Shining Resonance Refrain




  • Am 14. November 2017 wurde via Famitsu angekündigt, dass das PlayStation 3-RPG Shining Resonance ein Remaster erhalten wird: Shining Resonance Re:frain wird in Japan am 29. März 2018 für PlayStation 4 erscheinen – weniger als vier Jahre nach dem originalen Release im Dezember 2014.


    Hier ein paar Features:

    • Re:frain kommt inklusive der über 150 Download-Artikel, der PlayStation 3-Version.
    • Neue Songs & neue Kostüme.
    • Im „Re:frain-Modus“ kann man diverse alternative Storys spielen. Excela Noa Aura und Jenius Aeon; welche dem Team eigentlich nicht beitreten; können so zum Beispiel näher beleuchtet werden.
    • Der letzte Boss im ersten Kapitel wurde angepasst und ist nun einfacher zu besiegen.
    • Wenn man in einem Kampf verliert, kann man nun via „Restart“-Option noch einmal einen erneuten Versuch starten.
    • Rinnas KI wurde stark verbessert.
    • Quest-Objektive wurden verständlicher gestaltet.
    • Navigation kann aus- und eingeschaltet werden.
    • Es wurden einige Dialoge hinzugefügt (Text & Voiced).
    • Tsuyoshi Sawada hat das Shining-Team verlassen, aber Segas Makoto Suzuki sagte, dass dies erst der Start der Wiederbelebung der Serie ist.
    • Auflösung wurde verbessert und das Spiel wird nun auf soliden 60 fps laufen.
    • Die Story des Originals wollte man beibehalten, daher sollte man hier keine Änderungen erwarten.


    Weitere Informationen von Hachima:


    • Der neue Themen-Song ist „Eien-iro no Aria“ und wird von den Synchronsprecherinnen von Kirika und Sonia gesungen.
    • Kirika bekommt gleich zwei neue Kostüme spendiert: den schwarzen Lotus-Bikini und einen karminroten Lotus-Bikini.
    • Sega denkt darüber nach, das Spiel nun endlich auch außerhalb Japans und Asiens auf den Markt zu bringen.
    • In Japan gibt es diverse Collector’s Editions, welche Artworks, OSTs und sogar eine Figur von Kirika im neuen Bikini beinhalten.


    Was haltet ihr von dieser Ankündigung? Zu früh für ein Remastered? Wünscht ihr euch, dass das Spiel zu uns kommt?


    Ich war ehrlich überrascht, dass das Spiel ein Remaster bekommt. Denn die originale Version hat mit diversem Download-Wahnsinn einige Fans; zu Recht; auf die Barrikaden gebracht. Dass man hübsche Kostüme; rein kosmetischer Natur; via Echtgeld hinzukaufen musst, mag vollkommen in Ordnung sein, aber hier hat Sega dem Fass teilweise den Boden ausgeschlagen. Daher war der Ableger weder ein Kassenschlager, noch ein Fanliebling.
    Am allermeisten hat mich gestört, dass das Balancing ziemlich unfair war und daraus Profit geschlagen wurde. Teilweise liegen vor harten Endbossen endloslange Wege und die „Restart“-Option hat früher 100 Yen gekostet… entweder man hat echte Kohle bezahlt oder man musste noch einmal die Wege laufen und die teils unfair schweren Kämpfe meistern.
    Aber da hörte der Spaß ja nicht auf… zusätzliche (Post-Game) Dungeons und Szenarien musste man auch dazu kaufen oder man hatte halt Pech. Später wurden alle DLCs erheblich reduziert und die Möglichkeit auf einen 100 Yen-Neustart wurden komplett rausgenommen, aber dass dann eben gerade dieses Spiel noch einmal eine neue Auflage bekommt…


    Freuen tu ich mich trotzdem:

    • Habe ich damals keinen einzigen DLC gekauft, demnach dürfte es eine solide Verbesserung meines Spielempfindens werden.
    • Abgesehen von diesem Irrsinn mit den bezahlten Inhalten, mochte ich das Spiel tatsächlich sehr, sehr gerne (viel besser als der vorherige Teil Shining Ark). Der Fanservice und alles war zwar äußerst kitschig, aber das Gameplay hat Spaß gemacht, die Story war interessant und das Konzept fand ich auch sehr nett.


    Eine 100%ige Bestätigung, dass das Spiel nun auch zu uns kommen wird, gibt es zwar nicht, aber die Aussagen des Produzenten, lassen mich zumindest hoffen. Ansonsten wird es wohl auf einen Import hinauslaufen, aber derzeit bringt Sega ja fast all ihre Titel zu uns – warum also nicht auch endlich mal die Shining-Reihe, welche viel Potenzial hat, im Westen aber niemals wirklich aufblühen konnte?

  • Zwar gab es in den letzten Wochen, schon ein paar Neuigkeiten, jedoch bezogen sich fast alle Artikel auf die Sachen, welche wir schon kannten – insbesondere auf die zwei Charaktere, welche zwar schon vorher im Spiel dabei waren, aber nicht mit ins Team aufgenommen werden konnten.
    Auch der neue Trailer zeigt u.a. Excela und Jenius, aber auch viele Merchandise und Sonder-Editionen des Spiels, welches man zumindest in Japan erwarten darf – weswegen ich das Video mal da lasse. Auch, damit der Thread nicht untergeht.



    Ob das Spiel letztendlich zu uns kommen wird, steht noch in den Sternen, in Japan ist es schon am 29. März soweit.

  • Für die wenigen Leute (ich?) im Forum, welche noch einen kleinen Hoffnungsschimmer hatten, könnte es jetzt einen Grund für jene Hoffnung geben: Während das Spiel in seiner Originalfassung auf der PS3 niemals im Westen erschienen ist, sehen die Chancen für den aufgemöbelten PlayStation 4-Port nicht schlecht aus.


    Augenscheinlich hat die australische Klassifizierung, dem Spiel ein Rating unterzogen, bei dem der Publisher als Sega of America angegeben ist.


    In Japan ist es ja schon am 29. März soweit, aber haben nun vielleicht auch Fans im Westen eine reelle Chance? Ich werde News diesbezüglich jedenfalls abwarten und kann nur hoffen, dass ein teurer Import doch nicht nötig sein wird.

  • Sega hat einen zwei-minütigen Trailer veröffentlicht, welcher von Sona Blanche (bzw. deren Synchronsprecherin Seto Asami) kommentiert wird und die neue Grafik, sowie die neuen Features ein wenig näher beleuchtet:





    Außerdem wurden auf der offiziellen Website noch Wallpaper zum Valentinstag sowohl für PC als auch für Smartphones bereitgestellt.

  • Endlich gibt es die Gewissheit: Das Spiel wird bei uns unter dem Namen Shining Resonance Refrain (ohne „:“, daher Thread-Titel angepasst + verschoben) im Sommer auch im Westen erscheinen – und zwar nicht nur auf der PlayStation 4, sondern auch auf Switch, XBox One und PC via Steam.





    Ob ich es mir für PS4 oder Switch hole, weiß ich noch nicht. Aber holen werde ich es mir auf jeden Fall – mochte das Spiel auf der PS3, hohe Importkosten wäre es mir ggf. aber nicht wert. So spare ich mir diese.

  • Famitsu hatte einen sechsstündigen Live-Stream zum Spiel, welches einige der Gameplay-Mechaniken aufgezeigt hat.





    So wird zum Beispiel gezeigt, wie Yuma in seine Drachenform transformiert, indem man L1 gedrückt hält und R1 kurz drückt. In dieser Form ist Yuma zwar extrem stark, jedoch werden ihm ständig MP abgezogen und sollten diese einen kritischen Zustand erreichen, wird der Drachen unkontrollierbar – es könnte sogar passieren, dass er dann Verbündete angreift.


    In Japan erscheint das Spiel schon in zehn Tagen, am 29. März 2018 auf PlayStation 4. Wir müssen noch bis zum Sommer 2018 warten, dann wird es auf PlayStation 4, Switch, XBox One und PC erscheinen.

  • Der westliche Release steht mit dem neuen Trailer zum Spiel nun fest: Am 10. Juli 2018 wird es im Westen für PlayStation 4, XBox One, Switch und PC (via Steam) erscheinen. Die Launch-Edition mit Metall-Schuber gibt es bereits für 49,99€ auf Amazon vorzubestellen.



    Mein Kommentar: Bei mir ist es, wie immer, dasselbe Spiel… ich kann nur hoffen, dass man die Stimmen umstellen kann. Auch, wenn ich es vom erst Eindruck gar nicht so fürchterlich finde; wie andere Spiele; bin ich hier die originalen Stimmen sowieso schon von der PS3-Version gewöhnt… aber heutzutage gibt es ja fast für alles eine Sprachoption. Entweder generell oder als kostenloser Download.

  • Damit das Spiel und der Release im Juli nicht in Vergessenheit geraten, wurde ein neuer Trailer; Titel: The Dragon’s Power Awakens; veröffentlicht.





    Ich habe das Spiel bereits vorbestellt, bin mir aber nicht sicher, ob ich bei der Switch-Version bleibe. Leider gibt es dazu noch keine Berichte, wie es von der Performance aussieht… so anspruchsvoll ist das Game noch nicht, aber trotzdem… werde wohl trotzdem bei der Switch bleiben: Momentan spiele ich darauf am liebsten. Hoffe nur, dass es keine bösen Überraschungen gibt.

  • Wer sich mal die Switch-Version ansehen möchte, kann dies im neusten Trailer tun:



    Wer außerdem Interesse hat, kann sich das neue Opening Video ansehen. Hier noch zum Vergleich das Opening der PS3-Version.


    Schon am 10. Juli wird man sich das Spiel in Europa auf PlayStation 4, XBox One, Switch und PC holen können – wer Interesse hat, sollte sich dieses Datum also vormerken.

  • Der Release des Spiels ist nicht mehr so fern und um den Usern einen kleinen Einblick zu verschaffen, hat SEGA noch einen Story-Trailer veröffentlicht:



    Noch immer unsicher? Dann solltet ihr euch unbedingt die Demo herunterladen, welche für alle Konsolen verfügbar ist. Da ich keinen Steam-Account habe, kann ich nicht sagen, ob man dort auch spielen kann, aber auf den ersten Blick, kann ich nichts finden. Da würde ich aber nun meine Hand nicht ins Feuer legen!


    Die Demo ist schon ein paar Tage online, aber vielleicht mag @Desasterlink einen Blick darauf werfen, falls er es noch nicht getan hat~ Ich werde es mir auch anschauen, auch wenn ich das Spiel schon kenne.

  • Auch wenn ich mir das Spiel eh schon für die Switch vorbestellt hatte, hab ich mal in die Demo reingeschaut. (Vor allem, weil ich es zu Release nicht zocken kann Dx)

    Auf jeden Fall ist die Demo sehr... kurz?

    Nach 15~20 min maximal ist man mit der durch. Und die meiste Zeit wird man mit Tutorials zugestopft. Hauptsächlich zum Kampfsystem, da aber auch nur die kompletten Basics.

    Fand die Demo daher recht enttäuschend, aber daran sollte es ja nicht scheitern am Ende bei der Vollversion.

  • Wollte mit dem Spiel eigentlich ein wenig das Sommerloch stopfen, stattdessen verstaubt es jetzt und so gern ich es zu Ende spielen würde - weil ich Spiele ungern einfach so weglege - so sehr widerstrebt mir das. Das Spiel ist sau langweilig. Von austauschbaren 08/15 Charakteren die aus jedem beliebigen RPG oder sogar Anime entsprungen sein könnten und den Prototyp der japanischen RPG Party bilden, nur in etwa 100% weniger Liebenswürdigkeit, Charakter und Dimensionalität, über eine Story, deren Ausgang mich genau so wenig interessiert, wie ihr Verlauf, bis hin zu einem faden Kampfsystem, das jegliche Komplexizität vermisst über Bösewichte, die noch flacher sind, als die Protagonisten bis hin zur Technik, die mich eher an ein frühes PS 3 Spiel erinnert. Zugegeben, es ist ja nur ein Remake eines PS 3 Spiels, aber irgendwie kann ich nicht erkennen, was hier besser gemacht worden sein soll. Vielleicht muss man dafür das Original gespielt haben, um das zu sehen, für mich fühlt es sich vom Gameplay her so an, als hätte man da echt nix dran geändert. Die Bewegung ist steif, das Kämpfen langweilig und grindig, die Menüführung wie auch die Navigation schwerfällig, umständlich. Vieles wird nicht genau erklärt und das Spiel hält sich oft mit unwichtigen Elementen auf. Der Soundtrack ist auch nix besonderes, bisher kein Track, der mir in Erinnerung geblieben ist. Nach knapp 10 Stunden wünschte ich, das Spiel wäre schon um. Ich kann mich nicht dazu bewegen, weiterzumachen. Lieber die RPG Batterien aufladen lassen. Leider wurde ich von der schönen Aufmachung und Verpackung getäuscht und bin in sehr, sehr mittelmäßiges RPG mit unterdurchschnittlicher Technik gestolpert. Nachdem ich in den letzten Monaten mit Setsuna und Lost Sphere sowie Ni No Kuni 2 gleich drei schmerzliche durchschnittliche RPGs gezockt habe, bin ich es langsam leid und spare mir meine momentan wertvolle Zeit lieber für bessere Spiele auf. Keine Kaufempfehlung. Außer, man liebt es sich mit durchschnittlich japanischen RPGs zu quälen, aber dann hätte ich ein paar kostengünstigere Tipps auf Lager, einfache eine kurze PN an mich reicht, ihr Masochisten.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #50: Robert Cop

    yVGM9jG.png


    "01001001 00100000 01100001 01101101 00100000 01110100 01101000 01100101 00100000 01101100 01100001 01110111"

  • Zugegeben, es ist ja nur ein Remake eines PS 3 Spiels, aber irgendwie kann ich nicht erkennen, was hier besser gemacht worden sein soll.

    Es hat sich nichts geändert – vom Gameplay schon gar nicht, abgesehen von dem zweiten Pfad, der vorher nicht da war und dass nun aller DLC von früher, frei zur Verfügung steht. Dass das Spiel nicht gut gealtert ist, habe ich mir ja bereits gesagt (und dich vorgewarnt, aber du wolltest ja nicht hören), aber „schön“ nun eine Bestätigung zu lesen.


    Habe mir die Switch-Version zwar zugelegt, aber so weiß ich wenigstens, dass ich mir mit dem Spielen noch etwas Zeit lassen kann.

  • Das Spiel kann ja nicht gut altern. Gut altern oder nicht gut altern würde ja heißen, dass das Spiel mal gut war oder zumindest anders war, in der Zeit, als es rauskam. In dem Fall ist das Spiel schon nicht gut gewesen (so alt war es ja nicht) und irgendwie halt neutral gealtert. Jedenfalls habe ich die letzten Jahre schon PS 4 Spiele gezockt, va. aus dem Hause Bandai Namco etc. die noch für die PS 3 herauskamen aber selbst die Spiele hatten irgendwo zumindest genug Reiz für mich, sie letztendlich durchzuspielen. Bei Shining Resonance fühle ich mich sofort erinnert an Spiele der Atelier Saga, spätere Ar Tonelico Teile, Neptunia Spiele oder White Knight Chronicles. Jedenfalls überhaupt nicht meine Kragenweite, als RPG liebender Enthusiast. Dann doch lieber auf das Remaster von The World Ends With You oder Dragon Quest XI warten, die ja baldigst erscheinen.

    Vielleicht hätte mir das Spiel gefallen, wenn ich sonst schon länger kein RPG mehr gezockt hätte, aber momentan bin ich einfach nicht scharf auf mittelmäßige bis unterdurchschnittliche Kost.


    Yuffie, deine enthusiastischen News Beiträge standen dann aber eher im Gegensatz zu dem, was du kurz im Discord angerissen hast. Da du einen komplett anderen Geschmack hast, als ich, würde ich zwar nicht sagen, dass ich es trotz Warnung "trotzdem" gekauft hab, aber das klang dann schon etwas vielversprechender:


    Yuffie schrieb:

    ..."Freuen tu ich mich trotzdem"...

    ..."Für die wenigen Leute (ich?) im Forum, welche noch einen kleinen Hoffnungsschimmer hatten, könnte es jetzt einen Grund für jene Hoffnung geben"...

    ..."Ob ich es mir für PS4 oder Switch hole, weiß ich noch nicht. Aber holen werde ich es mir auf jeden Fall – mochte das Spiel auf der PS3, hohe Importkosten wäre es mir ggf. aber nicht wert. So spare ich mir diese"...

    ..."Ich habe das Spiel bereits vorbestellt"...

    Das klang halt - sagen wir "vielversprechender" als dann zuletzt eben das eher pessimistische "war eh klar, dass es wieder das selbe Spiel wird" mit einem Unterton, der zumindest für mich so klang, als wärst du nicht überrascht, dass ich es scheiße finde - weil du es vermutlich auch nicht allzu prall fandest?! Zumindest habe ich das so aufgefasst, als ob ich selbst schuld wäre, dass ich trotz deines kurzen Satzes im Discord angesichts deiner doch eher anpreiserischen Video-Beiträge, das Spiel gekauft habe. Ich sag mal so, ich hätte einen anderen Einblick bekommen, wenn du anstatt zahlreicher Videos deine Meinung zum Originalspiel oder, nachdem du es offenbar vorbestellt und schon durch hast (?), deine Meinung zu Refrain gepostet hättest, wenn du ja gewusst hast, dass es sich nicht verändert (hat). Soll jetzt nicht heißen, dass ich jemand anderen dafür verantworlich mache, diesen langweiligen Shizzle gekauft zu haben, als mich selbst, aber eventuell hätte ich es mir im Vornherein schon anders überlegt, wenn deine Forenbeiträge halt so "kritisch" gewesen wären, wie deine Discord Botschaft. Hätte ich dich im Discord nicht zufällig drauf angesprochen hätte ich nicht mal diesen Glimpse deiner Meinung dazu gehabt sondern nur diesen Thread.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #50: Robert Cop

    yVGM9jG.png


    "01001001 00100000 01100001 01101101 00100000 01110100 01101000 01100101 00100000 01101100 01100001 01110111"

  • Megaolf

    Ich bin doch nicht verantwortlich was du dir kaufst. Sagst zwar, dass du nicht anderen die Schuld gibst, aber der Rest des Posts sagt was komplett anderes und das find ich frech.


    Ich habe meine Erfahrung doch oben von der PS3-Version geschildert. Vier Jahre mögen nicht die Welt sein, aber vier Jahre auf einem „alten System“ an dem ich es gemessen habe, schon. Wenn ein Spiel am Ende der PS3-Lebzeit kommt und technisch rückständig ist, dann bewerte ich es auch so. Für die Switch / PS4, kam mir das Kampfsystem aber viel zu träge vor (bezüglich der Demos). Auch Desasterlink sagte übrigens, dass er von der Demo enttäuscht wäre.


    Das Spiel kam auf der PS3 als diese gerade abgedankt hat und in dem Rahmen habe ich es bewertet und hatte Spaß damit. Weil ich mit Klischee-Anime-Sachen Spaß haben kann. Den Fanservice habe ich angesprochen – da muss dann jeder selbst wissen, ob er sowas mag.


    Ich habe das Spiel auf Switch nicht gespielt, sondern lediglich die Demo und das hättest du auch machen können – falls du es nicht hast. Tut mir wirklich leid, dass ich nicht in die Zukunft sehen kann, um zu wissen, wie ich das Spiel nach 4 Jahren mögen werde, wenn es 1 zu 1 noch einmal aufgelegt wird. Auf neuen Systemen. Die ganz anders funktionieren… und vor allem eine ganz andere (J)RPG-Auswahl haben.


    Also, nein: Kein Peil wie du darauf kommst, dass ich die Switch-Version schon durchhabe. Ich habe sie noch nicht einmal angefasst, weil andere Spiele Vortritt hatten. Also… wie soll ich meine neue Meinung zu etwas preisgeben, wenn ich diese (abgesehen von der Demo) nicht gespielt habe? Ich bin hier nicht Fachbeauftragter und zähle zwingend Pro und Cons auf. Vor allem nicht von einem Spiel, welches ich 2014 gespielt habe, wo ich vielleicht nicht einmal mehr weiß, was mir wie gefallen hat bzw. nicht gefallen hat. Etwas, was ich heute ganz anderes bewerten könnte.


    Meine Meinung bleibt ja außerdem bestehen: Ich mochte es auf der PS3 als ich es vor Jahren gespielt habe. Würde ich es heute weiterhin mögen, wenn ich es noch einmal auspacke? Vermutlich nicht so sehr. Bei anderen Spielen mag ich sie aber rückblickend schon, selbst mit dem technischen Rückstand im Blick (z.B. Tales of Vesperia – blendendes Beispiel: Ist alt wie sau auf der PS3, macht aber heute noch immer Spaß und sieht nicht übel aus).

  • Megaolf Yuffie  

    Sorry fürs Einmischen, aber da hab ich grad irgendwie total Lust drauf und ich wollte als Außenstehender schlicht loswerden, dass ich Euch beide teils sehr gut verstehen kann. Das Ganze hier ist im Grunde eine völlig herkömmliche Angelegenheit aus dem kaufmännischen Bereich, wie man sie alltäglich vorfindet. Dazu gleich mehr.


    Ich denke jeder kennt es, dass er etwas gekauft hat, was schließlich hinter den Erwartungen zurückblieb. Manchmal kam man von alleine in den Hype, manchmal wurde man jedoch auch von anderen dazu bewegt. Bei Letzterem ist es ganz gefährlich, dass die eigene Meinung von der anderer überdeckt wird und auch wenn man teilweise echt von Infos mitgerissen wird, sollte man trotzdem immer noch einen möglichst neutralen Blick darauf werfen, ob das Spiel wirklich den eigenen Wünschen entspricht. Man darf sich nie auf etwas freuen, nur weil es ein anderer tut, völlig egal wie sehr man ihm ähnelt.


    Euren Beiträgen entnehme ich mal, dass das Spiel flacher als ne Scheibe ist. Es stimmt, dass man die Demo hätte testen können. Allerdings hat Desasterlink lediglich gesagt, dass ihm die Aufmachung der Demo (zu viele Tutorials, zu kurz) nicht gefiel und nicht das Spielprinzip allgemein. Das kann man also wiederum nicht als Argument nutzen. Für mich liest es sich übrigens auch so, dass Yuffie die ganze Zeit wusste, dass das Spiel hier kaum jemandem gefallen würde. Trotzdem hat sie ziemlich viele Posts rausgehauen, die wirklich sehr enthusiastisch klangen, und somit nichts anderes gemacht als kräftig die Werbetrommel zu rühren. Und zwar verdammt gut. Wie ein gelernter Verkäufer. Und Megaolf ist halt voll drauf reingefallen, weshalb ich seine Sicht auch gut nachvollziehen kann. Mehr ist das nicht.


    Jetzt kommen wir aber an einen Punkt, an dem ich Euch beide offen gesagt nicht verstehe. Einerseits, warum Yuffie trotz ihrer Vermutung, dass das Spiel den meisten hier eher nicht gefallen würde, so stark dafür geworben und es einem immer wieder im Takt vor Augen geworfen hat. Ich meins ernst, Du solltest Verkäufer werden, das hast Du drauf. Mein Opa ist da genauso und nicht jeder hat das Talent dafür. Ich persönlich würde andere nur ungern in eine Falle tappen lassen und scheue mich nicht davor, ihnen ins Gesicht zu sagen, dass das überhaupt nicht für sie geeignet ist. Andererseits hätte ich sogar ein schlechtes Gewissen. Habe auch aufgehört, was zu den regelmäßigen Gran Turismo Sport Updates zu posten, weils doch eh keine Seele hier juckt. Selbst bei Games, für die ich brenne, haue ich nicht für jeden Schnipsel begeistert klingende News raus, obwohl ich sehr wohl daran interessiert bin es mit anderen zu teilen. Natürlich will ich auch nicht darauf hinaus, dass es jeder wie ich machen soll.

    Bei Megaolf wiederum leuchtet mir nicht ein, wie man nach 1000 durchschnittlichen JRPGs immer noch am Genre fasziniert sein kann. Ich hab den Spaß von so Anime-Zeugs 1½ Jahre mitgemacht und währenddessen so viel mittelmäßiges zu Gesicht bekommen, dass mein Interesse mittlerweile wieder mehr Abneigung als Neugier geworden ist. Du bist in diesem Punkt extrem hartnäckig und scheinst wohl innerlich immer noch Hoffnung zu haben, dass das Genre irgendwann hauptsächlich äußerst tiefgründige Titel veröffentlicht. Wirklich anders könnte ich es mir nicht erklären.


    Nun zum kaufmännischen. Ein Kunde geht in den Laden und lässt sich etwas vom Verkäufer aufquatschen. Dessen Meinung über den Artikel spielt absolut keine Rolle, denn der will nur sein Geld. Das sieht man überall und klappt oft, besonders wenn der Kunde sich nicht selbst informiert hat, sondern sich beraten lässt. Wenn es um Ware ginge, die aufgrund eines tatsächlichen Schadens dem Kunden trotzdem bewusst angedreht worden wäre, dann spricht man von arglistiger Täuschung. So weit würde ich hier natürlich nicht gehen, da wir uns z.T. lediglich im Raum von Vermutungen befinden und eine negative Meinung nicht mit einem Sachmangel zu vergleichen ist, nichtsdestotrotz geht es in die gleiche Richtung. Ich gehe nicht davon aus, dass Yuffie an den Verkäufen diverser JRPGs was verdient oder sonstigen Profit daraus schlägt, weswegen ich ihre Verkäufer-Rolle schlicht nicht verstehe. Das Argument, dass man die News nicht lesen muss, zieht auch nicht. Man kriegt ja trotzdem immer die Threads unter den neuen Beiträgen angezeigt, was mehr als ausreichenden Werbeeffekt besitzt. Des Weiteren bezweifle ich stark, dass sich Deine Meinung zum Spiel über einen recht kurzen Zeitraum von lediglich 4 Jahren derart stark zum Negativen geändert hat, wie Du jetzt zu Deiner Verteidigung behauptest hast. Schließlich besitzt Du schon einen Großteil Deines Lebens Interesse am Genre und ziehst Dir jede Anime-Season immer wieder aufs neuste auch die schlechten Titel rein. Sicher warst Du auch damals schon der Meinung, dass alles relativ platt ist, und mochtest es lediglich wegen des süßen Designs. Nur 90% der Leute finden süße Spiele mit schlechtem Gameplay halt immer noch schlecht.


    Um mal so halbwegs zusammenzufassen, was hier eigentlich noch Sache ist: Letztendlich war es natürlich Megaolfs "Schuld", sich das Spiel gekauft zu haben, und die gehört auch niemand anderem. Doch Yuffies deutliche Werbung für absolute 08/15-Kost in einer Community, die nicht mal für Spiele dieser Art brennt, war genauso wenig optimal. Aber andere Threads, in denen jede Woche ein Beitrag kam, der lediglich ein Video zu einem Charakter gezeigt hat, waren ehrlich gesagt noch extremer als dieser hier.


    So, bevor ich mich noch doppelt und dreifach wiederhole, setze ich hier mal einen Schlussstrich:

    ------------------------------------------------------------

    He he. Ich bin mir bewusst, dass Ihr jetzt meinen Beitrag komplett in tausend Teile zerlegen, zerreißen, zerpflücken und mit deutlich mehr Gegenargumenten um die Ecke kommen könnt, aber was solls. Das ist es mir Wert, nachdem Ihr auch meine Meinung dazu gehört habt :woot2:

    ...und -zack- wieder unbeliebt gemacht!


    PS: Irgendwie geratet Ihr auffällig oft so gegeneinander. Kann es sein, dass Ihr insgeheim voll auf diese ständigen Diskussionen abfahrt? :ugly2: Ist übrigens nicht selten äußerst amüsant.

  • Trakon

    Ich werbe hier nicht die Trommel: Davon habe ich gar nichts, also ist das etwas weit hergeholt. Habe ich jemals einen Affi-Link gepostet? Nö. Könnte ich übrigens aber erstellen, (kann eigentlich jeder) und so viele News wie ich hier schreibe; generell im Forum, nicht in diesem Thread; würde ich damit eine Summe machen. Demnach hat das nichts mit dem Kaufmännischen zu tun. Wie andere User ihr Geld investieren… ist nicht meine Verantwortung (und vor allem nicht mein Problem!).


    Wenn jemand sich ein Spiel kauft, habe ich 0 Komma Gar Nichts davon. Ich wiederhole es gerne noch einmal: Ich habe mich auf das Spiel gefreut, weil ich es auf der PlayStation 3 mochte. Vor vier Jahren. Am Ende der PS3 Lebenszeit. Und JRPGs haben hier in dem Forum ja schon eine gewisse Fanbase – und selbst wenn nicht: Ja, ich mache Themen dafür, dass Leute sich vielleicht mit mir austauschen. Ich habe auf diesen Thread sogar Desasterlink aufmerksam gemacht, weil ich wusste, dass er so „Anime-Spiele“ mag – deswegen halte ich ihm ja nicht die Knarre an den Kopf und sage ihm, dass er es kaufen muss. Oder gar kaufen sollte. Ich habe mit ihm sogar privat geschrieben, dass ich die Demo auch nicht so toll fand. Was ich… während der Erstellung des Threads und meiner Euphorie nicht wissen konnte. Wenn ich wirklich geglaubt hätte, dass die Neuauflage schlecht wäre, dann hätte ich kein Thema aufgemacht (oder ein Thema aufgemacht und gleich gesagt, dass man die Finger davon lassen soll). Wenn ich nicht irgendeine Hoffnung gehabt hätte, dass es mir wieder Spaß machen würde, dann hätte ich nicht das Thema eröffnet. Übrigens: Superschlecht scheint das Spiel bei großen Seiten auch nicht abzuschneiden, kommt immer darauf an, was man erwartet und welche Erfahrung man hat.


    Also, nein: Ich wusste nicht, dass das Spiel (in meinen Augen) so schlecht gealtert ist. Ich habe mich auf Grund meiner persönlichen Vorliebe für den PS3-Titel hier geäußert. Als ich die Switch-Demo gespielt habe, habe ich gemerkt, wie lahm mir das Spiel vorkommt - vor allem im Vergleich zu anderen Perlen, welche in den letzten Jahren rauskamen. Ich habe zu der Demo hier niemals ein Wort verloren – kann man mir jetzt vorhalten, aber 1. Ich habe es schlicht und ergreifend vergessen. 2. Ist es auch nicht meine Pflicht.


    Ich halte das Forum vollkommen freiwillig und ohne jegliche Bezahlung mit News auf dem Laufenden. Nicht weil ich Leute „in eine Falle tappen lassen will“ – solche Andeutungen finde ich dann schon gemein. Ich konnte nicht wissen, dass das Spiel im Nachhinein schlecht gealtert ist: Wie auch? Das Missfallen kam erst, nachdem ich selbst die Demo nicht so gelungen fand. Weil das Spiel schlecht gealtert ist. Und als ich Megaolf im Discord „gewarnt“ habe, hat er meine Meinung nicht einmal hören wollen. Ich wusste, dass es ihm nicht gefällt, kann mir aber z.B. vorstellen, dass Desasterlink es mag, weil er nun nicht (wie Olf und Ich), schon enorm viele JRPGs gespielt hat und vermutlich nicht so übersättigt ist. Und m.M.n. hat er auch eine höhere Toleranz was Fanservice angeht.


    Wenn du keine News mehr zu diversen Sachen posten möchtest: Go ahead, ich freue mich allerding immer, wenn ich lese wie andere Feuer und Flamme für etwas sind! Es nervt sicher welche, dass ich so „viel“ News schreibe, andere wiederum sind mir dankbar. Man kann es nicht allen Recht machen und mir macht es Spaß News zu Spielen zu verfolgen, welche mich interessieren. Mir tut es wirklich leid, wenn es Leute nervt – aber mir macht es Freude auf Spiele aufmerksam zu machen, an denen mir selbst etwas liegt… in der Hoffnung, dass vielleicht auch andere darauf aufmerksam werden, wenn sie vielleicht ein bestimmtes Feature sehen oder einen Charakter, der ihnen besonders gut gefällt.



    Irgendwie geratet Ihr auffällig oft so gegeneinander. Kann es sein, dass Ihr insgeheim voll auf diese ständigen Diskussionen abfahrt? :ugly2: Ist übrigens nicht selten äußerst amüsant.

    Wusstest du es nicht? Megaolf und ich sind praktisch verheiratet und haben ständig Ehestreit.

  • Euren Beiträgen entnehme ich mal, dass das Spiel flacher als ne Scheibe ist. Es stimmt, dass man die Demo hätte testen können. Allerdings hat Desasterlink lediglich gesagt, dass ihm die Aufmachung der Demo (zu viele Tutorials, zu kurz) nicht gefiel und nicht das Spielprinzip allgemein. Das kann man also wiederum nicht als Argument nutzen. Für mich liest es sich übrigens auch so, dass Yuffie die ganze Zeit wusste, dass das Spiel hier kaum jemandem gefallen würde. Trotzdem hat sie ziemlich viele Posts rausgehauen, die wirklich sehr enthusiastisch klangen, und somit nichts anderes gemacht als kräftig die Werbetrommel zu rühren. Und zwar verdammt gut. Wie ein gelernter Verkäufer. Und Megaolf ist halt voll drauf reingefallen, weshalb ich seine Sicht auch gut nachvollziehen kann. Mehr ist das nicht.


    This und nochmal this. Yuffie ich lese deine News Beiträge eigentlich ziemlich oft und - wie auch in diesem Thread - habe zumindest ich das Gefühl, dass du nur News zu Spielen postest, die dich selbst auch brennend interessieren und zu Spielen, die du dir selbst auch holst. Ansonsten wäre das ganze ja irgendwie sinnlos, ich meine, warum solltest du dir die "Arbeit" antun und die News zusammentragen, wenn doch jeder selbst kotaku.com oder gamefront.de in die Zeile oben eingeben kann und auf die selben News stößt und dich das Spiel dann garnicht interessiert. Ich würde zB auch nie irgend einen News Beitrag zu Fifa oder Assassins Creed schreiben - ich glaube, das geht dir ähnlich. Daher hatte ich deine News auch irgendwo als Kaufempfehlung und Enthusiasmus gesehen und - auch weil Dess nichts negatives über die Demo gesagt hat, außer, dass sie kurz war - zugeschlagen. Ich weiß nicht mehr ob es kurz vor dem Kauf war oder schon danach - jedenfalls hatte ich dich im Discord beiläufig dazu angesprochen und dein Kommentar klang bei weitem nicht mehr so blumig wie deine mit Videos beschmückten Beiträge, sondern fast schon zynisch, als wäre es "von vornherein klar gewesen" dass das Spiel nicht so gut war und "als hättest du es bereits gesagt" dass das Spiel schlecht gealtert ist - davon lese ich aber im Thread nichts. Es klang für mich schon fast so als sei ich selbst schuld - weil ich mich nicht genau darüber informiert habe. Aber wo anders hätte ich mich informieren sollen als in einem Thread der von jemanden erstellt wurde der a) das Spiel schon hat (Grundfassung), b) sich für das Genre interessiert und c) sehr informiert ist was das Genre betrifft? Wenn deine News keine Kaufempfehlung waren, was dann? Beiträge um der Beiträge willen?


    Ich fänds also - zusammenfassend - einfach mal schön wenn du mehr Meinung dalassen würdest zu deinen vielen News. Mir die Videos auf gamefront.de anschauen kann ich doch auch selbst, was mich interessieren würde, ist, ob das Spiel denn was taugt oder was du - oder wer auch immer die News postet - davon hält. Gerade wenn du die einzige bist die in div. Threads Neuigkeiten postet - und seien es "nur" Videos zu irgendeinem Goodie. Ich weiß deinen Enthusiasmus zu schätzen, dass du die News hier rein tragst, auch um evtl. für Gesprächsstoff zu sorgen, aber viel mehr für Gesprächsstoff würde warscheinlich sorgen, was du davon hältst und darüber verlierst du oft, wenn überhaupt, nur eine Zeile. Dabei scheinst du sehr gut informiert zu sein, vor allem hast du die News oft taufrisch von den japanischen Seiten, noch bevor div. deutsche oder englische Seiten das übersetzen können und bist oft ein paar Stunden den Journalisten hier voraus. Nur um auf den Punkt zu kommen lese ich hier, wie auch in vielen anderen Threads, zahlreiche News aber was du darüber denkst - bleibt viel zu oft auf der Strecke und die Konversationen fallen einseitig aus.


    Bei Megaolf wiederum leuchtet mir nicht ein, wie man nach 1000 durchschnittlichen JRPGs immer noch am Genre fasziniert sein kann. Ich hab den Spaß von so Anime-Zeugs 1½ Jahre mitgemacht und währenddessen so viel mittelmäßiges zu Gesicht bekommen, dass mein Interesse mittlerweile wieder mehr Abneigung als Neugier geworden ist. Du bist in diesem Punkt extrem hartnäckig und scheinst wohl innerlich immer noch Hoffnung zu haben, dass das Genre irgendwann hauptsächlich äußerst tiefgründige Titel veröffentlicht. Wirklich anders könnte ich es mir nicht erklären.


    Ja, das ist mein guilty pleasure. Ich probiere halt immer viel neues aus, darunter auch viel Dreck, und quäle mich durch alle möglichen Spiele, um manchmal eine Perle zu finden. Das passiert nicht immer und oft versinke ich im Durchschnitt. Ich verlasse mich auch - das gebe ich zu - zumindest ein Stück weit auf andere Meinungen. Zumindest gibt es neben Geschmack noch Dinge an einem Spiel, die man soweit objektiv bewerten kann und das versuche ich aus Reviews etc. für mich herauszufiltern. Ich mache Spielekäufe nur selten an Meinungen fest, dh. ich kaufe kein Spiel nur weil es gehyped wird - allerdings kommt es schon oft vor, dass ich ein Spiel nicht kaufe, wegen schlechter Meinungen und Reviews und stattdessen das Spiel leihe oder eben auf eine günstigere oder gar gepatchte Version warte.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #50: Robert Cop

    yVGM9jG.png


    "01001001 00100000 01100001 01101101 00100000 01110100 01101000 01100101 00100000 01101100 01100001 01110111"

  • Megaolf

    Ich kann zu einem Spiel, welches noch nicht erschienen ist keine Meinung haben. Wenn ich Spiele durch Import habe, dann lasse ich meine Meinung da – ich habe das Spiel aber nicht gespielt. Wie soll ich wissen, wie das Spiel ist, wenn ich es noch nicht gespielt habe?


    Was mich an der PS3-Version gestört hat, habe ich im ersten Post fett und deutlich gesagt. Ich habe mich wirklich auf das Spiel gefreut, weil ich es vorher mochte, wenn man von dem dummen Balancing und dem DLC-Wahn abgesehen hat. Steht so auch in dem ersten Post.


    Das es sich jetzt auf der PS4 / Switch anders spielt und mir nicht mehr so gut gefällt kann ich doch gar nicht wissen? WOHER AUCH. Ich habe die Switch-Version; abgesehen von der Demo; NIEMALS gespielt. Ich konnte nicht wissen, dass ich das Spiel so schlecht gealtert finde. Ich kann leider nicht in die Zukunft sehen und vorher wissen, wie ein Spiel ist???


    Wenn ich Spiele vorbestelle und vor dem Deutschland-Release habe, sage ich IMMER meine Meinung. So wie es z.B. bei Persona der Fall war, wo ich schon vorher einen spoilerfreien Review dagelassen habe – ich glaube bei irgendeinem Tales of-Titel war es auch so. Tut mir leid, dass ich nicht alle Spiele vor Release kaufe und Importieren lasse (ich sagte sogar, dass ich es mir nicht importieren werde) oder ich sie aus Presse-Zwecken früher bekomme – ich bin keine Presse. Ich muss mir Spiele auch noch von meinem eigenen Geld kaufen.


    In meinen Startposts schreibe ich in jedem Fall, WARUM ich mich auf das Spiel freue oder was ich mir vom Trailer verspreche. Wenn das Spiel danach schlecht ist… kann ich dazu doch nichts? Woher soll ich es VORHER wissen?

  • Wenn deine News keine Kaufempfehlung waren, was dann? Beiträge um der Beiträge willen?

    So hatte ich es eben auch aufgefasst. Aber nun wissen wir für die Zukunft, dass das nicht immer die logische Schlussfolgerung ist :)2:

    Also, nein: Ich wusste nicht, dass das Spiel (in meinen Augen) so schlecht gealtert ist.

    Es ist doch nur ein Remaster und kein Remake. Dass da am Gameplay nicht groß rumgeschraubt wird sollte keine Überraschung sein. Schlechte Alterung bei Spielen um die Jahrtausendwende oder gar davor: Verständlich. Nach aktuell 3½ Jahren dagegen: Ne. So ein riesiger Technikvorsprung ist in der Zeit nicht geschehen. Entweder war das Spiel zum Release schon veraltet oder Du bist etwas empfindlicher als damals.

    Ich kann zu einem Spiel, welches noch nicht erschienen ist keine Meinung haben.

    Doch, es ist schließlich das gleiche Spiel wie vor 3½ Jahren. Nur inklusive der DLCs und besserer Grafik für die neuere Konsole gemacht.

    Das es sich jetzt auf der PS4 / Switch anders spielt und mir nicht mehr so gut gefällt kann ich doch gar nicht wissen? WOHER AUCH. Ich habe die Switch-Version; abgesehen von der Demo; NIEMALS gespielt. Ich konnte nicht wissen, dass ich das Spiel so schlecht gealtert finde. Ich kann leider nicht in die Zukunft sehen und vorher wissen, wie ein Spiel ist???

    Hätte man eigentlich wissen können. Es ist schließlich das gleiche Spiel wie vor 3½ Jahren. Nur inklusive der DLCs und besserer Grafik für die neuere Konsole gemacht.

    Wenn das Spiel danach schlecht ist… kann ich dazu doch nichts? Woher soll ich es VORHER wissen?

    Naja, es ist schließlich das gleiche Spiel wie vor 3½ Jahren. Nur inklusive der DLCs und besserer Grafik für die neuere Konsole gemacht.

    Ich hätte sogar erwartet, dass Du es besser findest, weil man nicht mehr zusätzlich zahlen muss und alles etwas aufgehübscht wurde.


    Wenn jetzt Silent Hill 1 neu in 4K aufgelegt werden würde, ohne dass sich das Gameplay geändert hat (immer noch Panzersteuerung und so), würde ich es feiern. Das Remaster wäre in diesem Fall absolut veraltet und meinem Kumpel würde ich es auch nicht empfehlen. Das wäre zwar ein großer Kritikpunkt für das Spiel an sich, würde mir persönlich aber nicht den Spaß rauben. Schließlich habe ich das Game genau so kennengelernt und meistens nehme ich Änderungen am Gameplay immer eher negativ auf, sofern ich davor keine Probleme hatte. Ich betone erneut, dass der technische Sprung von Ende 2014 auf Mitte 2018 nicht der größte ist. Keine Ahnung, was hier insgeheim für Erwartungen aufkamen, aber ich lese in den Neuigkeiten nichts von flüssigerem Kampfsystem oder dergleichen. Und wenn nichts dasteht, dann hat sich auch nichts geändert. Goldene Regel.