Wird BotW besser als Twilight Princess?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wird BotW besser als Twilight Princess?

      Wird BotW besser als Twilight Princess? 17

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Wahrscheinlich denken viele darüber nach, was das neue Zelde zu bieten haben wird! Schreibt mal eure Erwartungen noch in die Kommentare! Ich bin sehr gespannt :thumbsup: !
    • Als nicht der größte TP-Fan war für mich die Antwort eigentlich auf der Hand liegend. BotW ist in meinen Augen schon das weitaus bessere Spiel. Aber wenn ich mich mal auf alle positiven Aspekte von TP berufe und versuche es als objektiv gutes Spiel zu sehen (was ich durchaus kann, es hat halt einfach meinen persönlichen Geschmack um Weiten verfehlt), würde ich vermutlich noch immer sehr, sehr stark dahin tendieren, dass BotW besser als TP ist.
      Man fühlt sich als wäre man in einem endlosen Abenteuer gefangen, die ganzen neuen Aspekte sind aufregend und trotzdem vermittelt es noch immer ein sehr starkes Zelda-Gefühl. Man kann also sagen, dass man sich sehr stark von den Wurzeln entfernt hat und dennoch das „perfekte“ Zelda-Spiel erschaffen hat. Die paar wenigen Mankos, welche ich bisher habe, sind in der Summe des Gesamten einfach verschwindend gering und ich kann mich den positiven Stimmen einfach nur anschließen.
    • Es wird vorallem eines sein: Anders.

      Twilight Princess ist noch ein 3D-Zelda der klassischen Variante. BotW wird damit einiges aufmischen. Auch für zukünftige Zelda-Spiele. Ich kann mir gut vorstellen, dass zum Teil wieder ein wenig zurückgerudert wird oder besser gesagt erhoffe ich mir das jetzt schon ein wenig aber Zelda wird in Zukunft vermutlich nicht mehr so sein wie früher. Man kann die Spiele nur schwer miteinander vergleichen. Sie sind unter so verschiedenen Bedingungen entstanden, dass sie einfach schwer vergleichbar sind.

      Wenn man nur den Unterhaltungswert betrachtet den man subjektiv empfunden hat, setzt Twilight Princess die Messlatte ziemlich weit oben für mich. Es ist das Spiel, dass mich vermutlich dazu bewegt hat mich damals hier anzumelden. Es ist das Zelda, dass ich am meisten gespielt habe. Ich bin gespannt und hoffe darauf, dass BotW eine gleichwertige Erfahrung oder sogar noch eine bessere liefern kann als Twilight Princess!


      "Since we cannot change reality, let us change the eyes which perceive reality." - Nikos Kazantzakis
    • In Teilen stimme ich Moody zu: Es sind zwei völlig unterschiedliche Spiele. TP bot für damalige Zeit sicher viel Neues - allein Hyrule war riesig damals. Aber es ist rückblickend eben doch ein Zelda gewesen, welches hier viele wahrscheinlich als typisch bezeichnen würden.

      BotW ist ganz anders, würde ich mal vermuten (denn bis jetzt habe ich es noch nicht gespielt). Schon allein der Titel ist recht außergewöhnlich. Dann ist es ganz offensichtlich ein reines Survival-Game: Zum ersten Mal reicht es nicht, einfach eine Reihe von Labyrinthen hintereinander zu bewältigen und dann die Prinzessin zu retten. Hier ist Strategie gefragt. Und, wenn ich mir die Trailer so angucke, muss diesmal nicht (nur) Zelda gerettet werden. Es scheint um so viel mehr zu gehen.
      Ähnlich wie Yuffie bin ich kein großer Fan von TP. Es gibt andere Spiele der Reihe, die mir wesentlich mehr bedeuten.

      Naja, ich gebe zu, ich spekuliere auch viel. Bleibt mir im Moment auch nichts anderes übrig. Bin es wirklich leid langsam zu warten.
    • Ich schätze, bei Zelda Spielen hängt das immer davon ab, welche Teile man bisher schon gespielt hat. Für mich wird z.B. immer A Link to the Past die absolute Nummer 1 sein, weil das Spiel damals nicht nur eines der atemberaubendsten war, sondern weil dann noch dazu kommt, dass man sich an Spiele früher immer etwas positiver erinnert. Somit werde ich mich immer positiver an frühere Spiele aus meiner (späten) Kindheit erinnern, wie es z.B. bei Twilight Princess der Fall war. Heute habe ich auch ganz andere Ansprüche an Videospiele und sehe einige Dinge ganz anders, ich könnte die beiden Spiele auch garnicht fair zueinander beurteilen, dazu müsste ich sowohl Breath of the Wild wie auch Twilight Princess zur selben Zeit zum ersten Mal zocken - und selbst das wäre nicht fair, weil Twilight Princess über 10 Jahre alt ist.
      Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

      #49: Piston Honda

      "Now I'm gonna pay you back, Banzai!"
    • Meine Lieblingszeldas zur Zeit sind TP und MM. MM wegen der einzigartigen Atmosphäre und der durch Sidequests extrem lebendigen Welt. Und wegen der Verwandlungsmasken. TP wegen seiner erstklassigen Inszenierung mit Cutscenes. Dem Charme, der von Charakteren wie Midna, Maro und Zanto ausgeht. Und weil es inkl. Welt, Beschäftigungsmöglichkeiten und Musik ein größeres wie epischeres OoT ist. :D

      BotW müsste mich schon echt aus dem Hocker hauen, als das ich meine Toplist abändere. Aber ich schließe es nicht aus. MM hab ich auch erst vor 2 Jahren gespielt und es hat einen geteilten 1. Platz eingenommen. 8o

    • Gerade weil Breath of the WIld so einen gigantischen Stilbruch vollzieht, sich eigener Mechaniken bedient und das Spiel mit seiner Open World Karte komplett anders ist, kann und will ich das Spiel gar nicht mit anderen Zelda Teilen vergleichen. Twilight Princess war ein eigenständiges Spiel so wie es auch Breath of the Wild war. Beide Spiele haben ihre Stärken und Schwächen.

      Dinge die man miteinander verlgeichen kann wären unter anderen der Soundtrack. Der Soundtrack von Breath of the Wild war nicht schlecht, hat mich aber auch nicht besonders vom Hocker gehauen. Nach einer kurzen gewissen Zeit hatte ich in BotW den Ton etwas leiser gedreht, was in TP nicht der Fall war. TP hatte tolle Musik, passend zu einzelnen Themen und Orten.

      Die grafische Darstellung des Spieles gefiel mir in BotW besser. Ich habe die normale TP Version sowie die HD Version von TP gespielt. Optisch sind beide Spiele auf einem top Niveau, dennoch gefällt mir BotW bisschen besser, da es meiner Meinung "farbintensiver" ist.

      Hm die Steuerung bei beiden Spielen waren aufgrund der Gamepadsteuerung gleichgut, da kann man nichts sagen.

      Im Groben und Ganzen hat das eine Spiel mit dem Anderen Stärken und Schwächen, weswegen ich mich gerade mit dem Vergleichen schwer tue.

      ~ Drop the beat! ~
    • nein, es ist auf keinen Fall besser. Wie man in anderen Threads auch schon bei meinen Kommentaren gemerkt haben könnte, möchte ich viel und lange Story. Klar, das Openworldfeeling können in dieser Art die wenigstens Spiele entgegenbringen, BotW schon, aber dennoch finde ich dass Zelda ansich ein storybetontes Spiel ist und auch so bleiben sollte.

      Auch wenn Nintendo mehrere Jahre entwickelt hat, hat mir "das neue" gefehlt... Sogutwie alles kannte man bereits, die ganzen Orte, Rassen, etc. Das komplette Spielsystem war (abgesehen vom Openworldfeel) sotzusagen ein Mischmasch aus allen anderen Teilen. Somit ist es für mich nicht so einzuordnen, sondern eher eine Art "Zusammenfassung". Es gab nu wenig neues, und das macht mir das Spiel ein Stück weit kaputt...

      Hat dazu jemand eine andere Einstellung?
      Er kommt aus seinem total unluxirösem hässlichem Schrein rausgekrochen, dieser Tunichtgut, stellt sich total dämlich beim Pferde zähmen und rettet dennoch ganz Hyrule? LinkOderSo glaube ich...
      <<< Weiser Satz von weisem Mann aus so einer Welt namens Welt... >>>
    • Nun, ob Breath of the Wild besser als Twilight Princess "wird" bzw. "ist", muss jeder für sich selbst entscheiden. Vor Release war ich mir noch unsicher, da ich - ähnlich wie Moody - nur eines mit Gewissheit sagen konnte:

      Moody™ schrieb:

      Es wird vorallem eines sein: Anders.
      Das war bereits ziemlich früh klar und so ist es nicht einfach, beide Spiele zu vergleichen, da sie einfach so unterschiedlich sind.

      Was ich nun, nach dem Durchspielen, aber sagen kann, ist, dass ich mit Breath of the Wild deutlich mehr Zeit verbracht habe. Ich kann mich auch an keine Stelle erinnern, die mich allzu sehr gestört hätte - anders als bei Twilight Princess, das durchaus solche Stellen hatte (Stichwort Strahlentau). Auch sonst fand ich die Situationen, in denen man als Wolf spielen musste, nach einiger Zeit etwas anstrengend.

      Was mir bei Twilight Princess (und auch den anderen vorherigen Teilen) besser gefiel, war aber eindeutig das Leveldesign. Bevor mit Breath of the Wild die Tempel durch die vier Titanen ausgetauscht wurden, lebten Zelda-Spiele ja von ihren Rätseln und Dungeons, in denen ein Item darauf wartet, gefunden zu werden. Das wurde in Breath of the Wild ja leider umgeworfen.

      Dennoch hatte ich mit Breath of the Wild wirklich viel und wirklich lange Spaß. Es ist nicht perfekt und es ist auch nicht mein Lieblingsteil der Serie, aber zumindest in Bezug auf die Welt gefällt es mir mehr als Twilight Princess, einfach, weil es so viel zu entdecken gibt, während die Welt bei Twilight Princess besonders im Vergleich so winzig wirkt - und das weniger wegen der Größe, sondern mehr in Bezug auf Dinge, die es zu entdecken gibt. Ich weiß nicht, irgendwie kann ich mich nicht erinnern, den Drang verspürt zu haben, möglichst viel zu erkunden, da mir die Welt so leer vorkam - leerer noch als bei Ocarina of Time, wo man unter Steinen ja gerne mal eine Höhle oder dergleichen gefunden hat.

      Andererseits finde ich die Erzählweise der Story bei Twilight Princess besser gelöst. Die Geschichte selbst gefiel mir jedoch auch in Breath of the Wild, nur fand ich das Suchen nach den Erinnerungen nicht die beste Lösung, wobei ich auch nicht sagen könnte, was sich besser angeboten hätte.

      Insgesamt muss ich sagen, dass es mir nicht einfach fällt, zu sagen, welches Spiel ich besser finde - jedes hat seine eigenen Stärken und Schwächen. Müsste ich wirklich wählen, würde ich wohl für Breath of the Wild stimmen, einfach, weil es mich länger unterhalten hat und auch in Bezug auf die Welt punkten kann sowie eine interessante Geschichte hat, auch wenn die Umsetzung etwas mangelhaft war.
    • Ich hole diesen Thread mal wieder aus der Versenkung hervor, falls das gegen die Regeln verstößt, bitte ich um Entschuldigung, manche Foren-Moderatoren sind in der Hinsicht ja sehr streng.
      Allerdings passt der Thread relativ gut zu meinen Gedanken, die immer mal wieder aufkommen, wenn TP mit anderen Zeldas verglichen wird, vor allem mit meinen Lieblings-Teilen. Im Grunde habe ich null Probleme, wenn jemand WW oder OoT oder MM oder sogar SS als bestes Zelda bezeichnet, aber immer wenn TP besonders gelobt wird, muss ich unbewusst den Kopf schütteln. Dabei habe ich das Spiel damals in einer Woche komplett durchgespielt, habe 100% erreicht und natürlich auch brav das HD-Remake gekauft und gespielt. Ich mag TP also wirklich gerne.
      Nichtsdestotrotz fallen mir persönlich bei diesem Titel die obligatorischen Schnitzer, die so gut jedes Zelda hat, extrem auf. Die Dungeons sind wirklich top designed, allerdings verkümmert das Spiel nach gewisser Zeit zu einem reinen Dungeon-Crawl und es bietet abseits davon fast nichts.
      Die Bosse sind aus meiner Sicht eine einzige Katastrophe und ein Paradebeispiel für das Sprichwort "Der Schein trügt!" Aussehen top, alles andere flop. Auch die so viel gelobte Variabilität der Items kann ich in keiner Weise nachvollziehen, der Gleiter und der Kopierstab sind 2 der nutzlosesten Items im ganzen Zelda-Universum, bis auf den Morgenstern gibt es dann nur noch Items, die jedes andere Zelda auch hat.
      Ein Schwierigkeitsgrad ist aus meiner Sicht nicht vorhanden, ich habe das Spiel mehrfach abgeschlossen, bin allerdings nur ein einziges Mal in all den Jahren gestorben, das war ganz am Anfang als Wolf gegen die schwarzen Portalmonster.
      Um die Brücke zurück zum Thema zu schlagen, aus den oben genannten Gründen ist BotW deutlich besser als TP. Wie gesagt, TP ist ein ganz wunderbares Spiel und ich bin selbst immer wieder etwas verwundert, warum ich so ablehnend auf Lob für dieses Spiel reagiere. Immerhin kann man viele der oben genannten Kritikpunkte auch auf andere Zeldas übertragen, da scheint aber der Nostalgie-Bonus schützend einzugreifen. Nur TP scheint davon nicht profitieren zu dürfen, warum auch immer :/

      Vielleicht geht es euch bei einem Zelda-Titel ja ähnlich?
    • Folgende Neuigkeit hat zwar nur indirekt mit dem Thema zu tun, aber trotzdem fand ich es ziemlich spannend und dachte mir, dass es noch am besten in dieses Thema passt:

      Nintendo hat bekannt gegeben, dass Breath of the Wild mit 6,7 Millionen Einheiten (Switch) und 1.08 Millionen Einheiten (Wii U) mittlerweile das zweitmeist verkaufte Zelda-Spiel ist. Mit rund 7,78 Millionen Verkäufen, kann diese Zahl momentan nur von Twilight Princess geschlagen werden: Das Spiel ging 8,85 Millionen Mal über die Theke.

      Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Breath of the Wild diese Zahl noch schlagen wird, ob dies jedoch auch etwas über einen tatsächlichen „Gewinner“ aussagt, sei mal dahingestellt.
    • Ich wusste gar nicht, dass Twilight Princess bis jetzt das meistverkaufte Zelda Spiel ist....

      Verdammt schwierig dieses beiden Spiele zu vergleichen. Es liegen schließlich auch mehr als 10 Jahre zwischen diesen beiden Games. Ich habe TP als sehr düsteres Zelda mit hammermäßigen Dungeons in Erinnerung. Allerdings bietet mir BotW zur Zeit eine Spielerfahrung die Ihresgleichen sucht !

      Diese Oberwelt und dann die Einflüsse von einem Rpg wie Witcher 3 ( Aufwertungen der Rüstungen und unz. Nebenaufgaben) sowie Diablo ( Waffen mit unterschiedlichen Stärken, Gegner die Waffen droppen) haben mich absolut überzeugt. Das konventionelle Zelda-Rituale über den Haufen geworfen wurden stört mich dabei kaum.

      Das bessere Spiel ist daher für mich BotW wobei ich auch einem neuen Zelda ala TP nicht abgeneigt wäre !!!