Eure liebste Pokémon Generation

  • Welche Generation ist Euer persönliche Favorit? 25

    1. 1. Gen (Blau/Rot/Gelb) (4) 16%
    2. 2. Gen (Gold/Silber/Kristall) (4) 16%
    3. 3. Gen (Rubin/Saphir/Smaragd, Feuerrot/Blattgrün) (7) 28%
    4. 4. Gen (Diamant/Perl/Platin, HeartGold/SoulSilver) (4) 16%
    5. 5. Gen (Schwarz/Weiß, Schwarz 2/Weiß 2) (4) 16%
    6. 6. Gen (X/Y, Omega Rubin/Alpha Saphir) (1) 4%
    7. 7. Gen (Sonne/Mond, Ultrasonne/Ultramond) (1) 4%

    Tatsache, diesen Thread dürfte es noch nicht geben 8o


    1. Welche der Pokémon Generationen ist Euer Favorit und warum ist dies so?
    2. Ist es zufälligerweise auch die Generation, mit welcher Ihr begonnen habt?
    3. Welche Generationen habt Ihr noch nicht/nicht mehr gespielt?


    Die Remakes wurden in die entsprechenden Generationen ihres Erscheinungsdatums gezogen, da sie auch auf diesem technischen Stand waren und nach der Liga zudem neuere Pokémon gefangen werden konnten.


    Meine Meinung:


    1. Welche der Pokémon Generationen ist Euer Favorit und warum ist dies so?
    Nach etwas Zeit habe ich mich schließlich für die 4. Generation erschienen, welche mit Platin und HeartGold zwei richtige Kracher rausgehauen hat, die ich zocken durfte. Ich fand die Musik super und auch bei HG war es richtig cute, dass einem die Pokémon hinterher gelaufen sind, wenn sie an der 1. Stelle des Teams standen ^-^ zudem haben mir diese Sprites am besten gefallen, denn sie waren richtig scharf und nicht so verpixelt.
    Bei Platin gefielen mir die Arenaleiter sehr gut und auch Champion Cynthia ist ja mein persönlicher Lieblingscharakter aus Pokémon. Troy in Alpha Saphir ist mir jedoch auch unheimlich sympathisch, gegen ihn werde ich aber erst die nächsten Tage antreten. Die Liga in Platin war nicht leicht zu knacken für mich, das gebe ich zu, und den Schwierigkeitsgrad vermisse ich in den neueren Editionen schon etwas. Seit der 6. Gen gings gefühlt bergab.
    HeartGold hat auch richtig zugesetzt in der Liga, Siegfried im Rückkampf mit seinen 3 Dragorans und am schlimmsten von allen: sein Knakrack. Bei HeartGold war die Welt so bunt gestaltet und auch viele Pokémon aus der Story, die man in der 2. Gen so fangen konnte, sind toll. Zudem, 16 Arenaleiter, das war geil mit der Kanto Region noch dabei.
    Zu den Pokémon: lauter Lieblinge von mir sind in der 4. erschienen: Porygon-Z, Kryppuk, Togekiss, Rameidon, Lucario, Frosdedje, Knakrack, Luxtra, Elevoltek, Roserade, Zwirrfinst, Rihornior, Panferno, Glaziola und Kinoso. Das hat mich schon umgehauen, dass wirklich von einigen Pokémon eine zusätzliche Entwicklung dazu kam.
    Des Weiteren habe ich noch so eine Art "Gefühl", dass ich diese Generation am meisten mag, es ist unbeschreiblich.


    2. Ist es zufälligerweise auch die Generation, mit welcher Ihr begonnen habt?
    Nein, ist es nicht, ich habe mit der 5. begonnen. Schwarz 2 ist und bleibt mit der langen Spielzeit von 430h mein Lieblings-Pokémonspiel aufgrund der vielen Erfahrungen und Ereignisse, aber es zählt nicht zu meiner Lieblingsgeneration. Der Schwierigkeitsgrad bei den Arenaleitern war weiterhin super, doch in der Liga hat er etwas abgenommen. Sehr gut war hier jedoch das Geschehen nach der Liga, welches ich besonders bei Platin vermisst habe. Gut gefielen mir natürlich auch die animierten Sprites, doch die Bewegung braucht es im Grunde genommen nicht, wenn ich Spaß an Pokémon haben möchte → siehe 4. Gen. Ich bin selbst überrascht, dass ich nichts gegen die "reglosen Kämpfe" habe, wo ich doch mit animierten in die Welt der Pokémon eingestiegen bin.
    Ich muss aber auch sagen, dass die 5. Gen nur zur Hälfte top ist. Die 2er Teile hatten deutlich mehr zu bieten als die schwachen 1er. Wer die 5. Gen nach Schwarz/Weiß als "mag ich nicht" abgehakt hat, den kann ich verstehen, aber er sollte dringend die Nachfolger ausprobieren, da waren Welten dazwischen.


    3. Welche Generationen habt Ihr noch nicht/nicht mehr gespielt?
    Die ersten 3 Generationen habe ich nicht gespielt. 2 und 3 als Remake (HeartGold und Alpha Saphir), die erste noch überhaupt nicht. Lediglich die After-Story-Geschichte in HeartGold, d.h. ich habe alle Kanto Arenaleiter schon bekämpft, doch das mit Gen 2 Pokémon. Durch den GBA Slot beim DS lite könnte ich noch Feuerrot/Blattgrün und Smaragd nachholen, doch das habe ich fürs erste nicht vor, da habe ich noch andere Games im Sinne.

  • Uh, ein tolles Thema. :)


    1. Welche der Pokémon-Generationen ist euer Favorit und warum ist dies so?
    Generation 3 ist und bleibt meine Lieblingsgeneration. Mit Rubin/Saphir/Smaragd (selbst hatte ich "nur" Rubin und Smaragd) habe ich sehr viel Zeit verbracht und es sind, wenn man alle Runs zusammen nimmt, mit Sicherheit jene Pokémon-Spiele, mit denen ich auf die höchste Stundenanzahl aller Pokémon-Spiele komme.
    Das auch nicht ohne Gründe. Allen voran ist die Hoenn-Region meine absolute Lieblingsregion, ich finde sie abwechslungsreich, schön gestaltet und gut gegliedert. Die 3. Generation hat meines Erachtens nach viele richtig tolle Pokémon hervorgebracht, darunter auch meinen Favoriten aller Legendären Pokémon: Rayquaza. Aber auch viele Nicht-Legendäre, die ich absolut mag, finden sich in dieser Generation wieder. Die Story samt den Antagonisten-Teams finde ich klasse und die Einführung des Zweierkampf-Systems damals fand ich auch super. Auch die Geheimbasen und die Wettbewerbe fand ich eine tolle Sache, vor allem die Wettbewerbe haben mir immer sehr Spaß gemacht.


    Die Generation, die ich am wenigsten mag ist die Zweite. Nicht, dass ich sie richtig schlecht finden würde oder so, aber im Vergleich mit den anderen gefällt sie mir einfach deutlich weniger. Das liegt einerseits an der Region Johto, welche ich irgendwie nie richtig mochte (was am Fehlen eines richtigen Wasser-Gebietes und anderen Aspekten liegt), andererseits auch zum Teil an den Pokémon, wo mir im Vergleich die Pokémon aus anderen Generationen immer besser gefallen haben. Dafür gibt's hier Kanto dazu, das fand ich durchaus positiv.


    Ich scheine übrigens der einzige Pokémon-Spieler auf diesem Planeten zu sein, der es nicht super geil fand, dass einem ein Pokémon ständig hinterherwatschelt, hehe.


    2. Ist es zufälligerweise auch die Generation, mit welcher ihr begonnen habt?
    Nein, ich bin mit Pokémon aufgewachsen und tauchte das erste Mal als Kind damals mit der 1. Generation in die Pokémon-Welt ein und bin seitdem nicht mehr von den Pokémon wegzukriegen, hehe. Ich habe bis auf Heartgold/Soulsilver in jeder Generation bzw. bei jedem Release neuer Spiele mindestens eine Edition gespielt und bin von Pokémon nach wie vor sehr angetan und spiele es gern.


    3. Welche Generationen habt ihr noch nicht/nicht mehr gespielt?
    Ich habe noch keine ganze Generation ausgelassen, nur die Remakes von Silber/Gold habe ich wie gesagt ausgelassen. Pokémon Y habe ich nach wie vor auch noch nicht durch, was aber keinesfalls am Spiel liegt! Ich musste es damals stressbedingt wegen Uni und so abbrechen bzw. hatte ich eine Phase, wo ich allgemein nicht viel gespielt habe. Danach war ich etwas zu "faul" es nochmal neu zu starten und bin aufgrund anderer Spiele auch noch nicht dazu gekommen, was ich mir aber nach Omega Rubin auf jeden Fall fest vorgenommen habe.

  • 1. Welche der Pokémon-Generationen ist euer Favorit und warum ist dies so?
    Mein Favorit ist die 2. Generation. Hier habe ich die Silberne wirklich oft und lange gespielt und habe alles daran geliebt. Vor allem den "Fortschritt" zur ersten Generation fand ich toll, allem voraus die EP-Anzeige. Es war so schön, auf einmal nicht mehr nach jedem Kampf das Menü aufrufen zu müssen, um zu wissen, wie lange die Pokemon noch bis zum nächsten Level brauchen.
    Die Region fand ich zwar nicht so schön wie in der ersten Generation, aber schlecht war sie jetzt auch nicht. Dass man Togepi erhalten hat, hat mich sowieso für alles entschädigt.
    Außerdem finde ich die alten Pokemon sowieso am besten, weil ich bei den ganzen neuen gar nicht mehr durchblicke. Und von den alten hat man in Silber logischerweise noch mehr als z.B. in Smaragd.


    2. Ist es zufälligerweise auch die Generation, mit welcher ihr begonnen habt?
    Nein. Auch ich war ein Fan der ersten Stunde ;) und habe mit Blau angefangen. Mein Bruder hat sich irgendwann die Rote geholt und die Gelbe geschenkt bekommen, da haben wir fleißig tauschen und sammeln können, bis wir einen kompletten Pokedex hatten. Das war wirklich toll und das habe ich auch in noch keiner anderen Edition geschafft, weil mir die Tauschpartner gefehlt haben. Mittlerweile kann ich die Blaue aber leider schon so in- und auswendig, dass ich es kaum noch anrühren kann, weil es doch irgendwann langweilig wird... Wobei ich grade beim Schreiben wieder Lust drauf bekomme.


    3. Welche Generationen habt ihr noch nicht/nicht mehr gespielt?
    Ich habe die Smaragd- und die Blattgrün-Edition nicht gespielt. Ich hatte nie eines der Spiele davon, weil ich so gefesselt von RotBlauGelb war, dass mich die anderen Spiele nie gereizt haben. Das hat erst wieder mit den DS-Titeln angefangen, wobei ich X absolut grausam fand und deswegen schnell wieder verkauft habe. Umso toller finde ich es, wie sehr mich Alpha Saphir in seinen Bann schlägt und kann es kaum aus den Händen legen.


    You've met with a terrible fate...
    Haven't you?

  • 1. Welche der Pokémon Generationen ist Euer Favorit und warum ist dies so?
    Ich bleibe dem Original treu, also Pokémon Rot. Das war meine 1. Edition, sogar eines meiner (wenn nicht das) ersten eigenen Spiele. Das bringt natürlich einen unglaublichen Nostalgiebonus. Mir wird schon warm ums Zockerherz, wenn ich dieses rote Modul sehe und dieses Artwork von Glurak. Was für Erinnerungen an meinen Einstieg vor so vielen Jahren.
    Ich mag sogar die Spielbarkeit hier am liebsten. Natürlich vermisst man die Bequemlichkeiten und Errungenschaften der späteren Spiele (EP Balken, Trennung des Spezialwerts, Zucht, Beutelsystem, Bugs usw.), teilweise sogar sehr, aber es liegt mir dennoch am meisten. Es hat was, gemütlich durch Kanto zu spazieren, in Erinnerungen zu schwelgen, den Soundtrack zu genießen und Rocko sowie Misty mit Glumanda wegzuholzen. Ich brauche keine 721 Pokémon, ich brauche nur mein Glurak.
    Frisch bleibt das Spiel dadurch, wenn mir das bloße durchspielen alle paar Monate/Jahre nicht reicht, dass ich mich hin und wieder ganz gerne damit beschäftige, was es so für Bugs gibt und damit meine ich nicht nur Missingno und Glitch City. Das ist einfach spannend und man lernt Kanto von einer neuen Seite kennen.


    2. Ist es zufälligerweise auch die Generation, mit welcher Ihr begonnen habt?
    Wie gesagt, Rot war mein Einstieg in Pokémon vor vielen, vielen Jahren. Es war mehr zufällig als bewusst, ein Weihnachtsgeschenk, etwa zur gleichen Zeit, als der Anime anlief. Lange, bevor es mit Gelb eine erste Special Edition gibt. Doch nicht an diese Neuerung erinnere ich mich sehr intensiv, sondern an den Hype um wirklich neue Spiele, eben Gold/Silber.


    3. Welche Generationen habt Ihr noch nicht/nicht mehr gespielt?
    Wirklich ausgelassen hab ich kein Spiel. Es gab sogar nur eine Zeitspanne, in der es beinahe einen Bruch gegeben hätte. Das war zu Zeiten der 4. Generation, vor den Remakes. Kaum Interesse an Pokémon, die Spiele waren schlecht, der Anime seit dem Weggang Mistys sowieso unguckbar. Die bisher besten Remakes HeartGold/SoulSilver haben mich aus der Krise geholt und so bin ich immer noch ungebrochen dabei. Eine halbe Ausnahme bilden vielleicht Smaragd und Platin. Beide besitze ich nicht, habe sie angespielt und nie zu Ende gebracht.

  • Ich gehöre, was Pokemänner betrifft, wohl zu den Ewiggestrigen, für mich sind und bleiben die ersten beiden Generationen einfach die Besten. Ich kenne noch alle 251 Pokemänner und habe Rot, Blau, Silber, Gold und Kristall abwechselnd bis zur Vergasung gespielt, auch wenn ich Weiß und X ebenfalls bespielt habe, so kann ich die neuen Pokemänner kaum im Gedächtnis behalten. Ich bin da eben ganz konservativ, wenn ich sage, dass seit Kristall nichts mehr Gescheites nachgekommen ist und es immer mehr Pokemänner werden, nur, um offenbar neue Spiele verkaufen zu können, kreativ sind die schon lange nicht mehr.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #52: König Haggard

    king-haggard-last-unicxfx8.jpg

    "Was ist mit deinen Augen? Warum kann ich mich nicht sehen in deinen Augen?"

  • 1. Welche der Pokémon-Generationen ist euer Favorit und warum ist dies so?


    Klingt langweilig, aber ich bleibe bei Generation 1. Mit der ersten Generation hat für mich alles angefangen und keine Generation danach hatte es so geschafft wie jene, mich an sich zu fesseln. Ich war hin und weg und PKMN Rot war eines meiner ersten Videospiele überhaupt. Ich war verzaubert, ja, ich war süchtig und ich habe jede Sekunde genossen. Wenn ich Rot gespielt habe, dann war ich wirklich in meiner eigenen Welt und Fantasie gefangen und konnte darin völlig aufgehen. Und das hat in diesem Ausmaß keine nachstehende Generation geschafft, auch, wenn ich die 2. und 3. Generation auch sehr liebe und ich die 6. gerne gespielt habe. Omega Ruby war ein super Remake und X ein ziemlich gutes Spiel, welches ich sogar mal durchgespielt habe - heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr bei mir. Nur die 4. ging zumindest mit Diamant/Perle/Platin an mir völlig vorbei. Schwarz/Weiß hat mir gar nicht gefallen, die 2. Teile habe ich nicht einmal gespielt und auch nicht das Gefühl etwas verpasst zu haben.


    2. Ist es zufälligerweise auch die Generation, mit welcher ihr begonnen habt?


    Jap, da es ja die ersten Spiele waren. Nun gut ich hätte auch damit später anfangen können als andere Generationen dabei waren, aber ich war eben von Anfang an dabei. Habe den ganzen Boom Anfang des Millenniums mitbekommen und bin mitgeschwommen. Und wirklich an Strand gespült wurde ich bei dem PKMN-Trend nie :D


    3. Welche Generationen habt ihr noch nicht/nicht mehr gespielt?
    Wie gesagt... ich habe von jeder Generation etwas gespielt. Aber bei der 4. habe ich Platin/Perle/Diamant nicht gespielt und bei der 5. die 2. Teile von Schwarz/Weiß. No regrets. Schwarz ging mir schon sehr auf den Senkel. Die Grafik war zu pixelig, die Welt nicht ansprechend und all das Blah blah... NEIN, ich will nicht mit dir meine ersten Schritte in die PKMN Welt machen! Irgendwie war mir Schwarz zu anstrengend. Daher habe ich auch keine Lust den 2. Teil zu spielen und die 4. Generation ging einfach an mir vorbei und es ist mir egal. Heartgold habe ich aber als Fan der 2. Generation gerne gespielt.

  • 1. Welche der Pokémon-Generationen ist euer Favorit und warum ist dies so?
    Ich habe mich letztlich für die dritte Generation entschieden, habe aber lange hin- und her überlegt. Als jemand, der mit der ersten Generation angefangen hat, sind die ersten 151 Pokémon meine liebsten. Ich bin den Pokémon der anderen Generation zwar nicht so feindlich eingestellt wie manch anderer, aber die meisten meiner Lieblingspokémon sind schon bei den ersten 151 dabei und diese Generation hat auch meine Lieblings Starter.
    Die zweite Generation wiederum hat mir spielerisch am meisten Spaß gemacht. Mit dem Züchten ist ein wirklich super Feature hinzugekommen genauso wie der hier erwähnte EP-Balken und die erste Erweiterung der Pokémon war damals wirklich super cool. Vor allem aber war es ein super Erlebnis nach der Liga noch einmal nach Kanto zu gehen um dort die Orden 9 bis 16 zu bekommen. Das war wirklich ein super tolles Erlebnis.
    Generation drei war rein von der Technik und der Grafik lange Jahre meine Lieblingsedition. Die Sprites der Pokémon haben sich einer enorm starken Weiterentwicklung unterzogen und der Look der Welt ist für mich für lange Jahre der beste gewesen (ich liebe 16 Bit). Da ich auch viele Hacks gespielt habe und diese sehr oft Hacks von Rubin, Feuerrot oder Smaragd sind habe ich auch die meiste Zeit in Spiele mit der Grafik dieser Edition verbracht. Durch die Remakes Kanto noch ein drittes Mal neu zu sehen war ebenfalls super cool. Mit dritter Generation meine ich jedoch bewusst den Technikstand, den was Darkshuttle123 sagt ist glaube ich auch objektiv war (die Hoenn-Region ist wirklich super gestaltet), aber irgendwie konnte sie sowie deren Pokémon mich nicht wirklich fesseln. Die Remakes und Hacks bedeuten mir mehr. Warum die Region mich nicht fesselt weiß ich eigentlich gar nicht und bei den Pokémon ist es noch nicht mal mehr das Design, sondern das mir die Story und das Setting egal war. Die Story von Pokémon ist halt eher auf ein jüngeres Publikum ausgerichtet und daher finde ich es glaubwürdiger wenn man einfach Orden sammelt, die Liga bestreitet und nebenbei ein paar kleinere Nebengeschichten erlebt. Diese Weltumspannende mit Pokémon, die die Welt vernichten könnten fand ich immer etwas übertrieben.


    Die vierte und fünfte Generation mag ich absolut gar nicht. Zu allererst mag ich den Polygon-Look nicht. Der Ds hat ähnlich wie die frühen 3D Konsolen N64 und Playstation einfach einen schlechten 3D/Polygon-Look aufgrund der niedrigen Texturen und der niedrigen Auflösung und ein guter 2D/Sprite Look sieht da meiner Meinung nach meilenwert besser aus. In der vierten Generation ist die Anzahl an Pokémon ein weiteres Problem. Ich bin jemand der seinen Pokédex gerne mehr oder weniger vervollständigt hat (das heißt alle bis auf die Evengebundenen wie Mew, Celebi, Deoxys...) und in der dritten ging es aufgrund der großen Anzahl und der unterschiedlichen Versionen, die man haben muss um den Pokédex zu vervollständigen gerade noch dies wirklich zu tun, in der vierten war es dann unmöglich (ab der fünften kann ja dann das Wi-Fi Tauschen). Das allergrößte Problem dieser beiden Generationen in meinen Augen ist jedoch die Spielgeschwindigkeit. Die GBA-Editionen waren in Sachen Geschwindigkeit (einfach wie schnell das Spiel abläuft, wie schnell sind die Animationen...) weitaus schneller als die DS-Versionen. Hinzu kam, dass ich persönlich ja viele Hacks gespielt habe, die ich hoft auf doppeltem oder vierfachem Speed eingestellt habe, die DS Versionen waren dann so langsam für mich, dass es mir den Spielspaß geraubt hat. Übrigrens finde ich, dass Pokémon Saphir die schönste Cartridge überhaupt hat.


    Die 6. Generation hat jetzt nun einen richtig tollen 3D Look, eine höhere Geschwindigkeit und natürlich immer noch den Online-Modus, daher finde ich diese grundsätzlich besser. Andere Dinge wie die höheren Anpassungsmöglichkeiten der Spielfigur finde ich ebenfalls super. Daher denke ich, dass mir diese Generation wieder weitaus besser gefallen wird, jedoch bin ich aus Ermangelung eines 3DS noch nicht dazu gekommen die Spiele auszuprobieren. Aber im Sommer werde ich mir einen New 3DS XL mit Alpha Saphir gönnen und dann kann ich die 6. Generation ja mal selbst ausprobieren.


    2. Ist es zufälligerweise auch die Generation, mit welcher ihr begonnen habt?
    Nein, wie schon gesagt bin ich ebenfalls direkt mit der ersten Generation mit Pokémon in Berührung gekommen, damals sogar noch voll im Hype mit Anime, Trading Card Game, Stickeralbum, Merchandise und so. Die dritte Generation war dann schon die Zeit, in der ich eigentlich nur noch die Videospiele gespielt habe und trotzdem gefällt mir diese am besten.


    3. Welche Generationen habt ihr noch nicht/nicht mehr gespielt?
    Die vierte Generation habe ich lediglich bis zum zweiten Orden gespielt und die fünfte hatte ich dann endgültig ausgelassen (stattdessen habe ich jede Menge Pokémon-Hacks und -Fangames gespielt). Die 6. Version habe ich wie gesagt aus Ermangelung eines 3DS noch nicht gespielt, aber das werde ich definitiv noch nachholen.

  • 1. Welche der Pokémon Generationen ist Euer Favorit und warum ist dies so?
    Meine absolute Lieblingsgeneration ist die dritte, auch, wenn die fünfte ganz nah dran ist und ich jede Generation liebgewonnen habe. Rubin war der erste Pokémonteil, dem ich richtig entgegengefiebert habe und es war einfach ein grandioses Spiel. Allein der Anfang war so genial, dass ich manchmal, ohne zu speichern, nochmal von vorne angefangen habe, weil das Feeling, Birk mit einem Pokémon aus seiner Tasche zu retten, überragend war. Das waren auch die ersten Spiele, in denen es richtig Geheimnisse zu entdecken gab. Was haben wir nicht Zeit verbracht, alle Regis zu finden und zu versuchen, nach Wundereiland zu kommen ...
    Die Pokémon aus dieser Generation haben es mir auch sehr angetan und Lohgock wird für immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben, auch, wenn es mittlerweile als All Time Favorite abgelöst wurde. Hoenn ist dazu die Region, die mir am meisten gefallen hat - trotz des unendlichen Surfens, wo man aber auch wieder kleine Goodies wie das Schiffswrack oder Flossbrunn entdecken konnte. Auch, wenn es einige stinklangweilige Orte wie Blütenburg oder Laubwechselfeld gab, waren diese immer mit viel Story verknüpft und der Rest der Spielwelt war einfach nur bombastisch groß und ungeheuer lebendig. Dass diese Generation Doppelkämpfe, eine wahnsinnig dynamische und taktische Alternative zum Einzel, eingeführt hat, ist nur das Sahnehäubchen. Und das Beste ist, dass dieses Feeling mit den sagenhaften Remakes sofort wiederkam.


    Ein starker Anwärter auf den ersten Platz ist allerdings die fünfte Generation. Im ersten halben Jahr nach dem Release habe ich sie ignoriert, weil ich dachte, ich sei zu alt für Pokémon ... aber ich war dumm und habe das Spiel verschlungen, sobald ich es hatte. So. Fucking. Good. Das Design der neuen Pokémon hat mir richtig gefallen und die Kampfanimationen sind meiner Ansicht nach die besten, die Pokémon bis jetzt hatte. In diesen Bewegungen steckt so viel Charme und Charakter für jedes einzelne Pokémon und die Kämpfe kommen unheimlich viel dynamischer heraus, weil Attacken richtig einschlagen und die Kamera mitfährt. Schade bloß, dass es so spät kam und die schlechte Story einem so aufgezwungen wurde, denn die Spiele waren Pokémon in Perfektion.


    Ich möchte hier noch eine Lanze für Gen 4 brechen. Ja, einige Pokémon waren schlecht designt. Ja, der Power Creep war immens: Knackrack, Cresselia, Heatran, aufs Maul. Ja, bei all den Legis hat man den Überblick verloren - auch, wenn ich viele Legenden überhaupt nicht schlimm finde, da es so immer wieder eine kleine Geschichte und entlegene Orte zu seltenen Pokémon zu entdecken gibt. Und ja, die Kämpfe und Texte kommen auf Krücken daher. Aber die Spiele hatten sooo Style! Ich kann gut nachvollziehen, wenn man die schlechten Texturen und pseudo-dreidimensionale Welt nicht mag, aber in mir löst diese Optik, die gleichzeitig rauh und unfertig, aber auch weichgezeichnet aussieht, zusammen mit dem sehr sphärischen Soundtrack Nostalgie-Feuerwerke im Kopf aus. Wie wir das zu viert gezockt, nach Geheimnissen gesucht und einander die Untergrundbasen ausgeräumt haben ... Hammer. Ab DPP finde ich aber Remakes überflüssig, das Spiel steht in seinem Stil und in seinem Gameplay schon so monolithisch da, dass ich es nicht mehr überarbeitet brauche. Einzig Cynthia in 3D würden mich noch reizen.



    2. Ist es zufälligerweise auch die Generation, mit welcher Ihr begonnen habt?
    Nope, bei Pokémon war ich Original Gangster. Die alten Spiele sind auch heute noch geil, aber nur, wenn man sie in Gen-3-Grafik spielt. Die Grafik ist einfach so karg und trist, was sich bis Gen 3 nicht geändert hat, die Textboxen sind lang in in komischem Schriftgrad geschrieben und das einzige, was nicht anstaubt, ist der Soundtrack, weil 8-Bit-Mukke nie alt wird. Ich müsste mich echt zwingen, die alten Spiele nochmal zu spielen, einfach deshalb, weil Pokémon immer das Gleiche ist und mittlerweile tausend mal besser spielbar. Das einzige, was ich vermisse, sind die anstrengenden Ingame-Kämpfe, wo Gen 5 wirklich die einzige seither war, in der man ohne Grinding ansatzweise die gleichen Schwierigkeiten hatte.



    3. Welche Generationen habt Ihr noch nicht/nicht mehr gespielt?
    Ich kann mich rühmen, aus bisher jeder Generation ein Spiel durchgespielt zu haben ... wenn man ORAS als Gen 6 zählt. X und Y habe ich ausgelassen, weil es mich damals noch nicht genug zum Kauf eines 3DS gereizt hatte. Ich bin aber doch froh, mit ORAS jetzt die geilen Polygonwelten durchforsten zu können, endlich mit dem Feentyp zu spielen und mir Gen-6-Perlen wie Viscora und Durengard zu besorgen.
    Was ich ebenfalls ausgelassen habe, waren Platin sowie SW2. Platin hatte mir einfach zu wenig Änderungen im Vergleich zu DP, auch wenn die Episode in der Zerrwelt cool aussieht und SW2 waren mir zu teuer. Mittlerweile trauere ich diesen Spielen aber sehr nach, weil einige sehr geniale Dinge darin enthalten waren, wie das deutlich finstere Team Plasma, Pokémon aus alten Generationen von Anfang an, der Challenge Modus und Lilia als coolster Champ bisher. Hoffentlich kommt für ORAS ein DLC mit einer ordentlichen Kampfzone, die wird ja immerhin angedeutet.

  • 1. Welche der Pokémon Generationen ist Euer Favorit und warum ist dies so?
    Kurzes Überlegen, für mich ist das keine schwere Frage. Generation 4. Ja, diese ist mir am meisten ans Herz gewachsen. In keiner Region habe ich bisher so viele Stunden verbracht wie in Sinnoh denke ich, selbst in Hoenn, wo ich wirklich einige Spielstände hatte, habe ich nicht so viel gespielt. Deswegen finde ich es auch schade, dass meine Platin-Edition in irgendeinem Urlaub verschwunden ist, würde sie auch mal wieder spielen. Vielleicht besorge ich mir irgendwann noch mal eine gebrauchte, denn es war definitiv eins der besten Pokemon-Spiele.
    Warum die 4. Generation? Zum einem natürlich wegen den Pokemon, die gefielen mir dort am Besten. Mich störte auch nicht die Anzahl an legendären Pokemon, ich sammle sie äußerst gerne und gerade in Generation 4 halte ich sie für sehr gelungen, gerade das Dimensions-Trio, vor allem Giratina in seiner Urform. Aber auch viele andere coole Pokemon wie Darkrai (jaja, auch legendär), Knakrack, Panferno, Elevoltek, Luxtra, Zwirrfinst, Magbrant, Rihornior, Staraptor, Kryppuk...
    Und viele weitere, es gibt da einfach so viele coole Pokemon. Die Starter gehören für mich neben Generation 1 auch zu den besten. Und das die Generation unkreativ ist, kann man wirklich nicht behaupten, bis heute finde ich keine Generation unkreativer. Beziehungsweise sind die ersten beiden Generationen eher etwas weniger kreativ. Natürlich mag ich sie, aber mir erschließt sich nicht wieso sie kreativer sein sollen.
    Beispiele: Magnetilo und seine Entwicklung zu Magneton. Sleima und seine Entwicklung zu Sleimok. Kleinstein. Zubat. Tauros. Und etliche weitere. Ich finde es nicht schlimm, aber kreativ ist das alles nicht unbedingt.
    Aber es sind auch nicht nur die Pokemon in Generation 4, sondern auch die Region Sinnoh und all die Möglichkeiten und Orte dort (UNTERGRUND, die Kampfzone, die Zerrwelt). Die Story hatte zudem irgendwie etwas Überzeugendes, wenn sie auch nichts besonderes war. Die ganze Region steckte voller Geschichte und wirkte so lebendig, man fühlte sich dort einfach wohl.


    Platin war neben Heartgold einer meiner Favoriten. Es gibt keine Generation die ich nicht mag. Ich gebe zu, ich mag die ersten vier etwas lieber als die fünfte und sechste, was aber nicht abwertend ist. Nach der vierten würde ich wohl die dritte Generation nennen, mit Smaragd habe ich damals etliche Stunden zugebracht, so freute ich mich auch sehr über die Remakes von Rubin und Saphir, mit welchen ich bisher großen Spaß hatte, auch wenn ich durchaus einige Kleinigkeiten bemängeln muss, aber nicht an der Stelle hier. In der dritten waren die Starter ganz nett, mit Abstand am besten gefiel mir Geckabor mit seinen Entwicklungen. Nach der dritten kommt für mich dann wohl die erste, in der ich auch viele Favoriten habe, vor allem auch die Starter, die ich auch alle mal verwendet habe.
    Danach kommt wohl die zweite, auch mit dem tollen Cover-Legi Ho-Oh, wenn auch die anderen Pokemon etwas weniger spannend sind, auch wenn mir mein Tornupto in Heartgold sehr ans Herz gewachsen ist.
    Danach kommen dann Generation 5 und 6, etwa gleich. Ich bin mir ehrlich gesagt auch unsicher, ob ich nun wirklich die zweite lieber mag als diese. Die Pokemon mochte ich in Generation fünf am Anfang nicht allzu sehr, ich musste mich erst an sie gewöhnen, sie sind einfach so krass anders. Aber irgendwann gewöhnte ich mich dran und inzwischen habe ich auch viele Pokemon in Gen 5 die ich mag. Generation 6 ist insgesamt ganz gut, auch wenn ich da weniger Lieblinge habe.
    Sehr positiv bei Generation 5 waren für mich Story und die neue Kampfdarstellung, viel dynamischer. In Generation 6 war das natürlich noch ausgeprägter, zumal die Mega-Entwicklungen prinzipiell eine gute Idee sind. Generation 2, 4 und 5 lassen sich also in loser Reihenfolge betrachten.


    2. Ist es zufälligerweise auch die Generation, mit welcher Ihr begonnen habt?
    Nein, ich habe auch zuerst die 1. Generation gespielt, welche auch viel Nostalgie auslösen kann bei mir, bis heute. Vor allem wenn ich dann ab und zu ein Pokemon sehe, welches ich fast vergessen habe, also das ich lange nicht mehr gesehen habe. Ich war sehr klein als die 1. Generation gespielt habe und war stets offen für Neues. Natürlich, die 1. Generation betrachte ich wegen dem Nostalgiegefühl immer gesondert, genau wie die tolle Region Kanto. Es ist nicht mein Favorit, aber irgendwie so schwer zu beschreiben....


    3. Welche Generationen habt Ihr noch nicht/nicht mehr gespielt?
    Von Generation 2 habe ich nur ein Remake gespielt, also Heartgold, was ich wirklich toll fand. Aber ein Original habe ich da nie gespielt. Ich habe zwar mal Pokemon Silber besessen, leider wollte es aber nicht speichern, deswegen kam ich da nie allzu weit. Das hat mich damals auch traurig gestimmt...
    Ansonsten war ich irgendwie immer dabei. Gespielt habe ich Gelb, Rot, Smaragd, Perl, Platin, Weiß, X, Omega Rubin. SW2 habe ich nicht gespielt, weil mich Generation 5 enttäuscht hat. Selbst wenn es beim Spielen extrem spaßig war, gefiel mir Einall eher weniger und nach der Story kam mir das Spiel einfach nur sehr mager vor. Es war nicht schlecht, aber verglichen mit anderen Pokemon-Spielen leider ein Tiefpunkt. Ich bereue es SW2 ausgelassen zu haben, denn die beiden Spielen schienen besser zu sein. Ich überlege bis heute mir eins der Spiele zu holen, vielleicht geschieht es noch.

  • Ich bin mit der ersten Generation aufgewachsen und liebe diese bis heute noch. Zwar ist das Remake sehr gelungen und machte damals auch optisch einiges her und die Seven Island fand ich damals wie heute richtig genial! Ich meine Larvitar in der ersten Gen fangen? Badass! Dahingegen ist die dritte Generation auch sehr sehenswert und mit dieser verbinde ich auch viele positive Aspekte und Erinnerungen, jedoch gewinnt für mich hier klar das Pokémon der ersten Stunde. Und ich war damals einer der glücklichen Kinder der sowohl Blau als auch Rot hatte, da mein Cousin gar kein Gefallen an Pokémon fand (damals) und mir seine Blaue Edition schenkte. Die Gelbe Edition habe ich damals auch gefeiert. EIN PIKACHU LÄUFT MIR HINTERHER!


    Gespielt habe ich Gen 1 bis 3 und bin mit der sechsten, Y, wieder eingestiegen. Gespielt habe ich demnach nicht die Remakes von Gold/Silber, Platin/Diamant und die Schwarz/Weiß 1 und 2. Die Remakes von Rubin/Saphir kommen mir bald ins Haus, sobald ich bisschen Geld nebenbei für solch Luxus übrig habe.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • 1. Welche der Pokémon Generationen ist Euer Favorit und warum ist dies so?

    Meine liebste Generation ist die fünfte Generation, aus dem einfachen Grund, dass dort irgendwie mehr Wert auf Storytelling gelegt wurde. Zwar achte ich bei Pokémon per se sicherlich nicht auf eine atemberaubende Geschichte, aber dass diese dann doch mal sehenswert war – wenn auch natürlich nicht mit „großen RPGs“ zu vergleichen – empfand ich schon als ziemlich gut, zumal mir auch die Charaktere relativ gut gefallen haben was das Design angeht. Insbesondere N, Cheren, Bell und die Protagonistin Mei/Rosy aus dem zweiten Teil, dann noch Homika/Mica…
    An den Pokémon selbst lag dies nicht, auch wenn einige Süße dazu gekommen sind und ich zum Beispiel Reshiram eines der niedlichsten „normalen“ Legendären finde (Phantom Legendäre sind wieder eine andere Story, wobei Victini, Keldeo und Meloetta schon sehr knuffig sind…). Ebenso mochte ich die Dream World ziemlich gerne und das Global Link-Feature war auch eine nette Erweiterung.
    Zum Großteil ist dieser Teil – insbesondere der zweite Teil – aber eben wegen seiner Geschichte und dem Design der Charaktere, sowie der Welt, mein Favorit geworden… wobei ich ja fast schon die sechste Generation wählen würde, alleine wegen dem neuen Typen, der Einführungen zwei meiner absoluten Lieblings-Pokémon (Feelinara & Viscogon) und dem Stil der Feen-Arena, sowie den Trainerinnen und der Leiterin darin… aber letztlich konnte es nur ein Teil werden.


    2. Ist es zufälligerweise auch die Generation, mit welcher Ihr begonnen habt?
    Nein. Ich habe mit der ersten Generation angefangen und finde diese zwar aus nostalgischen Gründen auch noch immer super – freue mich sehr auf den Replay nächste Woche – jedoch muss man einfach sagen, dass die Vielfalt und das Gameplay nicht einmal annähernd mit den neueren Generationen vergleichbar ist. Es fehlt an interessanten Features, welches heute eigentlich jedes Spiel beinhaltet und die ich mir auch nicht mehr wegdenken möchte… seien es so Kleinigkeiten wie Beeren, etliche der Typen, die es da noch nicht gab, aber auch zum Beispiel der Fakt, dass es damals nur einen Wert für Spezial-Angriff und Spezial-Verteidigung gab… und auch wenn der strategische Aspekt für mich keine allzu große Rolle spielt, so war mir das in dem Teil dann doch schon zu plump. Trotzdem würde ich sagen, dass das Spiel für sein Alter gar nicht schlecht war… und süchtig gemacht hat es auch. Es sieht halt im direkten Vergleich irgendwie blass aus und alleine die Verbesserung zu Gold und Silber war schon enorm.


    3. Welche Generationen habt Ihr noch nicht/nicht mehr gespielt?
    Ich habe alle Generationen gespielt, aber komischerweise ORAS noch am Wenigsten, was seltsam ist… schließlich war Saphir der Teil, welchen ich am allerlängsten gespielt habe (zumindest auf einen Spielstand gerechnet, wie das jetzt aussieht, wenn man alle meine BW/BW2 Spielstände zusammen rechnet, weiß ich nicht)… trotzdem ein gutes Spiel, aber irgendwie bin ich zu dem Zeitpunkt etwas spielfaul gewesen und darunter hat dann die Edition ein wenig gelitten.

  • 1. Welche der Pokémon Generationen ist Euer Favorit und warum ist dies so?
    Ich stimme da ganz klar für die vierte, nicht nur wegen der Sinnoh-Spiele, sondern auch wegen Heart Gold und Soul Silver.
    Grundsätzlich ist Platin in meinen Augen einer der wenigen Teile der Reihe, die einen einen wirklich guten Schwierigkeitsgrad haben. Gerade die Pokémon-Liga ist hier extrem gut, denn endlich hat man sich mal um eine gescheite Auswahl an Pokémon gekümmert, wo man sich auch mal denkt, „Oho! Das hab ich im Spiel so noch nicht gesehen.“, oder dass man mal einen wirklich gefährlichen Gegner vor sich hat.
    Des Weiteren hat man hier sehr viele gute Möglichkeiten, sich Teams zusammenzustellen. Man trifft hier u.a. auf einige seltene Pokémon, die in anderen Editionen nur sehr schwer oder umständlich zu bekommen sind, wie bspw. Kaumalat. Ein weiterer Pluspunkt sind die einzelnen Routen, denn hier hat man kaum leere Flächen, sondern gibt es auf ihnen einige, teils verworrene Passagen, auf denen man mal öfters sein Fahrrad oder Sonstiges auspacken muss und auch viele seltene Items finden kann. Außerdem ist der Standard der Trainer, die sich auf den Routen befinden, hier ganz klar am höchsten. Sie setzen teilweise seltene und starke Pokémon wie Metagross, Aerodactyl oder Brutalanda ein, und die Routen haben manchmal um die 20 Trainer, sodass ich paar Male einfach nur noch in die nächste Stadt kommen wollte, damit wieder all meine Teammitglieder geheilt waren. Dafür ist auch die hohe Levelkurve verantwortlich, denn zumindest ich war nur selten overlevelt und zum Ende des Spiels kämpft man gegen Trainer, die Pokémon etwa auf den Leveln 75-85 haben. Außerdem gefiel mir die Idee, älteren Pokémon eine weitere Entwicklungsstufe zu geben, denn so bekamen sie einen neuen Reiz und mehr Stärke.
    Man hat auch genug Sidequests neben der Hauptstory, vor allem nach der Liga gibt es noch viel zu tun. Noch mehr Gebiete erforschen, noch mehr seltene Pokémon fangen!
    Grundsätzlich war hier die Balance zwischen allen Dingen am besten, und ich hatte nur selten so viel Spaß mit einer Edition.


    Aber vor allem Heart Gold und Soul Silver stechen heraus, welche praktisch meine Lieblingseditionen sind. Denn diese Spiele haben so viel, was ich mir von anderen Teilen der Reihe wünschen würde. Vor allem die Johto-Region hat etwas wirklich Charakteristisches an sich. Man hat Orte, in denen es sich hauptsächlich um Legenden dreht, Orte am Meer, mysteriöse Höhlen, einen Nationalpark, Orte für Wettbewerbe und noch viel mehr. Durchstreift man die einzelnen Routen, kommt man oftmals auf kleinere Wege, welche dann wieder in größere, unbekannte Höhlen führen. Gerade mit der Musik, die dann spielt, ist die Atmosphäre extrem stimmig.
    Was mir auch gefiel, war, dass die Antagonisten, also Team Rocket, so schön lachhaft aufgezogen wurden und nicht so ernst präsentiert wurden. Passt meiner Meinung nach einfach viel besser zu Pokémon als die ernsthafte Stimmung eines Weltuntergangs oder sonstiger Dinge.
    Die Arena-Kämpfe, die ja so oft kritisiert werden, fand ich auch nicht schlecht. Klar, die Auswahl an Pokémon ist sehr mager, aber grundsätzlich hat eine Arena m.E. immer noch den Zweck, den Spieler vor eine bestimmte Hürde zu stellen, bei der man mit bloßem Draufhauen nicht gerade weit kommt. Und das erfüllen HG/SS besser als so manch andere Teile der Reihe, denn beispielsweise Kai hatte Sichlor, Jens hatte Gengar, Sandra hatte Seedraking und so weiter. Trotzdem ist der Schwierigkeitsgrad der Spiele eher ein Schwachpunkt, denn die Levelkurve ist hier sehr niedrig (Der letzte Arenaleiter in Platin hat ein höheres Level als der Champ in HG/SS in der Hinrunde) und die meisten Trainer braucht man während der Kämpfe gegen sie kaum zu beachten. Da stechen zumindest die Rückkämpfe gegen Arenaleiter und Pokémon-Liga positiv heraus.
    In den beiden Spielen gibt es so wahnsinnig viel zu tun, was auch daran liegt, dass man hier zwei verschiedene Regionen bereist. Es gibt mehrere Minispiele (mit angemessenen und erstrebenswerten Preisen), eine tolle Safari-Zone, jede Menge Legendäre Pokémon und unzählige geheime Orte, wie bspw. größere Abschnitte einer Höhle, die man erst später beim Backtracking untersuchen kann.
    Also insgesamt ein Spiel, das hier und da seine Fehler hat, aber die wohl mit beste Region besitzt, am meisten und längsten Spaß macht und den besten OST der Reihe hat.


    2. Ist es zufälligerweise auch die Generation, mit welcher Ihr begonnen habt?


    Ja, ist wahrscheinlich auch einer der Gründe, wieso ich sie so gernhabe. Mein erster Versuch, das Spiel zu spielen, ging auch ziemlich daneben, bin nur ungefähr bis zum achten Arenaleiter gekommen. Erst später, nachdem ich schon mehr Erfahrung mit Pokémon hatte, spielte ich auch dieses Spiel mal bis zum Ende durch, wobei ich es auch im Moment noch spiele.


    3. Welche Generationen habt Ihr noch nicht/nicht mehr gespielt?


    Also die letzten Spiele, die ich durchgespielt habe, waren X und Y. OR/AS hab ich zwar mal angefangen, aber inzwischen habe ich auf sie keine Lust mehr, und auch X und Y interessieren mich momentan nicht. Erstmal mag ich den Look der 6. Gen nicht, ich weiß nicht warum, aber da muss ich mal den Nostalgiker raushängen lassen, denn den alten Stil mit den Sprites und der Vogelperspektive mochte ich wesentlich mehr. Das ist natürlich kein Grund, die Spiele auszuschließen, aber was mir an ihnen ebenfalls missfällt, ist, dass einem irgendwie alles in den Arsch geschoben wird. Es fing eigentlich schon in der 5. Gen an, wo man Items, die früher beinahe unmöglich zu bekommen waren (habe trotzdem ein Glücksei in der 4. Gen :^)), einfach so geschenkt bekam, aber da ging es m.M.n. noch.
    Aber ab in der 6. Gen. ist es ja schon, zumindest in der Competetive-Szene, Standard, Pokémon mit perfekten DV-Werten zu bekommen. Anfangs dachte ich mir, wenn ich mal ein Pokémon mit vielleicht 4-5 guten Werten hatte, „Cool, hab ich ein starkes Pokémon bekommen!“, später verlor es für mich aber einfach den Reiz, da die Mystik dahinter, seine Pokémon so stark wie möglich zu machen, dadurch genommen wurde, denn früher wusste man immer, es ging noch besser, und es war durchaus was Besonderes, wenn man z.B. ein Dragoran mit maximalem Angriff hatte.
    Die noch kommenden Editionen werde ich übrigens wahrscheinlich nicht spielen, erstens wegen meiner Probleme, die ich eben beschrieben habe, und zweitens weil ich keine Lust mehr habe, mir weitere Pokémon und alles, was zu denen gehört, einzuprägen.
    Die ganz alten Teile habe ich sozusagen verpasst, möchte sie aber auch nicht nachholen, da sie mit der Konkurrenz, die die neueren Teile bilden, einfach nicht mehr mithalten können.

  • Ohne Zweifel ist das für mich die 1. Generation. Das liegt wohl größtenteils daran, dass ich diese am besten kenne und ich mit diesen warm geworden bin. Mein Interesse an Pokemon verflog nach einigen Jahren schon wieder relativ rasch und die drauf folgenden Generationen habe ich nicht mehr wirklich mitbekommen. Mit der 2. Generation kann ich hier und da auch noch was anfangen aber eigentlich ist das ganze schon recht begrenzt.


    Danach heißt es eigentlich schon "Klappe zu, Affe tot". Ich habe kein Interesse daran noch mehr Generationen kennen zu lernen. Ich finde es wären auch schon genug. :)

  • Damit das endlich erledigt ist (Blöder Zwischenspeicher damals).



    1. Welche der Pokémon Generationen ist Euer Favorit und warum ist dies so?
    Ich habe so ungefähr 3-4 Jahre bevor Platin rauskam überhaupt kein Pokemon gespielt, und die 4. Generation zunächst eigentlich gar nicht beachtet. Platin hatte es aber echt in sich, mir hat Sinnoh und die kaum vorhandene Story aber unheimlich gut gefallen. Die Pokemon fand ich auch ziemlich gut, wenn man jetzt mal von solchen Weirdos wie diesem Hitler-Pokemon absieht.
    Die Legis waren vielleicht etwas übertrieben aber andererseits hat man in der 4. erstmals so richtig versucht ne tolle Story um die Viecher aufzubauen, was auch gut recht gut gelungen ist. Ansonsten mochte ich auch eigentlich alle Charaktere sehr gerne, vom Professor bis hin zu den Top 4 (wobei ich jetzt kein Cynthia-Fan bin), besonders gefreut hat mich unter anderem dass die weibliche Protagonisten endlich mal nicht so tomboymäßig aussieht. Zu einem großten Teil liegt es bei mir aber auch an der Optik, mir gefällt dieses kantige und etwas unbeholfene Aussehen insbesondere mit diesen komischen unfertigen Texturen ziemlich gut und erinnert mich stark in positiver Weise an die 1. Gen, sehr stilistisch und nostalgisch. Die Musik fand ich ebenfalls klasse, kann da aber nicht mehr näher drauf eingehen weil es schon ein paar Jahre her ist als ich zum letzten Mal Platin gespielt habe.


    Ich mag die 4. Gen aber nicht nur wegen Platin sondern insbesondere auch besonders wegen Heartgold und Soulsilver. Was man aus dem alten Johto gemacht hat kann sich echt sehen lassen, besonders die Remixe der alten Themes sind abgefahren geil geworden, und die paar Neuerungen (ok nicht neu aber schön dass sie es nach über 10 Jahren wiederbelebt haben) wie z.B. dass einem das erste Pokemon folgt und man sich damit beschäftigen kann kamen bei mir gut an. Auch toll dass man das Design der Protagonisten etwas angepasst hat, ich habe das übelst gefeiert dass Kotone aussieht wie Mario in kawaii!


    Also die 4. ist insgesamt meine Lieblingsgeneration, aber mein Lieblingsspiel ist eigentlich Schwarz und Weiß 2. Den ersten mochte ich auch schon, besonders weil mit der 5. angefangen wurde stärkeren Wert auf die Charaktere bzw. deren Entwicklung zu legen und die Story etwas tiefgründiger zu gestalten. N, Cheren und Bell sind echt ne Wucht gewesen, und zum Glück sind sie im nächsten Teil auch dabei! Leider fand ich die Story und die Pokemon dennoch etwas schwächer als die der 4. Gen (obwohl beides eigentlich klasse war), aber dann kam völlig überraschen keine übliche Zusatzedition, sondern halt der 2te Teil. Das ist für mich tatsächlich das perfekte Pokemonspiel und vielleicht auch ein Grund warum ich mit der 6. Gen nicht so ganz warm wurde, wegen hohen Erwartungen und so... Im zweiten Teil hat man für mich die Mängel des ersten nicht nur beseitig sondern volles Potenzial gegeben. Die Story und die Charaktere sagen mir sehr zu, die Gegend ist super groß und abwechslungsreich, die Trainer sind genau richtig gelevelt, man hat im Prinzip alles was im ersten Teil noch etwas unausgeglichen rüberkam perfektioniert.


    Also eigentlich ein Stechen, mag die 4. am liebsten aber mein Lieblingsspiel kommt aus der 5. ^^



    2. Ist es zufälligerweise auch die Generation, mit welcher Ihr begonnen habt?
    Nein, von Anfang an dabei gewesen, hab also so ziemlich bei jeder Gen mitgefiebert und aktuell gespielt halt... Besonders den Fortschritt mitzuerleben ist schon sehr eindrucksvoll, die späteren Generation spielen sich immer komfortabler und ich denke auch dass man mit den 3 Remakes eigentlich keinen Grund mehr hat die ersten 3 Gens zu spielen, weil die Remakes schon überlegen sind. Aber die Nostalgie hat mich jetzt zur 3DS Version von Pokemon Gelb getrieben und es gefällt mir immer noch so gut wie vor über 10 Jahren, ist halt nur etwas trocken geworden.


    3. Welche Generationen habt Ihr noch nicht/nicht mehr gespielt?
    Ich habe bis jetzt alle gespielt, aber die 6. Generation hab ich weder Oras noch XY beendet, hatte bei beiden irgendwie das Gefühl dass sie zu leicht/langweilig waren bzw. ob mich das Pokemoninteresse verlassen hat und ich zu alt für immer den gleichen Scheiß werde. Dabei sind sie beide nicht schlecht und ich werde ihnen in den nächsten Wochen eine neue Chance geben und sie nochmal spielen, dieses Mal hoffentlich bis zum Schluss. Ich mag den Grafikstil teilweise nicht, kommt aber immer auf die Perspektive an, teilweise find ich ihn auch klasse, aber er wirkt sehr unausgeglichen auf mich. Das war jetzt aber nicht der Grund warum ich aufgehört habe. Irgendwie hab ich einfach nicht mehr so viel Interesse an Pokemon wie früher. Deshalb sind meine Replays und das immer noch von mir heiß erwartete Sonne und Mond vielleicht vorläufig die letzte Chance, was Pokemon betrifft.
    [b][/b]

  • 1. Welche der Pokémon Generationen ist Euer Favorit und warum ist dies so?


    Gen 3 ist einfach nur geil! Damit meine ich jedoch nur die Editionen rund um Hoenn. Ich habe damals Smaragd von meinem Opa geschenkt bekommen und jetzt durfte ich nochmal mit Omega Rubin in Erinnerungen schwelgen, auch wenn mir da einige Dinge komisch vorkamen, was aber nur daran lag, dass dies und das einfach nur speziell für Smaragd war. Dafür kamen ja in ORAS viele andere coole Extras dazu.. Egal! In Smaragd habe ich die meiste Zeit verbracht, was man an der Anzahl der Shinys, die ich fand, gut sehen kann. Schon allein der Anfang ist super. Gerade der Moment, in dem man ein Pkm auswählen muss: Beim ersten Spielen dachte ich kleiner Knopp wirklich, dass ich mich beeilen müsste, so sehr hat mich das mitgerissen. Ich hätte ja gern alle 3 genommen und Professor Birk seinem Schicksal überlassen, aber na ja.. xD
    Allgemein kann ich sagen, dass es wirklich ein Genuss ist, in Hoenn unterwegs zu sein. Die vielen komplett unterschiedlichen Städte, viele Trainer, die immer wieder sehr gern gegen dich kämpfen und die bunte Abwechslung in der Landschaft. Und was es alles so zu erkunden und zu rätseln gab! Zum Beispiel Unterwasserwelten, das Schiffswrack, die Regirätsel, viele Höhlen, der alte Mann, der nie Wundereiland sehen konnte,...! Und etwas, dass ich auch super finde: die Legis sind nicht übertrieben, was vorallem in Gen 4 der Fall war. Außerdem bin ich echt ein Fan von den beiden Organisationen Team Magma und Team Aqua. - auch eine Besonderheit, dass man es mit gleich zwei Teams zutun hat und was mir vorallem in Smaragd gefallen hat: Man musste viel länger gegen die Bösen kämpfen. Bei Team Flare zum Beispiel fühlte es sich so an, als ob die nach 3 Kämpfen ihr Vorhaben komplett aufgaben. Es ist aber auch an sich einfach eine gute und inzwischen irgenwie mehr witzige Story, die vor allem in ORAS, dank der kompletten Überarbeitung von Marc und Adrian und deren Teams nochmal richtig Pepp bekam.. Hach ja..


    Und noch was! Die Musik! Ich persönlich finde, dass Gen 3 die besten Soundtracks (vorallem im Pokémon Center!) hat. Zwar ist in ORAS die Musik mir an vielen Stellen bisschen zu weich, wo es damals noch DIE GEILEN TROMPETEN GAB oder die Musik von Team Magma und Aqua noch unheimlich klang, aber mir gefällts ja trotzdem.


    Auf Platz 2 habe ich übrigens Gen 5. Um mich kurz zu fassen: Zwar musste die Emostory um N nicht unbedingt sein, aber insgesamt hatten die Spiele ebenfalls unter anderem eine gute Story, Musik und viele Neuheiten (zum Beispiel das Kampfsystem), die mir wirklich sehr gefallen haben. Auch die Trailer, die mehr Aktion zu bieten hatten, als bis dato der komplette Pkm Anime fand ich richtig klasse.



    2. Ist es zufälligerweise auch die Generation, mit welcher Ihr begonnen habt?

    Nein. Mein erstes Pkm Spiel durfte ich am 24.12.2000 unter dem Weihnachtsbaum hervor ziehen. Jep, alles begann bei mir mit Gelb! Dann gabs aber eine lange Pause, da ich dachte, ich bräuchte für Gold und Silber einen Game Boy Color. Natürlich machte mir Gen 1 auch sehr viel Spaß, aber gerade, weil es das erste Spiel war, gabs einfach nicht sehr viel zutun, sodass man nach der Liga eigentlich gleich wieder von vorn anfangen durfte..



    3. Welche Generationen habt Ihr noch nicht/nicht mehr gespielt?

    Ich habe Feuerrot nur getestet, brach es aber ab, weil mir der Teil mit den ganzen Inseln einfach keinen Spaß machte. Aber Heart Gold und Soul Silver habe ich noch nicht angerührt. Ich habe zwar Kristall durch, aber vom Aufbau her und einfach insgesamt gefiel mir Gen 2 überhaupt nicht. Die Designs der Starter finde ich auch vorallem, wenn sie voll entwickelt sind.. Viele mögen Gen 2 vorallem, weil man 16 Orden sammeln kann, aber nach der Liga ist man eh so stark, dass man da nur noch druchrennt und fertig. Meh.

  • Bestes Pokemon Spiel 4

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Hallo,
    Ich wollte euch einmal fragen was euer Lieblings Pokemon Spiel ist damit meine ich nicht die Pokemon Spin-offs sondern die Hauptteile zb. Sonne Mond oder X Y...


    Ich habe ein paar Spiele ausgelassen falls die Spiele eure Lieblings spielen sind dann bitte hineinschreiben.


    Ihr könnt natürlich auch eure Lieblings Generation schreiben. Würde mich sehr interessieren.

  • 1. Welche der Pokémon Generationen ist Euer Favorit und warum ist dies so?
    Die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Ich schwanke zwischen der zweiten (Gold/Silber) und der fünften Generation (Schwarz/Weiß). Die zweite Generation, bei der ich Pokémon Gold besaß, hat mich als Kind so sehr beeindruckt wie kaum ein anderes Spiel zu dem Zeitpunkt. Stunden habe ich mit dem Spiel verbracht, versucht, alle Geheimnisse aufzudecken (mein Favorit war das Sammeln aller Icognito, bis ich das vollständige Alphabet zusammen hatte). Ich weiß gar nicht, wie viele Stunden ich am Ende beisammen hatte; mein Team war auf Level 100 aufgelevelt und auch wenn ich nicht alle Pokémon hatte, so war ich knapp daran. Man muss sich das einmal vorstellen: Als Siebenjährige sitze ich da mit meinem Gameboy Color und löse die Rätsel, so gut es geht, haha.


    Die fünfte Generation ist schlussendlich jedoch die, für die ich mich entschieden habe. Mir gefällt, dass diesmal verstärkt Wert auf die Geschichte gelegt wurde und man das Gefühl bekam, dass auch die Charaktere selbst wichtig sind und eigene Persönlichkeiten besitzen. Den Grafikstil fand und ich finde ich sehr passend zu Pokémon; er ist nicht zu weit vom "Original" entfernt, sieht aber dennoch recht modern aus. Auch die Städte und Gegenden gefielen mit sehr gut und ich kann mir gut vorstellen, dass Pokémon Weiß das Spiel ist, mit dem ich am meisten Spielzeit verbracht habe - auch, wenn eigentlich jede Generation unzählige Stunden Spielspaß bereitet hat. Hier war ich beim Spielen aber schon wesentlich älter, und ich wage einmal zu behaupten, dass es heutzutage schwieriger ist, mich mit einem Spiel (besonders, wenn das Konzept schon so alt ist) zu beeindrucken.


    2. Ist es zufälligerweise auch die Generation, mit welcher Ihr begonnen habt?
    Nein, ich habe wie viele andere hier mit der ersten Generation angefangen. Pokémon Rot war mein erstes Pokémon-Spiel und hat mir sehr sehr viel Spaß gemacht. Ich weiß noch, wie ich gemeinsam mit meinem Bruder gespielt habe - er hatte die blaue Edition und wir haben uns oft Tipps gegeben oder von unseren neuesten Entdeckungen berichtet (eine Tradition, die wir auch in den folgenden Generationen noch beibehielten).


    3. Welche Generationen habt Ihr noch nicht/nicht mehr gespielt?
    Im Grunde habe ich alle Generationen gespielt. Allerdings fehlt mir noch Ultrasonne bzw. Ultramond, das ich mir hatte ursprünglich auch kaufen wollen, es aus Zeitgründen jedoch gelassen habe. Nachdem ich auch vielerorts gelesen habe, dass sich die Spiele kaum von ihren Vorgängern unterschieden, habe ich meinen Kaufwunsch etwas nach hinten verlagert, da es noch viele weitere Spiele gibt, die ich lieber spielen möchte.
    Am wenigsten Zeit verbracht habe ich vermutlich mit Omega Rubin, Perl und Sonne. Ich weiß nicht wieso, obwohl ich die dritte Generation sehr gerne hatte, wollte mir Omega Rubin nicht so richtig gefallen. Perl hat mir von allen Teilen, die ich gespielt habe, noch am wenigsten Freude bereitet, sodass ich auch hier nur die Liga beendet habe, danach aber nicht viel weiterspielen mochte und doch lieber zu älteren Spielen gegriffen habe. Bei Sonne fehlte mir irgendwann schlichtweg die Zeit, mich weiter damit zu beschäftigen; etwas, was ich aber definitiv noch vorhabe.

  • 1.Welche der Pokemon Generationen ist euer Favorit und warum ist dies so?
    Tja das fällt mir eigentlich gar nicht so schwer. Mein Lieblings Spiel ist Y und dicht gefolgt von Alpha Saphir also steht es bei mir fest das 6. Gen meine Lieblings Gen ist. Nach der meiner Meinung nach verpatzte 5. Gen freute ich mich auf das erste Pokemon für die Nintendo 3DS. Ich kaufte mir den 3Ds mit Pokemon Y. Ich war geflasht von diesen Spiel die Grafik war (in Gegensatz zu den anderen Teilen) ziemlich gut und die Map war super. Illumina City ist die beste Stadt in Pokemon. Es gibt viel zu viel Content in der Stadt, dass ich wahrscheinlich nicht in jeden Haus drinnen war. Die Fortbewegung in der Stadt finde ich auch super, man kann einfach einen Taxler sagen wo man hin will und schon ist man dort. Der neue Typ der in Y und X dazugekommen ist (und zwar Fee) finde ich jetzt nicht umhauend, aber er war nicht schlecht. Die legendäre Pokemon Yvelta und Xerneas sind nach Mew und Mewtu mein Lieblings legendären Pokemon (wobei ich Yvelta besser als Xerneas finde) Ich könnte noch viel mehr reden aber gehen wir mal rüber zu Alpha Saphir


    Alpha Saphir war das zweite Pokemon Spiel auf den 3Ds. Da ich Saphir und Rubin nicht gespielt habe werde ich hier auch viel Content von den zwei Spielen sagen. Angefangen mit den unglaublichen guten Starter Hydropi Flemmli und Geckabor. Schlussendlich habe ich mich dann für Hydropi entschlossen (ich weiß nicht mehr warum). Die Geheimbasen waren für mich immer ein großer Spaß. Ich suchte ewig nach der ''perfekten'' Höhle, bis ich dann eine gefunden habe und mich nie wieder darum gekümmert hab xD. Die neue Fähigkeit Überflieger ist auch unglaublich. Früher gab es immer nur das normale TM Flieger, aber mit Überflieger konnte man wirklich herumfliegen und sogar Pokemon begegnen das war früher immer mein Wunsch für Pokemon. Ich gehe jetzt nicht auf die Delta Episode ein, da ich mich nicht mehr daran erinnern kann.


    So also meine Begründung hat man eigentlich schon gehört aber nur kurz zusammen gefasst: Die 6. Gen hatte 4 wunderbare Spiele die besser nicht sein könnten (wahrscheinlich hat man eh schon gemerkt wie ich von den Spielen geschwärmt habe xD)


    2. Ist es zufälligerweise die Generation, mit welcher Ihr begonnen habt?
    Nein, mein erstes Spiel war Soulsilver. Ich spielte das Spiel immer mit meinen Bruder der immer schneller als ich war. Am Schluss brauchte ich dann eine Tm um weiter zu kommen. Mein Bruder hatte die TM und wusste nicht wo er die bekommen hat. Ich hörte dann mit den Spiel auf und hab es seitdem nie wieder angefasst. Vielleicht wäre es wieder Zeit. Nach ein Jahr hatte ich mal wieder in die Verpackung geschaut und sah den Pokewalker. Mit ihm verbrachte ich viel Zeit, doch hörte dann wieder auf, da ich nie die Pokemon in das Spiel übertrug.


    3.Welche der Genrationen habt ihr nicht/nicht mehr gespielt?
    Puh ja eigentlich habe ich viele Generationen nicht gespielt. 1. Soulsilver über das Spiel habe ich oben schon genug erzählt. 2. 1. Gen Ja Ich hab eigentlich von der 1-3 Gen nix gespielt. Diese Genrationen hab ich nur nicht gespielt weil ich keinen Game Boy habe. Wahrscheinlich werde ich diese Spiele nie spielen. Ich hätte sie wirklich gerne gespielt aber einen Game Boy werde ich mir nicht kaufen. So ich will es nicht zu lange halten also höre ich hier jetzt auf.


    :sprichzurhand::wayne:

  • Ich hätte sie wirklich gerne gespielt aber einen Game Boy werde ich mir nicht kaufen.


    Zumindest für Generation 1 und 2 brauchst du ja gar keinen GameBoy. Rot, Blau, Gelb, Gold und Silber gibt es als Download-Titel im Nintendo eShop für den 3DS und Kristall wird am 26. Januar ebenso als Download-Titel erscheinen.


    Sicherlich folgt auch irgendwann der Rest, wobei man natürlich überlegen muss, ob es einen persönlichen „Mehrwert“ hat. Schließlich hast du schon die Remakes von Gen II und Gen III gespielt und soweit ich es sehe, fehlt dir somit nur die erste Generation so „richtig“.

  • Danke für den Tipp und ja ich habe 2 und 3 schon sozusagen gespielt, aber ich glaube es ist schon anders die wirklichen Spiele zu spielen statt den Remakes