Mario Kart: Double Dash! - Der fast schon vergessene Ableger

  • ...


    Ich sehe schon...alle möglichen Threads zu allen bisherigen Mario Kart Ablegern....nur nicht zu Double Dash. :( Kein Einzelfall, das Game ist leider in heutiger Zeit ziemlich untergegangen im Franchise. Da es auf dem ohnehin schon sehr schlecht verkauften Gamecube erschienen war und bis heute leider auch kein Remake genießt, hatte es nie eine richtige Anhängerschaft gefunden.. so wie es Jahre später mit Mario Kart Wii dann wieder sein sollte.


    Ich finde das heute sehr traurig. Für mich stellt Double Dash den ultimativen Spielspaß in der MK-Reihe dar. Ich zocke es jetzt mit Freunden bestimmt schon seit 2 Jahren - regelmäßig. Und es wird einfach nicht langweilig! Immer und immer wieder treten äußerst kuriose Situationen auf, die es zuvor nicht gegeben hat. Sicherlich hat auch DD seine Schwächen, aber in Sachen Spielspaß reisst es mich immer wieder mit.


    Erstaunlicherweise höre ich von vielen Mario Kart 8 Anhängern, dass Sie mit Double Dash wenig bis gar nichts anfangen können. "Zu chaotisch" erklingt es in meinem Bekanntenkreis. Das ist ihr gutes Recht, jedem seine eigene Meinung. ^^ Umgekehrt ist es allerdings genauso, ich kann mit MK 8 nämlich auch nicht all zu viel anfangen. ;) *g*


    Wie ist eure Meinung zu dem Gamecube Ableger?


    PS: Immerhin hab ich mittels Suchfunktion im Mario-Unterforum noch einige Beiträge zu Double Dash gefunden. Da macht es mich froh, dass ich nicht alleine bin (gell @Phi ;) )

    You're turning to the brightest of stars, in your dreams. And its knowing with every move, you're free.
    (The KVB)


  • Double Dash!! (mit 2 Ausrufezeichen bitte xD) ist auch mein liebster Teil der Serie und der letzte Ableger mit dem Ich richtig Spaß hatte. Mario Kart Wii hatte mir schon kaum noch Spaß gemacht und Mario Kart 8 hab' Ich nie gespielt.


    Mario Kart DD hab' Ich damals regelrecht verschlungen. In dieser Zeit hab' Ich mich täglich mit den gleichen Freunden getroffen und ein Grand Prix am Tag mit allen 16 Strecken am Stück war da Pflicht. Mit Wario und Baby Bowser und meiner grauen Klempnerröhre war Ich dann natürlich immer Topfavorit auf den Tagessieg :]
    Bombe und Riesenpanzer waren immer meine Lieblingsitems. Es gab nix befriedigenderes, als dem besten Kumpel kurz vor der Ziellinie 'ne Bombe vor die Füße zu werfen oder zu sehen wie er von 'nem unkontrolliertem Stachi erfasst wird, nur um dann mit einem hämischen Grinsen an Ihm vorbei ins Ziel zu fahren xD


    Dass es zu chaotisch ist kann Ich so nicht sagen. Klar geht es manchmal recht wild zu, aber das ist in jedem Mario Kart so. Dafür wurde aber auch wert darauf gelegt, sich fahrerisch absetzen zu können. So gibt es hier zum ersten mal den Drift-Boost, richtig eingesetzt entscheidet der über Sieg oder Niederlage und einige Abkürzungen sind auch nix für Anfänger :]


    Für mich ist DD jedenfalls der beste Ableger der Reihe und wird aufgrund der vielen schönen Erinnerungen auch immer einen Platz bei mir im Herzen haben xD

  • Yeah, ein Verbündeter!! (mit zwei Ausrufezeichen ;) )


    Nun ja, MK Wii hat die Reihe 2008 ja auch stellenweise neu erfunden, was ja auch in Ordnung ist. Man kann nicht ewig nach demselben Prinzip fahren, sonst springen irgendwann auch die treusten Fans ab. So wirklich mein Ding war MK Wii für mich auch nicht, aber ich fand es imho besser als MK 8, was bei mir einfach nicht zünden wollte.


    ich bin auch kein großer Freund von der Münzfunktion und dem eher an klassischen Rennspielen angelehntem Gameplay....kann aber schon verstehen, was man daran gut findet.


    Objektiv gesehen hat auch MK 8 seine spielerischen Reize - auf jeden Fall! Aber ich stehe auf das Chaos und kein anderes Mario Kart bietet da mehr als Double Dash!! ;) :)

    You're turning to the brightest of stars, in your dreams. And its knowing with every move, you're free.
    (The KVB)


  • Mario Kart: Double Dash!! ist das beste Mario Kart, das es gibt. Der Wettkampf Modus mit den Bob-Ombs ist absolut hervorragend und hat zu dritt nie aufgehört, langweilig zu werden. Luigis Villa hatte einfach ganze 3 Stockwerke und das war manchmal eine gnadenlose Jagd und 5sek später wieder ein Versteckspiel vom Feinsten. Wir haben es geliebt und es ist unverständlich für mich, warum der Modus in den Nachfolgern rausgenommen wurde. Die Ballonbalgerei beim DS-Teil war auch noch gut, aber seit Mario Kart Wii finde ich, dass der Wettkampf-Modus schrecklich geworden ist.


    Die Strecken waren alle toll. Insbesondere DK Bergland wird immer mein Favorit bleiben. Auch Bowsers Festung machte einiges her, der Regenbogen Boulevard war wie fast immer sehr fordernd. Ebenso boten Baby Park mit 7 und Wario Kolosseum mit nur 2 Runden eine gute Abwechslung und viel Spielspaß ^^
    Eigentlich schade, dass es später ebenso nicht mehr die Meisterschaft gab, bei der man alle Cups gefahren ist.


    Gefahren bin ich immer mit Koopa und Toad/Toadette. Bei einem Kumpel immer erst mit dem Toad-Kart, allerdings ist das nicht von Anfang an freigeschaltet. Als ich selbst in Besitz des Spiels kam habe ich den Koopa-Panzer genommen und seitdem bin ich dabei geblieben. Das Gold-Kart nutze ich immer, wenn ich mit mittleren oder schweren Charakteren wie König Buu Huu fahre. Dieses 2-Fahrer-System hat mir sowie prächtig gefallen, weil auch jedes Duo ein anderes Spezial Item hatte, die richtig Schwung in die Rennen brachten. 3-fach Panzer und Goldpilze waren immer in meiner Kombi und die sind schon sehr OP :D


    Bob-Omb Wettkampf, Meisterschaft, 2 Fahrer, Spezial Items, Control Stick hin und her bewegen beim Driften - all das gibt es heutzutage nicht mehr. Ich vermisse es sehr

  • Wahrscheinlich das letzte gute Mario Kart, ohne blöde Stunts und weiß der Geier was. Und innerhalb der Serie sicherlich das orginellste der Reihe mit seinem 2 Mann 1 Fahrzeug System. War am Anfang natürlich eine Umstellung, aber es hat dadurch eine eigene Spielmechanik erschaffen, die neben dem normalen Mario Kart wunderbar funktionierte.
    Die Grafik war fein, die Musik war auch stimmig, die Strecken waren größtenteils sehr gut. Es hat einen lokalen LAN-Modus, den man - richtig missbraucht - auch Online nutzen kann (habe ich leider nie gemacht, da der Breitbandadapter mittlerweile schweineteuer ist).
    Natürlich war das Spiel nicht perfekt. Der Inhalt hätte mehr sein können, die Battlearenen waren nicht so toll wie im MK 64 und auch das Weglassen des Kart-Springens per rechter Schultertaste gefiel mir überhaupt nicht.
    Dennoch nach dem Meisterwerk MK64 für mich das bis dato zweitbeste Mario Kart.

  • Ich fand die Stunts eigentlich gar nicht so schlecht. Hätte es von mir aus in DD auch gerne noch geben können. Hätte durchaus zu dem "Chaos" dort gepasst. ;)


    Hehe, das 2-1 Fahrer System wurde anfangs sogar kritisiert, weil es "zu viel Neues und Ungewohntes in die MK Reihe bringen würde". Diese Ansichten waren aber schnell wieder verpufft. ;) Und @Trakon - volle Zustimmung bei DK Bergland. Es machte einfach irre Laune, diesen ganzen Berg herunterzusausen und dann ein dicker Bowser-Panzer am Ende der Hängebrücke nach hinten geschossen - WROM, alle wurden die Brücke runtergepfeffert! Einfach Spaß pur. :3 Auch die Grafik ist dank Cel-Shading zeitlos, kann hier @Shigi nur zustmmen. In meinem Fall wirkt DD auch auf einem HD TV noch durchaus stimmig. Kann man auch weiterhin gut spielen.


    Chaotische bzw. aberwitzige Szenarien (Rätselbox vor Mini-Soprungschanze in Wario's Arena legen, Gegner vor dir fährt rein, überschlägt sich in der Luft, du rast derweil über die Sprugnschanze, rammst dabei den überschlagenen Gegner und haust ihn durch den Drive dann meilenweit aus dem Bildschirm *g*) vermisse ich in heutigen Mario Karts. Alles wirkt doch recht glattgebügelt. Und auch wenn es hier im Forum nicht so ist, aber in der allgegenwärtigen Meinung stehe(n) ich /wir doch ziemlich alleine dar... :( Die meisten Leute lieben Mario Kart 8 abgöttisch. Es ist ja auch nicht "schlecht" in diem Sinne,nur....vermisse ich ein wenig den "Fun" bei einem "Funracer" ...

    You're turning to the brightest of stars, in your dreams. And its knowing with every move, you're free.
    (The KVB)


  • Hehe, Double Dash. Ich kann mich noch erinnern, dass ich auch zuerst wegen dem eigentlichem Feature des Spiels skeptisch war. Aber das ist auch schnell verflogen. Die neuen Strecken und Fahrer sind alle sehr schön, das neue Handling der Karts eine Abwechslung und die neuen Features wie die Spezial-Items eine Bereicherung. Leider waren die Spezial-Items teils etwas unfair verteilt und manche waren echt Nutzlos bzw. eindeutig zu selten. Meiner Empfindung nach waren die beiden Koopas die besten Wahl weil die roten Panzer, insbesondere wenn man beide Koopas nahm viel öfter gedroppt sind.


    Es gibt auch einige Inhalte die ich in den folgenden Mario Karts echt misse. Wie z.B. die Bomb-Omb Schlacht oder Strecken die mehr oder weniger als 3 Runden haben.


    Ich wüsste nicht, wieso DD in irgend einer Weise schlechter sein sollte als die anderen Mario Karts. Im Gegenteil: Im Vergleich zu den folgenden Mario Karts wirkt es noch viel mehr wie Qualität statt Quantität.

  • Ich fand Double Dash damals richtig gut. Zwar kommt es in puncto Spaß immer noch nicht an Mario Kart 64 heran, aber der Coop Modus, wo man zu zweit auf einem Kart sitzt, war schon richtig gut. Ich liebe in solchen Spielen Koop Modi, wenn ich mich recht erinnere hatte Mario Kart Wii keinen Grand Prix Koop Modus mehr, sondern nur so einen VS Modus gegen Computergegner oder so, auf jeden Fall ziemlich blöd, ich hab das nie verstanden.
    Double Dash war dank seiner Kurvensteuerung (gelbe, blaue Flammen) auch richtig herausfordernd, ansonsten gab es leider bis auf die Items wenig Einflussmöglichkeiten beim Fahrverhalten, die Strecken fand ich leider etwas langweilig, aber immer noch besser als die ganzen Remakes von Wii.
    Fand auch, dass es das letzte richtig spielenswerte Mario Kart war.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Oooh Double Dash!! :D Ich hab es so gesuchtet! Die Strecken waren alle richtig cool. Besonders Donkey Kong Bergland, diese super langen Wario-Strecke, wo mir grad der Name nicht einfällt und auch Waluigis Arena (war meines Erachtens nach hier ebenfalls das erste Mal befahrbar). Die Regenbogenstrecke hat mir auch gefallen und auch Daisys Dampfer fand ich sehr cool von der Idee her und sehr liebevoll umgesetzt. Ich habe es sehr oft mit meiner Schwester zusammen gespielt, wobei wir diesen ultracoolen Zufallsmodus gewählt haben, bei dem man einfach ALLE Strecken random hintereinander fahren konnte. Das vermisse ich wirklich sehr bei den neueren Mario Kart-Titeln.
    Die zwei Charaktere auf einem Auto, fand ich immer ziemlich witzig. Auch die Funktion, dass zwei Spieler auf einem Auto sitzen konnten. Hab ich auch oft mit meiner Schwester zusammen genutzt. Wir haben uns dann immer abgewechselt mit dem Fahren bei den Strecken. So konnte jeder die Strecken fahren, die er gut konnte.


    Also in meinen Augen ein absolut wunderbarer Titel und damit zu unrecht in den Hintergrund gerückt! Sogar besser als manche neuere Titel.

  • Ich mags auch am liebsten, obwohl es mit Mario Kart 64 ungefähr gleich liegt.


    64 haben mir die Strecken insgesamt mehr Spaß gemacht, die Strecken bei Double Dash waren mir irgendwie grundsätzlich etwas zu heterogen gestaltet, da die einfachsten leider etwas zu eintönig sind im Vergleich zu den schwereren Strecken (besonders im Vergleich zu denen die man freischalten wird). Aber insgesamt haben sie mir trotzdem noch gut genug gefallen. Die Arenen fand ich ganz ok, hätte man aber teilweise etwas mehr draus machen können, der Gamecube oder das Keksteil waren schon sehr eintönig gestaltet. Der Coop Modus wo man mit 2 Spielern auf einem Kart fährt fand ich immer am besten, das hat richtig Spaß gemacht, vor allem weil man sich dafür mehr absprechen musste als wenn man einfachnur so getrennt fahren würde.


    Generell fand ich das Prinzip mit 2 Leuten im Kart eh richtig toll. Die Kurven mit dem Driften und so, das war auch ziemlich spaßig.

  • Mario Kart: Double Dash gehört noch immer zu meinen Lieblingsspielen dieser Reihe, auch wenn ich es heutzutage eigentlich nicht mehr spiele. Die Strecken gefallen mir allesamt gut und sind auch schön abwechslungsreich, wenn auch teilweise etwas schwierig für mich, vor allem wenn ich nicht mehr an die Steuerung gewöhnt bin. Dass man hier zwei Fahrer hat und sich dazu auch noch ein passendes Kart aussuchen kann war für mich damals eine sehr gelungene Neuerung, genauso wie die speziellen Items, die jeder Charakter für sich hatte.


    Wenn ich das Spiel mit Freunden gespielt habe, haben wir dennoch meistens jeder für sich ein Kart gehabt. Zu zweit in einem zu sitzen hat zwar auch viel Spaß gemacht, man konnte sich teilweise aber gar nicht so schnell absprechen wie man reagieren musste. Trotzdem hätte ich nichts dagegen, sollte man dieses Feature jemals wieder verwenden wollen, es sieht halt auch einfach toll aus wenn zwei Leute sich ein Kart teilen. Das einzige was mich wohl daran hindert das Spiel wieder einzulegen ist die Steuerung, mit der ich damals zwar wunderbar zurechtkam, mich heute aber nicht mehr damit zurechtfinde.

  • Vergessener Ableger? Schade drum. Double Dash war vor Mario Kart Wii (ja, Onlinemodus, du bist Schuld) der erste Teil, in den ich viel zu viel Zeit versenkt hab. Nur im Singeplayer. Ich hab, so viel mein Skill zuließ, an Pokalen eingefahren und freigeschaltet, aber auch verdammt oft Zeitrennen gefahren, in der Hoffnung, mich selbst schlagen zu können.
    Die Auswahl der Strecken hat mir gut in den Kram gepasst, wie auch die Fahrerwahl und ohne das mir lästige Feature der Fahrzeugteile. Dass man zu zweit auf einem Kart saß, gab manchmal lustige Multiplayergefechte; und im Singeplayer wars eine strategische Komponente. Ich hab mir fast immer auf dem vorderen Platz einen Panzer oder eine Banane zur Verteidigung freigehalten.

  • Ich glaube, dieser Titel hat bei vielen den Ruf „unbeliebt“ zu sein, aber fast alle Leute die man fragt, mögen den Teil extrem gerne: Wenn man mich fragen würde, würde ich mich definitiv in die Kategorie der Menschen einreihen, die diesen Titel nicht nur gut, sondern am Besten fanden.


    Mario Kart hat eine Krankheit, die viele Renn- bzw. Sportspiele haben: Wenig Neuerung, abgesehen von Strecken und Autos. Im Regelfall reicht dies auch, aber wenn dann mal ein Titel rauskommt, der vollkommen aus dem Muster rausreist… dass sticht heraus – und in diesem Fall einfach nur sehr positiv.


    Gerade bei einer spaßigen Reihe wie Mario und einem „Fun-Racer“, bei dem kein Anspruch an die Realität geht, darf man sich doch austoben und genau dies hat Nintendo mit Double Dash gemacht. Di einzigartigen Gegenstände, die Teamfahrten und die verschiedenen Modi…


    Ein Träumchen.


    Das diese Idee nicht noch mal aufgegriffen wurde, verstehe ich bis heute nicht. Vielleicht war DD!! einfach wirklich so unbeliebt. Was Verkaufszahlen angeht, kann ich mir jetzt nichts aus dem Ärmel schütteln – verdient hätte der Teil aber hohe Zahlen und eine noch höhere Beliebtheit.


    So innovativ, spaßig und in seiner Reihe absolut einzigartig.

  • Vielleicht war DD!! einfach wirklich so unbeliebt.

    Meines Wissens nach hat sich der Gamecube schon insgesamt betrachtet nicht besonders häufig verkauft; ich denke, dass das ein Grund dafür ist, dass Double Dash!! von vornherein keine guten Chancen hatte und sich - im Vergleich zu anderen Titeln der Serie - nicht gut verkaufen konnte. Zumindest habe ich auch von niemandem gehört, dass er das Spiel schlecht fände und auch Reviews fielen größtenteils positiv aus.


    Insgesamt finde ich das sehr schade, denn mir hat das Konzept ebenfalls äußerst gut gefallen. Ich würde mir wünschen, dass Nintendo es irgendwann wieder einmal aufnimmt, da neuere Titel der Mario-Kart-Serie mittlerweile häufig dem gleichen Schema folgen und etwas Abwechslung sicher gut täte. Versteht mich nicht falsch; ich habe immer noch viel Spaß mit der Reihe und spiele sie gerne, aber manchmal wünscht man sich doch ein wenig frischen Wind - oder hängt einfach ein bisschen an Teilen Double Dash!!, denn dort hat einfach alles funktioniert: Tolle Strecken, tolle Figuren (ohne sinnfreie seltsame Ergänzungen wie Rosagold-Peach) und nicht so viele verschiedene Einstellmöglichkeiten, dass man sich erschlagen fühlte durch gefühlt drei Milliarden einzelne Kart-Teile. Der Fokus lag auf dem neuen Koop-Modus, wo man zu zweit in einem Kart fahren konnte, was mir sehr positiv in Erinnerung geblieben ist und viele Stunden lang große Freude bereitet hat.