Kirby's Adventure

  • kirbys-adventure-u-prg0-0001-copy.png


    Kirby's Adventure ist das erste Heimkonsolen-Abenteuer von Kirby, das am 1. Dezember 1993 für das Nintendo Entertainment System erschien. Am 16. Februar 2007 wurde das Spiel für die Virtual Console der Wii wiederveröffentlicht. Seit dem 18. April 2013 ist es auch für die Virtual Console der Wii U verfügbar (aktueller Preis: 4,99 Euro; gibt es nur auf Englisch). Außerdem ist es eines von 30 Spielen auf dem Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System. Mit Kirby: Nightmare in Dream Land existiert auch eine Neuauflage dieses Spiels für den Game Boy Advance.


    Nachdem König Nickerchen (englisch: King Dedede) das im Traumbrunnen ruhende Sternenzepter gestohlen und zerbrochen und damit die Bewohner ihrer Träume beraubt hat, liegt es nun an Kirby, die Einzelteile des Zepters wiederzufinden und den Bewohnern wieder zu ihrem friedlichen Schlaf zu verhelfen.


    Wer wissen möchte, wann Kirby das erste Mal die Fähigkeiten von Gegnern kopieren konnte, ist hier genau richtig. Durch das Einsaugen von Gegnern kann Kirby erstmalig eine von insgesamt 26 Fähigkeiten nachahmen und so an Kraft gewinnen und unterschiedliche Rätsel lösen. In diesem Spiel feierte auch Meta-Knight sein Debüt. Außerdem wurden hier erstmals Minispiele eingeführt.


    Kirby's Adventure ist ein gewohntes Jump 'n Run im Stil von Super Mario Bros., in dem die Leveln nacheinander durchlaufen werden. Es gibt sieben reguläre Welten und eine finale Welt, die jeweils mit einem Bosskampf abgeschlossen werden.



    Offizieller VC-Trailer zum Spiel



    Zitat von Nintendo

    Als einziges Kirby-Spiel, das jemals für das NES entwickelt wurde, war Kirby's Adventure ein innovatives Jump’n’Run, in dem Kirbys Kopier-Fähigkeit eingeführt wurde.


    Durch Einsaugen von Gegnern kann Kirby Laser abfeuern, in Flammen aufgehen, einen riesigen Hammer benutzen und vieles mehr. Kirby kann auch die Spezial-Power verschiedener Gegner miteinander kombinieren, was manchmal unerwartete Ergebnisse zur Folge hat.


    Außerdem gibt es jede Menge Minispiele zu entdecken. Genau wie Kirby steckt Kirby's Adventure voller Überraschungen!


    Weitere Informationen:

  • Mit den ganz alten Kirbys habe ich zwar nur wenig Erfahrung, aber Kirby's Adventure hatte ich vor wenigen Jahren gespielt. Ich glaube, die allgemeinen Informationen zum Spiel lasse ich mal aus, denn die habe ich bereits im Beitrag über mir zusammengefasst.


    Auch wenn ich die anderen alten Titel (die Dreamland-Reihe) nicht kenne, so würde ich behaupten, dass sich dieses Abenteuer sehr gut dafür eignet, um einen guten Einblick in die Anfänge des rosa Balls zu gewinnen. Die Leveln sind süß gemacht und nicht ohne eine gewisse Schwierigkeit, denn man sollte nicht ohne Vorsicht durch die Levelabschnitte laufen, da viele Gegner und andere Hindernisse auf einen lauern. Wie es in Jump 'n Runs der damaligen Zeit auch so war, sind die Leveln auch nicht ganz so differenziert und damit einzigartig, wie man es heute von modernen Titeln her kennt. Das macht den einen oder anderen Level für mich leider etwas, sagen wir, langweilig. Jedoch wird mit jeder Welt ein neues Thema eingeführt und jedes davon fand ich schön.


    Die Bosse waren interessant, kreativ und zugleich manchmal knackig. Viele von ihnen haben mir gefallen. Ein kleines Problem hatte ich nicht selten mit der Steuerung, da ich gern mal Knöpfe verwechselt hatte. Leider gibt es im Spiel keine Möglichkeit, das (oder irgendwas) zu ändern. Dadurch hatte ich mich womöglich auch etwas doofer als nötig angestellt. Der finale Boss war aber schon etwas hart, da der Kampf gegen ihn etwas länger dauert und man diesen von vorn machen muss, wenn man verliert.


    Die Musik finde ich wirklich schön. Kein Wunder, es ist ja auch Kirby! Abgesehen von Grape Garden höre ich gern Orange Ocean und meine Lieblingswelt Rainbow Resort, die ich gern mal in Dauerschleife laufen lasse. Schöne Melodien in wenige Bits gepackt!


    Später hatte ich das GBA-Remake Kirby: Nightmare in Dream Land gespielt, in dem einiges aufpoliert und hinzugefügt wurde. Das Remake hat mir viel Spaß gemacht und möchte ich gern wieder angehen!

  • Ich kannte jahrelang nur Kirbys Dream Land für den Gameboy, weil ich selbst zum Release keinen NES besessen hab und so nur spielen konnte, was meine Kumpels halt für Spiele hatten. Kirbys Adventure gehörte da leider nicht dazu. Umso begeisterter war ich später, als ich eben erfahren hab, dass es den monochromen Liebesball auch in Farbe und auf Konsole gibt. Zu dem Zeitpunkt hatte ich Dream Land schon in und auswendig gekannt und mich gleich auf Adventure gestürzt, das mir sofort super gefallen hat. Heute gehört es leider nicht zu meiner Sammlung an ausgewählten NES Spielen, wäre aber eine Überlegung wert, diesen Klassiker hinzuzufügen.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #55: Salem Saberhagen

    salem-tuxs3jvs.jpg

    "Das war mal wieder ein Schuss in den Ofen, Miauz."

  • Kirbys Adventure ist wohl das erste NES Game, das ich nicht als schwer bezeichnen würde. Im Gegenteil, es hat richtig viel Spaß gemacht und mich äußerst positiv überrascht. Nachdem ich bereits zuvor die beiden Dream Land Teile für Gameboy gezockt hatte, kam mit Adventure das Beste zum Schluss. Die Farben sahen in der 3D Classics Version knallig bunt und extrem schön aus. Das Sichtfeld war natürlich deutlich größer und die Kopierfähigkeiten in Hülle und Fülle vorhanden. Mit dem Schwert konnte ich am besten umgehen, dennoch gab es viele weitere tolle Fähigkeiten. Besonders lustig fand ich den Autoreifen!


    Zwischen den einzelnen Leveln gab es hin und wieder mal Minispiele, die echt gut gemacht waren und schöne Abwechslung boten. Schade, dass sie gegen Ende etwas weniger wurden, aber nach dem Durchspielen standen sie wieder frei zur Verfügung. Die Welten hatten allesamt andere Themen und meist ein knuffiges Intro. Am Boss der vierten Welt hatte ich mir allerdings ganz schön die Zähne ausgebissen, da man zuerst mit der Sprung-Fähigkeit in die Wolken hoch musste und keine Fähigkeit mitnehmen konnte. Bzw. man hat sie leicht verloren, wenn man mit ihr hochfliegen wollte. D.h. den Kampf musste ich als normaler Kirby bestreiten und das fand ich speziell hier sehr schwer. Bei anderen Bossgegnern fiel mir das leichter oder ich hatte ihnen mit einer Fähgkeit eins auf die Mütze gegeben.


    Dedede war hier weitaus weniger fordernd als in den beiden Dream Land Spielen für Gameboy, aber dafür war auch noch nicht Schluss. Tolles Finale, das mich etwas an Kirbys Adventure Wii erinnert hat. Der Soundtrack war ebenfalls super, ich kann einfach nur alles an diesem Klassiker loben. Kurzweiliges Spielvergnügen, das ich in zwei Sitzungen durch hatte und wärmstens empfehlen kann. Leider bin ich laut Menü nur auf 75% gekommen und bis auf ein oder zwei verpasste Schalter wüsste ich nicht, was mir noch zu den 100% fehlen sollte :huh2:

  • Leider bin ich laut Menü nur auf 75% gekommen und bis auf ein oder zwei verpasste Schalter wüsste ich nicht, was mir noch zu den 100% fehlen sollte :huh2:

    Da bin ich selber überfragt, aber was ich zumindest sagen kann, ist, dass für die 100 Prozent alle versteckten Schalter gefunden werden müssen. Von ihnen gibt es auf verschiedenen Leveln verteilt insgesamt 17, wobei einige auch nur mit einer bestimmten Kopierfähigkeit erreicht werden können. Beispielsweise findest Du hier eine Übersicht aller Fundorte.


    Ansonsten freut es mich natürlich, dass Dir Kirby's Adventure Spaß gemacht hat. Vielleicht kommt ja der eine oder andere der Kaufempfehlung nach. Ich persönlich finde, dass dieser Teil zu den schönsten der älteren Kirbys zählt und die Reihe an sich auch sehr gut repräsentiert.

  • Da bin ich selber überfragt, aber was ich zumindest sagen kann, ist, dass für die 100 Prozent alle versteckten Schalter gefunden werden müssen. Von ihnen gibt es auf verschiedenen Leveln verteilt insgesamt 17, wobei einige auch nur mit einer bestimmten Kopierfähigkeit erreicht werden können. Beispielsweise findest Du hier eine Übersicht aller Fundorte.

    Vergiss, was ich gesagt habe. Jetzt wo ich kurz in das Video geschaut habe, kann ich mit Gewissheit sagen, dass mir noch ein Großteil der Schalter fehlt :woot2:

    Die 1-2 Stück, die ich gesehen und nicht erreicht hatte, waren nur ein Bruchteil davon! Das erklärt einiges, danke dafür. Kirbys Adventure war definitiv sein kleines Geld wert und macht Lust auf mehr aus der Reihe.