Welche der Völker in BotW gefällt euch am Besten?

  • Hi ,welches der Völker in BotW gefällt euch am besten ?
    Ich persönlich finde die Ornis ab schönsten (((ok,mein Lieblingsrecke ist Revali)und seine Fähigkeit ist die beste)für mich)
    Die Ornis passen am besten zu mir deswegen auch der Name :)

  • Definitiv die Shiekah. Es sind Ninjas, verdammt. Ninjas sind awesome. Ich mochte auch schon in OoT die "Legende vom Schattenvolk", habe den Schattentempel am meisten gefeiert und mein BotW-Männeken trägt auch bevorzugt die Schleich-Rüstung obenrum. Denn ich finde auch das Symbol der Shiekah sehr dekorativ, welches da auf der Vorderseite prangt.

    Erlaube mir, dich zu warnen, dass es ein gefährliches Unterfangen ist, meine Genialität in Frage zu stellen; es könnte deinen Tag um einiges surrealer machen.


  • (K)Ein Herz für Bokblins!
    - Irgendwie find ich die Kerle putzig. Die süßen Koroks/Krogs dagegen sind kleine Sadisten.
    Die großen Feen sind halt Links Muttis, so wie in Zelda II - Die Zoras und Orni machen Spaß.


    Revali : Du hättest die Frage auch ins Breath of the Wild Subforum packen können, darin gibt es bereits einen ähnlichen Thread zu den Völkern.

  • Ich finde die Zoras einfach cool. Ihr Aussehen, ihr Dorf, die Schreine und natürlich Dorephan. Ich muss immer wieder lachen wenn ich diesen fetten Wal sehe :D Vorallem haben sie aber auch meiner Meinung nach das beste Band zum Königshaus, was Mipha sehr gut zeigt. Mit den Goronen oder den Gerudo kann ich hingegen gar nichts anfangen. Ich mag zwar Daruk sehr gerne, doch Goronia und Eldin an sich finde ich genau wie das Design der Goronen, Daruk mal ausgenommen, nicht so gut gelungen wie in anderen Ablegern z.B. Twilight Princess. Die Gerudo Wüste ist mir auch bei weitem zu leer: mal taucht eine Moldura auf, ein paar Echsalfos und das wars. Ansonsten nur Sand weit und breit.

  • Besonders angetan haben es mir die Zora und obwohl ich die fischigen Artgenossen schon in anderen Teilen sehr gut gefallen, finde ich das Re-Design hier wirklich phänomenal. Totales Upgrade – hat auch ganz einfach meine liebsten Zora (OoT / MM) abgelöst, weswegen ich sehr hoffe, dass es nun der neue Standard für diese Rasse wird.


    Abgesehen vom Design, entstammt auch mein absoluter Lieblings-BotW-Charakter aus dem Stamm der Zora: Prinz Sidon, der übereifrige, etwas grobe Zora mit dem Herzen aus purem Gold. Hinzu kommt, dass auch Mipha mein liebster Recke ist.


    Zuletzt: Die Zora-Kinder sind so verdammt putzig. Ich finde zwar auch die kleinen Orni total niedlich, aber als ich ins Zora-Dorf kam, ist mein Herz sofort geschmolzen und ich wollte die Racker entführen.

  • Obwohl ich es gehasst habe, die Scheißhaufen zu suchen, fand ich die Krogs immer süß. Vor allem, wenn man einen gefunden hat, der sich unter einem Stein versteckt hat und man ihm den Stein versehentlich auf die Nuss wirft. Buh bye. Die waren einfach niedlich. Bis auf den großen Nusstyp, der einem die Erweiterungen schenkt, der war einfach nur creepy, nicht zuletzt, weil seine Stimme so überhaupt nicht zu seinem Körperbau zu passen schien. Der wirkte eher wie so eine Kinderschänder Kastrat in dem Wald, wo die ganzen kleinen Nüsschen rumliefen

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #53: Officer Majima

    officermajimamgkl3.jpg

    "ハンズアップ、桐生!"

  • Es waren immer die Goronen und sie sind es auch in BotW (wieder geworden).


    Ich fand die Zoras und ihren Lebensraum von der Ästhetik bisher zwar immer einen Ticken schöner, aber der goronische Charakter ist einfach zu liebenswürdig als dass ich die Zoras den Steinfressern vorziehen könnte. Meine Liebe zu diesem Volk entflammte (oh ein Wortspiel xD) in den 90ern als Darunia zu Salias Lied groovte und später Link als Bruder bezeichnete. Mit dem Recken Daruk sollte ich einen ähnlichen Sympathieträger finden, wie bei Darunia oder Darmani. Was für eine Wohltat, nachdem der goronische Spirit in TP nicht wie gewohnt aufkommen wollte (was mir damals schon ein wenig Sorge bereitete). Mit Daruk und dem Goronenvolk in BotW sprang der Funke aber wieder wie gewohnt über, sodass es ein Genuss war Goronia und den Todesberg zu erforschen. Wo Link früher nur im Todeskrater einen Hitzeschutz benötigte, wurde es jetzt notwendig sich für ein weitläufigeres Gebiet hitzeresistente Hilfsmittel zu suchen. Das war sehr authentisch und offenbarte ganz neue Blickwinkel und Möglichkeiten. Sei es das "kochen" auf dem Boden oder das Hitzeflimmern der Luft ... es wurden soviele Details eingebaut die allesamt sehr gut mit dem Volk der Goronen harmonierten und charakteristisch wurden. Und wie sollte es auch anders sein ... der Todesberg spuckte wieder Lavabrocken was das Zeug hält (da wurde mir ganz nostalgisch ums Herz). Zuckersüß fand ich die Goronenkinder in der Südmiene und Goronia und den Gesichtsausdruck aller Steinbeisser wenn sie sich erschreckten oder erstaunten. Mit Yunobo ging es mir anfangs wie mit dem Goronenbaby in MM ... am Ende mochte ich ihn dann doch gut leiden und manchmal fühlte ich sogar mit dem rückengeplagten Chef.


    Vah Rudania (bzw. der Weg zu ihm) konnte im Vergleich zwar nicht mit Vah Medoh mithalten, war jedoch von allen Titanen derjenige, der sich am harmonischsten in "seine" Umgebung einfügte und auch von der Optik am besten gefiel. Wie dieses echsenähnliche Wesen auf dem Todesberg umherkletterte, war schon irgendwie episch ... genauso episch wie die Goronenkanonen um ihn zu bekämpfen.

  • Ehrlich gesagt gibt es für mich kein präferiertes Volk.

    Jedes Volk hat seine charmanten und schöne Seiten, die mir gefallen. Ich suche auch nie die Vergleiche der Völker, da impliziert wird, dass das eine Volk "dies und jenes besser" kann.

    Die Krogs als naives, "schein"-mutiges und tapferes Völkchen. Sie wirken oft planlos, wollen aber auch nie mehr als nötig und sind dahingehend total entspannt. Vom Walde kommen sie her und geben dieses Gefühl auch komplett wieder. Dahingehend finde ich die total liebenswert, auch weil sie ein Stück weit die Verantwortung des Lebens innehaben. Der Weg zu dem Krog-Dorf war ästhetisch nicht schön und wirkte nicht einladen (war ja auch Sinn und Zweck), aber das Dörfchen selber war putzig gestaltet.

    Dann gibt es noch die Goronen bei denen die meisten einen Dickschädel haben, und kognitiv doch behäbiger wirken als andere Völker. Aber durch diese Konstellation sind sie loyal, freundlich und ehrlich. Sie gehen immer ihrer Arbeit nach und sind ähnlich wie die Krogs eher bescheiden und erfreuen sich an einem Bad oder an dem Steak aus Stein. Der Todesberg war imposant, groß und visuell schön gestaltet mit einigen Details. Aber ich kenne einige Orte in dem Spiel bei denen ich lieber meine Zeit verbringen würde.

    Bei den anderen Völkern Menschen (Hylianer, Gerudo, Shiekah), Orni und Zora sehe ich viele Ähnlichkeiten. Aufgrund ihrer differenzierten Lebensweise und die Fähigkeit die Umgebung nach ihren Vorstellungen hin teilweise stark zu verändern, scheinen sie eine gewisse Intelligenz zu besitzen. Somit sind sie technisch fortgeschritten, aber damit einhergehend auch ein Stück weit egoistisch und zeigen diplomatische Führungskräfte. Aber dennoch gefällt mir auch diese Charaktereigenschaften, weil damit einhergehend auch Raffinesse, Voraussicht und Initiative gemeint sind.
    Die farbliche Gestaltung der Details in den zwei Dörfer der Shiekah und Orni sind sich ähnlich und ich laufe gerne mit meinen Ninja-Kostüm durch beide Orte. Gerudo-Stadt hingegen wirkt wie eine große und stabile Sandburg, wobei mir der Wasserverlauf mit der Spiegelung der Himmelkörper im Kontext der Dächer visuell unheimlich gefallen hat. Und die Stadt der Zora muss sich ebenfalls nicht verstecken - die Verstrickungen der Wasserverläufe überall hat mir immer geholfen mich zurecht zu finden und die Details der Stadt wirken allgemein sehr filigran.

    Einzig bei den Elementen kann ich lediglich Wasser und Wald präferieren, welches ich aber unabhängig der Völker betrachte. Diese zwei Eigenschaften sind, meiner Meinung nach, die Grundpfeiler des Lebens wie wir es kennen. Luft und Feuer ist da eher sekundär zu betrachten, was sie aber nicht unwichtig erscheinen lassen soll.

    Ich mag Signaturen nicht, weil sie die Scroll-Leiste ohne Kontext verlängern.

    Einmal editiert, zuletzt von Gravost ()

  • Ich war schon immer ein großer Fan der Zoras. Dieses Volk hat mir bereits in anderen Spielen sehr gut gefallen, auch wenn sie einem manchmal etwas kühl und distanziert vorkommen. Auch als ich in Majoras Mask in die Haut eines Zoras schlüpfen konnte, war das ein tolles Gefühl und es hat Spaß gemacht, durchs Wasser zu zischen. Auch die Zoras in Breath of the Wild gefallen mir wieder sehr gut. Sie haben nicht nur ein tolles Design bekommen und sind deutlich besser voneinander zu unterscheiden als in andere Spielen (vorallem kann man gleich erkennen, wer weiblich und wer männlich ist). Sie sind auch irgendwie viel netter und herzlicher geworden (natürlich gilt das zu Beginn nur für die Jüngeren unter den Zoras, die keinen Groll gegen Link hegen). Sie haben sich noch so abgeschottet wie noch in Ocarina of Time.


    Doch trotz aller Sympathie dem Wasservolk gegenüber finde ich die Orni in Breath of the Wild noch ein bisschen toller. Hier habe ich das Vogelvolk das erste Mal wirklich kennengelernt, da ich bei The Wind Waker nie so weit kam, um die Orni dort zu treffen. Ich kenne sie aus diesem Spiel daher nur von Bildern. Dort gefallen sie mir aber nicht so gut wie in Breath of the Wild.

  • Ich kann mich da schwer entscheiden. Ich finde (fast) alle optisch und charakterlich gelungen. Einzige Ausnahme sind die Gerudo. So toll es ist, dass sie wieder als Volk in Erscheinung treten, aber dass sie ein wenig duemmlich daherkommen, gefaellt mir nicht. Auch das supermaskuline einiger Gerudo finde ich etwas sehr krass - Bylla ganz besonders, die Leibwache von Koenigin Riju. Einen fetten Pluspunkt bekommen die Gerudo allerdings von mir, da sie relativ haeufig ausserhalb der Wueste anzutreffen sind, zB in Goronia.


    Bei den anderen kann ich keinen Favoriten ausmachen. Die Goronen sind halt sympathische Kraftbolzen, die sich ebenfalls ueberall in Hyrule aufhalten und offenbar sehr kontaktfreudig sind. Ausserdem haben sie mit Daruk den aus meiner Sicht besten Recken.

    Die Zora sehen toll aus. Es ist auch interessant, dass sie so alt werden koennen, was der Geschichte in BotW einen gewissen Bonus gibt. Echt niedlich sind die Zorakinder.

    Dasselbe kann man auch ueber die Ornikinder schreiben, wie ich finde. Die Erwachsenen sehen super aus und es gefaellt mir, dass es gleich mehrere Vogelarten gibt (Eule, Adler, Falke, Papagei). Teba, der Orni, der mir bei dem Titanen hilft, ist auch mein Lieblingskumpane. Ich find den einfach huebsch und cool. Ich hatte mal ueberlegt, ob er Revalis Nachfahre sein koennte, aber da Teba einen Seeadler (?) darstellt und Revali ein Falke war, halte ich das doch fuer unwahrscheinlich.

    Sogar die Krogs sind huebscher und niedlicher als in TWW. Es ist schon irgendwie lustig, dass sie sich ueberall verstecken und daran grossen Spass zu haben scheinen, obwohl sie das teilweise an Orten tun, die einer Katastrophe zum Opfer fielen (Hyrule Stadt, das Schloss).

    Auch die Sheikah sehen super aus. Ich mag diesen traditionell-japanischen Stil (ich hoffe, ich sage jetzt nichts falsches). Sie haben eine spirituelle Aura und sind Wissenschaftler. Interessant ist, dass sie ihr frueheres Wissen aber verloren zu haben scheinen. Waere mal spannend zu wissen, wieso. Im gleichen Atemzug kann man hier auch die Yiga nennen, die ja Sheikah sind oder waren, aber aufgrund einer politischen (?) Einstellung eine andere Entwicklung genommen haben.

  • Mir geht's ähnlich, einen absoluten Favoriten zu wählen ist schwer. Die haben sich so viel mühe gegeben jeden der Völker designtechnisch starke Schwerpunkte zu geben, die sehen einfach alle toll aus. So wie eh alles in BotW toll aussieht.

    Ein bissi Favorit sind für mich vielleicht die Gerudo, ich mein wer kann schon zu rothaarigen Amazonen nein sagen? ; P Ein bissi blöd find ich das Männer nicht mal als Besucher in die Stadt dürfen.


    Die Shieka mit ihren weißen Haaren sind natürlich auch supercool.


    Als PnP-Spieler würde es mich schon reizen mal in dieser Welt zu spielen und alle Völker zu basteln. ; D

  • Mit den Gerudos wurde ich nicht warm. Deren Stadt fand ich nicht sonderlich schön, irgendwie sind die total unsympathisch und deren kriegischer, muskulöser Look will mir nicht so gefallen. Vielleicht ist das ja auch mein einprogrammierter Sexismus? Wer weiß. Aber eins steht fest: Sexistisch ist dieses Volk aufjeden Fall... Was ich ganz interessant finde ist, dass Hyrokkin meint, dass die Gerudos außerhalb der Stadt degen viel besser waren. Und dem kann ich nur zustimmen.


    Eigentlich mag ich die Goronen in Zelda-Spielen, aber in BotW ist mir nicht so der Funke übergesprungen. Dort wirkt es absolut nicht gemütlich: Statt warm und kuschelig, eher viel zu heiß und trocken! In gewisser Weise war das zwar schon immer so, aber hier hat mir der Ansatz nicht so gefallen. Das Dungeon fand ich auch nicht so cool, die Hauptcharaktere des Volkes auch nicht.


    Der Look der Zoras ist zwar ganz in Ordnung, doch gefällt mir der von Twilight Princess deutlich besser. Hier fand ich aber das Dungeon und die Hauptcharaktere besser. Trotzdem haben die mich irgendwie nicht umgehauen.


    Bei den Orni habe ich mich richtig wohl gefühlt. Gut, das Design fand ich diesmal ein wenig zuu vogelartig und deren Verwarbung in der Hauptstory fand ich leider auch nicht so itneressant. Aber der Soundtrack vor Ort ist echt schön und deren Stadt auch. Leider haben die keine richtigen Häuser!


    Ich denke ich finde die Krogs am besten. Nicht die Krog-Samen und auch nicht die Krogs die sich verstecken, aber die Krogs als Volk im Wald beim Deku-Baum. Deren Lebensort ist wirklich sehr gelungen, atmosphärisch und all die Schreine und Quests, die mit ihnen zusammenhängen, sind wirklich sehr cool. Das Sounddesign der Krogs, dass man auch öfter in den Liedern hört oder wenn man einen Samen findet, macht diese Gestalten irgendwie ein wenig mystisch und interessant. Nicht mehr ganz so warm und freundlich wie noch in TWW. Aber ich finde, dass das ist ein gelungener Twist.


  • ok, mein lieblings völker sind die zoras und ornis es gibt noch eine anderes folk aber die gehören in ein anderen game (zelda twilight princess)

    mein lieblings vogel ist der bunte papagei (kass) und bei denn zoras mipha


    und rest naja nicht mein ding :z11: