Catherine: Full Body


  • Atlus hat bekannt gegeben, dass das PlayStation 3-Spiel Catherine eine „Erweiterung“ bekommt, welche momentan für PlayStation 4 und PlayStation Vita im Entwicklung ist. Dafür ist das Studio Zero zuständig, dessen Kopf Hashino Katsura ist – der Direktor und Produzent hinter Persona 5.


    Das Spiel ist kein direkter Nachfolger, sondern dieselbe Geschichte des 32-jährigen Vincent, welcher seine Freundin Katherine mit der hübschen Catherine betrügt und deswegen von gemeingefährlichen Albträumen geplagt wird. Das neue Spiel führt jedoch noch eine dritte Catherine ein – eine, welche ganz anders wirkt als ihre Namensvetterinnen.


    Am 21. Dezember wird es in der Famitsu einen ersten Artikel zum Spiel geben, wobei man sich die ersten beiden Screenshots schon im Online-Artikel ansehen kann. Dort gibt es auch einen ersten Blick auf die neue Catherine im Bunde.


    Abgesehen von diesen Informationen ist bereits bekannt, dass das Spiel viele, neue Szenen erhalten wird und auch für Spieler des 2011 erschienen Games etliche Neuheiten bergen wird. Einen ersten Trailer dürfen wir am 22. Dezember erwarten: Dann wird nämlich ein Livestream abgehalten, bei dem unter Synchronsprecher und Writer anwesend sein werden.


    Wie findet ihr diese Ankündigung? Freut es euch oder findet ihr, dass es zu früh für einen Rerelease mit einem komplett neuen Szenario aber derselben Grundgeschichte ist?


    Vielleicht ist die Information ja für @Megaolf ganz interessant. Dieser mochte; genau wie ich; den originalen Teil ja ganz gerne und da er auch Gefallen an Persona 5 gefunden hat, wäre dies ja eventuell eine freudige Nachricht.


    Ich persönlich mochte den Titel schon sehr gerne und freue mich auf dieses… Remake (?) mit neuen Szenen und einem neuen Charakter, dessen Design ich; von dem was ich bisher sehe; schon extrem süß finde. New best Catherine?

  • Dann ist es also tatsächlich eine Definitive Edition von Catherine geworden, die Atlus ankündigen wollte. Finde ich gut. Ich kaufe mir das Spiel auf alle Fälle, der Art Style und die schräge Story des ersten Teils fand ich richtig außergewöhnlich gut und ich könnte mir vorstellen, das selbe Spiel nochmal mit ein paar Erweiterungen zur Story durchzuspielen.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Das erste Video birgt; neben einem ungefähren Erscheinungsdatum für den nächsten Winter; noch eine kleine Überraschung…





    Rin ist für mich somit best girlboy… Catherine.


    Allerdings ist die Wartezeit ja noch ziemlich heftig… da werde ich wohl zu einem Import greifen müssen, da Atlus-Spiele sich mit der Lokalisierung ja leider immer ein bisschen Zeit lassen.


    Außerdem wurde bekannt gegeben, dass das Spiel definitiv auch für den Westen kommen wird – wenn auch ohne angesiedeltes Datum:


  • Zwar nicht auf der großen E3-Showbühne, aber Catherine: Full Body wurde trotzdem in einem herrlich schrägen Trailer mit interessanter musikalischer Untermalung gezeigt. Das Beste an dem Clip (abgesehen von dem rosaroten Flair)? Das Spiel wird 2019 in den Westen kommen!



    Weder der Trailer, noch die Website konkretisieren, ob das Spiel auch auf PlayStation Vita zu uns kommt, da die Produktion von PSV-Cartridges aber im ersten Quartal 2019 einfrieren wird, werden wir eventuell lediglich die PlayStation 4-Version bekommen.


    Ich freue mich ganz besonders auf Rin – welche hoffentlich ein „Er“ ist. Bisher lässt es aber schon anmuten, aber ob das im Westen gut ankommt? Bei mir würde es das. Sehr sogar.

  • Atlus being Atlus. Ich freue mich schon sehr und hatte insgeheim gehofft, es in den nächsten Monaten in Händen zu halten. Schade, denn 2019 kann heißen, dass es mit ein wenig Pech erst Ende 2019 kommt. Hauptsache ist aber, dass es überhaupt kommt. Ich weiß jetzt die Verkaufszahlen in EU und USA nicht aber ich trau mich mal zu behaupten, dass es nicht über den Status als schräges Nischenprodukt hinausgekommen ist.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Die Famitsu hat zumindest für Japan ein konkretes Erscheinungsdatum parat: Passend zu Valentinstag, kommt das Spielt dort am 14. Februar 2019 für PlayStation 4 und PlayStation Vita.


    Dass es zu uns kommt, wurde ja bereits bestätigt, aber ich könnte mir vorstellen, dass ein Release im Westen auch nicht lange auf sich warten lässt. Die Lokalisierung dürfte ja nicht mehr so lange dauern (auch, wenn natürlich mit neuen Charakteren und neuen Szenarios schon noch Arbeit anfällt).

  • Einerseits schade, dass es dann doch noch eine ganze Ecke dauert, bis es wohl zu uns kommen wird, schlimmstens Ende 2019, aber der späte Releasetermin hat auch etwas Gutes - ich brauche nicht noch mehr must haves die Anfang nächsten Jahres herauskommen. Wer soll die denn alle zocken? Lieber ein wenig aufs Jahr verteilt - ist ja auch ok wenns nicht ausschließlich im Frühjahr ein Festmahl gibt und man das restliche Jahr davon zehren muss.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • CherubMeutrich

    Wichtig ist es mir nicht, wenn Rin ein Mädchen ist, dann gefällt mir Rin vom Look und dem wenigen was man bisher gesehen hat, noch immer am besten. Aber ich mag die Trap- und Crossdressing-Trope in Anime (und Anime-Spielen) gerne und empfände es auch als Aspekt für die Thematik im Spiel relativ passend – immerhin hat das Spiel eine sehr spezielle Thematik, in der die (sexuellen) Sehnsüchte hinterfragt werden. Das Game thematisiert Untreue, Lust und sogar Geschlechtsidentitäten. Warum also nicht auch in dieser Form, vor allem da solche Sachen zu lustigen Szenen führen können, wie man immer wieder in anderen Medien sehen kann, in denen „Traps“ vorkommen (Steins;Gate, um mal ein sehr populäres Beispiel zu nennen). Zum Humor und Setting würde es definitiv passen.


  • Der zweite (verrückte) Trailer wurde veröffentlicht. Wer nur das Game sehen möchte, der sollte zu ca. 39 Sekunden skippen und sich auf einen wilden Ritt einstellen.


    Außerdem gibt es noch einen kurzen TV Spot zu betrachten.


    Und nun kommen wir zu allen Informationen, die auf der Website veröffentlicht wurden:


    • Rins voller Name ist Qatherine
    • Es gibt neue Gameplay-Features bezüglich der Puzzle-Passagen: Auto-Play – automatisches Klettern mit einem einzelnen Knopf; Retry-Assist: Starte direkt von dem Punkt, an dem du „Game Over“ gegangen bist; Automatic-Undo: Gehe einen Schritt zurück; Puzzle-Skip: Du kannst die Puzzle-Passage komplett skippen
    • Neben einem lokalen Multiplayer, wird jetzt auch ein online Multiplayer implementiert, damit man mit Spielern aus der ganzen Welt spielen kann
    • Catherine „Ideal Voice“-Set (DLC): Man kann für Catherine eine von 11 Stimmen auswählen. In Japan ist das bei der Limited Edition dabei, kann aber später einzeln heruntergeladen werden. Hier einige Beispiele: Sawashiro Miyuki (Original), Noto Mamiko, Koshimizu Ami. Der Storyverlauf verändert sich nicht, alle Dialoge bleiben gleich
    • Persona 5 (DLC): Man kann den Protagonisten aus Persona 5; Joker; in Babel und im Kolosseum spielen – andere Persona 5 Charaktere liefern dann Kommentare




    • PS Vita oder PS4 Game
    • Exklusive Shigenori Soejima-Illustration auf der Box
    • Nero-Brille mit DLC-Code für das „Ideal Voice“-Set, sowie die Brille als Accessoire – diese lässt dich alle Charaktere (auch männliche) in Cutscenes und Co. in ihrer Unterwäsche sehen [manche Szenen ausgeschlossen]
    • Catherine OST (4 CDs): CD #1 – Originaler Soundtrack; CD #2 – Klassisches Arrangement; CD #3 – Full Body Soundtrack; CD #4 – Gesprächsrunde der Synchronsprecher und Audio Kommentare
    • Full Body Artbook (44-Seiten)


    Außerdem wurde auf Twitter eine weitere Kollaboration angedeutet – ein Bild der Persona 5 Kids ist zu sehen. Mehr Informationen darf man auf der TGS (20. – 23. September) erwarten.


    Schöne Extras, allerdings bin ich mir nicht sicher, wie viel wir Übersee davon haben. 11 verschiedene amerikanische Synchronsprecherinnen wird es definitiv nicht geben, aber ich wünsche mir sehr, dass man eventuell einfach die japanischen DLC Boni auch bekommt.


    Das mit den Puzzle-Skip fand ich am Anfang etwas komisch, aber in dem Sinne kann man das Spiel dann; bei Bedarf; mehr wie ein Novell genießen, wenn man vielleicht mit dem Gameplay nicht klarkommt. Oder auch, wenn man schon das Original-Spiel gespielt hat und ein bisschen schneller vorankommen will. Ich werde wohl ohne dieses Feature klarkommen.


    Die Limited Box würde ich mir in der Form wünschen, wobei meinetwegen CD #4 weggelassen werden kann. Wäre dann mehr Arbeit alles zu synchronisieren und ich hätte lieber einen flotten Release als Kommentare.


    Ansonsten: Der Trailer ist wundervoll durchgeknallt und ich freue mich riesig auf das, was Atlus abliefern wird.

  • Ich fand ja schon den ersten Teil ziemlich durch, doch nach diesem Trailer scheint mir der zweite Teil durchgeknallter zu werden. Nein, keine negative Kritik, denn immerhin nahm sich auch Teil eins niemals selbst ernst. Es ist dafür gemacht eine durchgeknallte Komödie zu sein. Nun muss der arme Kerl wohl erneut sein Leben in den Träumen aufs Spiel setzen.


    .....mähhhhh.

  • Ashes

    Es ist kein zweiter Teil im klassischen Sinne, sondern der erste Teil nur mit einem komplett neuem Szenario (wegen „Rin“ aka Qatherine), sozusagen eine super Extended-Version oder eine alternative Version. Von einem Port oder Remake kann man auch nicht unbedingt sprechen… sagen wir: Es ist ein Reimagine des ersten Titels


    Aber durchgeknallter scheint es wirklich zu sein… ich kann mir vorstellen, dass das Szenario noch bizarrer wirkt und einige Szenen mit den anderen K/Catherines scheinen ja auch abgeändert worden – zumindest kann ich mich an einige Szenen nicht mehr aus dem Original erinnern, würde jetzt aber nicht meine Hand ins Feuer legen. (Das mit der Kettensäge?)

  • Für diejenigen, welche nicht bis zum Release im Westen warten können, gibt es bereits jetzt das Opening zum Spiel zu sehen – Atlus hat dies auf ihrem Stage-Event der Tokyo Game Show 2018 gezeigt:




    Gewohnt cooler Sound, vom Kinematografischen finde ich es aber jetzt nicht so aufregend, aber definitiv weitaus besser als das aus der normalen Version. Da war die Musik zwar auch markant, aber das Video hat gar nichts geboten.