Final Fantasy VII Remake

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da ich mich auf jede neue Information zu Final Fantasy VII stürze als wäre es die Quelle des Lebens und aller Freuden, möchte ich euch natürlich nicht die wenigen Informationen enthalten, welche Nomura-san gegenüber Famitsu geäußert hat – auch, wenn es eventuell nicht die größten Offenbarungen sind:
      • Im Bezug auf den Screenshot (siehe: erster Post, vorletzter Screenshot): Da es in diesem Spiel keine Random-Encounter mehr gibt, schien es für Nomura nur realistisch, wenn man jetzt nicht mehr einfach durch die Gegend marschiert, sondern die Möglichkeit gegeben ist realistischer zu agieren. Jetzt kann man also in Deckung gehen, bis die Gegner vorbei gezogen sind oder man wirft eine Granate aus seinem Versteck um die Soldaten gleich zu eliminieren. Dies ist aber wirklich nur optional. Wenn man möchte, kann man auch einfach Hals über Kopf in die Gegner rennen.
      • Auch Barett wird Deckungs-Kommandos nutzen können, welche speziell für Schützen sind. Genauere Details könnte man aber noch nicht geben.
      • Im Bezug auf den Wach-Skorpion (siehe: erster Post, letzter Screenshot): Man hat sich bemüht die Kampfumgebung und deren Charakteristik mit in den Kampf einzubeziehen, sodass es sich anbietet im Kampf zwischen Cloud und Barett zu wechseln. Wenn man den Gegner mit Clouds Schwert nicht erreicht, ist es zum Beispiel zum Vorteil zu wechseln. Außerdem wird der Skorpion einen Phasenwechsel durchführen und einige Aktionen ausführen, welche wir nicht aus dem Original kennen. Man hat versucht sehr auffallende Kämpfe zu gestalten.
      • Um dem Kampfsystem mehr Action zu verleihen ist die Kampfumgebung teilweise zerstörbar und man kann beim Skorpion die Beine zerstören um ihn immobil zu machen.
      • Über die ATB-Leiste und Techniken wolle man im Moment noch nichts sagen, aber Materia in der Leiste ist; anders als der Zauber an sich; eine Fähigkeit, welche mit dem Anlegen der jeweiligen Substanz einhergeht.

      @Kadaj
      Mit der richtigen Taktik war es doch gar nicht schwer Vincent zu bekommen! War zwar definitiv einer der kniffligeren Bosse, aber zur Not konnte man auch speichern und laden, wenn man die andere Seite vom Boss wollte.
    • Der Finanzplan von Square Enix aus dem Mai ist da und auch, wenn es vorher schon einige Gerüchte und auch Vermutungen gab, so wurde erneut bestätigt, dass das Remake des siebten Teiles innerhalb der nächsten drei Jahre erscheinen könnte.

      Das genaue Zitat findet sich auf Seite 3 des Berichts:


      SQUARE ENIX HOLDING schrieb:

      This slide shows our release lineup for FY2017/3 as well as for FY2018/3 and beyond. We plan to launch each of these upcoming titles in the next three years or so.

      Selbiges gilt auch für den heißerwarteten Titel Kingdom Hearts III, über den ihr aber hier diskutieren könnt.


      Tja, das „or so“ am Ende des Satzes macht mich ein wenig stutzig. Ich warte sehr gerne lieber länger und bekomme dann ein Meisterwerk als dass es zu früh auf die Bretter geht und wir ein Spiel ohne Seele bekommen. Da der Titel aber episodisch erscheinen wird, sind meine Hoffnungen soweit noch relativ hoch – insbesondere, da ja schon angemerkt wurde, dass die japanische Synchronisation bereits beendet wäre. Ist zwar sicherlich „nur“ ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber trotzdem… ich werde mich darauf dennoch noch nicht verlassen. Hinterher werde ich nur wieder enttäuscht.

      Informationen Anbei: Square Enix sucht im Moment auch Mitarbeiter für das Projekt, damit sie bestmögliche Ergebnisse erzielen können.
    • Nachdem der neue Trailer von Kingdom Hearts III auf dem Level Up-Event im Rahmen der D23 gezeigt wurde, hat sich die Famitsu nicht nehmen lassen den Direktor beider Spiele; Tetsuya Nomura; auch Fragen zum heißersehnten Remake zu stellen.

      Hier die wichtigsten Informationen im Überblick:
      • Noch einmal wurde bestätigt, dass das Spiel mittlerweile nur noch intern entwickelt wird, damit die Qualität gewährleistet werden kann.
      • Einige Parts im Remake sind schon weiter vorangeschritten als bei der Entwicklung zu Kingdom Hearts III – so zum Beispiel die Cutscenes.
      • Durch den Wechsel in die interne Entwicklung und Produktion, müssen wir uns leider noch geduldig zeigen, was neue Informationen zum Final Fantasy VII Remake angeht.

      Die restlichen Stichpunkte betreffen nun nicht mehr das Projekt selbst, aber es ist gut zu wissen, dass Nomura zwar an weiteren Projekten mitarbeitet; so steuert er z.B. die Charakter-Designs für Xenoblade Chronicles 2 bei; sein Hauptfokus aber auf seinen Babys im Hause Square Enix liegt.

      Trotzdem scheint es mir, als würden wir uns dahingehend im Moment auf mehr News zum neuen Kingdom Hearts-Titel einstellen können, während das Remake ein bisschen in den Hintergrund rutscht. Zwar würde ich sehr gerne mehr davon sehen (SEPHIROTH!), aber guter Dinge will Weile haben und ich bin auch in freudiger Erwartung zu Kingdom Hearts III.
    • Ich bin ja bis jetzt superskeptisch. Schon alleine die Änderung des Kampfsystems bedeutet ja das es eigentlich nicht mehr FFVII ist sondern ein ganz neues Spiel das die Geschichte nochmals erzählen will. Statt einem neuem Kampfsystem hätt ich mir gewünschgt das die Geschichte nochmals überarbeitet wird um die vielen Plotholes von damals zu stopfen. Aber vielleicht tun sie das ja. Obwohl das sicher super empfindlich ist, ein falscher Schritt und alles könnte kaputt sein.
      Das dieses Spiel in Episoden verkauft wird lässt mich vermuten das es mehr kosten wird als ein normaler Titel. Schon alleien das reicht das ich mir das Spiel erst zulegen werden wenn ich alle Episoden auf einmal erwerben kann zu einem Vernünftigen Preis. Ich kann diese modernen Abzocker-Geschäftsmodelle einfach nicht leiden. Mal ganz davon abgesehen was an einem FFVII Remake den so groß sein könnte das man es nicht in ein Spiel packen könnte. Wird es größer als XV, grlßer als BotW, größer als Witcher 3? Weil as Original VII ist eigentlich viel, viel kleiner als moderne Spiele.

      Zudem stell ich mir auch noch ganz andere Fragen: Wird man all die anderen Chars spielen können? Wird das Materiasystem wieder so genial wie damals oder wird das Aufgrund des neuen Kampfsystems völlig zerstört? Werde ich wieder Chocobos züchten können oder wird dieser Teil des Spiels als unwichtig eingestuft?

      Und irgendwie wirkt es sowieso das bei dem Remake das selbe Entwicklungschaos entstanden ist wie bei FFXV.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chrisael ()

    • So wirkliche Informationen gab es; trotz 20-jährigem Geburtstag des Spiels 2017; im letzten Jahr zum Remake von Final Fantasy VII ja nicht, doch eine winzige Kleinigkeit kann ich nun doch berichten.

      Vom 22. Januar bis zum 28. Februar 2018 findet in Japan eine Final Fantasy-Exhibition im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums der Reihe statt. Was dies nun mit dem Remake zu tun hat? Innerhalb der Exhibition zu Final Fantasy VII, wird der Ort an dem sich Cloud und Aerith zum ersten Mal getroffen haben nachgestellt: Die Kirche in den Slums.

      Um dem Ganzen ein Krönchen aufzusetzen, wird es dort Artworks zum Remake geben, welche vorher noch niemals gezeigt wurden. Ob noch mehr Schmankerl bezüglich des heißersehnten Spiels warten und es dieses Jahr reichlich News dazu geben wird, muss man sehen – doch einen ersten Hoffnungsschimmer gibt es am Horizont.