Eure Pferde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hab mich mal dazu bequemt, das Königspferd zu zähmen (Es heißt "Schinken"). Und es gibt exakt EINE Person im Spiel, vor der ich damit rumprollen kann. Ich glaub, ich werf es auf den Müll -_-'
      Erlaube mir, dich zu warnen, dass es ein gefährliches Unterfangen ist, meine Genialität in Frage zu stellen; es könnte deinen Tag um einiges surrealer machen.

    • Sylph schrieb:

      Pferde eignen sich einfach nicht so gut zum Erkunden, finde ich. Ich gebe zwar zu, dass man damit schnell von A nach B kommt und es schon reizvoll ist, nicht die Teleportfunktion zu nutzen, allerdings kann man mit dem Pferd weder Items aufsammeln noch vernünftig kämpfen. Davon abgesehen stört es eben, wenn man an eine Klippe gelangt und nicht weiter kann oder das Pferd gegen einen Baum rennt
      This.

      Ich hab glaube ich vier Pferde (einschließlich Epona).
      Mein erstes war ein ein braun-weißes mit weißer Mähne. Ich habe es Rain genannt, einfach weil es wie die Rain aus dem Film "Spirit, der wilde Mustang" aussieht und diesen Film habe ich als Kind abgöttisch geliebt. Ist aber nicht so fix unterwegs die Gute.
      Mein Zweites war ein schwarzweißes. Das hab ich Midna genannt. Kurz darauf hab ich ein schwarzes mit dunkelgrauer Mähne gefangen und es Zanto getauft.

      Aber eigentlich nutze ich die Pferde nie. Manchmal "leihe" ich eines von den Goblin-Reitern, weil ich das dann einfach irgendwo im nirgendwo stehen lassen kann.
      Ansich finde ich das Reiten sehr spaßig, aber wenn ich auf Erkundungstour bin, behindert es mich zu 80% nur. Auch wenn ich reite, sammel ich viel weniger Zeugs ein, weil ich keine Lust hab dauernd abzusteigen und ja kämpfen kann ich darauf auch nicht gut, so wie Sylph schon beschrieben hat.
      Ich glaub bisher bin ich nur am Anfang von Kakariko nach Hateno mit dem Pferd geritten. Sonst nicht wirklich. Ich nutze eher die Teleportationsfunktion.
    • (Hoffentlich darf ich schon doppelposten - wenn nicht, dann bitte sorry!)

      In Runde zwei habe ich vieles anders gemacht, als in Runde eins. Als ich vom Plateau runterschwebte, landete ich direkt auf dem Rücken eines Pferdes, das ich Pyatt Pree genannt habe. Es hat selbstverständlich schlechte Werte, aber ich habe es immer noch, kurz vor Abschluss des Spiels. Ich konnte bisher keine großen Nachteile darin erkennen, dass ich ein schwaches Pferd reite. Pyatt Pree erfüllt seinen Zweck ganz hervorragend. Ich bin mit ihm erst zu den Orni, dann nach Akkala geritten und habe sonst auch alle weiteren Wege mit ihm bestritten. Ich reite also bewusst viel, anstatt zu laufen oder zu teleportieren. Er war lange Zeit mein einziges Pferd; erst mit dem königlichen Schimmel (Rhaegar) und dem Riesenpferd (Viserys) habe ich meine Herde erweitert. Später kam noch ein schwarzes Tier hinzu, welches etwas schneller läuft, Vhagar, aber ich benutze eigentlich nur Pyat Pree. Er ist schwarz/weiß gescheckt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hyrokkin ()

    • In früheren Zeldaspielen fand ich das mit den Pferden recht gut! Aber im neuen Zelda streife ich lieber zu Fuß durch die Gegend, denn ich finde es einfach interessant Sachen am Wegrand aufzustöbern, sammeln usw. Um schell an einen anderen Ort zu kommen benutze ich das teleportieren. Meine Pferde sind also überwiegend im Stall!
    • Weiter auf der Suche nach dem 5/5/5-Pferd. Es gibt da diese besondere Herde, von der ich alle meine guten Tiere her habe, sie aber zu unterschiedlichen Zeiten dort "geholt" habe. Diese Herde befindet sich genau dort, wo das Riesenpferd steht. Leider kann man erst an einem Stall erkennen, ob man so ein Pferd gefunden hat und leider ist der nächstgelegene Stall ein ganzes Stück entfernt. Dazwischen befinden sich zwei Leunen und eine Gruppe berittener Bokblins.
      Also habe ich all diese Monster gekillt, alle Pferde gezähmt und all die rausgesucht, die schon mal 5 Ausdauersporen haben. Es waren 3 Stück. Nun musste ich irgendwie mit allen dreien gleichzeitig zum Stall. Also bin ich abwechselnd mit allen jeweils ein winziges Stück geritten und habe dann durchgewechselt. Es hat ewig gedauert, aber irgendwann kam ich am Stall an. Da erst stellte sich heraus, dass die Mühe umsonst war, da alle drei 5/4/5-Pferde waren :cursing:
    • @Hyrokkin Oh Gott das ist ja ärgerlich :z07: :z10: Ich finds unglaublich wie viel Mühe du da auf dich genommen hast und dann wurdest du nicht mal dafür belohnt :O Also ich kann dir jetzt spontan auch nicht bei der Suche helfen, da ich mich gar nicht so für die 5/5/5 Pferde interessiere.
      (Falls es die überhaupt gibt? :O)

      Das einzige, aber ich denke mal der Reiz ist es ja, so etwas selber heraus zu finden, ich habe beim durchstöbern im Internet schon
      Anleitungen gefunden, welche Arten von Pferden man wo findet, vielleicht steht da auch wo es diese "perfekten" Pferde gibt, falls du das
      überhaupt in Anspruch nehmen möchtest.

      So,also ich muss ja sagen das ich das mit den Pferden echt blöd finde in BotW :z10:
      Ich meine, man kann Pferde zähmen, sie Reiten aber man kommt nirgends wo mit den Viechern hin? :z17: :z04:
      Nicht mal zur Zora Domain und bei jedem kleinen Hügel bocken die direkt rum :z16:
      Noch unpraktischer gehts nicht und die können nicht mal durch Wasser? Bis zu den Knöcheln gehts und dann werden se auf
      einmal Wasserscheu :D Ich mein, auch wenn es vielleicht nicht jedes Pferd tut? Aber an sich können die schon schwimmen, so dachte ich zumindest. :z11: Von daher muss ich sagen, dass ich die Pferde weder für den Story Verlauf benutzt habe, noch fürs Farmen von Items.
      Ich bin stetig zu Fuß unterwegs und NUR, aber wirklich nur wenn ich einfach mal die Landschaft genießen möchte, dann Reite auf meinem
      Pferd... für 5 min bevor ich wieder in ein Haufen Gegner rein Reite :z04:

      Nun ja, trotz Gemecker, habe ich trotzdem den ganzen Stall voll :D

      Mein erstes: SnowWhite
      Gemüt: Ruhig
      4/3/4

      Mein zweites ( leider verstorben, ist von ner hohen Klippe gefallen :z16: )
      Brownie
      Gemüt: Ich meine Temperamentvoll?
      5/5/3

      Dann: Caramell
      Gemüt: Ruhig
      4/4/5

      Dann habe ich das Riesenpferd
      Mayora

      Den Schimmel namens Lilith und Epona :z08:

      Mein Liebling unter denen ist tatsächlich das Riesenpferd, ich finde es einfach so genial wie riesig das Vieh ist und wie erhaben es aussieht wenn man damit Galoppiert.
      Und beim bekämpfen von den Wächtern ist es tatsächlich ziemlich praktisch :D

      Lg PyuaChan




      "... Allen, those are underpants. Don't put those on your head."—Joshua
    • Hallo Yuffie. Bitte sag mir wo du deine Pferde Ruto und Malon gefangen hast? Ich kenne ja nur das Taobab-Grasland, auf dem Reiterschützenübungsplatz und auf dem Tilio-Berg die "guten" Pferde. Aber solche Werte wie bei dir habe ich nie gesehen. Deswegen interessiert es mich brennend wo du die gefangen hast.
    • chokol1na schrieb:

      Ich kenne ja nur das Taobab-Grasland, auf dem Reiterschützenübungsplatz und auf dem Tilio-Berg die "guten" Pferde. Aber solche Werte wie bei dir habe ich nie gesehen.
      Hm, also das Taobab-Grasland ist schon mal gut, aber auch hinter dem Stall des Hochlands gibt es eine Niesche mit guten Pferden.
      Grundsätzlich glaube ich einen Zusammenhang zwischen Spielfortschritt und Leistung der Pferde zu erkennen. Richtig gute Tiere kommen nach meiner Erfahrung vermehrt im späteren Verlauf vor.
      Die Farbe ist wohl auch recht entscheidend. Wir wissen ja, dass die Einfarbigen die leistungsstärksten Pferde sind. Aber es gibt Farben, die nicht so oft vorkommen. Richtig schwarze Pferde zb sind ziemlich selten, dasselbe gilt auch für blaue oder grüne. Ich habe zb nur ein wirklich schwarzes Pferd jemals gefunden. Alle anderen hatten immer eine weiße oder graue Blesse. Dieses Pferd, ist eines der stärksten, die ich jemals fand (4/5/5).
    • Hyrokkin schrieb:

      Hm, also das Taobab-Grasland ist schon mal gut, aber auch hinter dem Stall des Hochlands gibt es eine Niesche mit guten Pferden.
      Grundsätzlich glaube ich einen Zusammenhang zwischen Spielfortschritt und Leistung der Pferde zu erkennen. Richtig gute Tiere kommen nach meiner Erfahrung vermehrt im späteren Verlauf vor.

      Diese Beobachtung kann ich so nicht wiedergeben, Malon mit den relativ hohen Werten war eines der ersten Pferde, welches ich gefangen habe – noch bevor ich irgendeinen Titan gemacht hatte und sogar noch bevor ich im Hateno-Institut angekommen bin.

      Meines Erachtens nach ist die Sache mit den Pferden absolutes Glück und hängt lediglich mit der Musterung, aber nicht mit der Farbe selbst zusammen – komplett einfarbige Pferde haben die besten Werte, aber ob es blau, braun oder sonst was ist spielt keinerlei Rolle.

      Die besten Pferde bisher (5/5/4 und 5/4/5) habe ich an unterschiedlichen Stellen gefangen: Einmal dort wo man auch das „Ganon-Pferd“ bekommt und einmal an der Rennstrecke, die da relativ in der Nähe ist – tut mir leid, ich kann die Namen gerade nicht nachschauen, da ich nicht an der Switch bin und sowieso so viel Orientierung habe wie ein Stein.

      Für meine guten Pferde, habe ich aber auch eine Weile gesucht, ob neues Laden des Spielstands hilft, weiß ich nicht.
    • Ich möchte mal eben den Hinweis loswerden, dass blaue Pferde relativ hochwertig sind. Die Wahrscheinlichkeit in meinen drei Spielständen ist stets enorm hoch, dass ich für meinen aktuellen Fortschritt ein relativ gutes Pferd bekommen habe, wenn ich ein blaues fing.

      So auch jetzt: blau mit dunklen Fesseln und es ist ein 4/5/5-Exemplar.

      Gefangen habe ich es am Nordhang des Tilio-Berges, Hügel-Region. Diese Herde ist generell zu empfehlen (beim ersten Spiel hatte ich da mal einen 4/4/5-Rappen gefangen).
    • Ich habe gestern mein erstes Pferd gefangen. Es heißt "Eoine" (eine Mischung aus Ein und One) weil das Pferd ja quasi meine Nummer Eins geworden ist. In der Nähe des Stalls südlich von Kakariko an den Zwillingsbergen habe ich es gefunden und sofort registriert. Es ist Grau und Weiß gepunktet. Vorallem am Hintern hat es einen riesen weißen Fleck. Sympatisch! Laut den Statistiken wird es wohl ein recht schlechtes Pferd sein. Aber es ist mein Erstes und ich werde es wahrscheinlich für den Rest des Spiels behalten wollen.

      Was die Pferde als Spielmechanik angeht hatten wir sie in einem Zelda noch nie so gut und detailiert wie in BotW. Twilight Princess ist zwar nah dran aber trotzdem ist das in BotW noch ein anderes Level! Ich finde das Fangen und Zähmen sehr spannend und auch cool wie Pferde ihre eigenen Gedanken haben können und Objekten ausweichen. Wie Pferde sterben können und wie man sie wieder belebt weiß ich noch nicht und will ich auch noch nicht unbedingt wissen.

      Ich habe mir vorhin noch ein paar Meinungen zu den Pferden hier im Thread durchgelesen und bin ein wenig enttäuscht. Einen ähnlichen Eindruck macht mein Pferd nämlich auch schon. Also ich mein damit, dass Pferde etwas obsolet und unflexibel wirken weil man genügend andere Fortbewegungsmittel hat. Ich fand es schon von sehr Lame, dass man sich direkt am Anfang des Spiels teleportieren kann. Das hätte ich mir auch gern im späten Spielverlauf des Hauptquests verdient! Das selbige gilt für den Glider. Es wäre cooler gewesen wenn man zuerst auf Hühner angewiesen ist, so doof wie das klingt! Das Spiel scheint ja einen Fokus auf Reisen und Exploration zu haben, also wieso tut es von Anfang an so als sei die Riese etwas was man schnell hinter sich haben soll? Wären Pferde eine wichtige Übergangslösung bis man sich teleportieren kann wären die Meinungen zu den Pferden sicher anders...

      Welche Vorteile bietet eigentlich die Registrierung? Und wo sehe ich die Statistiken meines Pferdes? Kann ein Pferd auch einfach verschwinden wenn ich es irgendwo hinstelle? Die Pferde kann ich also im Stall "transportieren" und woanders wieder auffinden?


      "Since we cannot change reality, let us change the eyes which perceive reality." - Nikos Kazantzakis
    • Moody™ schrieb:

      Welche Vorteile bietet eigentlich die Registrierung? Und wo sehe ich die Statistiken meines Pferdes? Kann ein Pferd auch einfach verschwinden wenn ich es irgendwo hinstelle? Die Pferde kann ich also im Stall "transportieren" und woanders wieder auffinden?
      Super! Den Nutzen von Pferden habe ich erst viel viel später entdeckt. Da hatte ich schon einige hundert Spielstunden auf der Uhr. Tatsächlich ist ein Pferd nicht so wichtig wie in TP zB, aber es macht Spaß - wenn man möchte. Ein Kampf zu Pferde macht richtig Spaß und ich fand es auch interessant, mal die Straßen abzureiten, da ich immer nur abseits der Wege vorher lief und mich eigentlich gar nicht mit den Straßen auskannte. Es war definitiv recht interessant und ich wurde so auch noch auf ein paar Krogs und dergleichen aufmerksam.
      Es gibt (und ich will nicht zu viel verraten) in Hyrule zwei spezielle Pferde, dessen Registrierung sich definitiv lohnt. Hier belasse ich es mal dabei.
      Es verschwindet niemals. Es bleibt genau an der Stelle stehen, wo du es hingestellt hast. Ich habe aber mal einen Bokblin beobachtet, wie er versucht hat, mein Pferd zu klauen. Glücklicherweise ist es total durchgedreht und hat ihn so lange getreten, bis er starb. Voll cool! Danach ist es ein paar Schritte davon gelaufen und blieb wieder stehen. Auf deiner Karte ist immer ein Pferdekopf an der Stelle, wo dein Pferd steht.
      Du kannst an allen Ställen jederzeit alle registrierte Pferde abholen. Du kannst aber immer nur eines gerade verwenden. Es ist nicht möglich, mehrere Pferde in Hyrule stehen zu haben.
    • Mein erstes Pferd Eione kennt ihr ja vielleicht schon. Wenn nicht, ist mein Beitrag nicht weit entfernt. Nämlich hier.

      Aber hier nun meine 3 Pferde in Bildern. Eoine ist wie gesagt mein erstes Pferd. Epona hab ich durch eine Amiibo-Karte bekommen und benutze ich eigentlich immer wenn ich ein Pferd nutzen will. Leider ist die Geschichte wie ich zum Pferd gelangte etwas unromantisch. Schade, dass man Sie nicht einfach so freischalten konnte. Enorme hab ich so genannt weil das Pferd einfach Enorm ist. Es wurde von anderen auch schon Ganon genannt wie zum Beispiel Yuffie. :P Ich habe es auch durch den Quest " Riesiger Reisequestgefährte" erlangt. Ist schon echt groß dieses Teil. Ich habe ihn frisch am heutigen Tage registriert.





      "Since we cannot change reality, let us change the eyes which perceive reality." - Nikos Kazantzakis
    • Ich habe zwei Pferde, ein blau-weißes, das ich aus irgendeiner Lust Epona genannt habe, und am Anfang nach dem Plateu von mir gezähmt wurde.

      Außerdem besitze ich seit einigen Tagen ein orangenes namens Rusty, welches ich einem Bokblin geklaut habe.

      Meiner Meinung nach, sind Pferde in BotW eine echt coole Möglichkeit von a nach b zu kommen, denn Teleportieren wird mit der Zeit auch langweilig.
      Außerdem, ist es echt lustig wenn man mal einen oder zwei Gegner überreitet.
      Dies ist meine Armee:
      :* :S <X ;( ;) :huh: X( ;) ;(
      Vorsicht: Bitte nicht füttern.
    • Hatschi06 schrieb:

      Außerdem, ist es echt lustig wenn man mal einen oder zwei Gegner überreitet.
      Diesbezüglich habe ich einmal gelesen, dass man mit Pferden sogar Wächter umreiten kann. Muss ich definitiv mal ausprobieren, da das ziemlich praktisch klingt und die Vorstellung irgendwie auch amüsant ist.

      Ich glaube, ich habe Pferden nie genug Beachtung geschenkt. Meine paar wenigen Pferde, die ich im Stall registriert habe, habe ich meist einfach irgendwo stehen gelassen und dann einfach vergessen bzw. soweit ich weiß, kann man nur eines auf der Karte haben, das auch treu immer auf einen wartet. Man scheint aber so einige Möglichkeiten zu haben, wenn man mit dem Pferd unterwegs ist, daher sollte ich vielleicht wieder einmal ein wenig mehr durch die Gegend reiten.

      Da ich mich nie großartig mit Pferden beschäftigt habe, sind sie wohl alle auch nicht allzu top. Insgesamt habe ich fünf Pferde, namentlich Uma, Uma #2, Blue Uma, New Uma und Epona (erzittert ob dieser Kreativität!). Abgesehen von Epona mit 4/4/4 ist New Uma mit 4/3/4 mein zweitbestes Pferd. Die anderen habe ich einfach irgendwann einmal mitgenommen und registriert, ohne auf die Werte zu achten. Blue Uma ist hübsch, denn es ist tatsächlich blau mit ein paar wenigen weißen Sprenkeln und Söckchen.
    • Das neue DLC II für BotW bietet auch neues Pferde-Rüstungszeug.
      Im Spoilertag findet ihr Fotos und einem weiteren Spoiler die Fundorte der Einzelteile.

      Antikes fürs Pferd


      Das neue Pferdezeug besteht aus zwei Teilen, nämlich die Kopfbedeckung und den Sattel. Es ist im bekannten antiken Look und sieht ganz witzig aus.
      Es hat zwei nützliche Vorteile, vorausgesetzt, man nutze das Pferd überhaupt:
      Durch den Sattel ist es möglich, euch das Pferd immer herzupfeifen, egal wie weit es weg ist. Es wird dann zu euch gebeamt! In die Wüste kann man das Pferd nicht pfeifen, aber dafür aufs Plateau und zu den Zoras!
      Das Zaumzeug verbessert die Fähigkeiten eures Pferdes um zwei Punkte, siehe Foto:
      Fundorte

      • unter dem Kirschbaum auf dem Satori-Berg
      • an Mahlons Quelle (dahinter)

    • Vom Reiten in BotW war ich zunächst ganz hingerissen. Ich mag Pferde und hab mir im ersten Spieldurchgang eins gefangen, sobald ich am Stall der Zwillingsberge von der Möglichkeit gehört habe. Es sollte natürlich ein Einfarbiges sein, wie die Zwillinge am Stall geraten hatten. Aber da hatte ich keine Chance, die Ausdauer hat nicht gereicht und das mit dem Kochen hatte ich damals noch nicht drauf.

      Also hab ich mir ein Schwarzweißes gefangen, das ich - mangels Fantasie - Epona nannte. Es hatte die Werte 2/2/2 und kam mir am Anfang ganz schön schnell vor. Aber da ich ohnehin dauernd absteigen musste, um dies und das und jenes aufzusammeln, konnte ich mich an das Tempo allmählich gewöhnen.

      Im aktuellen Spielstand hab ich folgende Pferde:

      Bella
      braun-weißer Schecke, 2/2/3

      Toto
      Rappe mit weißer Mähne und weißem Schweif, 2/3/2. Meistens bin ich mit diesem Pferd unterwegs, weil es mir optisch am besten gefällt, oder mit Bella, weil sie so gemütlich ist.

      Liesel
      der Königsschimmel. Nun ja, ist halt eine Nebenaufgabe, sonst bräuchte ich ihn nicht. Schimmel mag ich auch im RL nicht so, also behalte ich Liesel wohl nicht.

      Bigfoot
      das Riesenpferd. Ihn fand ich nur am Anfang interessant. Irgendwann war ich genervt, weil das Vieh einfach alles umrennt, was ihm unter die Hufe kommt. Ist ja bei Gegnern ganz nett, aber die armen Reiher und Rehe und Spatzen und was weiß ich, was ich noch alles mit Bigfoot gekillt habe - nee, ich lass ihn im Stall, oder auch er muss irgendwann einem anderen Pferd weichen.

      Bubi
      Fuchs mit schmaler Blesse, 4/4/5. Das stärkste Pferd, das ich im Spiel je gefunden habe und wirklich sehr schnell. Hat mir allerdings auch nichts genutzt, das nervige Hindernisrennen hab ich bisher auch mit Bubi nicht gewonnen; er ist vermutlich schnell genug, aber irgendwie rennt er ständig an den Hindernissen vorbei. Ist also auch nicht so der Hit.

      Das Highlight bei den Pferden war für mich aber das Skelett-Pferd. Das ist ja mal ne geile Idee! Und wie so viele andere hier fand auch ich es sehr schade, dass man es nicht registrieren konnte. Auch die Reaktion am Stall auf das Skelett-Pferd ist eher langweilig geraten. Als ich mein Erstes am Stall vorgestellt hatte, war ich eigentlich auf eher lustige Reaktionen gefasst. Sogar wenn alle laut schreiend weggerannt wären, wäre ich zufrieden gewesen. Aber so... fad.

      Pferde in BotW, nunja, ziemlich überflüssig, nicht wahr? In den ersten 20 oder 30 Spielstunden muss man soviel sammeln, dass man öfter absteigt als man überhaupt aufgestiegen ist, jedenfalls kam es mir so vor. Und bis ich nicht mehr so viel sammeln musste, hatte ich genügend Türme und Schreine frei geschaltet, dass ich lieber von A nach B teleportierte. Und die interessantesten Orte kann man mit den Pferden ja auch gar nicht erst erreichen oder nur sehr schlecht.
      Kommt dazu, dass die Viecher nicht allzu viel aushalten. Als mir das erste Mal ein Gaul gestorben ist, hab ich fast das Heulen gekriegt. Von da an bin ich Gegnern und hohen Klippen immer ausgewichen, wenn ich ein Pferd dabei hatte.

      Reiten in BotW tu ich nur selten und "just for fun". Gut finde ich ja, dass man mehrere Pferde haben kann und dass man sie, wenn sie registriert sind, herbei pfeifen und an irgendeinem Stall abgeben und woanders wieder abholen kann. Und dass sie auf der Karte angezeigt werden ist auch nicht schlecht, denn die, die ich nicht registriert habe, hab ich später oft nicht wieder gefunden.

      Aber alles in allem muss ich sagen, dass mir das Reiten in TP wesentlich mehr Spaß gemacht hat als hier, vermutlich, weil manche Dinge ohne Epona gar nicht funktioniert hätten. Sie war besser ins Spiel integriert. In BotW dagegen fällt mir gar nichts ein, was man nicht auch ohne Pferd hinkriegen würde, außer vielleicht die Mini-Spiele, die einen im Hauptspiel aber auch nicht weiterbringen.

      Überhaupt - Epona.Sie fehlt mir. Und da das wohl nicht nur mir so geht, hat Nintendo wohl auch genau deshalb ausgerechnet Epona von einem Amiibo abhängig gemacht: Kauft Leute, kauft!
      Epona gehört für mich genau so zu einem Zelda wie diese selbst und Link. Pferde zu integrieren und Epona nur als Option zur Förderung des Merchandising anzubieten, nun ja, es ist nicht das erste Mal, dass ich mich darüber bei BotW ärgere.
    • Edna schrieb:

      Überhaupt - Epona.Sie fehlt mir. Und da das wohl nicht nur mir so geht, hat Nintendo wohl auch genau deshalb ausgerechnet Epona von einem Amiibo abhängig gemacht: Kauft Leute, kauft!
      Epona gehört für mich genau so zu einem Zelda wie diese selbst und Link. Pferde zu integrieren und Epona nur als Option zur Förderung des Merchandising anzubieten, nun ja, es ist nicht das erste Mal, dass ich mich darüber bei BotW ärgere.
      Genau dies war einer der Gründe warum ich BotW so lange gemieden habe. Gut ich hatte den besagten Amiibo (mein einziger...) aber dennoch:
      Damals dachte ich wenn Nintendo wie die anderen Publisher sein will, dann bitte auch so eine Power Hardware wie die anderen.

      Mein Pferd ist aktuell tatsächlich nur Epona.