Wie schaut euer Spielfortschritt aus?/Was habt ihr zuletzt geschafft?

  • Ich besiege Leunen um die Hylia Rüstung zu max“en und fotografiere alles das ich du später nicht mehr drinsitze
    Ich besoege auch Iwaroks für Ihre Materialien und sehr sehr viele Wächter für die Antik Rüstung und werde bald mit dem Seasonpass anfangen weil ich schon alle Titanen bezwungen habe und noch mehr Aktion
    möchte

  • Ich habe heute dann endlich mal Ganon besiegt und Hyrule von ihm befreit^^ Hätte ich eigentlich schon lange machen können, aber ja, ich wollte eigentlich vorher alles haben, bevor ich zu ihm gehe. Hat nun nicht ganz geklappt. Jetzt muss ich noch Kleinkram machen wie den letzten Krog finden, ein Rüstungsteil noch upgraden, scheinbar noch irgendwelche Orte finden (zumindest steht bei der Karte nur 99,02%), zwei Schreinquests muss ich noch finden. Da hatte ich die Schreine scheinbar gefunden, ohne die dazugehörige Quest zu finden^^ Die Medaillen von Kilton muss ich mir noch besorgen. Im Großen und Ganzen habe ich das Spiel mit den DLCs durch. Ist halt nur noch Kleinkram, wenn man Bock auf die kompletten 100% hat.

  • Ich habe durchaus erfolgreich recht viele Nebenquests und Schreinquests die sich im Spielverlauf angesammelt haben abgeklappert. Ab und zu auch mal die Ballade der Recken weitergespielt um immer mal wieder jeweils eines der vier Gebiete abzuklappern. Außerdem habe ich auch die zweite Schwertprüfung erfolgreich bestanden.


    Ich merke wie ich mich so langsam bereit fühle den Kampf gegen Ganon anzutreten um danach das Spiel für lange Zeit niederzulegen. Aber aufjeden Fall wird der DLC noch fertiggespielt, alle Erinunngen gesammelt und noch möglichst viele Schreine fertig gemacht.

  • Dank des tollen Krog-Videos von @HeartHero hier, habe ich endlich den mir fehlenden Krog gefunden :D Es war Nr. 763 in seinem Video xD


    Meine Tagesaufgabe war heute, neben den zwei mir fehlenden Quest zu beenden, die mir fehlenden 24 Hinoxe zu besiegen, um auch die letzte Medaille zu bekommen :D

  • Ich habe die vier Titanen und könnte zu Ganon aufbrechen.......


    das will ich aber noch gar nicht ! ^^ . Ich hatte zuletzt die Eldra - Schreinaufgabe gemeistert (Nachdem er dann endlich mal aufgetaucht war) und auf dem Weg einen blauen Leunen besiegt. Es gibt noch soooo viel was ich machen möchte. Prüfung des Schwertes (Zumindest das Fortgeschrittene noch, Anfänger habe ich bereits, den Zusatztitanen und die 29 Schreine die ich noch brauche, Rüstungen aufwerten ...und und und.


    Es ist unfassbar wie lange man an diesem Spiel zocken kann!

  • Ich habe als letztes so einige Nebenaufgaben erledigt. Glaube es waren so um die sechs oder sieben Stück, da ich diese davor doch etwas hab liegen lassen und mich eher darauf konzentriert hatte Schreine zu finden.
    Neue Schreine habe ich demzufolge nicht allzu viele gemacht. Gestern waren es drei oder vier Stück. Nun bin ich auf dem Weg durch die Wüste gewesen, um in die Stadt der Gerudos zu gelangen. Ich konnte mich nicht so recht entscheiden, ob ich erst dort hin oder erst zu den Ornis in den Norden gehe; das sind die beiden Titanen, die mir noch fehlen. Ich mochte nämlich in der Regel die Wüste bei den vorangegangenen Zeldatiteln gar nicht. Letztendlich dann aber doch die Entscheidung für die heiße Einöde, da ich mehr Interesse daran hatte die Gerudos näher kennenzulernen (nicht zuletzt, weil mein geplanter RPG-Charakter vielleicht eine Gerudo wird, hehe). Allerdings zog ich es vor die endlosen Weiten des heißen Sandes in der Nacht zu bereisen.
    Der letzte Stand ist nun, dass ich mir die wundervolle Kleidung der Gerudos zugelegt habe und am Rande der Stadt stehe. Freu mich schon diese beim nächsten Mal genauer zu erkunden.
    Insgesamt müsste ich nun bei ca 90 Spielstunden sein.


    Edit: Ach ja eine weitere Erinnerung habe ich auch gesehen. Glaube jetzt fehlen mir noch vier oder fünf. Weiß nicht so genau. Ein paar Krogs, vielleicht sechs Stück, habe ich auch wieder gefunden. Aber ich suche danach ja nicht so gezielt und habe mir auch noch nicht das DLC für die Maske gekauft. Mit der geht das ja wesentlich einfacher, hab ich gehört. Sollte ich mir dann auch mal zulegen. Gerade diesen Pfad, wo man die letzten Stunden unterwegs gewesen ist, wäre zeitweilig überaus praktisch.

  • Ich bin gerade bei 130h. Ein Titan ist noch abzuarbeiten. Ca. 20 Schreine fehlen auch noch. Und dann ist da noch sein Liste mit reichlich Nebenaufgaben; ein paar Kleidungstücke, die ein Upgrade wollen; ein jüngst erworbenes Eigenheim usw usw usw.


    Und weil es durch diesen ganzen Wust ja nicht schon genug zu tun gibt, habe ich mir gestern noch den DLC zu gelegt. Ich denke mal, bei BOTW komme ich dann auf 200h mindestens.


    Und wenn das Spiel durch ist, versuche ich mich am Master-Modus, mit dem Vorteil, dass ich nun weiß, wie der Hase läuft :)

  • Ich werde mich der fortgeschrittenen Schwertprüfung widmen. Habe meine Switch bei Ebene 8 in den Standby Modus gestellt und werde heute Abend versuchen es zu meistern. Ansonsten wäre Kilton mein nächster Ablaufpunkt und in Verbindung damit die Medaillen. Das Rüstungsaufwerten wird dann auch noch folgen. Oh man da vergehen mindestens nochmal 100 Std....

  • Letzter Titan ist befreit. Nun habe ich mich der Schwertprüfung ergeben, welche ich im Übrigen für wirklich faszinierend empfinde. Es macht einfach Spaß, bei Null anzufangen und all sein erlerntes Können und Wissen anzuwenden. Ich bin gerade auf Ebene 6. Weiter habe ich gestern nicht gespielt, da ich sonst gar nicht mehr von der Konsole weggekommen wäre.

  • Das Ballade der Recken Dlc angefangen und dann nach zwei Schreinen wieder beendet. Hat mich jetzt irgendwie nicht so gepackt....


    Aber nicht schlimm. Ich habe erst 78 Schreine also noch genug zu erledigen. Gestern vier Anläufe gebraucht in den Schrein mit den Blumen rein zu kommen. :cursing:


    Die Olle ging mir ganz schön auf den Zeiger! Allerdings habe ich mich auch ziemlich ungeschickt angestellt :rolleyes:

  • Weiter dabei Schreine zu meistern....bzw. erstmal zu finden.


    Habe jetzt 90 (30 muss ich noch). In Anbetracht der Tatsache, dass ich zu vermeiden suche das Lösungsbuch zu verwenden (Welches ich nunmal besitze) stellt sich die Suche als außerordentlich schwierig heraus.


    Die Schreine stehen ja nicht immer frei in der Gegend rum sondern müssen per Schreinaufgabe "sichtbar" gemacht werden und die Hinweise sind teilweise schon sehr spärlich bzw. muss man die Person zur Interaktion erstmal finden.


    Aber es macht doch einen Heidenspass dank der tollen Oberwelt. Was man immer wieder neu entdeckt ist absolut Herausragend. Gestern habe ich einen neuen Schrein entdeckt, wo ich niemals einen vermutet hätte. Direkt westlich von den Ranelle Sümpfen habe ich einen neuen Stall und Schrein entdeckt. Eigentlich total offensichtlich....


    Ich liebe dieses Spiel einfach

  • Vorgestern habe ich die Ballade der Recken durchgespielt. Oder besser gesagt habe ich mich da durchgekrochen. Denn es war einfach weiterer recycelter Content. Einfach nichts neues. Weitere Schreine die einfach genauso aussehen wie die anderen auch. Dazu wiederholt sich das Konzept des DLCs in sich nochmals ständig. Reine abzocke wie ich finde. Ich hatte schon genug Schreine und brauche nicht noch mehr!


    Die Highlights waren für mich die Dialoge mit dem Orni und das Dungeon am Ende. Positiv überrascht (wobei das wirklich nicht schwer war) wurde ich mit dem Endboss, der mal abgesehen von gewissen Angriffen, ein eigener neuer Gegner war mit dem man mehr Bezug aufbauen konnte. Schließlich traf man zu diesem Punkt des Spiels schon etliche dieser Shiekah-Priester die sich aber nie wirklich bewegten. Das war eine willkommene Abwechslung. Ich wollte als ich ihn am Ende des Dungeons dort sitzen sah schon das Spiel ausschalten, hahaha. Aber dann habe ich mir gedacht, dass die das doch wohl noch bringen. Die Hoffnung stirbt bekanntlich als letztes!


    Jetzt bin ich mir nicht ganz sicher was ich noch machen soll. Ich habe mittlerweile eigentlich Bock auf das Ende. Ich habe jetzt 98 Schreine gemacht, 2-3 nur entdeckt und einige in der Nähe des Schlosses nur markiert, zu dem ich aber noch gar nicht hin bin. Sehr viele Nebenquests sind noch offen aber an denen habe ich meistens noch weniger Spaß. Ich wünsche ich würde die Highlights auf dem Teller serviert und ich müsste mich nicht durch den ganzen Matsch (Wiederholungen, recycelter Content etcpp.) wälzen um die guten Dinge zu finden.

  • Ich habe mal wieder BotW ausgegraben, nachdem ich es fast zwei Monate nicht mehr gespielt habe. Habe nun zuletzt den Zora-Priester für die Hochzeit in Tabularasa besorgt.


    Die gesamte Quest-Reihe zum Aufbau der Siedlung war bisher grandios und hat mir sehr viel Spaß gemacht.


    Davor habe ich noch ein bisschen in meine eigene Hütte investiert und habe jetzt einige Waffenständer und ein Bett. Jetzt sind mir allerdings die Rubine ausgegangen.


    Ansonsten steht nur noch der Wüsten-Titan auf dem Speiseplan.

  • Ich bin bei BotW weiter auf Schreinsuche. Habe jetzt 98 und es wird langsam extrem knackig die Viecher zu finden.


    In der Arena habe bin ich dann auf den ersten (meinen ersten) silbernen Lünen gestoßen. Hatte ihn erst für einen weißen Lünen gehalten aber dann an der dunklen Mähne erkannt.


    Des weiteren brauche ich zwei Hornsplitter von zwei Drachen, um meine Barabarenrüstung final aufzuwerten.


    Allerdings kann ich da heute nicht allzu viel Zeit mit verbringen, da ich unbedingt noch Xenoblade Chronicles 2 weiterspielen will!!!

  • Am Sonntag (oder so) habe ich die letzte Schwertprüfung geschafft! Jetzt habe ich endlich das volle Masterschwert und muss mir noch weniger Gedanken über zerstörte Waffen machen, hehe.


    Wie schon von anderen beschrieben hatte ich auch die meisten Probleme mit der ersten Prüfung. Ich habe einfach viel größere Probleme mit Gegner-Gruppen aus silbernen und schwarzen Gegnern. Da bin ich ganz schnell viele Herzen los. Vorallem wenn da auch noch Bogenschützen dabei sind. Außerdem habe ich viel größere Probleme mit Wasser. Gerade in der ersten Prüfung gab es eine Stage in der man gegen mehrere schwarze Echsen gekämpft hat gegen die man nur schwer eine Chance hat sobald man ins Wasser fällt.


    Die größten Gegner in der Master-Prüfung waren wie zu erwarten verschiedene Arten von Wächtern und Leunen. Meistens sind diese aber nicht in Gruppen unterwegs oder man kann sie trotzdem irgendwie einzelnd bekämpfen. Für die Leunen hatte ich jeweils immer einen antiken Pfeil zur Hand. Das ist ein Schuss den man treffen muss und die riesen Fiecher sind Futsch. Die größte Schwierigkeit an die ich mich erinnern konnte war ein Wächter-Turm auf einer starken Erhöhung. Das bedeutete, dass ich vermutlich mein Schild nutzen muss um die Projektile zurückzuwerfen. Das Timing habe ich nicht zu 100% drauf, weshalb es ganz schnell viele Herzen kosten kann. Letztendlich wurde ich aber nur einmal getroffen. Am wenigsten Probleme habe ich mit Wächtern auf Beinen. Die Staggert man ganz einfach in dem man die Beine abhackt. Danach ist selten noch viel Leben übrig und danach ist es sowieso nur noch das gleiche Spiel: Statis, draufhauen, draufhauen, Pfeil ins Auge, draufhauen, Statis und wieder von vorne.


    Ich habe es natürlich ganz sicher gespielt: Selbst die meisten Bäume habe ich gefällt um aus den Holz ein paar Herzen zu gewinnen. Letztendlich war das völlig übertrieben weil ich gegen Ende noch 3 Feen und jedemenge volle Heilungen übrig hatte. Aber das war es mir wert, denn die Schwertprüfung wollte ich endlich hinter mir haben.

  • Bei der Schreinsuche "Aus Versehen" Ganon (Bzw. seine Verheerung) getroffen und besiegt....wie das geht? Naja ich wusste, dass im Schloss auch ein Schrein ist aber wusste nicht genau. Ich war im Kerker und habe mir das ersehnte Hylia Schild geschnappt (Der Knochenhynox war nun wirklich keine Herausforderung). Dann bin ich weiter nach Oben. In diesen Türmen habe ich dann Leunen besiegt und auf einmal startete eine Sequenz.


    Das Problem war, dass ich diese Verherrung irgendwie nicht als Endgegner, sondern als Vorgeplänkel deklariert hatte (Keine Ahnung wieso) und ehe ich mich versah, stand ich auf freiem Feld und musste eine Dämonenbestie besiegen. Ich muss dazu sagen, dass ich mich bisher um das Schloss und den Endgegner gar nicht informiert hatte. Also ich wusst nicht was mich erwartet.


    Den Schrein habe ich dann auch entdeckt und herausgefunden, dass dieser sich nicht im eigentlichen Schloss, sondern weiter unten in der Anlegestelle befindet.


    Aber nungut. Das herrliche an BotW ist ja die Tatsache, dass jetzt noch lange nicht Schluss ist. Ich muss nämlich immer noch 19 Schreine ruppen und habe noch eine Menge an Rüstungen aufzuleveln. Auf die nächsten 120 Stunden !!!!!

  • Ich bin zuerst auf der östlichen Hyrule-Ebene rumgelaufen und habe einige Krogs gefunden, aber mal abgesehen davon eigentlich nichts wirklich interessantes. Achja, ein großer Hynox aber die sind absolut keine Gefahr für mich. Weil ich mich noch nicht so nah ans Schloss wagen wolte, habe ich mich dann dazu entschieden in der Wüste weiter zu machen. Ich habe auf den Bergen angefangen und habe mich dann eine Schlucht runtergearbeitet, die vermutlich den eigentlichen Eingang zum Yiga-Quartier darstellen soll. Ich habe die Schlucht noch gar nicht richtig betreten weil ich vorerst einen direkteren Weg zum Quartier genommen hatte. Innerhalb von 5 Minuten habe ich bestimmt 4-5 Krog-Samen mit dem identischen Rätsel (lege Bananen an Statuen) gefunden. Ich hätte mich gerne darüber gefreut aber für mich unterstrich, dass nur die derbe Quantität die dieses Spiel bietet.


    Später bin ich dann weiter in die westliche Wüste hinein. Dort habe ich nochmal 2 Krogsamen, und natürlich ein paar Gegner, gefunden. Mit Überraschung stellte ich fest, dass der Sandsturm kleiner wurde wenn ich die Collectables gefunden habe. Ein netter Touch! Gleich darauf sind mir 4 Fakeln aufgefallen, die ich sofort mit Feuerpfeilen beschoss. Was kann das bloß sein?! Ein Schrein natürlich. Zu einem Krog-Rätsel passt das nicht. Darin erwartete mich auch kein weiteres Rätsel sondern nur ein "Segen" der mir nichts mehr wert ist.


    Bald bin ich durch. Bald habe ich alle Schreine.

  • Am Sonntag haben wir uns auf dem Familien-Spielstand die Leibwachenausrüstung geholt. Wegen mangelnder Orentierung und der langen Zeit, die unser letzter Besuch im Schloss her war (und ich wünschte, nicht ich hätte den Controller in der Hand gehabt ;) ), bin ich auf der Suche nach dem Speisesaal über beide Leunen und ein paar Krogs gestolpert. Dank der Echsalfos-Maske blieb ein bisschen Zeit mit zwei silberenen Echsalfossen zu chillen und mit denen durch die Gegend zu hüpfen. Es war eigentlich ganz unterhaltsam, bis ein ebenso silberner Moblin dazu kam. :thumbdown: Der sprengte unsere kleine Party im Nu. Zu guter Letzt hab ich aber endlich den Speisesaal wiedergefunden (fällt das Lesen der Schlosskarte noch jemanden so extem schwer?) und in der Nähe auch den letzten Gegenstand der Leibwachenrüstung.


    Und seit gerade :thumbup: gehört zu besagtem Spielstand endlich der Eponator Zero. Anfangs war ich ja ein bisschen skeptisch, wie ein Motorrad (sah man ja im Trailer) in die Umgebung von Botw passt, aber es macht so viel Spaß es zu fahren, dass ich jeden Zweifel über Board warf. Irgendwie hatte ich mir zwar ein bisschen mehr vom zweiten DLC erwartet, weil ich gehört habe, er wäre storylastig, aber mMn ist eigentlich nur Urbosas Charakter nähergehend beleuchtet worden, während die anderen Cutscenes zwar lustige/interessante Begebenheiten zeigten, aber eigentlich nichts, was man noch nicht wirklich wusste. Okay, also die Pilotenprüfung empfand ich ja schon ein bisschen als Nervenkitzel und hat mir viel Spaß gemacht. Den Mittelteil fand ich ein wenig mähh, das suchen der Locations gefiel mir eigentlich und auch, dass Kashiwa wieder mit am Start war (obwohl ich den doch schon mit seiner Familie wiedervereint hatte ?( ), aber Minibosse wiederzuverwerten und blauleuchtende Ringe irgendwo hinzupacken, damit ein neuer Schrein erscheint, war jetzt nicht unbedingt das, was ich mir gewünscht hätte. Bei diesem Schrein mit den bunten Kugeln hab ich übrigens ewig gebraucht, weil ich lange nicht darauf gekommen bin, wie ich an die große Eisenkugel für die Kiste komme. :D
    Dann aber ging es ab in den "Untergrund" und - WOW - das war ja mal ein Feeling. Die MUSIK! Einfach klasse. Ein paarmal bin ich auch richtig ins Rätseln gekommen, was mir ausgezeichnet gefallen hat. Die längste Zeit musste ich mich aber mit der Wächterdrone herumschlagen. Keine Ahnung, was los war, aber sie war entweder verbuggt oder blind. Jedenfalls bin ich ihr sicher ne viertel Stunde nachgelaufen, hab sie mit Pfeilen angeschossen und mit Bomben beworfen, bis sie sich endlich gnädig genug zeigte mich nicht weiter zu ignorieren. :D Beim Boss hab ich leider nen "kleinen Fehler" gemacht, ich wusste zwar nicht was genau kommt, aber dass es der schwerste Boss im Spiel sein soll. Und weil ich ein Schisser bin, hab ich mein Grimmiges Gottheit Gewand ausgepackt und gleich danach noch nen Attack-Boost gegessen, um eine Chance zu haben. Naja, von meinem 8:20 Attackboostzeit war noch was übrig, als der Eponator Zero in meinen Schiekahstein übertragen wurde. Aber wie gesagt, das war meine Schuld.- Dazu noch ne Frage: hat jemand die zweite Form "kapiert". Irgendwie ist mir nichts besseres eingefallen, als nach und nach auf jedes einzelne der "nervigen Dinger" (ich nenns wegen Spoiler mal nicht beim Namen) einzuschlagen, um mich vor ihnen zu schützen. Hätte es da irgendeine Taktik gegeben?
    So schön, so gut. Jetzt fahren wir Motorrad und fühlen uns megacool dabei. :thumbup:


    Geplant ist als nächster Schritt die Meisterprüfung fürs Masterschwert abzulegen und ich werde nur Zuschauer und "Ratgeber" dabei sein. Bin schon sehr gespannt, wie das vorangeht.

  • Nach einer knapp dreimonatigen Pause - bedingt durch Urlaub, Urlaubsplanung, Umzug und Alltagsstress - steige ich langsam wieder in Breath of the Wild ein und mache mich weiter auf die Suche nach Krogs und Schreinen.


    Mittlerweile habe ich gut 70 Schreine gefunden, von daher gilt es noch Einiges zu finden. Hauptsächlich suche ich aber tatsächlich die Krogs, wobei ich das nicht ohne einen Guide mache, mit dem ich sie nach und nach abklappere. Aktuell bin ich noch nicht sehr weit, etwas über 300 sind es bisher, aber irgendwann werde ich auch alle haben.


    Im Anschluss würde ich ganz gern noch die DLC ausprobieren. Dann schaue ich mal, was ich noch so machen kann, ehe ich das Spiel beiseite lege, aber mit dieser überschaubaren Anzahl an Aufgaben werde ich sicherlich noch für einige Monate bedient sein.

  • Heute habe ich es geschafft. Die letzten 3 Schreine habe ich nun hinter mir. Der letzte Schrein, direkt im Schloss, war eine echte Herausforderung. Nicht weil die schwere Kraftpürfung wirklich schwer ist, sondern eher weil ich ihn einfach nicht finden wollte.^^ Aber nun hab ich es vollgebracht. Ich habe volle Herzen, jedoch fehlt mir noch ein wenig Ausdauer die ich leider nicht mehr bekommen kann. Das Gewand der Wildnis finde ich nicht besonders schön. Zum Glück habe ich nicht darauf gewartet, hehe.


    Fast das gesamte Schloss habe ich auch hinter mir. Die wichtigsten Dinge habe ich ich denke mal gefunden. Einige Krogs fehlen noch zu 100%. 287 Kroggs habe ich nun im gesamten Spiel gefunden wenn ich mich nicht irre. Das reicht mir völlig aus. 900 soll es geben. Da sage ich nun "Nein! Danke!". Mir war das jetzt schon viel zu viel und zu oft das gleiche.


    Kurz darauf habe ich Ganon besiegt und ich habe kaum ein Bedürfnis über diesen Kampf zu schreiben.


    180 Stunden habe ich für die Hauptstory, alle Erinnerungen, allen Schreinen, sämtliche Nebenquests, die Schwertprüfungen und die Ballede der Recken gebraucht. Ich würde sagen ab Stunde 50 war ich schon genervt von der Quantität. Ich habe mir aber auch mit allem Zeit gelassen.