Anime & Manga News

  • Yuffie Jau. Den Teaser hatte ich auch schon gesehen. Wollte es sogar gerade posten, haha.

    Der Manga ist alles andere als hässlich. Du hast nur keine Ahnung :^)

    Ne Spaß. Ist schon sehr speziell. Denke schon das dir der Slice of Life und Drama Aspekt der Geschichte gefallen wird.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Mangaka Shuuzou Oshimi dürfte bekannt für Aku no Hana und Inside Mari sein. Sein Vampir Manga Happiness läuft seit 2015 und umfasst aktuell 9 Sammelbände. In der nächsten Magazine Ausgabe, welche am 9. März erscheint, wird der Manga abgeschlossen. Insgesamt werden es also 10 Bände und erreicht somit die etwaige Länge wie seine beiden bekanntesten Werke. Leider hat mir Happiness von den Oshimi Werken bisher am allerwenigsten gefallen. Evtl. gebe ich es eines Tages wieder eine Chance, wenn ich es in einem Rutsch lesen kann.


    Twitter



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Der Hamburger Mangaverlag Altraverse konnte das japanische Verlaghaus Hakusensha als Investor gewinnen. Die Partnerschaft besteht seit Ende des vergangenen Jahres und bedeutet nicht nur mehr Rückenwind für den jungen Verlag, sondern auch einfachere Verhandlungen seitens der beiden Verläge. Ich denke, in der Zukunft kann man bei Altraverse einige Hakusensha Lizenzen erwarten. Sangatsu no Lion fällt mir da als Erstes ein, welcher mich sehr freuen würde.


    Buchreport



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop


  • Square Enix hat gerade einen CG-Animations Film angekündigt, basierend auf dem Spiel Dragon Quest V, welcher am 02. August 2019 in Japan im Kino anlaufen wird. Die offizielle Website kann man hier besuchen und einen Twitter-Account gibt es auch dazu.


    Die originale Idee stammt vom Dragon Quest-Schöpfer Yuji Horii, während für das Skript des Films Takashi Yamazaki beigesteuert wird.


    Hätte man sicher auch in Square Enix-News oder einen Dragon Quest-Game-Thread packen können, aber da wir dieses Thema haben… passt es ja hier ganz gut.


    Ich bin… gespannt! Vor allem da es Animation ist, könnte ich mir vorstellen, dass es funktioniert. Von Live-Action bin ich; bezüglich solcher Produktionen; eher nicht angetan.

  • Yuffie

    Ui. Das klingt ja gut. Dragon Quest 5 hattest du mir ja auch empfohlen und meintest, dass es einer der sehr guten DQ Teile ist. Dragon Quest kann ich mir auch gut als Anime vorstellen, da die Designs ja von Toriyama sind.


    Viz Media hat gestern einige richtig gute Lizenzen bekannt gegeben. Alles Titel, die ich noch lesen will.

    Es handelt sich hierbei um:

    No Guns Life (Action, Sci-Fi - läuft seit Sept 2014 in Ultra Jump)

    Gokushufudou (Comedy, Slice of Life - läuft seit Feb 2018 in Kurage Bunch)

    Cats of the Louvre (in 2 Bänden abgeschlossen von Taioyu Matsumoto)

    Levius + Sequel Levius/est (Martial Arts, Sci-Fi, historisch - läuft seit Ende 2012 in Ikki / Ultra Jump)


    Freue mich sehr und mein Viz Katalog wird dieses Jahr immens wachsen. Kann mir gut vorstellen, dass dir, Yuffie, auch Gokushufudou liegen wird. Ggf. Levius auch.


    Twitter



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Zum neuen Anime von Shinichiro Watanabe ist auf der offiziellen Homepage ein erster Trailer hochgeladen worden. Carol & Tuesday wird in Japan am 10. April an den Start gehen und die Streamingrechte hat sich Netflix gekrallt. Der Anime zelebriert das 20-jährige Jubiläum von Studio Bones.

    Carol & Tuesday spielt 50 Jahre in der Zukunft und ist auf dem Mars angesiedelt. Schwerpunkte werden wohl Musik und künstliche Intelligenz sein? Das Charakterdesign sieht echt gut aus, mir fällt es.




    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Bei Spriggan handelt es sich um ein älteren Shounen Sunday Manga, der von 1988 bis 1996 veröffentlicht wurde und auch 1998 ein Anime Film bekommen hat.

    Wieso das relevant ist? Weil der Manga nun eine Netflix Anime Serie bekommen wird, welche bei David Production entstehen wird.


    Bei den Anime Film handelt es sich um eine sehr schlechte Umsetzung. Den Manga selbst habe ich bis heute nicht gelesen, aber sein Inhalt, der in der Türkei spielt und sich mit dem Fund der Arche Noah beschäftigt.

    Klingt sehr interessant. Da es auch um Archäologie geht, sicher nennenswert für Yuffie .



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Wir haben zwar einen Thread zum Spiel, aber den wollte ich nicht weiter entgleisen, also…



    Sieht eigentlich gar nicht schlecht aus soweit, finde es nur wirklich schade, dass Ghibli nicht am Anime mitarbeitet, sondern Warner Bros. Dafür verantwortlich ist. Sieht trotzdem gut aus und das Design ist auf den ersten Blick auch nicht so fucking ugly wie in Ni no Kuni 2… xD


    Yuu (der im Rollstuhl) ist btw. cute.

  • Neben ein Akira Comeback ist auch ein neuer Anime Film von Akira Schöpfer/Regisseur Otomo bekannt gegeben worden. Es ist sein dritter Anime Film. Genre wird erneut Sci-fi, aber geht dieses Mal in eine Coming of Age Story. Produziert wird es bei Studio Sunrise.

    Bin sehr gespannt. Otomo ist ein Mastermind.


    https://twitter.com/debaoki/status/1146937671035473920?s=19



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Leider gibt es heute sehr schlimme News: Ein Mann hat einen Anschlag auf K.K. Kyōto Animation; oft KyōAni genannt; verübt und das Gebäude und Menschen in Brand gesteckt.

    Mittlerweile wird die Anzahl der Toten auf mindestens 23 Leute geschätzt und mehrere Duzend sind verletzt.


    Das Studio war vor allem dafür bekannt, dass es eines der wenigen japanischen Studios war, welches seine Mitarbeiter nicht zu absurden Arbeitszeiten gedrängt hat – das Wohlbefinden der Animatoren stand immer an oberster Stelle und nur so konnten wir zauberhafte Geschichten wie die von K-On!, Free! oder auch Suzumiya Haruhi no Yūutsu genießen.


    Falls ihr Seiten für Donations seht, bitte klickt diese vorerst nicht an! Noch ist nicht bekannt, ob das Studio diese überhaupt annehmen darf/kann – und wenn ihr etwas aus dem Shop kaufen wollt, tut dies bitte mit den digitalen Illustrationen – so muss nichts gepackt werden und das Studio bekommt trotzdem ein bisschen Geld.

  • Schreckliche Sache. KyoAni ist wirklich ein sehr gutes Studio mit vielen talentierten Künstlern. Man braucht sich nur die Trailer ihrer Werke ansehen und kann den hohen Animationsstandard sehen. Zudem wie Yuffie schrieb so mit Ghibli das einzige Studio was sich Zeit für ihre Projekte nimmt und Kosten nicht müht, damit ein gesundes Arbeitsklima herrscht.

    Hoffen wir das beste für die Verletzten und Hinterbliebenen.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Die beiden populären Manhwa Tower of God und Noblesse bekommen eine Anime Umsetzung. Für Noblesse wäre es sogar eine zweite Adaption. Die erste war aber richtig mies. Tower of God könnte aber funktionieren, der hat mir soweit ganz gut gefallen. Kann man bisschen mit Hunter x Hunter vergleichen.

    Wann die Anime kommen und wer sie produziert ist noch nicht bekannt.


    Twitter



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Zum Auftakt des neuen „Young Animal Zero“ Magazin von Hakusensha wird auch Berserk Mangaka Kentaro Miura eine neue Serie starten. Der Titel Dhuranki wird in der ersten Ausgabe des Magazins am 9. September erscheinen. Miura scheint hier auch als Producer mit sein Studio Gaga involviert zu sein.

    Das neue Magazin ist ein Geschwister Magazin zu „Young Animal“, wo unter anderem auch Berserk publiziert wird.


    https://twitter.com/Spytrue/status/1163745312126722048



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • wird auch Berserk Mangaka Kentaro Miura eine neue Serie starten.

    Das ist ein schlechter Scherz, oder? Anstatt einer der beliebtesten Manga aller Zeiten zu beenden, will er jetzt eine neue Serie starten? Hah, das find ich persönlich irgendwo frech. Mehr als ein paar wenige Kapitel sollten es daher nicht sein. Mit dieser Aktion beweist er nämlich, dass er durchaus nicht alle vorhandene Zeit in Berserk investiert.

  • Trakon

    Ich bin kein Fan von Miura, aber das letzte Projekt, was er neben Berserk gemacht hat, ist Giganto Makhia, welches 1 Band umfasst und von November 2013 bis März 2014 lief. Seine vorherigen nicht-Berserk Werke sind aus Ende der 80er und den frühen 90ern.

    Und in Berserk hat sich Miura in eine Ecke reingeschrieben, wo er nicht mehr herauskommt, ist halt das Problem, wenn man schon seit 30 Jahren an ein Storymanga arbeitet, ständig Pausen hat und seine eigene Handlung nicht mehr verfolgen kann.

    Ein ähnliches Problem hat ja auch der Game of Thrones Autor. Man hat sich in eine Richtung bewegt, wo man sich nicht mehr so einfach rausschreiben kann, zumal es in Berserk auch dämliche und unglaubwürdige Power-Ups gibt.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • das letzte Projekt, was er neben Berserk gemacht hat, ist Giganto Makhia, welches 1 Band umfasst und von November 2013 bis März 2014 lief.

    Ja, das hatte ich auch nachgeschaut, bevor ich den Beitrag verfasst habe. Diesen Rahmen sollte es auch diesmal nicht verlassen.

    Man hat sich in eine Richtung bewegt, wo man sich nicht mehr so einfach rausschreiben kann, zumal es in Berserk auch dämliche und unglaubwürdige Power-Ups gibt.

    Keine Ahnung, ich hab Berserk nach dem 14. Band nicht mehr weitergelesen. Bereue ich es? Nein, denn es fühlte sich wie ein guter Zeitpunkt an. Es war sowieso schon eine Ausnahme, dass ich etwas unabgeschlossenes überhaupt angefangen und gekauft hatte. Mit dem Golden Age Arc war ich zufrieden, der Cliffhanger nach Berserk MAX 7 hat mich nicht gereizt und so rege ich mich persönlich auch gar nicht über die Unvollendung auf. Dennoch haben mich die Neuigkeiten zurecht negativ gestimmt. Wer so lange an einem Werk arbeitet und über die Jahre geniale Ideen für einen derartigen Erfolg hatte, der muss auch vorausgeplant haben. Lieber soll er die Planung ungefähr umsetzen, auch wenns vielleicht nicht mehr die frühere Qualität hat, anstatt vor den Fans wegzulaufen und alles offen zu lassen. Ich meine, jedem kann man es doch eh nicht recht machen, aber beendet ist immer besser als lebenslange Baustelle. Ich sag nur BER.

  • Ich stimme dir da zu, aber das sieht ja jeder anders und Miura wird vermutlich so handeln, wie es für ihn am besten ist. Wenn er nicht an Berserk arbeiten kann, weil der kreative Schaffensprozess verhindern ist, dann müssen eben Nebenprojekte entwickelt werden, damit man aktiv Geld generieren kann. Berserk ist zwar eine große Marke geworden, aber gut Geld wird auch nur mit neuen Anime Adaptionen in die Kasse gespült.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Vor ein paar Tagen veröffentlichte Crunchyroll auf Twitter eine besondere Neuigkeit. Der Konzern übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung an VIZ Media Europa - der Mutterfirma von Kazé und Anime on Demand.

    Änderungen sind derzeit nicht geplant oder angekündigt worden. Die beiden Firma wollen durch ihre Zusammenarbeit ihre Position im Markt verstärken und ihre Reichweite an Fans erweitern. Dieser Zusammenschluss scheint schon deutlich länger im Prozess zu sein, immerhin hatte Kazé Anfang des Jahres eine ganze Menge lizenzierter Titel von Crunchyroll miteingekauft und vertreibt diese als DVD & Blu-ray.


    Ich vermute mal sehr stark, dass es digital ein positiven und erweiterten Rahmen für Anime und Manga im deutschsprachigen Raum schafft und ggf. negative für die Disc. Was mir persönlich auch völlig schnuppe ist, da Anime Disc hierzulande sowie unverschämt teuer sind, zumal hier kaum interessante Anime herauskommen.




    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • „Maoujou de Oyasumi“ bekommt eine Adaption als TV-Anime. Der Manga läuft seit Mai 2016 in Shounen Sunday und ist ein Mix aus Fantasy, Comedy und Slice of Life. Als „Sleepy Princess in the Demon Castle“ erscheint der Manga auf Englisch über VIZ Media. Ist ein sehr kurzweiliger und spaßiger Manga.




    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Ein paar Serien werden bald nicht mehr auf Netflix im Anime-Angebot sein:


    • Full Metal Alchemist – bis 19. September
    • Fullmetal Alchemist: Brotherhood – bis 19. September
    • The Irregular at Magic High School – bis 19. September
    • Noragami – bis 30. September
    • No Game, No Life – bis 30. September
    • Blood Blockade Battlefront – bis 30. September
    • Girls und Panzer – bis 30. September


    Wer davon noch was sehen will, sollte sich also ranhalten!