Y's VIII: Lacrimosa of DANA

  • Beim achten Ableger der Ys Serie, Lacrimosa of Dana, handelt es sich um das dzt. neueste Spiel des Entwicklers Nihon Falcom das von NIS America außerhalb von Japan gepublished wird. Das Spiel erschien am 12. September in Europa für ua. PS 4 und PS Vita, eine PC Version ist ebenfalls geplant. Ähnlich wie bei Vorgängern der Serie liegt der Schwerpunkt des Gameplays auf actionlastigen Kämpfen mit einem Block- und Ausweichsystem sowie dem Grinden von Ressourcen, um z.B. Waffen zu verbessern oder neue Rüstungen oder Items herzustellen. Im Gegensatz zu anderen Y's Spielen, die ich kenne, liegt aber hier ein großer Schwerpunkt auch auf der Story.


    Diese will ich nur kurz anreißen, um niemanden zu spoilern, da das Spiel doch relativ neu ist. Der Spieler schlüpft in die Rolle des Helden Adol Christin, der gemeinsam mit weiteren Personen auf der Lombardia, einem Passagierschiff über das Gaete Meer fährt. Das Schiff und die Besatzung werden allerdings von einem Seemonster angegriffen und auf die nahe Insel angespült. Diese sagenumwobene Insel umgibt viele Legenden, eine davon lautet, dass niemand die Insel mehr lebend verlässt. Adol findet beim Erkunden der Insel immer mehr Besatzungsmitglieder und Passagiere der Lombardia, die sich ihm anschließen, ein Teil davon, darunter die gebildete Aristokratin Laxia oder der gut gebaute Fischer Sahad schließen sich euch im Kampf an. Nach und nach erkunden Adol und seine Gefährten die Insel und stoßen auf ein unglaubliches Geheimnis, während sie versuchen, das Seemonster zu besiegen und von der Insel zu entkommen. Alles läuft gut, wäre Adol nicht von Träumen geplagt, welche sich um den Wildfang Dana drehen, die göttliche Maid des vergessenen Volks der Eternians.


    Das Kampfsystem ist recht simpel aber sorgt für fairen Kampfspaß, fehlende Abwechslung wird, ähnlich wie bei der Tales Serie, durch Skills ausgeglichen, die ausgerüstet und aufgelevelt werden können. Neben verbesserbaren Waffen gibt es noch Rüstungen, Accesoires und viele andere Gegenstände, die man finden und verbessern kann. Neben dem Hauptquest gibt es noch zahlreiche kleinere Quests, die einem die Überlebenden auf der Insel auftragen, nachdem man diese gefunden hat. Je mehr Überlebende man findet, desto weiter lässt sich die Insel erkunden. Dank Schnellreise, guter Ingame-Karte und präzisen Symbolen macht es großen Spaß, jeden Winkel der Insel zu erkunden um die 100% voll zu bekommen. Immerhin wird man dafür mit dem "richtigen" Ende belohnt.


    Tales ist auch ein gutes Stichwort, wenn es um die Charakterauswahl geht, denn diese erinnerte mich sofort an den letzten Tales Teil, den ich gespielt habe. Die "klassischen" Rollen eines JRPG sind hier wieder vertreten mit all ihren Charakterzügen, vom unnahbaren, mysteriösen Schönling über den lachenden und furzenden Dickwanst bis hin zur schönen Adligen, die sich nicht eingestehen will, dass sie sich in den Held verkuckt hat. Ein Kind gibts natürlich auch.


    Ich kann nicht behaupten, dass ich mich lange auf das Spiel gefreut habe, es war halt so, dass ich es irgendwann Anfang des Jahres zufällig entdeckt habe und neugierig geworden bin. Bisherige Y's Teile haben mir Spaß gemacht, wenn auch sie etwas flach waren. Jedenfalls habe ich mir das Spiel mit relativ geringen Erwartungen gekauft und wurde voll überrascht, was für ein tolles Games es doch ist. In puncto Storytelling und Charaktere steht es einem Tales Teil um nichts nach, wenn auch World Building etwas flach ausfällt und die Nebenquests wie auch NPCs jetzt nicht allzu tiefgründig sind. Dennoch erwartet den Spieler hier ein schön erzähltes Märchen auf hohem spielerischen Niveau, keine Fehler im Gameplay, die Technik stimmt auch, es gibt das ein oder andere Lied mit absolutem Wiedererkennungscharakter und das Pacing ist geradezu perfekt. Wenn auch manche Dialoge etwas kürzer ausfallen könnten, so overstayed das Spiel seinen welcome nicht. Auf dem normalen Schwierigkeitsgrad ist es richtig angenehm und bietet knapp 35-40 Stunden Spielspaß zirka, wobei ich dazu sagen muss, dass ich mir 100% geholt habe. Es gibt für die Hardcore Zocker unter uns noch vier weitere Schwierigkeitsgrade, die wohl alles Können des Spielers abverlangen.


    Für RPG Fans und Fans von z.B. der Tales Reihe ist das Spiel ein absoluter Pflichtkauf, man kann hier nichts falsch machen, gerade da es momentan auf dem RPG Sektor nicht ganz so prächtig ausschaut. Mit Lacrimosa of DANA kann man sich locker die Zeit bis zu den nächsten Spielekrachern in der Vorweihnachtszeit vertreiben.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #56: Herakles

    herbules1vjji.jpg

    "Zieh dir Hosen an, Iolaus!"

  • 2017 bezeichnet das 30 jährige Jubiläum der Ys-Reihe und mit Lacrimosa of Dana hat Falcom definitiv einen der stärksten Titel ihrer Laufbahn abgeliefert.


    Megaolf hat schon viele der Aspekte gut erläutert, weswegen ich es nun nicht mehr für wichtig halte, dass ich arg ins Detail gehe, was z.B. das Gameplay angeht. Positiv zu bewerten finde ich es aber auf jeden Fall. Die besten Elemente vergangener Titel, sowie Einflüsse einer anderen Falcom-Reihe (Trails-Serie) funktionieren perfekt zusammen und bieten so in vielen Bereichen das Summum Opus von Nihon Falcom.


    Obwohl der Einstieg in das Spiel irgendwie beinahe klischeehaft ist, wenn man Adols Geschichte kennt, bot dieser Titel für mich den wohl stärksten Start ins Geschehen der gesamten Reihe. Man muss praktisch aus dem Nichts eine kleine Community erschaffen und erkennt sofort, dass man mit dem erlernen neuer Fähigkeiten auch etliche neue Wege eröffnen könnte. Für mich hat sich keiner der Geretteten „unwichtig“ angefühlt und durch die verschiedenen Aufgaben, welche übernommen werden, gab es stets ein gewisses Belohnungsgefühl.
    Auch die wichtigen Charaktere wurden gut integriert und begleiten unseren Rotschopf nicht einfach, weil es eben gerade in ihre Kragenweite passt. Nach und nach wächst die Gruppe zusammen und trotz der Stereotypen bleiben die einzelnen Teammitglieder wirklich sehr sympathisch und wirken in ihrem Genre authentisch.


    Bei den technischen Aspekten; insbesondere der Grafik; merkt man halt, dass sich die Konsolen Version sehr stark an die PSVita-Version hält. Während die Illustrationen selbstredend schön sind, sind die Charakter-Modelle und die Welt eher nicht so das Gelbe vom Ei. Ich würde es nicht hässlich nennen, aber es gibt in dem Bereich durchaus schönere Spiele.
    Dafür lief es aber; zumindest auf der PS4; weitgehend flüssig. Hin und wieder hatte ich Frame-Einbrüche, aber die waren relativ selten und dementsprechend nicht unbedingt störend. Außerdem kann die Kamera in manchen Situationen unnötig nah heranzoomen (in engen Passagen), weshalb man kaum das Kampfgeschehen hat mitverfolgen können.


    Wie immer muss ich aber ein bisschen über die Übersetzung meckern: Ich find es sehr schade, dass die Charaktere im englischen Skript nicht so wirklich Diversität an den Tag legen. Viele Sätze wären austauschbar und haben kein eigenes Gefühl. Das Voice Acting ist aber durchaus nicht schlecht, es liegt eben eher an den Dialogen an sich, die so steif wirken im Vergleich zum Japanischen.


    Jeder der Lust auf ein JRPG hat, der sollte hier auf jeden Fall zuschlagen: Und wer Angst wegen der Zahl im Titel hat, sollte sich nicht abschrecken lassen. Obwohl die Charaktere (teilweise) widerkehrend sind, sind die Spiele Stand-Alone und können auch ohne Vorwissen genossen werden.




  • Unerwartet; aber vielleicht irgendwo erhofft; wurde auf der heutigen Nintendo Direct-Mini angekündigt, dass der aktuellste Teil des JRPGs nicht mehr nur noch auf Sony-Konsolen, sowie dem PC zu genießen sein wird, nein.


    Schon in diesem Sommer, wird das Spiel seinen verdienten Auftritt auf der Nintendo Switch haben und so, hoffentlich noch mehr Leute von seinem Potenzial überzeugen.

  • Ist ok, das Spiel ist prall, können ruhig die Konsolen-Unitarier sich auch vor zu an guten Spiele delektieren. Grafisch und technisch macht es absolut Sinn, weil es ja sogar auf der Playstation Vita erschien und die Switch es bestimmt ohne Probleme schlucken kann. Nur für mich halt weniger interessant, wenn jetzt mit 1-2 Jahre Verzögerung alte PS 4 und PC spiele auf der Switch erscheinen. Würde mir da lieber auch Exklusivtitel wünschen, aber man kann eben nicht alles haben. Dafür kann ich bald The World Ends With You nochmal auf meinem TV Gerät genießen

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #56: Herakles

    herbules1vjji.jpg

    "Zieh dir Hosen an, Iolaus!"

  • Damit ihr auch alle nicht vergesst, dass das JRPG auch für die Switch kommt, wurde auf dem heutigen Presseevent ein Story-Trailer für die Switch veröffentlicht.





    Ein genaues Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt, aber irgendwann im Sommer 2018 ist es dann soweit.

  • Eine Weile ist es her, dass ich hier neue News geliefert habe, wer das Spiel aber noch nicht hat oder bisher auf den Downloadcontent verzichtet hat, darf sich freuen: Auf der offiziellen Seite zum Spiel, kann man nun sehen, dass sämtlicher kostenpflichtiger DLC (PS4 & PSV) bei der Switch-Version völlig kostenfrei dabei sein wird.


    Wer sich die Liste genauer und mit Bildmaterial ansehen möchte, sollte einfach dem Link folgen.


    Außerdem sollte das Spiel in diesem Monat auf Steam erscheinen. Ein genaues Datum wurde jedoch nie festgelegt und da es schon mehrfach zu Verschiebungen kam, darf man gespannt bleiben, ob es dieses Mal endlich soweit ist.


    Auch dort wird es übrigens exklusiven und vor allem kostenlosen DLC geben, welcher laut Produktseite folgende Sachen enthält:

    • Adol's Adventure Essentials DLC: Adol's Silver Armor; Adol's Adventurer Clothes; Adol's Survival Kit (Blade Ring II, Empty Bottle & Iron Ore x10)
    • Digital Mini Art Book: 32-page full color art book!
    • Digital Soundtrack Sampler: Includes 5 Tracks
  • Ich hoffe es, dass es nun endlich mal auf Steam erscheint und es vom sprachlichen Inhalt nicht wieder so ein Desaster sein wird wie letztes Mal. Fraglich auch, ob es überhaupt diesen Monat erscheint, so oft wie es schon verschoben wurde. Ich finde das NISA ruhig das Spiel billiger raus bringen kann, so viel Mist wie die bei Ys 8 abgezogen haben. Das die Switch Version nun so gepusht wird, ist cool. Evtl hole ich es mir eher dort, um NISA zu boykottieren..



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Keine Verschiebung mehr, sondern ein Datum für den PC. Dieses gibt es nun nämlich auf Twitter zu sehen. Am 16. April 2018; also in weniger als einer Woche; ist es soweit!


    Wer das Spiel nicht via Steam erstehen möchte, kann es alternativ auf GOG kaufen, wo es dieselben Boni geben wird, wie bei der Steam-Version.


    Neben den Download-Inhalten; von welchen ich bereits im vorherigen Post berichtet habe; wurde natürlich auch die Lokalisation abgeändert, vielleicht sind die News ja für @Noa ganz interessant.

  • Laut dem eShop wird Ys VIII: Lacrimosa of DANA schon am 29. Juni 2018 erscheinen – in Amerika ist es schon seit dem heutigen Tag soweit, weswegen von Nintendo ein Release-Trailer veröffentlich wurde, welche einen kleinen Overview zum Spiel gibt:


  • Ich bin bei Ys 8 echt unentschlossen, ob ich es mir via Steam holen soll, damit ich die komplette Spielreihe dort habe oder ob ich es nicht lieber für die Switch holen soll, damit ich NISA für ihre Scheiße boykottieren kann und gleich gratis die ganzen DLCs mit nehme. Steuerung sollte bei beiden Ports recht angenehm sein, wenngleich ich mich bei Ys nun an den Xbox 360 Controller am Laptop gewöhnt habe. Schwierig. Das Promovideo macht richtig Bock auf das Game. Müsste aber erst Teil 3 und 6 durchspielen, die ich immerhin schon habe. Dann kann ich mich mit ein guten Gewissen auf 7 und 8 stürzen, wenn die mal reduziert sind.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Wie ich leider erfahren musste, sind alle Ports im Westen von NISA. Da die Steam Version am schlimmsten betroffen ist und auch recht verbuggt ist, werde ich mir in diesen Fall die Switch Version zulegen.

    Schmeckt mir nicht 100 %, da ich andernfalls alle anderen verfügbare Ys Spiele auf meiner Steam Bibliothek besitze und auch zu gern die komplette Serie dort vorhanden hätte. Zumal man sich mit der Zeit auch mit dem PC Gamepad dran gewöhnt hat.

    Im neuen Jahr kratze ich auf jeden Fall das eShop Guthaben zusammen und werde das offenkundige beste Ys Spiel zocken.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Aktuell bin ich am achten Teil der Ys Serie dran. Zocke es auf der Switch und habe etwa 5 Stunden auf dem Konto.

    Bisher gefällt es mir richtig gut. Es nimmt halt die spielerischen Elemente vom Remake des vierten Teil und bietet eine bisher interessante Prämisse und die Insel macht viel her als Schauplatz.

    Soundtrack ist großartig. Ys in best Form. In allen Elementen bisher soweit das beste der Reihe und man sehr viel Spaß.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Mittlerweile habe ich 20 Stunden gezockt und es ist definitiv das spaßigste und beste Ys Spiel bisher. Über die großartigen Soundtracks von Nihon Falcom muss man nicht viel schreiben. Großartig. Sunshine Coastline sticht wohl am meisten hervor und ist mein liebster Tracks bisher und hat sich in mein Kopf gebrannt. Auch die restlichen Tracks sind nicht zu verachten.

    Das Gameplay ist eine Weiterentwicklung vom Remake des vierten Teils und kombiniert weiterhin clever das actionreiche Gameplay der Ys Serie. Nihon Falcom steht nicht für starke Grafik, aber der achte Teil der Reihe sieht schön aus. Die Insel kommt gut zur Geltung und ist sehr abwechslungsreich. Starkes World-building. Erinnert an Ys 6. Die Charaktere sind auch klasse. Kommen für mich bisher noch nicht an Origins heran, aber sind trotzdem super. Lacrimosa of Dana ist tatsächlich auch ein Ys Spiel was ein größeren Fokus auf Story legt und damit gut fährt.

    Da ich derzeit erst im vierten Kapitel bin, kann ich hier noch keine vollständige Meinung abgeben, aber bisher ist es für mich in der Tat das beste Ys Spiel. Nach den ganzen Lobeshymnen hatte ich es auch nicht anders erwartet, auch wenn ich einer der wenigen bin der Seven sehr mag.


    Ich kann das Spiel wirklich jeden JRPG Fan ans Herz legen. Lasst euch nicht von der 8 aus dem Titel abschrecken. Bis auf die Trilogie (1, 2 und Origin) steht jeder Teil für sich.

    Labrynna Lass dich nicht vom Cover täuschen. Ja, Dana ist üppig gekleidet, aber das Spiel ist super und sollte trotzdem mal ausprobiert werden.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Ys 8 ist ein Paradebeispiel wie ein gutes (modernes) JRPG zu funktionieren hat. Ys in Perfektion. Story habe ich komplett durch. Von der Welt habe ich 99% aufgedeckt, Quests alle erledigt, Waffen alle auf Max und soweit die besten Rüstungen besorgt. Pflanzen habe ich auf 100%, Truhen dagegen auf 91%. Bei manchen habe ich kein Peil wie ich da rankommen soll. Von Adol habe ich auch alle Skills auf Max.

    Hab auf Normal gespielt und etwa 45h in das Spiel gesteckt. Die nächste Zeit werde ich noch das Erkunden und Öffnen der Truhen erledigen und dann lege ich das beste Ys Game zur Seite.

    Bis auf den doch zu leichten Schwierigkeitsgrad, gerade im Vergleich zu den älteren Teilen der Reihe, gibt es von meiner Seite nichts zu meckern.


    Ys 8 vereinigt perfekt Elemente der Serie, kombiniert es mit einer grandiosen Story und steht damit in meiner Top 5 der besten (J)RPGs.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Der achte Teil der Ys Serie ist bis morgen noch im eShop der Nintendo Switch um 50% reduziert. Es würde also nur 29,99€ kosten. Ich kann euch das tolle JRPG nur empfehlen. Lasst euch nicht von der acht im Titel abschrecken. Die meisten Ys Spiele sind alleinstehend (ähnlich wie Zelda).



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Wer mal in das Spiel reinschnuppern will, kann es dieses Wochenende bzw. die nächsten drei Tage kostenlos spielen. Wenn es euch gefällt, habt ihr bis Dienstag Zeit es zu kaufen und dabei 35% zu sparen. Wäre ein Preisnachlass von 20€. Dazu bekommt das Spiel noch mein Empfehlungs-Siegel.

    Ich teste auch gleich mal das Spiel und schaue, wie der Port mittlerweile so ist. Gab ja einiges Patches in der Vergangenheit.


    https://twitter.com/RPGSite/status/1162064607881682944



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop