Die Zitadelle der Zeit in Zelda - stets das gleiche Gebäude?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Zitadelle der Zeit in Zelda - stets das gleiche Gebäude?

      Ein Mysterium für sich ist die ZdZ. Aktuell kennen wir vier Tempel bzw. Ihre Vorstufe:

      1. Hylia Tempel im Phirone-Wald (SS)

      2. Zitadelle der Zeit in Hyrule-Stadt (OoT)

      3. Zitadelle der Zeit in den verlorenen Wäldern (+ ganzer Dungeon) (TP)

      4. Zitadelle der Zeit auf dem Great Plateau (BotW)


      (und dann gibt es auch noch den Turm der Götter in TWW, welchen viele Fans ebenfalls als Nachbau sehen)


      Es stellt sich die Frage, ob es sich stets um das gleiche Gebäude handelt, oder ob der Tempel (mehrmals) nachgebaut wurde, bzw. "wandern" kann.

      Zumal gesagt wird, dass das Master-Schwert nur durch Link herausgezogen werden kann.


      Mich würden eure Meinungen und Theorien interessieren. :) Im Anschluss werde ich auch meine eigene Theorie veröffentlichen, falls dieser Thread Zulauf findet.


      Auf freudiges Diskutieren :3
      You're turning to the brightest of stars, in your dreams. And its knowing with every move, you're free.
      (The KVB)


    • Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir irgendwann keine Gedanken mehr dazu gemacht habe. Es gibt Zeldaspiele, die ich als zusammenhängend ansehe (bspw. OoT und MM).

      Aber für mich gilt im Grunde immer eine Regel: Jedes Zeldaspiel steht für sich. Ich weiß, dass es wohl eine Chronologie gibt, aber das Thema ist mir zu komplex. Ein Link in OoT ist nicht derselbe Link wie in TP oder BOTW. Und genauso behandle ich auch Plätze und Gebäude.

      Die gleiche Frage müsstest Du dir auch stellen, was Kakariko angeht. Jedesmal steht der Ort irgendwie woanders. Es wäre ja fast so, als wäre Rom (die Stadt!) die letzten 2000 Jahre mal in Italien, Schweiz und dann hinter Plön in Schleswig-Holstein gewesen.
    • Lieber hrods79,

      es ist okay, wenn du der Thematik nichts abgewinnen kannst. Ich kann es auch nachvollziehen - die Timeline ist schließlich sehr komplex und das Durchdringen in dieses Geflecht ist nicht Jedermanns Sache.

      Aber für Diskussionen und Theorien hierzu bringt uns dein Beitrag leider gar nichts. Wenn du nichts beizusteuern hast, möchte ich dich höflich bitten, dem Thema einfach fernzubleiben. Danke dir.

      LG
      You're turning to the brightest of stars, in your dreams. And its knowing with every move, you're free.
      (The KVB)


    • Es gibt ja viele Theorien über den Zusammenhang der verschiedenen Zelda Teile. Die Chronologie seitens Nintendo ist auch so eine seltsame Angelegenheit. Ihre Existenz wird von Nintendo auffällig häufig bestätigt, doch über deren Inhalt wird kein Wörtchen verloren....

      Irgendwie sehe ich keinen richtigen Zusammenhang. Alles unterschiedliche Interpretationen einer Geschichte. Dazu kommen dann natürlich noch die technischen Möglichkeiten der jeweiligen Konsole zu der Zeit ;)

      Meine Theorie wäre die Theorie der unterschiedlichen Universen / Paralleluniversen. Also ein Ur- oder Grundzelda und von da verlaufen insgesamt drei Zeitpfeile mit den unterschiedlichen Welten (Multiversum). Dies würde die gleichen Namen der Gebäude und Umwelt erklären aber auch, warum es in jedem Spiel anders aussieht bzw. woanders steht. Also ein Zeitstrahl wären z.B. OoT und MM.

      Ansonsten kann ich da keinen Zusammenhang erkennen.

      Zu der Frage ob es das selbe Gebäude ist....JEIN. In der jeweiligen Dimension nur einmal vorhanden und auch nur einmal gebaut (Daher keine Nachbauten) aber irgendwie auch nicht dasselbe, da teils arg unterschiedlich und ein Zusammenhang nur in Form des selben Namens erkennbar (Dorf Kakariko).
    • Wie Link, das Masterschwert oder die Bokoblins ist auch die Zitadelle der Zeit nur eine gemeinsame Konstante, die absolut nichts mit ihrem Namensvettern in anderen Spielen zu tun hat und nur dem einen Zweck dient, dass der Spieler einen Aha Effekt hat, weil er etwas gewohntes wiedererkennt.
      Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

      #49: Piston Honda

      "Now I'm gonna pay you back, Banzai!"
    • ...

      Es wäre schön, wenn Theorien zustande kämen, die sich fernab von "Paralleluniversen" und "Dimensionen" beschäftigen würden.
      Ich gebe mal einen Anreiz: In TP ist die Zitadelle eine Ruine und es stellt sich die Frage, ob dies eventuell das gleiche Gebäude aus Oot ist und sich um die Ruinen ein Wald gebildet hat, wo vorher Hyrule-Stadt stand. Das als Beispiel.

      Unabhängig davon, dass Nintendo "Aha-Effekte" hervorrufen würde, könnte man auch die Fantasie spielen lassen und einfach seine Theorien zu den einzelnen Locations der ZdZ spinnen.

      Wenn es hier keinen interessiert, gut, dann eben nicht. Ich hatte nur gehofft, dass auch deutsche Fans in der Lage sind, Theorien zu entwerfen, wie das auf internationalen Plattformen wie z.B. auf Zelda-Universe Gang und Gebe ist. Scheint hier aber wohl eher beschwerlich zu sein.
      You're turning to the brightest of stars, in your dreams. And its knowing with every move, you're free.
      (The KVB)


    • Du hast ja nach unseren Theorien gefragt und meine wäre halt die Version mit Paralleluniversen auch wenn dich das nicht unbedingt zufrieden stellt. Deine Version ist halt die ohne ein Multiversum. Das heißt eine einheitliche Chronologie welche die unterschiedlichen Gegebenheiten aufgrund der zeitlichen Veränderungen erklärt.

      Durchaus auch eine denkbare Theorie wenn man in Betracht zieht, wie viele Jahre teilweise zwischen den Spielen vergehen und was dies für Auswirkungen hat.

      Ist dann halt die Frage wie die Sache mit dem Helden (Link) ist. Derselbe kann er ja nicht sein. Sind es Auserwählte, die von den Gütern des Triforce auserwählt werden? Und wenn ja, welche Voraussetzungen werden daran gebunden? Oder ist es gar zufällig????

      Bei dieser Variante wäre die Zitadelle dieselbe. Auch Kakariko wäre immer das selbe Dorf nur hat es sich aufgrund der enormen Zeitspanne stetig verändert.
    • Phew, ich verstehe ja, dass einem ein Thema, das man selbst erstellt hat, am Herzen liegt, aber deswegen gleich zickig und eingeschnappt (so wirkt es zumindest auf mich; entschuldige, falls ich dir da Unrecht tue) zu reagieren, bloß weil man nicht die Antworten bekommt, die man sich erhofft, ist nicht gerade die feine Art (Und dass du @hrods79 für seinen Beitrag wenn auch höflich durchaus ziemlich gebügelt hast, trägt vermutlich nicht gerade dazu bei, dass User Lust haben, ihre Sicht darzustellen).

      Aber ich tue dir gerne mal den Gefallen und gebe trotzdem meinen Senf dazu:

      Für mich hängen - mit wenigen Ausnahmen - die einzelnen Zelda-Teile überhaupt nicht zusammen, nicht einmal in Paralleluniversen oder dergleichen und die offizielle Timeline ist in meinen Augen totaler Unsinn, den Nintendo auf Biegen und Brechen irgendwie zusammen geschustert hat, als sie festgestellt haben, wie groß das diesbezügliche Faninteresse ist, weil sie gehofft haben, mit Verkäufen von Büchern zur Timeline noch mehr Geld zu scheffeln.

      Aber sofern man denn davon ausgehen möchte, dass da irgendein Zusammenhang besteht, dann ist die stärkste Verbindung für mich zwischen OoT und TP. Als ich damals TP zum ersten Mal gespielt habe, hatte ich tatsächlich einen kleinen Wow-Moment, weil der Eingang zum Tempel der Zeit vom Aufbau her der Zitadelle der Zeit aus OoT dermaßen ähnlich ist. Da kann ich mir tatsächlich vorstellen, dass es dasselbe Gebäude sein könnte, das im Laufe der Jahre/Jahrhunderte zur Ruine verfallen ist - auch wenn man dafür ignorieren muss, dass weder der Aufbau Hyrules zwischen TP und OoT vergleichbar ist noch der Tempel der Zeit auch nur annähernd in der Nähe von Hyrule-Stadt steht, wo er eigentlich sein müsste, wenn er tatsächlich die Ruine der Zitadelle der Zeit aus OoT wäre.
      Von der Lage her würden eher der Tempel aus Skyward Sword, der Tempel der Zeit und eventuell noch die Zitadelle der Zeit aus BotW zusammen passen: alle liegen im Süden, fernab von Hyrule-Stadt (wobei man in Skyward Sword noch nicht weiß, wo Hyrule-Stadt mal entstehen wird).
      Allerdings unterscheiden sich die einzelnen Gebäude in ihrem Aufbau derart stark, dass man nicht davon ausgehen kann, dass es dasselbe Gebäude ist (die meiste Ähnlichkeit seh ich da noch zwischen Skyward Sword und BotW). Wenn, dann wären es also vermutlich Nachbauten oder das Ursprungsgebäude wurde - warum auch immer - im Laufe der Jahre immer wieder umgebaut.

      So, ich vermute, dass dir dieser Beitrag auch nicht ganz ausreichend ist, weil er eher persönliche Eindrücke als wirklich eine Theorie enthält. Aber ich muss gestehen, dass es mir sehr schwer fällt, mir da Theorien zu überlegen, weil es sich für mich doch arg erzwungen anfühlt.

      Vielleicht kannst du uns ja an deinen Theorien teilhaben lassen? Das würde eine Diskussion jedenfalls eher in Gang bringen als passiv-aggressiv zu werden.
    • Mit OOT wurde Zeit ein fester Bestandteil der hylianischen Mythologie, doch auch nur, weil es das Spiel selbst erforderte, kleiner Link *schwupps* großer Link. Hatte man davor die Licht- und Schattenwelt, so erfüllten nun die Gegenwart und eine mögliche Zukunft den ähnlichen Zweck zweier Welten bzw. deren Versionen, um in Interaktion eine größere Vielfalt an Rätsel und Abenteuer zu bieten.
      Die Zitadelle als Gebäude ist der indirekte Nachfolger der Kathedrale in ALTTP.

      Das Vergessene Plateau ist in mancherlei Hinsicht eine augenfällige Homage an vergangene Spielwelten im Kleinen.
      Klar, die räumlichen Relationen fühlen sich sicher nicht mehr natürlich an, wenn man von einem Ende zum anderen läuft und sich einbilden soll, das sei schon die ganze Spielwelt - damals aber war es so. Im Nordwesten hat man den Wald, im Osten die Ruinen, anstelle eines Hylia-Sees im Südosten hat man nun einen verschneiten Hylia-Berg im Südwesten, und selbst diese Berge sind ein Todesberg im Kleinformat. Zuletzt eben die Zitadelle relativ zentral gelegen, quasi das Schloss (der zentrale Punkt hylianischer Kultur). Anders als davor ergibt der Begriff Zitadelle in BOTW architektonisch auch mehr Sinn, denn das Gebäude selbst behielt immer die Gestalt eines großen Sakralbaus, der sich am ehesten noch als Kathedrale zu verstehen gab, auch wenn ich diesen Begriff nie sorecht verwendete, weil ich in der polytheistischen Glaubenswelt der Hylianer nur wenig Parallelen zur monotheistischen Glaubenswut realer Religionen sehen will. Wer sich fragt, warum das Vergessene Plateau so sonderbar aus der Landschaft herausgehoben wird, der wird schnell eine Antwort finden, wenn er sich den Begriff der Zitadelle genauer ansieht.

      Ähnlich wie Yuffie war und bin ich leider auch nie von einer starr ausgerichtete Zeitlinie überzeugt gewesen, wo von Spiel zu Spiel abhängige Inhalte transportiert werden sollten. Aber egal, wie man das Wort Dimension nun auslegt, ich war früher schon immer davon ausgegangen, dass es Parallelwelten und entsprechend verlaufende Zeitlinien gibt, die das Nebenher unterschiedlichster Storyverläufe eher erklären könnten und zugleich auch Überkreuzungen erlaubten. (s. Mandela-Effekt bzw. entsprechende Krankenakte). Weiß aber aus meiner Fanfiction heraus, dass das oft zu eher enttäuschender Ernüchterung führt, weil man im Kern ja doch immer von "jener" - der einen verinnerten, charakterisierten (personifizierten) Welt ausgehen will und dabei jeder noch so wertvolle Kieselstein in der Bedeutungslosigkeit unendlich vieler Welten versandet. Ich begann vor Kurzem selbst an etwas zu schreiben bezüglich der Reinkarnationstheorie in Zelda und wie ich Zelda selbst betrachte, aber ich stelle mich schon auf ferne, zukünftige Steinigung ein lol