Super Smash Bros. Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Super Smash Bros. Switch



      Auf der heutigen Nintendo Direct (08. März 2018) wurde der erste Teaser zum neuen Teil der Smash Bros.-Reihe gezeigt, welcher vielleicht noch nicht viel Aufschluss gibt, aber dennoch einige Hints darauf gibt, was uns erwarten wird – so werden Inkling (Splatoon), Link (Breath of the Wild) und Mario (vermutlich Mario Odyssey?) mit dabei sein.

      Wann das Spiel kommt? 2018.

      Was uns sonst erwarten wird? Wer weiß?

      Wie sind eure Erwartungen? Welche Kämpfer wollt ihr sehen?

      Vielleicht kann jemand die Schatten im Smash-Symbol analysieren und uns ein Line-UP geben? Ich fühle jedenfalls den Smash Bros HYPE und bin sehr froh, dass es offenbar kein Port wird, wie man erst einmal erwartet hat.

      Ich meine GANZ theoretisch könnte es ein Port mit Zusatzinhalten sein (Inkling etc.), aber für mich sah der Trailer jetzt nicht so aus und ich hoffe, dass es wieder einen schönen Story-Modus geben wird.
    • Einfach nur ein sau geiler Teaser, gerade wen man ihn im Livestream erlebt. Wie plötzlich das brennende Smash Logo in der Pupille vom Inkling Girl erscheint, wie ehrfurchtgebietend die Smash Veteranen samt Mario und Link vom Schatten verdeckt auf die Splatoon Charaktere herüber blicken, und dann die Animation mit der der Smash Bros. Titel eingeblendet wird. Gänsehaut-Moment pur.

      Ich persönlich würde mir eigentlich nur wünschen, dass das Spiel wieder einen größeren Fokus auf die Singleplayer-Erfahrung legt. Ich möchte wieder einen Abenteuer-Modus, freischaltbare Charaktere und Stages, vllt. die Rückkehr der Events aus Melee, usw. Was den Multiplayer angeht mach ich mir eigentlich keine Sorgen, der war in Smash 4 nämlich interessant zu spielen und auch balanced. Jeder Charakter hatte seinen eigenen Flair, mit verschiedenen Geschwindigkeiten, Combos, etc. Nur möchte ich eben, bevor ich mich ins Online Gemetzel stürze und versuche der 1 on 1 King zu werden, noch eine epische Solo Erfahrung haben. Mit Dingen zum freispielen, geheimen Charakteren/Stages, und vor allem Herausforderung. :o
      ZF Chat-Betreuer & Webdesigner

    • Zuerst dachte ich ja daran, dass es eben eine Portierung wird, in der Mario und Lonk überarbeitet sind und die Viecher aus Splatoon dazu kommen, allerdings wären das doch schon allein Gründe gleich Smash Bros. V zu veröffentlichen! Weshalb ich auch glaube, dass es eher ein neuer Teil werden wird, vor allem vor dem Hintergrund, dass der letzte DLC mit neuen Kämpfern mittlerweile zwei Jahre her ist. Dass 2018 als Erscheinungsdatum angegeben wird, ist für einen neuen Teil der Reihe auch nicht unrealistisch, wenn man bedenkt wann Melee und Brawl in Bezug auf die Erscheinungsdaten der jeweiligen Konsole erschienen. Der Teaser war auf jeden Fall spitze und ziemlich gut inszeniert. Von den Silhouetten her kann man schon mal Bowser erkenne, aber mehr würde mich die-/derjenige interessieren, die/der recht mittig und im Hintergrund abgebildet ist.
      Welche Kämper ich gern sehen würde? Hui. Eine Frage, die ich zum Teil nicht so rasch beantworten kann. Meine zwei Lieblinge Yoshi und Ness werden garantiert wieder mit dabei sein, weshalb ich eigentlich wunschlos glücklich sein sollte, aber die verschiedenen Spielweisen der Kämpfer machen ja einen gewissen Reiz aus. Von den neuen Kämpfern aus dem vierten Teil würde ich mir am meisten wohl Cloud und Corrin wünschen und zu denen, die ich in Brawl ziemlich vermisst habe (aber zum Glück in IV ihr Comeback hatten) gehören definitiv Roy und Mewtu. Allerdings bin ich sehr gespannt auf die Überarbeitung von Link, den ich seit dem N64-Teil nicht mehr spiele (Junger Link war die Ausnahme). Eine Breath of the Wild-Version wird sich ganz bestimmt anders spielen lassen. Auch auf die Mechaniken des Splatoon-Kämpfers bin ich neugierig. Ansonsten lasse ich mich überraschen. Gegen ein Comeback von Snake, einen Isaac aus Golden Sun, Banjo-Kazooie (ich erinnere an das Statement seitens Microsoft, dass sie die Idee ziemlich gut fanden), eine frische Überarbeitung von Lucario und Quajutsu/Greninja und eine erneute Anpassung von Zero Suit Samus und Olimar (wobei der mit der bestimmten Reihenfolge, wie er Pikmins herauszieht, schon mehr „taktischer“ gespielt werden muss) hätte ich natürlich auch nichts einzuwenden. Nur hoffe ich allerdings, dass es nicht wieder so viele Kämpfer werden. Einen Adventure-Modus würde ich ebenfalls begrüße oder einen Storymodus à la Subraum-Emissär. Wobei ich gestehen muss, dass ich mit den Einzelspielermodi in Super Smash Bros. IV ziemlich zufrieden war, zumindest in Bezug auf die 3DS-Version (Smash Run).

      Bongo Bongo trommelt zu: Yasuharu Takanashi - Evening Calm (Naruto Shippuden Movie: The Will of Fire Soundtrack)
      Whity, Whity! Kuuluu-Limpah! Diese magischen Worte hat Whity für sich ersonnen! Stehlen Sie sie nicht!
    • Als ich den Anfang des Trailers in der Direct sah, war es mir recht schnell klar, dass es sich nicht um ein weiteres Splatoon-Spiel handelt. Schließlich wurden davor schon genug Neuigkeiten zu Splatoon 2 gezeigt. Smash Bros. war dann keine Überraschung mehr für mich. Ich denke es ist sehe unwahrscheinlich, dass es sich um einen Port der WiiU-Version handelt.

      Ich wünsche mir für das neue Smash Bros. ein ausgeglichenen Kämpfer-Rooster, dass nicht von Skins und Klonen dominiert wird und möglichst Platz für mehr Franchises bietet statt bei den altbekannten zu bleiben. Die Anzahl der Charaktere sollten im Verhältnis zur Popularität und je nachdem wie sich ein Franchise für Kämpfer anbietet stehen.

      So freue ich mich auf die beiden Inklinge, aber ich denke zwei Kämpfer aus ARMS würden genauso Sinn machen. Ich persönlich würde mich auch über einen Antagonisten für Samus freuen, was aber von Metroid Prime 4 abhängig sein müsste. Ridley macht wenig Sinn, bei Dark Samus stellt sich die Frage wie wichtig der Charakter innerhalb des Franchises ist. Yooka-Laylee oder Shovel Knight wären cool.

      Auch würde ich mir wünschen, dass Nintendo die DLCs für Smash im Vergleich zu Smash WiiU herunterschraubt. Bitte weniger Fokus auf Kämpfer, lieber Einzelspieler-Zusatzinhalte wie eine Kampagne oder Skins!

      Apropos Skins: Ich würde mir wünschen, dass Nintendo einen größeren Fokus auf Character-Customization legt. Viele der Kämpfer haben im Verlaufe der Jahre viele Formen und Farben angekommen. Es wäre schön zu sehen wenn es statg Klone wie Dr. Mario einfach Skins und viele verschiedene Farbkombis gibt. Vielleicht auch zum freischalten, kaufen oder Amiibos. Link zum Beispiel könnte es im TP, BotW und OoT-Stil geben. Aber auch Dark-Link und Toon-Link wären eine Option.

      Ich brauche nicht unbedingt wieder einen Einzelspieler wie in Brawl. Der war nur aufregend durch die Cutscenes. Schaden würde es aber auch nicht, aber ich sehne mich mit diesem Format nach Innovation.

      Achja, noch eine Sache: Bitte ein anderes Sounddesign. Es war bei der WiiU-Version so ähnlich wie bei Brawl. Irgendwie will mir das nicht gefallen. Eine Auffrischung im Sound wäre für mich definitiv willkommen!


      "Since we cannot change reality, let us change the eyes which perceive reality." - Nikos Kazantzakis
    • Yuffie schrieb:

      Vielleicht kann jemand die Schatten im Smash-Symbol analysieren und uns ein Line-UP geben?
      Diese Truppe hat bereits darüber ein schönes Video veröffentlicht:



      Bzw. hier die IGN Version im Schnelldurchlauf:



      Und das Reaction Video wurde zwar schon in der Milchbar gepostet, aber hier darf es auch nicht fehlen. Bin bald abgebrochen :D



      Ich persönlich kann mich noch nicht drauf festlegen, ob es ein Port oder ein neuer Ableger wird. Bezüglich der kurzen Zeiten zwischen Ankündigung und Release bei Melee und Brawl weiß ich nichts, selbst war ich nur damals im Smash 4 Hype mittendrin. Da wurde sehr lange Zeit jeden Tag ein neuer Screenshot auf der Website hochgeladen und letztendlich hat es bis zum endgültigen Release doch etwas gedauert. Die Veröffentlichung noch bereits dieses Jahr ist der Hauptgrund, was mich bei dieser Frage so stutzig macht. Natürlich, es ist nicht klar wie lange bereits am Titel gearbeitet wird, aber ein umfangreiches und ausbalanciertes Smash benötigt definitiv seine Zeit. Abgesehen davon hoffe ich selbstverständlich auf einen neuen Ableger, zumal ich es nicht gerade gut fände, wenn die Switch erstmals als große Heimkonsole keinen eigenen Smash-Titel erhält, sondern lediglich einen Port.

      Selbst werde ich über einen Kumpel auch definitiv die Möglichkeit haben mal ne Runde smashen zu können. Dementsprechend lege ich persönlich als Nicht-Switch-Besitzer jetzt kein Augenmerk auf den Singleplayer, kann aber getrost sagen, dass er mir bei Melee am besten gefallen hat. Die Event Matches und der Abenteuer-Modus hatten für mich sehr hohen Wiederspielwert und waren nicht so glücksbasiert wie der Smash Run am 3DS. Da hatte ich irgendwie öfters am Ende ein Wettrennen/Klettern gegen Sonic mit 700 auf Geschwindigkeit/Sprung und musste entsprechend nochmal komplett mit dem Charakter wiederholen. An sich war der Smash Run aber auch ein guter Modus. Den Subraum aus Brawl sehe ich dagegen als zweischneidiges Schwert. Ich habe ihn sowohl alleine als auch im Koop jeweils 1x durchgezockt und finde, dass die Gegnerhorden viel zu einseitig waren. Der Smash Run präsentierte sie einfach kürzer und knackiger, hier zog es sich viel zu oft. Bis auf das Finden mancher Türen und die Bossgegner gabs hier kaum Highlights, Letzteres ließe sich aber super in Form von Event Matches oder dem Abenteuer-Modus verbauen, völlig ohne langweilige Stellen davor.

      Selbst hoffe ich weiterhin darauf, dass Krystal aus Starfox Adventures Einzug in die Charakterauswahl finden wird, auch wenn ich realistisch gesehen nicht dran glaube. Ich hatte sie damals vor Smash 4 als Idee bei einem offiziellen Event eingesendet und weiß auch, dass sie durchaus ein paar Stimmen erhalten hat, aber offenbar nicht annähernd genug. Ihr Stab und die entsprechenden Attacken im Game ließen ein ordentliches Moveset zusammenstellen, wobei es sich bei ihr dann vermutlich um einen weniger agilen Charakter handeln würde. Dennoch wäre sie weiterhin mein Wunsch ^^

      Ansonsten ging der Vorgänger Smash 4 aber in vielen Bereichen schon in die richtige Richtung, beispielsweise die Erfindung der Omega-Stages und die Trennung zwischen Spaß und Ernst im Online-Modus. Das war ein enormer Schritt nach vorne und sollte weiterhin wieder mit von der Partie sein, woran ich auch ziemlich fest glaube. Insgesamt waren es zwar zu viele Charaktere, andererseits wurden sie sehr stark ausgeglichen und man wünscht sich ja als normaler Gamer nicht nur immer neue dazu, sondern möchte auch die alten behalten (mit Ausnahme der "Kopien"). Ich denke es lässt sich kaum vermeiden eine Auswahl zu bieten, die mindestens annähernd so groß, vermutlich aber erneut größer sein wird. Das war von Smash zu Smash jedes mal der Fall und ist wie gesagt auch nur logisch. Bei den Stages wiederum kann man eigentlich nicht zu viele haben, da jede zusätzliche nur mehr Abwechslung bietet. Ein Baukasten darf natürlich nicht fehlen, wobei ich den aus Brawl doch viel bedienungsfreundlicher als den aus Smash 4 fand.

      Wünschenswert wäre jedoch, dass man Videoaufzeichnungen von Kämpfen auch nach einem neuen Update weiterhin anschauen kann. Wenn man etwas Tolles verewigen möchte und dann sein Spiel entweder nicht mehr updaten darf oder aber das Video verliert, dann ist das ein wenig traurig.

      Abgesehen davon glaube ich aber, dass Nintendo im Falle eines neuen Titels wieder allen zeigt, wie man ein ordentliches Smash macht. Es ist eine der wenigen Reihen, die sich stetig entwickelt haben und nie einen Tiefpunkt besaßen. Ich bin überzeugt, dass uns auch hier wieder einer der Top-Titel für Switch bevorsteht :thumbup:
    • Fand den Teaser jetzt an sich sehr schwach, wenig Build up und eben wird ziemlich wenig über das Spiel an sich verraten, was einen evtl. heiß machen könnte (ich erinnere mich noch so gut an den Teaser zu Brawl mit Snake als playable character).
      Als ich die Meldung erst laß dachte ich mir "die werden doch hoffentlich nicht bloß ein Wii U Port mit ein paar neuen Charakteren machen, eine Art Definitive Version, aber so wie es ausschaut, wird es echt ein neues, eigenständiges Game und ich bin schon sehr gehyped darüber. Endlich wieder mal ein neues Smash, das letzte fühlt sich dann doch an, als wäre es schon ewig her, abgesehen davon, dass es nicht sonderlich gut war. Arge Mängel online, wenig Modi und die Kämpfer Auswahl war Masse, statt Klasse.
      Was ich mir bei der Kämpferauswahl diesmal wünsche? Diversität. Lieber weniger dafür unterschiedlichere Kämpfer, keine bloßen Klone. Und natürlich auch Modi, die den Langzeitspaß erhöhen, wie der Subraum Emisär, Adventure Mode, mögl. Koop Modi etc. Ich erwarte mir da eigentlich schon ein rundes Paket mit vielen freischaltbaren Goodies. Dank des guten Pro Controllers habe ich auch wegen der Steuermöglichkeiten keine Angst. Während das wohl geilste Feature am Wii U Teil der Adapter für Gamecube Controller war, bin ich nicht mal traurig, wenn es sowas im neuesten Smash nicht mehr gäbe, ohne Pro Controller sähe das anders aus, aber so kann ich nicht klagen. Bin sehr froh, dass sie noch ein Smash rausbringen und das dann sogar noch heuer rauskommen soll, echt stark
      Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

      #49: Piston Honda

      "Now I'm gonna pay you back, Banzai!"
    • Megaolf schrieb:

      Fand den Teaser jetzt an sich sehr schwach, wenig Build up und eben wird ziemlich wenig über das Spiel an sich verraten, was einen evtl. heiß machen könnte (ich erinnere mich noch so gut an den Teaser zu Brawl mit Snake als playable character).
      Ist halt wirklich nur ein kurzer Teaser, noch dazu lediglich aus einer Nintendo Direct und so kurz vor dem Gaming Event schlechthin. Ich spreche von der E3, von der auch der von dir angesprochene Brawl-Teaser stammt. Im Juli dann können wir hoffentlich mit den ersten aussagekräftigeren Enthüllungen rechnen.

      Ich bin jedenfalls wirklich gespannt, was uns erwartet. Und ich frage mich, ob Nintendo wieder etwas mit dem GameCube Controller anstellt, der in der Profi-Szene so stark favorisiert. Auf der Wii noch konnte man seine GC-Controller ohne weiteres anschließen, auf der Wii U hingegen gab es den GC-Adapter und eine Reproduktion der Controller. Wie es wohl zukünftig weiter geht? Wird das gute, alte Cube Modell zu Grabe getragen? Gibt es eine weitere Neuauflage samt USB-Adapter? Oder man versucht sich wieder an einem GC-Design für Controller der aktuellen Generation. Bei der Wii U etwa gab es ein entsprechendes (sowie m.M.n. stockhässliches) Design für den Pro Controller.


      Super Smash Bros. als Franchise und seine Turnier-Szene sind maßgeblich dafür verantwortlich, das GameCube Controller auch nach einem Jahrzehnt ihres Erscheinens noch begehrt und vertrieben wurden. Auch für mich persönlich ist es bis heute mein absoluter Lieblingscontroller und ich hätte wirklich nichts dagegen, das neue Smash mit solch einem Prachtstück zocken zu können. 8o
      ZF Chat-Betreuer & Webdesigner

    • Roy schrieb:

      Super Smash Bros. als Franchise und seine Turnier-Szene sind maßgeblich dafür verantwortlich, das GameCube Controller auch nach einem Jahrzehnt ihres Erscheinens noch begehrt und vertrieben wurden. Auch für mich persönlich ist es bis heute mein absoluter Lieblingscontroller und ich hätte wirklich nichts dagegen, das neue Smash mit solch einem Prachtstück zocken zu können. 8o
      Auch ich kann nicht genug betonen, wie sehr ich den Gamecube Controller feiere. Er lag meines Erachtens perfekt in der Hand und hat mich über 1000 Spielstunden durch unzählige Games begleitet, darunter natürlich auch SSB als Wii VC, Melee und Brawl. Ich weiß noch, wie genial ich die Idee für den WiiU-Adapter fand, warum sollte Nintendo nicht wieder etwas derartiges aus der Hand zaubern?

      Doch auch Smash 3DS war in meinen Augen äußerst handlich (ich besitze einen 2DS, den ich diesbezüglich generell nur loben kann). Smash WiiU dagegen habe ich stets mit dem Classic Controller Pro der Wii gespielt, da sich mein Kumpel keinen Adapter geholt hatte.


      Auch mit diesem bin ich einwandfrei klargekommen. Smash 4 war also der beste Beweis, dass ich den Gamecube Controller, so klasse er auch sein mag, nicht als dringend nötig empfinde. 2DS und Classic Controller Pro haben es ebenso geschafft mich vollstens in den Smash Genuss kommen zu lassen und ich wäre nicht traurig, wenn es etwas vergleichbares wie den Adapter leider doch nicht geben würde.
    • Ich hab mir auch einige Reactions von YouTubern angeschaut, das war teilweise echt krass xD
      Ich hoffe, dass es einen guten Storymodus gibt, das hat mir als 3DS-Benutzer gefehlt. Außerdem bin ich gespannt auf die neuen Charaktere!
      Spoiler anzeigen
      Ich habe dazu auch ein YouTube-Video gemacht:


      Auf die Arms-Charaktere und die Ice Climber würde ich mich persönlich am meisten freuen, aber warten wir's ab.
    • Noch einmal hier für alle, welches es vielleicht nicht mitbekommen haben und unser E3 2018-Thema nicht verfolgen:

      Während des E3-Streams von Nintendo, wird definitiv Material zu Super Smash Bros. gezeigt – schaltet also unbedingt am 12. Juni 2018 um 18:00 Uhr den Stream (Twitch | Youtube | Nintendo) ein.

      Sobald die Präsentation über die Bühne gegangen ist, wird es außerdem noch ein Treehouse geben, in dem werden für gewöhnlich Gameplay-Videos zu den Spielen aus der vorherigen Video-Präsentation gezeigt. Es lohnt sich also dran zu bleiben.
    • Bin schon gespannt ob und was sie auf der E3 vom Spiel zeigen. Der Charakter-Roster ist jetzt ohnehin schon ziemlich groß, wäre cool, wenn sie statt noch mehr artgleiche Charaktere ins Spiel zu packen lieber ein wenig mehr Augenmerk auf Spielmodi legen, damit man zb. das Spiel im Koop oder auch im Singleplayer länger genießen kann. Smash Wii U war wegen fehlender Abwechslung und so gut wie keinen freischaltbaren Dingen leider schnell langweilig, so eine Art Adventure Modus mit unterschiedlichen Wegen etc. oder eben mehr zu tun im Singleplayer wäre schon cool. Klar ist Smash immer schon ein Couch Coop Multiplayer Spiel gewesen aber ich habe kaum jemandem, mit dem ich Smash Online zocken könnte, außerdem möchte ich mir den Bezahlservice von Nintendo nicht leisten, dh. für mich dass es bei Couch Coop bleiben wird und da wäre cool wenns halt so einen Coop Modus auch gäbe. Und natürlich viele freischaltbare Dinge, die den Spieler auch ein wenig belohnen fürs Spielen.
      Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

      #49: Piston Honda

      "Now I'm gonna pay you back, Banzai!"
    • Da stimme ich dir ganz genau zu, Olf. Generell ist mir das neuerdings in verschiedenen Nintendo-Spielen aufgefallen. Das es einfach enorm an Progression oder Unlockables fehlt in den Spielen, und an dem Wunder des Entdeckens. In Mario Kart 8 Deluxe etwa hatte man von Anfang an alle Charaktere, Cups und Strecken freigespielt. Und bis auf einige Kart-Teile gab es rein gar nichts, worauf man so wirklich hinarbeiten konnte. Oder worauf man sich gefreut hat.

      Selbes Spiel in Super Smash Bros. für die Wii U. Von Anfang an waren alle Charaktere und Stages verfügbar, lediglich ein paar neue Moves konnte man freispielen für die Custom Matches. Das Ganze hat nicht nicht lange motiviert und den Großteil meiner Spielzeit habe ich dann mit Online 1 on 1 Matches verbracht. Da fehlt mir heutzutage ganz einfach die Komponente der Überraschung und Herausforderung in den Nintendo Spielen.

      Was war es damals aufregend, sich den verschiedenen Challenges in Super Smash Bros. Melee zu stellen. Den klassischen Modus mit möglichst vielen Charakteren meistern, die abwechslungsreichen und zunehmend fordernden Stages im Abenteuer-Modus, die verschiedenen Events die in einem alles gipfelnden Kampf gegen Giga-Bowser geendet haben, Rekorde im Home Run Contest sowie in anderen diversen Modi angehen. Auf verschiedenen Schwierigkeitsgraden und mit unterschiedlichen Siegesbedingungen.

      Und für alles gab es spezifische Belohnungen, die einen motiviert haben, diese Modi immer wieder zu versuchen und ein höheres Ziel anzustreben. Spielmodi, Charaktere, Stages, Trophäen, Easter Eggs. Dann noch mal geheime Stages für ganz spezielle Challenges. Und alles mit einem roten Faden aufeinander aufbauend. Es war immer wieder ein Moment für sich, neue Dinge im Spiel zu entdecken und hat einen somit an der Stange gehalten.

      Sehr gerne darf Nintendo mit dem nächsten Smash Titel wieder mehr in diese Richtung gehen. Gebt mir Dinge zum spekulieren, Dinge zum Anstreben und Dinge zum darüber wundern. Ich will meinen aufregenden Singleplayer Content zurück! :z05:
      ZF Chat-Betreuer & Webdesigner

    • Ja genau, allein der Nervenkitzel, wenn man endlich mal einen neuen Herausforderer freigespielt hat aber diesen erstmal besiegen muss, damit man ihn auch als spielbaren Charakter verwenden kann. Der Ärger war dann immens, wenn man das Match verloren hat - man hatte ja dann nur mehr ein Leben und ein dummer Fehler führte dann gleich zum Game Over. Wenn ich an Melee denke, als ich Dr. Mario freigeschaltet hatte. Ich sage nur "Er verschreibt Siege". Das war etwas, was mich bei Smash 4 echt enorm gestört hat, dass es null Unlockables gab. Das Fehlen des Subraum Emissär hat mich weit weniger gestört. Dabei hätte man bei so vielen Charakteren doch die perfekten Voraussetzungen, einfach die Hälfte rauszunehmen dass man die eben erst freischalten kann. Ich denke, sowas würde der Langzeitmotivation nur zuträglich sein.
      Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

      #49: Piston Honda

      "Now I'm gonna pay you back, Banzai!"
    • Oha, das mit Smash WiiU wusste ich gar nicht, also dass die Unlockables fehlten. Ich hatte den Ableger zumindest für 3DS und da besaß man zu Beginn noch nicht alle Stages und Charaktere. Wundert mich, dass das bei der WiiU Version wohl anders war. Trotzdem kam mir das Freischalten am 3DS auch nicht mehr so spannend wie bei Melee vor, wo man ja den gesamten Singleplayer von vorne bis hinten erleben musste, um letztendlich alles zu erhalten. Doch bereits Brawl hat es sich einfach gemacht, da man alle Kämpfer auch alternativ über den Subraum freischalten konnte. Kann Euch diesbezüglich nur zustimmen.

      Wünschenswert wäre außerdem wieder ein auf jeden Charakter angepasster Target Test anstatt lediglich fünf Stück, die man dann mit allen Figuren spielt. Ein Comeback des klassischen Board the Platforms vom N64 fände ich auch cool.

      Die Event Matches aus Melee waren ein absolutes Highlight. Bei Brawl fand ich sie auch nicht schlecht, aber durch die verstellbaren Schwierigkeitsgrade erreichte der Spielspaß nie das ehemalige Niveau, da man weniger scheiterte und folglich nicht das Gefühl der Belohnung derart verspürte. Was habe ich mir wochenlang an den Melee Events die Zähne ausgebissen, nur um sie teilweise lediglich mit Ach und Krach zu packen. Vor allem war ich zwei Jahre später so geübt, dass ich sie allesamt einfach fand. Mensch, das waren noch Zeiten, ich verbinde einfach extrem viele Erinnerungen mit diesem Game. Ich denke an sich zwar nicht, dass es die richtige Strategie wäre Smash Switch derart ähnlich zu Melee zu konstruieren, aber ein Teil von mir würde sich genau das wünschen :D zumindest einen Teil kann man sich allerdings von seinen erfolgreichen Vorgängern abgucken. Smash 4 besaß wiederum das beste Charakter-Balancing und einen sehr guten Online Modus durch die Trennung zwischen Spaß und Ernst. Ein Mischung vom Sahnehäubchen aller Teile wäre wohl das perfekte Smash um es ganz einfach zu sagen, he he.
    • Amen, meine Brüder.

      Und jetzt wo ich so drüber nachdenke, bei den Melee Events waren auch total kreative und spannende Sachen dabei. Ich erinnere mich gerne daran zurück, als Link gegen Schattenlink kämpfen zu müssen. Es passte einfach immer alles schön zur Franchise Thematik. Und heute könnte man diesbezüglich sicher noch viel mehr aus solchen Events rausholen wenn es um die Technik geht. Vllt. sogar richtige geskriptete Dynamik reinbringen, wo der Kampf mehrere Phasen durchläuft, sich die Stage verändert oder es spezielle Feinheiten zu beachten gibt. Man könnte so viel daraus machen!

      Trakon schrieb:

      Smash 4 besaß wiederum das beste Charakter-Balancing und einen sehr guten Online Modus durch die Trennung zwischen Spaß und Ernst. Ein Mischung vom Sahnehäubchen aller Teile wäre wohl das perfekte Smash um es ganz einfach zu sagen, he he.
      Finde ich allerdings auch. Außerdem ist mir so im direkten Vergleich auf Zocker-Treffs mit Freunden aufgefallen, das Melee überhaupt nicht so schnell ist wie es die Turnier-Spieler immer gerne behaupten. Klar, das Movement Speed in Melee ist um einiges höher als in Smash 4. Aber gleichzeitig hat Smash 4 viel weniger Downtime als Melee. In Melee verweilt man nach vielen Aktionen noch länger in Animationen oder es gibt eine Art Cooldown bis zur nächsten Aktion.

      Sicherlich kann man in Melee mehr relevante Actions per Minute ausführen, wenn es um die ganzen Tech Skills wie Wave Dashing oder L-Canceling geht und dergleichen. Aber das macht die Kämpfe an sich nicht schneller, nur die Geschwindigkeit in der man Knöpfe betätigt. In Smash 4 hingegen fühlen sich die Kämpfe selbst sehr flüssig und schnell an, weil es zwischen den einzelnen Angriffen und Ausweichmanövern wenig Downtime gibt. 8o
      ZF Chat-Betreuer & Webdesigner

    • Roy schrieb:

      Und jetzt wo ich so drüber nachdenke, bei den Melee Events waren auch total kreative und spannende Sachen dabei. Ich erinnere mich gerne daran zurück, als Link gegen Schattenlink kämpfen zu müssen. Es passte einfach immer alles schön zur Franchise Thematik.
      Genau, das war für mich damals was ganz besonderes. Bis auf die Super Mario Reihe waren mir damals noch alle anderen Nintendo-Serien unbekannt und ich habe die restlichen Charaktere somit durch Melee kennengelernt. Besonders von Zelda war ich fasziniert und hier hatte man neben Link vs. Dark Link ja auch noch Junger Link vs. Erwachsener Link sowie Link+Zelda vs. Ganondorf.
      Auch erinnere ich mich sehr gut an das Event, in welchem man nur auf das Werfen von Pokébällen angewiesen war und mit Ausnahme von Woingenau lediglich Legendäre zum Vorschein kamen. Was ein wuchtiges und abwechslungsreiches Event!

      Seit Smash 4 sind ja so viele neue Charaktere dazugekommen, dass definitiv wieder genau Stoff für neue Event-Thematiken gegeben wäre. Besonders Fire Emblem hat von der Charakterauswahl im Vergleich zu früher stark angezogen, aber selbst bei Serien wie Metroid, wo man weiterhin lediglich Samus spielen kann, würden sich ja Kämpfe gegen Antagonisten (z.B. Dark Samus) anbieten. Klar, mag dann ein wenig von Dark Link kopiert sein, aber mir geht's hier grad nur um die Theorie.

      Übrigens, den Classic-Mode könnte man meiner Ansicht nach wieder etwas kürzen. Da man ihn grundsätzlich mit jedem Charakter durchspielt, sollte das Ganze in wenigen Minuten abgehandelt sein. Brawl hatte diesbezüglich schon durch mehr Stages + längere Ladezeiten + mehr Charaktere erheblich mehr Zeit eingefordert, dass ich es dann schon wieder sehr ziehend empfand. Smash 4 blieb relativ ähnlich und hatte eine noch größere Kämpferauswahl. Mehr als 10 Stages sollten es nicht sein, so etwas knackiges wie 8 fände ich sogar noch optimaler.
    • Finde es auch blöd gelöst, dass man bei jeden weiter Smash oder Mario Kart Teil einfach noch mehr Strecken/Stages und Spieler rein haut und meint "viel hilft viel", aber am Ende kommt dabei "viele Köche verderben den Brei" raus.
      Mir wäre zwar eine große Auswahl lieb, aber dann auch mit taktischen Entscheidungen. So ausbalanciert wie in Melee zB.


      I’m just watching a bad dream I never wake up from.

      - Spike Spiegel from Cowboy Bebop
    • Das Grundkonzept steht ja und mit Smash 4 haben die Entwickler soweit, zumindest wenn man sich die Fanbase anhört, beide Lager zufriedengestellt, also diejenigen, denen Melee mehr gefiel und diejenigen, die lieber Brawl gespielt haben. Smash 4 war ja so eine Art Kompromiss zwischen beiden Spielen. Jetzt hat man also jede Menge Charaktere, ein ausballanciertes Kampf- und Charaktersystem und jede Menge Stages. Jetzt könnte man eigentlich einen größeren Focus auf Multiplayer, Modi und eben Abwechslung legen. Es spräche ja überhaupt nichts dagegen, den Singleplayermodus noch mehr zu pushen oder größeres Augenmerk auf einen Coop Modus zu legen. Schließlich würde sich das Gameplay doch auch hervorragend dafür anbieten, einen komplexeren, intensiveren Singleplayermodus zu schaffen, wo man sich in Sidescroller Manier durch bestimmte Welten kämpft und Hindernisse überwindet. Einfach einen Subraum Emissär, nur noch 10 Schritte weitergedacht, einen richtigen Story Mode, der evtl. sich je nach Franchise (Mario, Fox, Pokemann, Zelda etc) unterscheidet, es bräuchte also nicht jeder Kämpfer einen individuellen Mode haben, sondern eben "nur" jedes Franchise. Und da kann man dann jede Menge Collectibles etc. einbauen die dann halt auch für Langzeitmotivation sorgen. Die von Trakon erwähnten Challenges waren auch cool und wären es bestimmt wert, wenn man sowas wieder einbaut, va. da es schon wirklich richtig befriedigend war, wenn man alle geschafft hat, da waren ein paar richtig harte Nüsse dabei.
      Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

      #49: Piston Honda

      "Now I'm gonna pay you back, Banzai!"
    • Tja, wäre man doch in Japan: Dort gibt es ab dem 17. Juni die Möglichkeit den neuen Smash-Ableger auf verschiedenen Events anzuspielen – kurz nachdem wir mehr Infos auf der E3 dazu bekommen.

      Auch, wenn die Daten für uns vielleicht nicht so relevant sind, hier die Events (mit JST):

      Event: Rage 2018 Summer
      Zeitraum: 17. Juni, 09:00 Uhr bis 19:30 Uhr
      Ort: Makuhari Messe

      Event: Jisedai World Hobby Fair ‘18 Summer
      Zeitraum: 23. Juni & 24. Juni; jeweils 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
      Ort: Makuhari Messe (Halle 9 ~ 11)

      Event: Jump Victory Carnival 2018 Tokyo
      Zeitraum: 16. Juli, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
      Ort: Makuhari Messe (Halle 5, Halle 6)

      (Geh zu einem der Events @Sylph und fotografier das A*loch – zwei Fliegen mit einer Klappe)

      Event: Jump Victory Carnival 2018 Osaka
      Zeitraum: 12. Juli, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
      Ort: Intex Osaka (Gebäude 4, Gebäude 5)
    • Yuffie schrieb:

      Wie sind eure Erwartungen? Welche Kämpfer wollt ihr sehen?
      Ich habe mich in Melee verliebt und Brawl angefreundet.

      Das SSB für WiiU und für den DS war meiner Meinung nach komplett überladen mit Möglichkeiten und auch Charakteren. Für mich entstand der Eindruck das Charaktere zwangsläufig in die Spiele gepresst wurden, damit noch irgendwo mögliche Käufer interessiert sind.
      Vor 10 Jahren haben wir noch darüber gelacht, dass Cloud ja ein Charakter sein könnte. Nur ironischerweise, weil er damit ja nichts zu tun hat. Snake fand ich noch irgendwie cool, aber auch schon grenzwertig.

      Aber um es vielleicht etwas "objektiver" zu gestalten -> die Mechanik bei den neueren Teilen ist für mich katastrophal, weil sie sehr zeitlich verzerrt sind. An der Stelle bei der Melee vielleicht ein Ticken zu schnell war, war Brawl vielleicht zu langsam. Aber die neueren Teile sind schlimm, ich bewege mich für die Spiele schlichtweg zu schnell und habe gegen einen Lv9er-COM schon meine Schwierigkeiten.

      Das weitet sich natürlich dementsprechend auf das ganze Spiel aus und so habe ich relativ schnell die Lust verloren.

      Sicherlich werde ich das neue SSB anspielen. Aber durch die massive Überflutung der letzten Charaktere, habe ich eher die Erwartung dass geschmälert wird. Aber das ist ein Traumgedanke, ich weiß.