Breath of the Death: Eure dümmsten Tode :D

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vincent Delacroix schrieb:

      Auch immer wieder schön ist es, die Entfernung beim schwimmen zu unterschätzen. Nach endloser Planscherei und nur noch einem Viertel Ausdauer denkt man schon: "Jetzt muss ich doch gleich mal stehen können!" Blick auf die Karte sagt "Nein!", man ist immernoch zig Kilometer vom anderen Ufer entfernt. Gluck, gluck.
      Das passiert mir tatsächlich auch voll oft! Link macht halt auch ziemlich ausladende Schwimmbegegungen, wobei ich immer den Eindruck bekomme er könnte jedem Profisportler Konkurrenz machen. Und tatsächlich kommt er irgendwie gefühlt nichtmal eine Armlänge vorran :pardon:
    • @Lanayru & @Vincent Delacroix
      Irgendjemand; ich weiß leider nicht mehr wer; hat mir hierfür den wortwörtlich lebensrettenden Trick verraten. Wenn man feststellt, dass man es nicht mehr ans Ufer (oder z.B. die Spitze des Berges) schafft, dann man sich auch einfach wie gewöhnlich wegteleportieren. Klappt übrigens auch, wenn man gerade in eine Schlucht fällt etc. pp. Ob sich das immer lohnt, muss man sich selbst überlegen, ich hab es aber schon ein paar Mal eingesetzt um diverse Ressourcen etc. nicht zu verlieren.
    • Stichwort Yiga-Versteck. Ich habe mich wirklich wie der größte Vollidiot angestellt. Ähnlich wie @Vincent Delacroix habe ich zuerst nicht gemerkt, dass die Bananen zur Ablenkung genutzt werden können. Demnach habe ich bei dem zweiten Offizier, der die Tür komplett blockiert, ziemlich lange überlegt, wie ich an ihm vorbei kommen könnte, bis ich mich dann zum Kampf entschlossen habe. Auf die schon höhere Anzahl der Gegner, die nun kommen würden war ich allerdings nicht vorbereitet. Jedenfalls bin ich elendig krepiert und war irgendwann, trotz der Erleuchtung durch den wahnisnnigen Nutzen der Schwertbananen so fertig mit den Nerven, dass ich immer unvorsichtiger wurde, um ja schnell zum Ende zu kommen und bin dafür immer und immer wieder erwischt worden. So viele Tode habe ich an diesem dreckigen Ort verbucht. Mein Hass auf die Yiga ist nun unermesslich.
      Seitdem bin ich noch zweimal hier durch gegangen, einmal für meine kleine Schwester und beim zweiten Mal bei einer Freundin. Und siehe da, ich hatte keine Probleme! Hätte ich nur damals schon von den Schleichangriffen gewusst, es wäre mir so viel erspart geblieben o.o

      Und ja, mit Goronia und Bombenpfeilen habe ich auch so meine Erfahrungen. Wieder habe ich meiner Schwester geholfen, diesmal ging es darum den Pfad auf dem Todesberg in Richtung Vah Rudania zu erklimmen. Bei der letzten Kanone halten zwei schwarze (?) Moblins Wache und da nach einigem Herumprobieren das Anschleichen nicht funktioniert hat, wollte ich sie von weiter oben mit Pfeilen erledigen. Die Ausrüstung meiner Schwester war leider nicht soo gut, sodass ich mich nicht getraut habe die Gegner direkt anzugreifen (Sie trug ständig einen Haufen von Fackeln und Krogfächern bei sich :D). Also habe ich die Bombenpfeile ausgewählt, weil warum nicht, die sind stark und von denen hatte sie die meisten. Und obwohl wir kurz davor noch darüber gesprochen haben, dass diese aufgrund der Hitze sofort explodieren, habe ich sie gezogen und wollte schon zielen, als sie auch schon hochgingen und ich in Richtung Lava geflogen bin, bis dann der Game Over Screen erschien :whistling:

      Edit: Ach ja, hätte ich fast vergessen. Bei dem Versuch den ersten Turm auf dem Plateau wieder herunterzusteigen bin ich glatte zweimal in den Tod gefallen. Meine ersten Game Over, es war wunderschön :D

    • Ich wusste erst nicht, dass die Oktorok-Ballons nach einer gewissen Zeit platzen, wenn man Dinge damit zum schweben bringt... und nunja, raus gefunden habe ich das dann auf der
      Spoiler anzeigen
      Tropeninsel (Namen vergessen), wo man drei Kugeln zu den Sockeln bringen muss, damit ein Schrein erscheint.
      Bei der letzten Aufgabe binde ich also einen Ballon an diese Steinplatte... auf einmal gibts einen Knall und die Platte fällt mir auf den Kopf. Instant death. War noch nichtmal sauer, sondern musste nur lachen, weil ich keine Ahnung hatte, dass das geht und davon völlig überrascht wurde :D
      EZLJ
    • Yuffie schrieb:


      Irgendjemand; ich weiß leider nicht mehr wer; hat mir hierfür den wortwörtlich lebensrettenden Trick verraten. Wenn man feststellt, dass man es nicht mehr ans Ufer (oder z.B. die Spitze des Berges) schafft, dann man sich auch einfach wie gewöhnlich wegteleportieren. Klappt übrigens auch, wenn man gerade in eine Schlucht fällt etc. pp. Ob sich das immer lohnt, muss man sich selbst überlegen, ich hab es aber schon ein paar Mal eingesetzt um diverse Ressourcen etc. nicht zu verlieren.
      Ja, wegporten tu ich mich dann in den meisten Fällen auch. Aber wenn man grad in einer neuen Gegend weit weg vom nächsten Schrein ist und es sehr belastend wäre, erneut zum Game Over-Punkt zu laufen, kann Link meiner Faulheit zuliebe ruhig mal ins Gras beissen. Aber das waren die guten alten Zeiten, mit drei Ausdauercontainern und den gepimpten Zora- und Kletterrüstungen kann ja nüscht mehr passieren.
      Erlaube mir, dich zu warnen, dass es ein gefährliches Unterfangen ist, meine Genialität in Frage zu stellen; es könnte deinen Tag um einiges surrealer machen.

    • Ach, die ganzen Male, bei denen ich beim ersten Leunen verreckt bin, weil ich nicht gerafft hab, dass man eigentlich nur die Pfeile aufsammeln braucht.
      Schade, dass man so eingegrenzt wird, was starke Waffen angeht. Ansonsten wär das Vieh schon lange tot gewesen. Dreckiges Ding mit seinem Aimbot.
    • Hat zwar nicht mit sterben zu tun, aber mit Dummheit dann schon ein wenig. :D

      Spoiler anzeigen
      Ich hab echt nicht gecheckt, wie man durch die Verlorenen Wälder zum Deku-Baum kommt. Also das einem der Verlauf der Funken von Feuer die richtige Richtung anzeigt. Und das man sich daher eine Fackel anmachen muss um sich den richtigen Weg bahnen zu können.

      Stattdessen hab ich einfach ein paar Rehe, die sich dort aufgehalten haben, aufgescheucht und bin ihnen hinterher gehechelt. Anscheinend laufen diese auch nur auf passierbaren Weg und so hab ich nach langer Zeit des Probierens auch mal meinen Weg zum Master-Schwert bahnen können. xD

    • Roy schrieb:

      Hat zwar nicht mit sterben zu tun, aber mit Dummheit dann schon ein wenig. :D

      Spoiler anzeigen
      Ich hab echt nicht gecheckt, wie man durch die Verlorenen Wälder zum Deku-Baum kommt. Also das einem der Verlauf der Funken von Feuer die richtige Richtung anzeigt. Und das man sich daher eine Fackel anmachen muss um sich den richtigen Weg bahnen zu können.

      Stattdessen hab ich einfach ein paar Rehe, die sich dort aufgehalten haben, aufgescheucht und bin ihnen hinterher gehechelt. Anscheinend laufen diese auch nur auf passierbaren Weg und so hab ich nach langer Zeit des Probierens auch mal meinen Weg zum Master-Schwert bahnen können. xD

      Nicht schlecht, was du so weißt 8| Ich bin damals irgendwie durch die Verlorenen Wälder gelaufen und hatte dank angeschaltetem Magnet-Modus ein paar Truhen in den Bäumen gefunden und stand dann plötzlich im du-weißt-schon-wo ;)

      @Topic
      Bin gerade gestern wieder blöd gestorben. Musste gegen zwei Wächter gleichzeitig kämpfen, habe sie besiegt und hatte nur noch ein Viertel-Herz. Bin gerade fertig mit denen, da springt mich von hinten so ein blauer Schleimbeutel an. Tot.
    • _e_l_d_a_ schrieb:

      Ich bin einfach zu blöd die Ausdauer beim Schwimmen einzuschätzen.Gefühlt 800 mal gestorben weil mein Gehirn zu alt wird^^
      Das ist aber auch echt fies gemacht mit den geschätzten und tatsächlichen Entfernungen beim schwimmen, bin auch schon oft genug abgesoffen, weil irgendwas nah dran aussah und dann doch zig Kilometer entfernt war..
      Erlaube mir, dich zu warnen, dass es ein gefährliches Unterfangen ist, meine Genialität in Frage zu stellen; es könnte deinen Tag um einiges surrealer machen.

    • "Hmm... was passiert wohl wenn ich dieses rote Faß mit dem Totenkopf in das Lager mit noch mehr Fässern werfe?"
      "Sicherlich ist es eine gute Idee ein 2000 HP Monster in einem unbekannten eiskaltem Gebiet frontal anzugreifen!"
      "Ok... Foto Versuch Nummer 5, ich will das perfekte Foto von diesem Moblin! Ah! Super, er setzt zum Schlag an."
      "Was passiert eigentlich wenn mr im Wasser die Ausdauer ausgeht?"

      "In jedem Gnar steckt ein Mega-Gnar"
    • Mir fällt auch ein dummer Tod ein...
      Ich flog mit dem Parasegel gerade über einen See, als ich eine kleine Insel entdeckt hatte, die ich mir ansehen wollte. Ich hab mich dann kurz vor der Insel ins Wasser fallen lassen, um dann den Rest zu schwimmen. Dummerweise hab ich den Abstand nicht richtig eingeschätzt und bin dann ertrunken.

      Kleiner geht's immer
    • hyrulean schrieb:

      Ach, die ganzen Male, bei denen ich beim ersten Leunen verreckt bin, weil ich nicht gerafft hab, dass man eigentlich nur die Pfeile aufsammeln braucht.
      Warte man sollte sie gar nicht töten...? :| Ja guuut ich bin mindestens 4-5 mal gestorben bevor ich es geschafft habe und es ist letzendlich ein Mushin-Großschert und 3 Wächterschwerter draufgegangen. Zürückblickend also auch recht dumme Tode. Aber das Leunenschwert und -Schild waren es wert.

      "In jedem Gnar steckt ein Mega-Gnar"
    • Ich spiele das Spiel zwar noch nicht lange, habe gestern erst angefangen, aber gleich am Anfang am Schrein des Lebens bin ich auf Erkundungstour und fall voll die Klippe runter. Genauso wie auf dem ersten Turm. Ich spring von einer Plattform zur nächsten und bei einer spring ich voll daneben. Auch als ich durch das Fernrohr geschaut habe, habe ich den Stick vertauscht und schon lag Link unten.
    • Bei mir ist es eigentlich kein so dramatisches Todesereignis. Was es wirklich schlimm macht, ist, dass es mir immer wieder passiert. Und zwar wenn ich Edelsteine sammle und keinen Hammer hab, dann nehm ich natürlich Bomben, oder auch zum Baumfällen für Brennholz. Naja leider geh ich nicht immer weit genug weg. Also trifft mich die Explosion - an und für sich ja noch nicht tödlich - und ich werde dann irgendwohin geschleudert, wos gefährlich bis tödlich wird. Den Hügel runter, vom Bergvorsprung, in ein Monsterlager, etc....
    • An den Tod, an den ich mich jetzt spontan erinnere, wo ich den Controller erst mal kurz weglegen musste, weil ich mir so doof vorkam war, als ich den Titanen Vah Rudania besiegen wollte.
      Spoiler anzeigen

      Man muss ja den ganzen Todesberg hochlaufen, im stealth modus bleiben und dann auch noch diese fliegenden Drohnen beseitigen.
      Tja, ich kam mir irgendwann wohl richtig schlau vor und dachte, "ach hey, ich hab doch Bombenpfeile!"
      Rüste diese auch aus und sterbe einfach in der Explosion. :z10:


      Und dann war da noch eine Sache, die ist nicht Link passiert sondern seinem Pferd :D
      Und zwar wollte ich über steinige Pfade reiten, doch das Pferd hat immer mehr gebockt doch ich habe es immer mehr angetrieben, bis es sich
      so sehr geweigert hat, dass es gestiegen ist und plötzlich am rutschen war. :z16:
      Es rutscht dann den ganzen Fels hinab, bis es nur noch Steil nach unten geht und fällt dann schließlich mehre Meter in die tiefe. :z09:
      Tja, ich konnte mich mit dem Paragleiter zwar retten, aber...das Pferd... nun ja... :z17:
      RIP Brownie




      "... Allen, those are underpants. Don't put those on your head."—Joshua
    • Als ich grade ein paar Beiträge hier im botw-Bereich gelesen habe, fiel mir noch ein ziemlich dämlicher Tod ein:

      Es war direkt zum Anfang auf dem Plateau, dort bei den Ruinen wo so viele Wächter (wenn auch zumeist tote) sind. So und ich wollte meinen Wolf-Link Amiibo austesten. Und was macht er? Gleich mal den erstbesten noch lebenden Wächter angreifen, als ich mich grad vorbeigepirscht habe. ... dein fucking Ernst, Wolf?! Fünf Sekunden später wurde ich natürlich schön gegrillt. Und Wolf-Link auch. Immerhin.
    • Ich habe in eigentlich ständig dumme/peinliche Tode in BotW. Erst vor ein paar Tagen habe ich mich selbstständig von einem Felsvorsprung runtergesprengt, den ich vorher (trotz Revalis Sturm) eine halbe Ewigkeit lang hochgeklettert bin - da habe ich dann kurz, bevor ich ganz oben war ein paar Erze gefunden, und dachte mir "Ich benutze Bomben Lulz". Bin natürlich in hohem Bogen weggeflogen

      Das Problem mit Fehleinschätzungen bezüglich Ausdauer kenne ich auch zu gut, gerade beim Schwimmen.

      Ansonsten... ich bin in den vergessenen Tempel reingelatscht und zügig auch wieder rausgelatscht.

      Not all heroes wear capes, they also come in green tunics.
      Mein Avatar stammt von diesem tollen Künstler.
    • Wollte auch noch etwas anführen, das wirklich sehr dämlich war. Ich war noch ganz am Anfang des Spiels auf dem Plateau unterwegs und habe gerade den Schrein auf dem Berg erledigt, der das Cryo-Modul freischaltet. Anschließend wollte ich dann an die Schatztruhe im Eiswasser direkt daneben ran, habe es aber partout nicht geschafft ordentlich auf den Eisblock zu springen, die Truhe zu öffnen und wieder zurückzugehen. Bin viermal gestorben, bevor ich es dann auch mal hinbekommen habe xD