Sprachausgabe für Zelda

  • Ich weiß nicht, ob es hier schon diskutiert wurde, fand aber auch keinen derartigen Thread.

    Daher will ich mal einen starten.


    Ich weiß, dass ich mit dem Thema Sprachausgabe für einige Hardliner die Büchse der Pandora öffne, aber ich fand es schon ein bisschen vertane Chance, in BOTW zum Beispiel kein aktivierbares Sprachfeature zu haben. Wer will, kann es anmachen und der Rest lässt es aus.


    Es gibt dort eben in den Erinnerungen schon Cinematics, wo alle anderen Reden, aber Link nicht.

    Es ist schon eine Steigerung von Skyward Sword, wo alle Chars nur so "hmblgrsblhoa" Laute machten, aber man hätte in Grunde alle Dialoge vertonen können.

    Das wäre sicher viel Aufwand, aber ich meine, wenn schon HD Zelda, dann auch mit Voice auch für Link.


    Aber wie seht ihr das? Sollte es Sprachausgaben in dem nächsten "Hauptzelda" geben?

    Stahlfreier Edelrost!

    Einmal editiert, zuletzt von Labrynna () aus folgendem Grund: Edit by Labrynna: Da es doch schon einen ähnlichen Thread gab, hab ich die Beiträge mal hierher verschoben. :)

  • Link sollte auf gar keinen Fall eine Stimme bekommen. Das wäre für mich der absolute Crap!

    Ich find das in BotW super gelöst. Alle relevanten Char haben eine Stimme, noch dazu in etlichen Sprachen, aber eben nicht alle wie zb Stallbesitzer oder so.


    Es gehört für mich zu Link, dass ich seine Stimme nicht kenne. Denn eigentlich müsste er ja meine haben, da ich ihn spiele. Er soll ja quasi ich sein. Das würde weniger funktionieren, wenn er jetzt losquatschen würde, zumal ich seine Stummheit immer recht amüsant finde.

  • Link sollte auf gar keinen Fall eine Stimme bekommen. Das wäre für mich der absolute Crap!

    Ich find das in BotW super gelöst. Alle relevanten Char haben eine Stimme, noch dazu in etlichen Sprachen, aber eben nicht alle wie zb Stallbesitzer oder so.


    Es gehört für mich zu Link, dass ich seine Stimme nicht kenne. Denn eigentlich müsste er ja meine haben, da ich ihn spiele. Er soll ja quasi ich sein. Das würde weniger funktionieren, wenn er jetzt losquatschen würde, zumal ich seine Stummheit immer recht amüsant finde.

    Schon, aber gibt es nicht tausende Egoshooter, wo der eigene Char auch was sagt?


    Nimm alleine die ganze Saints Row Reihe. Da gehört das fest dazu.


    Ich fände es schon interessant, seine Stimme zu hören, denn seit der Zelda TV Serie habe ich immer diese Stimme im Kopf.

    "Es tuuuuut mir Leid Prinzessin Zelda." Da musste ich immer lachen.


    Aber da es eben genug Fans gibt, die das nicht wollen, könnte es ja eine Auswählbare Funktion sein. Und in HD Zeiten könnte man auch mehrere Sprecher nehmen, somit gäbe es nicht "die eine" Stimme von Link, sondern vielleicht fünf.


    Das wäre ein Mammutprojekt. Deshalb wird es wohl auch keinen vertonten Fanservice geben.

  • Zitat von Lynel_Slayer

    Schon, aber gibt es nicht tausende Egoshooter, wo der eigene Char auch was sagt?


    Nimm alleine die ganze Saints Row Reihe. Da gehört das fest dazu.

    Ja nur ist The Legend of Zelda kein Egoshooter. Ein seltsames Beispiel, welches du da heranziehst.


    Wie auch immer, wenn ich richtig informiert bin, hat Link ganz bewusst keine Stimme, da der Spieler sich möglichst stark mit ihm identifizieren soll. Deswegen heißt er auch Link.


    Das ist also kein Versäumnis, sondern bewusst gemacht. Und ich find's toll. Ich persönlich mag es, dass mein Held nicht dauernd losquatscht, auch in anderen Spielen.


    So insgesamt fehlen mir durchaus ein paar Dinge bei Zelda; aber ein vor sich hinbrabbelnder Held gehört nicht dazu.

  • Im Falle von stummen Protagonisten habe ich immer das Problem, dass ich mich frage: Na warum sagt der Stoffel denn nichts dazu. Andererseits bin ich es ja, der Link steuert und ich für ihn sprechen könnte (Was dann vor der Konsole ziemlich dämlich aussehen würde und man ja im Prinzip ein Selbstgespräch führt).


    Bei Legend of Zelda ist halt das Problem, dass die Reihe bisher nahezu kompeltt ohne Sprachausgabe ausgekommen ist. Die Charaktere (Die meisten zumindest) sind hinlänglich bekannt und man hat seine eigenen Interpretationen, wie diese Charaktere klingen würden.


    Das ist ähnlich wie bei einem Buch, welches man gelesen hat und sich danach den Film dazu anschaut. Das habe ich auch bei BotW gemerkt. Da war es bei mir aber mehr die Dinge, wie die ausgesprochen wurden.


    In Zukunft würde ich mir schon Sprachausgabe in Zelda Teilen wünschen, da es irgendwie ansonsten nicht mehr ganz Zeitgemäß ist.

  • Ich hätte absolut nichts gegen eine Sprachausgabe (inklusive Stimme für Link) einzuwenden. Mir ist zwar bewusst, dass Link nicht stumm ist - man liest/hört halt nur nicht, wie genau er etwas formuliert - aber trotzdem fand ich immer, dass es extrem merkwürdig wirkte, wenn unser Held sich an Gesprächen nicht zu beteiligen schien. Das Ganze wurde dann durch eine häufig nur marginal eingesetzte Mimik noch verstärkt.


    Abgesehen davon fand ich das Argument "Link spricht nicht, weil sich der Spieler besser mit ihm identifizieren können soll" nie nachvollziehbar.

    Vielleicht liegt es daran, dass ich mich mit Protagonisten aus Spielen/Filmen/Büchern/etc. nicht identifizieren will (Ich will mich nicht an die Stelle des Protagonisten denken und diverse Abenteuer, Schmerzen, Schicksalsschläge etc. selbst erleben. Wie ich mit sowas umgehe, weiß ich schon oder will ich am liebsten nie erfahren... Zu sehen wie andere (fiktionale) Charaktere (aus den Federn verschiedener Personen) mit sowas umgehen, finde ich hingegen sehr spannend.), aber ich hab tatsächlich nie verstanden, wieso ein auf Grund seiner vermeintlichen Stummheit häufig etwas derpy wirkender Held eine größere Identifikationsfläche bieten soll als ein Held, der seine Emotionen auch in Worte fasst.

    Klar, ich verstehe - theoretisch - schon, dass sie Link möglichst charakterlos/-blass machen wollten, damit er quasi eine leere Schablone für die Vorstellungen der Spieler ist und dass seine "Stummheit" Teil dieser Charakterlosigkeit ist. Aber ich finde, um dieses Argument bringen zu können, darf der Protagonist wirklich gar keinen Charakter haben - Link hat aber sehr wohl Charakter. Es ist nicht an dem Spieler zu entscheiden, ob er kinderlieb ist oder ob er mit stoischer Geduld Zeldas Zickereien erträgt. Das ist von seinem Design vorgegeben - und da fängt dann dieses "Er spricht nicht, damit du dich mit ihm identifizieren kannst"-Argument an zu hinken. Ich hätte in BotW nicht ruhig daneben gestanden, während sie mich derart ablehnend behandelt. Ich hätte ihr ziemlich bald gesagt, dass sie sich zusammenreißen und das Kleinkindgejammere einstellen soll, weil sie ihre Macht sicherlich nie erweckt, solange sie derart ich-fokussiert ist... aaaaber das ist eine andere Geschichte.

    Worauf ich hinaus will: Link hat einen Charakter. Link hat ganz offensichtliche, von seinem Design vorgegebene Gefühle und Vorlieben. Er ist keine leere Schablone, auf die der Spieler alles Gewünschte projizieren kann. Warum darf er diesen Charakter, diese Gefühle nicht auch in Worte fassen, um endlich nicht mehr wie ein Autist zu wirken?


    Hinzu kommt, dass Link ja nicht gleich Link ist. Man müsste ihm ja gar nicht immer dieselbe Stimme und dieselbe Sprechweise geben, da sich Abweichungen ja wunderbar durch die stetige Reinkarnation begründen ließen. Und wer Link aus Spiel A nicht mag, mag Link B vielleicht umso mehr.


    Ums zusammenzufassen: Wenn es nach mir ginge, können gerne alle (wichtigen) Charaktere eine Stimme bekommen. Mir persönlich ist es sowieso lieber, wenn ich feste Charaktere vorgesetzt bekomme, die ich mögen kann oder eben auch nicht. Da ich so oder so Distanz zum Protagonisten bewahre und mich nie mit ihm identifiziere oder gar gleichsetze, wirken gänzlich charakterlose Helden (oder solche wie Link, die nicht reden) auf mich wie Fremdkörper in der besuchten Welt und das ist teilweise echt störend.

    Außerdem ist eine Sprachausgabe inzwischen nun mal Stand der Dinge und vor allem AAA-Titel, die sich dagegen sperren, wirken oft altbacken/zurückgeblieben. Wenn aber alle anderen Charaktere das Sprechen anfangen (wie in BotW ja z.T. schon geschehen), dann wirkt Links Schweigen m.M.n. irgendwann nur noch lächerlich.


    In diesem Sinne: Gebt Link eine Stimme. Oder mehrere...

  • Die Zelda-Reihe hat eine gewisse Identität, die bewahrt werden sollte, aber sie zeichnet sich auch durch Innovationen und Experimente aus. Ich persönlich finde es wichtig, dass man von Zeit zu Zeit etwas Neues ausprobiert und dann schaut, wie es ankommt.


    Nicht immer kommen Veränderungen einhellig gut an. Ein Beispiel kann etwa das Design von Skyward Sword sein, das viele mögen, während vielen anderen jedoch dieser impressionistische Stil nicht gefallen hat. Andererseits können Veränderungen auch viel Gutes bewirken.


    Das Spiel Breath of the Wild selbst hat mit mehreren altbewährten Prinzipien gebrochen - die Welt ist offen geworden, Dungeons, Bosse und Musik haben eine ganz andere Richtung genommen und einige wichtige Figuren wie Zelda oder der König von Hyrule haben eine richtige Sprachausgabe, um nur einige Beispiele zu nennen - und ist trotzdem ein beliebtes und vor allem sehr erfolgreiches Spiel geworden. Vielleicht wird Nintendo daraus den Schluss ziehen, dass es gut sein kann, Veränderungen herbeizuführen.


    Wer weiß, vielleicht wird es auch einmal ein Spiel geben, in dem Link selbst sprechen wird. Wir wissen, wie es klingt, wenn Super Mario spricht (etwa durch Fernsehserien), auch wenn er in Mario-Spielen nur kurze Laute und Sprüche aufweist. Auch Samus, die lange Zeit so gut wie stumm war, erhielt in Metroid: Other M erstmals eine richtige Sprachausgabe und führte nicht nur Gespräche, sondern auch häufig innere Monologe mit hörbarer Ausgabe. Und es hat mir sehr gefallen! Nicht jeder liebt es, aber das kann ja kein Kriterium sein; das weiß man erst hinterher.


    Durch Links Laute wissen wir zumindest, wie er klingt. Daher kann man sich ungefähr vorstellen, wie es wäre, wenn er spräche. Und vielleicht hätte er eine angenehme Stimme, die man gern hört, so dass es am Ende trotz des Humors, den Links Stummheit mit sich bringt, wohl doch keine schlechte Idee war, den Mut aufzubringen, mit einer weiteren Tradition zu brechen - und sei es auch nur vorübergehend in einem Spiel.

  • Ja und man hat in BOTW ganz bewusst ein elementares Detail weggelassen bzw. sehr reduziert.

    Den Ingame Soundtrack. Es gibt zwar Aktionsmusik wie die Battle-Themes oder Ortsspezifische Meldien

    wie zB. die Ställe oder Dörfer.


    Aber es gibt keine Dauerbeschallung in der gesamten Spielwelt. Finde ich etwas schade, aber es wurde damit

    begründet, dass man sich in das Wildnisthema bestens einfühlen soll und es nur athmosphärische Sounds wie

    Wind und Regen gibt.


    Und ich finde, man kann nicht an allen Traditionen festhalten, denn sonst könnte sich nicht jedes Zelda selbst

    neu erfinden. Denn wer hätte vor Skyward Sword damit gerechnet, dass man Bomben einstecken und Munition farmen

    kann und nichts kaufen muss? Oder das man in BOTW komplett auf Donnerblumen oder Item Bomben verzichtet?

    Dafür wurde das Modul integriert, was einem nach einem Cooldown quasi unendlich Bomben liefert.


    Gewisse Traditionen sollte es geben, wie zB. das Link mindestens ein grünes Gewand besitzen kann/muss, das es Rubine

    gibt und das man Gras schneiden kann, um nur ein paar zu nennen. Sonst stimme ich zu, dass der Zelda Flair verloren geht.

  • Der Thread ist jetzt schon über 15 Jahre alt und es ist interessant, wie sich die Dinge in den letzten Teilen der Zelda Reihe verändert haben. Umso mehr find ich den Aspekt der Sprachausgabe immer und immer interessanter, obwohl ich in den Anfängen dieses Threads hier noch darüber geschimpft habe, dass das ein No Go wäre.

    Tatsächlich spiegelt sich, Link eben stumm zu lassen, vollkommen meine Meinung wieder und das wird sich auch nicht ändern, aber ich betrachte das Konzept der Sprachausgabe mittlerweile etwas anders.


    Vorrangig sind wir immer davon ausgegangen, dass Link unbedingt sprechen muss. Was für die Meisten ein einfaches NoGo war. Was allerdings nie so richtig ins Auge gefasst wurde ist eben das, dass die anderen NPCs um einen herum eine verbale Konversation führen. Eigentlich hat es The Elder Scrolls, Fallout und wie sie alle heißen bis hin zu Breath of the Wild vorgemacht und ich fand es toll. Die wichtigsten Szenen in Breath of the Wild wurden vertont und aufgesagt, dennoch hatte man die Chance die Texte einfach durch das Smashen der Buttons zu übergehen, womit der Charakter dann einfach seine Sprache ausgesetzt und mit dem neuen Text angefangen hat. So wie wir es eben in anderen Spielen auch schon kennen.


    Dieses Konzept kann meiner Meinung nach gerne weiterhin verfolgt werden. Ich fand die Synchro beispielsweise in Breath of the Wild gar nicht schlecht, obwohl ich meist ein Verfächter von deutscher Synchro bin. Ob nun alle NPCs, auch die Unwichtigen die man einfach mal hin und wieder auf einer Straße trifft eine Sprachausgabe brauchen, nujoa, muss nicht sein. Aber das Gesunde Misch Masch wie es eben im letzten Zelda der Fall war, war durchaus angenehm und hat mich doch sehr positiv überrascht, da das eigentlich das Erste war was mir richtig aufgefallen ist.


    Eine komplette Vertonung des ganzen Spiels halte ich fast für sinnbefreit im arbeitstechnischen Sinn her. Jetzt braucht Nintendo eh schon alle X Jahre um irgend ein gutes Spiel auf den Markt zu bringen und dann darf man locker nochmal 1 bis 2 Jahre dazu rechnen um durch ein veranstaltetes Casting die passenden Leute zu finden die dann eben mal schnell ein ganzes Register an Dialogen vertonen. Und das wohlgemerkt in jeder Sprache. Also darf man locker zu den X Jahren Produktionszeit nochmal X dranhängen.

  • Ich finde eine Sprachausgabe relativ wichtig. Ich meine bei Zelda ist man mittlerweile gewohnt, eben keine großartige Sprachausgabe zu haben. BotW ist aber da eine gute Richtung gegangen.


    Ich finde aber es gibt Beispiele wie wichtig es sein kann. Paradebeispiel ist Pokemon Sh/Sw. da wäre es super angebracht gewesen. An vielen Stellen vor allem in den Stadien.


    Fire Emblem: 3 Houses hat es dahingehend mit 'ner vollen Sprachausgabe richtig gemacht und zeigt, wie stark das ein Spiel noch einmal anhebt.


    Von daher würde ich mir auf jeden Fall wünschen, wenn es in die Richtung von BotW geht. Aber mit BotW 2 werden wir uns wohl keine Sorgen machen müssen. :<

    trostpflaster.png

    Leben ist, wenn man trotzdem lacht.