Daemon X Machina




  • Den Auftakt zur E3 2018 hat das Mecha-Action Spiel Daemon X Machina gemacht, welches von Marvelous Entertainment entwickelt wird und mit einem harten OST und feinster Action daherkommt - 2019 soll es dann für die Nintendo Switch erscheinen.


    Eure Meinung?


    Viel hat man ja noch nicht gesehen, aber neue IPs sind immer eine gute Entscheidung und ehrlich gesagt, sah das Spiel ganz schön spaßig aus – der Trailer hat aber vor allem durch den Sound richtig gefetzt und Aufmerksamkeit auf sich gezogen.


    Als großer Gundam-Fan (die Videospiele aber eher nicht so), bleibe ich hier auf jeden Fall neugierig und werde es im Hinterkopf behalten. Ein „Sofortkauf“ wird es aber definitiv nicht, sofern mich zukünftige Informationen jetzt nicht völlig abholen.

  • Hmm, schaut jetzt grafisch und technisch ein wenig veraltet aus und hat mich sofort an div. PS 2 Gundam Titel erinnert und jene die halt Klone davon sind. Ein richtiger Fan war ich von Mech Games noch nie, das heißt dann wohl, dass dieses Spiel schon besonders herausragend sein müsste, dass ich es mir mal anschaue - wonach es aber im Trailer nicht aussieht, sondern eher nach der üblichen, durchschnittlichen Mechwurst die man halt so schon tausendmal gegessen hat und die an Geschmack verloren hat. Der Cel Shading (?!) Look ändert daran auch nichts, ich finde sogar, dass dieser cartoony Look eigentlich garnicht dazu passt. Der Hintergedanke war wohl dass das Game wie ein Anime aussehen soll oder so. Den Soundtrack finde ich zu aufdringlich und unpassend. Harte Gitarrenriffs und Metal sind an und für sich für Actionspiele schon ok - hatte man ja in der Devil May Cry Serie ua. auch, aber ich finde einfach dass das im Trailer gehörte Stück so überhaupt nicht zum Spielgeschehen passt. Es ist einfach zu tryhard heavy würde ich sagen. Es fällt mir schwer Worte dafür zu finden aber es passt einfach überhaupt nicht zum Game, es wirkt als hätte ein 14 Jähriger das für ein AMV verwendet in dem Naruto und Sasuke sich am See sich auf die Nuss geben.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #51: Val Hallen

    valhallenxqcyi.png

    "Upsurge!"

  • Die ersten GamesCom 2018 Videos trudeln ein und mit dabei ist auch die geladene Mecha-Action:




    Ich kann verstehen, dass es andere Leute (z.B. Olf) nicht anspricht, aber ich finde sowohl den Look, als auch die musikalische Präsentation einfach super cool. Klar, das wird niemals ein Spiel, welches weit oben auf meiner „Must-Buy“-Liste ist, aber Interesse besteht von meiner Seite auf jeden Fall.


    Die Musik erinnert mich irgendwie stark an Devil May Cry – was ich aber positiv finde und der leicht comichafte Look spricht mich persönlich an. Die Charaktere an sich gefallen mir nicht so gut, aber viel wichtiger ist sowieso, dass die Mecha cool aussehen. Und ich als alte Mecha-Fetischistin (=P) empfinde das Design als gelungen, wenn auch bisher relativ konventionell.


    Mal abwarten, was noch so zu dem Game kommen wird.

  • Live von der Gamescom 2018 gab es nun auch einen ersten, richtigen Einblick in das Gameplay zur Mecha-Action:




    Ich habe mir davon nicht zu viel gegönnt. So kommentiertes Gameplay, welches oftmals doch etwas schleppend voran geht, mag ich maximal bei Games, wo ich schon eine genauere Vorstellung habe. Einfach, weil sonst einfach das Tempo oftmals… lahm ist. Gerade bei einem flotten Action-Game, kann das eher nachteilig sein.


    Trotzdem mag ich das Mecha-Design, der OST scheint auch innerhalb des Games zu rocken und ich glaube, viele Leute tun dem Spiel unrecht. Wenn man das Genre nicht mag, ist es ja in Ordnung, aber erst wollen alle eine neue IP und dann heulen alle, wenn es den eigenen Geschmack nicht trifft.