Mario + Rabbids Kingdom Battle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mario + Rabbids Kingdom Battle

      Zwar habe ich selbst von den Gerüchten nichts mitbekommen, aber heute wurde offenbar etwas bestätigt, was einige Leute schon vermutet haben (ich habe keine Ahnung woher, aus den Kommentaren auf NeoGAF, kann ich es nur irgendwie entnehmen): es wird ein Crossover zwischen Mario und den Rabbids geben. Zumindest lässt ein Leak darauf schließen – denn offiziell wird das Spiel erst zur E3 das Licht der Welt erblicken.


      Ich mache es mir mal mit den Informationen zu den Features etc. einfach und lasse euch einfach die Grafiken da:




      Was haltet ihr von dieser Idee?

      Abgesehen von den Rechtschreibfehlern (SHELVES ftw!); was aber an Ubisoft France liegen könnte; sieht dieser Leak schon sehr authentisch aus, weswegen ich vorerst Mal nicht daran zweifle, dass es sich dabei um eine reale Idee handelt – begeistert bin ich von der Idee aber nicht. Mich pikiert es jetzt auch nicht, dass es so gekommen ist. Immerhin kümmert sich auch Ubisoft darum und so kann sich Nintendo auf die eigenen Titel konzentrieren, aber ich war halt einfach niemals ein Fan von Raving Rabbids. Fand die einfach hässlich, nervig und unwitzig. Erinnert irgendwie an die Minions…
      Außerdem: Warum erinnert mich das mehr an ein Crossover mit Megaman (Hint: ES SIND DIE FUCKING HAND BLASTER!)?

      Für mich hätte es das jetzt nicht gebraucht. Denke auch, dass das Prinzip nichts für mich ist, aber mal sehen was ein erster Trailer zeigt. Und solange Nintendo noch seinen Kram macht, tut es ja auch niemandem weh.
    • Dafuq, die Rabbids werden ausgegraben. Ich mag die bekloppten Häschen ja und meinetwegen sollen sie ein tendenziell nichtiges Spinoff mit Mario-Charakteren und Rabbids auf den Markt knallen, solange noch vernünftige Spiele erscheinen. Wenn ich 15 Jahre jünger wär, könnte ich vielleicht mehr damit anfangen.

      Überlasst das mit den Kanonen lieber Samus Aran.
    • Schon vorher geleaked, wurde der (Alb)Traum jetzt wahr und das Spiel wurde offiziell auf der E3 im Ubisoft Stream vorgestellt – mit Trailer:



      Außerdem gibt es noch ein Gameplay Video und ein Behind the Scenes zu dem Spiel.

      Grant Kirkhope arbeitet an der Musik. Der Name dürfte einigen Leuten ja schon was sagen! Er steuerte schon Musik zu Banjo-Kazooie und Yooka-Laylee bei.

      Außerdem hat die offizielle Website eröffnet.
    • Ich weiß kaum was ich dazu sagen soll... gibt es dafür wirklich genügend Interessenten? Dafür, dass da Nintendo's Flagschiff dabei ist besteht da anscheinend echt wenig Interesse. Ich hab nicht mal wirklich kapiert was für ein Spiel das ist und ich habe keine Lust drauf mich weiter zu informieren. Naja, hauptsache Nintendo hat da nur eine Lizenz vergeben und entwickelt da nicht selber dran. Denn die arbeiten ja fleißig an F-Zero und Metroid. :rolleyes:


      "Since we cannot change reality, let us change the eyes which perceive reality." - Nikos Kazantzakis
    • Moody™ schrieb:

      Ich weiß kaum was ich dazu sagen soll... gibt es dafür wirklich genügend Interessenten? Dafür, dass da Nintendo's Flagschiff dabei ist besteht da anscheinend echt wenig Interesse. Ich hab nicht mal wirklich kapiert was für ein Spiel das ist und ich habe keine Lust drauf mich weiter zu informieren. Naja, hauptsache Nintendo hat da nur eine Lizenz vergeben und entwickelt da nicht selber dran. Denn die arbeiten ja fleißig an F-Zero und Metroid. :rolleyes:
      Es handelt sich tatsächlich um ein Strategiespiel à la XCOM. Siehe Video ab Minute 1:35:



      Ziemlich abgespaced das Ganze. Mario + Rabbids + Strategiespiel + Waffen? Wow. Ich muss aber sagen das ich diesen Mut zu Neuem ziemlich beeindruckend finde. Und das Spiel sieht mit viel Liebe zum Detail entwickelt zu werden, ich bin also definitiv offen für dieses Experiment. 8o
    • Das Gameplay sieht ja echt recht interessant aus. Ich bin nach dem ersten Trailer irgendwie von einem normalen Partyspiel ausgegangen :D
      Ich weiß noch als ich vor 8 Jahren zum ersten und einzigen mal ein Rabbids Game gezockt habe, das war zu viert auf der Wii. Hat eigentlich ziemlich Spaß gemacht, kann das aber aus heutiger Sicht nicht ganz beurteilen. Meine Begeisterung für Mario-Titel hat sich schließlich auch merklich zurückgeschraubt. Trotzdem würde ich hier ausnahmsweise sagen, dass man diese Neuheit nicht gleich zur Seite schieben sollte, ein bisschen hat man sich offensichtlich schon dabei gedacht. Ich hab höchstens die Befürchtung, dass aufgrund von repetitiven Gameplays zu schnell die Luft draußen ist. Ein guter Online-Modus wäre Pflicht.
    • Generell Stimme ich Roy zu, dass es grafisch einen sehr soliden Eindruck macht und auch den Mut dieser neuen Mischung bewundere ich in einem gewissen Maß. Allerdings finde ich diese gleichzeitig auch etwas fraglich. Ich bin mir, so wie Moody, nicht sicher, ob es dafür genügend Abnehmer geben wird, da diese Mischung aus Mario, Rabbids und Waffen doch schon extremst gewagt und skurril ist. Als würde man Bockwurst mit Nutella essen.
      Mich persönlich reizt dieses Spiel nicht, weil ich die Rabbids genauso blöde finde wie die Minions. Bin aber dennoch gespannt wie sich das Spiel letzten Endes entwickeln wird und vor allem wie es bei der Mehrheit so ankommt.
    • Ich muss ja sagen, dass ich per se empfinde, dass; als man nur die Bilder kannte; es dümmer aussah als es nun letztendlich im bewegten Material wirkt. Trotzdem ist; wie schon von einigen hier erwähnt; die Frage: Wer ist hier bitte die Zielgruppe? Die Rabbids-Spiele waren jetzt nicht SO übermäßig beliebt (zumindest im Vergleich) und ob Mario da alleine mit seiner Popularität als gute Einnahmequelle dient – bleibt abzuwarten.

      Mir ist es ehrlich gesagt lieber, dass Nintendo nicht daran mitarbeitet. Neue IPs und mutige Ideen sind schön und gut, aber die sollen mal schön brav an Mario Odyssey schustern und darein ihre Kraft investieren.

      Persönlich besteht (noch) kein Interesse an dem Spiel selbst und ich nehme auch schwer an, dass sich dies nicht alsbald ändern wird. Trotzdem finde ich die Umsetzung bisher eigentlich nicht von Grund auf misslungen.

      EDIT:


      Auch wenn ich nicht glaube, dass hier jemand Interesse hat, gibt es die Collector’s Edition JETZT für 99,99€ auf Amazon zu bestellen.
    • Lanayru schrieb:

      Als würde man Bockwurst mit Nutella essen.
      Genau das.

      Es ist so ein Spiel, das ich einfach ignorieren kann und vermutlich werde. Vielleicht macht es sich als Multiplayertitel, online oder offline. Schon irgendwie seltsam, dass sie die Rabbids nach Jahren wieder ausgraben. Darüber wundere ich mich tatsächlich mehr, als dass sie Mario Waffen und Strategiezeugs in die Hand drücken.
    • Ich finde dass das Spiel ziemlich interessant aussieht und viel Potenzial für guten Rabbid Humor und erstklassigen Mario Fan Service bietet. Noch dazu scheint das Strategie-Gameplay eine solide Basis zu haben, bin gespannt wie viel Tiefe und wie fordernd es am Ende aussehen wird. Und ich denke nicht, dass das Spiel keine Zielgruppe hat. Ob neues Mash-up wie Hyrule Warriors oder Pokken, oder die erstmalige DLC-Einführung mit BotW. Viele Menschen brauchen eben ein wenig, um sich bei Veränderungen oder neuen Ideen zu akklimatisieren.

      Ob Mario + Rabbids Kingdom Battle eine Daseinsberechtigung und eigene Identität hat werden wir dann bald an der Qualität des Spiels messen können. Ich bin mir aber sicher das noch einige dem neuen Konzept gegenüber auftauen werden, mit dem Einzug weiterer Gameplay Footage und den 1. Reviews. Wenn sie denn positiv ausfallen. :thumbup:
    • Wirkt auf mich sehr befremdlich. Fremdkörper-artig. Ist eine Mischung die nicht wirklich passt und da es auch nicht direkt von Nintendo selbst entwickelt wird, zumindest lese ich es so heraus, interessiert es mich auch nicht. Grafik sieht passabel aus. Das Gameplay reizt mich nicht.


      There is no such thing as that rose-colored campus life. Why? Because there is nothing rose-colored in the world. Everything is all a bunch of colors mixed up, you see.

      - Seitarou Higuchi from The Tatami Galaxy
    • Sieht für mich nicht nur ungewohnt aus, sondern schon stellenweise unheimlich. Das Karnickel im Peach-Kostüm aus dem Vorschaubild im von Yuffie verlinkten Video empfinde ich schon fast als verstörend.

      Das Spielprinzip reizt mich auch nur bedingt und so ist das eher ein Titel, den ich mir nicht anschauen werde. Finde aber dennoch, dass es an sich sauber gemacht aussieht. Denke mal nicht, dass es qualitativ abgrundtief schlecht sein wird, nur ist es einfach nichts für mich. Für Fans der Spielreihen aber sicherlich einen Blick wert.
    • Ob sich für diese Art Spiel genug Leute finden? Mario und Rabbids verbindet man ja eher mit Party, Comic und familienfreundlicher Unterhaltung. Ich kann ja nicht abstreiten, dass die Rabbids mittlerweile eine gewisse Popularität gewonnen haben, schließlich gabs zuletzt ja auch eine animierte Serie, aber wer soll mit dem Konzept angesprochen werden? Soll das eine Art Antwort auf Worms sein? Glaubt da jemand beim Marketing, dass es monstermäßig viele Kids gibt, die auf Rabbids und Mario stehen UND auf derartiges Strategiegeplänkel - ich beziehe mich dabei auf die Aussagen meiner Vorposter, konnte das Video selbst noch nicht ansehen, leider.
      Als ich den Titel des Threads gelesen hatte, dachte ich eher sofort an etwas Mario Party-eskes oder so eine Art Mario und Sonic bei den Olympischen Winterspielen.
      Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

      #48: Dr. Peter Venkman


      "Dormammu, ich komme, um zu verhandeln!"
    • Sieht eigentlich ganz nett aus und auch ich finde es immer wieder super, wenn Nintendo ein bisschen die Karten mischt und etwas ganz Neues kreiert. Mir war zuerst auch nicht so recht klar, welches Ziel das Spiel verfolgt.

      Für mich persönlich wäre das, glaube ich, eher nichts. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wer die Rabbids sind. Ich habe immer von ihnen gelesen und gehört, aber ansonsten sind sie stets an mir vorbeigegangen. Von daher wird wohl auch dieses Spiel an mir vorbeigehen, aber das ist in Ordnung - die Switch wird ja spätestens seit der E3 ein sehr interessantes Softwarespektrum bereitstellen, woran man sich sicher lange freuen kann und wird.

      Dennoch bin ich neugierig, wie sich Mario + Rabbids: Kingdom Battle machen wird!
    • Das Crossover-Spiel des liebenswürdigen Mushroom-Kingdom-Bewohners und den durchgeknallten Hasen mit den schiefen Zähnen hat schon im Vorfeld für viel Kontroverse gesorgt. Vor allem nach den ersten Leaks waren die meisten Stimmen immer eher negativ, doch auf der offiziellen Pressekonferenz konnte das charmante Spiel die Herzen der Fans doch irgendwie gewinnen.

      Das Spielprinzip vermag nicht für alle Spaß bedeuten, doch auf der GamesCom 2017 konnte ich mich davon überzeugen, wie viel Liebe in diesem Projekt steckt! Hinzu möchte ich sagen, dass ich nie ein Fan der Rabbids-Spiele war und alleine das Design der Karnickel als unansehnlich bezeichnen würde, doch selbst das hat mich nicht daran gehindert das Potenzial des Spiels und einen gewissen Sucht-Faktor zu erkennen.

      Gegensätzlich des bunten Looks und der kindlichen Charaktere, bietet das Spiel ein Gameplay mit strategischer Vielfalt. Vergleiche kann ich nicht viele ziehen, da mein Fokus generell eher auf SRPGs liegt und man diese nun nicht damit gleichsetzen kann. Aber die unterschiedlichen Fähigkeiten-Bäume und Waffen-Upgrades bringen viele Optionen um einzelne Charaktere zu individualisieren.
      Außerdem strotz das Game nur so vor Mario-Charme und Anspielungen, welche ich selbst in der kleinen Demo-Schlacht begutachten konnte. Nichts wirkt fehl am Platz, außer vielleicht manchmal der abgedroschene Humor. Ich kann mir vorstellen, dass der auf die Dauer anstrengend wirken kann, für meine Testphase hat das Spiel aber nur so vor Esprit gelebt.

      Manchmal empfand ich außerdem die Ansicht ein wenig zu klein und ich bin mir nun sicher, ob ich einfach nicht rausgefunden habe, wie man das Sichtfeld erweitert oder ob es schlicht und ergreifend nicht geht.

      Persönlich ist das Spiel noch immer kein Topanwärter für die Switch, dies liegt aber definitiv nicht an der Qualität; denn auch audiovisuell ist die Präsentation sehr schön; sondern eher an dem Genre, mit dem ich mich selbst nicht so sehr befasse. Wer aber Strategiespiele mag und frischen Wind sucht, dem würde ich zu einem Kauf raten.

      Wie ich heute in der Früh gelesen habe, scheinen auch die Online-Magazine angetan von dem Spiel. Die können sicherlich noch einen genaueren Eindruck schildern, den ich bei einer winzigen Demo kaum erahnen konnte. Aber ich bin froh, dass ich dem Goldstück eine Chance gegeben hat, denn das Spiel ist; wiedererwarten; keine einfache Billigproduktion auf die man einen Mario-Skin geklebt hat, sondern frischer Wind in einem sonst doch oft sehr eintönigen Franchise.

      Falls sich jemand das Spiel zulegt und einen Gesamteindruck hinterlassen würde, würde ich mich sehr freuen. Gönne dem Spiel aber auf jeden Fall einen gewissen Erfolg, solange es den Spielspaß aus dem Demo-Level halten kann und stets mit ulkigen Ideen um die Ecke kommt.