Nintendo Labo


  • Klar, ich stelle meine 300€ Konsole in einen Pappkarton, der von jedem Laien zusammengesteckt werden kann und sicherlich nicht Gefahr läuft, auseinander zu fallen. Und die teuren Joy-Cons? Warum nicht wie irgendwelche Schwerter rumschleudern, damit sie durch die Luft fliegen (geschützt durch Karton) und kaputt gehen.


    Kommt am 20.04 also… 4/20… Blaze it.


    Nintendo hat gekifft = confirmed.



  • Ich kann wohl mit gutem Recht behaupten: Damit hat jetzt wohl keiner gerechnet. Nintendo bleiben wohl immer die "Kings Of Left Field", keiner weiß was für ne "wirre" Idee sie als nächstes haben werden.


    Mich persönlich lockt das ganze jetzt nicht wirklich, aber ich finde es durchaus eine... interessante Idee. Ich hab von vorneherein jetzt nichts "Hardcore Gaming" mäßiges erwartet, da sie ja schon von vorneherein angekündigt haben, dass es sich mehr an Kinder und deren Eltern oder dergleichen richtet. Ist bestimmt eine spaßige Idee für diese Demographie.


    Eine Sache die mir dabei aber doch negativ auffällt ist der Preis, ich weiß nicht ob die dabei enthaltende Software wirklich 60 Euro wert ist.



    Aber generell werden wir wohl noch sehen müssen wie genau sich Nintendo das ganze sich vorstellt.

  • Wahrlich...interessant.


    Als Deko kann ich mir sowas vorstellen, sieht doch ganz witzig aus. Ich mag Papercraft.


    Aber meine Konsole würde ich nicht in sowas hineinstecken wollen. Klar, bei einem Papppiano kann vermutlich nicht so viel kaputtgehen, aber andere Bauten wirken da schon durchaus gefährlicher.


    Ein Gutes hat die Sache jedoch: Da es sich "nur" um Pappe handelt, ist es deutlich umweltfreundlicher als Plastikspielereien (wie damals der Wii-Zapper und was es noch alles gibt, diverse Lenkräder etc.) und dürfte preislich nicht so teuer sein. Nintendo probiert einfach aus und wenn sie das nicht täten, würden wir uns immer nur auf der Stelle bewegen. Ich selbst brauche es nicht, aber wenn man damit jemandem eine Freude machen will, wieso nicht.

  • Ich kann wohl mit gutem Recht behaupten: Damit hat jetzt wohl keiner gerechnet.

    Definitiv nicht. :D Jedoch haben bereits einige Patente auf etwas wie Nintendo Labo hingewiesen. Auch das Roboter-Spiel haben wir bereits in irgend enem zusammenfassenden Video für die Switch gesehen. Schön, dass es jetzt doch das Licht des Marktes erblickt.


    Definitiv eine nette Idee und ein Beweis dafür, dass Nintendo noch immer kreative Ideen hat und versucht den Markt auf eine eigene Art und Weise zu revolutionisieren. Diese Kombination haben wirso noch nie gesehen.


    Allerdings glaube ich persönlich nicht, dass Nintendo Labo der neue Hit sein wird: Der Reiz für Erwachsene hält sich tatsächlich sehr in Grenzen, vorallem wenn man das unglaubliche Talent von Nintendo berücksichtigt sehr verschiedene Altersgruppen mit dem gleichen Produkt anzusprechen. Das sehe ich hier einfach absolut nicht. Das zum einen.


    Und zum anderen sehe ich die Pappe als Problem. Klar, wie @Sylph schon gesagt hat, hat das auch Vorteile und irgendwie hat es auch so seinen Charme. Aber dafür, dass es sich auf Kinder konzentrieren soll, sind die Dinger einfach absolut nicht stabil. Da muss nur einmal das Kind drauffallen und schon sind die Dinger einfach kaputt. Risse sind auch schnell da und langfristiger Spaß ist auch nicht garantiert. Ich sehe jetzt schon die Steck-Noppen ausgeleiert und kaputt vor meinem geistigem Auge.


    Nummero Problemo Tres wäre wohl, dass das Aufbauen, selbst im Trailer, recht komplex aussieht. Der Aufbau scheint nicht wirklich an Kinder gerrichtet zu sein, die während dessen die Pappe zerrupfen könnten. Ich mein.. seht euch doch mal den Kampf-Rucksack oder die Angel an. Wow.


    Und last but not least: Meine vorherigen Poster haben sich ja schon damit beschäftigt und meinen, dass sie da lieber nicht ihre ~300€ in einen Pappkarton reinstecken wollen. Das wäre zwar weniger meine Sorge gewesen aber es ist trotzdem ein Punkt, den man nicht vergessen sollte.




    Und in eigener Sache: Ich glaube wir sollten für Nintendo Labo einen eigenen Thread erstellen und die bisherigen Posts hineinschieben.

  • Das ist wieder genau so Zeug, wo man am Schulhof verprügelt wird, wenn man damit ankommt.


    Die Idee ist außergewöhnlich, warscheinlich aber auch der Preis. Wie ich Nintendo kenne verlangen die wohl selbst für ein Bisschen Schnur und Pappkarton 10-20 Euro pro Set und wenn man sich die Vielzahl an Spiele und die Unterschiedlichen, teilw. sehr komplexen Mechaniken anschaut, kann ich nicht glauben, dass man ein Set für mehrere Spiele anwenden kann, ganz im Gegenteil. Einmal aufgebaut sollte das Ding wohl lieber nicht mehr auseinandergenommen werden, schon allein weil die Ecken und Schnur ausleiern wird.


    Aber eines muss ich zugeben. Ich find sowas besser als sinnlosen Virtual Reality Scheiß.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #55: Salem Saberhagen

    salem-tuxs3jvs.jpg

    "Das war mal wieder ein Schuss in den Ofen, Miauz."

  • @Megaolf
    Die Inhalte der jeweiligen Sets wären:


    Multi-Set

    • Nintendo Switch-Softwarekarte mit kompatibler Software für das Multi-Set
    • Pappbogen x 28 (inklusive einem zusätzlichen Bogen zur eigenen Gestaltung)
    • Reflektorbogen x 3
    • Schwammbogen x 3
    • Schnur (orange) x 1
    • Schnur (blau) x 1
    • Ösenpaar (grau) x 1
    • Ösenpaar (blau) x 4
    • Elastikband (groß) x 2 (+ Ersatzbänder)
    • Elastikband (klein) x 6 (+ Ersatzbänder)


    Robo-Set

    • Nintendo Switch-Softwarekarte mit kompatibler Software für das Robo-Set
    • Pappbogen x 19 (inklusive einem zusätzlichen Bogen zur eigenen Gestaltung)
    • Ballastbogen x 4
    • Reflektorbogen x 1
    • Schnur (orange) x 2
    • Schnur (blau) x 2
    • Riemen (grau): 1 x lang, 1 x mittellang, 2 x kurz
    • Ösenpaar (grau) x 10
    • Ösenpaar (orange) x 2


    Offizielle Preisangaben zu den Sets im europäischen Raum, gibt es noch nicht, aber in Dollar kostet das Multi-Set $69,99 und das Robo-Set dann $79,99 – ich nehme an, dass bei uns die Werte (wie so oft) einfach so übernommen werden.


  • Und zum anderen sehe ich die Pappe als Problem. Klar, wie @Sylph schon gesagt hat, hat das auch Vorteile und irgendwie hat es auch so seinen Charme. Aber dafür, dass es sich auf Kinder konzentrieren soll, sind die Dinger einfach absolut nicht stabil. Da muss nur einmal das Kind drauffallen und schon sind die Dinger einfach kaputt. Risse sind auch schnell da und langfristiger Spaß ist auch nicht garantiert. Ich sehe jetzt schon die Steck-Noppen ausgeleiert und kaputt vor meinem geistigem Auge.


    Nummero Problemo Tres wäre wohl, dass das Aufbauen, selbst im Trailer, recht komplex aussieht. Der Aufbau scheint nicht wirklich an Kinder gerrichtet zu sein, die während dessen die Pappe zerrupfen könnten. Ich mein.. seht euch doch mal den Kampf-Rucksack oder die Angel an. Wow.


    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das stabil genug ist. Aber diese Sorge ist ja so naheliegend, da MUSS Nintendo sich Gedanken gemacht haben. Daher würde ich sagen: abwarten.


    Ich finde die Vorstellung schön, dass die Switch so auf eine völlig andere Weise Kinder mit ihren Eltern oder Geschwistern zusammenbringen kann. Das könnte helfen, wenn sie z. B. sonst keinen Zugang zu Videospielen haben. Außerdem kann aus diesem Rumbasteln ein neues Interesse entstehen.


    Ich bin gespannt, was draus wird!

  • Habt ihr alle euer Interesse an der Pappkarton-Mini-Spiele-Sammlung verloren? Na dann: Mit neuen Trailern entfacht die Leidenschaft ja eventuell wieder.









    0zWQUwl.jpg


    Außerdem wird es für Japan sechs verschiedene Sets mit Masking-Tape zur Dekoration geben, ob es diese unterschiedlichen Pakete auch zu uns schaffen, ist noch ungewiss – momentan sind die lediglich auf der japanischen Seite aufgeführt, aber ich würde nicht ausschließen, dass dieses Extra auch zu uns kommt, weswegen man die Nintend Labo-Seite vielleicht im Auge behalten sollte, falls man das Tape möchte.

  • Innerhalb der letzten zwei Wochen, hat Nintendo einen neuen Modus für Labo vorgestellt, bei dem kreative Köpfe neue Wege entwickeln können, Labo zu nutzen. Damit ihr euch; wortwörtlich; ein eigenes Bild davon machen könnt, lasse ich euch die entsprechenden Videos einfach da:




  • Na ihr? Alle schon ganz heiß auf Nintendo Labo? Solltet ihr langsam werden, denn Ende diesen Monats; am 27. Apirl 2018; werden die unterschiedlichen Sets erscheinen. Falls ihr euch noch immer nicht sicher seid, dann gibt es nun auch den dritten Teil, der Video-Reihe aus meinem vorherigen Post:



    Für mich ist die ganze Sache noch immer nicht interessant, wobei das mit dem Garage-Kit wohl noch die spannendste Möglichkeit ist. Trotzdem: Ich bin weder technisch sonderlich begabt, noch bin ich weiterhin von dem Pappkonzept überzeugt.


    Gerade da; laut einiger Previews; das Ganze eher an Kinder gerichtet ist, will ich noch immer nicht wissen, wie schnell die Kartonlaschen abreißen oder die Schlitze ausleiern, falls nicht noch Schlimmeres passiert und man gleich die ganze Konsole dabei irgendwie kaputt macht.


    Trotzdem werde ich euch weiterhin auf dem Laufenden halten… so viele News, werden bis zum Release wahrscheinlich aber sowieso nicht mehr an die Oberfläche kommen.

  • Den Anfang hat Nintendo Labo heute Nacht mit Mario Kart 8 gemacht – mit dem Update 1.5.0 wird es nämlich möglich sein das Spiel auch mit dem Multi-Set bzw. besser gesagt dem Motorrad zu steuern. Das Update ist vollkommen kostenlos und ein kleines Release-Video gibt es dazu auch:


  • Zum Fahrzeugset gibt es ein paar Videos, die ich euch mal dalasse:




    Mich würde echt mal interessieren: Hat sich irgendwer in diesem Forum irgendwas für Labo gekauft oder eventuell zumindest mal getestet.


    Selbst habe ich tatsächlich mal die Chance gehabt rein zu spielen und es war auch ganz spaßig, aber mir stimmt da einfach nicht die Preis-Leistung und vor allem auch die Sicherheit. Das Konzept ist für Familien konzipiert und soll daher auch für Kinder zugänglich sein, aber wenn ich schon manchmal Dinge fallen lasse, wie sollen dann Kinder im Gefecht des Herumtollens die Konsole in der Papphalterung richtig halten?


    Mir ist’s weiterhin viel zu teuer, insbesondere da ich weder sehr begabt bin, noch die Mini-Spiele so gewirkt haben, als würden sie überaus lange begeistern. Ist bisschen so, wie wenn man als Kind irgendwas zum Basteln im Ü-Ei hatte. War die ersten Minuten schon spannend (vor allem beim zusammenbauen), aber irgendwann (10 Minuten später…) landet das Ding dann schon im Eck…

  • Also ich würde es ja für meine Tochter holen aber die ist für Labo noch viel zu klein, würde den Nutzen nicht erkennen und im Endeffekt das Teil nur kaputt machen. Ich finde die Angelegenheit auch viel zu teuer, da Pappe (Auch wenn gut verarbeitet) schnell kaputt gehen kann und ich irgendwie Angst um meine ebenfalls teuern Joycons hätte. Gerade in den Händen meiner Tochter!


    Die Frage ist wie Nachhaltig Labo auf dem Markt sein wird zu dem Preis. Das ist doch schnell ausgelutscht oder???


    Also falls es die Pakete demnächst zum Schnäppchenpreis geben sollte (Was ich nicht glaube) würde ich es rein aus Interesse mal ausprobieren aber ich glaube mehr als 20 Euro ist es mir einfach nicht wert.

  • Man hätte fast glauben können, dass die ganze Labo-Sache nur eine Kurzzeit-Erscheinung ist, doch Nintendo kam nun mit einem neuen Set um die Ecke: Das Nintendo Labo: VR-Set erscheint am 12. April 2019.


    Angeboten wird das Ganze in zwei Sets:

    Zitat von Nintendo

    Nintendo Labo: VR-Set: Das komplette Nintendo Labo: VR-Set beinhaltet die Nintendo Switch-Software sowie die Materialien für sechs Toy-Con-Projekte: Toy-Con-VR-Brille, Toy-Con-Blaster, Toy-Con-Kamera, Toy-Con-Vogel, Toy-Con-Windpedal und Toy-Con-Elefant. Außerdem sind eine Bildschirmhalterung und eine Abdeckung mit dabei.* Eine gute Option für Familien, die direkt voll loslegen möchten!


    Nintendo Labo: VR-Set – Basispaket + Blaster: Das Basispaket beinhaltet die Nintendo Switch-Software sowie alle Komponenten für die Toy-Con-VR-Brille und den Toy-Con-Blaster. Außerdem sind eine Bildschirmhalterung und eine Abdeckung mit dabei.* Das Basispaket eignet sich prima für alle, die gern in die virtuelle Realität von Nintendo Labo hineinschnuppern möchten.


    *Die VR-Funktion lässt sich ausschalten. Spieler können die mitgelieferte Bildschirmhalterung anstelle der Toy-Con-VR-Brille verwenden und die im Set enthaltenen Spiele und Erlebnisse dann in 2D genießen.


    Wie viel der ganze Spaß in Deutschland kosten soll, habe ich auf der Website jetzt spontan nicht gefunden, aber ich kann mir vorstellen, dass der Dollar-Preis einfach wieder 1 zu 1 übernommen wird und dann wären wir bei einem Preis von 39,99$ (Starter-Set) oder 79,99$ (komplettes Set).


    Mal abgesehen davon, dass ich ohnehin kein VR-Mensch bin und mir bei anderen Spielen tendenziell eher schlecht wurde, interessiert es mich jetzt nicht unbedingt Mini-Spiele von Nintendo in VR zu spielen… sicher wird die Integration in andere Spiele (wenn es überhaupt eine gibt) gering.


    Labo ist und bleibt für mich also weiterhin uninteressant.

  • Ahhhhh darum geht es also. Hatte kürzlich schon von einem VR Gerücht bezüglich der Switch gelesen.


    Das dies nun in Pappe im Rahmen des Nintendo Labo erscheint, ist interessant.


    Interessant deshalb, da ich Nintendo Labo schon für gescheitert hielt. Fehlende Verkaufszahlen und damit verbundene volle Regale sollen Nintendo plagen. Hätte nicht gedacht, dass seitens Nintendo noch was in dieser Richtung veröffentlicht wird.


    Konnte bisher nichts ausprobieren und auch wenn ein paar Funktionen ganz interessant klingen, so bin ich einfach nicht die Zielgruppe. Hätte mein Patenkind Nintendo Labo, dann wäre ich für eine Session zu haben. So aber interessiert es mich wie Yuffie nicht.


    Diese VR Brille ist an sich ja interessant. Die eigentlich Technik steckt in der Switch. Es wird ja nur der Aufsatz aus Pappe sein. Von daher muss man folglich auch eine 499 Euro ausgeben. Nur gehe ich stark von aus, dass die VR Spiele ähnlich ausgeprägt sein werden wie die bisherigen Labo Games. Also ziemlich simpel und für Kinder ausgerichtet.


    Von daher wird es auch dieses Mal nichts für mich sein. Meine Tochter ist dafür halt noch zu jung.

  • Auch wenn die meisten daran jetzt nicht so viel Interesse haben, hier mal der Trailer, welcher ein bisschen die Funktionen des VR-Sets zeigen:



    Ich denke, für Kinder, welche gerade ihre ersten Erfahrungen mit VR machen, ist es ja ganz niedlich… man bastelt und hat dann noch kleine Mini-Spiele, aber ist halt auch die Frage: Wie viele Eltern sind jetzt der Meinung, dass das Kind mit VR in Berührung kommen sollte?


    Eigentlich war ich ja schon der Meinung, dass die ersten Labo-Sachen eher unpopulär waren, aber damit habe ich mich offenbar geirrt; sonst wäre es wohl nicht zu VR gekommen; aber ich denke mal, dass man davon dann auch wieder nicht viel hören wird.

  • Das Interesse ist ja noch wie vor nicht so riesig. Trotzdem habe ich imo interessante News.


    Nintendo Labo plant Super Mario Odyssey und Zelda BotW zu unterstützen! :3


    Letztendlich klingt das alles erstmal ziemlich nett.

    Bei Super Mario sollen wohl 3 kleinere Missionen erscheinen. Dort muss man dann Münzen/Noten einsammeln. Und das ist verschiedenen Ländern.
    Bei BotW wirds wohl keine neuen Inhalte geben. (Erstmal?)

    Sondern man soll wohl das Abenteuer über die VR erleben können.


    Das kostenlose Update soll am 25. April (DE:26.04) aufgespielt werden. Das VR-Set ist ab 12. April im Handel erhältlich.



    Quelle: Twitter

    trostpflaster.png

    Leben ist, wenn man trotzdem lacht.