Croc: Legend of the Gobbos

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Croc: Legend of the Gobbos


      Ich kann mich noch sehr gut an diese Spiele erinnern, welches definitiv in dieselbe Kategorie wie andere Plattformer mit knuffigen Hauptcharakteren (Crash Bandicoot und Spyro) eingegliedert werden kann, sich aber komischerweise nicht so stark durchsetzen konnte.

      Das Spiel kam 1997 erst Mals auf die PlayStation; somit sogar bevor Spyro sein Debüt hatte; und später noch für den Sega Saturn, Windows und es gab sogar einen Gameboy Port (welcher aber schlechte Bewertungen bekommen hat).

      Ich selbst habe nur die PlayStation-Version gespielt und habe das Spiel eigentlich total toll gefunden. Umso deprimierender, dass man diesen Klassiker nicht im PSN runterladen kann – zumindest finde ich es nicht.



      Die Geschichte war natürlich in klassischer Jump ‘n‘ Run-Manier nun nicht der Mittelpunkt des Spiels, sondern das Gameplay und obwohl es so lange her ist, kann ich mich noch sehr gut daran erinnern, wie viel Spaß ich gemeinsam mit meiner besten Freundin und Croc hatte. Ich denke zu einem großen Teil ist da einfach nostalgischer Wert mit dabei… es wird seine Gründe haben, warum man nur einen weiteren Teil produziert hat und es heute keinen Möglichkeit für den Download aus dem PSN gibt.

      Das Gameplay unterscheidet sich nicht sonderlich stark von anderen Spielen dieser Kategorie. Man kann Springen, Rennen und eine kleine Angriffsreihe durchführen (so, wie sie der kleine Croc im Intro-Video von König Gobbo beigebracht bekommt) und das Ziel des Spiels ist es, die jeweils fünf Gobbo pro Level aufzusammeln und dabei nicht zu sterben.
      Die Kristalle; welche man sammeln konnte; hatten denselben Wert wie für Sonic die Ringe: Wenn man 0 Kristalle hat und getroffen wird, dann verliert man ein Leben.
      Wie in jedem Spiel gab es auch Bonus-Sammelgegenstände. In jedem Level gab es sechs besondere Edelsteine, welche eine besondere Türe geöffnet haben und einen sechsten Gobbo freischalten.

      Wenn man genug Gobbo gerettet hat und alle Puzzle-Teile innerhalb der freigeschalteten Bonus-Levels gesammelt hat, gab es sogar so etwas wie „Post-Game-Conent“. Eine spezielle Insel, welche mit besonders schweren Levels gespickt war.

      Soweit ich mich erinnere gab es leider keinen wirklichen Kniff was das Gameplay anbelangt. Es war sehr simpel (gab dennoch einige verhältnismäßig knackige Aufgaben) und leider konnte Croc keine besonderen Fähigkeiten erlernen. Trotzdem hatte das Game seinem damaligen Konkurrenten (Crash) einiges voraus, was das Level-Design und die Cleverness angeht. In späteren Spielen ist das was Croc gebracht hat „Standard“, doch für die damalige Zeit hatte es echt viele, tolle Mechaniken. Einige Sachen sogar bevor Spyro und der zweite Crash-Teil damit ankamen.

      Was mich immer extrem gestört hat war jedoch die Steuerung, die überhaupt nicht intuitiv war. Es ist schwer zu erklären, aber Croc hat sich immer nur in die Richtung bewegt, in welche er geschaut hat… und kann nicht während der Bewegung einen Richtungswechsel durchführen. Man muss seinen Körper erst justieren und dann erneut auf dem Steuerkreuz nach oben drücken, damit er in diese Richtung geht – falls das Sinn ergibt. So konnte man zum Beispiel nicht während des Sprungs einlenken. Da war das Spiel seinen „Mitstreitern“ wirklich nicht im Geringsten voraus und arg sperrig. In Kombination mit der störrischen Kamera (alte Spiele haben dieses Problem extrem oft, oder?) war manchmal das der größere Feind als die Gegner an sich.

      Präsentationstechnisch war es; denke ich; für die frühere Zeit wirklich sehr hübsch. Sehr farbenfrohes und teils niedliches Design hatte es jedenfalls – und die Musik war auch irgendwie ziemlich cool und passend für das Spiel.

      Eine Trivia die ich erwähnen wollte: Wie viele sicherlich wissen, hatte Sony eigentlich mal die Aufgabe für Nintendo Spiele auf CDs zu bringen (der Deal ist aber geplatzt und deswegen muss Nintendo nun mit der Schande seiner CDi-Spiele leben) und eigentlich war Croc als ein eigenständiges Yoshi-Spiel gedacht!

      Kennt hier jemand diesen Platformer? Wie fandet ihr es?

      Wer über den zweiten Teil schreiben möchte, kann dies bitte hier tun.
    • Hui ist das lange her, dass mir dieses Spiel untergekommen ist. War wohl damals auf irgendeiner der zahlreichen Playstation Demo CDs drauf, die ich mal irgendwo her habe oder kann auch sein, dass es ein Kumpel besessen hat. Habe es leider kaum mehr in Erinnerung, weiß nur, dass ich es damals in etwa neben Gex Enter the Gecko einordnete, so vom Stil - Letzteres habe ich dann etwas mehr gezockt. Aber da ich nie eine eigene Playstation besaß (Abwärtskompatibilität der PS 2 und PS 3 ausgenommen) habe ich auch nie derlei Spiele selber besessen - die Playstation Games die ich habe, kaufte ich im Laufe der Zeit nach Interesse, und da gehörte Croc leider nicht dazu, 3D Jump and Runs waren damals auf der Playstation nicht so meine Kragenweite, da ich einen N64 besaß griff ich da eher zu Mario 64, Donkey Kong 64 und Banjo Kazooie
      Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

      #49: Piston Honda

      "Now I'm gonna pay you back, Banzai!"
    • Ich habe Croc damals bei einem Kumpel gespielt. Soweit ich mich erinnern kann sind wir recht weit gekommen aber wir haben es nie durchgespielt. Die Level wurden immer schwerer und wenn ich mich nicht irre mussten wir immer wieder neu anfangen. Es hat Spaß gemacht und es ist bestimmt ein solider Plattformer. Ich kann mich nur nicht mehr so gut an dieses Spiel erinnern, hehe. Aber die Geräusche waren sehr einprägsam.


      "Since we cannot change reality, let us change the eyes which perceive reality." - Nikos Kazantzakis
    • An Croc hab ich nur noch schwache Erinnerungen. Als Kind hab ich es zwar kennengelernt und die Steuerung zwar mehr oder weniger hingenommen, aber wirklich weit hab ich nie gespielt, weil ich mich furchtbar angestellt hab und lieber zugänglichere bzw. steuerungsfreundlichere Jump'n'Runs gab.
      Prinzipiell ist mir Croc vomn Design her ziemlich sympathisch und ich überlege schon eine ganze Zeit lang, ob ich mir das Spiel im Nachhinein doch noch einmal besorge und ihm eine 2. Chance gebe. Missmutig macht mich dabei die eigensinnige Steuerung und mag eigentlich nicht die Geduld für sowas unintuitives haben.
    • Kitti schrieb:

      An Croc hab ich nur noch schwache Erinnerungen.

      Moody™ schrieb:

      Ich kann mich nur nicht mehr so gut an dieses Spiel erinnern, hehe.

      Megaolf schrieb:

      Habe es leider kaum mehr in Erinnerung, [...]
      Coincidence ?! I think not! Wurden unsere Erinnerungen etwa von den Illuminaten geklaut als wir sie erwischt haben und stattdessen haben wir nur oberflächliche Erinnerungen an ein Playstation 1 Spiel aus dem Jahre 1997?!


      "Since we cannot change reality, let us change the eyes which perceive reality." - Nikos Kazantzakis
    • Eins der Spiele, die ich damals immer aus der Videothek ausgeliehen habe. Das einzige, woran ich mich wirklich noch erinnere, sind die ganzen Baumstamm-Brücken. Es ist, wie Moody es sagt. Das Spiel ist einfach zu alt und wurde auch nie nochmal aufgegriffen, als das man großartig was dazu schreiben könnte. :D