehr Innovation gewünscht, da sie ja an Ocarina of Time angelehnt sind und viele wie zum Beispiel ich schon endlose Male gehört haben.


    "Remnant of Twilight" ist, wie ich finde, eine schöne Neupräsentation des Schattenreichs. Auch "Hammer of Stones", "Kakariko Village" und "Skyloft" höre ich mir sehr gerne an.

  • Sowohl im Bild als auch im Ton finde ich das Spiel in großen Teilen geschmacklos. Deswegen auch hier das Wörtchen dazu. Mir gefallen diese ganzen Metal-Remixe überhaupt nicht. Der Soundtrack erinnert an eine Kreation eines Zelda-Fans der sich vor kurzem beigebracht hat mit FL Studio umzugehen. Also bleibt für mich echt fast nichts übrig, was mir am Soundtrack liegen könnte. Nicht mal die Produktion!


    Das erinnert mich auch an diese ganzen geschmacklosen Zelda Dubstep-Remixe die ja echt relativ populär geworden sind. Ich kann das echt nicht nachvollziehen wie man so etwas mögen kann. Ich mein... es gibt auch gute Fanmusik und da will ich auch nochmal Times End von Theophany nennen.

  • Die (teilweise trashy) Rock-Stücke gehören zu der Warriors-Reihe, mindestens genauso wie die massenhaften Gegner, durch welche man sich schnetzelt. Ich würde den OST per se nicht als gut oder herausragend bewerten; auch, wenn manche Stücke wirklich super cool sind; aber generell ist es auf das was man spielt gut abgestimmt.


    Das „Problem“ ist wohl, dass viele hier einen Zelda-OST erwarten. Doch die Musik wird hier nicht von der Legende Kondō Kōji beigesteuert, sondern von den Koei Komponisten Koike Masato und mit jenen Erwartungen, sollte man vielleicht auch an den OST gehen. Es ist ein Warriors-OST (mit Remixen von Zelda, klar).


    Ich finde es passend und gut soweit. Würde es mir nun nicht auf CD kaufen, aber das ist auch nicht mein Anspruch an alle Musik in allen Spielen, solange das Gameplay passend untermalt wird. Was für mich definitiv der Fall ist.