Eure liebsten Zeldaspiele

  • Ola freunde der Sonne,


    ich weiß nicht ob es so ein Thema hier schon gibt denn ich habe nichts gefunden aber wenn doch dann könnt ihr es ja einfach unten verlinken obwohl es jetzt nachdem botw raus ist es nochmal interessant wäre ein ranking von euch zu hören. ^^


    Also wie schaut es aus bei euch?
    Ich kann dazu noch sagen, dass ich sicher einer der älteren Spieler bin also mein erster Kontakt mit Zelda war alttp jedoch war ich noch zu jung um es durchzuspielen und habe da immer nur bei meinen Cousins zugeschaut und erst später nachdem ich Oot durchgespielt habe dann mal alleine durchgezockt ...dafür aber gefühlte 100 mal :D


    Meine Liste sieht so aus:


    1. a link to the past
    2. ocarina of time/ breath of the wild
    3. the Wind Waker
    4. links awakening
    5. a link between worlds
    6. Minish cap/ Phantom Hourglass
    7. twilight princess
    8. The legend of zelda I
    9. skyward sword
    10. oracle of seasons/ oracle of ages
    11. majoras mask
    12. spirit tracks
    13. adventures of link


    bei Nr. 2 und 6. musste ich einfach die Plätze 2 mal vergeben weil ich keinen von beiden den anderen gegenüber benachteiligen kann obwohl ich mir da echt den Kopf zerbrochen habe.

  • Hi Ionist,


    interessantes Ranking. Mir würde jetzt noch gut gefallen, wenn du kurz noch erwähnen würdest, warum du OoT zb so gut findest und MM zb weniger (beide Spiele sind ja eng aneinander gebunden). Mich würde das wirklich interessieren; vielleicht kannst du ja noch ein paar Zeilen dazu schreiben.


    Ich kriege glaube ich keine 13 Ränge zusammen, aber ich versuch es mal.

    1. Link´s Awakening
    Es ist DAS Spiel der Reihe, welches mich mit Zelda in Berührung brachte. Und vermutlich ist es allgemein für mein Interesse an Gaming an sich verantwortlich. Eigentlich ist es ein bisschen außen vor, denn hier kommen weder Zelda, Ganon(dorf) oder das TriForce vor, aber es beinhaltet das, was ich an Z-Spielen liebe. Da ist auch viel Unaussprechliches bei - es hat einfach eine besondere Magie.


    2. A Link Between Worlds
    Jupp. Hat mich total umgehauen. Habe es erst letzten Sommer gespielt. Es ist genau mein Geschmack und die Story ist super. Ich find es auch übersichtlicher als zb die Oracle-Teile - hab die Topogragfie doch relativ schnell verinnerlichen können.


    3. Breath Of The Wild
    Es ist jedenfalls für mich ein tolles Spiel. Ich habe nun etwa 350 Stunden investiert und so langsam ist ein Licht am Ende des Tunnel zu sehen. Es bietet neue Möglichkeiten, hat eine unglaublich schöne Overworld und dieser Link ist mein liebster. Aber leider ist mir die Story zu dünn.


    4. The Minish Cap
    Wieder ein 2D-Zelda und wieder eines mit einer ganz besonderen Magie. Ich mag die Minish total, find es klasse, als Minimi durch die Gegend zu laufen. Es hat ein interessantes Storytelling und ich mag die Grafik total! Es liegt nur deshalb hinter BotW, weil TMC leider etwas zu schnell durchgespielt ist.

    5. The Wind Waker
    Obwohl erst an 5ter Stelle, mag ich es wirklich sehr gerne. Ich find das gar nicht so doof, mit dem Roten Leuenkönig über das Meer zu fahren. Es gibt 49 Inseln und jede hat ihre Geheimnisse - genau mein Ding. Ich mag auch die Ereignisse um Ganondorf und den Kampf gegen ihn (für mich bisher der beste in allen Z-Teilen). Überhaupt nicht gut find ich, als 7jähriger (?) loszuziehen. Link ist mir wirklich etwas zu jung; ich habe ganz große Probleme damit, in ihm den Held der Zeit zu sehen.


    6. Ocarina of Time
    Ich habe es erst vor zwei oder drei Jahren zum ersten Mal gespielt. Die Story ist natürlich der Hammer und ich mag auch die Tiefe der Charaktere. Aber ich find die Grafik so schlimm und das hat mir viel genommen. Auch hier spielt man teilweise als Kind und das find ich halt nicht so toll, wobei dieser Punkt hier gut eingearbeitet ist.


    7. Oracle of Ages
    Erinnerte mich sehr stark an LA, ist nur um einiges schwieriger. Die Story ist gut. Aber leider verirre ich mich all zu oft in dieser Welt. Es gelingt mir nicht, mir zu merken, wo ich was finde.


    8. Oracle of Seasons
    Sehr schwer. Ich habe bis heute nicht durchgespielt, weil ich (trotz Cheats - und die Benutzung dieser soll bei mir schon was heißen!) einfach nicht weiterkomme. Genau wie bei OoA kann ich mir den Aufbau dieser Welt nicht merken. Kostet mich viel Frust und ich weiß momenten nicht, ob ich es noch mal weiterversuche.


    9. Twilight Princess
    Ja, ganz genau. Die für mich wohl größte Enttäuschung von allen Z-Teilen. Könnte da jetzt ganz viel schreiben, aber erstens habe ich das bereits getan, und zweitens würde es mich schon wieder wütend machen, wenn ich nur drüber nachdenke.



    Majoras Mask habe ich jetzt nicht erwähnt, da ich es bis dato nicht mal annähernd durchgespielt habe.
    ZELDA I + II habe ich ebenfalls nicht erwähnt, weil diese für mich aus einer völlig anderen Welt stammen. Ich muss zugeben, dass ich sie einfach nicht verstehe.
    Alle weiteren Teile habe ich leider nicht gespielt...

  • Hallo Hyrokkin,


    Danke für deine ausführliche Beschreibung deines Rankings ^^


    Gerne gehe ich auch noch mal genauer auf meines ein:
    Erstmal zu deiner Frage wegen Oot und MM:
    Klar haben sie wie du meinst eine gewisse Ähnlichkeit im Stil jedoch sind sie vom Aufbau und Ablauf ja doch ganz verschieden. In MM kam bei mir einfach keine Zelda Stimmung auf und es war mir auch zu düster. Ich hatte irgendwie schon vom Anfang an nie Lust drauf es zu spielen und als ich es dann doch tat war es eher so ein schnell hinter einen bringen. Ich weiß viele feiern es ich jedoch gehöre net dazu.


    1. Link to the Past: es ist, wie bei dir mit LA, das erste Zelda mit dem ich in Kontakt kam und hat daher schon einen enormen nostalgischen Wert. Ich finde dass es einfach alles richtig macht. Super Story, große und übersichtliche map, tolle Atmosphäre und vorallem die Tempel und items sind alle spitze. Es war auch maßgebend für sämtlich folgende Zelda Spiele beim Design, der Musik, den Waffen/items und Namen. Ja kakariko zB zieht sich bis BOTW durch. Das Hyrule von ALTTP ist einfach das "Flaggschiff" aller Hyrules und für mich das schönste neben dem von BOTW.


    2. Ocarina of time: eine sehr gute Story die mit Charakteren eine Tiefe erreicht die ihres gleichen sucht. Die für mich beste Musik aller Zelda Spiele welche dem Spiel eine einmalige Atmosphäre verleit. Die Items fand ich auch phantastisch und die meisten Tempel sind auch Spitze. Meiner Meinung nach ist der Wassertempel in der N64 Version mir nur etwas zu lästig und der Schattentempel für ein Zelda einfach zu düster und makaber. Durch den Schattentempel hat das Spiel bei mir auch paar minus Punkte gemacht. Trotzdem ist es einer meiner ersten Zelda games und einfach nur episch! Du meintest ja das sie Grafik nicht so doll wäre...probiere mal die 3DS Version da ist die Grafik um einiges verfeinert worden ;) .
    Tja BOTW ist ein wirklich geniales Spiel mit einer wunderschönen Welt und einem enormen Freiheitsgefühl. Es macht einfach nur mega Spaß Hyrule zu entdecken und immer wieder was neues zu finden. Die Sprachausgabe ist Top und möchte ich bei keinem folgenden großen Zeldaspiel mehr missen. Das negative ist vorallem die flache Story und dass sie einfach viel mehr hätten rausholen können....vorallem mit der Sprachausgabe hätten sie den Charakteren viel mehr Tiefe geben können. Mir haben aber auch doch die items irgendwie gefehlt also der Reiz sie zu bekommen um irgendwo hinzugekommen. Dass das auch bei einer open World funktioniert hat uns ALBW gezeigt. Ausserdem hätte man zumindest doch einen Tempel der etwas komplexer ist reinhauen können....zB einen wo man den goldenen Bogen findet. Ja zum Schluß fehlte mir einfach noch die Musik....ein Grundpfeiler jedes Zelda Spieles....es muss ja nicht die ganze Zeit in der offenen Welt Musik laufen aber paar schöne Orchester Variante älter bekannter Lieder in gewissen Zonen wäre schon episch gewesen. Ich meine die verlorenen Wälder ohne Salias Lied?


    3. The Wind Waker: ich liebe dieses Zelda obwohl ich mir damals es am Anfang garnicht holen wollte wegen der Optik. Erst als ich es bei einem Freund gesehen habe kam ich auf den Geschmack :D tja und bis heute habe ich es schon mehrmals durchgespielt und mir natürlich auch die HD Version zugelegt. Ich finde die Welt einfach klasse weil ich das Meer auch sehr mag ^^ und es einfach Spaß macht die einzelnen Inseln zu bekunden. Die Story und die Charaktere sind auch liebevoll gemacht und haben eine gute Tiefe! Tempel sind vielleicht etwas zu leicht krochen trotzdem komplex genug meines Erachtens. Die items gefallen mir richtig gut und es macht Spaß sie einzusetzen.


    4. Links awakening: es ist einfach für den Gameboy ein Wahnsinns komplexes Spiel. Ich finde es ist eines der Zeldas welches ich immer und immer wieder durchspielen kann ohne dass es langweilig wird. Ich finde es hat mit die besten und spannenden Tempel! Ausserdem war es ebenfalls einer meiner ersten.


    5. A Link between worlds: es erinnert mich halt logischer Weise unheimlich and alttp ohne ein einfaches Remake davon zu sein. Es hat eine eigene super Story und ein interessantes mal anderes Item System. Die Musik ist spitze, vorallem die der Dark Overworld und es macht mir einfach Spaß durch Hyrule von alttp zu streifen!


    So ich hoffe das ist erstmal für den ersten Teil genug Info :D
    PS. Ich kann vielleicht noch sagen dass meiner Meinung nach Phantom Hourglass und The Minish Cap die unterbewertesten Zelda games sind....die kommen ja bei mir gleich nach Platz 5 ^^


    LG
    Ionist

  • Für mich persönlich ist eine der großen Schwächen von Majora's Mask der Zeitdruck, der mir ungemein den Spielspaß geraubt hat. Ich liebe es einfach, sinnlos irgendwo die Zeit zu verplempern und einfach mal nur die Gegend zu erkunden. Dann aber ständig auf die Uhr zu schauen um zu wissen, mein Fortschritt ist in xy Stunden sowieso wieder flöten und die soeben mit Mühe gerettete Region ist wieder dem Untergang geweiht... nee, danke! Umso glücklicher machten mich Titel wie Ocarina Of Time, Wind Waker oder derzeit auch Breath Of The Wild, in dem Bewohner auch einfach mal dauerhaft zufrieden sein können. Ich warte ja immer noch auf ein Zelda mit einem Spielstand nach Ganon, in dem ich mit rosaroter Brille durch ein heiles Hyrule laufen und mich ganz kitschig am Frieden erfreuen kann... auch wenn's vielleicht utopisch ist. :D


    Zu meinen Favoriten zählen im Übrigen die bereits genannten Titel Ocarina Of Time und Wind Waker, aber auch Links Awakening, A Link To The Past, Twilight Princess und Breath Of The Wild. Ein Ranking könnte ich so ohne Weiteres aber nicht erstellen, da die Spiele zum Teil doch zu unterschiedlich sind. Was ich am einen Spiel eher weniger mochte, war zum Teil bei einem anderen richtig gut umgesetzt und ähnliches. Gemessen an den Spielstunden dürfte ich mich aber mit dem aktuellen Titel doch am meisten vergnügt haben. :)


    That's when you know you've found somebody really special, when you can just shut the fuck up for a minute and comfortably share a silence.

  • Gar nicht mal so leicht so eine Liste zu erstellen. Finde jeder Teil hat irgendwie seinen eigenen Charme. Aber wenn, dann würde meine Liste etwa so aussehen:


    1 - Ocarina Of Time: Hab ich Weihnachten '98 als kleiner Stöpsel geschenkt bekommen. Monate vorher hab ich mir von meinem Taschengeld jedes Magazin gekauft, in dem auch nur der kleinste Artikel über OOT drin stand, deswegen war die Vorfreude auf das Spiel besonders hoch. Für die damalige Zeit ein absoluter Meilenstein in allen Belangen. Egal ob Grafik, Sound, Gameplay, Story... alles war absolute Spitzenklasse. Hab auch jedes Remake seitdem mindestens 1x durchgezockt.


    2 - The Wind Waker: War vom Grafikstil anfangs enttäuscht (wie viele damals), aber im nachhinein muss ich sagen, dass ich damit komplett falsch lag. Einfach ein fantastisches Abenteuer mit einem Gefühl der Freiheit wie in keinem anderen Zelda. Man fühlte sich wie ein richtiger Seeman, der das offene Meer und fremde Inseln erkundet. Rein von der Fläche her ists auch das wohl grösste Zelda bis heute.


    3 - Twilight Princess: War mir erst unsicher, ob ich TP oder MM auf die 3 setzen soll. TP ist es dann am Ende geworden, weil es meinen Lieblingsdungeon aus allen Zeldas beinhaltet, nämlich die Bergruine. Ich stehe total auf das Setting und der Dungeon "flutscht" einfach. Keine Stellen an denen man ewig hängen bleibt oder nicht weiterkommt. Alles macht irgendwie Sinn (ist schwer zu erklären). Ausserdem finde ich die düstere Atmosphäre des Spiels einfach klasse. Hinzu kommen die ganzen Anspielungen auf OOT (z.B. die alte Zitadelle der Zeit), welche ich sehr gut umgesetzt finde.


    4 - Majoras Mask: Bei MM rechnet ich nach OOT mit dem nächsten Meilenstein, was dann letztendlich dafür gesorgt hat, dass meine Erwartungen einfach zu hoch waren. Fand es beim ersten durchzocken zwar sehr gut, wurde aber nicht so geflasht wie bei OOT. Wobei mir die Nebenquests dennoch deutlich besser gefallen haben. Auch das jeder Bewohner der Welt seinen eigenen Tagesablauf hatte, worauf man bei den ganzen Quests achten musste fand ich sehr gelungen. Für mich reicht es zwar nicht ganz an OOT ran, ist aber dennoch ein sehr gutes Zelda und ein Spiel, welches jeder Gamer mal gezockt haben sollte.


    5 - Oracle Of Seasons / Ages: Für mich sind die beiden Teile quasi ein Upgrade zu Links Awakening. Vom Spielstil her genauso, aber dennoch deutlich umfangreicher. Außerdem sind sie der Beweis, dass 3rd Party Entwickler eben doch Zelda können :P Fand sehr gut, dass beide Teile komplett unterschiedliche Welten und Storys bieten (was das betrifft war ich nur die verschiedenen Pokemon Editionen gewöhnt) und man nach Abschluss beider Teile noch den wahren Endgegner bezwingen kann.


    6 - Links Awakening: Mein erstes Zelda und einer meiner ersten Kontakte mit dem Medium Videospiel. Habs unzählige male durchgespielt (auch die DX-Version) und konnte es zwischenzeitlich komplett auswendig. Leider ist es nicht so Umfangreich wie die Oracle-Teile, weshalb es bei mir auf Platz 6 gelandet ist.


    7 - A Link To The Past: Ich muss gestehen, dass ich ALTTP erst auf dem GBA als Remake zum ersten mal durchgezockt habe. Hab mitte der 90iger meinen SNES samt allen Spielen verkauft um mir einen N64 leisten zu können. War damals leider noch nicht ganz mit ALTTP durch. Obwohl es nur auf Platz 7 gelandet ist, muss ich sagen, dass ich verstehen kann weshalb es für viele als das beste Zelda gilt. Der Umfang war für damalige Verhältnisse einfach gigantisch. Als ich beim ersten zocken dachte, dass ich fast durch war und dann plötzlich erst in der Schattenwelt stand ist mir doch glatt die Kinnlade runtergefallen :D Desweiteren beinhaltet es eines der besten Lieder von allen Zeldas, nämlich das Dark World Theme :P


    8 - A Link Between Worlds: Spielt für mich quasi in der selben Liga wie ALTTP. Hab die sehr guten Kritiken gelesen, es mir daraufhin geholt und wurde nicht enttäuscht. Das vielleicht beste 3DS-Spiel, voller innovativer Ideen (Wie dem Hieroglyphen-Lauf entlang der Wände) und einem hohen Suchtfaktor, was jedes gute Zelda ausmacht.


    So das wars erstmal. Die Teile liegen insgesamt doch sehr nah beieinander, d.h. ich sehe zwischen OOT und ALBW keinen Unterschied, wie Licht und Schatten. Hab mich auch relativ schwer getan diese Liste zu erstellen muss ich sagen. Einige Spiele fehlen, entweder weil ich sie noch nicht durch hab (z.B. BOTW) oder keine wirklichen Erinnerungen mehr daran hab (Phantom Hourglass).

  • Meine Zelda Spiel:


    Majoras Mask: Die Atmosphäre ist einfach super umgestzt worden (weil der Mond auf die Erde stürtzt)


    Ocarina of Time: Die vielen Dungeons und das Gefühl neue Abenteuer zu Meistern machen dieses Spiel zu einem der besten Spiele der Reihe. Kann meiner Meinung nach aber nicht mit Majoras Mask mithalten



    Twilight Princess: Das etwas düstere Zelda finde ich persöhnlich sehr gut, da es für mich etwas ausstrahlt das spannend und interresant wirkt



    Wind Waker: Die Grafik ist perfekt und war ein gewagter Schritt von Nintendo, passte aber perfekt.



    Breath of the Wild: Die große offene Welt, die vielen Aufgaben, die Atmosphäre... alles passt.



    A Link to the Past: Ja! Dieses Spiel war mein erstes Zelda! Ich mochte es sehr, weil, wer kennt es nicht? Das erste mal Zelda? Geil!




    A Link Between Worlds: Gestern erst gekauft und schon auf Platz 7! Der Wechsel von 2D zu 3D passt wie die Faust aufs Auge.



    Spirit Tracks: Zugfahren 2009. Passt gut!

  • A Link to the Past
    Mein erstes und immer noch liebstes Zelda mit zwei Welten, die zur Erkundung einladen und einem was fürs durch die Welt streifen bieten. Der Soundtrack ist großartig und ja, irgendwo hängt auch verdammt viel Nostalgie dran. Das Dungeondesign ist stimmig, Link hat seltsame pinke Haare wie ein Punk und ich mag.


    Wind Waker
    Der comichafte Stil ist mir sowas von egal, wenn ich dafür eine offene Welt, Segelspaß und Charaktere wie den roten Leuenkönig und Terra kriege. Ist mein liebstes 3D Zelda und bis auf die furchtbare Sache mit den Triforcesplittern echt stimmig.


    Twilight Princess
    Jahrelang den Hype mitgemacht und jeden Trailer nur so aufgesogen. Midna als großartiger Charakter und eine Zelda, die mit Hintergründen und wenigstens ein bisschen Charakter daherkommt. Bekloppt-sympathische Charaktere wie Thelma. Große Landschaften, die ich mit Epona durchqueren kann. Rundes Ding.


    Oracle of Seasons
    Ich mag 2D Zeldas und OoS entlässt mich schrittweise in eine Welt, durch vier Jahreszeiten oder durch Items, die ich erst später erlange, abgetrennt. Das Dungeondesign war großartig und es gab so manches einfallsreiches Items wie beispielsweise den Magnethandschuh.

  • Sicher, dass es dazu nicht schon einen Thread gibt? Wenn nicht dann ist es ja echt ein Armutszeugnis nach all den Jahren! :golly:


    Meine liebsten Zeldaspiele sind alle 3D-Teile die ich durchgespielt habe mal abgesehen von Skyward Sword. Das heißt...


    Twilight Princess
    ...mein wohl meistgespieltes Zelda überhaupt. Ich weiß auch nicht so genau woran das liegt. Link lässt sich dort einfach sehr schön steuern, ich mag den Look, die Atmosphäre, die Musik und die Items. Ich kenne das Spiel sehr gut und weiß auch wo es die Macken versteckt hat. Trotzden versprüht es pure Liebe wenn ich nur daran denke. :D


    The Wind Waker
    Ich kann mich noch an meine erste Reaktion zum Spiel erinnern als ich es in einer dieser netten Heftchen vom Kiosk gesehen habe. Nach Ocarina Of Time habe ich, wieso auch immer und genauso wie viele Andere, einen realistischeren Artstyle erwartet. Aber als ich das Spiel dann erstmal in den Händen hielt war das recht schnell vergessen. Zwar habe ich in etwa in der Mitte des Spiels den Controller einige Zeit liegen gelassen aber nach ein paar Jahren kam auch schon wieder die Rückkehr mit großem Enthusiasmus und Liebe zum Abenteuer die dann auch dazu geführt hat, dass ich mir Twilight Princess zulege und mich im Forum angemeldet habe.


    Ocarina of Time
    Ein besonderes Spiel für mich. Ich war recht jung als ich das Spiel gespielt habe und kam nie sonderlich weit. Jediglich bis zum dritten Dungeon habe ich es geschafft und deswegen sind vorallem die ersten Momente des Spiels besonders magisch für mich. Außerdem ist das Spiel schuld, dass ich wohl mein ganzes Leben lang Zelda-Melodien pfeifen werde.


    Majoras Mask
    Eine recht ähnliche Erfahrung wie mit Ocarina Of Time. Hier sind auch die ersten Momente sehr sehr besonders für mich. Die Story und deren Charaktere sind aber auch noch heute sehr faszinierend. Ich hatte es damals nicht mal zum ersten Dungeon geschafft. :pardon: Zum Glück habe ich das nachgeholt denn das Finale wollte ich nicht missen.



    2D-Zeldas sind leider größtenteils an mir vorbei gegangen. Ich wette hätte ich Spiele wie LA oder ALTTP früher entdeckt würden diese Spiele mindestens genauso in meinem Herzen sein wie die Spiele die ich oben aufgezählt habe. Ich habe es schon oft versucht aber leider fehlt mir der Zugang zu den Spielen. Ich hoffe auch ich kann Breath Of The Wild in Zukunft dieser Liste zuordnen, auch wenn mir bereits einige Erneuerungen nicht gefallen wollen.

  • Meine liebsten Zelda Spiele sind folgende:


    A Link between worlds
    Einfach ein super Sequel zu A Link to the Past. Die Overworld ist zwar eigentlich komplett die selbe, aber Nintendo hat es geschafft, alles frisch und neu wirken zu lassen. Mitunter auch das beste Dungeondesign in einem zeldaspiel, period. Zumindest, was die 2D Teile angeht.


    Majoras Mask
    Das Nonplusultra der N64 Generation! Ich muss zugeben, dass ich es zwar erstmals auf dem 3DS gespielt habe, aber anscheinend hat diese Version ja auch nicht so wirklich viele gravierende Änderungen, was ich umso beeindruckender finde, wenn man mal davon ausgeht, dass der N64 so etwas hervorgebracht hat. Die beste Atmosphäre, was ein Spiel bieten kann.



    Wind Waker
    Hier hab ich auch erst das Remake gespielt, aber das ist ja eigentlich egal. Toon Link ist einfach super knuffig und Wind Waker hat mmn die beste Spielmusik der Zeldareihe. Das Segeln macht auch super Spaß - oder eher gesagt vielmehr das Erkunden der Inseln dadurch.

  • Ich habe jetzt nicht so viele Teile gespielt und auch nicht alle durch:


    1. Ocarina of Time
    2. A Link to the Past
    3. Twilight Princess (grade dabei)
    4. Minish Cap
    5. Wind Waker (nur 3h gespielt)


    Ich habe neulich circa 30min Breath of Wild gespielt und irgendwie reizt mich das Ding gar nicht. Als ob die Entwickler zu faul für NPCs und Siedlungen gewesen wären.

  • Ich habe neulich circa 30min Breath of Wild gespielt und irgendwie reizt mich das Ding gar nicht. Als ob die Entwickler zu faul für NPCs und Siedlungen gewesen wären.

    Na da solltest du aber etwas länger spielen. Wenn es darum geht, dann hast du definitiv was verpasst^^


    Versuch mal, vom Plateau runterzukommen. Es wird dir bestimmt so einiges begegnen.

  • Meine Top 5 Zelda sind folgende:


    1. A Link to the Past: Es liegt nicht mal daran, dass ich es in sehr jungen Jahren gespielt habe, sondern weil alle wichtigen Elemente des Franchise in sich vereint, oder eher gesagt, es quasi etabliert hat und ich liebe den 2D Look. Die große Anzahl an Dungeon sind knackig und unverwechselbar. Sehr gutes Gameplay und ein wunderschönen Soundtrack.


    2. Majora's Mask: Das wohl ungewöhnlichste Zelda und durch seine einzigartige Möglichkeit, der Stadt so viel Leben einzuhauchen und mithilfe der schier unendlichen Nebenquest wird den Bewohner eine Persönlichkeit gegeben. Man lernt sie kennen und entwickelt ein Gefühl für die Welt. Atmosphärisch der stärkste Teil der Serie und zeigt deutlich, dass weniger Tempel nicht schlecht sein muss, auch wenn mir der erste Dungeon nicht so gefallen hat.


    3. Link's Awakening: Vielmehr die mysteriöse Handlung und der große Interpretationsspielraum reizten mich hier immer wieder, als der simple und doch gute Spielumfang. Auf der Insel Cocolint fühlt man sich sehr heimisch und muss doch über ihren Umfang erstaunt sein. Es wird genug Abwechslung geboten und manche Rätsel sind doch recht kniffelig.


    4. Ocarina of Time: Mein Einstieg in das Zelda-Universum, womit es auch ein besonderen Stellwert hat, was aber nicht verhindert, dass das Spiel auch einige Schwächen hat. Technisch für die damalige Zeit auch souverän und revolutionär. Gibt nur wenige Spiele aus der Ära, die noch besser konzipiert sind.


    5. Zelda I: Ja, aus heutiger Sicht ist das Spiel sehr ungewöhnlich und die freie Möglichkeit hat Breath of the Wild nicht erfunden, man hat sich nur an seine Wurzeln erinnert. Mit LA der beste Soundtrack des Franchise und die kryptische Rätsel und der sehr gut balancierte Schwierigkeitsgrad haben mich gefordert, aber nie zu viel. Ist mittlerweile nach ALTTP das Zelda was ich am meisten gespielt habe.


    Die restliche Liste sieht so aus:


    6. A Link between Worlds
    7. Oracle of Seasons
    8. Zelda II
    9. Oracle of Ages
    10. Wind Waker
    11. Minish Cap
    12. Twilight Princess
    13. Four Sword Adventure
    14. Phantom Hourglass
    15. Spirit Tracks
    16. Skyward Sword



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Erst mal gutes Ranking das einzige was mich stört (aber es ist deine meinung also fühl dich nicht persönlich angegriffen) ist das Phantom Hourglass Platz 6 und Spirit Tracks Platz 13 ist ich glaube (wie gesagt DU hast DEINE Meinung) SPirit Tracks ist beliebter als PH jedoch sind sie beide unbeliebt. Der Rest iiiizzz Geil (Hab Majoras Mask nicht gespielt aber ich glaube da würden viele anderer Meinung sein) :z17:

  • ...


    Für mich ist Twilight Princess allein das beste Zelda, der Rest... ...teilt sich hinten irgendwo einen Platz. Wobei ich Windwaker...auch gut fand... ...(ja, mir gefällt BoTW immer noch nicht so ganz. Ich komme nicht weiter. ._. Bin wohl zu schlecht für das Game...)

  • Ich fange mal so an :
    Als ich richtig denken konnte,hatte ich mein erstes Zelda spiel in der hand.Es war Zelda Ocarina of Time.Für die N64,ich bin nie sonderlich weit gekommen,habe es aber dennoch versucht.Ich habe das Spiel ca. 4 jahre nicht mal mit der Kneifzange berührt.(Durch Umzug)Ich hatte keine sonderbar ehrlichen Freunde,ich zog mich also zurück und hatte keine Beschäftigung.Dann entdeckte ich Domtendo,der mir den Weg zu Zelda Oot zurückgegeben hat.Ich baute die N64 auf und habe Tag und Nacht gespielt. Ich schaffte den zweiten Dungeon (Dodongos Höhle) ohne Probleme,obwohl ich mich früher schwer tat.Dann war ich damit fertig.
    Mein Hassdungeon ist zwar der Wassertempel,aber Jabu-Jabu ist nicht weit weg von der Spitze entfernt.Ich bin unzählige Male gestorben.
    Mein vater schenkte uns eine Wii.Worauf kurz danach TP ins unserer Weihnachtsgeschenkebox lag.Mein Bruder zockte es.Ich durfte es aus irgendeinem Grund nicht.Ich konnte zu der Zeit nicht richtig lesen,aber irgendwann hatte ich das Spiel in der Hand,legte es ein,und habe mich richtig gefreut.Ich hatte ein lodernes Feuer in den Augen.
    Ich spielte es,ohne Probleme.Ohne das ich überhaupt gelesen habe bin ich zum ersten Dungeon gestiefelt.
    Ich habe es wieder bis zum 2. Dungeon geschafft.
    Aber dann kam wieder der Wasserschrein,der mich wieder dazu brachte das Spiel für mich vergesslich zu machen.Also war Oot wieder dran.Jabu jabu war geschichte.Den habe ich gepackt!Ich war zum ersten mal endlich der Erwachsene Link!Der HERR DER ZEITEN <3
    Das war für mich der schönste Moment meines Lebens.Aber was wäre ein Link ohne sein Pferd? Genau! Nicht der Link den ich kenne?:D
    Das packte ich auch problemlos.Den Waldtempel habe ich aus dem Ärmel geschüttelt.Aber dann kam der Feuertempel.Den habe ich FAST gemeistert.Wären da nicht meine Mama und mein Stiefvater gewesen die den Strom gekappt hätten.Ich kann auf der n64 keine zelda datei speichern,da ein bekannter meines Bruders die Karte zerbrochen hat:(
    Aber das war kein Problem.
    Ich wandt mich TP zu.
    Den Wassertempel habe ich mithilfe von Domtendos Video zur Häfte erkundet.Den Rest alleine!
    Dann war ich (für mich gefühlt) unbesiegbar in TP.
    Dann war WW an der Reihe.Das war für mich ein Klacks;) Mein Favorit ist einfach die Verwunschene Bastion.Die Atmosphäre ist einfach Bombe.Vorallem im HD Remake!
    Dann kam ST.
    Ich habe es geschafft! Spirit Tracks war für mich auch eines meiner Lieblingsgames.Grafisch ist es zwar nicht das gelbe vom Ei aber egal!
    Ich mochte es:)
    Das war so..der Anfang meiner Zelda-Lebensgeschichte! :P

    ,,Menschen scheiden,Zeit entschwindet.In Ewig wie des Wassers Fluss."


    Zelda,Ocarina of Time/Shiek