Eure liebsten Game Boy-Games

  • Aus irgend einem Grund habe ich mich diesen Abend sehr stark mit alten Spielen vorallem aus der Game Boy-Era beschäftigt. Dann komm ich mal auf die Idee mich hier im Retro-Bereich umzusehen und muss feststellen, dass es hier für noch keinen Thread gibt. Nadann los! Ich bin gespannt welche Favoriten ihr nennen könnt. Interessant wird es vorallem wenn ihr Spiele nennt die gar nicht mal so bekannt sind, hehe. Was sind eure liebsten Game Boy-Games? (Game Boy Color einbezogen)

  • Da ich bisher lediglich über VC mit diesen beiden Konsolen in Berührung gekommen bin, habe ich folglich auch nur 4 Titel gezockt. Das ist zum einen Metroid II - Return of Samus und zum anderen sind es die drei GBC Ableger der Zelda Reihe: OoA, OoS und LA DX. Gefallen hat mir davon allerdings nur ein einziges, nämlich Metroid II. Spielt sich schön trotz gewöhnungsbedürftigem Einstieg, hat aber definitiv viel Spaß gemacht und mich der Reihe näher gebracht. Mit der Zeit wird es relativ knifflig und die größeren Gebiete fordern den Erkundungssinn. Meinerseits eine Empfehlung


    Ansonsten habe ich derzeit kein weiteres Game dieser Konsolen im Blick.

  • Epischer Thread. Ich vergesse garantiert den ein oder anderen großartigen Titel. Aus dem Stehgreif fällt mir einiges ein.


    Kirbys Dream Land
    Streng genommen sogar beide Teile, bloß hab ich den Nachfolger bisher nicht durchgespielt und kann nicht sagen, ob die Qualität sich das ganze Spiel über hält.
    Das erste Dream Land ist kurz und schon nach ca. einer halben Stunde durchgespielt, ist dabei aber stets so fröhlich, bunt und locker, ohne jegliche Herausforderung aus den Segeln zu nehmen bzw. bietet alternativ einen Hard Mode an. In den späteren Leveln jedenfalls stell ich mich oft nicht sonderlich geschickt an, obgleich der Titel nicht besonders schwierig ist. Ein schöner Serieneinstieg, noch ohne Kopierfähigkeit.


    Lucky Luke
    Lizenzspiele sind oft so eine Sachen. Lucky Luke hat das Kunststück in den 90ern verbracht. Auch dieses Spiel hab ich nie durchgespielt, weil mir die Level später zu nervig wurden, aber an sich kann ich das auf jeden Fall als spaßig deklarieren. Ein Passwortsystem alle paar Level ersetzt die mangelnde Speicherfunktion. Die Levelarten variieren, Abwechslung ist also da. Mal läuft man eben von links nach rechts durch ein Level, mal gibt es Autoscroller mit Büffelherden oder einem Zug, mal muss man bestimmte Items finden oder Bosse umnieten.


    Pokemon: Rote Edition + Pokemon Kristall
    Ja, ich weiß, das ist kein Geheimtipp und so ziemlich jeder kennt die Spiele. Trotzdem mag ich der Vollständigkeit halber insbesondere die rote Edition sowie Kristall aufführen.
    Pokemon Rot deswegen, weil es der Ursprung der Serie ist und Gelb in meinen Augen kein schlechtes Spiel ist, aber sehr eigen sein kann und vielleicht nicht jedem liegt. Die ganzen modernen Komfortzonen wie ein großer Beutel, Schnellwahltasten und dergleichen fehlen leider.
    Kristall seh ich als bestes Pokemon der alten Reihe (vor den GBA-Spielen also) an. Es gibt 251 Pokemon, die meisten Komfortzonen sind schon seit Gold/Silber dabei, man kann als Mädchen spielen und ein paar Neuerungen begutachten.


    Pokemon Trading Card Game
    Viel zu viel Geld für Starterdecks und Booster ausgeben und niemanden zum spielen haben? Hier nicht. Die alten Karten der 1. Generation spielen hier eine Rolle, es sind genug vorhanden und das Spielkonzept funktioniert erstaunlich gut auf einem Handheld. Wer nicht mit dem Regelwerk vertraut ist, wird mit einem Tutorial herangeführt.


    Super Mario Land 2
    Ist in meinen Augen der stärkere Teil gegenüber dem Vorgänger. Die Reihe hat eine Menge Eigenheiten gegenüber den "normalen" Mariotiteln. Hier mag ich das Weltenkonzept, wo ich frei wählen kann, die Level allesamt ein bisschen verspielt und deswegen abwechslungsreich sind unf man mit den abgedrehten Bossen irgendwie klarkommt.


    Wario Land
    Mein liebstes Wario. Kein Ärger mit umständlichen Verwandlungen oder irgendwelches Zeugs, das man suchen muss. Einfach nur Jump'n'Run mit Power Ups, einem anderen Helden als Mario und fantastische Level.


    Teenage Mutant Ninja/Hero Turtles: Fall of the Foot Clan
    Wie bei Lucky Luke: kein Lizenzmüll. Dauert nicht lange, spielt sich flüssig, freie Levelauswahl, alle vier Turtles und variierende Levelthemen. Ich mag. Die Nachfolger sollen die Qualität, soweit ich gehört hab, beibehalten, sind von mir jedoch kaum bespielt worden, sodass ich dazu nichts sagen kann. Außerdem haben die Spiele Pizza :ugly:


    Zelda: Link's Awakening
    Gern würd ich die Oracle of-Spiele hier auch nennen, hab die zu meiner Schande aber kaum bis gar nicht gespielt. Groß Worte darüber verlieren muss ich in einem Zelda-Forum wohl kaum, oder? Ich mag 2D Zeldas und LA macht einen guten Job.


    Metroid II
    Ich liebe die Metroidserie. Der zweite Teil macht schon eine ganze Menge besser als sein Vorgänger. Die Linearität kommt dem winzigen Bildschirmausschnitt dezent entgegen und findet eine brauchbare Mitte.


    Marus Mission
    Zugegeben, ist eigentlich nicht so meins. Ich liste es trotzdem, vielleicht stößt es beim ein oder anderen auf Interesse. Die Idee eines Action-Adventures mit Bossen, Story und Jump'n'Run-Abschnitten ist nämlich gar nicht so schlecht.


    Mega Man
    Falls jemand frustresistent ist, möge er sich auf Mega Man auf dem Game Boy stürzen. Ich hab wesentlich mehr geflucht als beim NES und es irgendwann aufgegeben. Verflucht schwer.


    Darkwing Duck
    Lizenzspiel ohne Müll, Teil 3. Hübsch große Sprites, Einbindung der Vorlage, Länge und Gameplay stimmen. Der Sound ist nicht allzu brauchbar, lässt sich aber damit leben.


    Tetris
    Brauch ich eigentlich kaum aufzuführen. Mach ich trotzdem. Meine liebste Variante von Tetris. Simpel, spaßig und mit dem klassischen Theme ausgestattet. Mit Tetris kann man zwischendurch Zeit rumkriegen oder viel zu viel Zeit drin versenken. Geht einfach immer.


    Tale Spin
    Bei uns ist die Serienvorlage als Käpt'n Balu und seine tollkühne Crew bekannt.
    Ebenfalls kein Lizenzschrott. Kann zwar nicht mit den Turtles, Darkwing Duck oder Lucky Luke mithalten, kann man aber auf jeden Fall spielen, wenn man auf Serienreferenzen in Spielform steht.


    Dragon Quest Monsters
    Zugegeben, durchgespielt hab ich auch diesen Titel nie. Spaß hatte ich trotzdem. Hat was von einer Mischung aus Pokemon, Turnierkämpfen und stärkeren RPG-Einflüssen.

  • Ich verbinde neben zahlloser, kurzweiliger Puzzlegames und Jump and Runs genau zwei Spiele mit dem Gameboy - dem originalen Game - und zwar sind das Links Awakening und Return of Samus. Ich weiß garnicht mehr, wann genau es war, ich kann mich nur noch erinnern, dass ich damals eine Ausgabe der - ich meine es war die N-Zone - laß, da wurden Metroid II und Zelda Links Awakening in einem jeweils mehrseitigen Bericht vorgestellt. Als großer Fan von A Link to the Past habe ich mich natürlich sofort in Links Awakening verliebt, zu Metroid hatte ich vorher kaum Bezug, ich kannte zwar das Original auf dem SNES, aber gespielt hatte ich es nicht - dennoch fiel mir das Spiel sofort ins Auge.


    Mit Links Awakening verbinde ich immer noch lange Autofahrten mit künstlicher Beleuchtung, Pausen, weil mir schlecht wurde und Urlaub, weil ich es eben zu dieser Zeit bekommen habe. Ich habe es so oft und so ausführlich gespielt, dass ich sogar einen Walkthrough dazu geschrieben habe.


    Metroid hingegen habe ich erstmals am Super Gameboy gespielt, damals haben mir gerade die stärkeren Metroids richtig Angst eingejagt und ich war froh, als ich das Spiel endlich durch hatte. Ich habe es leider nie selbst besessen sondern damals ausgeliehen, erst sehr viel später habe ich es mir auf Ebay gekauft und selbstverständlich gleich fast in einem Zug durchgespielt

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #54: Duke Nukem

    duuknuukemook2j.jpg

    "I have come here to chew bubble gum and kick ass... and I'm all out of ass"

  • Huch, völlig vergessen. Hier wollte ich ja auch noch meinen Senf dazugeben..


    Mit Links Awakening GameBoy-Spielen verbinde ich immer noch lange Autofahrten mit künstlicher Beleuchtung, Pausen, weil mir schlecht wurde und Urlaub, weil ich es eben zu dieser Zeit bekommen habe.

    GameBoy-Spiele sind etwas ganz besonderes für mich. Genau für diese Erinnerungen weiß ich diese oft, doch sehr simplen Spiele sehr zu schätzen. Leider kann ich die meisten Spiele die ich besaß momentan nicht finden. Nur Tetris und die gelbe Edition von Pokemon habe ich gefunden und natürlich den Game Boy selbst und einen gelben Game Boy Color. Ich hoffe ich werde die Spiele nochmal finden.. ich schmeiße sowas doch nicht weg aber wo sind die denn?! ;(


    Zuerst muss ich mich mit Spielen von unseren Klempner mit roter Mütze beschäftigen. Schließlich war er lange Zeit mein Favorit!


    • Super Mario Land 2 ist ein tolles, übersichtliches und relativ leichtes Spiel. Das besondere ist die Weltkarte in der man selbst entscheiden kann wo man nun weiterspielen will und generell das Thema der Welten, Gegner und der erste Einsatz von Wario.
    • Super Mario Land dagegen ist es klassischer im Vergleich zum Nachfolger, war aber wenn ich mich nicht Irre das erste Super Mario-Spiel auf dem Handheld. Und das ist gelungen! Um gegen den kleinen Bildschirm des GameBoy's entgegenzuwirken sind alle Figuren recht klein und simpel gehalten und die Sichtweite dadurch recht hoch. Hier ist wie auch schon beim Nachfolger das Thema der Welten und Gegner was ganz besonderes. Aber auch den genialen Soundtrack muss ich nochmal hervorheben.
    • Super Mario Bros. Deluxe ist ein Port bzw. Remaster des Originals und absolut kein schlechter. Ich habe nie einen NES besessen und so bin ich auf dieses Spiel gestoßen. Auch die Erneuerungen waren richtig cool! :)

    Und nun zu anderen GameBoy-Spielen:

    Darkwing Duck
    Lizenzspiel ohne Müll, Teil 3. Hübsch große Sprites, Einbindung der Vorlage, Länge und Gameplay stimmen. Der Sound ist nicht allzu brauchbar, lässt sich aber damit leben.

    Ja, Darkwing Duck habe ich auch gespielt. War echt ein sehr knackiges Spiel und ich konnte mal wieder nicht speichern :D Aber es hat sehr viel Spaß gemacht! :) Vielleicht hätte ich auch Mega Man cool gefunden hätte ich es damals gekannt, hehe.


    Ich bin mir nicht sicher wie ich auf dieses Spiel gekommen bin aber es war eindeutig etwas später. Damit meine ich Wario Land. Ich habe es innerhalb von wenigen Taken verschlungen. Ein sehr schönes Spiel auch wenn es nicht wirklich etwas Neues gebracht hat! :)


    Motorcross Maniacs habe ich damals von einem Freund geschenkt bekommen. Es ist recht simpel aber hat wegen der Physik der Motorräder süchtig gemacht. Sieht im Vergleich zu anderen Spielen aber auch sehr veraltet aus und hat nicht wirklich Charme.


    Battletoads in Ragnarok's World, ein Spiel der das die Welt nicht vergessen wird habe ich auch gespielt, hehe. So wie die meisten bin ich nie bis zum 4. Level gekommen. Es ist aber auch schwer... Aber wenn man es gespielt hat, hat es sehr viel Spaß gemacht!


    Pokemon Gelb, wenn ich ehrlich bin die einzige Edition die ich selbst besitze und länger gespielt habe. Ein tolles Spiel vom Anfang bis zum Ende.


    Wenn ich ehrlich bin könnte ich einfach fast jedes Spiel auflisten das ich jemals gespielt habe. Die Nostalgie macht alles schön und schwer zu vergleichen. Selbst schlechte Spiele die ich besaß haben mir damals Spaß gemacht auch wenn das heutzutage nicht mehr der Fall wäre.


    Sehr schade finde ich es, dass ich Metroid 2 und Link's Awakening nicht miterlebt habe. Von LA kenne ich mittlerweile den Twist und mir fällt es mittlerweile schwer 2D-Zeldas zu spielen. Ich wünschte ich wäre als Kind darauf gestoßen. Und Metroid 2 hätte mir sicher auch Spaß gemacht.

  • Dem Threadtitel entnehme ich, dass es hier ausschließlich um den alten Game Boy und den Game Boy Color geht. Ich habe erst recht spät mit dem Game Boy angefangen. Zwar hatte ich schon als Kind einen eigenen Game Boy Color, aber mit Super Mario Land bis heute auch nur ein einziges Spiel. Dafür habe ich es schon sehr oft durchgespielt und verbinde mit dem verhältnismäßig kurzen Abenteuer schöne Erinnerungen. Auf jeden Fall ist Super Mario Land ein tolles Spiel.


    Die restlichen Titel habe ich alle über die Virtual Console bezogen, auch wenn es nur eine Hand voll sind. Meine persönliche Nummer Eins ist die erste Generation von Pokémon. Vor allem in die Rote Edition, mit der ich meine erste Reise durch Kantō begann, investierte ich viel Zeit und Leidenschaft, ehe noch die Blaue und Gelbe Edition folgten. Am liebsten würde ich die Reise noch einmal von vorn antreten und alles mit derselben Neugier erforschen.


    Ansonsten wäre noch Link's Awakening erwähnenswert, wobei ich die DX-Version gespielt hab. Eines der älteren Zeldas, die mir ebenfalls Spaß beschert haben und sich einer gewissen Beliebtheit erfreuen. Das Spiel zeichnet sich unter anderem durch eine schöne Geschichte und interessanten Aufgaben aus. Da ich es bisher nur einmal durchgespielt hab, wäre es auch bald wieder Zeit.

  • Da brauche ich gar nicht lange überlegen!

    Metroid II Return of Samus


    Ich habe zu Weihnachten 1992 einen Gameboy bekommen mit diesem Spiel und natürlich Tetris, welches beim Gameboy ja dabei war. Ich kann gar nicht mehr sagen warum ich mich damals für dieses Spiel entschieden habe (Ich durfte mir vorab eines aussuchen). Ich glaube ich fand einfach den Suit so cool!


    Dann begann meine ersten Erfahrungen mit einem Metroid Spiel. Ich habe noch genau die Melodien im Kopf als wäre es gestern gewesen als ich als kleiner Stöpsel wie ausgehungert vom Spielen kam und einfach nur Metroid spielen wollte.


    Ich habe es geliebt immer tiefer in den Planeten SR388 einzutauchen und bin oft vor Verzweiflung fast gestorben, da mir ziemlich oft noch ein Metroid gefehlt hat um den Lavastand zu senken. Je tiefer man in den Planeten vordrang, desto stärker wurden ja auch die Metroids. Diese verschiedenen Evolutionsstufen waren schon faszinierend! Und ich hatte richtig Muffe. Ich kann mich noch so gut daran erinnern, wie ich im Schneckentempo von links nach rechts gegangen bin, dann den Zeta Metroid sah und schnell erstmal kehrt gemacht habe und geflüchtet bin..... Herrlich.


    Ich hatte übrigens bis vor 5 Jahren noch ein Exemplar inklusive Verpackung, Anleitung, Pappschuber und Elebsiewarnung im Bestzustand. Gott weiß was mich dazu bewogen hatte dieses Spiel für einen Appel und 'n Ei zu verramschen. Definitiv einer der Aktionen in meinem Leben, welche ich nur zu gern rückgängig machen würde.

  • Ich habe auch einige GB-Spiele, die ich damals begeistert gezockt habe und es teilweise heute noch tu, sofern ich sie noch besitze. Für keine andere "Konsole" hatte ich je mehr Spiele, aber leider hat meine Langfinger-Tante mir einige entwendet, sodass ich heute weit weniger besitze, als damals.


    Battle Bull

    Es muss eines der ersten Spiele für den GB gewesen sein, Erscheinungsjahr 1990. Man fährt mit einem Roboter durch kleine Levels und kann im Laufe des Spiels mehr und mehr Upgrades dazukaufen, die den Roboter schneller und besser machen. Ich habe es geliebt. Leider ist es seit 20 Jahren verschwunden.


    Ducktales 1

    Auch das habe ich geliebt. Ich kann mich kaum noch an Einzelheiten erinnern, außer dass ich die Spielmechanik und die Overworld total toll fand. Man konnte hier auch was finden und es hat mich damals als kleines Mädchen gut gefordert.

    Auch dieses Spiel ist verschwunden.


    Mickey Mouse

    Hier muss man Mini retten und dazu ich glaube 40 Level meistern. Oft waren das kleine Labyrinthe und ich finde bis heute, dass es jede Menge Abwechslung und einen konstanten aber machbaren Anstieg des Schwierigkeitsgrad bietet. Manche Level sind richtig gut.

    Das Spiel befindet sich bei meiner Schwester, aber ich kann es mir jederzeit ausleihen.


    Metroid II

    Da war ich schon etwas älter, als ich es entdeckte. Ein super tolles Spiel, welches so ganz anders war, als alle anderen GB-Spiele in meinem Besitz.

    Ich habe ich noch und spiele es alle paar Jahre wieder mal. Mir wird nie langweilig.


    Link's Awakening

    Ja da brauche ich wohl nichts weiter zu sagen. Ohne dieses Spiel wäre ich jetzt nicht hier und ich bin so froh, dass ich es kenne.

    Es wurde von meiner Langfinger-Tante geklaut, aber ich hab es zurück geklaut :evil:8)


    Ich habe noch den ganz alten Gameboy, diesen grauen Kasten. Die Color- oder Superversion habe ich nie besessen, aber ich war und bin immer noch super happy mit meinem alten Knochen!

  • Ich nehme einfach mal stark an, dass jetzt nur der Schwarz/Weiß GameBoy gemeint ist und auf die Beantwortung der Frage hin, möchte ich gerne zwei Spiele ausführen. Einmal das Spiel, welches ich am meisten gespielt habe und auf der anderen Seite das Spiel was mein Favorit ist.

    Die Rote und Blaue Edition von Pokémon kam am 5. Oktober 1999 nach Europa. Einen Tag später hatte ich Geburtstag und bekam einen GameBoy Color + Pokémon Rot. Ich war damals an meiner Schule tatsächlich der erste der Pokémon hatte und würde ständig gefragt, ob ich mein GameBoy und Spiel nicht ausleihen mag. Mit der ersten Edition von Pokémon habe ich viele Stunden verbracht. Was hat es damals nicht alles an Gerüchte gegeben. Mühsam hatte ich mir viele Taschenmonster gefangen und ertauscht. Ich weiß gar nicht mehr genau wie viele ich auf mein originalen Spielstand hatte. Es dürften aber um die 130 gewesen sein. Mehr oder weniger. Mein Cousin hatte im Jahr 2000 zu seinem Geburtstag die Blaue Edition geschenkt bekommen und recht schnell das Interesse an das Spiel verloren und es mir daher geschenkt. Mithilfe meiner N64 und Pokémon Stadium konnte ich dann selbst die Pokémon hin und her tauschen, mir alle Starter auf eine Edition ziehen und ein ultimatives Team bauen. Kurz darauf erschien dann auch noch die Gelbe Edition.

    In Rot und Blau hatte ich wirklich viele Stunden verbracht. Toppen konnte das nur noch die Silberne und Goldene Edition, welche jedoch mit der Gelben Edition GameBoy Color Spiele sind.


    Mein Lieblingsspiel für den GameBoy ist Link's Awakening. Das Spiel hatte ich auch um die Jahrtausendwende auf dem Flohmarkt für wenige DM gekauft. Als Kind hatte ich mit dem Spiel meine große Probleme und kam viele Jahre im Maskentempel nicht weiter. Erst als man alt genug war und das Internet nutzen konnte, kam ich auf die Idee im Internet zu schauen, wie ich das Spiel fertig spielen könnte. Dank diverser Tipps konnte ich das Spiel dann beenden und brachte hunderte Tode auf dem Konto. Mit der Zeit stieg mein Interesse an diesen Zelda Titel und ich spielte es unzählige Male durch. Nach und nach mochte ich die Insel, die Charaktere und konnte mich für die doch ungewöhnliche Geschichte begeistern. Bis heute zählt es zu einer meiner engsten Zelda Favoriten.

    Es hatte sich erst im Laufe der Zeit zu mein Lieblingsspiel für die Konsole entwickelt.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Der Game Boy hatte eine enorm gute Spiele-Bibliothek und es ist schade, dass er im Retro-Bereich oftmals so ein bisschen das ungeliebte Kind ist und die meisten Leute nur die typischen Standardtitel nennen oder kennen – allerdings auch verständlich, wenn man bedenkt, dass viele Spiele gar nicht den Sprung zu uns geschafft haben und deswegen vielleicht nicht so viele Kindheitserinnerungen außerhalb von Pokémon und Co. hängen.


    Ich möchte jetzt keine direkte Liste machen, bei der irgendetwas auf Plätzen verteilt ist, sondern ein paar generelle Empfehlungen aussprechen, die in diesem Thread nicht so viel Repräsentation bekommen haben!


    (Alles was ich vorschlage sind Reihen mit mehreren Ablegern auf GB / GBC)


    SaGa / Final Fantasy Legend

    Obacht: Im Grunde handelt es sich hier nicht um Final Fantasy-Ableger, damit die Reihe im Westen jedoch Aufmerksamkeit bekommt, hat man entschieden hier eine Umbenennung vorzunehmen. In Europa kamen die drei Titel leider nie.


    Die Spiele waren jetzt niemals herausragend, aber mehr als solide und vor allem für Genre-Fans sicherlich ein kleines Schmankerl, da schon einige Elemente aus der beliebten Final Fantasy-Reihe entwendet wurden, aber auch ganz unterschiedliche Neuheiten.


    So konnte man Rassen wählen, welche alle verschiedene Tribute haben, um sich weiter zu entwickeln – bei Monstern musste man z.B. Fleisch verfüttern, um so eine Weiterentwicklung in eine stärkere Kreatur zu provozieren.



    Megami Tensei Gaiden

    Inklusive Revelations: The Demon Slayer – bei dieser Reihe muss man sagen, dass die Spiele definitiv für eine jüngere Audienz zugänglich sind und demnach praktisch „Light-Versionen“ der Megami Tensei-Reihe. Zwar nicht die stärksten Ableger und oft vor allem grafisch schwach, aber als RPG-Alternative einen Blick wert.


    Gerade den OST muss man hier positiv hervorheben und für Interessenten an der Reihe, ist es ein milder Einstieg, welcher noch viel Raum für Besserung zulässt, aber irgendwie zur Atlus-Geschichte dazugehört.


    Klassische Spielelemente mit ein bisschen Pokémon-Flair.



    Kawa no Nushi Tsuri / River King / Harvest Fishing

    Harvest Moon dürfte den meisten hier ein sehr geläufiger Titel sein, bei diesem Spiel sieht es jedoch anders aus: Es geht nicht einmal nur um das Angeln (auch, wenn der Name es vermuten lässt), sondern hat weitaus mehr RPG-Elemente und weniger Simulations-Elemente, wie z.B. rundenbasierte Kämpfe gegen Monster.


    Ist ziemlich witzig gemacht und vielleicht für Harvest Moon-Fans eine kleine Idee.



    Momotarō

    Die Reihe bietet, je nach Titel, absolut unterschiedliche Spielerlebnisse und alle sind durchweg solide und spaßig. Vor allem an den Thunderbolt-Ablegern (Jump ’n’ Run) hatte ich besonderen Spaß, weil man permanent kleine Mini-Ärsche (Pfirsiche…) herumwerfen konnte…


    Spaß bei Seite: Wirklich süße und charmante Games, welche durch den starken japanischen Einschlag hier wohl niemals so den Anhang gefunden hat. Wer aber mal einen Blick darauf werfen möchte…