Das ZF- Breath of the Wild - Lexikon (in Bearbeitung)

  • Hyrule
    - Eine zerstörte und uralte Welt -



    Breath of the Wild spielt, wie viele andere Zeldas auch, in Hyrule. Dieses hier ist das größte und gewaltigste Hyrule, dass es jemals gab.

    Wo genau wir uns hier in der Zeitlinie befinden, kann bis jetzt nicht restlos aufgeklärt werden, aber vieles deutet darauf hin, dass wir uns sehr weit am Ende aller drei Zeitlinien befinden. Das bleibt aber Spekulation.
    Das Hyrule in Breath of the Wild ist sehr alt. Überall gibt es uralte Gemäuer, die überwuchern und zerfallen. Klar ist, dass die Sheikah einige Konstruktionen vor 10.000 Jahren errichteten, die in diesem Abenteuer eine tragende Rolle spielen werden. Alte Sagen erzählen von dieser Zeit, aber vieles ist als Legende verschrien.


    Bis Ganon erwacht.


    Aus unserer Sicht betrat Ganon vor 100 Jahren die Welt. Seitdem ist er im Schloss gefangen und hat dort alles verwüstet. Link kann sich zunächst an gar nichts mehr erinnern, denn er hat sei Gedächtnis verloren. Im Spielverlauf erfährt er aber mehr über die Ereignisse von damals.
    Doch für ihn ist sofort klar - er muss diese Welt retten! Ihr müsst diese Welt retten!

  • Hyrule
    Prolog
    - Das Vergessene Plateau -




    Das Spiel beginnt damit, dass Link eine seltsame Stimme hört und erwacht. Er liegt in einer Art Stasiskammer, bekommt dort den Sheikah-Stein und ein paar Klamotten und als er diesen Schrein verlässt, steht er plötzlich vor dem gewaltigen Hyrule. Nun hat das Spiel wirklich begonnen!





    Verlasst den Turm und der Alte Mann erscheint. Folgt von nun an seinen Anweisungen, um in dem Spiel fortzuschreiten. Es ist aber zu empfehlen, dass ihr euch das Plateau insgesamt gut anseht, Ressourcen und Materialien sammelt, Kampftechniken lernt, Nahrung kocht, euch mit den Funktionen des Sheikah-Steins und eurer Konsole vertraut macht und vielleicht das ein oder andere Krogrätsel löst oder Truhen öffnet. Je mehr ihr davon macht, desto leichter wird die Zeit nach dem Plateau, aber ihr müsst das nicht tun. Ihr kommt ohne die Gefallen, die ihr für diesen seltsamen Mann machen sollt, nicht von dem Plateau runter und deshalb ist das von nun an das einzige, was ihr zwingend machen müsst. In welcher Reihenfolge ist aber vollkommen egal.



    Auf dem Plateau befinden sich...


    ...Orte.



    ...Schreine.



    ...Bosse. Es gibt einen Mini-Boss auf dem Plateau (im Master Mode gibt es zwei).



    ...Krogs.



    ...Aufgaben/Quests.


    ...der Turm des Plateaus.

  • Hyrule
    - Die Zwillingsberge / West-Necludia -


    Namensgebend für das Gebiet sind die beiden sehr markanten Zwillingsberge, die Region allerdings nennt sich Necludia, die sich bis zum Meer am östlichen Rand Hyrules erstreckt.
    Zunächst hat Link noch keine Karte für dieses Gebiet. Erstes Ziel sollte als der Turm sein, der als orangefarbene Säule direkt an den Zwillingsberge schon von Weitem gut sichtbar ist (siehe dazu "Turm und Schreine").


    Grenzen
    Das Gebiet dieser Region ist ein Innenbezirk Hyrules. Im Westen grenzt das Große Plateau an das Gebiet, dem Verlauf südlich in Richtung Osten folgend grenzt das Nordufer des Hylia-Sees, dann inklusive das Merbau-Hochland, das Südufer des Präludia-Flusses entlang durch die Berge hindurch inklusive Süd-Zwilling, dann einmal um die gesamte Baccanera-Ebene herum bis zur Hateno-Festung, welche die westliche Grenze bildet. Nördlich davon ist es weiter durch den Ciella-See Richtung Kakariko, inklusive Paule-Gebirge und Große Fee-Quelle. Die nördlichste Begrenzung bildet das Südufer des Sumpfes von Ranelle. Weiter Richtung Osten gehören dann der Sahasra-Hügel, die Nawi-Seen plus namenlose Halbinsel, Blumensandbank, der ganze südliche Teil des Hylia-Flusses, die Hyrule-Stallruinen und der Zeitenwald zum Gebiet.





    (Beitrag wird am 09.09.17 weitergeschrieben)