Hallo :-)

  • Hey hey :-)


    ich hab mir hier den Namen Ursa ausgesucht (abgeleitet vom bärigem Sternbild) und bin 33 Jahre jung. Meine Geschwister und ich sind mit Zelda aufgewachsen, da unser Dad bereits auf der NES das "The Legend of Zelda" gezockt hat. "Mein" Zelda war dann allerdings Ocarina of Time (N64) und ist es ehrlich gesagt noch heute. Würde ich in Erinnerungen schwelgen, würde ich euch über dieses phänomenale Gefühl erzählen, als ich das erste mal Kokiri verließ und in die Ebene von Hyrule kam (Gänsehaut pur war das, ich hätte beinahe geheult). Ich würd auch von meiner damaligen Verzweiflung im Wassertempel erzählen (wisst ihr noch ... dieses eine kleine Detail ... argh ... dieses eine kleine Detail ... in der 3DS Version haben sie übrigens so deppensicher dort hin gezoomt, dass es fast schon eine Beleidigung für die "Alteingespielten" war). Und als Navi zum Schluss ... ich war echt ne Weile down als das Spiel durchgezockt war. Ja von solchen Dingen und von noch viel mehr würde ich euch erzählen, aber da drifte ich immer schnell ins pathetische ab und das lassen wir mal lieber. *grins*


    Von den anderen Zeldas finde ich Twilligt Princess noch sehr cool, habe eine Hassliebe zu Skyward Sword (Leute es ist Zelda, ich kanns einfach nicht nur blöd finden) ... und war fasziniert von Breathe of the Wild ... auch wenn mir da so einiges gefehlt hat was für mich zum Zelda-Feeling dazu gehört. Da das aber jammern auf extrem hohem Niveau ist bei diesem phänomenalen, vielschichtigem (zu viel?) Spiel belasse ich es dabei und ziehe meinen Hut vor den Entwicklern. Und hey ... auf Zelda Spiele lasse ich generell nix kommen, also Schluss damit ;)


    Allgemein war und bin ich konsolentechnisch immer ein Nintendokind gewesen. Ich mein ... das geht bei mir sogar soweit, dass es bei mir keine Klolektüre gibt, sondern dort mein erster Gameboy liegt (jaaa dieses weißgraue Teil mit dem gelben Bildschirm *grins*) ... Tetris rocks (Kwirk ist auch cool), funktioniert noch einwandfrei. Besucher findens meist auch sehr cool ... ich dann weniger, weil es tlw. so lange dauert bis die wieder aus dem Klo rauskommen.


    Und trotz meiner Nintendoverrücktheit zocke ich auch gerne PC-Spiele, bevorzugt Rollen-/Strategie-/Adventurespiele und bin dabei aber eine Liebhaberin der Klassiker. Also so typische Point and Click Adventures wie die Baphomets Fluch Reihe, oder mein absolutes Lieblingsrollenspiel "Arcanum - Von Dampfmaschinen und Magie". Age of Empires find ich auch ganz nett. Mein erstes PC-Game und damit mein bisher ungeschlagenes Lieblingsstück für den PC ist Dune (nicht zu verwechseln Dune II), ich glaub das war damals sogar ne DOS Version mit Diskette und solchen Lustigkeiten (hätte ich Lust das mal wieder zu spielen). Mit der PS bin ich nie wirklich warm geworden, der einzige Grund warum ich meine PS3 noch besitze ist das Spiel "Beyond: Two Souls", dass mich total geflasht hat als ich es zum ersten mal gespielt habe.


    Hehe ... sag mir was du spielst und ich sag dir wer du bist ... aber bevor ich noch mehr Spiele aufzähle, reicht es glaube ich wenn ich sage dass ich im Herzen die verpixelten Oldies sehr liebe und natürlich Zelda und eben noch das ein oder andere Spiel.


    Freut mich hier zu sein und ich hoffe auf künftige gute Gespräche hier im Forum.


    Liebe Grüße,
    Ursa

  • Moin Ursa!


    Schön einen Ü30 hier begrüßen zu dürfen ;) Das passiert nicht so oft, aber ich persönlich freue mich darüber.


    Eine schöne Vorstellung; da weiß man doch gleich, was Sache ist. Ja und gern kannst du den OoT-Bereich etwas beleben - ich bin mir sicher, du wirst einige Gesprächspartner dort finden.


    Hast du denn auch mal die 2D-Teile gespielt?
    Wenn nicht, empfehle ich sie dringend. Eigentlich sind alle 2D-Zelda top, am besten find ich Link's Awakening.


    Ich freu mich von dir zu lesen!


    Gruß Hyro

  • @Hyro
    Danke für das nette Willkommen heißen :) und ... jetzt komm ich mir alt vor :D *haha*
    Von den 2D Spielen kenne ich nur das erste "Legend of Zelda" . The Adventure of Link haben wir als Kids nicht bekommen und es blieb auch bei einer Konsole (NES) weshalb ich das Zelda fürs Supernintendo auch nicht kenne. Aber The Legend of Zelda (NES) spiele ich heute noch ab und zu (auch die zweite Variante die nach dem 1. Durchlauf kommt) ... und ich liebe es. Hat mich auch beeindruckt, dass die Spieleentwickler quasi "Back to the roots" gegangen sind beim 3DS "Ocarina of time" ... da gibt's ja auch nen 2. "spiegelverkehrten" Spieldurchlauf (Masterquest). Hat mich ein wenig an das NES erinnert und das fand ich schön.


    @Deku
    Omg ^^ ... ich hab gerade eine PN von Navi bekommen *gniiiii*. Das ist eine so schöne Idee für einen Foren-Bot in einem Zelda-Forum. Bin begeistert :)

    2 Mal editiert, zuletzt von Ursa () aus folgendem Grund: Adminname nachgetragen

  • Soweit ich weiß, können viele 2D-Teile heute nachgekauft werden. Man braucht nur einen Nintendo 2- oder 3DS.
    Einige sind auch gar nicht so alt, zb "A Link Between Worlds", was ich total empfehlen kann.


    Unser Foren-Admin heißt übrigens Deku :)

  • Das hört sich ja spannend an, ich wusste gar nicht, dass man die Spiele für den 3DS nachkaufen kann. Vielen Dank für den Tipp, da werde ich bald mal nachforschen. A Link between Worlds kenne ich und habe ich bereits gespielt. Ich fand die Idee so genial, die Ebenen zu Switchen. Und was mir eh immer gut bei Zelda spielen gefällt ist dieses "2 Welten Paradigma" ( Dungeon-Oberwelt, Zukunft-Vergangenheit usw.). Das mit dem Ebenenwechsel bei Between World in Verbindung mit den beiden Welten, gab wirklich schöne Rätsel her :)

  • Hallo Ursa, und willkommen im Forum!


    Wenn dir das Wechseln der Welten in A Link Between Worlds gefallen hat, solltest du unbedingt auch A Link to the Past ausprobieren, das damals für SNES erschien und für viele Fans einer der besten Teile ist. Wie Hyro bereits erwähnte, kann man es heute aber auch in digitaler Form für Wii und Wii U kaufen (beim 3DS bin ich gerade nicht sicher, ich meine, da nur für den New 3DS XL).


    Auch empfehlen kann ich dir Link's Awakening, damals für den Gameboy erschien, heute aber für den 3DS im Nintendo Onlineshop käuflich. Mein liebster Titel und eine persönliche Empfehlung ;)


    Ich wünsche dir viel Spaß im Forum beim Lesen, Schreiben und Diskutieren! Ich bin sicher, du findest eine Menge interessanter Themen für dich!

  • Hallo Ursa,


    willkommen im Forum! Als ich Deinen Namen las, musste ich auch sofort an die beiden Sternbilder Ursa Major und Ursa Minor denken. Ich finde es immer schön, wenn ein Neuling, der sich vorstellt, noch kurz erklärt, worauf sein Nickname beruht. Hast Du denn ein Interesse für Sternbilder oder wie bist Du darauf gekommen?


    Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen: viele ältere Spiele kann man heutzutage mit den neueren Konsolen spielen, wenn man einen Blick auf den Nintendo eShop wirft.

    A Link to the Past etwa bekommt man auf der Wii, der Wii U und dem New Nintendo 3DS. Link's Awakening DX, Oracle of Seasons und Oracle of Ages kriegst Du mit einem 3DS und The Minish Cap steht Dir dank Wii U und 3DS ebenfalls zur Verfügung. Und die ersten beiden Zeldas kann man auch auf der Wii U nachholen. Ansonsten gibt es ja noch Remakes/Remaster von The Wind Waker und Twilight Princess auf der Wii U sowie von Ocarina of Time und Majora's Mask auf dem 3DS.


    Viel Spaß beim Lesen und Schreiben wünsche ich!

  • Hey Ursa!


    Auch von mir ein herzliches Willkommen!
    Ich bin ja auch noch ein Frischling kann dir aber sagen, dass du mit diesem Forum eine sehr gute Wahl getroffen hast. Viele verrückte Leute hier ( :P ) und das Niveau, sowohl sprachlich als auch fachlich, ist extrem hoch. Außerdem wird dir jede Frage (Sei sie auch noch so hirnrissig) zur vollsten Zufriedenheit beantwortet!

  • @all
    Danke für den netten Empfang, freue mich sehr darüber <3:thumbsup:


    @Sylph
    Wow, super viele Spielideen. Vielen, vielen Dank. Ich finds klasse dass es für den 3DS soviele Remakes gibt. Da hab ich dann für den Sommer etwas damit mir am See nicht langweilig wird *hehe*. Nervig am 3DS ist zwar, dass mir die die Hände entweder krampfen oder einschlafen und das relativ schnell. Ist wohl eher für Kinder konzipiert ... oder ich stell mich einfach doof an. 8|


    @Phirone
    Mein Nickname kommt daher, dass es sich bei den Sternbildern um Konstellationen handelt, die ich seit Kindheitstagen problemlos am Himmel finden kann. Ehrlich gesagt sind es auch die einzigen Sternbilder die ich finden kann *hehe* :D . Ein weitere Grund ist, dass ich Mythologien sehr gerne mag (egal welcher Kultur) und da Sternbilder vollgespickt sind davon, erklärt sich mein Faible für die Himmelsleuchten ein weiteres mal. Außerdem ist der Himmel unser Fenster zum Weltall ... und diese Tatsache ist für mich einfach nur der Oberhammer (hab da wohl einfach nen Spleen). Danke auch dir für die vielen Spieltipps.


    @Dr.Clent
    Ich bin gespannt was mich hier alles erwartet und ob ich mich hier mit meinen Gaming-Erfahrungen einbringen kann. :)


    @Trakon
    Mmmh, da sprichst du was an. Ich kenne Heavy Rain, habe es auch durchgespielt. Bevor ich sage wie ich es fand, muss ich erwähnen, dass ich es erst nach "Beyond: Two Souls" gespielt habe. Ich war also ein wenig verwöhnt von der Graphik und den Effekten bei BTS. Heavy Rain hätte ich beinahe zu Beginn schon aufgegeben. Ich fand die Einstiegssequenzen extrem langgezogen, sei es Ethan bei der Morgentoilette zuzusehen, bei der Arbeit, oder beim Spiel mit den Kindern etc. Manch einer wird sagen, dass das zum Spannungsaufbau diente, für mich sind solche Schocker wie bei BTS (wenn Jodie bzw. Aiden durchdreht) eindrucksvoller. Wohlgemerkt, es muss kein Schocker sein, es geht auch Gänsehautfeeling (z.B. wie bei Breath of the Wild wenn man das erste mal den Schrein verlässt). Ich will beeindruckt werden am Anfang eines Spiels, sodass es mich packt. Das dauerte mir bei Heavy Rain einfach zu lange und gestaltete sich äußerst zäh.


    Die Handlungsstränge danach sind aber wirklich nicht schlecht gemacht, auch wie die Charaktere miteinander verwoben wurden, hat mir gut gefallen. Da sah ich auch über kleine Logikfehler in den Handlungssträngen hinweg. Vielleicht habe ich es aber auch einfach nicht kapiert, das möchte ich nicht ausschließen. Mein Fehler bei Heavy Rain ist und war, dass ich es nach BTS gespielt habe. BTS hat die Messlatte einfach zu hoch gelegt, da konnte Heavy Rain (so gut es mir dennoch gefallen hat) einfach nicht mithalten.


    Kennst du beide Spiele?

  • Hallo Ursa!


    Auch von mir ein herzliches Willkommen an dich. Bei deinem Nicknamen musste ich in der ersten Sekunde an Ursula aus Arielle denken. An Sternzeichen hatte ich gar nicht gedacht. Uups.


    Ich bin auch mit Zelda aufgewachsen, weil mein Papa ein größerer Suchti ist als ich, haha. Habe mich daher etwas in deinem Textchen wiedererkannt.
    Hast du denn noch andere Hobby neben dem zocken?


    Ich wünsche dir viel Spaß hier bei uns und freue mich auf deine geistreichen Ergüsse im Zeldabereich!

  • Hey Lanayru,


    auch dir danke ich für die <3 liche Begrüßung. Ursula ist eine meiner Lieblingsdisney-Villains, da passt die Assoziation schon *hehe*. Arielle war lustigerweise auch der erste Disney Film den ich mir als Kind im Kino ansehen durfte. Mit Sternzeichen kann ich zwar leider nicht soviel anfangen, aber Sternbilder und die dahinter stehende Mythologie mag ich ganz gerne. ;-)


    Und hööör mir auf mit Papa als Suchti. Der hat damals sogar auf karierten Blöcken die Dungegons nachgezeichnet (mitsamt aller Geheimnisse, Schätze, Sprengwände etc.). Wahrscheinlich weiß er noch nicht mal, dass er sowas wie einen Walkthrough (bzw. Lösungsheft) geschaffen hat, bevor das überhaupt en vogue wurde *haha*.


    Das zocken würde ich bei mir jetzt nicht direkt als Hobby bezeichnen, dafür spiele ich nicht regelmäßig genug und kenne generell auch zu wenig Spiele. Ich mag es aber dennoch sehr, sehr gerne, einfach zum Abschalten und zur Entspannung. Sagen wirs mal so, würde ich die Wahl haben zwischen zocken und einem Abendessen mit Freunden dann würde ich immer das Abendessen vorziehen :) . Etwas das ich als Hobby bezeichnen würde ist das Töpfern. Da ich gerne nützliches fabriziere, mach ich eher weniger Deko-Schischi sondern mehr sowas wie Tassen, Geschirr etc. auf der Drehscheibe. Die Endprodukte sind zwar noch weit davon entfernt perfekt zu sein, aber ich bin ja auch keine Keramikerin, von dem her passt das schon. Ich reise auch wahnsinnig gerne, aber irgendwie immer lieber in eine andere Richtung als die meisten. Viele wollen im Süden Urlaub machen, mich zieht es immer eher in den Norden. Ostsee und Nordsee mag ich sehr, mein Herz gehört aber ganz klar Skandinavien. Habe vor einigen Jahren eine 3 wöchige Interrail-Tour mit dem Rucksack durch Norwegen und Schweden gemacht. Zur Mittsommerzeit, über die Lofoten bis nach Südschweden. Es war wunderschön, seitdem weiß ich was Fernweh bedeutet. Irland und Schottland würde ich mir aber auch gerne einmal ansehen.

  • @Ursa
    Nein, ich kenne ehrlich gesagt weder Heavy Rain noch Beyond Two Souls und war lediglich neugierig. War nämlich schon mal kurz davor mir beide zu kaufen, muss aber sagen, dass mich die Spielmechaniken letztendlich nicht ganz dafür überzeugt haben. Quick-Time-Events usw. hasse ich und nachdem Reviews erklärt haben, was neben den Entscheidungen dieses interaktiven Films noch die Aufgaben des Spielers wären, habe ich daran gezweifelt, dass es das richtige für mich ist. Da bekam ich mehr Lust andere Games zu kaufen, die ich noch im Blick hatte

  • @Ursa
    Nein, ich kenne ehrlich gesagt weder Heavy Rain noch Beyond Two Souls und war lediglich neugierig. War nämlich schon mal kurz davor mir beide zu kaufen, muss aber sagen, dass mich die Spielmechaniken letztendlich nicht ganz dafür überzeugt haben. Quick-Time-Events usw. hasse ich und nachdem Reviews erklärt haben, was neben den Entscheidungen dieses interaktiven Films noch die Aufgaben des Spielers wären, habe ich daran gezweifelt, dass es das richtige für mich ist. Da bekam ich mehr Lust andere Games zu kaufen, die ich noch im Blick hatte

    Ja, diese Quick-Time-Events sind super nervig das mag ich in einem für mich "richtigem" Spiel auch nicht besonders, und fällt bei mir vom Abneigungslevel her in dieselbe Kategorie wie turned-based Kampfszenarien/Active Time Battle (ein Grund warum ich mit Final Fantasy oder Pokemon nie wirklich etwas anfangen konnte).


    Ich muss aber ehrlich sagen, dass weder Heavy Rain noch Beyond Two Souls für mich zu den typischen "Konsolenspielen" gehören. Für mich sind es eher interaktive Filme. Hätte ich Lust auf ein "richtiges Spiel" gehabt wäre ich von beiden wahrscheinlich ziemlich enttäuscht gewesen. Ich kann deinen Standpunkt also irgendwo ziemlich gut nachvollziehen.


    Für mich wars einfach vom Erfahrungsschatz wichtig, weil ich die Idee gut fand und sie für mich neu war. Aus demselben Grund habe ich auch mal für kurze Zeit "Pokemon go" gespielt, obwohl ich die Pokemon-Games ja eigentlich für mich ad acta gelegt habe. Mich reizte das Prinzip der Augmented Reality aber einfach zu sehr, weshalb ich es ausprobieren wollte. Vom "Spielspaß" her fand ich es jedoch, wie erwartet, eher fad (und möchte die Erfahrung aber dennoch nicht missen weil diese erweiterte Realität schon sehr genial ist ... erinnerte mich ein wenig an die SciFi-Filme wo man immer dachte "Sowas wird's doch eh nie geben"). :)

  • Hui und herzlich willkommen Ursa!


    Da dir die freundlichen Mituser schon sämtliche Löcher in den Bauch fragen konnten, mach ich es mal ganz einfach und wünsche dir hier einfach viel Spaß in unserer liebenswerten Runde.


    Mit deinen breitgefächerten Interessen, wirst du hier sicherlich ein paar interessante Gespräche anregen können!


  • Dankeschön :)
    Von dem was ich bisher von anderen usern hier im Forum gelesen habe, bin ich sehr zuversichtlich, dass es künftig viele interessante Gespräche geben wird. Braucht ja immer mehrere Personen für ne Unterhaltung. :thumbsup:

  • Ich bin der mit den eher kargen, aber herzlichen Worten: Fühl dich wie zuhause! Hoffentlich hast du dich schon gut eingelebt und wirst noch viele anregende Diskussionen hier vorfinden :)

    Erlaube mir, dich zu warnen, dass es ein gefährliches Unterfangen ist, meine Genialität in Frage zu stellen; es könnte deinen Tag um einiges surrealer machen.