• YoASJQ2.jpg


    Ape Escape; oder auch Saru! Get You! war ein Jump ‘n’ Run von Sony Computer Entertainment (Japan Studio), welches 1999 in die Läden kam und nur den ersten Teil einer Reihe darstellt, die sich aus drei Haupttiteln und etlichen Spin-Offs ergibt. Erstmal erschien das Spiel für die PlayStation, doch 2005 kam dann auch ein Port für die PSP.



    Die Geschichte ist richtig blöde, hat für mich als Kind aber nicht wirklich eine Rolle gespielt. Spannend war einfach, dass zum ersten Mal der DualShock-Controller richtig zum Einsatz kam und dieser auch zwingend erforderlich war um das Spiel zu spielen.


    Das Spiel war extrem spielerfreundlich, was aber auch nötig war, da es eine ganze Anreihung an toller Gadgets gab, die nur darauf gewartet haben von Kakeru (Spike); in dessen Rolle man schlüpft; perfektioniert zu werden. Man wurde an der Hand genommen und somit auf die einzelnen Herausforderungen im Spiel selbst vorbereitet ohne dabei den Schwierigkeitsgrad vollkommen zu Nichte zu machen.


    Gerne erinnere ich mich daran, wie ich in den neuen Level, die neuen Gadgets ausprobiert habe und so hatten auch viele der Levels einen Wiederspiel wert. Manchmal waren diverse Affen einfach außer Reichweite und konnten erst mit späteren Mechaniken geschnappt werden.
    Ich kann mich sehr gut erinnern, dass der Zwang mit dem Analog-Controller zu steuern zum Anfang noch sehr gewöhnungsbedürftig war, aber schnell in Fleisch und Blut übergeht, sodass man keinen Frust verspürt hat.


    Visuell kann ich mich jetzt nicht an Besonderheiten erinnern, ich finde den Protagonisten sogar richtig langweilig, allerdings konnte man sich so auf die Affen konzentrieren und die waren schon irgendwie super süß. Das Design war halt zum großen Teil schön bunt, aber hat nun keine einzigartigen Neuheiten auf den Tisch gebracht.
    Die Musik war ein zweischneidiges Schwert… ich kann den gemischten Stil durchaus verstehen, aber für mich waren eigentlich nur die poppigen Tracks angenehm, die eher futuristischen Techno-Beats haben nicht meinen Geschmack getroffen und auch irgendwie nicht in die süße Welt der Äffchen gepasst…


    Retrospektiv war das Spiel wirklich sehr gut für seine Zeit, aber da heute der Analog-Stick die „Normalität“ ist und auch das Vibrations-Feature in wirklich jedem Spiel vorkommt, gibt es wohl wenig, was man dem Game noch abgewinnen kann. Für mich hat es einen nostalgischen Wert und ich erinnere mich noch zu gerne an meine Ängste, wenn man in einem relativ anfänglichen Level ins Wasser fällt und von einem riesigen Katzenfisch geschockt wird. Trauma…


    Zu erwähnen ist bei dieser Reihe aber auch immer, dass sie einen großartigen Humor hat und sich selbst nicht allzu ernst nimmt.


    Wer kennt den ersten Teil der Hauptreihe und hat ihn vielleicht mal gespielt?


    Wer den zweiten Teil besprechen will, kann dies hier tun und um den dritten Teil geht es in diesem Thread.

  • Ich mag. Das Steuerrungsschema mit den zwei Sticks, den abgedrehten Charakteren und noch abgedrehteren Affen hatte eine (humoristische) Note für sich. Ich meine, mich an relativ offene Level erinnern zu können, was mich damals beeindruckt hat - Mario 64 Banjo-Kazooie, Conker und Donkey Kong 64 sind mir erst Jahre später untergekommen.
    Leider beschränken sich meine Erinnerungen nur auf die Anfänge des Spiels, da ich nur in den ersten Leveln rumgeflitzt bin. Mag ich auf jeden Fall noch einmal kaufen, meine Erinnerungen auffrischen und das Spiel mal von vorne bis hinten genießen.
    Außerdem ist es einiger der wenigen Titel, wo die Gadgetflut mich nicht nervt.

  • Was ein verrücktes Spiel. Erst kürzlich durch das Video des Completionists bin ich wieder aufmerksam auf den Titel geworden. Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich das Spiel früher immer mit Abes Exodus verwechselt habe. Leider hat Ape Escape nie meinen Geschmack getroffen, auch heute nicht. Obwohl es wohl viele gute Kritiken eingeheimst hat, vor allem auch wegen der auch heute noch ganz passablen Technik und des schrägen Gameplays, war ich immer mehr der Conker und Banjo Kazooie Typ, was Collect A Thons betraf. Aber wer heute seine Playstation Bibliothek vervollständigen und ein paar Klassiker spielen möchte, für den wäre das Spiel auf alle Fälle ein Blick wert.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #56: Herakles

    herbules1vjji.jpg

    "Zieh dir Hosen an, Iolaus!"

  • Ich bin jetzt mal so frech und poste es hier hin: Zum 20-jährigen Jubiläum der Reihe, ist nicht nur ein neuer Account, sondern auch ein erster Tweet aufgetaucht.


    „Es sind 20 Jahre her. Ich bin immer weggelaufen, aber gibt es überhaupt noch jemanden der mich verfolgt…?“


    Dies könnte Vieles, aber auch nichts bedeuten… wenn wir einen neuen Teil bekommen, aber das Game in die Fußstapfen der „Platformer-Trilogie“ tritt, dann wäre ich total dafür… aber es könnte genauso gut ein Handy-Spiel kommen… ehrm… bleibt das Beste zu hoffen.

  • Okay, bisher sind die Wünsche um ein Revival der Serie geplatzt, doch das Affentheater geht weiter: So wird die Hoffnung der Fans mehr und mehr geschürt.


    • In Japan wird es ein kostenloses Ape Escape-PlayStation 4 Design geben – dieses muss sich das Äffchen zwar mit dem Maskottchen Toro (Doko Demo Issho) teilen, aber immerhin. Hier könnt ihr es euch ansehen.
    • An der Tokyo Station Ichibangai wird ein Pop-Up-Store vom 19. Juli, zum 01. August aufmachen, welcher Merchandise zu Ape Escape und Doko Demo Issho verkauft.
    • Es wurde ein Video veröffentlicht, welches auf die 14 Titel seit dem Start (1999) rückblickt:



    Meine Hoffnung ist demnach noch nicht erstorben und vielleicht können wir bei der Nächsten „State of Play“ eine kleine Überraschung erwarten – wann auch immer dies sein wird. Freuen würde es mich, denn die Reihe hat weitaus mehr Aufmerksamkeit verdient.