Final Fantasy VII Remake

  • Also alles was ich seit FF 13 im Laden gesehen habe, kommt mit mehr als lediglich dem Schriftzug um die Ecke.

    Gut, nicht jeder Teil. Aber FFXII ist die Ausnahme, schon beim nächsten Teil haben sie wieder das schlichte Logo genommen und XV hat auch ein schliches Logo gehabt als Revisable. Unterschied hier war, dass es schwarz und nicht weiß. Also, ja. XIII / LR ist die Ausnahme. Ist kein Drama, aber manche Traditionen müssen für mich nicht gebrochen werden.

  • Ich weiß nicht, was ich von dem Cover halten soll. Klar es ist nichts episches. Das Spiel hätte grundsätzlich auch ein epischeres Cover verdient. Aber FF steht nicht für krass auffällige Cover. Da finde ich das doch schon für FF-Verhältnisse wahnsinnig auffallend anders.


    Dennoch wirkt es irgendwie auf etwas 0815. Aber mir kommt es mehr auf den Inhalt an. Meine Spiele sieht man dann doch eh eher von der Seite und da sehen sie ja fast alle gleich aus. :c

    trostpflaster.png

    Leben ist, wenn man trotzdem lacht.

  • Ich habe schon viel zu lange nicht mehr in den Thread gepostet und obwohl ich mich zurückhalten wollte, weil sowieso maximal daniaelx was dazu sagen wird, muss es jetzt einfach raus:


    In diesem Twitter-Video bezüglich des taktischen Modus hört man zum ersten Mal eine neue Form des Mako-Reaktor-Themas.


    Es klingt so atmosphärisch – ich liebe es! Ich weiß, für die meisten User sind das wohl unbedeutende Schnipsel, aber für mich bedeuten sie viel, da ich so sehr an Final Fantasy VII Remake hänge und sogar über so etwas Freude empfinde.


    Anbei noch die Information; auch wenn sie wohl nicht so wichtig für unser Forum sein wird; dass das Remake auf der EGX2019 (17. bis 20 Oktober) und der MCM Comic Con 2019 (25. Bis 27. Oktober) in London spielbar sein wird.


  • Oof. Ich weiß, einige werden es nicht so sehen und mich wieder für "elitär" oder so halten, aber... das geht mal gar nicht.


    Sie versuchen z.B. bei Reno diese Frage so zu sprechen, wie in JP und ENG, was vom Satzbau im Deutschen aber total unnatürlich klingt?


    "Und wer (Pause) bist du?"


    Das ist aber bei mehr Stellen, dass die Pause unnatürlich lang wirkt, Tifa und Cloud in der Zelle... Ja, bei einem Komma kommt eine Sprechpause, aber ich finde die sehr lang.


    Super arg fällt es bei Biggs auf... "Wir haben gerade (Pause) echt 'nen Lauf." (Geht danach gleich mit Jessie weiter...) usw.


    Zudem klingen die Charaktere auch alle gleich von ihrer 1. Redensart 2. Stimmart.


    Die klingen alle als wären sie gleich alt, unter denselben Umstände und im selben Stadtteil aufgewachsen.


    Dagegen ist die Englische Sprachausgabe ein Segen.

  • Ich finde die deutsche Synchro nach wie vor top notch und von dem, was man so im Trailer hört, gehört sie bestimmt zum besten, was ich so die letzten Jahre gehört habe. Ich kann sehr viele Profis raushören, die normalerweise Filmstars ihre Stimme leihen, Skripting und Pausen sind meiner Meinung nach völlig in Ordnung, vielleicht würde ein "normaler Mensch" das nicht so aussprechen, aber wenn wir ehrlich sind, welcher normale Mensch redet schon so wie die Leute in den Kinofilmen.

    Ich überlege wirklich, ob ich das Spiel nicht zumindest mit der deutschen Synchro anfange, und dann sehe ich ja, wie es sich entwickelt oder ob ich auf Englisch umstelle, was bei mir eigentlich in jedem Spiel schon Standart geworden ist, weil die meisten Spiele entweder keine deutsche Synchro haben oder diese nicht sonderlich gut ist, weil die Sprecher eben nicht zu sehen bekommen, in welchen Szenen sie sich gerade befinden und keinen Kontext haben.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #57: Data

    jwrfinwkzt.png

    "Zieh dir Hosen an, William!"

  • Also, ich habe noch keinen guten Film gesehen, wo falsche Sprechpausen gemacht werden, die im Kontext keinen Sinn ergeben .


    Ein Synchronsprecher soll Gefühle natürlich verstärkt rüberbringen und das dramatisierte Stöhnen oder "Uh" von Cloud als er Aerith sieht würde ich nicht bemängeln. Egal ob ich die Stimme nun mag oder nicht.


    Aber eine Sprachbehinderung oder einen Aussetzer wo offensichtlich keiner sein soll einzubauen hat für mich irgendwie wenig mit Schauspielkunst zu tun.


    Das im Deutschen auch keinerlei Unterschied zwischen Kultur und Co. gemacht wird, hört man meiner Ansicht nach besonders an Barret. Man kann drüber streiten, ob man die "Mr. T"-Redensart mag, aber immerhin ist es charakteristisch und ist auf sein Aufwachsen in der rauen Gegend und die Arbeit unter Mienenarbeitern zurück zu führen.

    Auch Aerith hat eigentlich eine recht feminine Aussprache, während sie im Deutschen definitiv salopper redet.


    Ist natürlich Geschmacksache und ich wollte nun nicht gegenargumentieren - es freut mich, wenn es dir gefällt! Ich wollte die Punkte nur noch mal aus meiner Sicht erklären, wenn ich es aus dem Aspekt "überdramatische" Darstellung betrachte. Für mich gäbe es da leider noch immer viel zu bemängeln, aber da die Sprachoptionen ja so oder so gegeben sind, ist es mir in dem Sinne egal. So kann auch jeder anhören, wie er es mag. Für mich bleibt es bei Japanisch.


    Französisch dürften wir vielleicht auch bald zu hören bekommen, allerdings bin ich mit der Sprache nicht genug bewandert, um nach Sprachverständnis und Co. zu gehen. XD

  • Uff... Namhafte Sprecher hin oder her, die deutsche Synchro klingt in meinen Ohren schlichtweg furchtbar. Die Sprechpausen stören mich gar nicht mal mehr so, viel schlimmer finde ich, dass sich Ton/Stimmen und Bild für mich nicht organisch anfühlen. Natürlich ist eine Synchronisation immer drübergesprochen, aber ich finde, im Deutschen merkt man das viel extremer als z.B. bei der englischen Übersetzung. Ich weiß nicht, ob das an den Sprechern liegt - laut Megaolf sollten diese ja, zumindest zum Teil, richtige Profis sein - oder an der Abmischung; von daher habe ich noch die kleine Hoffnung, dass das finale Produkt besser klingen wird. Aber im Grunde kann es mir auch egal sein - ich werde aus Gewohnheit (durch Crisis Core) mit englischer Sprachausgabe spielen.


    Aber was anderes: Habe ich mich verhört oder sagen sie im Deutschen tatsächlich "Aeris", obwohl der Name inzwischen auch im Deutschen "Aerith" geschrieben wird?

  • Aber was anderes: Habe ich mich verhört oder sagen sie im Deutschen tatsächlich "Aeris", obwohl der Name inzwischen auch im Deutschen "Aerith" geschrieben wird?

    Ist ja auch richtig. Aerith wird mit S gesprochen, da es sich ans Japanische (Earisu) anlehnt und nicht an das englische TH. (Man könnte es auch als Aeris schreiben, das ist per se nicht falsch, offiziel ist es aber mit TH wegen "Earth").

  • Ah, okay, interessant. Das wusste ich gar nicht. Ich dachte immer "Aeris" wäre schlicht die eingedeutschte Version von "Aerith", weil viele Deutsche (wenn man dem Klischee glauben will) Probleme mit der Aussprache eines "th" haben.

  • Nee, sie hieß nämlich auch im Englischen Aeris - es war einfach basierend auf der japanischen Aussprache (demnach würde es auch Sinn ergeben - wenn man nur vom Klang geht).


    Damals waren Lokalisierungen aber auch noch nicht so qualitativ, da gab es oft Unstimmigkeiten. In JPN medien war ihr Name immer mit "th", wenn es Romaji geschrieben war, aber entweder hat das keiner gewusst oder es hat keinen Interessiert als man es damals nach Übersee brachte.


    Interessant wäre es nun ja mal die Aussprache von Cait Sith zu hören... Oder Tseng, dessen Namen ein kleines Desaster ist. (Denke aber, dass die Sorgfalt dahingehend gegeben ist)


    Auf Ersteres muss ich wohl aber erst mal eine Weile warten.

  • Zu Halloween gab es ein schauriges Bild zum Remake.


    akczhFg.jpg


    Es zeigt den Gegner Geist, welcher auf dem Eisenbahn-Friedhof in Sektor 7 sein Unwesen treibt! Im originalen Spiel hat das kleine Kerlchen so ausgesehen:


    bVUsHE9.png


    Die neuen Designs, welche man bisher gesehen hat sind so gut - da denke ich irgendwie besonders an Eligor, welchen viele beim TGS-Trailer für Odin gehalten haben… aber auch der Geist trägt das, was ich bisher so am Remake bewundere: Es zeigt alte Schauplätze, die noch immer einen hohen Widererkennungswert haben, aber doch ein neues und modernes Design.

    Ich als Spieler fühle dementsprechend nicht nur Nostalgie, sondern auch Aufregung… ich werde so viel entdecken, welches mir das „AHA“-Gefühl einer Neuheit geben wird, mich aber auch an mein liebstes Spiel erinnert… darauf freue ich mich sehr.


  • Auf dem PlayStation Blog wurden neue Final Fantasy VII-Screenshots veröffentlicht – doch dies ist nicht das einzige Schmankerl für Fans: Square Enix hat das Dev-Team vorgestellt und deren Eindrücke über das Remake festgehalten!.



    Ich finde die nachgestellten Artworks wirklich toll, aber generell rufen viele der Screenshots schon jetzt ein Gefühl der Aufregung und der Nostalgie in mir auf… weil man die Orte erkennt, obwohl sie so neu aussehen.

    Aerith Hütte sieht (von außen) wirklich schön aus… da kann man fast akzeptieren, dass sie in so einer Konserven-Büchse lebt.


    Aber jetzt mal ernsthaft: Sieht der Mogry nicht irgendwie… super komisch aus? Wie ein gefärbter Koala, haha.

  • Ich habe die Famitsu Scans auf Twitter gefunden (Kofi) und sie noch einmal „in depth“ übersetzt, da die Informationen bei besagtem User sehr dürftig waren und ich das Spiel so sehr liebe, dass ich gerne Extra-Arbeit investiere!


    iXaj8Sw.jpg



    • Die Final Fantasy VII Remake Werbung ist mit sieben Minuten der längste Werbespot, welcher je für das japanische TV gedreht wurde. Auf dem Square Enix Youtube Kanal gibt es noch einen Special Edit* mit extra Szenen.
    • Die Erwartungen rund um das Remake sind dank der positiven Stimmen nach der Tokyo Game Show 2019 gestiegen. Dies war das erste Mal, dass man eine Stage, sowie eine Gameplay Demo zum Spiel in Japan hatte. Heute werden wir uns die Bilder zu Reno und Rude von den Turks ansehen, sowie das Wachstum der Waffen, Waffen-Fähigkeiten und weitere, neue Features.
    • Eine alte Kirche am Rande der Slums von Sektor 5. Das Gebäude fällt bereits auseinander. Die Kirche wurde verlassen, als nach einem fehlgeschlagenen Start eine Shinra-Rakete dort gelandet ist. Einer der wenigen Orte in den Slums, an dem noch Blumen wachsen. Aerith versucht sich, wann immer sie kann, darum zu kümmern.
    • Gelbe Blumen, welche das Blumen-Mädchen zum Verkauf anbietet. Man sagt, dass diese Blumen für „Wiedervereinigung“ (Reunion) stehen.


    *Special Edit mit Fansubs, falls euch der Werbespot interessiert! Obacht: Dort sind keine neuen Spielausschnitte zu sehen, da es eine Live Action-Werbung ist.



    d2jYuJ0.jpg


    • AVALANCHE – Kämpfen gegen Shinra – Die Anti-Shinra Gruppe AVALANCHE behaupten „Mako ist die Lebensenergie des Planeten und Shinra saugt diese Energie aus dem Planeten heraus“. Es gibt viele AVALANCHE-Niederlassungen, die aus Midgar wird von Biggs, Wedge, Jessie und deren Anführer Barret am Laufen gehalten und ist die aktivste Gruppe, die sich niemals scheut einzuschreiten.
    • Biggs (Sakaguchi Shūhei) – „Wir, eine Last?! Sag sowas nicht!“ – Als schlagfertiger Team-Spieler, ist Biggs mit Taktik und Strategien beauftragt. Verglichen mit dem hitzköpfigen Anführer Barret, hat er eine gelassenere Persönlichkeit. Er hat einen kleinen Putzfimmel und liebt es sauber zu machen und zu duschen.
    • Wedge (Asai Takayuki) – „Vielleicht gibt es dort Pizza. Das Midgar Spezial.“ – Breit und gutherzig ist Wedge perfekt zur Informationsbeschaffung und Diplomatie. Außerdem erfüllt er die wichtige Rolle als Geschmackstester im Siebten Himmel. Als Vermittler in der Gruppe ist er für das Team unverzichtbar.
    • Jessie (Moriya Satomi) – „Selbstbewusstsein und Dummheit sind zwei Seiten derselben Münze. Welcher Seite gehörst du an?“ – Von Bomben bis zu gefälschten Ausweisen, Jessie ist dafür zuständig essenzielle Ausrüstung für die Missionen zu beschaffen und vorzubereiten. Als geschickte Ingenieurin verdient sie Geld, indem sie Wasser-Reinigungs-Ausrüstung und andere Maschinen verkauft. Liebenswürdig, fürsorglich und eine Schwäche für hübsche Männer.


    Bgwwkd7.jpgryDu2lc.jpg


    • Reno (Fujiwara Keiji) – „Freude an der Arbeit haben, was auch immer passiert – das ist das Markenzeichen eines Profis!“ – Reno ist ein Mitglied in der Untersuchungs-Abteilung für allgemeine Angelegenheiten – besser bekannt als die Turks. Mit feurig-rotem Haar und einem zynischen Grinsen, ist er stets ganz gelassen. Mit Hilfe seiner Agilität spielt er mit seinen Gegnern, dabei setzt er verschiedene Angriffe mit Spezialwaffen ein.
    • Rude (Taiten Kusunoki) – „Ich werde heimzahlen, was du meinem Partner angetan hast.“ – Ein Mitglied der Turks und Renos Partner. Glatzköpfig und stets eine Sonnenbrille tragend, führt dieser hochgewachsene Mann seine Pflicht ohne Schwätzchen aus. Er trägt keine Waffen bei sich und kämpft lediglich mit waffenlosen Techniken und brutaler Gewalt.
    • Die Shinra Cooperation kontrolliert die Welt mit der Mako Energie. Die Untersuchungs-Abteilung für allgemeine Angelegenheiten – oder auch Turks – spezialisieren sich auf verdeckte Missionen. Diese kleine Elite-Gruppe kümmert sich um alles: von der Rekrutierung von SOLDAT, über VIP-Eskortierungen, bis hin zu Spionage und Auftragsmord. Hinter Shinras Schleier des Erfolgs, haben die Turks im Schatten ihre Finger im Spiel.


    CDbpzDP.jpgRBZKrjk.jpg


    • Das Kampfgeschehen im Remake nutzt RPG-artige Kommandos als Basis, vermischt mit Action-Style-Elementen. Drückt man den Quadrat-Knopf für Angriff, führt man eine reguläre Attacke aus; drückt man mehrmals schnell hintereinander, löst man eine Kombi aus; hält man den Knopf gedrückt, entfesselt man einen Flächenangriff. Zudem, erlaubt ein Druck auf den Dreieck-Knopf, das Einsetzen der einzigartigen Fähigkeit eines Charakters. Sehen wir uns Clouds an! Clouds Dreiecks-Spezial ist es, zwischen dem ausgeglichenen „Operator Modus“ und dem aggressiveren „Punisher Modus“ zu wechseln. Wechselt man in den „Punisher Modus“, ist Cloud nicht mehr so schnell, dafür wird sein Angriff zu einem „Starken Angriff“ und macht mehr Schaden.
    • BLADE BURST – Ein Distanzangriff, welche einen Strahl vom Schwert aus entfesselt.
    • TRIPLE SLASH – Schneidet in der Nähe befindliche Gegner mit drei aufeinanderfolgenden Angriffen. Desto mehr Gegner man damit angreift, umso effektiver.
    • Erfreue dich via „Klassik Modus“ an dem originalen Kommando-System – Zusätzlich zur leichten und normalen Schwierigkeit, gibt es auch noch den „Klassik Modus“. Spieler können das Spiel so wie früher erleben, nur mit der neuen Grafik. Die ATB-Leiste der Charakter füllt sich automatisch und der Spieler wählt dann aus, ob er seine Aufladung für Magie, Fähigkeiten, Gegenstände etc. nutzen möchte. Man kann den Modus zu jedem Zeitpunkt im Spiel; auch im Kampf; wechseln.
    • Einer der beliebtesten Liebreize von Final Fantasy VII war die große Vielfalt der Mini-Spiele. In diesem Game haben auch die Mini-Spiele die „Remake“-Behandlung bekommen. Neben den nostalgischen Klassikern gibt es noch neue Mini-Games. Man kann jetzt im Siebten Himmel Darts spielen! Das Motorrad-Rennen sieht fantastisch aus und man fährt sogar mit Jessie an seiner Seite!


    CtXo1Sq.jpg5WOgLUm.jpg


    • In Final Fantasy VII Remake kannst du die Stärke von Waffen verbessern, indem du gesammelte SP verwendest und so das Potenzial der Waffe auszuschöpfen. Der Screenshot rechts (für euch links oben!) ist der Upgrade-Screen für Clouds Bastard-Schwert. Es sieht aus, als wären viele Möglichkeiten gegeben; von der Verbesserung der Angriffskraft, Magie und HP, sowie der Freischaltung für mehr Materia-Slots. Außerdem hat jede Waffe ihre einzigartigen Fähigkeiten. Je öfter ihr diese Fähigkeit einsetzt, umso besser wird der Umgang mit dieser und wenn der maximale Wert erreicht ist, lernt man die Fähigkeit unabhängig der ausgerüsteten Waffe.
    • Mit dem Materia-System kann man allmögliche Zauber und Kommandos nutzen, indem man die Materia in die vorgegebenen Schächte der Waffen und Ausrüstungsgegenstände einsetzt. Die kürzlich enthüllte „Fire“-Materia lässt den Angreifer Feuer-Magie nutzen und entwickelt sich von „Fire“ zu „Fira“ und „Firaga“. Die unabhängige „Assess“-Materia lässt dich die Eigenschaften des Gegners erkennen, seine Stärken und Schwächen, was man zu seinem Vorteil nutzen kann.
    • Aufrufe – Wenn man Aufruf-Materia einsetzt, kann man in den Kämpfen, in denen die Aufruf-Leiste erscheint, eine mächtige Bestie herbeirufen. Sie kämpfen automatisch, während die Leiste langsam abnimmt. Heute stellen wir auch Choco & Mog vor!
    • Chocobo & Mogry – Auf seinem besten Freund reitend, reist Mogry durch die ganze Welt! Er mag zwar süß aussehen, doch er zeigt seinen Gegnern keine Gnade, wenn er seine „Mog Bombe“ auf sie loslässt. Seine ultimative Fähigkeit ist „Stampede“, bei der er mit einer ganzen Herde Chocobos den Gegner überrennt.




    Das Meiste ist keine neue Information, vor allem, wenn man zusätzlich fleißig die offiziellen Social Media-Plattformen des Spiels im Auge behält, aber vielleicht dient es ja dem ein oder anderen User als kleine Auffrischung und vor allem Zusammenfassung der jüngsten Informationen!



    ***


    Meine Gedanken dazu:


    Ich finde es schön, dass sie den Charakteren aus AVALANCHE schon ein bisschen mehr Charakter verleihen – vor allem der Putzfimmel von Biggs gefällt mir gut, weil ich damit so einfach nicht gerechnet hätte

    Etwas Klischeehaft, dass Wedge natürlich auf Essen abfährt… ich meine: Er ist dick, welche Eigenschaft könnte man ihm sonst geben?

    Was ich aus Jessies Beschreibung auslese ist, dass sie wohl weiterhin einen Crush für Cloud haben wird… wobei es ja nicht so ist, als hätte sie mit Biggs schon einen ziemlich attraktiven Kerl an ihrer Seite. *hust*


    Zum Kampf-System fallen mir gerade zwei Sachen ein:

    1. Das Waffen-System erinnert entfernt an Final Fantasy IX, wobei man dort die Fähigkeiten selbst nicht unbedingt einsetzten musste. Aber man hat sie eben maximiert und konnte sie dann ohne entsprechende Rüstung nutzen.

    2. Die Aufrufe erinnern mich wiederum an Final Fantasy XIII – und auch wenn ich das Spiel nicht super finde, war das Prinzip eigentlich völlig in Ordnung und besser balanciert, als wenn man seinen Aufruf x-Mal spammen kann. Auch finde ich gut, dass man nicht immer aufrufen kann – ich könnte mir aber vorstellen, dass es einigen Leuten sauer aufstößt.


    Die kleine Hintergrund-Story für den Mogry finde ich auch süß… wäre es nicht witzig, wenn man das kleine Kerlchen an verschiedenen Punkten im Spiel finden könnte? Für Part I vielleicht noch nicht relevant, weil man nur in Midgar sein wird… aber wäre sicher eine nette Beschäftigung.


    Übrigens habe ich mich so langsam an das Design des Mogry gewöhnt (das Chocobo finde ich noch immer nicht niedlich genug), aber es sieht wirklich wie ein Koala aus… dies fällt noch einmal mehr auf, wenn man sich das offizielle Kuscheltier zu dem kleinen Racker anschaut:


    p7lgt3U.jpg


    Ihr könnt euch ja denken, wer sich das kleine Kerlchen besorgen wird. ;3


    Außerdem kleine Info am Rande: Jede Version des Spiels wird mit einem Wende-Cover kommen, es ist jedoch nicht was sich sicher ein paar gewünscht haben… also nicht, das „kleine Weiße“.


    Und: Alle die im Square Enix Shop vorbestellt haben, bekommen einen Schlüsselband zusätzlich - dies gilt für alle Versionen des Spiels.


    Ich hätte lieber den Acryl-Stand aber okay… man kriegt, was man bekommt und sobald ich das Spiel in den Händen halte, wird mir sowieso alles egal sein.

  • Er hat einen kleinen Putzfimmel und liebt es sauber zu machen und zu duschen.

    Ich finde es schön, dass sie den Charakteren aus AVALANCHE schon ein bisschen mehr Charakter verleihen – vor allem der Putzfimmel von Biggs gefällt mir gut, weil ich damit so einfach nicht gerechnet hätte

    Genau das waren auch meine Gedanken. Als ich von Biggs Putzfimmel gelesen habe, war mein erster Gedanke "Dafuq?", aber ich find's toll, dass auch Nebencharaktere solche für die Handlung irrelevanten Charaktereigenschaften bekommen. Das macht sie so viel lebendiger.


    Eine schöne Geste an die Fans finde ich auch den Klassik Modus. Ich kenne einige Leute, die genau auf sowas gehofft haben. Ich glaube zwar fast, dass ich mit dem neuen Kampfsystem spielen werde, weil etwas Dynamischeres in meinen Augen besser zum neuen Look passt als das klassische ATB, aber ausprobieren werde ich definitiv beides.

  • Danke für die vielen Infos, Yuffie! Ich habe mich lange nicht mehr mit dem Remake beschäftigt, daher hat dein Post meinem Gedächtnis auf die Sprünge geholfen und mir ein paar neue Infos geliefert.


    Der Chocobo gefällt mir eigentlich recht gut, wobei er auf dem Screenshot besser aussieht als auf dem Render. Der Mogry sieht zuerst etwas ungewohnt aus, aber ich bin sicher, dass ich mich schnell daran gewöhnen werde.


    Ich finde auch toll, dass sie den NPCs nun mehr Persönlichkeit einhauchen. Bei Biggs musste ich auch schmunzeln, da es unerwartet ist, aber andererseits macht das ja den Reiz aus und lässt eine Figur menschlich erscheinen. Je mehr Infos ich mir anschaue, desto optimistischer werde ich, dass wir hier eine klasse Neuauflage erhalten werden.


    Und: Alle die im Square Enix Shop vorbestellt haben, bekommen einen Schlüsselanhänger zusätzlich - dies gilt für alle Versionen des Spiels.

    Man verzeihe mir die Haarspalterei, aber es ist kein Schlüsselanhänger, sondern ein Schlüsselband. Mich freut gerade das, da ich mittlerweile viel zu viele Schlüsselanhänger habe, mein (FF XV-)Band aber gerade ein wenig ausfranst und das doch eine gute Alternative wäre. Es ist mir etwas zu bunt, aber andererseits bekomme ja sowieso nur ich es die meiste Zeit zu sehen, daher ist das schon in Ordnung so.

    Die Final Fantasy VII Remake Werbung ist mit sieben Minuten der längste Werbespot, welcher je für das japanische TV gedreht wurde. Auf dem Square Enix Youtube Kanal gibt es noch einen Special Edit* mit extra Szenen.

    Haha, süß! Besonders interessant ist auch, dass etwas von einer "anderen Route", die man wohl nehmen kann, erwähnt wird und die Leute sich ein weiteres Mal darüber unterhalten, ob die Geschichte denn wirklich die gleiche bleiben wird. Ob da etwas dran ist? Oder will SQE die Fans nur ein wenig ärgern?


    Übrigens war ich gestern dezent verwirrt, da ich eine E-Mail vom Square Enix Store bekommen habe, in der es hieß, meine Vorbestellung würde bald versandt werden. Ich vermute, es ist ein Fehler, aber kurz war ich sehr verwirrt, ob ich irgendetwas nicht mitbekommen habe.

  • Man verzeihe mir die Haarspalterei, aber es ist kein Schlüsselanhänger, sondern ein Schlüsselband.

    Stimmt. Kann in der Nacht schon mal passieren, dass man da versehentlich was Falsches schreibt. Habe es mal angepasst, danke!


    ***


    Übrigens wird Final Fantasy VII Remake beim Jump Festa 2020 (21. & 22. Dezember 2019) vertreten sein. Da es das letzte, große „Event“ vor dem Release des Spiels in Japan sein wird, darf man ja vielleicht mit einem neuen Trailer rechnen?


    Viele warten z.B. noch auf die Enthüllung von Red XIII, ich will ehrlich gesagt sehr gerne Elena und Rufus sehen. Und natürlich mehr Sephiroth. Aber dafür würde sich auch noch PAX (South) im Januar anbieten… also mal sehen.


    Abgesehen davon habe ich den Screenshot vom Blog (sieht man auch auf dem Famitsu-Artikel) genauer unter die Lupe genommen.



    Zum einen scheint es ein Screenshot vom ersten Bahnhof zu sein. Zumindest sieht man links „Station Sector 1“ an dem Schild stehen, was ich aber eigentlich (als einziger Mensch auf dem Planeten) interessant empfunden habe, ist der Shinra-Slogan den man mittig auf einem Bild von Midgar (?) erkennen kann:


    „What we do, we do for Midgar and for you.“


    Und rechts davon, etwas drunter ist Werbung für Marken-Wasser (?), welches sich „Clear Icicle“ nennt. Sicherlich ein Import-Produkt vom Gasthaus am Eiszapfen – dort gab es ja heilende Quellen. No one cares, I know. xD


    Aber dazu fällt mir ein: Ich will wieder die Poster für das Schildkröten-Paradise suchen… dieses Mal wäre es aber toll, wenn Cloud die Poster auch tatsächlich mitnimmt. Der Typ in Wutai muss nämlich sonst ganz schön leichtgläubig sein, wenn er jedem dahergelaufenen glaubt der sagt „Ich hab‘ zwar keines der Poster mitgenommen, aber ich schwöre: ich habe alle gefunden!“. Die Belohnung war sogar gar nicht so übel… zumindest für einen Casual durchlauf.