Mobile Suit Gundam


  • Hiermit möchte ich ein generellen Thread für das Gundam Universum ins Leben rufen. Zu den jüngeren Teil Iron Blooded Orphans hat Yuffie ein eigenen Thread erstellt. Ich möchte auch nicht ausschließen, sollte ein zukünftiger laufender Teil sich gut zum wöchentlichen diskutieren eignen, das noch eigene Themen erstellt werden.


    Das mit der Urserie aus dem Jahre 1979 gegründete Gundam-Franchise ist nicht nur eines der erfolgreichsten innerhalb der Anime-Industrie, sondern auch das größte. So umfasst die Serie über ein Dutzend TV-Serien, Manga, Light Novels, Filme und OVAs sowie eigene Zeitlinien, die in einem eigenen Universum spielen und meist dieselbe Hintergrundgeschichte thematisieren wird. Die Variation findet jedoch bei den Schauplätzen, Charakteren und Konflikten statt. Auch wenn viele Serien eine für sich abgeschlossene Geschichte erzählen und manch andere Teile wiederum aufeinander aufbauen, so gibt es Überschneidungen in den Erzählungen, da sie in denselben Zeiträumen stattfinden.



    Je nach Teil liegt der Fokus woanders, aber grob spielen der Krieg, Patriotismus, Pazifismus und selbstverständlich die namensgebende Kampfroboter eine große Rolle. Gundam zeichnet sich zumeist durch komplexe Charaktere, ihre Entwicklungen und strategische Auseinandersetzungen aus.
    Gundam Schöpfer Yoshiyuki Tomino begann seine Anime-Industrie Karriere in den 60er Jahren und wurde in den 70er Jahren zu einer der wichtigsten Mitglieder des Studio Sunrise. Dort entwickelte er ein neues Mecha Konzept des zuvor von Devilman Creator Gou Nagais etablierten Super Robot in Real Robot. Der Schritt hier war mehr weg vom transformierte Kampfroboter als Superwaffen und Gut vs Böse zu zwei verfeindete menschliche Nationen, die sich mithilfe von Kampfrobotern als Kriegswaffe (Feuerwaffen oder Nahkampf) bekriegen.
    Der gigantische Erfolg der 1979er Serie zog ein ganzes Franchise mit sich, welches gerade durch die Kooperation mit Spielzeughersteller Bandai ein großen Gewinn durch die Figuren der Gundams mit sich brachte. Man kann also irgendwie schon sagen, dass Gundam das japanische Äquivalent zu Star Wars ist.
    In den 90er Jahren wurde Gundam dann mit Wing auch populär im Westen.


    Ich möchte hier gar nicht jeden einzelnen Teil durchkauen, da ich noch ein größeren Teil nachzuholen habe. Würde auch sagen, dass nicht jeder Gundam Pflicht ist. Man sollte sich aus Zeitgründen auch eher die Film Trilogie anschauen, welche die Handlung des 79er Gundam zusammenfasst, und zwar in Film 1 und 2 sehr straffend erzählt wird, aber dafür mit dem dritten Teil das eigentliche Ende bietet. Die 79er Serie wurde auch gegen Ende gecancelt und es gab eine Menge Pfuscherei vonseiten des Produktionskomitees, die viel zu sehr auf Monster of the Week gepushed haben (im Gegensatz zu dem, was Tomino eigentlich wollte). Die Filme waren dann sein Versuch, das ganze zu trimmen.
    Tomino litt dann lange unter Depressionen und konnte sich mit Turn A Gundam dann draus retten.
    Meine Empfehlungen wären auf jeden Fall: Die Filmtrilogie des 79er Anime, War in the Pocket, 08th MS Team, Origin, Unicorn, Thunderbolt, Seed, Turn A, 00 und IBO.


    Gundam ist für mich ein erstaunliches Franchise, welches nicht immer überzeugen kann (Reconguista in G ich schau dich an), aber overall gerade die meisten mich schon mit ihrem Suit-Design überzeugen. Kürzlich habe ich mir War in the Pocket angesehen und hole gerade 08th MS Team nach und die 80er und 90er OVA Teile überzeugen mit einer sehr hohen Produktionsqualität und sind nicht unter der Führung von Tomino entstanden. Vermutlich sind sie auch gerade daher so anders und erfrischend gut. Gerade War in the Pocket hat mir durch die Erzählung aus Sicht eines kleinen und naiven Kindes und die wunderbare Antikriegshaltung sehr gefallen.
    Gundam Origin erzählt die Urgeschichte neu und ist gerade als Manga dank den epischen Zeichnungen zu empfehlen. Den muss ich mir auch weiter kaufen, nur ist dieser sehr teuer.
    Gundam bietet für jeden etwas. Nahezu jeder Teil hat etwas, was ihn besonders hervorhebt und spielt die bekannte Formel des Franchise neu ein. Welche Teile habt ihr geschaut und welche mögt ihr sehr gerne?



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Das Gundam Franchise interessiert mich offen gesagt nicht sonderlich. Einerseits mag das an meinem generellen Desinteresse im Bereich Science Fiction oder Kampfroboter liegen, andererseits hat mich das natürlich noch nie aufgehalten trotzdem in die eine oder andere Sache hinein zu schnuppern. Schließlich kamen dabei auch immer wieder mal wirklich positive Überraschungen heraus, aber manchmal eben auch nicht. So erging es mir leider mit Gundam Thunderbolt, was mich von Anfang bis Ende einfach überhaupt nicht unterhalten konnte. Mir haben Spannung und Sympathieträger gefehlt, demnach konnten mich Action und Drama überhaupt nicht mitreißen. Ich finde es zwar äußerst beeindruckt, wie gigantisch Gundam insgesamt ist und kann mir vorstellen, dass die großen Fans darüber mehr als glücklich sind, aber mein Fall ist es leider nicht. Eine zweite Chance hätte ich höchstens verteilt, wenn mir zumindest das Genre zusagen würde. Doch so ist es für mich lediglich ein beliebtes Franchise, dem ich mich schlicht nicht mehr widmen möchte.

  • Nun habe ich auch 08th MS Team fertig geschaut und bin von diesen ebenfalls sehr angetan gewesen. Die zwölf Folgen lange OVA fokussiert sich mehr auf das namensgebende Team selbst und stellt die einzelnen Charaktere in den Vordergrund. Sei es ihre eigene Träume, Probleme oder auch die Beziehungen. Die OVA ist hochwertig produziert. Klasse Design, flüssige Animation, sanfte und schöne Farben, sowieso ein angenehmer und nicht zu aufdringlicher Soundtrack.
    08th MS Team schafft es abwechslungsreich sich mit den Krieg, die psychischen Auswirkungen und die soziale Konflikte zu thematisieren.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Erst einmal ein Video zum neusten Projekt innerhalb des Gundam-Franchise: Mobile Suit Gundam Narrative oder auch Gundam NT. Dabei handelt es sich um einen Film, welcher nach Unicorn spielt und Tickets konnte man sich vorgestern erstehen.


    Das Video könnt ihr euch hier ansehen, da es auf Youtube für viele Länder gesperrt ist: https://www.dailymotion.com/video/x6i4hfv


    Neue Gundam bedeuten für mich immer etwas Positives, ob ich aber jetzt noch mehr Unicorn brauche, weiß ich aber ehrlich gesagt nicht. Der Look spricht mich aber auf alle Fälle an, aber vor allem… das neue Design von Phenex – HOLY SHIT: Wie gut mein Baby aussieht…




    ***


    Generell kann ich zu dem Thema sagen: Ich liebe Gundam als Franchise. Nicht nur an den Anime bin ich interessiert (auch, wenn die durchwachsen sind und mir einige gefallen, andere wiederum nicht), sondern auch an Gunpla – also den Gundam Modellen, welche man als Bausatz kaufen kann, damit man sie sich in die Wohnung stellt. Davon habe ich zwar nicht so viele (mein Freund ist davon kein Fan), aber ich liebe sie…


    Trotzdem kann ich zu dem Thread nicht viel beitragen… das Franchise ist riesig und man kann kein allgemeines Fazit abschließen, meiner Meinung nach… mein persönlicher Favorit ist Kidō Senshi Gundam: Tekketsu no Orphans, auch wenn viele Gundam-Fans mich dafür sicherlich schlagen würden. Nicht, dass es schlecht ist, aber man kann der Serie schon eine gewisse Melodramatik nachsagen, die vielen nicht gefällt.