Final Fantasy - Welchen Teil der Reihe spielen?

  • Hallo alle miteinander,


    nachdem mir die Trailer zu Final Fantasy XV nicht entgangen sind, habe ich Lust bekommen, die älteren Teile der Reihe nachzuholen. Ich bin mir sicher, dass es hier ein paar Leute gibt, die sich mit dem Franchise bestens auskennen und mir dabei helfen können. Gespielt habe ich noch keinen einzigen Teil der Reihe, nur FF13 habe ich kurz angespielt und es hat mir nicht so gefallen (dabei bin ich aber sicher nicht der einzige). Wäre nett, wenn ihr mir einfach ein paar Teile auflisten könntet, die spielenswert sind und welche ich lieber auslassen sollte. Final Fantasy 7 wird hier sicher fallen, aber ist es auch aus heutiger Sicht noch so toll, dass man es unbedingt spielen sollte? Final Fantasy 5 sieht ja auch recht interessant aus.


    Im japanischen Eshop gibt es meines Wissens den ersten Teil als Remake, ist der auch empfehlenswert? Mal ganz davon abgesehen, dass er meine sprachlichen Fähigkeiten weit übersteigt.:P

    No bird soars too high,
    If he soars with his own wings.
    - William Blake

  • So sehr ich Final Fantasy VII auch liebe, auf Grund der technischen Missstände würde ich den Teil eher nicht empfehlen. Da kannst du auch auf den Remake warten und die atemberaubende Geschichte in guter Grafik erleben. Generell ist dies für mich, aus persönlicher Sicht, der beste Teil… aber ich kann verstehen, dass der Look einfach viel ausmacht und leider ist der Titel diesbezüglich wirklich nicht gut gealtert.
    Auch wenn es bei Final Fantasy VIII und IX besser ist was die grafische Alterung angeht, so würde ich; wenn du ältere Teile spielen möchtest; wärmstens Teil VI empfehlen! Die Pixelgrafik sieht heute noch gut aus und ist nicht so anstrengend für die Augen, selbst auf dem großen Bildschirm. Die Story ist toll, die Charaktere tragen alle etwas zum Geschehen bei, der OST ist super und das Kampfsystem vereint relativ simple Mechanik mit dem typischen Final Fantasy-Flair.


    Alle Teile vor dem IV (selbst als Remake), haben meiner Meinung nach eine eher schwache Story und sind vom Gameplay in Ordnung, aber da kann man genauso gut Teile wie IV, V und VI nehmen. Meine Persönliche Reihenfolge unter diesen; gemessen an guter Story und Spielspaß; wäre VI, IV und V. Aber Obacht: Ich finde der IV ist teilweise sehr schwer. Davon sollte man sich jetzt nicht unbedingt abschrecken lassen.


    Wenn du einen der neueren Teile willst, dann lege ich Final Fantasy X wärmstens ans Herz. Zwar empfand ich persönlich die Hauptcharaktere als unsympathisch, aber das Kampfsystem ist gut, die Musik ist herausragend, die Story spannend und das Gameplay hat generell einen erfrischenden Mix aus modernen FFs, aber auch den Klassikern. Da es davon auch ein HD-Port gibt, ist es auch in etwas aufgehübschter Grafik zu bewundern. Für einen Einsteiger würde ich glatt diesen Teil empfehlen. Ist vielleicht nicht der Beste, aber ich glaube irgendwie der „Sicherste“, wenn man sich ein Bild von dem fantastischen Universum machen möchte.


    Final Fantasy XII fühlt sich an wie ein „Ausreißer“ aus der Reihe. Dies betrifft teilweise den Look, aber auch die Musik, die hier von jemand anderem als Uematsu beigesteuert wurde und irgendwie zieht sich dies meiner Meinung nach etwas durch das komplette Spiel… die Charaktere wirken teilweise Fehl am Platze und obwohl ich das Spiel per se nicht als schlecht empfinde, empfinde ich es als schlechtes Exempel für die Reihe sprechend.


    Falls du dich doch, der guten Story wegen, für FFVII entscheiden solltest, sei gesagt: Die deutsche Übersetzung ist absolut abgefuckt und nimmt einen großen Teil des Spielspaß… aber meine Top Empfehlungen wären wohl: Final Fantasy VI als „Klassiker“ und Final Fantasy X für einen modernen, positiven Einblick in die Reihe.

  • Ich kann dir die X auf jeden Fall empfehlen. Hat ein TBS? Also es eher wir ältere Rollenspiele, wo man sich genau seine Aktionen überlegen kann. Die neuen haben ja eher dieses ATB-System. Activ-Time-Battle Kampfsystem. Wo man ständig hinter hetzen muss.


    Anosnsten. Wenn es um Story geht kann ich den 2. Teil noch empfehlen und vielleicht noch den 4.
    Bei den Ablegern empfehle ich dir noch Final Fantasy Tactis Advance. Die anderen beiden Teile haben mich nicht so sehr überzeugt. den von der PS kenn ich leider nicht. Crisis Core fand ich ebenso nicht all zu schlecht.
    willst dus etwas Actionreicher empfehle ich dir Dirge of Cerberus: Final Fantasy VII
    Theatrhythm nur, wenn auf Musikspiele steht. Und selbst dann sollte man nur Curtain Call spielen, weil es ne größere Song auswahl besitzt sowie bessere Steuerung.
    Und Final Fantasy Crystal Chronicles, für die GameCube ist auch nicht so schlecht. Aber plane viel Zeit ein. Die anderen DS Ableger dafür (auchd er für die Wii) sind mehr schlecht als recht.
    Außerdem sollte man den 1. Teil gespielt haben. Das erste Final Fantasy. Wer Final Fantasy mag, muss es gespielt haben.



    durchgespielt habe ich nur:
    Final Fantasy
    Final Fantasy II
    Final Fantasy III
    Final Fantasy Tactics Advance
    Final Fantasy Tactics A2
    Final Fantasy Crystal Chronicles: Ring of Fates


    angespielt habe ich:
    Final Fantasy Tactics: War of the Lions
    Final Fantasy IV
    Final Fantasy X-2
    Final Fantasy X (kurz vor dem Finale geht natürlich die PS2 kaputt)
    Dirge of Cerberus: Final Fantasy VII (am ende war die CD so zerkratzt das man es nicht mehr beenden konnte)
    Final Fantasy XIII
    Theatrhythm Final Fantasy
    Theatrhythm Final Fantasy: Curtain Call
    Final Fantasy Explorers
    Final Fantasy Crystal Chronicles
    Dissidia: Final Fantasy
    Dissidia 012 Final Fantasy
    Final Fantasy XII: Revenant Wings
    Final Fantasy Crystal Chronicles: The Crystal Bearers
    Final Fantasy Crystal Chronicles: Echoes of Time


    desweiteren im Besitzt und nie gespielt:
    Final Fantasy VIII
    Final Fantasy XII
    Final Fantasy XIII-2
    Lightning Returns: Final Fantasy XIII


    Ich behaute einfach mal ich hab genug Teile gespielt um ne halbwegs qualifizierte Meinung abzugeben.


    Set von Cloud-Strife


    Diese Mikasa zierte das Cover von "ATTACK ON MIKASA" von Nemigi Tsukasa
    Wer sagt das Hentais keine Kunst sind?

  • Ich habe alle Teile durchgespielt, würde @Marik s Meinung bezüglich des ersten Teils aber überhaupt nicht unterstreichen. Ich glaube, dass dieser Teil keinen guten Einblick in die Reihe gibt. Weder was „Storytelling“ ausmacht, noch was Gameplay ausmacht – ich mag Final Fantasy und empfinde nicht, dass mir dieser Titel einen Mehrwert gegeben hat, außer, dass ich die Wurzeln kenne (habe übrigens diverse Versionen gespielt, da ändert sich meine Meinung aber eher nicht). Genauso wenig empfinde ich, dass die ganzen Spin-Off-Titel ein gutes Exempel für die Reihe an sich sind, was nun nicht heißt, dass sie schlecht sind. Aber wenn man die Reihe FF kennenlernen will, dann sollte man; meiner Meinung nach; nicht Teile wie „Crystal Chronicles“ und Co. spielen. Die bieten sich dann eher an, wenn man einen Fuß in die Reihe gefasst hat und verschiedene Alternativen ausprobieren möchte.
    Crisis Core gefällt mir ziemlich gut und der funktioniert auch auf eigenständiger Basis, Dirge of Cerberus ist jedoch nur ein mittelmäßiges Action-Spiel und wenn man dann keinen Draht zu den Charakteren und deren Geschichte hat (durch den Haupttitel), bleibt; meiner Meinung nach; nicht mehr viel übrig und ist somit ein eher schwaches Beispiel um die Reihe zu repräsentieren.


    Ich will hier natürlich nicht Mariks Meinung schlecht machen, ich will nur meine Gegenargumente bringen, weil ich einen potenziellen Fan natürlich einen positiven Einblick gewährleisten möchte und ich es daher wichtig finde, meine Gedanken zu äußern. Heißt nicht, dass die Meinung meines Vorredners falsch ist, aber manchmal bringen Diskussionen ja Aufschlüsse und man kann sich dann orientieren, was man sucht.


    Und wie gehabt, meine Aussage sagt nun nicht, dass die Nebentitel schlecht(er) sind, aber wenn man das was FF ausmacht kennenlernen möchte, denke ich eben, dass Mothership-Titel sich eher anbieten.

  • Ich muss mich größtenteils @Yuffie anschließen. Interessant wäre aber auch zu wissen, welche Konsolen dir überhaupt zur Verfügung stehen?


    Ich habe mit Ausnahme der Online-Teile, X-2, XIII-3 und XII alle FF-Spiele durchgespielt.


    Als Einstieg ist VI sicherlich keine schlechte Wahl; für viele ist es ja auch das Final Fantasy schlechthin. Mein Lieblingstitel ist zwar IV, allerdings ist da aufgrund des Alters die Story schon etwas flacher. Trotzdem aber auch spielenswert in meinen Augen.
    V hat mir ehrlich gesagt nicht gefallen, das würde ich daher erstmal außen vor lassen. Story und Charas waren in meinen Augen schon zu platt


    Die Teile I-III sind auch alles keine schlechten Spiele, allerdings glaube ich, dass sie für einen Einstieg ungeeignet sind. Ich hatte meinen Spaß an allen, allerdings auch erst, als ich die Reihe schon kannte.


    Nun zu den PSX-Teilen:
    VII mag ja das beliebteste FF sein, ist aber wirklich nicht gut gealtert. An deiner Stelle würde ich auf das Remake warten.
    VIII mag ich auch sehr gerne, aber es hat die gleichen Probleme wie VII; technisch ist es nun mal alt und teilweise ein Krampf zu spielen. Nicht so sehr wie VII vielleicht, aber dennoch als Einstieg wohl nicht so toll.
    IX ist da doch schon angenehmer zu spielen, allerdings unterscheidet es sich aufgrund seines Stils doch schon von den anderen Titeln und ist daher vielleicht nicht so geeignet, um in die Reihe zu schnuppern.


    Ich habe die PSX-Spiele zwar auch erst relativ spät gespielt, trotzdem aber reihe ich sie nach IV in meine Favoriten ein. Nur wie gesagt, da kannte ich die Reihe schon.


    Wenn man nach Technik und "FF-Atmosphäre" geht, bleibt X übrig. Dadurch, dass es vor nicht so langer Zeit sogar einen HD-Port bekommen hat, sollte es sogar noch "aktueller" sein und gut spielbar. Auch das wäre also sicherlich eine gute Option für den Anfang.


    XI ist online und fällt somit flach, XII würde ich aus dem gleichen Grund wie Yuffie nicht als erstes spielen: Es ist eher FF-untypisch, angefangen bei den Charakteren, dem Gameplay bis zur Musik. An sich kein schlechtes RPG (auch wenn ich es nicht durchgespielt habe, aber das hat einen anderen Grund), nur eben nicht so richtig Final Fantasy.


    Zusammenfassung: Wenn du einen Klassiker mit Pixelgrafik spielen willst, fang mit VI an, und wenn es dir gefällt, lege ich dir IV ans Herz.
    Falls du mehr was Neues und in 3D spielen willst, tendiere ich stark zu X.


    Wenn du dann merkst, dass dir die Reihe zusagt, kannst du auch mit anderen Titeln weitermachen und dir z.B. die PSX-Spiele anschauen, z.B. IX. Habe ich auch gemacht und festgestellt, dass X doch "nur" mittelmäßig ist (für ein FF ;) ).

  • Ich möchte hinzufügen, dass ich die Reihe mit dem allerersten FF Teil begonnen habe, den ich im Wii Shop Kanal für 6€ erworben hatte. Auf dem neuen Mini-NES wird er auch drauf sein und ich bin mit ihm einfach nicht warm geworden. Man wird total ins kalte Wasser geworfen, es gab kaum Erklärungen. Hab mir dann ein paar Tipps aus dem Internet geholt, wie man am besten sein Team zusammenstellt (man hätte theoretisch auch 4 Dunkelmagier nehmen können, es gab total freie Wahl) und die ersten Spielstunden dann mit einem Guide überwunden. Aber irgendwann habe ich gemerkt, dass ich alleine weder viel Spaß dran hatte noch gut voran kam. Der Teil war einfach ziemlich fordernd und hat regelmäßiges langes Leveln vorausgesetzt, um nicht direkt abzukratzen. Hinzu kommt noch der technische Nachteil, dass man die KP der Gegner nicht einsehen konnte und ins Leere geschlagen hat, falls ein anderer Charakter den Gegner im gleichen Zug besiegt hat. Man musste also abschätzen, wann ein Gegner stirbt, damit man nicht sinnlos angreift. Wie gesagt, Spaß hatte ich nicht. Den Charakteren hat man ja auch Namen usw. alles selbst gegeben, die Story war demnach aufgrund von fehlender Sympathie alles andere als fesselnd. Hab den Teil nach rund 8 Spielstunden abgebrochen


    Seit kurzem besitze ich ja FFX in HD für die PS3, habe aber erst eine Stunde gespielt und kann mir noch kein wirkliches Bild machen. Allerdings finde ich es sehr ungewohnt, dass die Kamera sich auf der Overworld beim Laufen bewegt, man sie aber nicht steuern kann. Ich empfand sie oft sehr "flach", da ich einen schönen übersichtlichen Turmblick wie z.B. in Tales of Graces bevorzuge. Dürfte aber eine Sache der Gewohnheit werden.

  • Der Teil [...] hat regelmäßiges langes Leveln vorausgesetzt, um nicht direkt abzukratzen. Hinzu kommt noch der technische Nachteil, dass man die KP der Gegner nicht einsehen konnte und ins Leere geschlagen hat, falls ein anderer Charakter den Gegner im gleichen Zug besiegt hat. Man musste also abschätzen, wann ein Gegner stirbt, damit man nicht sinnlos angreift. Wie gesagt, Spaß hatte ich nicht. Den Charakteren hat man ja auch Namen usw. alles selbst gegeben, [...]

    Final Fantasy habe ich zwar nie gespielt, aber sind diese von Dir angesprochenen Punkte nicht eher normal bei RPGs? Beispielsweise kenne ich es von Spielen wie Secret of Mana und Secret of Evermore eigentlich ganz genauso, die Gegner-Kraftpunkte werden nicht unmittelbar angezeigt und Mitspieler kommen einem hin und wieder zuvor, so dass man eine Waffen- oder Zauberattacke umsonst ausgeführt hat. (Gegebenenfalls kann man aber unter gewissen Voraussetzungen zumindest einen Zauber anwenden, mit dem man Daten von Gegnern einsehen kann, oder in ein Lösungsbuch reinschauen. Umsonst waren die Zauber dann aber auch nicht, da auch dadurch die Erfahrung stieg.) Regelmäßiges Aufleveln ist für mich auch ein bisschen gerade der Sinn eines RPGs, aber da hat natürlich jeder seine eigenen Vorstellungen und Vorlieben.


    Vielleicht gibt es auch RPGs, die etwas anders funktionieren, das weiß ich nicht. Aber dennoch: wirklich gestört haben mich diese Eigenheiten nie. Im Gegenteil: die fehlende KP-Anzeige hat mich dazu angeregt, mich mit den Gegnern intensiver zu beschäftigen und eventuell mein eigenes Kampfverhalten anzupassen, und das Kampfverhalten der Mitstreiter war mir in der Regel eher nützlich, damit sich die Erfahrungspunkte besser auf das ganze Team verteilten und ich nicht der overpowerte Spieler mit lästigen Mitspielern wurde. Das Vergeben von Namen empfand ich sogar als rein positiv, aber das ist nur meine persönliche Meinung - und vielleicht ist es in Final Fantasy alles nicht so vergleichbar, wie ich es mir vorstelle?

  • Final Fantasy habe ich zwar nie gespielt, aber sind diese von Dir angesprochenen Punkte nicht eher normal bei RPGs?

    Ich habe zwar nicht viele RPGs gespielt, aber in Bravely Default kann man die KPs des Gegners auch nicht von Anfang an sehen, wenn ich mich richtig Erinnere. Allerdings konnte man die KPs durch eine Fähigkeit später noch erfahren...

  • Erst einmal ein großes Dankeschön für die zahlreichen tollen Antworten!


    Erst einmal die Konsolen, die ich besitze (und auf welchen Final Fantasy verfügbar ist): PS2, PSP (lieber nicht), SNES, Xbox One und New 3DS. Auf der Wii/Wii U wird es wohl keinen Teil geben, oder? ^^


    Den PC darf ich natürlich vergessen, denn auf Steam gibt es ja doch viele Final Fantasys und da stellt sich mir auch gleich die erste Frage: Sind die Final Fantasys auf Steam in Ordnung? Die meisten sind hier geteilter Meinung, da die älteren Teile anscheinend nur Portierungen vom Smartphone sind, was mir aber eigentlich recht egal wäre. Hauptsache es ist spielbar. Auf Steam wäre auch X/X-2 verfügbar, wobei ich mich aber frage, ob das mein PC überhaupt schafft. Meine Grafikkarte ist leider ziemlicher Müll und deswegen helfen mir da die Systemanforderungen nicht unbedingt weiter.


    Falls die Ableger auf Steam okay sind, werde ich mir wohl erst einmal FF VI kaufen, das kostet dort nur 15€. Dank euch habe ich schon mal einen guten Überblick, was ich spielen und was ich lassen sollte. ^^

    No bird soars too high,
    If he soars with his own wings.
    - William Blake

  • Auf der Wii/Wii U wird es wohl keinen Teil geben, oder?

    Doch, es gibt auf der Wii sogar mehrere Teile, allerdings sind es nur Spinoffs. Die Teile sind:

    • Final Fantasy Crystal Chronicles: The Crystal Bearers
    • Final Fantasy Crystal Chronicles: Echoes of Time (hat auch eine DS-Version, allerdings weiß ich nicht, inwiefern die beiden Versionen sich unterscheiden)
    • Final Fantasy Crystal Chronicles: My Life as a King(nur Download)
    • Final Fantasy Crystal Chronicles: My Life as a Darklord (nur Download)
    • Final Fantasy Fables: Chocobos Dungeon

    Auch wenn ich die Teile dank einer abwärtskompatiblen Wii U rein theoretisch spielen könnte, habe ich sie bis jetzt noch nicht spielen können.

  • @Phirone Das schien damals von der Technik her wohl noch üblich gewesen zu sein, dass man ins Leere schlägt. Allerdings waren die ersten RPGs, die ich gespielt habe, für DS und Gamecube, welche das bereits behoben hatten. Es wird einfach ein anderer Gegner mit der gleichen Attacke angegriffen.
    Außerdem hab ich einfach keine Lust, mind. wieder eine halbe Stunde zu leveln, bevor ich die nächste Aufgabe erledigen kann. Von diesen 8 Stunden war ich über die Hälfte mit Leveln beschäftigt, zumal man auch sehr leicht gestorben ist und das Wiederbeleben einem schön Geld aus der Tasche zog. wie gesagt, es ist Geschmackssache und ich bin mit Titeln aufgewachsen, die nochmal rund 10 Jahre jünger sind. Klar, Leveln gehört dazu, aber nicht in diesem extremen Maße. Sofern ich nicht bewusst an Gegnern vorbeilaufe, sondern diese auf dem Weg regelmäßig bekämpfe, möchte ich halbwegs Chancen auf den Sieg in Bosskämpfen haben. Beim ersten FF ist dieser Wunsch Pustekuchen.


  • @m4xwll
    Die Wii Teile kannste eigentlichin die Tonne Kloppen. Auf jeden Fall die Crystal ChroniclesTeile. Keines kommt auch nur annähernd an den 1. Teil für GC an.
    Chocobo Dungeon würde ich nur empfehlen wenn du auf sowas wiePokemon Mysterie Dungeon stehst.



    Und für den 3Ds kannste ja Final Fantasy Explorers spielen. Istaber nur ein schlechteres Monster Hunter. MH Generations, hat mehrgefesselt als FF Explorers. Ich glaube im Mehrspieler Modus ist esnoch halbwegs in Ordnung.



    @Yuffie
    Wirklich alle Teile? Haben die bei Final Fantasy CrystalChronicles: Echoes of Time noch irgendwie Story technisch die Kurvegekratzt? Nach dem ich bei Ring of Fates von der kurzen Spieldauerwie auch Grafik und Story enttäuscht wurde, habe ich Echoes of Timenicht sonderlich lange gespielt.


    Außerdem bin ich der Meinung das man durchaus die Spinn Offsmit einbeziehen sollte. Z.B, Final Fantasy Tactics Advance teilweisebesser sind als so mancher Hauptteil. Von dessen Nachfolger unddessen FE12 Verbindung will ich jetzt mal nicht reden. Aber FFTA istmehr als nur Spielens wert.
    FF III kannst storytechnisch in dieTonne Kloppen. Selbst das DS Remake. Man könnte die gegen Broteaustauschen und es würde sich nicht sonderlich viel ändern.
    Oder FF X-2 ist mehr Fanservice alsalles andere. Mit diesem dämlichen KS.



    @Trakon
    Wie lauten die Grundregeln beimTrainieren: nur da trainieren, wo nicht um sein Leben bangen muss.
    Ich weiß zwar nicht wo du schontrainieren musstest, aber ich kam ganz gut ohne klar. Lag abervielleicht auch daran, das ich ein Weltenbummler bin und mir erst dieganze Welt anschaue, ehe ich groß an der Story weiter machen.
    Hach, da werden Erinnerungen aus FF IIwach. Kaum hatte ich den Chocobo, hab ich mir erst mal die Weltangeschaut und bin auch zu Orten gegangen wo man gnadenlos zerfetztwird. Und bin trotzdem heil von da weggekommen.


    Set von Cloud-Strife


    Diese Mikasa zierte das Cover von "ATTACK ON MIKASA" von Nemigi Tsukasa
    Wer sagt das Hentais keine Kunst sind?

  • Außerdem bin ich der Meinung das man durchaus die Spinn Offsmit einbeziehen sollte.

    Schon, Spiele wie FF Tactics Advance oder Crystal Chronicles für GC sind echt gute Spiele (letzteres besonders im Multiplayer). Die Frage ist aber auch, ob sie geeignet sind, wenn man FF nicht kennt und Final Fantasy als RPG-Reihe kennenlernen will.


    Ich habe ja auch nicht mein Lieblingsspiel empfohlen, sondern das, von dem ich glaube, dass es für einen Einsteiger angenehm zu spielen ist und einen Einblick in die Serie gibt. Das tun Tactics, Crystal Chronicles oder die anderen Spin Offs nicht, finde ich. Wenn jemand sagt, er hat noch nie ein Zelda gespielt, würde ich demjenigen wohl auch eher zu einem Haupttitel wie OoT oder TP raten als zu Four Swords Adventures oder Link's Crossbow Training.


    Dabei hat Four Swords Adventures ja sogar das gleiche Spielprinzip wie ein 2D-Zelda, nur eben mit Multiplayer. FF Tactics unterscheidet sich ja schon vom Gameplay her stark von den anderen FF-Teilen (daher hatte ich auch FF XII nicht empfohlen).


    Naja, eventuell nur meine Meinung - aber wenn man eine Reihe nicht kennt und sie sich ansehen will, finde ich nur sinnvoll, ein Spiel zu spielen, das die Reihe in ihrer "typischen" Form vorstellt und nicht einen Ableger, der zwar Spaß machen kann, aber sich von der eigentlichen Serie grundlegend unterscheidet.

  • Aber was ist schon das typische Final Fantasy? Eine Gruppe von 4 oder mehr Personen retten die Welt. Das ist der Kern. Und an allem anderen wurde schon so viel gändert, das schon lange kein "typisches Final Fantasy" mehr gibt.
    Für mich ist ein typische FF es eher wie alte Rollenspiele, wo man ewig zeit hat über seine Züge nach zu denken. Und andere setzten eher auf dieses neue ATB.


    Set von Cloud-Strife


    Diese Mikasa zierte das Cover von "ATTACK ON MIKASA" von Nemigi Tsukasa
    Wer sagt das Hentais keine Kunst sind?

  • Sry Marik, aber du hast wohl Final Fantasy nicht verstanden.
    Für ein Einsteiger ist X wohl ziemlich ideal.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Aber was ist schon das typische Final Fantasy?


    Das hängt natürlich ganz davon ab, wie man Final Fantasy für sich definiert. Mir war klar, dass das Wort "typisch" eventuell nicht der richtige Begriff ist, deshalb hatte ich es ja auch in Anführungszeichen gesetzt.


    Für dich zeichnet sich Final Fantasy also durch ein rundenbasiertes Kampfsystem aus, in dem die Zeit anhält, während man die Befehle auswählt? In Pokémon aber kann man auch lange nachdenken. Trotzdem ist Pokémon kein Final Fantasy, oder? Verstehst du, was ich meine? ;)


    Meiner Meinung nach gehören da mehrere Faktoren zusammen. Zum einen ja, das Kampfsystem. Final Fantasy ist rundenbasiert. Punkt. Ob mit oder ohne ATB, ist dabei egal; aber weil XII nur so halb rundenbasiert und halb Echtzeit ist, ist es für mich kein "typisches" Final Fantasy. Das Gleiche gilt für Crystal Chronicles und wird vermutlich auch für XV gelten.
    Zu Final Fantasy gehören Zauber wie Hast, Aero, Vita, Eisga etc. pp. Und drittes Gameplay-Element: Freies Herumlaufen und Erkunden der Map. Das kann ich bei Tactics nicht.


    Dann gibt es natürlich noch so Kleinkram wie ein bestimmtes Musik-Thema, gewisse Charakterklassen, Kristalle, die eine wichtige Rolle in der Geschichte einnehmen, einen Charakter mit dem Namen Cid, bestimmte Gegnertypen etc. Die können auftauchen, müssen aber nicht.


    Aber aus diesem Grund sind für mich Spiele wie FF Tactics, Crystal Chronicles, Dissidia, Type-0 und was es sonst noch gibt, eben keine "typischen" Ableger der Serie, die sich dazu eignen, die Reihe vorzustellen. Was nicht heißt, dass da nicht gute Spiele dabei sind, das will ich gar nicht bestreiten. Nur sind sie eben nicht...Final Fantasy.


    Übrigens: So neu ist das ATB gar nicht. Ich meine, es wurde in den Teilen IV bis IX benutzt, in X und XII nicht mehr. In XIII wurde es etwas abgeändert; auch das neue XV wird ja, wie es aussieht, kein ATB bekommen.


    Tut mir leid, dass das Ganze so ins Off Topic abdriftet, aber ich finde die Diskussion eigentlich ziemlich interessant.

  • Sry Marik, aber du hast wohl Final Fantasy nicht verstanden.


    Und worum geht es deiner Meinung nach in FF? Der Kern besteht nunmal daraus, das ich eine Gruppe von Leuten auf Macht und die Weltrettet. Alles andere wurde immer wieder verändert. Die Kristallez.B. die tauchen nicht in jedem Teil auf. Jeder Hauptteil ist andersund besitzt im Grunde nur den einen Kern.
    Für mich macht in erster Linie das GamePlay und die Welt FF aus,dann die Story. Denn man schlecht sagen das FF oder FF III newirkliche Story besitzen. Bzw. die manchmal wirklich so interessantist, das wirklich wissen wie es weiter geht. (Sarkasmus)


    Aber so lange immer mal wieder ein paar Elemente von früher auftauchen, bestimmte Monster, die Kristalle oder das Luftschiff bin ich ganz zu Frieden.


    Noch hat FF keine so krassen Stilbrüche wie Breath of Fire gemacht. Ist echt traurig was draus geworden ist.


    Set von Cloud-Strife


    Diese Mikasa zierte das Cover von "ATTACK ON MIKASA" von Nemigi Tsukasa
    Wer sagt das Hentais keine Kunst sind?

  • Das Off-Topic hier finde ich nicht so schlimm, meine Frage wurde ja eigentlich schon beantwortet. Final Fantasy VI habe ich mir vorgestern - trotz der negativen Rezensionen - auf Steam mit meinem restlichen Guthaben gekauft. Viele waren zwar enttäuscht von der PC-Umsetzung des Mobile-Ports, aber es waren doch ein paar Leute dabei, die viele Spielstunden damit verbracht und anscheinend Ahnung vom Spiel haben. Deswegen habe ich mich dafür entschieden, am Wochenende werde ich es vllt. mal spielen. Ich bin schon sehr gespannt auf mein erstes Final Fantasy und wie es mir gefallen wird... mal sehen. ^^

    No bird soars too high,
    If he soars with his own wings.
    - William Blake

  • Irgendwie hat doch jeder Teil seinen eigenen Charme. Man kann die Teile auch ganz schwer miteinander vergleichen. Klar, die meisten bauen auf die selbe Art von Gameplay auf, aber es gibt so große Unterschiede im Pacing, in der Charakterentwicklung, in der Story, in den Details des Gameplays. Es ist im Grunde egal, welchen Teil man zuerst spielt, kommt halt drauf an, was für ein Gamer man ist. Steht man eher auf bessere Technik und gutes Gameplay, sollte man die Teile X und IX den Teilen VII und VIII vorziehen, steht man auf top notch 8-Bit, dann ist wohl Teil VI die richtige Wahl, steht man auf Retro, dann die ersten beiden Teile, möchte man tolle Grafik, dann wird man eher zu den neueren Teilen greifen, selbst für MMO Fans ist was dabei. Und von den ganzen Spin Offs ganz zu schweigen, da findet man wirklich fast für jeden Geschmack etwas. Außerdem hat jeder so sein eigenes Lieblingsspiel, das warscheinlich damit zusammenhängt, welches man zu welcher Zeit gespielt oder gar als Erstes gezockt hat.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"