Super Mario Party


  • Wird es endlich wieder Zeit, dass Mario Party gut wird? Im Rahmen der diesjährigen E3 wurde auch ein neuer Titel vorgestellt: Dieses Mal natürlich für die Switch! Und er soll schon am 05. Oktober rauskommen.


    Das lustige? Im lokalen Multiplayer werden manchmal mehrere Bildschirme gebraucht, welche man zu einem besonderen Spielspaß aneinanderlegen kann. Ob es einen Online-Multipayer gibt? Diese Information müssen wir wohl noch abwarten.


    Seht ihr diesem Teil positiv entgegen oder bleibt ihr skeptisch?


    Erst einmal finde ich die Innovation sehr löblich und auf den ersten Blick sieht das Gameplay auch so aus, als wäre es eher an den klassischen Teilen angelehnt und nicht mehr dieses neumoderne, wo alle Charaktere zeitgleich über die Karte laufen – dies finde ich ja schon einmal sehr nett.


    Trotzdem genieße ich es erst einmal mit Vorsicht. Die Präsentation war ordentlich. Da kann man nicht viel sagen, aber ich wurde so oft enttäuscht, dass ich jetzt auch nicht unbedingt riesige Hoffnung in die Reihe setze. Dann kann man wenigstens überrascht werden!

  • Ich glaube Super Mario Party war ein gelungener Teil der E3-Präsentation. Es ist offensichtlich, dass Nintendo einräumt Fehler mit der Serie gemacht zu haben und nun kehren Sie zurück mit dem eher klassischen Spielkonzept, jedoch trotzdem mit viele Neuheiten!


    Ich habe die Serie nie wirklich stark verfolgt und nur eine handvoll Teile gespielt. Aber immer haben Sie Spaß gemacht und zum AUTO. Ja, das AUTO kann ich eigentlich nicht viel sagen außer, dass es wirklich nicht so überzeugend klingt. Also gut, dass es anscheinend nicht dabei ist, hehe. So kann ich vom Trailer gar nicht mal so genau sagen was an dem Spiel wirklich neu ist und was nicht. Das ist sowieso schon schwer genug weil der Trailer ein unübersichtliches Feuerwerk voller Informationen war.


    Aufgefallen ist, dass es nun auch einen spielbaren Bowser gibt. Ob es noch die Bowser-Felder geben wird? Wird es Einflüsse von dem Top 100 Best Of Mario Party Spiel geben? Das wäre für so einen "Relaunch" der Serie nichr verkehrt.


    Ich bin nicht gehyped aber trotzdem kann ich mir einen Kauf des Spiels vorstellen wenn die Reviews gut sind. Das größte Problem sehe ich darin, dass die besagten "Mario-Party Abende" viel zu selten sind. Leider. Also wenn wer Lust hat mit dem einsamen Moody zu spielen sagt bescheid. :P


    Hier noch ein paar Infos zum Spiel:


  • Ich war immer ein rießiger Fan der Serie und hatte selbst mit den GC Teilen 4, 6 und 7 enorm viel Zeit verbracht und Spaß gehabt. Die späteren Teile hatten mich aber nicht mehr interessiert, ich weiß noch nicht mal, wie viele es dann auf der Wii und Wii U gab, nur, dass der letzte Teil, der ja eigentlich nur mehr aus Minispielen besteht, fürchterlich war.
    Ich bin für eine Mario Party grundsätzlich immer zu haben, der Couch Coop Minispielspaß kann ruhig kommen. Sofern Nintendont mal ein paar ordentliche Server auf die Beine bringt und eine Onlineplattform erstellt, die halbwegs manövrierbar ist - warum nicht auch online Spaß haben. Wobei ich mir die Mitgliedschaft nicht gönnen werde und wenn das eine Voraussetzung für Mario Party Online ist, wird das bei mir wohl flach fallen.
    Wichtig wären halt coole Spielbretter die sich auch unterscheiden vom Setting und den tonangebenden Features, ein paar freischaltbare Dinge (die man früher eben mit Sternen erkaufen konnte) und dass sie eben div. Features mit rein nehmen, die in den alten Teilen toll gemacht waren, wie Bowser Felder, Banken, alternate Paths, Boos, Chance Time, Donkey Felder etc.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #55: Salem Saberhagen

    salem-tuxs3jvs.jpg

    "Das war mal wieder ein Schuss in den Ofen, Miauz."

  • Wer das Spiel nicht unbedingt zum Start haben möchte und lieber ein Bundle abgreifen will, muss noch bis zum 23. November warten – da erscheint dann Super Mario Party mit einem Paar Joy-Cons (Neongrün & Neonpink) im Pack.


    Da das Game auf der GamesCom vertreten ist und anspielbar ist, wird es innerhalb der nächsten Tage dann wohl auch einige Videos dazu geben. Entweder offizielle Trailer oder Gameplay-Footage von irgendwelchen News-Seiten.


    Das Bundle interessiert mich jetzt zwar nicht so, aber ein generelles Interesse an der Berichterstattung besteht von meiner Seite aus. Einfach, weil ich wissen will, ob das Spiel besser abschneidet als die letzten Titel, welche eher negatives Feedback bekommen haben.

  • Videos gibt es von der GamesCom natürlich auch hier:




    Im zweiten Video sieht es ja fast so aus… als wäre es wieder ein normaler Spielemodus Nicht, dass neue Modi und Experimente nicht schön wären, aber die Möglichkeit auf ein scheinbar klassisches Mario Party freut mich einfach. Ob die Spiele mit dem „Gehampel“ dann auch wirklich Spaß machen, kann ich nicht sagen… aber ich bleibe erst einmal positiv.

  • Super Mario Party wird vorraussitlich nicht den Pro Controller unterstützen. Vermutlich weil viele der Minispiele auf Bewegungssteuerung basieren. Im Fokus stehen die einzelnen Joy-Cons.

    Das finde ich persönlich sehr schade. Bisher gab es noch nicht viele Anwendungen von Bewegungssteuerung die mir gefallen hat. Die Ausnahme war das Wii Menü, die Metroid Prime Trilogy und Link's Crossbow Training. Zwar gehört Super Mario Party am ehesten zu den Spielen wo ich mir eine gute Bewegungssteuerung vorstellen kann... aber mir wäre ein Spiel ohne dieses Gefuchtel trotzdem lieber. Zumal mir der Pro Controller zu teuer ist dafür, dass er nur bei "manchen" Spielen funktioniert. Selbst der Handheld-Modus wird ja dann vermutlich nicht richtig funktionieren oder? Ich finde das ist es absolut nicht wert.


    Zum Gameplay selbst... sieht ja eigentlich ganz ordentlich aus. Aber Ich hab mir das nicht sehr genau angesehen. Was mir auffällt ist, dass die UI momentan wie gewohnt sehr simpel und modern aussieht. Ob mir sowas auch bei Super Mario gefällt wie bei Zelda bin ich mir noch nicht sicher. Ich finde da geht gewisser Charme verloren.

  • Wäre mein erstes Mario Party seit bestimmt 10 Jahren.


    Die Videos schauen ganz nett aus. Ob sich daraus bei mir Spielspaß entwickeln kann muss ich dann ausprobieren. Die Sache ist halt die, dass ich fast immer alleine spiele. Ob sich das beim Start von Nintendo Online ändert wage ich zu bezweifeln.


    Obwohl ich ein absoluter Pro Controller Fan bin (Ich habe die ersten zwei Titanen bei BotW doch tatsächlich mit den Joy Cons gemacht =O) stört es mich jetzt nicht soooo wahnsinnig, das dieser nicht unterstützt wird.


    Auch wenn ich absolut kein Fan von Fuchtelsteuerung bin (War ich nie und werde ich niemals sein) macht dies bei einem Mario Party schon Sinn. Ich müsste gegebenenfalls meine Frau irgendwie dazu bewegen es mit mir zu spielen. Findet sie Gefallen dran, dann hole ich es mir. Ansonsten kommt es nicht mit in meine Sammlung.

  • Wir haben gestern Abend zu viert Super Mario Party ausprobiert - ich muss allerdings zugeben, dass ich seit den N64-Titeln keinen Teil mehr wirklich gespielt habe und daher nur sehr schwer vergleichen kann. Ich hatte schon gehört, dass die Spiele immer mehr auf Kritik stießen und hatte daher auch keine zu hohen Erwartungen an den neuesten Ableger, aber so wie es bisher (wir haben nur ein Brett gespielt) für mich aussah, ist es doch schon etwas näher an den ersten Teilen der Serie.


    Okay, das Brett kam mir etwas kleiner vor, aber die diversen Kniffe und Minispiele wirkten auf mich schon recht kreativ. Man muss natürlich bedenken, dass man bei einem Spiel mit zehn Runden nur einen Bruchteil der Minispiele kennenlernen kann, aber glücklicherweise gab es nicht allzu viel mit Fuchtelsteuerung (ich bin da kein Fan von) und es schien auch abwechslungsreich.


    Auf einen Modus möchte ich jedoch eingehen:

    Im lokalen Multiplayer werden manchmal mehrere Bildschirme gebraucht, welche man zu einem besonderen Spielspaß aneinanderlegen kann.

    Ich fürchte, hier hat Nintendo ein wenig zu viel versprochen. Es gibt tatsächlich einen Modus, in dem man zwei Switch-Konsolen benötigt (obacht: Dafür braucht jede Switch jedoch auch ein Spielmodul) und diese aneinander legt, um gegeneinander zu spielen (4 vs. 4 oder 2 vs. 2). Wir haben den Team-Modus ausprobiert, in dem jeweils zwei Spieler zwei andere bekämpfen. Es gab sage und schreibe vier Minispiele, von denen eines sehr langweilig war (Baseball), zwei gingen und mein Favorit (das Bananen-Lege-Spiele) zwar spaßig, aber sehr simpel war. Hier ein Video zur Vorstellung: Banana Split


    Aber dafür zwei Konsolen bzw. zumindest zweimal das Spiel kaufen? Lohnt sich nicht wirklich.


    Wie gesagt aber, zu viert (an einer Konsole) hatten wir durchaus unseren Spaß. Wie viel Freischaltbares und wie viele Minispiele und Bretter es insgesamt gibt, bleibt abzuwarten (wir hatten vier Bretter zur Auswahl). Auf jeden Fall haben wir vor, noch weitere Runden folgen zu lassen, um das Spiel ausgiebiger testen zu können.

  • Habe mir das bundle am Anfang des Monats gekauft. Das letzte SMP war bei mir für den N64. Und ich muss sagen, dass es Mega Spaß macht. Spiele es derzeit im Multiplayer mit meiner Lebensgefährtin. Wir haben aber bisher erst 1 Brett gespielt. Habe gelesen, dass dies wohl n Kritikpunkt ist. Also die wenigen Bretter. Aber vielleicht wird ja durch Updates etc. nachgeholfen.


    Ich finde ja sowieso, dass man in der heutigen Zeit durch Updates ein Spiel sehr lange am Leben halten kann. Ist nur die Frage, wie Nintendo das ganze nutzt..


    Das Spiel ist auf jeden Fall ein top MP - Titel.

    trostpflaster.png

    Leben ist, wenn man trotzdem lacht.

  • Persönlich fand ich Mario Party Top 100 sehr spaßig und konnte die Kritik daran nicht ganz so verstehen, aber evtl. habe ich es auch einfach zu locker gesehen.

    Mario Party habe ich früher auf der N64 sehr gerne gespielt und dann aus den Augen verloren. Oft hörte man immer "die neuen Mario Partys sind alle nicht mehr das Wahre" etc pp.

    Super Mario Party fühlte sich in den wenigen Runden, die wir gespielt haben genauso an wie ein Mario Party sein sollte. Es fühlte sich so an, als hätte man dem Flair der ersten Teile neu aufgegriffen. Zumindest sehe ich es so. Ich hätte super viel Spaß mit den Switch Teil und weitere Spielrunden werden definitiv noch folgen.

    Kreative, spaßige und Gameplay abwechslungsreiche Minispiele sind vorhanden. Auch wenn, ich bisher nur ein Bruchteil aller Spiele kennen. Bin diesbezüglich aber optimistisch und denke das hier ein gutes Minispiele Niveau vorhanden ist.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Super Mario Party hab ich nun schon ein paar Mal gespielt. Meine Schwester hat es sich direkt zum Release zugelegt. Es ist zwar ganz lustig für zwischendurch, aber an vielen Stellen irgendwie nicht so mein Fall. Bzw. habe ich doch recht schnell keine Lust mehr. Es wirkt an vielen Stellen doch sehr auf Kinder ausgerichtet und einige Dinge aus anderen Mario-Partys fehlen mir.

    Beispielsweise kosten die Sterne nur noch 10 Münzen und eigentlich hat man immer das nötige Geld, um sich einen zu kaufen, wenn man mal am Sternfeld vorbei kommt. Früher musste man richtig aufpassen, dass mein keine Münzen verliert, aber jetzt ist es zwar irgendwie ärgerlich, wenn jemand einem durch Ereignisse oder spezielle Items Münzen abnimmt, aber nicht wirklich dramatisch? Schade.

    Leider gibt es auch nicht mehr so viele Bonussterne am Schluss. Es werden immer nur zwei oder drei(? Weiß nicht genau) Bonussterne vergeben. Diese unterscheiden sich zwar immer aber es werden nie alle Bonussterne aus alles möglichen Kategorien verteilt und das ist in meinen Augen echt schade. Denn diese statistischen Auswertungen fand ich immer mit am spannendsten. Also ja, ich mag es immer noch gern, aber es wir eben sehr stark verkürzt.

    Einige Minispiele sind auch eher so naja muss nicht sein, andere wiederum sehr gut gemacht. Es ist auf jeden Fall kein schlechtes Spiel! So sollte es nicht klingen. Je mehr Spieler mitspielen, desto lustiger ist es natürlich. Die Computerspieler sind teilweise nützlicher als früher, manchmal kann man sich aber auch einfach nur die Hand an den Kopf schlagen.


    Wie gut das Spiel jetzt geeignet ist, um es allein zu spielen, kann ich nicht beurteilen und daran wird sich zu 99% auch nichts ändern, denn ich werde mir Mario Party nicht selbst kaufen. Da spiel ich lieber ne Runde Mario Kart.

    Spite of all sadness, your doubts and your pain

    tvmzsnns.png

    Hope is your gladness, your power and gain.

    Artwork by Cédric Roux

  • Ich habe den neuesten MP-Teil auch zu Hause. Hab es mir meiner Erinnerung nach sogar relativ zeitnah zum Release geholt.


    Gut gefallen hat mir, dass man ENDLICH wieder alleine herumrennen darf und nicht an die anderen Psychos in diesem blöden Auto (Teil 9 und 10) gekettet ist. Auch einige Minispiele sind doch recht gelungen.

    Weniger ansprechend fand ich, dass es erstens nicht so viele Spielbretter gibt und zweitens die auch noch ziemlich klein sind. Da die Sterne und die Goldene Röhre, die einen sogleich zum Stern teleportiert, relativ billig sind und man sogar für das Verlieren der Minispiele Münzen hinterher geschmissen bekommt, kommt man da relativ leicht an viel Sterne. Wenn ich da an die alten Teile zurückdenke, wo man nach Ewigkeiten und vielen Strapazen endlich mal zu einem einzelnen Stern gekommen ist, der dann dank Mirakel-Feld sogleich wieder futsch war... kein Vergleich.


    Insgesamt hat mir SMP aber doch Spaß bereitet, vor allem im Vergleich mit den beiden Vorgängern.

  • Habe Super Mario Party gestern zu viert gespielt und einen recht guten Eindruck über positive und negative Seiten erhalten. Zwar weiß ich noch grob, wie Mario Party 9 mit dem Auto aufgebaut ist, aber seit dem achten Teil für Wii habe ich keins mehr selbst gespielt. Entsprechend habe ich doch einige Unterschiede erkennen können.


    Zunächst habe ich es begrüßt, dass alle wieder getrennt über die Spielbretter laufen. Sehr ungewohnt fand ich die abgespeckte Größe, da Würfel plötzlich nur noch von 1-6 gingen. Wenn man am Anfang nicht wirklich Glück hatte oder einen Begleiter dazu bekam, dann kam man quasi gar nicht voran. Hier hat das Balancing nicht gestimmt. Genauso fand ich besagte Begleiter etwas ungewöhnlich, da sie bis zum Ende blieben und auch in den Minispielen dabei waren. Teilweise haben sie für mich einen Vorteil bewirkt, beispielsweise im Tauziehen. Man konnte sie dort jedoch nicht steuern, was vereinzelt auch nach hinten losgehen konnte. Meines Wissens gehen bis zu drei Stück, sodass man sich dann doch zu viert fortbewegt, mehr als die anderen würfelt und alles viel zu überladen ist. Finde das System nicht gut. Lediglich die Idee, dass jeder Charakter neben dem Standard-Würfel auch einen eigenen mit anderen Werten besitzt. Die Spezial-Würfel der Begleiter sind ja ebenfalls nutzbar.


    Die Münzverteilung nach Minispielen wurde genauso abgeändert. Auch der zweite und dritte Platz erhalten etwas, der Sieger nur noch acht statt zehn Stück. Eine Veränderung, mit der ich an sich zwar gut klar kam, im Gegenzug aber weniger Münz-Minispiele wünschenswert gemacht hätte, bei denen eh jeder abräumt. 1v3 Minispielen kamen in den 15 Runden kein einziges mal vor. Ausgelöste Ereignisfelder wurden immer so in rot oder blau gefärbt, dass 4-Spieler oder 2v2 rauskam. Sehr unverständlich, aber naja. 20 Runden scheint auch das Maximum zu sein. Was ist mit den guten alten 50 Runden geschehen, besonders wo man sich nur noch langsamer auf den Brettern fortbewegen kann? Des Weiteren wurden die Ereignisfelder auf dem Wummp-Brett einfach nach Auslösung entfernt. Viel zu gutmütig, dass man pro Spiel nur maximal dreimal die Kugel auslösen konnte.


    Die Minispiele selbst haben ziemlich Spaß gemacht, die direkt implementierte Übung vor Spielstart war klasse und generell kamen wieder mal ordentliche Twists im Verlauf der Runden vor. Typisch Mario Party eben, ich hatte das alte Feeling ohne Frage wieder in mir. Schade jedoch, dass Sterne so wenig Münzen kosten. Lediglich ein einziges mal kam es vor, dass ihn sich jemand nicht leisten konnte, sonst war stets reichlich Geld vorhanden. Gerade mal zwei Bonussterne ändern auch kaum was an der Situation. Generell habe ich den Eindruck, dass Super Mario Party erheblich leichter als frühere Ableger der Reihe ist. Und das Abklatschen nach den Minispielen ist ja mal oberpeinlich, ach du scheiße. Wer hat sich diesen Quark ausgedacht? Hier soll sich bis zum Umfallen bekriegt werden!!! Mario Party 7 hatte schon eine zu kindische Darstellung, aber dieser Titel übertrifft das erneut. Besonders bei diesem Ruderboot Modus kam das ununterbrochen, sodass das Gruppen-High-Five irgendwann zum Running Gag wurde, nachdem ich lange genug darüber geflucht hatte.


    Das Beste am Spiel war tatsächlich der Rhythmus-Modus, bei dem eine Hand voll Minispiele mit einem Takt gearbeitet haben und die Bewegungssteuerung der Joy-Cons verwendet wurde. Hier hatten wir derart viel Spaß, damit hatte offensichtlich niemand gerechnet. Nach wenigen Minuten war man aber auch mit allen drei Schwierigkeitsgraden durch und das wars dann wieder.


    Alles in allem hat Super Mario Party seinen Zweck erfüllt. Wir hatten einen spaßigen Abend an der Switch und einige Runden boten interessante Überraschungen. Aber im Vergleich zu früher gibt es auch neue Schwächen, die das Spiel nicht auf alte Qualität herankommen lassen. Besonders die Begleiter sorgen eben für extrem schlechtes Balancing und generell hätte alles minimal schwerer sein können. Da können die innovativen Würfel oder der Online-Modus für Minispiele leider nicht viel rausreißen. Dass Letzteres nicht für ganze Spielbretter eingebaut wurde, kann ich verstehen. Ein Verbindungsabbruch, Rage Quit etc. würde die gesamte Runde zunichte machen. Lieber mit COMs oder Freunden.