PERSONA 5 the Animation

  • Was mich verwundert hat war, dass sie Mementos schon jetzt eingebracht haben. Bei all den Änderungen hätte ich irgendwie gedacht, dass sie es eventuell erst einbringen, wenn es wirklich 100% nötig ist. Das Pacing des Anime ist schon jetzt sehr rasant, aber ich habe irgendwie trotzdem Spaß daran – der Kampf war aber etwas… ehrm… merkwürdig. Mir ist klar, dass sie nicht jeden Kampf zeigen können, aber es hat sich dadurch halt ein wenig reingequetscht angefühlt.

    Das hat mich auch sehr verwundert. Ich hätte eigentlich erwartet, dass Mementos zu guten Teilen gekürzt wird, einfach, weil man in der Serie nicht genug Zeit hat, diesen großartig zu erklären. Beim Kampf muss ich dir auch zustimmen, der ging echt schnell - der Kampf startet, alle machen ein All In (und man sieht wieder den Protagonisten inklusive Bild aus dem Spiel, yay!) und schon sieht der Shadow ein, dass er nicht gut gehandelt hat und alles ist vorbei. Das wirkte sehr rasch und unglaubwürdig; ich hätte mir da zumindest ein wenig mehr Überzeugungskraft gewünscht oder man lässt es ganz, denn so ist es nichts Halbes und nichts Ganzes.


    Die andern kleineren Änderungen hingegen stören mich nicht, wobei ich auch zugeben muss, dass mein Gedächtnis in der Hinsicht nicht das beste ist und ich daher oft nicht sicher bin, ob es nun im Spiel auch so war oder nicht.


    Ich weiß ehrlich gesagt immer noch nicht, was ich vom Protagonisten halten soll. In der Anime-Adaption von Persona 3 fand ich ihn herrlich unterhaltsam, weil er stellenweise einfach nur verrückt wirkte, fast so, als hätte man im Spiel die Antwortmöglichkeiten und Handlungen vollkommen zufällig gewählt. Oft genug musste ich einfach nur lachen, weil das schon fast lächerlich war. Bei Persona 5 wirkt der Protagonist leider (noch) etwas blass - natürlich, im Spiel gibt der Spieler ihm Persönlichkeit, aber trotzdem, Persona 3 hat es ja auch geschafft und auch so würde ich nicht sagen, dass er im Spiel ein vollkommen unbeschriebenes Blatt war. Es wäre schön, wenn da noch ein wenig mehr käme.


    Ich könnte mir vorstellen, dass einige Dungeons komplett gestrichen bzw. extrem verkürzt werden, da man sonst nicht mit 24 Folgen hinkommt. Das wird die Zeit wohl zeigen, aber ich hoffe einfach, dass es nicht zu sehr gehetzt wirkt.


    @Noa Das ist schade, dass mit der Serie nichts anfangen kannst, aber ehrlich gesagt bestätigt das auch ein wenig meine Vermutung: Dass es schwierig ist, dem Anime zu folgen, wenn man die Vorlage nicht kennt, einfach, weil Vieles nicht oder nur halb erklärt wird - und das Spiel ist schon verwirrend genug.

  • Episode #06

    WTF. Akechi – the Animation hatte mal keine Akechi-Szene? Worst Anime. 1/10. Drop.


    Bei Persona 5 wirkt der Protagonist leider (noch) etwas blass[…]


    Das ist diese Folge wirklich ganz extrem und sogar sehr störend aufgefallen. Teilweise sagt der Prota gar nichts, sodass es enorm apathisch wirkt oder gar… unsympathisch. Kein Peil, ich finde es nicht ansprechend, wenn Charaktere (Sakamoto) mit ihm interagieren und er einfach nicht wirklich reagiert… manchmal ist es ganz witzig, weil man es als „Kein Kommentar“ verstehen kann, aber diese Episode fand ich es einfach nur anstrengend.
    Mir kam es so vor als hätte selbst Nakanohara mehr gesprochen als Joker lol… wenigstens war die Szene mit ihm cool gemacht.


    Yūsukes Charakter haben sie allerdings wirklich gut eingefangen, einige Anime-Only-Szenen waren sogar wirklich interessant, auch wenn das Pacing wieder ein bisschen flott war. Trotzdem denke ich, dass sich Madarames Palast noch über ~2 Episoden ziehen wird – die verschlossene Tür wurde ja schon geteased.


    Das Problem ist irgendwie: Persona 5 hat eigentlich eine interessante Story mit interessanten Charakteren, aber je weiter ich im Anime komme, umso mehr denke ich, dass die Show eher was für Leute ist, welche das Spiel kennen.
    Selbstredend kann man nicht alles 1 zu 1 machen, aber vieles dessen was Persona so charmant macht, kann man nicht rüberbringen, wenn man alle Dungeons in ~24 Episoden quetschen muss.


    Ich habe schon Spaß, aber ich kenne die Charaktere, ich verstehe das Prinzip der Dungeons etc. pp.

  • WTF. Akechi – the Animation hatte mal keine Akechi-Szene? Worst Anime. 1/10. Drop.


    AGAIN.


    Episode #07
    Wow… Die Sequenz mit Yūsuke war super cool und stylisch gemacht. Hat mir richtig gefallen. Der Rest der Folge… ja, mich stört mehr und mehr der Fakt, dass Ren eigentlich so gar nicht viel sagt. Das passt in das Spiel gut rein, aber für den Anime finde ich es einfach eher anstrengend. Will mehr Interaktionen! Gerade mit Ryūji hat er eigentlich eine nette Chemie, aber so wirklich kommt es nicht zu tragen.


    Dafür sind Yūsuke und Ann; genau wie im Spiel; ziemlich witzig zusammen. Auch, wenn er versucht ein Gentleman zu sein, kommt seine jugendliche Art ja doch irgendwie durch… und er wird rot, wenn er ihren BH fliegen sieht. Pft… die Szene war generell gut aus dem Spiel übernommen.


    Nur bei den Baby-Yūsuke-Szenen bin ich mir nicht sicher, ob man die alle so im Spiel gesehen hatte? Waren jedenfalls süß gemacht.


    Alles in allem kann man dem Anime aber noch immer ein komisches Pacing vorwerfen. Mir ist klar, dass man nicht alles so voll ausschweifend machen kann, aber mir wäre es wohl wirklich lieber gewesen, wenn man einige der Social Links gestrichen hätte und dafür mehr Zeit für die Dungeons. Immerhin hat man jetzt nicht mal wirklich den Schatz-Raum gesehen… am Ende nur eine kurze Kollage und dann: „Okay, können die Calling Card senden!“ – und fertisch.

  • Leider hatte ich die sechste Folge nicht schauen können, weshalb ich eine kurze Weile brauchte, mich wieder einzufinden. Da die Truppe bereits recht weit in Madarames Palast vorgedrungen war, war ich umso überraschter, dass die siebte Folge über kaum etwas passiert ist, außer dass Yûsukues Persona erweckt wurde und sie nun vor dem Endboss stehen.


    Da dies sozusagen die erste Folge war, in der Yûsuke aufgetaucht ist, möchte ich gerne ganz kurz auf ihn eingehen: Im Spiel war ich immer so ein bisschen hin- und hergerissen, was ich nun von ihm halten soll, da er sich manchmal echt seltsam benimmt. Ich finde, im Anime haben sie seine Person gut eingefangen und auch in den Szenen mit Ann passen sie gut zusammen. Ryûjis Figur wird auch sehr gut rübergebracht, nur der Protagonist ist einfach sehr blass. Er spricht zwar und reagiert auf die Äußerungen der anderen, aber irgendwie wirkt er oft sehr unbegeistert und einfach monoton.


    Ich fand auch die Erklärung, dass sie erst mit Yûsukes Hilfe durch die Bilder kommen, irgendwie seltsam. Kann mich nicht erinnern, dass es im Spiel auch so war. Die Szene hätte man genauso gut weglassen können und dann ein wenig mehr Action in den Kampf setzen, der mal wieder sehr kurz gehalten war. Irgendwie scheint alles momentan so vor sich hinzudümpeln. Nichtsdestotrotz möchte ich die Serie weiterschauen, da ich mich gut unterhalten fühle, und werde auch nächstes Wochenende wieder einschalten.

    Nur bei den Baby-Yūsuke-Szenen bin ich mir nicht sicher, ob man die alle so im Spiel gesehen hatte? Waren jedenfalls süß gemacht.

    Ich weiß es auch nicht mehr ganz genau, aber ich konnte mich zumindest nicht an die Szenen erinnern. Ich fand sie ebenfalls schön, da so ein Flashback ja oft auch etwas über den Charakter erzählt und hilft, ihn zu verstehen.

  • Episode #08

    Endlich gab es wieder Akechi-kyun (dass man auch Makoto gesehen hat, interessiert mich hingegen nicht, haha).


    Die Folge hat sich inhaltlich sehr stark an die spielerische Vorlage gehalten und sich nicht viel (und schon mal gar nicht signifikant) Eigenheiten erlaubt. Madarames Dungeon war ein bisschen schnell abgehandelt, aber es war absehbar, dass es zukünftig so schnell gehen wird.
    Das Gespräch mit der Crow beim Hotpot war dann eigentlich ganz gut, aber Ren war eben mal wieder so apathisch, dass es fast schon unsympathisch wirkt… er macht ja z.B. nicht mal den Vorschlag, dass Yūsuke zu ihm kommt, sondern Morgana. Es kann sein, dass es im Spiel auch so ist, aber der Punkt ist: Einen Protagonisten in einem Anime zu haben, der absolut keine Eigeninitiative hat ist keine gute Entscheidung… er wirkt einfach nur total desinteressiert an seinen Freunden und das bereitet mir schon ein bisschen Bauchschmerzen…


    Der Anime hat schon nicht das größte Budget, aber ich glaub kaum, dass der Anime wirklich die Spieler überrascht (kaum Neuheiten) und Leute, welche das Spiel nicht kennen, werden vermutlich eher abgeschreckt – was sehr schade ist.


    Wenn sie Futaba verkacken und Ren zu ihr auch so ein Dödel ist, werde ich sauer…

  • Episode #09

    Es ist ein bisschen so als hätten sie meine/unsere Kritik erhört, oder kam es mir nur so vor und Amamiya Ren hatte in dieser Folge etwas mehr Persönlichkeit? Gerade, was ich schon angesprochen hatte, war richtig gelungen: Die Chemie mit Ryūji.


    Die ganze Szene mit der Lehrerin war witzig gemacht, was eventuell daran lag, dass die Folge mehr in den Slice-of-Life-Bereich ging und praktisch die Freizeitinteraktionen aus dem Spiel etwas darstellen sollte. Hat mir gut gefallen. Es war nicht zu „drüber“, aber definitiv ein Schritt in die richtige Richtung.


    Vorantreibend für den Plot war die Geschichte dann zwar nur wenig, aber es gab vor allem unseren Rowdys ein bisschen mehr Tiefe, was mir eben ganz Recht kam, nachdem die Interaktionen vorher so vernachlässigt wurden.


    Bin mal gespannt, wie sie Makoto einbauen werden.

  • Leider hatte ich die achte Folge verpasst, aber dann in der neunten wieder eingeschaltet. Danke, dass du mir erzählt hast, wie weit sie gekommen waren, Yuffie!


    Insgesamt hatte ich das Gefühl, dass das Tempo in dieser Folge ein wenig gebremst wurde. Hauptsächlich kommen nur "Nebenquests" bzw. Social Links. Das störte mich aber weniger, denn vorher fand ich die Serie schon arg schnell.


    Ferner stimme ich Yuffie zu: In dieser Folge hat der Protagonist schon mehr Reaktion gezeigt und auch "größere" Sprechparts bekommen, besonders um die Szene mit der Lehrerin herum. Das fand ich ganz schön, denn bisher war er mir etwas zu still und gefühlslos. Ich finde, sie sind auf einem guten Weg und da kann gerne noch mehr kommen.


    In der nächsten Folge wird dann vermutlich Makoto vorgestellt - bin mal gespannt, da sie eigentlich ein ziemlich interessanter Charakter im Spiel war.

  • Episode #10

    Meine Erinnerungen ans Spiel verblassen nach und nach, weswegen es schwerer wird, zu sagen, wie sehr sich alles an die Vorlage hält – also klar: Es ist nicht vollkommen „off the point“, aber im Detail wüsste ich nun nicht mehr alles. Zum Beispiel ob Mishima im Spiel abhandenkommt?


    Leider hat man gemerkt: Jetzt wo der Inhalt weniger „Slice-of-Life“ war, war Ren wieder weitaus apathischer, dafür gab es aber AKECHI-KYUN Screentime und sie haben sogar am Ende auf der Tafel die wunderschöne Zeichnung unseres Detektivs in den Anime einfließen lassen…


    Leider waren die Animationen wieder mal schlecht und das obwohl in der Folge keine Action kam eigentlich… aber die Gesichter und Details sahen manchmal einfach nicht so gut aus – „wonky“, wie ich gerne sage.


    Trotzdem: Akechi-kyun aka Mr. Pancake war super. Ich will einen Spin-Off (Anime oder Spiel) bei dem es um ihn geht und er Layton-esque Geheimnisse löst, haha.

  • Episode #11 - #13

    Ich habe ein Gedächtnis wie ein Sieb und bin mit den Episoden auch immer ein bisschen hinterhergehinkt, da ich mich da ein bisschen auf meinen Freund einstellen muss, aber nun bin ich Up-To-Date. Leider ist; wie schon erwähnt; mein Erinnerungsvermögen nicht so berauschend und irgendwie kann ich mich gerade an die Sachen aus Episode #13 gar nicht mehr so wirklich erinnern.


    Produktionsqualität ist low und irgendwie finde ich auch, dass Ren nun wieder etwas… „zurückhaltender“ wirkt – es ist dieses Mal nur leider auch bei einer der Slice-of-Life-Episoden aufgefallen. Zwar gab es eine lustige Szene (in der Kirche), aber sonst hat Joker mal wieder kaum Reaktionen gezeigt. Kommt mir ein bisschen vor wie die Leute, welche einem auf einen Wall-of-Text dann ein „Ok“ antworten und die Sache damit als erledigt ansehen.


    Soweit ich weiß, müsste die zweite Hälfte der Serie mit der nächsten Episode anfangen (07. Juli) – da darf man dann wahrscheinlich mit neuem OP/ED rechnen.

  • Episode #14


    Wir haben ein neues Opening spendiert bekommen, was mich allerdings daran irritiert ist, dass man noch immer nicht die letzten beiden Charaktere der Gruppe wirklich sieht – dabei wurde das Auftreten von der nächsten Schlüsselfigur ja sogar indirekt und am Ende sogar direkt angedeutet.


    Auch das Ending bleibt unverändert… stellt sich mir die Frage: Werden die Animationen eventuell einfach angepasst oder bekommen die letzten Phantom Thieves gar keinen Auftritt in der Opening-Sequenz?


    Wie dem auch sei: Die Folge war wieder mehr Slice-of-Life, aber ich muss ganz offen gestehen, dass ich kein großer Makoto-Fan bin, weswegen mir die Folge nicht so gefallen hat. Sie ist einfach ein Anime-Trope mit dem ich nichts anfangen kann, dabei ist sie per se ganz süß geschrieben und hat berechtigterweise eine Fanbase.


    Was etwas gestört hat, waren die unnatürlichen „Recaps“. Warum labert Morgana auf einmal im Detail darüber, was sie bisher gemacht haben… zu Ren? Der war doch die ganze Zeit dabei… aber nun gut. Manche Interaktionen waren aber lustig gemacht.


    Freue mich schon auf die nächsten Episoden: Endlich kommt best Girl vor!

  • Episode #15

    Wieder haben wir es mit einer mehr Slice-of-Life lastigen Folge zu tun, wobei diese auf den nächsten Arc (den Futaba-Arc) hinarbeitet und somit zu einem meiner Highlights aus dem Spiel führt. Futaba ist (neben AKECHI-KYUN) mein Lieblingscharakter und die ganze Geschichte mit den Hackern fand ich ganz witzig gemacht.


    Allerdings kam es mir so vor, als hätten sie hier einige Änderungen vorgenommen – sicher bin ich mir da aber nicht. Dass alle Handys im Klassenraum klingeln als „Beweis“ von Alibaba kam mir neu vor, aber beschwören würde ich es nicht.


    Am Ende die Szene in Futabas / Boss Wohnung war lustig gemacht und ich hoffe sehr, dass mein Liebling in der nächsten Episode schön viel Screentime bekommen wird. Einen Ansatz gab es ja schon.