Ungewöhnliche Schrein-Lösungen

  • Ungewöhnliche Schrein-Lösungen

    Schreine in Breath of the Wild - Für die einen ein angenehmer Zeitvertreib, für die anderen etwas, das repetitiv ist und auf Dauer nicht motiviert. Aber so umstritten die Schreine in Breath of the Wild auch sein mögen - Unabstreitbar ist, dass es manchmal sehr unkonventionelle Lösungen für viele Rätsel gibt. Manche sorgen gar dafür, dass man viel schneller durch den Schrein kommt.

    Ein beliebtes Beispiel ist ja z. B. das Kugel-Labyrinth-Rätsel, bei dem man einfach das Labyrinth drehen kann um die Kugel auf einer ebenen Fläche ans Ziel zu bringen. Auch gibt es oft die Möglichkeit, mit Oktorok-Ballons einige Rätsel deutlich abzukürzen, indem man Rätsel-Elemente in die Luft befördert und via Krog-Fächer oder Pfeilen bewegt.

    Mich interessieren alle ungewöhnlichen Lösungen, die es zu Schreinen so gibt - Ich halte das für ein spannendes Thema und habe hier noch nichts dazu gesehen. Habt ihr eine Idee gehabt, auf die die wenigsten kommen würden? Immer her damit! :z08:
  • Oh, das könnte tatsächlich ein recht umfangreiches Thema werden. Auch wenn ich jetzt tatsächlich nicht mehr genau weiss, wie ich jeden Schrein gelöst habe. Oftmals konnte man mit dem Cryomodul recht originelle Lösungen heraus finden. Die aber offensichtlich nicht der eigentliche Lösungsweg waren. Ich denke mir aber, dass es von seiten der Entwickler so gedacht war, das es nicht "den einen Weg" gibt.
    Grüße Christian
  • Es gibt da den Ma-Kaya-Schrein in Phirone. Um ihn betreten zu können, muss man zunächst die Spiegelfragmente fotografieren.

    Im Schrein dann muss man Fässer auf Schalter stellen, nachdem man diese auf hin und her schwebenden Plattformen transportiert hat und dabei noch Hindernissen ausgewichen ist.
    Im ersten Run habe ich mich extrem blöd angestellt und es wollte einfach nicht klappen. Dann kam mir die zündende Idee: Statt mich mit einem ollen Fass abzumühen, habe ich einfach ein Großschwert draufgelegt. Das hat auch funktioniert. Nachdem ich beide Truhen geleert hatte, habe ich meine Waffen eingesammelt und bin zum Mönch gestiefelt.
    Blöd muss man sein :saint:
    Ich arbeite gerade am ZF-Breath of the Wild-Lexikon!
  • Ich habe in einem Schrein glatt vergessen, dass man Laser auch mit dem Statismodul einfrieren kann. Darauf bin ich einfach nicht drauf gekommen. Deswegen musste ich mir eine sehr kreative Lösung einfallen lassen. Leider ist das jetzt recht schwierig zu erklären. Deswegen suche ich mal kurz ein Video... ...Und hier ist es auch schon:



    Es war also der Miz Yo Schrein/Mezza Lo Shrine. Meine durchaus kreative Lösung war den Würfel, der am Laser steht, gerade so auf die Ecke zu stellen, so dass dieser durch eine Bombe runterfallen würde aber den Laser noch blockt. Das warerstmal Arbeit genug. Vorallem musste ich dafür auch auf die Laserplattform selbst kommen um die Bombe zu platzieren, wofür ich glaube ich auch den Würfel benutze.

    Danach habe ich die Plattform die man durch den Schalter bewegen kann in die Anfangsposition gebracht, neben der höheren Plattform, die spitz zusammenläuft am Schalter.

    Von der Spitze aus bin ich dann auf die bewegte Plattform gesprungen. Im letzten Moment konnte ich dann in der Luft den Bogen herausholen und den Schalter erwischen, der von der Plattform, die man bewegen kann, eigentlich nicht erreichbar sein soll. Das Timing reicht gerade eben so aus um dann zu der ersten Insel mit der Truhe zu gelangen. Von hier aus erreicht man den Schalter ganz Easy mit einem Pfeil.

    An der nächsten Insel, ist der Schalter wieder hinter einer Statue oder so verborgen. Hier kommt die Bombe am Laser die ich platziert hatte in den Sinn. Der Würfel wird mit dem Statismodul eingefroren und dann heruntergesprengt. Der Laser trifft danach den Schalter und ich komme zum Ziel des Schreins... Ou Mann. Bis ich darauf gekommen bin, hehe.

    Bin ich eigentlich der Einzige der bei Schreinen nicht selten denkt, dass die Lösung die man hatte nicht die gewollte war? :D

    @Hyrokkin Ja, krass. Dann kann man Waffen nicht nur als Brücke in den Elektrorätsel nutzen sondern auch als Gewichte... Man lernt immer wieder etwas Neues...


    "Since we cannot change reality, let us change the eyes which perceive reality." - Nikos Kazantzakis