Breath Of The Wild DLC angekündigt!

  • Vor kurzem hat Nintendo in Form eines Videos die DLCs zum Spiel angekündigt. Zurzeit sind zwei Erweiterungen, einmal im Sommer und im Winter geplant sein. Es ist möglich einen Pass zu kaufen mit dem noch weitere Boni erhalten kann. Der ganze Spaß wird 20€ kosten.



    Die bisherigen angekündigten Inhalte:




    Was haltet ihr davon? Werdet ihr euch den Season Pass kaufen oder nicht?

  • Da ich kein großer Fan von DLCs bin, werde ich mir wahrscheinlich auch keine kaufen, wobei DLC Pack 2 schon ansprechender ist. Mal schauen, wenn es viel content ist, kaufe ich mir den vielleicht - aber auch nur den.


    Ich muss aber sagen, dass die den Hard Mode schon ruhig ins Spiel hätten implementieren können und den nicht per DLC verkaufen müssen. Weiß nicht wirklich, mal schauen.



    "We can be both of God and the Devil, for we both are trying to raise the dead against the Stream of Time."

  • Gekauft! Also im Geiste. Ich nehme mit, was ich kriegen kann.
    Klar, da hat @Hell Angel schon recht; man könnte ja vermuten, dass die sich eine noch goldenere Nase verdienen wollen, als sowieso schon :hmm: Überall anders würde es mich stören, bei BotW ist es mir egal.
    Das Winter-DLC finde ich am ansprechendsten!

  • Habe gerade den Pressebericht durchgelesen und ich muss schon sagen: cheap move, Nintendo.


    “Content packs cannot be purchased individually.”


    Das ist ja wohl das schrecklichste, was man machen kann. Schön die Spieler mit Dungeons und Story anlocken, damit man auch ja Geld verdient. Ich weiß echt nicht, was sie sich dabei denken, die Dungeons und die Story so "wegzusperren" -- wäre es nicht sogar besser, wenn sie die DLCs auch seperat erhältlich machen?


    Ich weiß nicht, diese Entscheidung kann ich überhaubt nicht nachvollziehen. :x


    Natürlich will ich Nintendo unterstützen, aber ich warte doch lieber ab, um zu sehen wie viel das dann alles auch ist. Ich will content supporten, aber wenn ich nicht genau weiß, was das denn für content ist (länge der Story, etc), dann kann ich mein Geld nicht einfach dafür ausgeben - 20€ liegen ja auch nicht gerade im Haus rum oder so. (gut, es hätte teurer sein können, aber trotzdem)



    "We can be both of God and the Devil, for we both are trying to raise the dead against the Stream of Time."

  • Was für ein Witz. DLC wird noch vor dem Release angekündigt, anscheinend gehört das mittlerweile zum guten Ton, kein fertiges, ganzes Spiel mehr zu verkaufen. Und dann brauche ich für den DLC extra Speicherplatz, muss diesen vermutlich im Menü extra anwählen, Dungeons sind vielleicht nicht vom Hauptspiel aus begehbar sondern nur durch eine mit Ladezeiten verbundene "Reise in den neuen Teil der Welt". Buh, Nintendo. Du machst es mir aber auch zu leicht, dich nicht mehr zu mögen.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • DLC wird noch vor dem Release angekündigt, anscheinend gehört das mittlerweile zum guten Ton, kein fertiges, ganzes Spiel mehr zu verkaufen.

    Na ob man das so sagen kann, da bin ich mir unsicher. Der 2. der beiden DLC's kommt im Winter heraus, also am Ende des Jahres. Der 1. irgendwann im Sommer, also frühestens in 3 Monaten. Spätestens in 5. Fertigen Content zurückhalten kann ich bei diesen Zeiträumen nicht sehen. Ob sie die DLC dabei heute schon oder erst in knapp 3 Monaten, kurz vor Release des ersten, ankündigen, ist doch irrelevant.


    Der Hard Mode reizt mich schon sehr. Schade das es diesen nicht schon zum Release geben wird. Bin aber gespannt wie dieser aussehen mag und ob er ein erneutes Durchspielen rechtfertigt und interessant macht. :P

  • Fertigen Content zurückhalten kann ich bei diesen Zeiträumen nicht sehen.


    Wie sieht es dann für dich aus? Als hätte Nintendo gestern die Idee dazu gehabt, DLC zu machen und heute haben sie damit begonnen, diesen zu entwickeln? Das ist doch ganz eindeutig kalkulierte Geldmacherei. Niemand kann mir erzählen, dass DLC, der schon im Sommer erhältlich ist, nicht jetzt schon im Spiel sein könnte. Abgesehen davon, dass das Spiel "zufällig" genau zum Release der Switch herauskommt. Buh, Nintendo. Das hatten vorherige Zeldas nicht notwendig, warum jetzt mit so einer UbiEA-Unart anfangen?

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Na ja, Nintendo ist ja schon seit längerer Zeit auf der DLC-Schiene, von daher denke ich auch, dass sie sie theoretisch einfach in das Spiel hätten einbauen können. Zumindest den Expansion Pass Bonus.


    Ich muss mal schauen, ob ich mir etwas davon zulege. Der Zusatz sieht jetzt nicht so dolle aus und 20 Euro sind auch verhältnismäßig viel. Ich habe nichts gegen DLC an sich, habe mir in der Vergangenheit auch schon welche gekauft, aber ich weiß nicht, was ich davon halten soll, dass jetzt auch in der Zelda-Hauptreihe so verfahren wird. Kann man mögen, muss man nicht. Aber wer sich darüber freut, soll sich auch ruhig darüber freuen und seinen Spaß daran haben, vielleicht entscheide ich mich ja irgendwann sogar dafür.

  • Ich sehe da nichts ungewöhnliches dran. Ja, der Release von Breath of the Wild wurde wegen der Switch um einige Monate nach hinten verschoben. Diese zusätzlichen Monate bedeuten aber auch mehr Entwicklungszeit. Abgesehen davon kommt die Wii U Version zum selben Zeitpunkt wie die Switch-Version heraus.


    Was den 1. DLC angeht. Je nach Umfang vom inhalt halte ich eine Entwicklungszeit von 3 Monaten für glaubwürdig. Ansonsten hätten sie die Inhalte ja auch gleich in den Release packen können, um auf bessere Presse- und Nutzerwertungen abzuzielen. Oder den Verkauf kurz nach Release anbieten, um das erhöhte Kauf-Bedürfnis der Spieler kurz nach dem Durchspielen auszunutzen. Ich sehe halt keinen Vorteil darin, den Release vom 1. DLC um 3 Monate zu verschieben. Die wahren Verkaufsargumente für das DLC-Paket befinden sich sowieso im Winter-DLC.

  • Wirklich freuen tut mich das nicht, aber andererseits ist es auch nicht besonders überraschend, dass Nintendo jetzt auch DLCs ankündigt. Finde schade, dass sowas vor Release gemacht wird, da es schon einen bitteren Geschmack hinterlässt, aber kann man ja nichts ändern - wenn sie es erst in einem Monat ankündigen würden, wenn jeder gerade das neue Zelda spielt, wäre das Geschrei vermutlich mindestens ebenso groß.


    So toll finde ich den Inhalt bisher nicht, und falls das Spiel wirklich so riesig ist, wie es heißt, werde ich vermutlich auch ohne Zusatzinhalte schon genug Zeit reinstecken. Solange mir auch nicht das Gefühl gegeben wird, dass mir essentielle Inhalte fehlen, will ich mich auch nicht übermäßig beschweren.


    Bleibt abwarten, wie umfangreich die DLCs dann sind, damit ich mir überlege, ob es mir 20 Euro wert ist.

  • Soll heißen, man ist im Spiel unterwegs, und irgendwann geht es nicht weiter, weil man vor einer unsichtbaren Wand steht, die erst durch nen DLCs entfernt wird? Wie mies ist das denn?


    Also ich find bei Zelda hätte man sich die DLCs auch mal sparen können... Das Spiel wurde so oft verschoben und als Ausrede kam nur "mehr Entwicklungszeit ist gut fürs Spiel" und jetzt kommen die mit DLCs an -.-

  • anscheinend gehört das mittlerweile zum guten Ton, kein fertiges, ganzes Spiel mehr zu verkaufen.

    Das Spiel wurde so oft verschoben und als Ausrede kam nur "mehr Entwicklungszeit ist gut fürs Spiel" und jetzt kommen die mit DLCs an -.-

    Fjedn. Das sind definitiv Argumente, die mich schon nachdenklich machen. Ich werde es mir kaufen, weil ich ein möglichst komplettes Zelda haben will, aber es stimmt einfach, dass es echt nach Abzocke und Lügerei riecht. Das ist so schade eigentlich. Wenn ich es mal so überfliege, gibt es ständig solche fiesen Aktionen. Beim 3DS XL fehlte das Ladekabel - Extrakauf. TWW und TP für WiiU in bisschen besserer Grafik zu nem happigen Preis. Und es gibt hundertpro noch weitere Beispiele, die ich nennen könnte. Dafür könnte man von nem Riesen wie Nintendo ruhig mal was "geschenkt" bekommen langsam...

  • LuDaCriSoNe : Nein, das soll es nicht heißen.


    Der 1. DLC umfasst lediglich neue Spielmodi und Funktionen. Der 2. DLC, welcher eine neue Story und Dungeons beinhalten soll, kommt erst am Ende des Jahres heraus. Wie genau das aussehen wird ist pure Spekulation. Es ist also nicht davon auszugehen, das irgendwas im Hauptspiel versperrt sein oder fehlen wird. :P

  • Naja beim 3DS Ladekabel sagen ja die meisten Nintendo Fanboys, dass man sicher noch nen alten 3DS hat und kein neues Kabel braucht. Besser für die Umwelt. Dabei denkt aber niemand an die Verpackung etc. wenn man extra eins kaufen muss :D


    Nintendo ist verdammt geizig! Das sieht man auch an deren Spiele/Konsolen. Die werden fast nie im Preis gesenkt. Und die Games im Store sind auch relativ teuer.


    @Roy
    Zwar nur Spekulation, heißt aber nicht, dass es nicht so sein könnte, wie ich mir das gedacht habe. Ne neue Story etc. wird ja auch dann in der Welt von BotW spielen, und die weiteren Dungeons sind einfach bis dahin gesperrt. Fehlt sicher nen Item oder etwas versperrt den Weg.


    Mein Heimkino

    My System: PS4 + Sony KD55X9005A 3D UHDTV + Sony STR DN 1060 & Magnat Quantum Series

    Einmal editiert, zuletzt von LuDaCriSoNe ()

  • Ich persönlich kann die überkritische Haltung gegenüber Nintendo in den letzten Jahren nicht nachvollziehen. Ich kann sehen wo der Schuh drückt, BotW ist das 1. Zelda welches mit DLC daherkommt. Gab es vorher noch nicht. Aber was ist weiter? Der Content und das Zeitfenster, in dem diese DLC erscheinen, lassen keinen Schluss darauf zurück, das hier fertiger Inhalt zurück gehalten wird. Im Gegenteil. Ob einem der Inhalt, von dem wir wir bis auf die kurzen Schlagwörter noch gar nichts wissen, den Preis von 20 Euro wert ist. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.


    Ich persönlich kann hier jetzt aber rein gar nix verwerfliches erkennen. Bei Sony, Microsoft, auf Steam und unter den meisten Publishern gehören DLC seit Ewigkeiten schon zum gewöhnlichen Geschäftsmodell. Day One DLC, Skins und irgendwelche Loot Boxen, bezahlen fürs online spielen, 60 Euro Season Passes die am Ende kaum 50% vom Preis wert waren. Aber jetzt ist Nintendo der große, böse Konzern, wenn er nachzieht? Und das aber auf eine faire Art und Weise? Da fehlen mir irgendwie die Verhältnisse.


    Auch warum so viele Leute über die Zelda Remaster meckern, kann ich nicht verstehen. Ja, einige davon wurden mit mit mehr Aufwand (OoT und MM), andere mit weniger (TP und WW) entwickelt. Qualitativ hochwertig waren davon aber trotzdem alle. Wenn ich mir bei der Konkurrenz und anderen Publishern ansehe, was da teilweise als Remaster verkauft wird. Neue Auflösung, marginale Textur-Verbesserung, keine Modernisierung bzgl. wichtiger Dinge wie FOV o. Steuerung, und welche Preise dafür verlangt werden. Und sogar neuen, einfach ignorierten technischen Problemen. Da kann ich dann nicht ganz verstehen, wie sich die Leute über wirklich gute Remaster aufregen können. Es hat einen auch niemand gezwungen, diese zu kaufen.


    Würden sie gar keine anbieten, gebe es auf der anderen Seite sicher auch Geheule das sie es sich leicht machen und den Fans nichts bieten.


    Und wenn ich höre, das Nintendo scheiße sei, weil sie BotW mit Hinblick auf die Switch um ein paar Monate verschoben haben. Dann verstehe ich nicht ganz, wo die Resignation herrührt. Ich verstehe das man sich als Wii U-Besitzer enttäuscht fühlt. Die Konsole war ein ziemlicher Reinfall. Aber worum geht abgesehen davon? Es ist nun mal so, das in der dadurch neu gewonnen Zeit, mehr Entwicklungsarbeiten am Spiel getätigt werden können. Polishing, Bugfixing, weitere Inhalte, usw. Der Grund für die Verschiebung ist dabei irrelevant. Und die Switch-Version bedarf auch keiner zusätzlichen Aufmerksamkeit, da sie abgesehen von den Grafik-Unterschieden die selben Features anbietet.


    Es ist also mMn nicht mit dem Twilight Princess Release auf GC und Wii vergleichbar. Hier hat die Wii-Version durch die Bewegungssteuerung zusätzliche Aufmerksamkeit erfordert. Und dann ist die GameCube Version sogar 1 Woche später erschienen. Jetzt bekommen wie beide Spiele mit gleichem Inhalt am selben Tag für beide Konsolen. Mit zusätzlicher Entwicklungszeit. Ich selbst sehe das große Übel nicht.


    Und abgezockt komme ich mir bei Nintendo auch nicht vor. Ich weiß noch, wie ich den Nintendo 3DS zum Release gekauft habe. Und einige Wochen später war er um einen Großteil günstiger! Pech gehabt, so ist der Konsolenmarkt einfach dachte ich mir. Niemand hat irgendwas erwartet. Trotzdem hat Nintendo allen Früh-Käufern kostenlos 10 Klassiker für NES und GBA geschenkt. Einige der Titel dort sind bis heute für exklusiv für dieses Programm. Habe Dutzende Stunden mit diesen Spielen verbracht. Der erhöhte Release-Preis vom 3DS hingegen war mir von Anfang an egal.
    __________


    Sorry sollte ich den Text möglicherweise zu forsch formuliert haben. Ich möchte damit niemanden persönlich belangen. Nur mal Klartext aus meiner Sichtweise sprechen. :D

  • Was mir auch etwas sauer aufstösst ist der Bonus, den man bereits am 3. März bekommt, sprich die 3 New Treasure Chests. Das ist ganz klar kalkulierte Geldmacherei, weil Nintendo genau weiss, das deswegen viele gleich direkt den Expansion Pass kaufen werden, damit man auch ja nichts verpasst. Mit den andern beiden DLC's hab ich eigentlich keine Probleme und werde wohl einer der Deppen sein, der sich den Pass gleich holen wird. Der März wird auf jeden Fall ganz schön teuer aber auf die 20 Mücken kommt es mir nun auch nicht mehr an.


    Frei nach dem Motto:


  • Iwie ist das bei botw auch so, dass man merkt dass das Spiel eigentlich für die Wii U Lebensspanne konzipiert war, aber andererseits wurde es dann auch wieder für die neue Konsole zurecht geschnitzt und wirkt in dem Zusammenhang sogar etwas rushed... Wegen Release undso.


    Die DLC passen da für mich auch genau ins Bild, das werden definitiv Inhalte sein wo man sich denken wird, dass sie sich besser direkt im Spiel machen würden, als exklusiv angeboten, da bin ich mir wirklich sehr sicher.


    Grundsätzlich hab ich aber nicht so viel gegen DLC, wenn sie ausreichend neues Material bieten, nur hab ich da bei Nintendo jetzt auch nicht die größte Hoffnung. Kann da irgendwie noch nicht glauben dass sie sehr umfangreich sein werden, muss da eher in dem Zusammenhang an das Nintendo denken, was beim New 3DS kein Ladekabel mitgeliefert hat xD

  • Es ist natürlich jedem selbst überlassen, und die Inhalte (speziell die des 2. DLC) sind reizvoll. Aber ich lehne dieses Modell schon aus Prinzip ab, weil ich diesen Trend, "unfertige" Spiele auf den Markt zu werfen, nicht mit meinem Geld unterstützen möchte. Es ist schon schade, dass man entsprechende Inhalte verpasst, aber noch viel mehr schade finde ich es, dass Nintedo ausgerechnet bei der Hauptreihe auf den DLC-Trend aufspringen muss.


    Und nur weil DLCs in der Spieleindustrie heute Gang und Gebe sind, muss ich diese Entwicklung nicht auch noch persönlich unterstützen. Für mich ist das auch kein Argument. Ich finde diesen Trend seit Jahren bedenklich und hoffe sehr, dass man eines Tages einfach wieder dahin zurückkehrt, dass man ein fertiges Game auf den Markt bringt - ohne Wenn und Aber.


    Es ist für mich auch noch okay, wenn man +2 Jahre danach das gleiche Spiel mit vielen neuen Inhalten erneut veröffentlicht, vielleicht dann auch noch mit besserer Graik, lohnenswerten Extras etc. Ich kann mich wirklich mit viel arrangieren, aber damit nicht. Und es fällt mir schwer, nicht das Wort "Frechheit" zu gebrauchen, wenn ich bedenke, dass die DLCs noch VOR dem Release angekündigt werden. Bedenklich diese Entwicklung...


    Egal, genug jetzt. es ist jedem selbst überlassen, ob er seine Kohle Big N dafür in den Rachen wirft. Ich tue es nicht, auch bei BotW nicht.

    You're turning to the brightest of stars, in your dreams. And its knowing with every move, you're free.
    (The KVB)


    2 Mal editiert, zuletzt von Juri ()

  • Ich persönlich kann die überkritische Haltung gegenüber Nintendo in den letzten Jahren nicht nachvollziehen. Ich kann sehen wo der Schuh drückt, BotW ist das 1. Zelda welches mit DLC daherkommt. Gab es vorher noch nicht. Aber was ist weiter? Der Content und das Zeitfenster, in dem diese DLC erscheinen, lassen keinen Schluss darauf zurück, das hier fertiger Inhalt zurück gehalten wird. Im Gegenteil. Ob einem der Inhalt, von dem wir wir bis auf die kurzen Schlagwörter noch gar nichts wissen, den Preis von 20 Euro wert ist. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.


    Doch, das Zeitfenster und der Content lassen absolut den Schluss zu, dass dieser DLC reine Geldmache ist, weil der Inhalt zu wenig ist, als dass sie ihn extra verschieben hätten müssen - ich hebe dabei positiv den DLC anderer Entwickler hervor, die ca ein Viertel des Originalspiels an DLC nachbringen. Spielmodi? Ich meine, was soll der Scheiß? Das ist genau diese Resident Evil und Final Fantasy Abzocke. Ich kaufe mir ein Spiel, das mehrjährig in Entwicklung ist und eine Firma mit hunderten Angestellten, eine wirtschaftlich orientierte Firma, die zig Spiele gleichzeitig rausbringt, einen engen Zeitplan hat und Releases kalkulieren muss und kann, erzählt mir auf einmal "es war nicht möglich das ins Spiel zu integrieren, ihr bekomme es drei Monat später um 20 Euro". Das ist ein Witz. Das ist ein furchtbar schlechter Witz. Würde ein Indieentwickler sowas machen, dann hätte ich vielleicht Verständnis, aber selbst der Entwickler von z.B. Stardew Valley ist nicht so unverschämt wie Nintendo und verlangt für das, was im Originalspiel sein hätte müssen, nochmal extra. Und wir reden hier nicht von 1 oder 2 Euro, wir reden hier von 20 Euro, das ist so viel, wie manche andere Entwickler im Dezember für ihr Spiel verlangen, das im März herauskam.


    Ich persönlich kann hier jetzt aber rein gar nix verwerfliches erkennen. Bei Sony, Microsoft, auf Steam und unter den meisten Publishern gehören DLC seit Ewigkeiten schon zum gewöhnlichen Geschäftsmodell. Day One DLC, Skins und irgendwelche Loot Boxen, bezahlen fürs online spielen, 60 Euro Season Passes die am Ende kaum 50% vom Preis wert waren. Aber jetzt ist Nintendo der große, böse Konzern, wenn er nachzieht? Und das aber auf eine faire Art und Weise? Da fehlen mir irgendwie die Verhältnisse.


    Ich kann es dir sagen, weil Nintendo immer für ihre Scheiße gelobt und verteidigt wird, während andere Entwickler da zurecht von der Community gescholten werden. Aber Nintendo hat diesen Retro Schutzschild weil sie mal vor 30 Jahren ganz cool waren dürfen sie jetzt ungestraft Scheiße am laufenden Band bauen.


    Und abgezockt komme ich mir bei Nintendo auch nicht vor. Ich weiß noch, wie ich den Nintendo 3DS zum Release gekauft habe. Und einige Wochen später war er um einen Großteil günstiger! Pech gehabt, so ist der Konsolenmarkt einfach dachte ich mir. Niemand hat irgendwas erwartet. Trotzdem hat Nintendo allen Früh-Käufern kostenlos 10 Klassiker für NES und GBA geschenkt. Einige der Titel dort sind bis heute für exklusiv für dieses Programm. Habe Dutzende Stunden mit diesen Spielen verbracht. Der erhöhte Release-Preis vom 3DS hingegen war mir von Anfang an egal.


    Wie außerordentlich freundlich. Ich zocke die Deppen ab, die sich das Teil aus treue und weil sie große Fans sind blind gekauft haben und schenke ihnen ein paar emulierte, 20 Jahre alte Spiele, die sie überall gratis spielen könnten. Wie überaus freundlich dieses Botschafter Programm damals war.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Moin zusammen,


    machen wir uns nicht's vor: Nintendo ist ein wirtschaftliches Unternehmen. Es muss schauen, dass Kohle reinkommt. Die WiiU war ein Reinfall, darauf muss man entsprechend reagieren. Soll jetzt nicht heißen, dass ich das gutheiße. Aber wie Megaolf schon sagte: Nintendo hat noch bei vielen ihrer Käufer diesen Heiligenstatus, der dafür sorgt, dass die alles kaufen, was Nintendo ihnen vor die Füße wirft. Hier mal ein paar Fakten, die zeigen, welche Maßnahmen Nintendo für bessere Einnahmen in die Wege geleitet hat.
    -Die Nintendo-Switch hat einen Speicher von ~32 GB. Zelda soll schon etwa 40% des Speicherplatzes einnehmen. Da wird man als Kunde ja schon ohne diese DLCs genötigt, sich externen Speicherplatz zu kaufen.
    -Extra Joy-Cons kosten 80/ Der Switch-Controller 70 Euro. (Finde ich persönlich auch happig, wenn man bedenkt dass man allein für die Switch und BoTW ~420 Euro hinlegen muss)
    -Ab Herbst diesen Jahres muss man für's Online-Gaming bezahlen (~10 Euro).


    Quelle:


    ----
    Zum Thema nochmal ein kleines Statement:


    Ich schätze mal, dass ca 70% der globalen Zelda-Community wirklich derartige Hardcorefans sind, auf das Geld scheißen und notfalls 2 Wochen von Brot und Wasser leben werden, nur um sich alle neuesten Produkte anzuschaffen. Dann hätte Nintendo sein Ziel schon erreicht und schon enormen Umsatz gemacht. Ob das nun moralisch vertretbar ist, sei mal dahingestellt.


    Was den Zeitpunkt dieser Ankündigung angeht: Ich glaube, da gibt es keinen richtigen Zeitpunkt dafür. Trotzdem ist die Message eindeutig: Wir liefern euch ein lückenhaftes Spiel, dass ihr nur durch Investitionen vervollständigen könnt. Jetzt macht für mich auch die Aussage von Aonuma (oder Miyamoto?) Sinn, wonach gesagt wurde, dass 100% unmöglich zu erreichen wären. Ja kein Wunder, wenn auch einige Contents in der "Release-Version" fehlen...


    Ich find's nicht gut. Dann hätten sie wirklich vielleich 1+2 Jahre warten und ein Remake á la MM rausbringen sollen. Da waren wenigstens deutliche (positv herausstechende) Unterschiede erkennbar. Aber so, naja. Da fällt mir auch nur das mehrfach hier verwendete Wort der Geldmacherei rein.


    Ich glaube aber mittlerweile, dass Nintendo nach dem schlechten Verkauf der Wii-U nicht mehr darüber nachdenkt, wie sie es ihren Fans am schönsten / schmackhaftesten machen wollen, sondern viel mehr darüber, wie sie einem erneuten Verkaufstief entgegenwirken können.



    Fjedn. Das sind definitiv Argumente, die mich schon nachdenklich machen. Ich werde es mir kaufen, weil ich ein möglichst komplettes Zelda haben will, aber es stimmt einfach, dass es echt nach Abzocke und Lügerei riecht. Das ist so schade eigentlich. Wenn ich es mal so überfliege, gibt es ständig solche fiesen Aktionen. Beim 3DS XL fehlte das Ladekabel - Extrakauf. TWW und TP für WiiU in bisschen besserer Grafik zu nem happigen Preis. Und es gibt hundertpro noch weitere Beispiele, die ich nennen könnte. Dafür könnte man von nem Riesen wie Nintendo ruhig mal was "geschenkt" bekommen langsam...

    Jo, und genau so wie Hyro denkt 80-85% der gesamten Zelda-Community. Ein's muss man Nintendo ja lassen: sie sind taktisch clever vorgegangen: Produzieren den wohl besten Zeldatrailer von allen Teilen, entfachen so einen enormen Hype, der schließlich dafür sorgt, dass auch in DLCs investiert wird...