Nintendo's Politik

  • Mehr und mehr Leute kritisieren die Politik von Nintendo, wie sie mit ihren IPs, ihrer Fanbase und Konsolen umgehen. Was haltet ihr davon? Was regt euch an Nintendo auf oder seit ihr voll und ganz mit der Politik von Nintendo zufrieden? Denkt ihr mit NX wird sich einiges bessern?


    Ich werfe mal ein Video in den Raum, dass die oft angesprochenen Themen (Im Jahr 2016) aufzeigt ... und meiner Meinung nach größtenteils einfach recht hat. :whistling:
    Ein Punkt im Video wird vorallem @Yuffie interessieren



  • Ich könnte jetzt den kompletten Text aus dem Video in meinen Worten niederschreiben. Aber es ist nicht nötig, weil es alles auf den Punkt bringt. Natürlich gerade die Sache Zensur und auch Regio-Lock sind für mich besondere Eckpunkte bei der ich hoffe, dass es besser wird… Regio-Lock ist nicht mehr zeitgemäß.


    Was mich am Virtual Console von Nintendo noch stört (oder wurde das mittlerweile geändert und ich habe es nicht mitbekommen?) ist, dass man nur durch Drittanbieter via PayPal das Guthaben aufladen kann. Ich find die Methode nicht so seriös und dann wart ich lieber, bis ich am Laden mal an einer Karte vorbei komme… aber im PSN kann ich ja auch via PayPal aufladen… nicht so fortschrittlich, würde ich sagen.


    Ich liebe Nintendo trotzdem. Oft. Aber viel öfter will ich die Augen rollen.

  • Ich liebe Nintendo trotzdem. Oft. Aber viel öfter will ich die Augen rollen.

    Das. Auf den Punkt gebracht von @Yuffie.


    Mich nerven an Nintendo viele Kleinigkeiten, an die ich sicher nicht alle denken werde und ich würde sicher morgen noch an dem Post sitzen, wenn ich alles aufzählen würde.


    Zum einen wären da die vielen, vielen Serien, die sie direkt oder indirekt verstauben lassen.
    F-Zero? Metroid (nein, Federation Force zählt nicht, da Spinoff)? Golden Sun? Kid Icarus? Wario abseits von Wario Ware?
    Zwar wird hin und wieder Staub gewischt, zum Beispiel mit Punch-Out auf der Wii oder Star Fox Zero. Gute Serien wie Kirby oder hin und wieder Donkey Kong laufen. Schön und gut und irgendwo mag man es sicher auch wirtschaftlich begründen. Trotzdem tut es mir in meiner Fanseele weh, zu sehen, was da für wundervolle Spiele sein könnten, aber nicht kommen. Gerade F-Zero, Metroid und Golden Sun würde ich mir wirklich wünschen.
    Es gibt zwar manchmal Ersatz, zum Beispiel Fast Racing Neo (F-Zero), Axiom Verge (Metroid) oder eine Menge qualititativer RPGs (Golden Sun), trotzdem würde ich gern mehr Leben von den Serien selbst sehen.
    Immerhin gibt es hier und da eine neue IP wie Splatoon und gegen sowas hab ich nichts. Warum auch nicht?


    Die Ankündigungspolitik nervt mich.
    Mir wären Pressekonferenzen auf der E3 lieber. Ich hab nichts dagegen, hin und wieder eine aufgezeichnete Direct zu sehen, ich fieber dem sogar entgegen und zieh mir gespannt Trailer rein. Aber auf der E3? Da würde ich gern Reggie oder wen auch immer auf der Bühne rumhüpfen sehen, Publikumsreaktionen hören und in dem E3-typischen Gefühl versinken.
    Außerdem die Kurzfristigkeit der Ankündigungen, schon seit einiger Zeit. Twilight Princess wurde über Jahre gehypt - was sicherlich auch eine nicht kleine Hürde war, den Erwartungen gerecht zu werden. Wenn ich aber gefühlte 3 Monate vorher von einem Spiel erfahre, tu ich mich damit relativ schwer, weil ich meine Finanzen gerne plane.
    Auch, dass die NX in Grund und Boden geschwiegen wird, gerade jetzt, wo Sony und Microsoft den Markt mit ihren eigenen Ankündigungen und Umsetzungen anheizen. Schlimmstenfalls weiß am Ende vom Lied niemand, dass die NX da ist, mal krass formuliert.


    Der eShop geht mir gegen den Strich. An sich ist das ja schon praktisch, ich kann mir digital Spiele kaufen und runterladen (und bestenfalls eine größere SD Karte gekauft haben) und mich an der Virtual Console bedienen.
    Sales? Pakete? Preissenkungen von alten Titeln? Nope. Spiele nur einmal kaufen müssen und auf jedem System spielen können, Stichwort VC, frei nach Sonys Beispiel? Nope. Im Laden eShop-Karten unter 15€ erwerben, wenn man nur mal eben Metroid II oder Pokemon Bank erwerben möchte? Nope.


    Generell scheint Nintendo herzlich wenig davon zu halten, wie das Internet 2016 funktioniert. YouTube ist schon mal ein Anfang, aber ich denke, sie würden bei einigen potenziellen Käufern besser dastehen, wäre das Angebot breiter gefächert, von Amazon Prim/Netflix/Watchever und Twitch über Freundeslisten mit Messengerfunktion bis hin zu Sharefunktionen, weil das eben hipsterig und in ist und außerdem sehr praktisch, weil warum nicht.
    Immerhin haben sie es auf die Reihe gekriegt, sich von den Freundescodes abzukehren. Ich mag keine x-stelligen Nummern eingeben, sondern einfach die Usernamen meiner Freunde und mir meinen eigenen merken können anstatt jedes Mal das System zu starten. Die Miis und so Zeugs sind mir mittlerweile herzlich egal.


    Um noch einmal auf die NX zu kommen: Ich bin keine Grafikhure. Mir ist persönlich sogar egal, ob eine Konsole Netflix und YouTube kann, weil ich einen Smart TV hab und der das alleine schafft (nur leider ohne Twitch, aber das ist ein anderes Thema). Ich brauche auch keine Sharefunktion oder sonst irgendwas. Trotzdem ist das mittlerweile eben einfach Standard, genau so wie eine gewisse Grafikmesslatte im Raum steht, die vielen Zockern am Herzen liegt - oder generell technische Messlatte. Wär dann eben auch einfacher für Entwickler, ihr Call of Duty, ihr Fifa, ihr Batman: Arkham Irgendwas und was auch immer zu porten, weil das eben wandelnde Verkaufsargumente sind und auch mir es nicht mehr reicht, nur Super Mario, Zelda, Yoshi und die üblichen Sachen zu zocken und nicht jeder sich als Zweitkonsole bzw. neben dem PC eine Wii U halten möchte. Ich mag diese Spiele natürlich auch, aber für gefühlte 5 Spiele kauf ich mir keine teure Konsole.
    Außerdem ist die Wii U kaum im Preis gesunken. Ich sehe momentan regelmäßig eine PS4 für 250€, auch die Xbox One. Nur die Wii U steht da teilweise für 320€ rum. Nope.
    Ich bin zudem die alternativen Steuerungsformen, um es mal so auszudrücken, leid. Klar kann ich mit der Wiimote oder dem Gamepad der Wii U leben. Klar haben die ihre Vorteile. Trotzdem hab ich am liebsten einen klassischen Controller in den Patschehändchen, weil der präziser ist als Fuchtelsteuerung. Das Gamepad dürfte den Preis der Wii U in die Höhe treiben. Von mir aus können sie das alternativ anbieten, aber dann sollte es möglich sein, jedes Spiel mit einem "normalen" Controller anzugehen.


    Nachvollziehbar, aber persönlich ärgerlich finde ich, wie Nintendo auf Fanprojekte wie AM2R reagiert und sowas dichtmachen lässt. Es ist rein objektiv ihr gutes Recht und ihre Marke, mit der sie machen können, was sie wollen. Schade find ich es trotzdem. Ich würde mir in einem Land, in dem Milch und Honig fließen, wünschen, dass sowas weiterexistieren kann, solange der Entwickler nur keine Kohle mit einer ihm fremden Marke scheffelt und Nintendo nicht den Arsch hochbekommt, selbst Metroid II zu remaken. So als Fallbeispiel.


    Genug ausgekotzt. Ich hab vieles genannt, ich liebe Nintendo und viele, viele ihrer Spiele trotz allem, der 3DS bleibt sicherlich nicht mein letzter Systemkauf.

  • Nintendo wurde vom liebevollen Videospielentwickler, dessen Chef offensichtlich selbst Zocker war, zum Global Player. Ich kann die Entscheidungen von Nintendo aus wirtschaftlicher Sicht verstehen, aus retro-romantischer Sicht eines Nintendo Fans der (fast) ersten Stunde, könnte ich garnicht so viel kotzen, wie ich möchte. Meine Meinung ist weitestgehend bekannt, was ich von Wii, Wii U und Nintendos Umgang mit den "alten" Fans halte, daher fasse ich mich kurz.
    Nintendo möchte Geld machen und nimmt sich leider dabei an den falschen Firmen ein Vorbild.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #52: König Haggard

    king-haggard-last-unicxfx8.jpg

    "Was ist mit deinen Augen? Warum kann ich mich nicht sehen in deinen Augen?"

  • Hauptsächlich frage ich mich, warum die Zahl der Nintendo Directs in den Keller gegangen ist. Denn seit dem Tod von Satoru Iwata im Juli 2015 sind gerade erst drei vollwertige Directs in Europa erschienen: einmal im November 2015 und in diesem Jahr im März und September. Das Nintendo Treehouse Live und die speziellen Präsentationen zu Super Smash Bros. for Wii U und Pokémon Sonne und Mond lasse ich mal außen vor. Erst dachte ich, dass man vielleicht ein neues Format entwickelt, aber das scheint ja im Moment nicht der Fall zu sein. Auch wenn das rein subjektiv ist, finde ich, dass auch der Inhalt etwas an Qualität verloren hat: es wird viel von amiibos, DLC-Paketen, 3DS-Portierungen und so weiter geschnackt und wenn man Glück hat, wird vielleicht noch ein Spiel erwähnt, das einen interessieren könnte.


    Im Nintendo eShop stöbere ich leidenschaftlich herum und ich lade mir immer wieder mal Spiele und Pakete herunter. Von daher ist er sowohl für Wii U als auch für den 3DS ein Segen für mich. Trotzdem könnte ich immer wieder darüber seufzen, wie viel Mist jede Woche erscheint. Anstatt möglichst viele Titel und Rabatte zu veröffentlichen, sollte man sich meiner Meinung nach mehr darauf konzentrieren, vielsagende Spiele zu veröffentlichen, die zumindest eine Chance haben, in die Charts zu gelangen.


    Drittens und letztens hat mich My Nintendo noch nicht richtig überzeugt, da fast das gesamte, sehr überschaubare Angebot eher uninteressant ist. Hauptsächlich setzt man auf Miitomo-Kleidung und Software-Rabatte. Anfangs sammelte ich noch regelmäßig Punkte und machte auch vom einen oder anderen Angebot Gebrauch, aber: My Nintendo ist langweilig. Ich hoffe, dass sich das Angebot noch massiv weitet, denn nach dem aktuellen Stand war Club Nintendo besser.

  • Kid Icarus?

    Ich finde es eher gesagt auch schade, dass es so lange kein neues Kid Icarus mehr gab. Zwar gibt es Spiele wie Olympia Rising (was ich übrigens jedem Fan der älteren Kid Icarus-Teile empfehlen kann), aber auch diese Spiele können einen echten Teil nicht ersetzen!
    Hab ich übrigens schon erwähnt, dass ich mir von den von Kitti erwähnten Spielen am meisten einen neuen Kid Icarus-Teil wünsche? Die Serie ist echt gut, besonders Uprising gefällt mir. Ich hoffe, der nächste Teil wird in etwa so wie Uprising...

    Im Laden eShop-Karten unter 15€ erwerben, wenn man nur mal eben Metroid II oder Pokemon Bank erwerben möchte? Nope.

    Gibt es nicht neben den eShop-Karten andere Möglichkeiten, Geld auf sein eShop-Konto zu bekommen? Zum Beispiel mit der Kreditkarte? Eher gesagt habe ich keine Ahnung! Habe ja nur die eShop-Karten benutzt!

  • Es gibt ja eigentlich gar keinen Thread zur Firma "Nintendo" selbst, weshalb ich es gar nicht schlecht fände, wenn man diesen Thread etwas allgemeiner gestalten könnte und nicht nur Nintendo's Politik sondern auch generelle Geschehnisse thematisieren könnte.


    Zum Beispiel scheint sich Nintendo nun offiziell von der Marke "Wii" mit weißen und grauen Farben zu trennen. Selbst ihr Logo, dass seit 2005 Grau auf weißem Hintergrund war ist nun weiß mit roten Hintergrund. Eine klare Anspielung auf Mario's Mütze wenn ich mich nicht Irre. AUch die Nintendo Switch ist Grau und unterscheidet sich sehr zu Wii und WiiU. Ich bin sehr gespannt was die Zukunft bringt. Eine neue Nintendo-Ära steht vor uns und in wenigen Tagen werden wir mehr über die neue Konsole erfahren.


    Wem die Geschichte von Nintendo und deren Logo interessiert habe ich hier einen interessanten Artikel gefunden.

  • Wer weiß wie das heute aussehen würde, hätte Nintendo damals nicht gepennt und Rare verkauft... Rare hat viele bekannte Gesichter für Nintendo erschaffen. Gäbe es die Zusammenarbeit heute noch, wäre das Spiele Line Up für Wii/WiiU sicher besser ausgefallen. Ich kann auch nicht verstehen, wieso Nintendo einige Game-Serien einfach verstauben lässt. Da wäre zB das bereits erwähnte Golden Sun. Ich hab beide Teile auf dem GBA gezockt und wurde richtig gut unterhalten. Warum keine Fortsetzung für Konsole? Oder was ist mit Metroid? Die Teile für den Gamecube wurden immer gelobt, wieso gibt es da keine weiteren Teile? Oder HD Ports? Nintendo lässt einfach vieles liegen oder beschäftigt sich nicht mehr damit. Eternal Darkness wurde zB auch nie wieder angefasst.

  • Alle WiiU-Kunden sollten sich nun über den Tisch gezogen fühlen aber das schlimme ist das tun noch nicht mal alle :D Sie sind einfach blind!

    Zu meinen, das eigene Empfinden müsse auf alle zutreffen, und wer anders fühlt, sei blind oder so - das ist kurzsichtig. Es gibt auch zufriedene Wii-U-Kunden.

    Gibt es nicht in allen möglichen Situationen, selbst wenn sie noch so extrem sind irgendwelche Leute die zufrieden sind? Für mich wurden WiiU-Kunden allesamt über den Tisch gezogen, für dich etwa nicht?!


    Zu aller erst das Thema, dass wohl jeder hier im Forum kennt: Das neue Zelda Breath Of The Wild. Wie lang ist es her, dass dieses Spiel angekündigt wurde? Ein großer Teil der WiiU-Kunden haben sich die Plattform gekauft um das neue Zelda zu spielen. Im Verlaufe von 5 Jahren haben sie 2 Remaster von alten Zelda-Spielen (die genauso hätten auf VC sein können) zum vollen Preis aufgetischt bekommen. Natürlich will sich der Zelda-Fan in der Zwischenzeit den Durst stillen! Aber dann mussten die WiiU-Besitzer auch noch mitbekommen, dass die Plattform nicht mal nötig ist um das neue Zelda-Spiel zu spielen und letztendlich nur die abgespeckte Version des Spiels serviert bekommen. (Ja, abgespeckt! Ist zwar in diesem Falle nur munkelei aber das wird so kommen. Da bin ich mir recht sicher!)


    Auch jeder Kunde der sich für Mario Kart 8, Splatoon, Super Mario Maker, Yoshi's Wolly World, Hyrule Warriors und Smash Brothers eine WiiU gekauft hat wäre auf anderen Plattformen besser aufgehoben. Mario Kart 8 bekommt jetzt eine Deluxe Version die exklusiv für Nintendo Switch rauskommt und wenn du dir die DLCs gekauft hast, dann ist das jetzt so richtig beschissen weil jeder der sich das Spiel auf Switch holen wird, hat diese jetzt schon inklusiv im normalen Preis. Bei Splatoon sieht es ähnlich aus, da es einen neuen Ableger der Serie bekommt der sich stark dem ersten Teil ähnelt. Nur unterscheidet sich hier das Marketing stark weil es offiziell keine Deluxe-Edition ist. Der Rest der oben aufgezählten Mannschaft an Spielen hat einen Port für den 3DS bekommen, teilweise sogar mit weiteren exklusiven Content der auf der WiiU nicht möglich ist!


    Also welche Spiele bleiben denn noch übrig die es wirklich wert waren eine WiiU zu kaufen? Das ist natürlich völlig subjektiv aber ich denke du weißt doch was ich meine, oder? Nicht zu vergessen, dass ich meinen Arsch darauf verwette, dass weitere WiiU-Spiele einen Nintendo Switch Port bekommen.


    Dann kann ich den eShop der WiiU erwähnen. e, wie extra Geld. Du hast VC-Spiele auf der Wii und willst diese auf die WiiU portieren lassen weil das ja jetzt die Way-To-Go Konsole ist? Naja, dann gib mal noch ein paar Pfennig und dann kann Nintendo das ermöglichen. Achja, bevor ich vergesse: Das ist nicht bei allen Spielen möglich obwohl es für Nintendo nur ein kleiner Klick wäre jegliche Spiele aus der alten VC in die der WIiU zu portieren. Dazu sollte man noch sagen, dass die Emulation unter aller Sau ist und jeder kostenlose Emulator auf dem PC das besser kann. Und wo sind eigentlich GameCube-Spiele?! Achja, stimmt. Die gibt es zum vollen Preis als Remaster!


    Und wenn man sich dann mal weiter umsieht und nicht unbedingt nur Nintendo-Spiele haben will, zieht man auch den kürzeren weil WiiU nicht mal 100 Spiele aufzählen kann. Darunter sind natürlich alle Remakes/Remaster, Mini- und Partyspiele versteckt.


    Also ich bin aufjeden Fall sehr froh darüber keine WiiU gekauft zu haben. Freue mich aber bereits auf mehr Ports für die Switch. Ich glaube, dass die Nintendo Switch erfolgreich sein wird und Breath Of The Wild und Super Mario Odyssey stehen vor der Tür. Ich glaube ich kann da zugreifen.

  • @Moody™:


    Danke, dass Du Dir die Mühe machst, alle Gründe für Deine Verärgerung zu erläutern. Ich verstehe jeden Punkt, den Du ansprichst. Ich behaupte nicht, dass Verärgerung darüber unangebracht wäre. Gerade weil es auch viele Leute gibt, die so fühlen wie Du, ist es ein reales Problem, das man nicht ignorieren darf. Wenn ich in Deiner Lage wäre, Deinen Spielegeschmack, Deine Erwartungen und Deinen Sinn für Fairness hätte, dann würde ich mich bestimmt genauso fühlen wie Du.


    Allerdings sind meine Erwartungen an die Wii U anders als Deine und ich habe einen anderen Spielegeschmack. Ebenso bin ich davon überzeugt, dass Nintendos Entscheidung, Mario Kart 8 Deluxe herauszubringen, fair ist. Ich kenne all die Probleme, die Du beschrieben hast, aber mich als Person betreffen sie nicht. Jedenfalls nicht die, worum es im ursprünglichen Thread ging. Sie haben meinen Spaß an der Konsole nicht beeinträchtigt. Ich will nicht meinen, Nintendo sei perfekt, aber weil ich etwas in Ordnung finde, das Dich gekränkt hat, macht mich nicht blind oder naiv.


    So unfair und faul Dir Nintendo erscheinen mag, so ist es nur Deine persönliche Ansicht. Ich akzeptiere Deinen Standpunkt, denn obwohl ich ihn nicht teile, sehe ich darin nichts Falsches, sondern einen Ausdruck von Enttäuschung. Was ich hingegen fühle, kann nur ich entscheiden, insbesondere, ob ich mich hintergangen fühle. Ich bin nicht interessiert, Privilegien und Exklusivrechte für meine Wii U zu haben, die sonst niemand haben darf. Mich interessiert mein Spaß an der Konsole und seinen Spielen, und davon habe ich viele gute. Wenn Switch-Kunden ebenfalls Mario Kart 8 kosten dürfen, dann ist das super und ich wünsche ihnen dieselbe Freude, die ich daran gehabt habe.

  • @Phirone Ich kann verstehen, dass du persönlich durch die Wii U und wie Nintendo da mit den Käufern umgegangen ist, nicht gekränkt bist, aber du kannst schon nachvollziehen, dass Nintendo tatsächlich mit seinen Aktionen die Käufer der Wii U enttäuscht hat. Das hat nichts damit zu tun, dass das Moodys oder meine Ansicht ist - Nintendo hat Entscheidungen getroffen, die ganz klar jene Leute verarscht, die zum Release der Wii U 400 Euro für eine Konsole ausgegeben haben. Es wurden Erwartungen geweckt und nicht erfüllt. Es hat nichts mit Geschmack zu tun oder ob man Nintendo mag oder nicht, es gibt im Zusammenhang mit der Wii U einfach Dinge, die man zwar ignorieren kann, die aber dennoch passiert sind, gemacht wurden und demzufolge auch Kritik hervorrufen dürfen. Es geht nicht um Geschmack oder Sympathie, die Dinge, die von Moody aufgezählt wurden, sind nicht einfach mit persönlichen Vorlieben zu erklären, das sind knallharte Entscheidungen einer Firma, die ganz offensichtlich der Meinung ist, dass sich der Support einer Konsole nicht mehr rentiert und die Käufer dieser Konsole sind eben die Bauernopfer zugunsten der Switch. Die Wii U und ihre Käufer wurden einfach geopfert, weil es zu wenig Verkaufszahlen gab. Anstatt aber etwas dagegen zu tun, hat Nintendo den Support in den 3DS und nunmehr in die Switch gesteckt.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #52: König Haggard

    king-haggard-last-unicxfx8.jpg

    "Was ist mit deinen Augen? Warum kann ich mich nicht sehen in deinen Augen?"

  • @Megaolf


    Ich stimme Dir zu einem großen Teil zu. Ich finde es auch blöd, dass die Wii U langsam aufgegeben wird, obwohl es gute Gründe gibt, sie weiterzuführen. Da brauchen wir uns nichts vorzumachen. Ich bin grundsätzlich kein Fan davon, wenn etwas, das sich gerade nicht so super rentiert, weggeworfen wird. Es gibt auch das eine oder andere Spiel, das ich gerne hätte, aber nicht bekommen habe. Auch wenn sich nach einigen Jahren gute Spiele angesammelt haben, die mich insgesamt zufrieden machen, kann das ein Vertrauensbruch sein und den Verdacht erwecken, dass Nintendo auch in Zukunft so verfahren wird.


    Aber bitte lese meinen Beitrag noch einmal genau. Es ging mir ja eigentlich nur um die Portierung von Wii-U-Titeln auf andere Konsolen und dass ich kein Problem damit habe. Ich kaufte die Wii U nicht mit der Erwartung, dass die Spiele nur für Wii U bestimmt seien und sonst für keine andere Konsole. Um mehr geht es mir nicht, das war es ja, was ich im MK8-Thread angesprochen hatte. Und da ich die Portierung von Spielen auf die Switch bzw. den 3DS in Ordnung finde, erscheint es mir wichtig, klarzustellen, dass nicht alle diese Entscheidungen als Betrug/Verrat sehen. Viele sind einfach nur zufrieden mit dem, was sie haben.


    Ich glaube, ihr habt vielleicht zu viel in meinen Beitrag hineininterpretiert, oder ich habe mich unbewusst mehrdeutig ausgedrückt, dann tut es mir leid. Falls ihr denkt, dass mich alle Probleme, die mit der Wii U verbunden sind, nicht jucken, dann reden wir einander vorbei.

  • Man stelle sich einfach vor, dass es Leute da draußen gibt, die sich das Geld für eine Konsole und für Spiele dazu vom Munde absparen müssen und ewig lange Geld zurücklegen. Irgendwann haben sie es dann zusammen und rennen in einen Laden, kaufen diese Konsole (nennen wir sie einfach mal WiiU) und dann...?


    Für mich wurden WiiU-Kunden allesamt über den Tisch gezogen, für dich etwa nicht?

    Genauso sehe ich das auch. Das ist unglaublich, was Nintendo da gemacht hat. Ich selbst habe oben geschilderten Fall erlebt damals und habe nur "geheult". Also nicht wirklich, aber mir war danach zumute. Da bringen sie dann 2 alte Z-Spiele neu heraus, die ein bisschen modifiziert sind, aber sonst nichts neues haben: keine Zusatzdungeons oder Sidequests o.ä. Das einzige gute Spiel dafür ist meiner Meinung nach Mario Kart 8, aber dafür habe ich mir nicht die WiiU gekauft. Ich glaubte damals, dass der neue Zelda-Teil für diese Konsole erscheint und zwar zeitnahe.


    Nicht nur mir ging es so. Und ich fand es nur folgerichtig, dass Nintendo von vielen schon für tot gehalten wurde.
    Immerhin - und das muss ich fairerweise auch erwähnen - find ich den Nintendo 3DS überraschend gut und habe hier nicht das Gefühl, mein Geld zum Fenster herausgeworden zu haben. Das mit den Miis find ich relativ lästig, aber hat seine Daseinsberechtigung. Und der eShop - naja, den find ich etwas unübersichtlich und wenig informativ. Aber ich traue das Nintendo zu, dass sie den noch verbessern können.


    Der Switch gebe ich jetzt doch eine Chance. Und dafür verantwortlich ist BotW! Die Erwartungen sind natürlich sehr hoch gerade.