Kleinere Ärgernisse während des Spielens

  • Da spiele ich seit einem Monat mal wieder und finde auch einen Schrein welchen ich noch meistern muss. Da gehe ich rein und muss ein Rätsel mit Drehen und Neigen meines Pro Controllers lösen =O. Ich hasse es!

  • Hatte vorgestern das royale weiße Pferd entdeckt. Nachdem es mich das erste Mal abgeworfen hatte, ist es den nächsten Berghang runter gerutscht. Unten konnte ich es zwar zähmen, kam damit aber nicht mehr hoch. Dann musste ich den Spielstand neu laden und nochmal von vorne anfangen. -.-

    <3
    seit 25.12.06 im Bett mit Adrima  

  • Gestern versuchte ich einen Gaul zu zähmen, aber leider schlägt der aus, ich werde 100m nach hinten geschleudert, einen Abgang hinunter. Ich lande mit einem dreiviertel Herzen auf den Boden und während ich aufstehe, attackiert mich eine Eisfledermaus.

    Bis man so dazu kommt, sich zu wehren, kann schon mal ein Weltkrieg ausgebrochen und wieder zu Ende gegangen sein.


    Ja, über den Regen wurde ja bereits genug geschrieben. Ich stimme allem zu.

  • Hab ich mich schon über die Oktoroks aufgeregt? Was bitte sind das für unfassbar nervige Viecher. Jotwerde ist dank dieser anstrengenden Dinger doppelt so nervig. Grml.


    Und Yunobo. OMG. Der gute scheint sehr schlecht zu hören... Auf dem Weg zu Rudania ist es echt anstrengend mit ihm...

  • Hab ich mich schon über die Oktoroks aufgeregt? Was bitte sind das für unfassbar nervige Viecher. Jotwerde ist dank dieser anstrengenden Dinger doppelt so nervig. Grml.


    Und Yunobo. OMG. Der gute scheint sehr schlecht zu hören... Auf dem Weg zu Rudania ist es echt anstrengend mit ihm...

    Ja, die Oktoroks sind echt schlimm in BotW :z04:

    Aber mit Yunobo hatte ich keine Probleme.


    Mein größtes kleines Ärgernis sind die Yiga. Wann immer ich irgendwas machen will, das Timing und Ruhe verlangt... bam, Yiga. Vor allem als ich eine Schuppe von Farodra für eine Quest sammeln wollte. Ich war gerade ruhig am Zielen, da taucht einer von den Yiga auf, und bis ich mit dem fertig war (blöde Herumteleportiererei :z09:) war Farodra natürlich schon wieder zu weit weg um sie (ihn? Ich sag immer sie weil die Drachen nunmal nach den Göttinnen benannt sind) zu treffen.

  • Mein größtes kleines Ärgernis sind die Yiga. Wann immer ich irgendwas machen will, das Timing und Ruhe verlangt... bam, Yiga. Vor allem als ich eine Schuppe von Farodra für eine Quest sammeln wollte. Ich war gerade ruhig am Zielen, da taucht einer von den Yiga auf, und bis ich mit dem fertig war (blöde Herumteleportiererei :z09:) war Farodra natürlich schon wieder zu weit weg um sie (ihn? Ich sag immer sie weil die Drachen nunmal nach den Göttinnen benannt sind) zu treffen.


    Ja, da stimme ich zu. Ich fand es immer schon nervig, wenn sich die Leute am Wegesrand als getarnte Yiga herausgestellt haben. Aber wenn sie dich ständig und überall in Hyrule angreifen, nervt furchtbar. Meist in völlig ungeeigneten Momenten: Du kämpfst gerade gegen einen Wächter - puff - ein Yiga kommt dir in die Quere. Du schleichst dich an irgendetwas an - puff - Yiga. Das ist auch einer der Gründe, warum ich Vah Naboris erst so spät wie möglich in Angriff nehme, damit ich bis dahin einigermaßen in Ruhe gelassen werde und mir nur merken muss, welche Reisenden ich unterwegs besser meide. Da bräuchte man eine Yiga-Rüstung, damit man nicht ständig von denen behelligt wird. So wie das mit der Leuchtrüstung und den Stal-Monstern in der Nacht funktioniert.

  • Du gallopierst mit dem Pferd über die Ebene von Hyrule und das Pferd scheut. Warum? Aufgrund eines sehr kleinen Jungen Sprössling eines Baumes, welcher dem Pferd gradmal bis zum Bauch geht. Selbst das Motorad fährt die um.
    Ich hasse wirklich eine Bestimmte art Krogrätsel:
    Die wo man einen Stein in einen Steinring ins Wasser schleudernmuss. Jedoch ist der Mittelpunkt dieses Rings kaum größer als der Verwendete Stein. Dazukommt das ich schon viele Waffen verschwendet habe, weil der Ring im Wasser zu weit weg war als das Link ihn auch nur ansatzweise Treffen konnte.
    Wie gerne hätte ich einen extra Slot für Fächer, Hammer, Axt und diese als unzerstörbar im Inventar.
    Mein Masterschwert ist keine mächtige Waffe welche die Macht hat das Böse zu verbannen. Sondern das allmächtige Allzwecktool der gefällten Bäume und der zerstörten Felsen.

    Ein Boot gehört angetrieben? Ich brauch einen Krogfächer. erstmal das Königsgroßschwert dafür opfern. :z01:


    I sleep very very well in my quitsching bettgestell but today in dieser Nacht, is that scheißding zamgekracht.
    I hope that dir not passiert and my english better wird.


  • Ich hasse wirklich eine Bestimmte art Krogrätsel:
    Die wo man einen Stein in einen Steinring ins Wasser schleudernmuss. Jedoch ist der Mittelpunkt dieses Rings kaum größer als der Verwendete Stein. Dazukommt das ich schon viele Waffen verschwendet habe, weil der Ring im Wasser zu weit weg war als das Link ihn auch nur ansatzweise Treffen konnte.


    mit diesen Kreisen im Wasser hatte ich auch lange zu kämpfen. Mir hat es oft geholfen, direkt vor dem Steinkeis im Wasser eine Eissäule zu erschaffen. Ich warf dann den Stein, welcher oben auf der Säule landete und in den Kreis rutschte.

  • Ein weiteres Ärgernis: Das Wetter. Es fängt immer genau dann an zu regnen oder zu gewittern wenn mans echt nicht gebrauchen kann.

    Vor allem lustig wenn man noch nicht die komplette Gummirüstung oder den Donnerhelm hat und sich mitten in einem Kampf mit ner ganzen Gruppe Gegner befindet... und keine nicht-metallischen Waffen dabeihat, bzw die, die man dabei hat, in etwa so viel Schaden machen wie Wattebäuschchen.