Wo könnte Breath of the Wild in der Timeline sein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wo könnte Breath of the Wild in der Timeline sein?

      Hallo.
      Da ich mich fragte, wo das neue Zelda für die Wii U in der Timeline spielt, kam mir die Idee für diesen Thread. Hier könnt ihr eure Theorien für die Timeline-Position des neuen Zeldas vorstellen oder über die von anderen diskutieren

      Meine Idee wäre:
      Skyward Sword ist nicht das erste Zelda, sondern das neue für die Wii U spielt davor!
      Dafür habe ich auch ein paar Beweise. Allerdings sind es wegen den wenigen Trailern nicht gerade viele...

      1: Der Paraschal.
      Denkt mal an SwS zurück- was sagt Zelda nach dem Erhalt vom Paraschal?
      Man sagt, dass die Göttin ihn seit Urzeiten den von ihr Auserwählten zukommen lässt. Aber natürlich kommt dieser Schal nicht direkt von der Göttin...
      Da nach SwS Hylia nicht mehr in einem Zelda vorkam oder erwähnt wurde, könnte ja der Paraschal (der wie sie von der Bildfläche verschwand) ein Zeichen dafür sein, dass es vor SwS spielt (oder vielleicht ein paar Jahre danach), da zu dieser Zeit Hylia noch in den Köpfen der Menschen existierte. Sonst würden sie nicht zu ihrer Ehre irgendwelche Paraschäle weben, oder welche von ihr bekommen, wenn das Wii U-Zelda zur Zeit vom Krieg gegen den Todbringer spielt.

      2: Links Kleidung.
      Zwar könnte ich jetzt auch sagen, dass Links andersfarbiges Gewand nur seine Anfangssachen sind, allerdings behaupte ich jetzt, dass seine Sachen ein Indiz dafür sind, dass das Spiel vor SwS spielt. Deshalb hat Link dieses Gewand, da es erst wegen SwS üblich wurde, dass er grüne Sachen hat.
      Oder Link bekommt sein grünes Gewand erst sehr spät im Spiel... ?(

      3: Die Pfeile.
      Neben dem Paraschal wurde ja gezeigt, dass Link auch Pfeile benutzen kann, die ziemlich neu für ein Zelda sind. Um genauer zu sein: Die, die im ersten Trailer zu sehen waren.
      Meine Theorie ist nun, dass diese Pfeile von dem Volk gebaut wurden, die in SwS die Roboter aus der Wüste gebaut haben und dann verschwanden. Da in (Neu-) Hyrule die Menschen erst nach einigen tausend Jahren erst bereit waren, Züge zu bauen (ST), ist es wahrscheinlich, dass nur dieses Volk die Pfeile erschaffen haben kann. Allerdings schließt das nicht aus, dass das neue Zelda nach ST spielt...


      Nun, das war es auf jeden Fall von mir. Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr diese gerne hier reinschreiben.

      Editiert von WhiteShadow: Der Titel wurde angepasst.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WhiteShadow ()

    • Schöner Thread! Genau für sowas hab' ich mich im Forum angemeldet: Theorien über die Zelda-Spiele, Zusammenhänge zwischen den Spielen und vor allem timelinebezogene Diskussionen ;)

      Mein Problem ist, dass ich SwS noch nicht gespielt habe. Deshalb kann ich deine Theorie nur schwer beurteilen. Zu deinem 1. Punkt: Den Paraschal kannte ich bislang noch gar nicht. Ist das offiziell bestätigt, dass das Item zum Schweben beim neuen Zelda das selbe wie bei SwS ist? Weil das würde wirklich dafür sprechen, dass die Handlung direkt vor oder nach SwS spielt.

      Mit der Kleidung ist das so ein Ding. Eigentlich gab es ja schon bei OoT eine Erklärung, wieso Link die grüne Kluft trägt: Weil er bei den Kokiri aufgewachsen ist und die nunmal solche Kleidung tragen. Und die Links aus ALttP, TP und WW sind ja Nachfolger des Helden der Zeit. Also hätte der Ursprung der Helden-Kleidung bei den Kokiri liegen können. Da man aber Spiele rausgebracht hat, die vor OoT handeln, musste man bei SwS die Geschichte mit der Ritterschule erfinden, um die Tradition der Helden-Uniform zu erklären. Allerdings trug der allererste Link beim hervorragenden Manga von Akira Himekawa in Hyrule Historia auch schon die traditionelle Kluft. In einem Youtube-Video hat sich jemand beschwert, dass Link bei SwS 'ne Mütze trägt. Schließlich wäre Minish Cap eine Erklärung, warum Link eine Cap trägt. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich denke nicht, dass die Kleidung auf viel schließen lässt. Nintendo will immer das bestmögliche Zelda machen, auf die Zusammenhänge zwischen den Spielen legen wir Fans mehr Augenmerk als die Entwickler selbst. Man will natürlich den Spielern immer was neues bieten, aber manche grundlegende Dinge behält man bei, um die Fans nicht zu verschrecken. Ich denke, die grüne Kleidung gehört dazu. Die blaue Kleidung in den Trailern ist bestimmt nur die Anfangskleidung.

      Zu dem Wüstenvolk aus SwS kann ich natürlich auch nichts sagen, solange ich das noch nicht gespielt habe. Aber ich find's krass, dass es scheinbar kurz nach der Schöpfung ein hoch entwickeltes Volk gab, während danach Hyrule ewige Zeiten eher mittelalterlich geprägt war. Du hast das genau richtig aufgeführt, dass erst nach der Ära der Seefahrten eine Art Industrialisierung stattfindet, wodurch es bei ST sogar Züge gibt. Da die Pfeile etwas futuristisch wirken, sieht das stark nach technischem Fortschritt aus. Und da der Held im Trailer etwas comicartig wirkt, glaube ich, dass das Indizien dafür sind, dass das Wii U-Zelda auf dem neuen Hyrule spielen wird - vor oder nach Spirit Tracks. Die comicartige Darstellung ist einfach charakteristisch für die Timeline des erwachsenen Helden der Zeit (also ab WW).
      I'm so hungry, I could eat an Octorok :butcher:
    • @Hyrule Warrior: Ich hab' nochmal drüber nachgedacht und glaube mittlerweile eigentlich, dass du Recht hast mit deiner Theorie ;)

      Vllt. ziehen die Zelda-Entwickler das wirklich durch und geben Link dieses mal nicht sein typisches Gewand. Es wäre logisch, wenn Link weder die grüne Mütze, noch Tunika trägt. Schließlich sind Minish Cap und Skyward Sword die Erklärungen dafür. Die hoch entwickelte Technologie hatten die Hylianer wohl direkt am Anfang der Zeiten, kurz nach der Schöpfung. Deshalb könnten die neue Pfeile - wie du richtig sagst - für eine Platzierung direkt zu Beginn der Timeline sprechen.

      Wobei mir aufgefallen ist, dass die blaue Kluft, die Link trägt, die selbe ist, wie die Anfangskleidung des Link aus Präludien. Vllt. spielt es also doch tatsächlich nach Phantom Hourglass, nachdem Tetra und Link das neue Hyrule entdeckt haben. Vllt. bietet sich deshalb Open-World ja an, weil das neue Hyrule noch so gut wie unentdeckt ist. Auf der anderen Seite kann ich mich daran erinnern, dass jemand geschrieben hat (weiß nicht mehr ob es hier im Forum war oder bei Youtube), er habe Ruinen erkannt bei den bisherigen Screenshots, was darauf schließen lässt, dass es doch zuvor eine Zivilisation dort gab (also eher doch nicht Neu-Hyrule).

      Wie auch immer, die Entwickler werden so oder so das beste Zelda programmieren wollen und nicht das, welches am besten in die Timeline passt. Bin mal gespannt, ob das hinterher auch timelinemäßig stimmig sein wird oder ob Nintendo die offizielle Timeline vllt. sogar modifizieren wird...
      I'm so hungry, I could eat an Octorok :butcher:
    • Moetee schrieb:

      @Hyrule Warrior: Ich hab' nochmal drüber nachgedacht und glaube mittlerweile eigentlich, dass du Recht hast mit deiner Theorie

      Das hört man doch gerne!

      Moetee schrieb:

      Vllt. ziehen die Zelda-Entwickler das wirklich durch und geben Link dieses mal nicht sein typisches Gewand. Es wäre logisch, wenn Link weder die grüne Mütze, noch Tunika trägt. Schließlich sind Minish Cap und Skyward Sword die Erklärungen dafür. Die hoch entwickelte Technologie hatten die Hylianer wohl direkt am Anfang der Zeiten, kurz nach der Schöpfung. Deshalb könnten die neue Pfeile - wie du richtig sagst - für eine Platzierung direkt zu Beginn der Timeline sprechen.

      Allerdings hat Link in SwS eine grüne Mütze auf, obwohl Link die Mütze erst in TMC von Ezelo bekommt. Deshalb hätte SwS eigentlich nur erklären sollen, wieso Link eine grüne Tunika trägt.

      Moetee schrieb:

      Wobei mir aufgefallen ist, dass die blaue Kluft, die Link trägt, die selbe ist, wie die Anfangskleidung des Link aus Präludien. Vllt. spielt es also doch tatsächlich nach Phantom Hourglass, nachdem Tetra und Link das neue Hyrule entdeckt haben. Vllt. bietet sich deshalb Open-World ja an, weil das neue Hyrule noch so gut wie unentdeckt ist. Auf der anderen Seite kann ich mich daran erinnern, dass jemand geschrieben hat (weiß nicht mehr ob es hier im Forum war oder bei Youtube), er habe Ruinen erkannt bei den bisherigen Screenshots, was darauf schließen lässt, dass es doch zuvor eine Zivilisation dort gab (also eher doch nicht Neu-Hyrule).

      Ich vermute mal, dass die Ruinen einen Eingang zu einem Dungeon beinhalten. Die Ruinen könnten doch mal ein altes Haus gewesen sein, welches verlassen wurde und zur Ruine wurde. Dann könnte sich eines Tages ein Monster im Keller verstecken, weshalb Link in den Keller muss, der halt dann der Dungeon ist.

      Moetee schrieb:

      Wie auch immer, die Entwickler werden so oder so das beste Zelda programmieren wollen und nicht das, welches am besten in die Timeline passt. Bin mal gespannt, ob das hinterher auch timelinemäßig stimmig sein wird oder ob Nintendo die offizielle Timeline vllt. sogar modifizieren wird...

      Oder das neue Wii U-Zelda ist der Anfang einer ganz neuen Timeline, wo kein Zelda jemals passiert ist oder passieren wird.
    • Hyrule Warrior schrieb:

      Allerdings hat Link in SwS eine grüne Mütze auf, obwohl Link die Mütze erst in TMC von Ezelo bekommt. Deshalb hätte SwS eigentlich nur erklären sollen, wieso Link eine grüne Tunika trägt.
      Das ist richtig. Vllt. korrigiert Nintendo ja diesen Umstand, indem sie es wieder umdrehen. Skyward Sword wollten sie halt als Vorgeschichte, aber wenn ein Zelda sogar vor SwS kommt, können sie ja auch Minish Cap vorziehen. Bevor die Hylianer in die Wolken gingen, lebten sie ja auf Erdland. Warum soll sich da nicht die Handlung aus Minish Cap abgespielt haben? Klar, das erklärt dann auch nicht, warum Link in MC grün trägt, obwohl das auf den Jahrgang der Ritterschule zurückgeht, dem Link angehörte. Vllt. auch nur Zufall :huh: :D

      Hyrule Warrior schrieb:

      Oder das neue Wii U-Zelda ist der Anfang einer ganz neuen Timeline, wo kein Zelda jemals passiert ist oder passieren wird.
      Das kann natürlich auch sein, würde mir aber nicht so gut gefallen.
      I'm so hungry, I could eat an Octorok :butcher:
    • Die Existenz dieser "magie-technologischen" Waffensysteme und Monster könnte in der Tat ein Indiz dafür sein, dass der neueste Ableger der Serie chronologisch vor Skyward Sword, genau genommen in dessen Urzeit, angesiedelt ist. Und auch das eher untypische Aussehen von Link würde sehr gut in dieses Bild hineinpassen. Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass im neuen Zelda Abstand von der "offziellen" Timeline genommen wird.

      Ich versuche es mal zu erklären:

      Egal, auf welchem Zeitstrahl sich dieses Spiel auf der Timeline befindet, die Position wird diesem vorschreiben, wie die Handlung auszusehen hat, wie das Spiel enden muss, und auch welche Rassen in den Gebieten vertreten sein werden. Gute Beispiele hierfür sind meiner Ansicht nach das Schattenvolk aus Twilight Princess, welche nicht nur auf den "Child Link"-Zeitstrahl sondern auch auf das Spiel Twilight Princess selbst beschränkt sind. Die Shiekah wurden noch vor Ocarina of Time und dem darin vorkommenden Timeline-Split nahezu ausgerottet; und sie können zwar in passabler Anzahl im neuen Spiel vertreten sein, aber da würde man sich fragen können, wo sie denn in Skyward Sword schon wieder abgeblieben sind.

      Zugegebenermaßen würde eine Platzierung vor Skyward Sword insgesamt die größte Freiheit bieten, aber selbst wenn es dort stattfindet, wenn tatsächlich die Vorgeschichte von Skyward Sword und der ursprünglichen Verbannung vom Todbringer erzählt wird, würde man dadurch automatisch wissen, wer der letzte Endgegner ist und womit das Spiel enden wird: und zwar damit, dass ein Teil von Hyrule (welches zu diesem Zeitpunkt eigentlich noch in keiner Kapazität existieren sollte) abgetrennt und irgendwann zum Wolkenhort umfunktioniert wird.

      Nein, Zelda-Spiele sind zwar nicht für eine besonders originelle und mehrschichtige Handlungserzählung bekannt, aber wenn seitens Nintendo davon geredet wird, dass man alles in Frage stellen möchte, was man von einem Zelda-Spiel erwartet und die Serie zu ihren Wurzeln zurückführen möchte, dann wäre eine so vorhersehbare Geschichte meiner Ansicht nach ein Schritt in die falsche Richtung.

      Um der Serie tatsächlich zum Neuanfang verhelfen zu können und eine komplett neue Geschichte zu erzählen, muss Nintendo sich meiner Ansicht nach über die Timeline hinwegsetzen und da einmal den Reset-Knopf drücken. Das Spiel könnte dadurch zu einer Art "Best of" werden, in dem theoretisch alle Rassen, von den Shiekah und den Gerudo zu den Minish und den Robotern, vorkommen. (Wenn man sich Analysen zu bisher gezeigtem Material wie dies hier anschaut, dann könnte man meinen, dass sie dies tatsächlich vorhaben.)
      Le noir, ce mot désigne depuis un époque lointaine le nom du déstin.
      Les deux vierges règnent sur la mort.
      Les mains noires protègent la paix de nouveau-nés.

      ~~~

      Alles rund um Feen-Gefährten, Nahrung und Leihfähigkeiten
    • Aero schrieb:

      Zugegebenermaßen würde eine Platzierung vor Skyward Sword insgesamt die größte Freiheit bieten, aber selbst wenn es dort stattfindet, wenn tatsächlich die Vorgeschichte von Skyward Sword und der ursprünglichen Verbannung vom Todbringer erzählt wird, würde man dadurch automatisch wissen, wer der letzte Endgegner ist und womit das Spiel enden wird: und zwar damit, dass ein Teil von Hyrule (welches zu diesem Zeitpunkt eigentlich noch in keiner Kapazität existieren sollte) abgetrennt und irgendwann zum Wolkenhort umfunktioniert wird.
      Bei Star Wars - Episode 1-3 wusste man auch von Anfang an, dass Anakin zu Darth Vader werden wird. Ich denke, der Weg ist das Ziel und als Zelda-Fan würde es mich besonders reizen, die Geschichte erzählt zu bekommen, WIE es passiert ist. Auch wenn ich den Ausgang schon vorher weiß.
      I'm so hungry, I could eat an Octorok :butcher:
    • Ich glaube in der Vorzeit, Gründung von Hyrule. Wenn es sowas schon gibt oder nicht stimmen kann natürlich zitieren.
      Ich glaube es handelt vor Skyward Sword, ist halt die Legende.
      Die Legende von Hyrule
      A rising sun will eventually set, a newborn's life will fade. From sun to moon, to moon to sun, give peaceful rest to the living dead. Wandering souls travel where they don't belong, bring them calm with the sun's song.
      A sword wields no strength, unless the hand that holds it has courage.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HyruleLegend ()

    • Meiner Meinung nach macht Nintendo sowieso was sie wollen ob das nun Sinn macht oder nicht. In Minish Cap noch die Vorgeschichte der Zipfelmütze erklärt und in Skyward Sword das ganze über Bort geworfen. Die Timeline macht meiner Meinung keinen Spaß und ich sehe die Spiele nur als Induvidien an die sich gegenseitig rezitieren und referenzieren.

      Deshalb ist mir zum einen egal wo sich das Spiel eingliedern wird, weil es das Spiel weder besser noch schlechter macht. Und zum anderen sind die Infos zum Spiel so oberflächlich, dass keiner eine Ahnung haben kann. Herr Gott, das war sogar so als die Leute schon die Spiele kannten, es aber keine offizielle Timeline gab. Also Schwamm drüber.


      "Since we cannot change reality, let us change the eyes which perceive reality." - Nikos Kazantzakis
    • Schließe mich an, toller Thread! ;3

      Ich hätte auch noch etwas beizusteuern: Im hier schon angsprochenen ersten Trailer von 2014 zu Zelda U sieht man, wie Link (in seinem blauen Gewand) von einer robotigerarten Oktopuskreatur (oder ähnliches) verfolgt wird, welche Link mit Lasern beschießt. Könnte dies eventuell ein Hinweis auf die Hochzeit der Roboter aus Skyward Sword sein? Diese sind ja in SS bereits seit Jahrhunderten "ausgestorben". Eventuell sind sie in Zelda U aber auf der technischen Höhe Ihrer Zeit. Auch das würde klarstellen, dass Zelda U tatsächlich VOR Skyward Sword spielt..
      You're turning to the brightest of stars, in your dreams. And its knowing with every move, you're free.
      (The KVB)


    • Juri schrieb:

      Ich hätte auch noch etwas beizusteuern: Im hier schon angsprochenen ersten Trailer von 2014 zu Zelda U sieht man, wie Link (in seinem blauen Gewand) von einer robotigerarten Oktopuskreatur (oder ähnliches) verfolgt wird, welche Link mit Lasern beschießt. Könnte dies eventuell ein Hinweis auf die Hochzeit der Roboter aus Skyward Sword sein? Diese sind ja in SS bereits seit Jahrhunderten "ausgestorben". Eventuell sind sie in Zelda U aber auf der technischen Höhe Ihrer Zeit. Auch das würde klarstellen, dass Zelda U tatsächlich VOR Skyward Sword spielt..
      Ja, könnte sein. Dass dieser Roboter Link angreift, ist übrigens nichts neues, denn in Skyward Sword gibt es ja zwei Roboter, die man besiegen muss. Also könnte es ja sein, dass Link im neuen Zelda den Robotern oder den Leuten, die sie damals halt gebaut haben, helfen muss, irgendwelche Roboter zu besiegen, die aus irgendeinem Grund Leute angreifen. Deshalb könnte er ja auch am Anfang des Trailers die Steppe beobachtet haben.

      Wer weiß, vielleicht wird Link dann am Ende irgendwie in den Kampf gegen den Todbringer gezogen, weil er irgendwie das falsche Monster gejagt hat...
    • Hmmmm, nach erneuten Betrachten des Gameplay-Trailers muss ich mich wohl etwas korrigieren.

      Da Link den Paraschal schon besitzt, mutet es eher an, dass Zelda U nach SS spielt und der große Roboter aus dem E³ Trailer lediglich einen Gegener darstellt.

      Die Stepe im gameplay-Trailer erinnert mich als erstes ganz klar an die Twilight Princess-Welt. Oh, und es kommen sogar ein paar orkähnliche Geschöpfe als Gegener im Trailer vor. Und wer weiß? Womöglich ist es gar kein Zufall, sondern kalkuliert, dass Nintendo ein Drievierteljahr vor Weihnachten (wo ja gerüchterweise Zelda U erscheinen soll) ein HD Remake von TP veröffentlicht...;)
      Würde so natürlich Sinn machen, wenn Zelda U in der TP-Welt spielen würde oder zumindest damit verzweigt ist.

      Man schaue selbst:
      You're turning to the brightest of stars, in your dreams. And its knowing with every move, you're free.
      (The KVB)


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Juri ()

    • Heyho!

      Ich führ die Vermutung von Juri jetz einfach mal etwas weiter und stell die Theorie auf, dass Zelda Wii U zwischen Majora's Mask und Twilight Princess spielt.

      Wie komm ich darauf?

      - Das Schattenvolk
      In Twilight Princess hat fast die ganze Story einen Bezug zum Schattenvolk, aber was wissen wir eigentlich über dieses Volk? So gut wie nix.
      In Majora's Mask erzählt einem der Maskenhändler ziemlich am Anfang die Entstehungsgeschichte von Majoras Maske: Sie wurde von einem dunklen und vergessenen Volk erschaffen und für schwarzmagische Rituale verwendet. Was spricht also dagegen, dass dieses dunkle und vergessene Volk das Schattenvolk ist?

      Und streng genommen tragen diese Schattenbiester gegen die man bei den Portalen kämpft ja auch "Masken" (Schilde). Außerdem trägt Midna die Schattenkristalle später auch als Maske und verwandelt sich daraufhin in ein Wesen, das starke Ähnlichkeit zu Majora's Inkarnation im Endkampf von MM hat.

      - Dunkle Vergangenheit
      In Twilight Princess wird oft auf Ereignisse hingewiesen, die vor vielen Jahren stattgefunden haben und es gibt viele Dinge und Orte im Spiel, deren Ursprung einfach nicht erklärt wird, wie der Schattenspiegel oder Kumula.

      - Der Meister der Okkulten Künste
      Es ist ja bereits bestätigt, dass der Schwertmeister, der einem in TP die Okkulten Künste beibringt, der Held der Zeit ist, in der Timeline von TP also der Link aus Majora's Mask. Aber erstens ist der Schwertmeister erwachsen, Link ist also in Termina noch erwachsen geworden, bevor er gestorben ist und zweitens wissen wir nicht, was mit Links Auge passiert ist.


      Und noch zu etwas aktuelleren "Belegen" für diese Theorie:
      - Zum einen wäre da die "Lücke" in der offiziellen Timeline von Hyrule Historia zwischen MM und TP. (Bild)

      - Im Miiverse gab es ein "Miiting", also ein Interview mit dem Fröhlichen Maskenhändler anlässlich des Release von MM3D, in dem der Maskenhändler meinte, dass er wohl in Zukunft wieder in einem Teil der Zelda-Reihe auftreten wird (Miiting-Website)

      - Außerdem hat Eiji Aonuma kürzlich in einem Interview mit der Famitsu erklärt, wenn man das neuen Zelda Wii U durchgespielt hat, würde man Twilight Princess erneut spielen wollen (Bericht)

      - Zudem wird man die amiibo-Daten von Twilight Princess auf dem Wolf-Link-amiibo auf irgendeine Weise erneut in Zelda Wii U verwenden können.

      - Und noch ne kleine Sidenote: Die Karten der Oberwelt von MM und TP gleichen sich ziemlich:

      Genauso wie manche Fans in der Karte von Zelda Wii U bereits die Map von TP wieder erkannt haben...

      Also, ich weiß nicht ob ich mir da jetz was zurecht gesponnen hab oder ob das ganze logisch klingt, aber was solls, is ja nur ne Theorie ;) :D
      "Tu was ich dir sage, verlass sofort diesen Planeten solange ich noch klar denken kann!"
    • @Shiro

      Danke für deine Gedanken. Immer wieder klasse, wenn Leute neue Theorien aufstellen, diese argumentativ stützen und somit etwas Diskussionsstoff in die Runde bringen. :)

      Ich teile einige deiner deine Indizien in Bezug auf Twilight Princess, nicht aber zu Majora's Mask. Dazu entdecke ich keine wirkliche Bindung, zumal Termina nicht Hyrule darstellt. Zwar wissen wir noch nicht, in welchem land Zelda U nun wirklich spielen wird, aber es dürfte doch recht unwahrscheinlich sein, dass diese große grüne Steppe aus den Trailern ausgerechnet Termina darstellen soll. Natürlich ist bei Zelda nichts unmöglich, aber ich würde dies doch als ganz schön gewagt bezeichnen. ^^

      Die amiibo-Daten und der Verweis in TP auf eine dunkle Vergangenheit bzw. den Ursprung des Schattenspiegels könnte auf alles Mögliche hindeuten. Es ist richtig, das wir nicht wissen, wie der Schattenspiegel in der Wüstenburg entstanden ist, aber hier gibt es sehr viel Interpretationsfreiraum und die Indizien wirken, bezogen auf den ganzen Zelda-Kosmos, zu vage.

      Interessant allerdings deine Deutung mit dem Meister der okkulten Künste, der ja nachweislich jener Link aus OoT UND EBEN auch MM ist. Da er in MM offiziell seinen letzten Auftritt hat, könnte hier etwas dran sein. Fraglich nur, ob Nintendo auch so weit gedacht hat. Ebenso dieses Interview mit dem Maskenhändler, der zwar einen großen bezug zu MM hat, aber eben auch zu OoT, wo er ja ebenfalls auftritt und wo eine Fortführung jener Geschehnisse aus Hyrule wohl auch realistischer wären. Trotzdem ein guter Punkt, den ich auch weiterhin im Auge haben werde.

      Ich muss gestehen, wirklich große Gedanken zu einer Verbindung zwischen TP und MM habe ich mir noch nicht gemacht.
      Was denken denn die anderen User über Shiro's Theorie?
      You're turning to the brightest of stars, in your dreams. And its knowing with every move, you're free.
      (The KVB)


    • Nachtrag:

      Nach der E³ Präsentation tippe ich ganz stark auf ein vorläufiges "Ende" in der Zeitlinie. Da allerdings im Stream auch Elemente und Gegenden aus OoT, TP, TWW und SS zu sehen waren, muss dieser Aspket überdacht werden. Möglicherweise werden die bisherigen Zeitlinien nun auch vollumfänglich vereint. Wenn dem so wäre, könnte BotW durchaus nach TWW spielen.

      Bis jetzt würde ich aber sagen, Jahrhunderte nach Zelda II. Mindestens die im Stream erwähnten "100 Jahre". ;) :)
      You're turning to the brightest of stars, in your dreams. And its knowing with every move, you're free.
      (The KVB)


    • Ich dachte ich habe ein paar gute Ideen, aber selbst die sind auf wackligem Boden gebaut ^^"

      Hier ein Ansatz::
      Ich gehe davon aus, da wir eine zerstörte Zitadelle der Zeit vorfinden, dass das ganze nach Oot spielt.

      Auf der anderen Seite ist die Zitadelle nicht so zerstört wie in TP.
      TP spielt in der Child Timeline. Jene Timeline, wo Ganondorf nach den Ereignissen von Oot gefangen genommen wurde und schließlich in das Schattemreich verbannt wurde.
      Wenn Ganondorf nicht komischenweise aus dem Schattenreich heraus agiert, dann kann zwischen Oot und TP nichts mit Ganon passiert sein.
      Die Child Timeline fällt für mich also sicher weg.


      ALLERDINGS
      ist das Masterschwert nicht in der Zitadelle der Zeit zu finden.
      Vor dem 100Jahre-Schlaf war das Masterschwert also vielleicht schon einmal im Einsatz.
      Und war das Masterschwert im Einsatz, dann gab es vielleicht eine weitere Zeitreise.
      Und gab es eine Zeitreise, gibt es vielleicht auch mit BOTW eine neue Timeline.
      Und eine neue unbekannte Timeline macht das ganze nicht leichter xD

      Es könnte sogar sein, dass Link nicht vor 100Jahren lebte, sondern 100Jahre zurückgereist ist, dort etwas erledigte und dann seinen 100Jahre-Schlaf begann, um wieder in seine Zeit zurückzukehren. Er wacht also wieder in seiner Zeit auf.

      Alles ist möglich.
      Zeitreisen werden 100%ig vorkommen und sie werden es uns unmöglich machen einen Platz in der Timeline zu finden xD
    • Ich glaube wir sind uns einig, dass die "Downfall timeline" jene Timeline ist, welche den größten Spielraum zulässt.
      Denn dort befinden sich eher ältere Zelda-Spiele, welche keine besonders komplexe, oder eindeutige Storyelemente besitzen.

      Insbesondere die ersten Zelda-Spiele am NES. Die Story hat kaum Relevanz.
      Das ist auch der Grund weswegen man schon damals die anderen beiden Zeitstränge sehr gut entschlüsseln konnte, auch ohne Hyrule Historia.

      Aber worauf ich hinaus will ist, dass eventuell ein Spiel aus der Downfall-Timeline hinausgekickt wird, und durch BOTW ersetzt wird.
      Das erste Zelda-Spiel wäre ein sehr guter Anwärter.
      Wäre doch eine Möglichkeit, oder?
    • 4swords schrieb:

      Aber worauf ich hinaus will ist, dass eventuell ein Spiel aus der Downfall-Timeline hinausgekickt wird, und durch BOTW ersetzt wird.
      Das erste Zelda-Spiel wäre ein sehr guter Anwärter.
      Wäre doch eine Möglichkeit, oder?
      Da mag wohl einer das erste Spiel nicht. Schande über dein Haupt... :D Im Übrigen würde ich es ausschließen, dass Spiele aus der Zeitlinie nun "rausgekickt" werden. Warum sollte man das machen?


      Für BotW gibt es ja eine ganze Reihe an Indizien, wo man das Spiel einordnen könnte. So viele, dass ich sogar eher die Theorie verfolge, dass mit BotW eine neue Zeitlinie geschaffen wird, wo Hyrule aus den verschiedenen Zeiten verschmolzen wurde, z.B. durch die Macht des Triforce. So kommt eine riesige Welt zustande, die voll mit Dingen ist, die man aus allen möglichen Zelda-Spielen kennt, wie die Krogs aus TWW, die Brücken aus TP, Ruinen aus OoT und Szenerie aus den Klassikern. Die Zeitlinie würde hier quasi wieder zusammengefügt werden, wo ein neuer Abschnitt für das Zelda-Universum beginnt.

    • TourianTourist schrieb:

      Da mag wohl einer das erste Spiel nicht. Schande über dein Haupt... :D Im Übrigen würde ich es ausschließen, dass Spiele aus der Zeitlinie nun "rausgekickt" werden. Warum sollte man das machen?

      Für BotW gibt es ja eine ganze Reihe an Indizien, wo man das Spiel einordnen könnte. So viele, dass ich sogar eher die Theorie verfolge, dass mit BotW eine neue Zeitlinie geschaffen wird, wo Hyrule aus den verschiedenen Zeiten verschmolzen wurde, z.B. durch die Macht des Triforce. So kommt eine riesige Welt zustande, die voll mit Dingen ist, die man aus allen möglichen Zelda-Spielen kennt, wie die Krogs aus TWW, die Brücken aus TP, Ruinen aus OoT und Szenerie aus den Klassikern. Die Zeitlinie würde hier quasi wieder zusammengefügt werden, wo ein neuer Abschnitt für das Zelda-Universum beginnt.

      Nein, nein, ich mag das erste Spiel. Ich hab es zwar nur einmal durchgespielt, weil es so schwer war, aber ich verstehe wie wichtig schon damals die Elemente für die zukünftigen Zelda-Teile waren.
      Aber du musst schon zugeben, dass der erste Teil eher eine Art Grundgerüst ist. Wären alle Spiele, Story-mäßig so mager aufgestellt, wie der erste Teil, müsste man sich eine Timeline aus den Fingern saugen, die absolut frei erfunden wäre ^^
      Von mir aus kann es ja drinbleiben, aber wenn der Teil ersetzt wird, soll es mir auch recht sein :)


      Zu deiner Idee:
      Solange es schlüssig und cool erklärt wird, können sie die Timelines wieder verschmelzen ^^
      Aber ich sage dir, dass es eher noch einen Split gibt, ehe die aktuellen Timelines verschmolzen werden ;)

      Die Brücken aus BOTW sind übrigens namenlos. Also keine TP-Brücken.
      Und die Krogs könnten in jeder Timeline irgendwann einmal auftauchen. Denn die Kokiri können sich in jeder Timeline zu anderen Wesen entwickeln. Also das würde ich nicht überbewerten ^^
      Die Zitadelle der Zeit jedoch wurde mit Namen bestätigt. Und bis jetzt gab es nur eine Zitadelle. Sofern keine anderen Zitadellen im gleichen Stil gebaut wurden, ist sie eine der einzigen Hinweise die wir haben ^^"