Wer ist die Grimmige Gottheit?

  • Hier soll es nicht um die Maske - das Gesicht der Grimmigen Gottheit - gehen, sondern um den Namensgeber selbst. Ihr könnt etwa über folgende Fragen diskutieren:


    Wer ist die Grimmige Gottheit? Und ist sie, wie der Name andeutet, tatsächlich eine Gottheit oder hat dieser Titel eine andere Bedeutung? Ist sie gut oder böse?


    Ist der als Oni-Link bekannte Link die Grimmige Gottheit oder ihr Repräsentant? Vielleicht eine Inkarnation? Wieso sehen wir überhaupt einen erwachsenen Link, der uns wegen seiner Größe und seiner Stimme genau an den Helden aus Ocarina of Time erinnert?


    Warum erhält man die Maske gerade von einem Kind im Mond angesichts dessen, dass man die meisten der anderen 23 Masken von Figuren bekommt, die in irgendeiner Beziehung zu ihrer Maske stehen? So bekommt man etwa die Mütze des Postboten natürlich vom Postboten, die Ka-Bumm-Maske von einer Frau, die eine Bombentasche fertigen will, die Fels-Maske von einem Soldaten, der so wirkt wie ein Stein, die Feen-Maske von einer Fee und so weiter, aber warum dann das Gesicht der Grimmigen Gottheit von diesem Kind?


    Warum und auf wen ist die Grimmige Gottheit eigentlich grimmig/wütend?


    Steckt hinter der Figur wirklich etwas Wichtiges, das die Welt von Majora's Mask ausmacht, oder ist sie eher eine mehr oder weniger spontane Idee der Entwickler ohne große Bedeutung? Ist sie nur dazu da, damit das Kind mit Link "Räuber und Gendarm" spielen kann, oder steckt mehr dahinter?

  • Es gibt natürlich mehrere Möglichkeiten, über die man nur spekulieren kann. Die Frage ist denke ich, ob die grimmige Gottheit eine tatsächliche "Gottheit" ist, oder eher eine Allegorie. Allegorie in so fern, dass es ja im Moment in dem man die Maske benutzt ist, die grimmige Gottheit ist, welche die Maske besiegt, grimmig kann in dem Fall für Zorn stehen. Als möglicherweise eine Allegorie, oder wenn man es so will ein Symbol, für das Leid und den Zorn Terminas. Und es passt ja auch, wenn man sich die Bosse anschaut: Willenlos, stählener Albtraum, versklavter Wächter, seelenlos, all das klingt nach wenig Gefühl. Die grimmige Gottheit, welcher ja gewissermaßen mächtiger als all diese ist, ist ganz anders, dieser verwandelte Link und der Name drücken ja ein Gefühl aus, in dem Kontext sogar ein sehr starkes. So bildet es ein starken Kontrast zu den Endgegnern.
    Somit steht die grimmige Gottheit wohl durchaus für etwas Positives, dass grimmig ist denke weniger negativ. Grimmig im Kampf, gegenüber der Zerstörung und der Versklavung der Wächter, das Gefühl das diesen fehlt.
    Das sind allgemeine Überlegungen zur Symbolik.


    Wie ich an anderer Stelle äußerte, kann man Majoras Mask aber auch in vielerlei Hinsicht mit dem Erwachsenwerden, dem Erwachen von Link vergleichen. Somit bildet das auch einen Abschluss: Link erhält die Macht einer Gottheit und übertrifft damit sogar sein älteres Ich aus Ocarina of Time, den Status eines Helden hat er sich ja wohl gewünscht. Und dieses Held ist angebracht: Nicht nur muss man die versklavten Wächer befreien, man muss zusätzlich etlichen Leuten helfen, damit man alle Masken bekommt. An der Stelle denke man vor allem an die Worte des Maskenhändlers im Abspann. Und dann überlässt man all diese aus "Großmut" den Kindern, man macht sich sozusagen vom Balast frei.
    Somit kann die grimmige Gottheit auch einfach die Spitze von Links Entwicklung sein, sozusagen Links Göttliches. Irgendwie passt die Maske auch schon von Gesicht und Frisur her zu Link, somit könnte Link auch selbst die grimmige Gottheit sein. Ich denke schon, dass es eine Bewandnis hat, dass wir plötzlich einen erwachsenen Link vor uns haben.
    Ich betone noch mal das mit dem Erwachsenwerden: Nachdem Link wieder zum Kind wurde und nach Termina ging, wurde er in einen hilflosen Deku verwandelt, auch ein Kind. Dann bekam er die Goronenhaut und wurde somit zu einem erwachsenen Mann, mit der Zora-Schuppe ebenfalls. Anschließend wurde er mit der Maske der Giganten zum Riesen. Nun letztlich mit dem Gesicht der grimmigen Gottheit zur "Gottheit". Man kann hier eine gewisse Steigerung erkennen. Und wenn man dann noch bedenkt, dass das Gesicht der grimmigen Gottheit für den Kampf gegen die Maske gedacht ist und er nach dem Sieg über den großen Bossgegner sozusagen wieder zu Kind wird...
    Mir fällt es schwer zu entschlüsseln, was das genau bedeuten soll, aber zumindest scheint mir das im Allgemeinen zusammenpassen.


    Bei der Frage, ob die grimmige Gottheit nun eigenständig ist und ob Link ihre Macht erhält, oder ob Link diese dann gewissermaßen selbst ist, kann ich mich nicht festlegen. Aber zumindest scheint sie mir, wie anfangs erwähnt, eine allegorische Bedeutung zu haben und dieses grimmige steht meiner Meinung nach für den Zorn Terminas und Links. Links Gram kann viele Gründe haben, wie man aber durch TP und Hyrule Historia weiß, nimmt es ihn mit, dass er wieder in die Vergangenheit geschickt wurde.

  • Ich hab ne Theorie warum man das Gesicht der Grimmigen Gottheit auf dem Mond kriegt. Undzwar vielleicht gab es vor hunderten von jahren einen Kampf zwischen der Gottheit und Majora's Maske. Und Majora's maske hat gewonnen. Sie hat die Macht der Gottheit in eine Maske gebannt und dann auf den Mond verbannt, denn die Maske und der Mond haben ja irgendeine Verbindung. So eine Art Gefängnis für die Macht der Gottheit wisst ihr?

    Brokkoli: Ich bin ein Baum!
    Karotte: Ich hasse dieses Spiel! :S

  • Diese Fragen habe ich mir auch schonmal gestellt. Auf youtube hörte ich die verquere Idee, dass Majora selbst die Maske der grimmigen Gottheit hergestellt hat, weil er Link verändern wollte. Warum? Seiner Idee nach wäre Lord Girahim Majora. Die Shika Impa hätte ihn in dieses Ding verbannt und dann weggesperrt, wo er lange Zeit allein war und verrückt wurde. Für ihn war sein Herr das mächtigste Wesen und war dann verstört, als jemand wie Link, ihn besiegte und damit für ihn wieder alles seine Richtigkeit hat, muss Link dämonisiert werden, also zu Onilink. Oni bedeutet ja Dämon. Demnach wäre vielleicht ein Teil von Girahims Macht in der Onimaske.


    Allerdings bin ich kein Fan von dieser Theorie, da sie für mich weit hergeholt klingt, aber ja, der Youtuber hat wohl damit Recht, dass Majora etwas verrückt wirkt und zwar an mehreren Sellen des Spiels. Was mir auch verständlich macht, warum er Link eine Maske mit einer Macht gibt, die ihn zerstören könnte.


    In meine Identitätsidee lasse ich ebenfalls das Wort Oni nicht unbedacht. Welcher Rasse Majora auch immer angehörte, zu seinen Zeiten, als er noch keine Maske war, hatte er schon große magische Kräfte und einen guten Freund mit ähnlicher Macht. Problem war, beide verliebten sich in das selbe Mädchen. Jenes hatte aber nur Augen für Majoras Freund, weswegen Majora eifersüchtig wurde und in einem Moment, da er seinen Zorn nicht zügeln konnte, entriss er die Seele seines Freundes dem Körper, bannte sie in eine Maske und der Körper verstarb als bald. Nun ist der Weg wohl frei für Majora? Nein, was er tat wurde bekannt und ihm wurde das selbe verfluchte Schicksal zuteil, wie seinem Freund. Sie beide wurden durch ihren Gräul zu Dämonen, wobei der Gräul des Freundes sich gegen Majora richtet und der Gräul Majoras gegen alle, die ihn dem Fluch zuführten, vielleicht Vorfahren der Leute von Unruhstadt? Jedenfalls war Link nicht der Feind jener Seele, dessen Maske er nun auf dem Angesicht trug, weswegen es keine Besessenheit gab. Über die Zeit in der Maske eingefercht und seinen Hass schürend, wurde Majora verrückt. Warum gab er Link die Maske? Vielleicht wollte er seinen Freund vermöbeln oder er hat tatsächlich Schuldgefühle ihm gegenüber und wollte ihn wiedersehen. Wer weiß.

  • Welcher Rasse Majora auch immer angehörte, zu seinen Zeiten, als er noch keine Maske war,

    Dumme Frage zwischendurch: Ist das Kanon, dass Majora in eine Maske verwandelt/verbannt wurde oder Teil deiner Theorie?


    Für mich kam der Name der Maske nämlich immer eher dadurch zustande, dass entweder ihr Schöpfer (der sie dann auch verflucht hat) oder das Volk, in deren magischen Ritualen die Maske eine Rolle spielte, so hieß.


    Wer die Grimmige Gottheit bzw. der Dämon in der Oni-Maske sein könnte, hab ich mich tatsächlich noch nie gefragt - allerdings empfand ich den Begriff Gottheit immer als passender als Dämon. Ich muss da immer ein bisschen an "Fire Emblem: Path of Radiance/Radiant Dawn" denken, wo Yune in das Feuermedallion gesperrt wurde, weil die Menschen sie wegen ihrer Mächte und ihres ungestümen Wesens für eine Bedrohung hielten - dabei ist sie eigentlich eine wohlwollende Göttin.

    So ähnlich hab ich mir das mit der Grimmigen Gottheit auch immer vorgestellt.

  • Es ist nicht kanon. Kann natürlich sein, dass er ganz anders hieß und der Ersteller der Maske Majora heißt oder das Volk. Es existiert zwar ein Manga zur Entstehung der Maske, aber es kommt mir nicht sehr passend vor, hörte aber auch, dass es Fanmade gewesen sei, ob es nun stimmt oder nicht, weiß ich aber auch nicht. Falls der fanmade ist, so haben diese Fans ziemlich was drauf in der bildnerischen Kunst. Die beiden Freunde könnten nach meiner Theorie ja beide Götter gewesen sein, bevor der Gräul sie infizierte.


    Nagut, habe nachgelesen und der Comic ist doch etwas anders, als ich ihn in Erinnerung hatte. Ist vielleicht doch möglich.

  • Vielleicht ist die Grimmige Gottheit auch einfach der erwachsene Link (möglicherweise aus Horrorkid's Sicht). Wenn ich mich recht erinnere gibt es die Theorie, dass Termina kein richtiges Land ist, sondern ein Ort den Majora's Maske aus den Erinnerungen von sowohl Link als auch Horrorkid erschaffen hat. Am Anfang von Majora's Mask wird angedeutet, dass dieses Horrorkid dasselbe ist, dem man in OoT in den Verlorenen Wäldern begegnet; allerdings zu diesem Zeitpunkt schon so von Majora eingenommen, dass es Link zwar wiedererkennt, aber nicht mehr als alten Freund wahrnimmt.


    Nun erinnern wir uns daran: Wenn man Horrorkid in OoT als Erwachsener trifft, greift es einen sofort an (möglicherweise weil es Erwachsene generell als Bedrohung ansieht weil sie ihm fremd sind, oder es vor seiner Verwandlung in ein Horrorkid schlechte Erfahrungen mit Erwachsenen gemacht hat?). Möglicherweise hat es Link als Erwachsenen also als eine Art Rachegottheit gesehen, die seinem Freund ähnlich sah. Und das manifestiert sich dann in Termina als die Maske der Grimmigen Gottheit.


    In verbindung damit könnte man es auch als ein Kampf Kindlichkeit gegen Reife ansehen. Majora's Inkarnationen benehmen sich kindisch, sie tanzen, sie lachen, und sie behandeln alles um sich herum wie Spielzeug. Und die beste Möglichkeit, so jemanden zu besiegen, ist, der Erwachsene im Szenario zu sein und das Kind ins Bett zu schicken, metaphorisch gesprochen.


    Das hab ich mir zumindest so zusammengereimt, und ich weiß, dass ich mich damit an einigen Stellen recht weit aus dem Fenster lehne.