Final Fantasy VII Remake

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Final Fantasy VII Remake


      Ja, ich weiß sehr wohl, dass wir bereits ein Thema zu Final Fantasy VII haben und in diesem auch bereits über das Remake berichtet wurde, doch da wir z.B. auch zu den Kingdom Hearts-Final Mix-Teilen teilweise ein einzelnes Thema haben (was ja vollkommen legitim ist), empfand ich es als angebracht, dass man hier auch ein extra Thema machen kann – schließlich bekommt das Spiel sogar einen eigenen Titel.

      Schon seit der PS3-Ära gab es immer wieder fußende Gerüchte über ein Remake des PlayStation-Klassikers Final Fantasy VII, welcher im Jahre 1997 herauskam. Ob man den Teil mag oder nicht ist definitiv eine Frage des Geschmacks, doch es ist unbestreitbar, dass das Spiel nicht nur ein Meilenstein in seiner eigenen Reihe ist, sondern auch in der Videospiel-Geschichte.

      Nicht verwunderlich also, dass sich Gerüchte (und Wunschträume) über einen Remake über all die Jahre gehalten haben. Vielleicht erinnern sich einige von euch an die Ankündigung zum HD-Port für Steam… als man das klassische Prelude des Spiels in der Halle hörte, waren die Hoffnungen so nah… und wurden dann zerschlagen: Nur ein HD-Port für Steam. Nichts weiter.

      Drei Jahre später war es dann soweit. Nachdem Gerüchte kund wurden, dass ein Remake angekündigt werde würde (welches die Fangemeinde nach all den Enttäuschungen aber mit einer Wagenladung Salz aufgenommen hatte), wurde der Traum wahr: Auf der E3 2015 wurde der erste Teaser zum Spiel gezeigt – und ich war einer dieser Personen, die ein Tränchen nicht zurückhalten konnten.






      • Produzent: Yoshinori Kitase
      • Direktor: Tetsuya Nomura
      • Szenario: Kazushige Nojima


      Informationen aus dem Interview: (Seite 3 & Seite 4)

      • Zunächst wird das Spiel auf PlayStation 4 erscheinen.
      • Es handelt sich bei dem Spiel nicht um eine simple, optische Anpassung, sondern um ein waschechtes Remake.
      • Es wird allerdings keine neuen Charaktere geben.
      • Das Square Enix interne Studio „Visual Works“ wird die vorgerenderte Videosequenzen produzieren.
      • Das Logo (der Meteor auf einfarbigem Untergrund) bleibt wegen seiner Signifikanz beinahe unverändert bestehen.
      • Shinji Hashimoto, damaliger Marketing-Leiter von Final Fantasy VII, stieß das Vorhaben ein Final Fantasy VII Remake anzugehen an und tat sich mit Yoshinori Kitase und Tetsuya Nomura zusammen.
      • Bei der Vorarbeit der Produktion brachte sich Nomura stark ein und Kitase fragte immer wieder nach seiner Meinung.
      • Da Kitase der Direktor des originalen FF VII von 1997 war, dachte Nomura Kitase werde auch der Direktor des Remakes. Doch als man ihm den Trailer zeigte, wurde sein eigener Name als Direktor eingeblendet, was ihn sehr überraschte.
      • Das Charakter-Design wird von Tetsuya Nomura und Roberto Ferrari vorgenommen.
      • Die Designs der Figuren aus Advent Children sind mittlerweile 10 Jahre alt und werden so nicht direkt ins Spiel übernommen.
      • Manches ist so typisch Final Fantasy VII, dass man es nicht ändern sollte.
      • Für Nomura, der die FF-Reihe liebt, ist es sein Wunsch alle vorangegangenen FFs damit zu übertreffen.


      Am 27. Juli twitterte Hidemi Matsuzaka; Marketing Manager der Merchandise-Abteilung; neue Produkte zum kommenden Remake des Spiels. Während die Leinentasche nur einige Still-Frames aus dem Teaser, sowie Artworks aus dem Original zeigt, war ein Blick auf das T-Shirt (Original-Tweet mittlerweile gelöscht) weitaus interessanter – hier bekamen wir nämlich einen ersten Blick auf ein vollkommen neues CG-Artwork zu Sephiroth.

      Im Winter folgte dem Teaser dann ein erster „richtiger“ Trailer und in dem gab es einiges zu sehen! Zum ersten Mal wurde offiziell der Name „Final Fantasy VII Remake“ mit zugehörigem Logo verwendet, man sah Szenen bezüglich der ersten Spielstunden (die Fans des Spiels sehr wohl bekannt sein dürften) und man konnte einen ersten Blick auf das Gameplay, sowie Kampfsystem werfen:


      » Japanische Version


      Wie man in den Trailern hören kann, werden in beiden Versionen für die Charaktere ihre altbekannten Synchronsprecher verwendet. Außerdem ist das Kampfsystem offenbar eine Mischung aus Action und ATB, wobei viele der klassischen Elemente beibehalten wurden und man das System offenbar einfach nur stark modernisiert hat. Abgesehen von den Szenen aus dem Teaser, sind alle Szenen aus diesem Trailer In-Game-Grafik. Außerdem fallen ein paar inhaltliche Änderungen auch schon auf – doch die können wir gerne in der Diskussion besprechen (sofern sie jemandem aufgefallen sind), da ich gerade vorerst einmal alle wichtigen Informationen in ihrer Reihenfolge vortragen möchte.

      Auf selbigem Event; der PlayStation Experience 2015; äußerte sich Yoshinori Kitase dann auch noch in einem Video zum Game, wobei es hier eher um die technische und grafische Entwicklung geht und eigentlich keinerlei offensichtlich neue Informationen preisgegeben werden.

      Kurze Zeit darauf kam für Fans eine Information, die mit gespaltener Meinung aufgenommen wurde: Das Spiel wird in Episoden erscheinen und nicht als ein einheitliches Spiel, wie Takashi Mochizuki auf Twitter hat verlauten lassen. Als Grund wurde hierfür der enorme Umfang des Spiels genannt. Gegenüber Dengeki Online äußerte sich Nomura hierzu.

      Übersetztes Interview mit Dengeki
      Das Final Fantasy VII Remake wird eine mehrteilige Serie. Bitte erzählen Sie uns mehr über diese Entscheidung.

      Kitase: „Die Überlegung, dass ein Remake von Final Fantasy VII nicht in einem einzigen Release untergebracht werden könnte, war von Anfang an vorhanden. Wir können noch nicht mehr Informationen darüber bekannt geben, aber bitte seid gespannt auf Ankündigungen in der Zukunft.“

      Nomura: „Wenn wir unsere Zeit daran setzen würden, alles in einem zu veröffentlichen, wäre manche Aspekte nur knapp zusammengefasst. Wir müssten einige Stellen entfernen und zusätzliche Inhalte gäbe es wenige. Um also das Spiel im Gesamten also Remake zu gestalten, haben wir entschlossen, es in mehreren Teilen zu veröffentlichen.“

      Kitase: „Wie man im Trailer sehen kann, haben wir Sektor 1 und 8 gezeigt. Allein in diesen Bereichen ist es; denk ich; ersichtlich, wie riesig es ist. Das gesamte Original in einem einzigen Remake-Release unterzubringen, ist nicht möglich.“

      Wie wird das Kampfsystem funktionieren?

      Kitase: „Anders als in einen kommandobasierendem System, wo alles nacheinander abläuft, sind wir darauf aus, ein nahtloses, aktives System zu entwickeln, wie im Trailer zu sehen.“

      Nomura: „Bezüglich der Geschwindigkeit: Des stresslosen Kampfes zuliebe wollten wir etwas Ähnliches wie in Dissidia Final Fantasy. Die Abstufungen der Action wären wie folgt: Dissidia Final Fantasy, Kingdom Hearts und dann Final Fantasy VII Remake. Es wird dort keine Aktionen geben, die Techniken voraussetzen. Mit dem neuen System wollen wir Kämpfe so gestalten, dass es actionreich und strategisch zugleich ist.“

      Was ist mit den Elementen des originalen Kampfsystems?

      Nomura: „Nun, letztlich basiert es auf Final Fantasy VII, das heißt, Elemente wie die ATB-Leiste und Limit-Ausbrüche werden neu gestaltet vorkommen. Bitte seid gespannt, wie sich das Spiel im Laufe des Remakes entwickelt.“

      Wird die Story erweitert werden?

      Nomura: „Um in die Episoden noch tiefgründiger eintauchen zu können, bereiten wir eine Anzahl an Mechanismen vor. Diejenigen, die das Original gespielt haben, werden die wichtigen Aspekte und die Story von Anfang bis Ende kennen. Ich hoffe, dass selbst diese Leute überrascht werden können.“

      Kitase: „Ich möchte nicht, dass das Remake als etwas Nostalgisches endet. Ich möchte, dass die Fans des Originals begeistert sind. Wir werden Ergänzungen an der Story vornehmen, mit diesem Gedanken im Hinterkopf.“


      Auf der offiziellen Seite der Unreal Engine wurde außerdem bekannt gegeben, dass das Spiel mit Unreal Engine 4 entwickelt wird und nicht wie Final Fantasy XIII mit Crystal Tools oder wie Final Fantasy XV mit Luminous Engine.

      Am 17. Dezember 2015 kam dann eine neue Ausgabe der Famitsu mit einer Vielzahl an Informationen.





      • Zunächst wollte man dem Spiel einen Untertitel geben. Da dies aber als Fortsetzung hätte verstanden werden können, entschied man sich schlicht und ergreifend für den Zusatz „Remake“ im Namen.
      • Um dem gesamten Inhalt von FF VII gerecht zu werden, hat man sich gegen eine einzelne Veröffentlichung, stattdessen für Teilabschnittveröffentlichungen entschieden. Dadurch besteht die Möglichkeit einzelne Inhalte immenser zu gestalten. So werden zum Beispiel mehr Areale von Midgar erkundbar sein.
      • Das Szenario wird auch Settings aus anderen Teilen der Compilation (dazu gehören z.B. Spiele wie Crisis Core oder Before Crisis) enthalten, um die Geschichte zu verdichten und zu verbessern damit man alles besser verstehen kann.
      • Die AVALANCHE-Mitglieder Biggs, Wedge und Jesse möchte man näher beleuchten um ihnen mehr Charakter zu verleihen.
      • Man hat bereits eine genaue Vorstellung wie viele Episoden das Spiel letztendlich zusammenfassen wird, man könnte sich hierzu aber noch nicht äußern.
      • Über Online-Inhalte könnte man noch nichts sagen.
      • Das Skript des erste Hauptszenario sei bereits fertiggestellt.
      • Square Enix arbeitet mit mehreren Entwicklerstudios als nur CyberConnect2 zusammen.
      • Für die Entwicklung werde die Unreal Engine 4 verwendet. Das Kingdom Hearts-Team leiste technische Hilfe bei der Handhabung und sei in die Kooperation der Studios involviert.
      • Alle neuen Szenen im PSX-Trailer laufen in Echtzeitgrafik.
      • Clouds Crossdressing-Szene werde vorkommen, allerdings sei man sich noch nicht schlüssig über die Umsetzung.
      • Die akustischen Verzerrungen, die im Original während Clouds Halluzinationen zu hören sind, erhalten im Remake eine noch größere Bedeutung.
      • Auch wenn es noch nicht bei allen Charakteren sicher sei, so wolle man die Original-Besetzung aus Advent Children für die Synchronisation beibehalten. Für Red XIII; welcher im Film nur einen winzigen Auftritt hatte; wird jedoch vermutlich jemand Neues gewählt.
      • Obwohl das Kampfsystem eher Action-basiert ist, wird es dem von Crisis Core, Dissidia oder Kingdom Hearts eher nicht ähneln.
      • Die Umsetzung des Verteidigungs-Kommandos wird noch überprüft, Ausweichen kann man aber immer noch.
      • Zwar gibt es eine ATB-Leiste, diese hat jedoch eine andere Funktion als noch im originalen Spiel. So muss man für einen Angriff nicht warten bis diese Leiste voll ist.
      • Abgesehen vom Limit-Break wird es auch weitere Spielmechaniken geben, welche bisher aber noch nicht gezeigt wurden und stark von der Kampfweise des Spieles abhängig ist.
      • Man kann zwischen den drei Kampf-Teilnehmern stetig wechseln wen man steuern möchte.
      • Teile der Flucht nach der ersten Mission werden als Einführungs-Tutorial dienen.
      • Das Intro mit der „Kamerafahrt“ über Midgar wird vermutlich geändert werden.
      • Auch wenn das Spiel auf Realismus setzt, bedeutet dies nicht Fotorealismus. Nomura lege wert darauf, dass beim Design der Charaktere eine Balance zwischen Realismus und den deformierten Originalen gelingt.



      Etwas später wurden weitere Informationen mit Dengeki PlayStation geteilt, welche man via Hachima und Game’s Talk geteilt hat.

      • Das Spiel wird nahezu vollständig vertont sein. Darunter fällt auch das „Dating-Event“ in den Gold Saucer. Charaktere, die bisher noch keine Stimme hatten, bekommen noch neue Sprecher, die allerdings noch nicht bekannt sind.
      • Die Reproduktion gewisser Szenen aus dem Original wird sehr vorsichtig angegangen, da die Situation heute anders ist als zu der Zeit in welcher das originale Spiel entwickelt wurde. Ein Beispiel hierfür wären die Szenen in der Honig Biene in den Slums.
      • Square Enix kann sich bislang noch nicht zu der Weltkarte äußern. Nomura wünscht sich eine Karte mit der die Charaktere interagieren können.
      • Es sollen alle beliebten Mini-Games im Remake vorhanden sein. Jedoch wird derzeit noch überlegt, ob wirklich alle Mini-Games des originalen Spiels mit der neuen Technologie überarbeitet werden sollten.


      Nach diesem Informationsschwall war es lange Zeit ruhig um das Remake. 2016 kam fast keinerlei Neues zum Spiel, wobei dies damit begründet wurde, dass man sich erst einmal auf World of Final Fantasy (erschien im Oktober 2016) und Kingdom Hearts 2.8 Final Chapter Prologue (erschien im Januar 2017) konzentrieren wolle - danach wolle man mehr zum Remake berichten.

      Und das Versprechen wurde gehalten. Im Rahmen des 30 Jährigen Jubiläums des Final Fantasy-Franchise wurde ein Event abgehalten und dort bekamen wir ein erstes, neues Artwork zu sehen:




      Und dies war nur der Anfang. Heute; am 18.02.2017; wurden auf der MAGIC 2017 von Nomura zwei vollkommen neue Screenshots zum Spiel gezeigt – einer davon zeigt den ersten Boss-Kampf mit dem Wachskorpion (Guard Scorpio), welcher den Fans sicherlich noch in Erinnerung geblieben ist.





      Zu beachten sei, dass Nomura gerne ein Video gezeigt hätte, dies aber abgelehnt wurde, da das Menü zurzeit noch nicht final wäre – darüber würde er aber bald mehr Informationen Preis geben. Außerdem gibt es beim Kampf mit dem Wachskorpion die Möglichkeit die Umgebung teilweise zu zerstören. Auch sei es in diesem Spiel nicht möglich seinen Spielgefährten Schaden zuzufügen, wie es z.B. in Final Fantasy XV der Fall mit Zaubern war.

      Zwar sind es nur kleine Happen in Anbetracht der ewigen Durststrecke, doch nun da die anderen großen Spiele, welche offenbar im Weg standen (und weil nicht nur Final Fantasy generell seinen Geburtstag feiert, sondern auch Final Fantasy VII dieses Jahr 20 Jahre alt geworden ist!) über die Bühne gebracht sind, können wir uns ja hoffentlich bald auf mehr Informationen freuen.

      Natürlich möchte ich in diesem Thread auch Diskussionen anregen! Schreibt also eure Meinung zu dem Remake, erzählt von euren Erwartungen und meckert meinetwegen über das Geschäftsmodell der einzelnen Episoden – alles ist hier gerne gesehen (natürlich auch Informationen, welche ich vielleicht übersehen habe oder für nicht allzu wichtig erachtet habe, die ihr gerne besprechen würdet), außer Diskussionen zum alten Teil. Die bitte in den betreffenden Thread.

      Ich hoffe man verzeiht mir, dass ich nach 2.000 Worten nun nicht noch meine eigenen Gedanken einbringe, sondern euch erst einmal den Vortritt lasse (sofern das Thema nicht sofort ausstirbt – was Schade wegen meiner Mühe wäre, aber was soll’s).
    • Vielen Dank zunächst einmal, Yuffie, für die vielen Infos! Einiges davon habe ich auch noch nicht gewusst, also zumindest für mich ist der umfangreich Post super. Jetzt habe ich das Gefühl, auch wieder auf dem aktuellen Stand zu sein, und will gleich noch meinen Meinung zu dem Remake hier lassen.

      Ich weiß noch, wie fassungslos und erfreut zugleich ich war, als ich von der Ankündigung gehört habe - leider habe ich die Pressekonferenz aus Zeitgründen nicht sehen können, aber nichtsdestotrotz war ich baff, als ich das Video gesehen habe. Ich kann mich noch erinnern, wie mein Kommilitone mich in den Computerraum des Wohnheims geschleift hat, um mir den Teaser zu zeigen.

      Ich hatte mich schon lange gefragt, wann denn nun endlich ein Remake angekündigt werden würde, denn dass eines kam, das stand für mich nie außer Frage. Hätte mich schon schwer gewundert, wenn Square Enix sich die Einnahmen entgehen lassen würden, die ein Remake von Final Fantasy VII ihnen ganz sicher einbringen wird.

      Der erste "richtige" Trailer hat mir sehr gut gefallen, allerdings fand ich, dass das Schwert stellenweise das Licht sehr stark reflektiert. Ich hoffe, dass das im finalen Spiel etwas abgeschwächt wird, denn ich möchte nur ungerne alle paar Sekunden geblendet werden. Oder liegt das nur an mir? Irgendwie sieht es auch etwas unrealistisch aus. Andererseits ist das Spiel sicherlich noch in einem sehr frühen Stadium, von daher ist das auch kein riesiger Kritikpunkt meinerseits.

      Ich freue mich aber über die Synchronisation, ganz besonders, da die alten Synchronsprecher wieder da sind. Es ist immer schön, zu sehen, dass die Charaktere nicht zu sehr entfremdet werden. Auch, dass man die NPCs aus dem Intro alle wiedererkennt, finde ich toll. Sogar die Umgebung ist wiedererkennbar und die Musik ist sowieso klasse. Allerdings habe ich gelesen, dass Komponist Nobuo Uematsu nicht wieder mit an Bord ist - was wird da wohl aus dem Soundtrack? Wird jemand anders einspringen oder wie möchte Square Enix mit der Musik verfahren?

      Der Trailer zeigt vermutlich die Anfangsszene, oder? Es ist schon sehr lange her, seit ich FF VII zum letzten Mal angefangen habe, aber ich meine, dass z.B. der Teil mit Biggs, Wedge und Jessie ein wenig anders aussah; das Gespräch am Anfang kommt mir auch nicht besonders bekannt vor. Überhaupt erinnern mich die Introsequenzen stark an die Eingangsszene von Crisis Core, was mir gut gefällt. Ich mochte die Parallelen zwischen Cloud und Zack ja sehr.
      Allerdings hoffe ich, dass Cloud nicht so sehr emo rüberkommt wie in einigen der Spin Offs. Das hat mir nicht so wirklich gefallen, daher hoffe ich, dass sie dem Original treu bleiben und Clouds Charakter nicht zu sehr abändern.

      Auch das neue Kampfsystem sieht vielversprechend aus. Eigentlich hatte es mich im Trailer ein wenig an Crisis Core erinnert, aber offenbar soll es doch anders sein. Ich bin gespannt, wie das funktioniert, und hoffe, dass es über simples Buttonmashing hinausgeht und auch Geschick gefordert wird, man sich Taktiken ausdenken kann, Strategien... Da man den gesteuerten Charakter wechseln kann, wird es sicher viele verschiedene Möglichkeiten geben.

      Darüber, dass sie die Story verdichten möchten mit Elementen aus Before Crisis, Crisis Core etc., freue ich mich sehr. Ich hatte das Gefühl, dass im Original sehr viel fehlte bzw. nur unzureichend erklärt wurde (unter anderem Clouds Vergangenheit, Zack, ...), daher begrüße ich diese Entscheidung. Damit kann sowohl der Geschichte als auch den einzelnen Charakteren sehr viel Tiefe verliehen werden. Außerdem wird die Geschichte so sicherlich viel verständlicher, das ist schön. Im Original hatte ich nicht nur einmal ein großes Fragezeichen im Gesicht, weil ich nicht genau verstanden habe, was denn nun eigentlich vor sich ging - wobei das zu einem großen Teil sicherlich auch an der grandiosen "Übersetzung" lag, die man da aufgetischt bekam.
      Davon abgesehen bin ich aber auch gespannt, was für Änderungen im Plot und allgemein auf uns zukommen werden. Besonders die Crossdressing-Szene mit Cloud oder allgemein der Part in den Slums ist heute so sicherlich nicht mehr machbar. Da dieser Teil aber schon eine gewisse Bedeutung im Spiel hatte und viele Fans sicherlich auch enttäuscht wären, wenn das zu stark abgeändert bzw. komplett entfernt würde, ist das für die Entwickler sicherlich eine große Herausforderung, wenn man versuchen möchte, alle zufrieden zu stellen. Bin mal gespannt darauf, was sie sich da einfallen lassen werden.

      Ich frage mich auch, ob nun immer alle Charaktere gemeinsam unterwegs sind oder ob man wieder nur drei auswählen kann wie auch schon im Original. Da wurden dann ja manchmal die "Zwischensequenzen" leicht geändert, je nachdem, wer gerade dabei war (also nicht großartig anders, aber jeder sagt halt etwas anderes). Ich fände schön, wenn die Gruppe immer gemeinsam unterwegs wäre; so bekommt man eher das Gefühl, dass man einen Trupp Helden steuert, man kann viel besser eine Beziehung zu den Figuren aufbauen und es wirkt nicht so willkürlich.

      Was ich davon halten soll, dass die Minispiele wieder übernommen werden sollen, weiß ich noch nicht genau. Meiner Ansicht nach waren sehr viele Minispiele enthalten, und nicht alle haben mir wirklich Spaß gemacht. Besonders, wenn es gerade sehr spannend ist und dann ein Minispiel kommt, das man am besten nicht beim ersten Versuch schafft, kann das schon ein kleiner Atmosphärenkiller sein. Ich erinnere mich da an das Beatmungs-Minispiel, für das ich irgendwie zu doof war und bei dem ich etliche Versuche brauchte, bis es geklappt hat.

      Dass das Spiel in Episoden geteilt herausgebracht werden soll, dazu kann ich noch kein Urteil fällen. Es wäre interessant zu wissen, wie lang so eine einzelne Episode ist und wo die Trennlinien gezogen werden bzw. wie viele Abschnitte es überhaupt werden. Viele kleine Kapitel? Oder doch eher größere, z.B. wie die kurzen Pausen zwischen Disc 1, 2 und 3 im Original?
      Dass diese Entscheidung nicht bei allen mit Begeisterung aufgenommen wurde, kann ich gut nachvollziehen. Es ist eben auch fraglich, wie das dann kostenmäßig aussehen wird. Wie teuer wird so ein Teil? Wie viel bekommt man dafür geboten?
      Solange diese Fragen nicht geklärt sind, kann ich kein endgültiges Urteil darüber fällen. Prinzipiell stehe ich dem aber weder besonders positiv noch besonders negativ gegenüber. Auch wenn ich mir natürlich eine Art "Komplettversion" wünschen würde, die ich im Laden kaufen und in mein Regal stellen kann. Aber die Entwickler werden sich schon etwas dabei gedacht haben, das so zu machen - ich hoffe nur, dass es dem Spiel und seiner Erzählweise zugute kommt und nicht nur für den puren Gewinn gemacht ist.

      Nichtsdestotrotz habe ich mich sehr über die Ankündigung gefreut und bin sehr gespannt auf das Remake dieses Klassikers. Ich habe das Original nicht zu Release gespielt, sondern erst etwas später, aber es hat mir gut gefallen, wobei ich leider eben nicht alles verstanden habe und mir erst durch die Spin Offs klar wurde, worum es eigentlich ging. Ich wünsche mir sehr, dass das Spiel sowohl bei den Veteranen gut ankommt als auch vielleicht einige Neulinge auf die Serie aufmerksam macht bzw. allgemein Leute, die den siebten Teil der Reihe nie gespielt haben, eben weil er so alt ist oder aus welchen Gründen auch immer.

      Insgesamt bin ich aber positiv gestimmt. Auch, wenn ein Release sicherlich noch lange auf sich warten lässt, juckt es mich schon etwas in den Fingern - vielleicht sollte ich ja noch einmal das Original spielen, um meine Erinnerung aufzufrischen.

      Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass es eine neue "Übersetzung" geben wird - vielleicht packt Square Enix aber auch die alte als Bonus dazu, das wäre doch was ;)
    • Megaolf schrieb:

      Ich mag alte japanische rundenbasierende Kämpfe, schließlich gibt es genug actionorientierte RPGs, die in den letzten Jahren herauskamen, vor allem die XIII und seine zwei Spinoffs haben mich jetzt nicht gerade von diesem halb-action halb-rundenbasierten System überzeugen können.

      Ich halte nicht viel von der Frischzellenkur betreffend des Kampfsystems aber das war ja irgendwie klar, Square Enix ist so verdammt stolz auf die neuen ATB Kampfsysteme und zuletzt das actionorientierte Buttonmashing Buttonholding in XV - da musste es ja kommen, dass sie den Charme aus VII nehmen und das Kampfsystem überarbeiten. Ist eh reiner Fanservice, Cloud sieht sexy abgemagert aus und ist tieftraurig, mit dem VII, wie ich es kenne, hat das, was man bisher vom Remake sah, nix gemein. Ist wohl der verzweifelte Versuch ein Spiel zu machen, das Fans und First Timern gefällt. Schon allein die Ankündigung, dass es in Kapiteln erscheint ist ein Witz. Schade, dass keine solchen RPGs wie früher mehr herauskommen. Ich frage mich oft, ob ich mich verändert habe, ob ich die Spiele durch die rosa Brille sehe und mir die heute nicht mehr gefallen würden. Dass ich in den letzten fünf Jahren III, VI, VII, IX und X durchgezockt hab und mir die Spiele bombig gut gefielen, zeigt mir aber eher, dass RPGs heute scheiße sind nicht mehr an die Qualität von früher anknüpfen können.

      Edit: Es wird sich bestimmt noch viel tun, ehe das Spiel erscheint. Ich finde, dass da einfach zu viele Leute dran arbeiten und zu viele Leute große Erwartungen haben, denen man es recht machen möchte. Bisher erkenne ich da aber mehr Crisis Core oder XV in den Spielszenen, im Stil wieder als VII. Apropos Sprachausgabe, spinne ich oder wo hatte VII eine Sprachausgabe?!

      Edit2: Ich möchte jedenfalls kein Final Fantasy XV mit VII Skins, aber genau so schauts momentan aus. Und dieses "wir wollen Wedge and Biggs mehr Charakter geben" - das ist genau das, da wird krampfhaft Fanservice betrieben, dabei waren Biggs und Wedge wie es in VII der Fall war perfekt. Weniger ist mehr, man muss nicht für jeden Charakter ein eigenes Spinoff machen, damit die blöden Fans auch alles begreifen. Wir sind nicht dumm, so wie deren Story in VII erzählt wurde, war genial. Ich war ziemlich traurig wie die beiden dann gestorben sind und das auch ohne Episode Wedge oder Crisis Core Biggs.
      Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

      #49: Piston Honda

      "Now I'm gonna pay you back, Banzai!"
    • Megaolf schrieb:

      Apropos Sprachausgabe, spinne ich oder wo hatte VII eine Sprachausgabe?!
      FF VII selbst hatte keine Sprachausgabe. Die Synchronsprecher sind die, die im Film Advent Children oder in Spielen wie Dissidia Final Fantasy, Dirge of Cerberus oder auch in Kingdom Hearts schon mitgesprochen haben.

      Megaolf schrieb:

      Ist eh reiner Fanservice, Cloud sieht sexy abgemagert aus und ist tieftraurig
      Dazu habe ich ja auch schon meine Befürchtung geschrieben. Ich hoffe sehr, dass wir den "alten" Cloud aus Original-VII wiederbekommen und keine der neueren Emo-Varianten.

      Megaolf schrieb:

      Ich halte nicht viel von der Frischzellenkur betreffend des Kampfsystems aber das war ja irgendwie klar, Square Enix ist so verdammt stolz auf die neuen ATB Kampfsysteme und zuletzt das actionorientierte Buttonmashing in XV - da musste es ja kommen, dass sie den Charme aus VII nehmen und das Kampfsystem überarbeiten.
      Mmmjoa, kann man sehen, wie man will. Gibt denke ich genug Leute, die das ATB-System nicht mögen, wobei das ja mittlerweile gar nicht mehr so "neu" ist, wenn ich mich richtig erinnere. Hoffe mal sehr, dass sie das Kampfsystem nicht vermurksen. Und wenn sie schon dabei sind, können sie ja gleich auch gerne eine Option einfügen, das Video zu Meteor zu überspringen.

      Ich glaube, an aktuellen Spielen, die noch das relativ klassische rundenbasierte System nutzen, fällt mir jetzt nur Bravely Default ein. Wobei ich eigentlich auch Spaß an den eher actionlastigen Kampfsystemen wie zuletzt in FF XV hatte, die - meiner Ansicht nach - eben nicht nur aus Buttonmashing bestanden.
    • Sylph schrieb:

      Mmmjoa, kann man sehen, wie man will. Gibt denke ich genug Leute, die das ATB-System nicht mögen, wobei das ja mittlerweile gar nicht mehr so "neu" ist, wenn ich mich richtig erinnere. Hoffe mal sehr, dass sie das Kampfsystem nicht vermurksen. Dabei können sie auch gerne eine Option einfügen, das Video zu Meteor zu überspringen.
      Ich glaube, an aktuellen Spielen, die noch das relativ klassische rundenbasierte System nutzen, fällt mir jetzt nur Bravely Default ein. Wobei ich eigentlich auch Spaß an den eher actionlastigen Kampfsystemen wie zuletzt in FF XV hatte, die - meiner Ansicht nach - eben nicht nur aus Buttonmashing bestanden.

      Was für ein großer Fan von VII kann ich sein, wenn mir das Kampfsystem so sehr missfällt, dass ich das von XIII oder XV herbeisehne, beides keine wirklich intuitive, komplexe Systeme. Gut, das ATB und Marteria System ist vielleicht jetzt auch dated, aber das ist 20 Jahre alt und war damals Hammer, weils viele Kombimöglichkeiten gab und ähnlich wie das Jobsystem von IX viel Motivation bot, die Abilities freizuschalten und auszurüsten.

      Mein Fehler, hab ich eh ausgebessert, ist kein Buttonmashing, sondern Buttonholding. Buttonmashing war in XIII.

      Edit: @Sprachausgabe, habe ich mich doch nicht getäuscht. Ok, Advent Children usw ist also "Canon", soll mir recht sein, fand die deutschen Synchronsprecher in Kingdom Hearts eh the best of the best, warum auch nicht.
      Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

      #49: Piston Honda

      "Now I'm gonna pay you back, Banzai!"
    • Megaolf schrieb:

      Gut, das ATB und Marteria System ist vielleicht jetzt auch dated, aber das ist 20 Jahre alt und war damals Hammer, weils viele Kombimöglichkeiten gab und ähnlich wie das Jobsystem von IX viel Motivation bot, die Abilities freizuschalten und auszurüsten.
      Da sprichst du einen wichtigen Punkt an. Ich hoffe sehr, dass die Materia wiederkommen, die fand ich ziemlich dufte. Ich kann und will mir aber nicht vorstellen, dass so essentielle Punkte des Spielsystems gestrichen werden. Sie werden sicherlich viel ändern, aber bei den Materia kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die auch heutzutage noch funktionieren. Ich meine, die wurden ja auch in der Story irgendwo erwähnt.

      Megaolf schrieb:

      Ok, Advent Children usw ist also "Canon", soll mir recht sein, fand die deutschen Synchronsprecher in Kingdom Hearts eh the best of the best, warum auch nicht.
      Kenne ein paar Leute, die nur den Film kennen, das Original-Spiel aber nie gespielt. Kann man jetzt drüber streiten, inwieweit die als "Fans" gelten, aber dadurch, dass es in FF VII keine Synchronisation gab, habe auch ich meist eben diese Stimmen im Kopf, wenn ich jetzt noch einmal FF VII spiele.
      Dass ein Spiel eine Sprachausgabe bekommt, ist heutzutage ja schon mehr oder weniger selbstverständlich - und wozu neue suchen, wenn es schon Sprecher gibt? Jetzt ganz unabhängig davon, wie man den Film findet (persönlich fand ich die Technik zum damaligen Zeitpunkt super, die Story eher meh), spricht ja nichts dagegen, die gleichen Sprecher zu nehmen.

      @Kampfsystem: Ich mag beide Systeme, also das rundenbasierte (wahlweise mit ATB) und auch das neuere, actionlastigere. Daher habe ich da jetzt nicht so große Probleme damit, wenn es geändert wird. Es sollte halt nur wie gesagt irgendwo Sinn ergeben.
    • Sylph schrieb:

      Kenne ein paar Leute, die nur den Film kennen, das Original-Spiel aber nie gespielt. Kann man jetzt drüber streiten, inwieweit die als "Fans" gelten, aber dadurch, dass es in FF VII keine Synchronisation gab, habe auch ich meist eben diese Stimmen im Kopf, wenn ich jetzt noch einmal FF VII spiele.
      Dass ein Spiel eine Sprachausgabe bekommt, ist heutzutage ja schon mehr oder weniger selbstverständlich - und wozu neue suchen, wenn es schon Sprecher gibt? Jetzt ganz unabhängig davon, wie man den Film findet (persönlich fand ich die Technik zum damaligen Zeitpunkt super, die Story eher meh), spricht ja nichts dagegen, die gleichen Sprecher zu nehmen.

      Für die Leute, die den Film, Crisis Core oder Dirge kennen, das Spiel aber nicht gespielt haben, sollte das Remake aber nicht gemacht werden - irgendwo beschleicht mich aber genau diese Befürchtung. Ich kann Squaresoft schon verstehen, die wollen Kohle machen, aber dann bitte nicht die heilige Kuh besudeln nur um ein paar Neo-Fans zu gefallen.
      Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

      #49: Piston Honda

      "Now I'm gonna pay you back, Banzai!"
    • Megaolf schrieb:

      Für die Leute, die den Film, Crisis Core oder Dirge kennen, das Spiel aber nicht gespielt haben, sollte das Remake aber nicht gemacht werden - irgendwo beschleicht mich aber genau diese Befürchtung. Ich kann Squaresoft schon verstehen, die wollen Kohle machen, aber dann bitte nicht die heilige Kuh besudeln nur um ein paar Neo-Fans zu gefallen.
      Naja, ich kann schon verstehen, wenn man versucht, dass ein Spiel eine möglichst breite Masse von Spielern anspricht - für Fans und Neueinsteiger sozusagen, sowas stand ja glaube ich auch bei FF XV beim Start dabei.
      Persönlich finde ich das auch keine schlechte Sache, aber eben nur, wenn eben die "Veteranen" nicht darunter leiden, weil einfach zu viel abgeändert wird - aber da gibt es sicherlich deutlich wichtigere Punkte als die Wahl der Synchronsprecher, u.a. eben Clouds Charakter (da gab es doch mal diesen Vergleich zwischen "Cloud then and now"), das Kampfsystem, Story etc. pp.

      Denn eigentlich wollte ich mit meiner Aussage nur darauf aufmerksam machen: Dass es eben schon Synchronsprecher für die Figuren gibt und die nun eben auch im Remake mitsprechen. Die Alternative wären neue Sprecher. Nur: Wozu?
    • Sylph schrieb:

      Denn eigentlich wollte ich mit meiner Aussage nur darauf aufmerksam machen: Dass es eben schon Synchronsprecher für die Figuren gibt und die nun eben auch im Remake mitsprechen. Die Alternative wären neue Sprecher. Nur: Wozu?

      Das passt eh, da gebe ich dir Recht. Lieber einen Simon Jäger als Sephiroth als irgendeinen Newcomer, fand die Stimmen gut passend soweit ich mich daran erinnere.

      Sylph schrieb:

      Naja, ich kann schon verstehen, wenn man versucht, dass ein Spiel eine möglichst breite Masse von Spielern anspricht - für Fans und Neueinsteiger sozusagen, sowas stand ja glaube ich auch bei FF XV beim Start dabei.

      Das ist dieser neue Trend, mit dem ich mich einfach nicht anfreunden kann. Vielleicht sehe ich das aber zu altmodisch. Ich sehe mich, der schon 20 Teile der Serie durchgespielt hat, als mehr oder weniger treuen Fan, der auch verdient, dass er ein geiles Produkt bekommt und es unfair findet, wenn das Spiel dann auf die Gloryhunter zugeschnitten ist, die Jenova noch nicht einmal buchstabieren können und vllt mit XIII in die Serie eingestiegen sind.
      Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

      #49: Piston Honda

      "Now I'm gonna pay you back, Banzai!"
    • Ich kann mich noch an die Tech-Demo von Final Fantasy VII erinnern, um zu zeigen was die PS3 so auf dem Kasten hat. Das war für viele vermutlich eh die Bestätigung, dass ein Remake kommen wird, allerdings ließ die Ankündigung ja dann noch ein Weilchen auf sich warten. Vielleicht wäre es sogar zu früh gewesen, ein Remake für die PS3 erscheinen zu lassen. Ich bin letzten Endes ganz froh darüber, dass erst nach mehr als zwei Dekaden (nach erscheinen des Originals) herausgebracht wird.
      Hier übrigens bei Interesse noch das Video zur Tech-Demo: Man sieht definitiv einige Unterschiede. He, he.

      Yuffie schrieb:

      Nur ein HD-Port für Steam. Nichts weiter.
      Als „nichts weiter“ würde ich es gar nicht mal bezeichnen. Klar, die Ankündigung des Remakes wäre sicherlich schöner gewesen und nicht nur, weil es im Nachhinein nicht ganz so schlimm ist, hatte der HD-Port dennoch was für sich. Allein, weil vermutlich viele Spieler ihre alte CD-Version nicht mehr spielen konnten, aufgrund von zu modernen Rechnern/Laptops. Dazu kam noch, dass die PC-Version viele tolle Mods hatte, womit man das Spiel schon bei Bedarf um einiges schöner gestalten konnte, wobei ich die Grafik des Klassikers aus dem Jahre 1997 auch so noch toll finde. He, he.

      Yuffie schrieb:

      Es wird allerdings keine neuen Charaktere geben.
      Darüber bin ich eigentlich ganz froh. Warum kann ich gar nicht mal so genau erklären, da Resident Evil 1 als Remake ja bewiesen hat, dass die Einführung von neuen Charakteren (beziehungsweise Monstern mit Hintergrund, hehe) in die Geschichte funktioniert. Naja, so gut ist der Vergleich auch wieder nicht, da ja Final Fantasy VII einen größeren Fokus auf die Geschichte legt, als Resident Evil 1, aber vielleicht ist das genau der Punkt, da ich am Ende dann vielleicht die Befürchtung hätte, es könne etwas schiefgehen. Allerdings gefällt mir der Gedanke ein größeres Midgar erkunden zu können und den Einbau von Settings aus den Ablegern befürworte ich ebenfalls.

      Yuffie schrieb:

      Da Kitase der Direktor des originalen FF VII von 1997 war, dachte Nomura Kitase werde auch der Direktor des Remakes. Doch als man ihm den Trailer zeigte, wurde sein eigener Name als Direktor eingeblendet, was ihn sehr überraschte.
      Eine kleine Verwirrung, aber ich muss eben mal nachfragen. Kitase war überrascht (positiv vermutlich) weil sein Name im Trailer als Produzent eingeblendet wurde?

      Yuffie schrieb:

      Die AVALANCHE-Mitglieder Biggs, Wedge und Jesse möchte man näher beleuchten um ihnen mehr Charakter zu verleihen.
      Spoiler anzeigen
      Oh Mann. Als ich den Trailer schon sah musste ich an deren Zukunft denken und dass es vermutlich nicht einfach wird, eben weil das Spiel mit einer so guten Grafik aufwartet. Durch die Beleuchtung der Charaktere wird es sicherlich nicht einfacher deren Schicksal mitzuerleben.


      Wie sieht es denn nun mit dem Titel aus? Bekommt das Spiel in Zukunft noch einen anderen Zusatz als „Remake“ oder bleibt der so bestehen? Einen Untertitel braucht es wirklich nicht, aber einen anderen Zusatz oder gar keinen würde mir besser gefallen.
      Auf das Kampfsystem bin ich ziemlich gespannt. Mir ging es wie Sylph, denn auch ich musste an das Kampfsystem aus Crisis Core denken. Es freut mich aber, dass die ATB-Leiste vorkommen wird. Ist euch die Leiste in den zwei neuen Bildern aufgefallen? Im Trailer kam sie ja anscheinend auch schon vor, nur stand da eben noch keine Bezeichnung drüber. Bei 1:20 entfesselt Cloud einen etwas mächtigeren Schlag. Außerdem befinden sich auf den Bildern drei leere Stellen über der Leiste (so ähnlich wie die Stellen in Tales of Berseria). Auf dem oberen Bild sind sie leer, auf dem unteren Bild ist eine Stelle ausgefüllt. Es scheint fast so, als ob man die ATB-Leiste bis zu dreimal aufladen kann. Eventuell kann man unterschiedliche Schläge damit entfesseln und in die Kämpfe/Kombos mit einfließen lassen. Spannend.
      Und Materia wird es sicherlich auch wieder geben, zumindest ist der Auswahlpunkt schon auf den Bildern zu sehen.

      Sylph hat den Soundtrack bereits erwähnt. Auch ich bin sehr gespannt, inwiefern dieser überarbeitet oder (hoffentlich nicht in großem Maße) neu interpretiert wird. Für mich wohl somit meine größte Sorge, dass hier etwas schief laufen könnte und zugleich die größte Vorfreude diesen Soundtrack in neu erstrahlenden Tönen lauschen zu können. He, he.

      Sylph schrieb:

      Ich hatte das Gefühl, dass im Original sehr viel fehlte bzw. nur unzureichend erklärt wurde (unter anderem Clouds Vergangenheit, Zack, ...)
      Es ist zwar auch schon ziemlich lang her, aber die gröbsten Sachen wurden doch eigentlich erklärt oder irre ich mich da?
      Spoiler anzeigen
      Also, dass Cloud sich quasi in Zacks Rolle schlüpfte und sich als SOLDIER ausgab, als er zu Tifa zurückkehrte (zumindest bekommt Cloud ja diese Erinnerungschübe und hat dann seinen „kleinen“ Zusammenbruch). Und Zack kommt ja als Figur auch kurz im Spiel vor.
      Aber das kann natürlich auch noch unzureichend sein.

      Megaolf schrieb:

      Ist eh reiner Fanservice, Cloud sieht sexy abgemagert aus und ist tieftraurig, mit dem VII, wie ich es kenne, hat das, was man bisher vom Remake sah, nix gemein.
      Ich schätze mal, dass Cloud vor zwanzig Jahren nicht so aussah wie er es jetzt tut, ist einfach der Grafik geschuldet (behaupte ich mal). Schau dir doch die kleinen Figuren an, mit ihren lustigen gepolsternen Oberarmen. He, he. Nein, im Ernst. Schon in den Kämpfen und vor allem auf dem Bild im Pausenmenü sah Cloud recht dünn aus und machte eher den Eindruck, er käme bei den Frauen gut an (was teilweise durch die Geschichte ja sogar bestätigt wurde) und als nicht fröhlichste Person wurde er im Original auch schon dargestellt. Meiner Meinung nach passt das soweit schon mal.

      Bongo Bongo trommelt zu: A Perfect Circle - The Noose

      Whity, Whity! Kuuluu-Limpah! Diese magischen Worte hat Whity für sich ersonnen! Stehlen Sie sie nicht!
    • WhiteShadow schrieb:

      Eine kleine Verwirrung, aber ich muss eben mal nachfragen. Kitase war überrascht (positiv vermutlich) weil sein Name im Trailer als Produzent eingeblendet wurde?
      Ich habe das so verstanden, dass Nomura überrascht war, dass seiner (also Nomuras) Name als Direktor eingeblendet wurde. Er hatte damit nicht gerechnet, da Kitase der Direktor des Originals war. Der Produzent des originalen FF VII war Hironobu Sakaguchi, quasi der Schöpfer von Final Fantasy, der nun allerdings nicht mehr bei Square Enix arbeitet.
      Im von Yuffie eingebetteten Trailer kann man bei 0:54 auch sehen, dass Nomura diesmal Direktor ist.

      WhiteShadow schrieb:

      Es ist zwar auch schon ziemlich lang her, aber die gröbsten Sachen wurden doch eigentlich erklärt oder irre ich mich da?
      Spoiler anzeigen
      Also, dass Cloud sich quasi in Zacks Rolle schlüpfte und sich als SOLDIER ausgab, als er zu Tifa zurückkehrte (zumindest bekommt Cloud ja diese Erinnerungschübe und hat dann seinen „kleinen“ Zusammenbruch). Und Zack kommt ja als Figur auch kurz im Spiel vor.

      Das stimmt schon, dass die Sachen eingebaut waren, allerdings waren sie meiner Meinung nach teilweise nicht hinreichend erklärt.
      Spoiler anzeigen
      Zum Beispiel hatte man überhaupt keinen Bezug zu Zack, da er nur kurz in der Szene auftaucht, wo sie an dieser Klippe stehen. Man weiß gar nicht genau, was vorher alles passiert ist.

      Ansonsten hatte ich das Problem, dass ich vieles einfach nicht verstanden habe. Das kann zu einem guten Teil auch der missglückten Übersetzung geschuldet sein, aber ich habe sehr lange gebraucht, bis ich begriffen habe, dass
      Spoiler anzeigen
      Cloud gar nicht in SOLDIER war. Dementsprechend war ich dann auch verwirrt über seinen Zusammenbruch und habe oft nicht verstanden, worum es denn nun wirklich ging.

      Daher wünsche ich mir, dass das durch den Ausbau alles etwas klarer dargestellt wird und man sich besser in die Charaktere hineinversetzen kann.

      WhiteShadow schrieb:

      Ist euch die Leiste in den zwei neuen Bildern aufgefallen? Im Trailer kam sie ja anscheinend auch schon vor, nur stand da eben noch keine Bezeichnung drüber. Bei 1:20 entfesselt Cloud einen etwas mächtigeren Schlag. Außerdem befinden sich auf den Bildern drei leere Stellen über der Leiste (so ähnlich wie die Stellen in Tales of Berseria). Auf dem oberen Bild sind sie leer, auf dem unteren Bild ist eine Stelle ausgefüllt. Es scheint fast so, als ob man die ATB-Leiste bis zu dreimal aufladen kann. Eventuell kann man unterschiedliche Schläge damit entfesseln und in die Kämpfe/Kombos mit einfließen lassen. Spannend.
      Die Leiste ist mir überhaupt nicht aufgefallen, bis du es erwähnt hast. Du hast Recht! Das sieht natürlich sehr interessant aus. Ich denke auch, dass man eventuell den ATB-Balken "aufladen" kann und damit dann vielleicht seine Kombos verlängern und unterschiedliche Schläge ausführen.
      Das fände ich wirklich interessant, da tun sich ja ganz unterschiedliche Möglichkeiten auf. Vor allem, wenn dann jeder Charakter so etwas hat und sich jeder anders steuern lässt.
    • Ui, erst mal Danke für eure Beiträge! Es hat mich sehr gefreut zu sehen, dass der Thread gleich mal zum Leben erweckt wurde und meine Mühen nicht ins Leere gelaufen sind. Ich werde nun natürlich auch mal ins Geschehen mischen und mich zu einigen angesprochenen Dingen äußern – auch, wenn es vielleicht schon angesprochen wurde. Seid euch gewiss, ich hab alles gelesen!

      » Clouds Aussehen
      Es wurde zwar schon ein paar Mal aufgegriffen, aber ich sag es mal so: Wer bei Clouds Design kein Kalkül hinter vermutet und jetzt Klage darüber einreicht, dass es Fanservice ist, hat wohl niemals einen Blick auf das Original geworfen und sich nicht auszureichend mit dem Plot beschäftigt. Das Gesicht von unserem stachelköpfigen Protagonisten war schon immer extrem zart und hatte mitunter die hellste Farbpalette (ist vor allem im Kontrast zu den Schattierungen sehr gut aufgefallen) und er war in keinem Artwork als sonderlich muskulös dargestellt. Daher rührt doch überhaupt erst der Witz, dass es sogar noch lächerlicher ist, dass er das Bastard-Schwert überhaupt führen kann.

      Clouds Blässe
      Es macht doch auch Sinn, dass Cloud krank aussieht. Er ist krank. Sein Körper ist hochgradig mit hochkonzentriertem Mako vergiftet und JENOVAs Zellen wüten in seinem Körper.


      Dass er tieftraurig aussieht finde ich nicht und die Ernsthaftigkeit, welche er im bisher gezeigten Material hat passt. Cloud war im Spiel die ersten vielen Spielstunden absolut indifferent allem gegenüber was nicht seine Bezahlung war.

      » Kampfsystem / ATB
      Ein Kampfsystem exakt so wie FFVII ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Punkt. Dem extrem modernen Setting von diesem Teil wird ein modernisiertes Kampfsystem doch extrem gut tun und dass die Substanzen von dem Tisch sind kann ich mir nicht im Geringsten vorstellen. In FFVII waren Materia ja nicht nur ein Gimmick um das Gameplay aufzuwerten. Es war eine Komponente die sehr fest mit der Spielgeschichte verknüpft war. Man fand Materia besonders häufig in Reaktoren, weil der Lebensstrom sich kristallisiert hat und dies wurde genutzt. Ich gehe sehr stark davon aus, dass sie diesen Faktor mit einbeziehen werden. Ist natürlich nur Spekulation – bin hier also Sylphs Meinung, dass wir da wohl nicht befürchten müssen, dass es auf einmal irrelevant ist.

      WhiteShadow schrieb:

      Als „nichts weiter“ würde ich es gar nicht mal bezeichnen.

      Na ja, meine Aussage bezog sich ganz klar auf den Saal. Man hat in jedem einzelnen Gesicht gesehen, dass nach dem Prelude alle eine komplett andere Erwartung hatten. Ein HD-Port ist nichts Schlechtes, aber die Gerüchte haben sich Jahr um Jahr gehalten, wieder hieß es: „Diesmal kündigen sie ein Remake an!“ – da war die Enttäuschung einfach groß.

      WhiteShadow schrieb:

      Wie sieht es denn nun mit dem Titel aus? Bekommt das Spiel in Zukunft noch einen anderen Zusatz als „Remake“ oder bleibt der so bestehen?

      So wie sich bisher darüber geäußert wurde (man wolle nicht, dass Fans der Serie es für einen weiteren Sequel / Prequel halten), würde ich fast vermuten, dass es bei dem Namen bleibt. Das Logo sieht ja auch recht fertig aus – und am Ende steht vielleicht noch „Episode 1“ dabei…


      Sylph schrieb:

      Zum Beispiel hatte man überhaupt keinen Bezug zu Zack, da er nur kurz in der Szene auftaucht, wo sie an dieser Klippe stehen. Man weiß gar nicht genau, was vorher alles passiert ist.

      Zack liebe ich ja sehr und ich begrüße es wirklich, wenn man seine Geschichte mehr aufnimmt, aber ehrlich gesagt fand ich den Teil um Clouds Vergangenheit extrem stark inszeniert. Der Fokus stand aber halt nun mal auf Cloud und für den Story-Aspekt war es ehrlich gesagt irrelevant was geschehen ist.

      Wie gesagt, ich finde es super, wenn sie diesen Teil nun mehr aufnehmen, aber hier würde ich dem Spiel auf keinen Fall dürftiges Storytelling vorwerfen. Der ganze Teil mit Mideel war top-notch und hatte eine ziemlich dichte Erzählung.

      Ist natürlich vermutlich Geschmacksache, aber eventuell auch dadurch geprägt, dass wir nun Crisis Core kennen.


      Sylph schrieb:

      Ich habe das so verstanden, dass Nomura überrascht war, dass seiner (also Nomuras) Name als Direktor eingeblendet wurde.

      Ja, genau!
      Da hätte ein Kommata mehr sicherlich ein wenig für Entwirrung gesorgt, Verzeihung!

      » Musik
      Ich hoffe mal sehr, dass man sich stark an das Original hält und daher der „Verlust“ von Uematsu nicht ganz so tragisch ist! Der Score ist zwar; meiner Meinung nach; nicht der Beste der PS1-Ära, aber doch schon ziemlich gut und es wäre sicherlich ein besonderes Schmankerl, wenn man altbekannte Stücke neu arrangiert hören würde.

      » Biggs, Wedge & Jessie
      Also, @Megaolf – Recht machen kann man es dir aber auch nicht. In Final Fantasy XV waren dir die (Neben)Charaktere zu irrelevant und hier will man definitiven Schlüsselfiguren, über die man so gut wie nichts weiß, ausschmücken und es ist auch nicht Recht… die kommen ja nicht mal in einem Prequel vor oder sonst was. Nenne mir mal mehr Eigenschaften von Biggs, Wedge und Jessie außer:

      Wedge – ist der gutmütige Quoten-Dicke, welcher natürlich am liebsten Tifas Zeug schnabuliert und der Schwächste der Gruppe ist.
      Biggs – Sieht schon dürftiger aus. Er ist cool und etwas hartherziger, hat aber auch nur das Wohl des Planeten auf dem Schirm.

      „Biggs & Wedge“ – Der Name war hier „Programm“. Sie waren ein Cameo-Aufritt. Sympathisch, ja. Aber hängen bleibt da nicht viel.

      Jessie – Unsichere Tech-Expertin von AVALANCHE, die nicht sonderlich gut darin ist ihre Gefühle für Cloud zu verstecken und sich an jedem Fehlschlag die Schuld gibt.

      Ich erwarte hier nun nicht die tiefsten Geschichten, aber wenn gut gemacht, dann kann es dem Spiel nur zu Gute kommen.

      WhiteShadow schrieb:

      Ist euch die Leiste in den zwei neuen Bildern aufgefallen?

      Ja, ist mir aufgefallen! Ich denke sehr stark, dass man hier eben versucht zumindest zu einem Teil auf das ATB zurückzugreifen – immerhin wurde ja angedeutet, dass es nicht vollkommen „verschwindet“. Bin schon sehr gespannt, wie es sich einbeziehen lässt. Kann mir hier aber durchaus vorstellen, dass es vielleicht wirklich so ist, wie von Sylph angesprochen.

      » Kleine (große?) Änderung
      Also, klar – die Szenen sind natürlich verändert, denn 1 zu 1 alles zu übernehmen geht nicht. Aber ich möchte hier einen ganz bestimmten Punkt aus dem Trailer (zweites Video im ersten Post!) ansprechen.

      Wut da fuq?
      Bei ca. 1:09 spricht eine Einheit von ShinRa zu Cloud und sagt etwas, was durchaus „Cloud“ sein könnte, insbesondere da der Blondschopf nur eine Sekunde später einen seiner audiovisuellen Anfälle hat (und somit ist seine Vergangenheit „getriggert“). Könnte es sein, dass die Einheit Cloud aus seiner Zeit als Fuß-Einheit bei Shinra wiedererkennt? Dieser Verdacht verstärkt sich noch als Cloud dann die Flucht ergreift und der Typ seinen Arm nach ihm ausstreckt, bevor die anderen anfangen das Feuer zu eröffnen.

      Diese Szene kommt so nicht einmal annähernd im Original vor, denn zu dem Zeitpunkt der Flucht wird Cloud eigentlich nicht getriggered.


      Noch eine kleine Anmerkung zum Trailer: Wie nah sie sich teilweise am Original halten, finde ich extrem geil.

      Biggs (extrem schreckliche Stimme btw.): „You’re doing this for the planet? Same as us.“
      Cloud: „Not interested.“

      War während des gesamten Spiels meine liebste Auswahlmöglichkeit – immer nur sagen, dass man einen Scheiß darauf gibt was mit dem Planeten und den Leuten passiert, haha.
    • Yuffie schrieb:

      Recht machen kann man es dir aber auch nicht. In Final Fantasy XV waren dir die (Neben)Charaktere zu irrelevant und hier will man definitiven Schlüsselfiguren, über die man so gut wie nichts weiß, ausschmücken und es ist auch nicht Recht… die kommen ja nicht mal in einem Prequel vor oder sonst was. Nenne mir mal mehr Eigenschaften von Biggs, Wedge und Jessie außer:

      So wie die Charaktere in VII erzählt wurden, war es nahezu perfekt und das schaffen RPGs heute garnicht mehr, ohne viele Worte oder großartig gescriptete Cutscenes Emotionen und Story zu transportieren. Bei XV war nämlich genau das der Fall. Viel Pomp und Cutscenes aber kein Inhalt - das habe ich kritisiert und hätte mir da mehr gewünscht. Nicht mehr Cutscenes oder Sprachausgabe sondern mehr Story. Ich hab nie gesagt, dass Letzteres von der Inszenierung abhängt. VI hatte meiner Meinung nach eine der besten Stories und Charaktere überhaupt und das ohne aufwendige Animationen, großartige Cutscenes oder Sprachausgabe. Das hat XV trotz der erwähnten Dinge nicht zustande gebracht, lediglich die allerletzte Cutscene hat ein wenig Emotionen erzeugt.
      Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

      #49: Piston Honda

      "Now I'm gonna pay you back, Banzai!"
    • Ja, aber was kann da mehr schaden? Ich glaube ehrlich gesagt, dass du hier ein bisschen durch die Brille der Nostalgie siehst. Ich liebe das Spiel – de facto ist der siebte Teil nicht nur mein liebster Teil der Reihe, sondern mein liebstes Spiel generell. Aber man merkt dir halt eine etwas negative Einstellung an (gegen Pessimismus ist aber erst Mal nichts auszusetzen).
      Wenn der Inhalt gut ist (und wir können jetzt ja noch kaum beurteilen wie er ist), dann kann mehr charakterlicher Hintergrund einer Schlüsselfigur kaum ein negativer Aspekt sein. Sowas trägt; und das ist ja nicht mal eine Frage der Meinung; zur Immersion bei. Wenn es natürlich schlecht gemacht ist, dann… ja, dann ist es eine andere Geschichte. Aber per se erst mal sagen: „Oi, die geben Charaktere die keinerlei Hintergrundinformationen und eigene Ambitionen (außer halt: Sie sind in AVALANCHE, muss als Grund des Terrorismus reichen) haben, mehr Hintergrund! Das ist kacke!“ und da fehlt mir irgendwie die Fairness dem Ganzen gegenüber.

      Und das zieht sich so ein bisschen durch den gesamten Beitrag. Clouds Aussehen wird kritisiert, welches von Anfang an als mager angesehen wird und im Franchise wurde er auch immer als „Schönling“ etabliert.


      Clouds Aussehen
      Ich erinnere hier einfach mal an Don Corneo, der ihm seine Schönheit ja sogar wortwörtlich bestätigt und ihn porken will. Ach… und die ganzen Dudes die mit ihm in der Honig Biene baden und sich an ihn ranmachen betonen auch immer, was für ein süßer f*ckboy er ist.

      Auch Barrett nennt ihn btw. einen „Schönling“. Mehrfach.


      Der letzte Anhaltspunkt der mich da etwas vermuten lässt, dass du dem einfach nicht zwingend eine Chance geben willst ist der, dass du sagtest es würden zu viele Leute daran arbeiten: Woher nimmst du denn bitte diese Information (oder habe ich das einfach falsch verstanden)? Bisher sind die drei wichtigsten Köpfe des Originals in den wichtigsten Positionen was die Produktion angeht. Wo sind das „zu viele“ Leute? Fakt ist einfach: In den wichtigsten Positionen sind dieselben Leute wie früher.

      Das mit dem Gameplay will ich dir gar nicht ausreden: Ist Geschmacksache und ich kann verstehen, wenn man das klassische mag. Ich mag es auch. Aber durch das moderne Setting des Spiels finde ich es angebracht sich vom klassischen wegzubewegen. (Bei einem FFIX-Remake – jetzt einfach mal theoretisch gesprochen – würde sich ein klassisches Kampfsystem meiner Meinung nach aber z.B. perfekt anbieten!)

      Und das soll wirklich kein Gestänker sein, falls es so wirkt – sorry. Ich sehe halt nur irgendwie manche der angesprochenen Dinge nicht als negativ und kann mir da auch keinen Reim drauf machen, wie man es als etwas Schlechtes sehen kann, weswegen ich es gerne hinterfrage. Und ich diskutiere ja auch gerne mit dir, selbst wenn wir nicht derselben Meinung sind.

      Btw. Ich hab nur so weit ausgeholt, weil ich meine Vermutung unterstreichen wollte, weswegen es etwas so wirkt als wärst du unverhältnismäßig streng zu dem Titel.
    • Ich schau ganz neutral auf das Final Fantasy VII Remake. Ein Urteil erlaube ich mir erst, wenn ich es zig Stunden gespielt habe. Quasi so wie damals das Original mit 70Std+ :)

      Änderungen im Remake (die es im Original nicht gibt) müssen nicht unbedingt schlecht sein. Als Beispiel nehme ich gerne das Remake zu Resident Evil 1 auf dem Gamecube. Dort wurde auch einiges geändert, was es so nicht im Original gab. Und es kam trotzdem sehr gut an. Natürlich geht nichts über das Original. Ich denke da wird sich auch nie was bei mir ändern :D

      Bei FFVII Remake bin ich gespannt wie die das mit der Open World regeln. Ich glaub, wenn das so wäre wie in FFXV, fänd ich das schon etwas mies.

      Zum Thema Final Fantasy IX. Da kann ich nur hoffen, dass dort niemals ein Remake kommt. Das Spiel ist einfach wunderschön gestaltet mit viel liebe zum Detail. Nicht umsonst mein Lieblings Final Fantasy. Ich glaube da könnte eine neue Grafik, viel kaputt machen. Anders sieht es da bei Final Fantasy VIII aus. Da wäre eine aktuelle Grafik sicher Bombe!!!

      Mein Heimkino

      My System: PS4 + Sony KD55X9005A 3D UHDTV + Sony STR DN 1060 & Magnat Quantum Series
    • @LuDaCriSoNe
      Wie meinst du das mit der Open World? Ich meine, wenn es nun um die „Leere“ geht, dann muss man ja sagen, dass FFVII generell viel mehr „Ortschaften“ hat und man da (hoffentlich) weniger befürchten muss – oder auf was beziehst du dich da jetzt speziell? Zu wenig random Encounter oder „unsichtbare“ Blockaden? Ich kann mir im Moment die Welt von FFVII noch gar nicht in riesig vorstellen.

      Und das mit dem FFIX-Remake war wirklich nur rein hypothetisch gesprochen und nicht aus einem Wunsch heraus. Ich „musste“ das nur als Beispiel nehmen, weil ich finde, dass es sich von den „allseits bekannten“ Teilen einfach super mit dem altbackenen Konzept macht und da würde ein modernes System null passen. Würde ein FFVIII-Remake kommen, würde ich auch ein moderneres Kampf-Gameplay begrüßen, da es ja sogar eher futuristisch ist (zu einem gewissen Grad).
    • @Yuffie Ich kann mir die Opel World einfach nicht so vorstellen wie in Final Fantasy 15. Man ist ja diese Perspektive bzw. Draufsicht bei FFVII gewöhnt. Alleine dadurch konnte man mit der Highwind die komplette Welt relativ schnell erkunden bzw. umrunden. Das würde in FF15 mit dem Auto ewig dauern...

      Auch denke ich, ist die Opel World im Remake sicher eine der größten Änderungen in FFVII. Bin mir da noch nicht so schlüssig, ob mir das am Ende auch gefallen könnte. Ehrlich gesagt hätte ich da doch lieber die Perspektive aus dem Original oder vielleicht wie in Ni No Kuni?!?

      Mein Heimkino

      My System: PS4 + Sony KD55X9005A 3D UHDTV + Sony STR DN 1060 & Magnat Quantum Series
    • Yuffie schrieb:

      Ja, aber was kann da mehr schaden? Ich glaube ehrlich gesagt, dass du hier ein bisschen durch die Brille der Nostalgie siehst. Ich liebe das Spiel – de facto ist der siebte Teil nicht nur mein liebster Teil der Reihe, sondern mein liebstes Spiel generell. Aber man merkt dir halt eine etwas negative Einstellung an (gegen Pessimismus ist aber erst Mal nichts auszusetzen).

      Hmm, ich habe z.B. VII sehr spät erst durchgespielt, nachdem ich es zahllos oft begonnen habe, könnte daher nicht sagen, dass es Nostalgie ist, sondern vielmehr die Liebe zu einem richtig guten Spiel. Bei X oder IX ist es auch so, ich habe viele der Final Fantasy Spiele nicht gezockt, als sie neu waren, könnte daher auch nie behaupten, dass es die Rosa Nostalgiebrille ist, durch die ich schaue. Ich befürchte nur, dass Squaresoft das Remake durch die neue XV Technik unnötig verwässert und das Endprodukt, was Design und Erzählstruktur betrifft, mehr an XV erinnert denn an VII.

      Yuffie schrieb:

      Aber per se erst mal sagen: „Oi, die geben Charaktere die keinerlei Hintergrundinformationen und eigene Ambitionen (außer halt: Sie sind in AVALANCHE, muss als Grund des Terrorismus reichen) haben, mehr Hintergrund! Das ist kacke!“ und da fehlt mir irgendwie die Fairness dem Ganzen gegenüber.

      Ich sage "Oi, das Charakterdevelopment wurde vielmehr durch Dinge erzählt, die nicht gesagt wurden im Gegensatz zu XV, wo viel gesagt wurde, ohne etwas über die Charaktere zu erzählen und deshalb wünsche ich mir, dass es so bleibt, weil ich gesehen habe, wie sehr XV am Storytelling und dem Charakterdevelopment scheiterte - ich möchte nicht, dass Squaresoft den selben Fehler nochmal mit VII macht, auch wenn sie es vermeintlich gut meinen."

      Yuffie schrieb:

      Der letzte Anhaltspunkt der mich da etwas vermuten lässt, dass du dem einfach nicht zwingend eine Chance geben willst ist der, dass du sagtest es würden zu viele Leute daran arbeiten: Woher nimmst du denn bitte diese Information (oder habe ich das einfach falsch verstanden)? Bisher sind die drei wichtigsten Köpfe des Originals in den wichtigsten Positionen was die Produktion angeht. Wo sind das „zu viele“ Leute? Fakt ist einfach: In den wichtigsten Positionen sind dieselben Leute wie früher.

      Aber an den falschen Stellen. Nomura ist cool als Charakterdesigner oder für Spiele wie Kingdom Hearts, aber wenn er in VII als Director zu sehr reinpfuscht, wird es eben ein Nomura Spiel und kein Remake von VII. Es wird eher eine Final Hearts VII Neuinterpretation und darauf hab ich nicht so Bock. VII muss nicht zu Crisis Core werden.

      LuDaCriSoNe schrieb:

      Änderungen im Remake (die es im Original nicht gibt) müssen nicht unbedingt schlecht sein. Als Beispiel nehme ich gerne das Remake zu Resident Evil 1 auf dem Gamecube. Dort wurde auch einiges geändert, was es so nicht im Original gab. Und es kam trotzdem sehr gut an. Natürlich geht nichts über das Original. Ich denke da wird sich auch nie was bei mir ändern

      Aber das Gameplay blieb echt und gleich, genauso wie Atmosphäre, Erzählstil, Pacing... eben die Dinge, die Essentiell sind. Für VII sind es eben die Charaktere, Story und Gameplay. An Erstem und Letztem wurde ja schon ordentlich herumgepfuscht, wenn man den Meldungen glauben kann, anstatt die Quintessenz würdig hervorzuheben wird einfach drübergefahren und Final Hearts XV Chapter Mix VII draus gemacht.
      Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

      #49: Piston Honda

      "Now I'm gonna pay you back, Banzai!"
    • Mich freut es zu sehen, dass die Fans hier nicht an der Nase herumgeführt werden und wirklich immer mal wieder News zu dem Spiel kommen. Wie eben angekündigt wurde!

      Einen kleinen Einblick in das Interview mit Kitase aus der Dengeki PlayStation gibt es jetzt schon, wie aibo auf seinem Twitter-Account verlauten ließ.

      Kitase sagte, dass die Voice-Actor praktisch damit fertig sind die Stimmen für die Hauptgeschichte einzusprechen. Fans stellen sich nun vielleicht Cloud in seiner Advent Children-Zeit vor, aber es ist Cloud in seiner Bestform; vor Advent Children und deswegen können wir vielleicht einen frischen Wind im Voice-Acting bemerken (hier kann man davon ausgehen, dass es jetzt erst Mal nur um die erste Episode und nicht das gesamte Spiel geht, auch wenn es nicht spezifisch gesagt wurde).

      Scheint also so, als hätten wir es hier nicht mit dem „Emo“-Cloud zu tun - vielleicht ja zu Freuden von @Sylph! Ich muss hier aber sagen; bezogen auf die japanischen Sprecher, ehrlich gesagt kenne ich die anderen nicht wirklich; dass Takahiro „Sakupyon“ Sakurai ein extrem talentierter Sprecher ist und ich damit mal glaube, dass nicht zu hoch gegriffen ist ihm eine facettenreiche Performance zuzutrauen. Nicht umsonst ist er aus der heutigen Seiyū-Szene nicht wegzudenken und es gibt fast keine Anime-Season in welcher er keine Rolle(n) hat.
    • Ich werde mir dieses Spiel auf jeden Fall auch holen. Vielleicht nicht sofort, weil ich erstmal noch gesättigt bin von XV und NieR sowie Horizon habe und wer weiss was noch. Aber das ,,alte" hat mir sehr viel Spaß gemacht und die Musik im Gold Saucer oder im Cosmo Canyon waren für mich einfach ikonisch. Mir hat es auch besser gefallen, dass ich dort die Bestias rufen konnte und das eben ,,nur" an meine AP gebunden war und nicht an Ort und andere Konditionen. Und nicht zu vergessen die Feindeskönnen Materia die in meinem ersten Lauf einfach mal überhaupt keine Rolle gespielt hatte.
      Ich hab den Trailer gesehen und das VII mit aktueller Grafik kommt freut mich sehr. Damals waren es nur sympathische Polygonen, diesesmal werden es ein paar millionen mehr sein. Ich stell mir gerade die Frage ob es wieder so schwer sein wird Vincent zu kriegen wie damals. Auf jeden Fall bin ich gespannt und warte freudig auf den Release

      Original von Megaolf

      "Extrablatt - Zufälliger Zelda Forum User fühlt sich durch Megaolf provoziert"