Kirby: Star Allies

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So viel Spaß ich mit dem Spiel auch hatte, muss ich sagen: Die Länge bzw. Anzahl der Welten ist schon eine ziemliche Frechheit. Ich hatte ja schon die leise Vermutung, dass es nicht so lange geht und dann habe ich festgestellt, dass das Spiel nur vier Welten umfasst… zwar gibt es pro Welt einige Level, aber es wurde nicht wirklich alles ausgeschöpft, was man hätte machen können…

      Als wir heute beim Endgegner angekommen sind, war ich dann schon sehr enttäuscht. Die meisten Level sind weder sonderlich lang, noch sonderlich schwer… vielleicht war es besser, dass es „weniger“ Level waren, viele Mechaniken haben sich leider wiederholt und oftmals war auch nicht wirklich Nachdenken verlangt: Man bekam immer zufällig kurz vor einer Aufgabe die richtigen Begleiter, damit man keine Probleme beim Weiterkommen hatte.
      Vermutlich sollen eben auch Kinder eine (faire) Chance haben, aber es war wirklich schon extrem einfach und hatte keinerlei Herausforderung. Den einzigen Boss, welchen ich ansatzweise schwierig empfand, war Kracko (bzw. dann die zweite Phase).

      Hatte ich trotzdem Spaß? Ja, schon sehr. Vor allem im Multiplayer kann man einiges rausholen, aber abgesehen vom Puzzle-Teile sammeln, kann man das Spiel an einem Tag durchspielen… die Verstecke der Secrets (Puzzle-Teile und Schalter) sind auch in 99% der Fälle nicht einmal schwer.

      Positiv zu sagen ist, dass das Spiel zuckersüß ist. Die Fähigkeiten sind witzig (auch, wenn es manchmal chaotisch sein kann) und oft; leider aber nicht immer; stellt sich die KI ganz gut an. In anderen Instanzen, will man sie schlagen… aber so ist es nun mal.

      Ich weiß nicht… wenn man wirklich Lust auf Kirby hat und die „neuzeitigen“ Kirby-Spiele (speziell der Pinsel da) gerne mag, dann kann man nichts falsch machen. Alle anderen müssen sich darauf gefasst machen, dass das Spiel nur sehr wenig Inhalt bietet. Selbst die anderen Modi bieten dann nicht so viel Möglichkeiten… drei Mini-Spiele, welche keinen Belohnungswert haben und einmal einen Durchlauf des Spiels, nur dass man dieses Mal nicht Kirby dabei hat, sondern eben einen Begleiter spielt… was das Spieleerlebnis jetzt nicht so sehr erschwert, sofern man sich ein vernünftiges Team zusammenstellt…
      Mit den „Checkpoints“ will man das Spiel dann wohl schwerer machen, aber ich fand es… lächerlich einfach. Da bin ich ehrlich.

      Mir bleibt gerade nur noch das Puzzel-Teile sammeln… dass sich dann eine geheime Welt eröffnet, nehme ich nicht an. Schade, dass das Spiel so verdammt kurz und extrem einfach ist – auch, wenn trotzdem Spielspaß vorhanden ist, ist dieser eben wirklich kurzweilig. (Vielleicht ja für @zitres ganz Interessant: TL;DR der Umfang ist enorm winzig, man könnte das Spiel wohl an einem ausgiebigen Spieltag durchzocken!)
    • Ich habe mir das Spiel jetzt am Samstag endlich gekauft, nachdem ich am Überlegen war, ob ich es wirklich haben will. Derzeit befinde ich mich noch in Welt 1 Level 4 oder so. Ich finde es bis jetzt wirklich süß. Die Oberwelt ist wirklich toll gestaltet und sieht schick aus. Die Grafik gefällt mir. Besonders das Anfangsvideo war dahingehend echt cool, wenn ich nur alleine schon an die Treppenstufen da denke. Überhaupt finde ich das Spiel bisher sehr niedlich. Die einzelnen Level haben irgendwie echt putzige Namen und die Sache mit den verschiedenen Fähigkeiten ist wirklich irgendwie cool. Bisher sind die Level nicht besonders schwer. Wie mir scheint, habe ich bislang alles bekommen, außer in dem einen Bonuslevel, wo man verschiedene Wege gehen konnte und da habe ich scheinbar immer die falschen gewählt xD Ich war eigentlich noch nie so wirklich in der Kirby-Welt drin. Ich habe zwar zwei Kirby 3DS-Spiele, aber die habe ich noch nicht so wirklich gespielt. Bislang mag ich das Kirby-Spiel für die Switch und ich bin gespannt, wie ich es gegen Ende finden werde :)
    • Neu

      Schön, dass das Spiel weiterhin Support in Form kleinerer Bonusinhalte bekommt.

      Ich habe mir Star Allies eher spontan zu Release gekauft, damit Phirone und ich es gemeinsam spielen können. Zwar sind wir, wenn ich es richtig verstanden habe, gegen Ende, haben es aber nicht ganz durch geschafft. Macht nichts, wir spielen es dann weiter, wenn ich zurück in Deutschland bin.

      Das Spiel ist wirklich knuffig gemacht und sorgt für viel Spaß, besonders natürlich im Multiplayer. Leider scheint es etwas zu kurz sein - ich nehme nicht an, dass weitere Welten/Level geplant sind, oder? Schade.
      Nicht nur ist das Spiel kurz, sondern auch sehr sehr leicht - wir haben kaum Leben verloren; meist sogar eher absichtlich, da uns noch ein großes Puzzleteil fehlte und daher in den Abgrund sprangen, um zurückbefördert zu werden.
      Da ich schon lange kein Kirby mehr gespielt hatte, war vieles für mich neu. So zum Beispiel die vielen Fähigkeiten, die Kirby annehmen konnte. Am liebsten mochte ich den Künstler (da man da so lustige Kühlschränke malen kann), Stein, Besen und auch Nahkampfwaffen wie das Schwert, am besten mit einem Zauber belegt. Auch schön fand ich, dass die KI sich in den meisten Fällen recht intelligent anstellt und versteht, was man von ihr will. Aber besonders toll ist natürlich, dass man es zu mehreren spielen kann und die anderen Spieler einen Traumfreund steuern können. Auch die Kombos wie die Brücke oder das große Rad haben ein wenig Abwechslung ins Spiel gebracht.

      Etwas umständlich fand ich wiederum, wenn man Kirby spielte und die Fähigkeit wechseln wollte. Offenbar ging das nur unter Verlust der alten Fähigkeit; also war es nicht möglich, sozusagen mit einem NPC zu "tauschen". Das fand ich schade, da es für den zweiten Spieler möglich war. Die Kombos mit verschiedenen Elementen fand ich hingegen witzig - Curling, yay!

      Ein sehr spaßiges und süßes Spiel, mit dem man (vor allem im Multiplayer) seine Freude haben kann. Nur leider sehr kurz, was ich etwas schade finde. Wie viel Mehrwert es jemandem bietet, der jedes Kirby-Spiel kennt, weiß ich nicht, da sich die Neuerungen unter Umständen in Grenzen halten.
    • Neu

      Der angesprochene, neue Dream-Friend aus meinem letzten Post wurde nun enthüllt – und mit der Antwort hätte wohl niemand gerechnet, denn der Schatten ist nichts, was man so einfach vermuten könnte:

      Das Sommer-Update; welches noch immer kein genaues Datum hat; wird Daroach mit ins Spiel bringen, welcher sein Debut im Spiel Kirby: Mausattacke auf dem DS hatte und zuletzt 2011 auf dem DS in Kirby Mass Attack mit von der Partie war.