Breath of the Death: Eure dümmsten Tode :D

  • Mein dümmster Tod wurde bereits genannt. Und ich habe diesen Fehler immer und immer wieder gemacht, selbst auf den letzten Zentimetern meines Abenteuers. Bombenpfeile in einem extrem heißen Gebiet "gezündet".

    Es ist ziemlich schwer meinen dümmsten Tod zu finden. Mein Entdeckungsdrang in BotW war so groß, dass ich bereits am Anfang so oft in den Tod gestürzt bin dass ich nach ca. 30 mal sterben binnen meines ersten BotW-Tages aufhörte zu zählen. Und nein es hat nicht im Geringsten an meiner Motivation gezerrt. Ich wollte immer alles mitnehmen und mir anschauen und bin dabei am meisten aus großer Höhe in den Tod gestürzt, ein Sturz dauerte so 30-40 Sekunden, im glaube im echten Leben wären nur noch Häppchen von Link übrig geblieben. ^^


    Sonst halt Klassiker wie man platziert eine Bombe, denkt vermeintlich man stünde weit genug Weg und als man sie zündet sprengt man sich die Klippe runter. Was aber so lustig aussieht dass man es gar nicht übel nehmen kann. ^^


    Mir fällt nur noch ein dummer Tod ein: Sobald man die Waffe kriegt die jeden Gegner one-hit tötet, aber man selbst dafür genauso one-hit für die Gegner ist, haben mich Bienen getötet. Mir fällt sonst nichts weiter ein, dafür bin ich wie gesagt viel zu oft gestorben. :whistling2:

  • Ein dummer Tod war auf Jodwerde... allgemein fand ich de schwierig okay und hab die Insel auch ohne Urbosas Zorn gemacht jetzt zu meinem Tod


    Ich wollte den Honix bekämpfen und bin mit dem Gleiter runtergesprungen als der Hinox den Berghoch kam und hab mich unter versteckt nur der hinox hat es irgendwie hinbekommen das es ein paar bombenfässer regnet (auf dem Berg stehen bombenfässer) und ich musste meinen dritten Versuch starten der dann auch hingehauenem hat ^^

  • Ich weiß nicht ob sich noch jemand dran erinnert aber bei dem Schrein "Säulen aus Eis" ist auf dieser Mauer wo es in den Abgrund geht ein Krog. Man muss dafür eine Metalltür wegheben . Ich hob sie also , lief in Richtung Krog , dann fiel mir dieses Ding auf den Kopf und ich fiel runter ^^^^^^

    Sorry :(:(:(:(:(........ Es tut mir wirklich leid aber ich habe keine Ahnung wie man Spoiler Button macht :(:(:(:(. Wenn das oben zu sehr gespoilert war bitte überlesen Sorry ........

  • Ich erinnere mich noch daran, dass ich zum ersten Mal einen Leunen bezwungen habe. Das war ein extrem langwieriger und anstrengender Kampf, der mich fast alle Herzen gekostet hat. Wenige Sekunden danach rempel ich einen Wolf an, der mich einmal beißt und schon bin ich dahin... ^^

  • Meinen dümmsten Tod hab ich dem RIesenpferd zu verdanken... ich hatte es gerade gefunden und soweit, dass ich mit ihm zum nächsten Stall reiten konnte. Allerdings musste ich dafür an zwei Leunen vorbei. Den ersten konnte ich ohne größere Probleme passieren. Beim zweiten (der auch noch mit Pfeil und Bogen ausgerüstet war) fing der Gaul direkt vor ihm an zu bocken. Der Leune bemerkte mich, und da ich recht am Anfang des Spiels war und dementsprechend weder besonders viele Herzen noch besonders viel Ausdauer hatte, hatte ich auch keine möglichkeit irgendwie wieder aufs Pferd zu kommen und abzuhauen. Der Leune hat erst das Pferd und dann mich gekillt.

  • Nun ich hab noch nicht weit gespielt aber den bisher dümmste Tod in der Spielgeschichte überhaupt hatte ich als ich mit dem Gleiter vom Berg runter auf den Weg nach Hateno geglitten bin und ca. 5m über dem Cielasee (?) mir die Ausdauer ausging. Folglich fiel ich ins Wasser und starb. Link der schwimmen kann stirb vom 5er. Hab ich mich aufgeregt.

    Im Nachhinein versteh ich irgendwo, dass man Ausdauer braucht zum schwimmen aber, dass man direkt stirbt ist total merkwürdig. Egal. Hab was gelernt.


    Zitat

    Original von Megaolf


    "Extrablatt - Zufälliger Zelda Forum User fühlt sich durch Megaolf provoziert"

  • Hallo



    Ich replaye diesen Teil noch einmal, weil er zu meinen absoluten Lieblingsteilen der Serie gehört. Ich habe hier schon mal rein geschrieben wie ich mich mit dem Magnetmodul selber umgebracht hab. Und irgendwie hab ich's geschafft das nochmal zu tun. Diesmal nicht bei nem Krog sondern in dem Schrein "die Stahlbrücke". Manchmal verstehe ich nicht, warum ich bei so einfachen Aufgaben derartig sch**** anstelle. Naja egal ...