Sekiro: Shadows Die Twice


  • From Software, die Macher von Dark Souls, veröffentlichen 2019 ein neues Game für PC, PS4 und Xbox One namens Sekiro: Shadows Die Twice, welches im historischen Japan angesiedelt ist und somit Konkurrenz zu Nioh und Ghost of Tsushima darstellt. Viel ist über den Titel noch nicht bekannt und der Trailer zeigt ausschließlich Action Sequenzen. Der Hauptcharakter besitzt allerdings einen Greifhaken und eine Prothese als Arm, was ein paar zusätzliche Optionen in die Kämpfe einbringt. Anhand des Entwicklerteams kann man davon ausgehen, dass wir es hier mit einem qualitativen Action-Rollenspiel zu tun haben werden. Alleine schon aufgrund des Settings würde ich wohl lieber hier als bei Dark Souls zugreifen, doch vorerst möchte ich weitere Informationen abwarten.


    Seid Ihr gespannt auf den Titel?

  • Wow, langsam wirds dann schon etwas viel an der feudalen Japan Front. Gerade, weil halt alle diese Spiele sich vom Gameplay und Stil her sehr ähnlich sehen. Was hätte ich dafür gegeben, wenn Capcom ein neues Onimusha angekündigt hätte, das hätte einen guten Arcade-Kontrast zu den etwas schwereren Schwesterspielen werden können. Ich weiß noch garnicht ob ich mir auch noch einziges dieser Spiele zulege. Vom Stil her, wie bereits woanders geschrieben, liebe ich das feudale Japan in Videospielen aber der Schwierigkeitsgrad bereitet mir dann doch Kopfzerbrechen. Ich bin absolut kein Freund unfairer Rücksetzpunkte, cheaper KI und billige Trial and Error Deaths, die einem ein Gefühl von "Schwierigkeit" vorgaukeln wollen. Mal schauen, wie es sich entwickelt, also wie sich diese Spiele dann vielleicht im Laufe der Zeit doch voneinander unterscheiden. Es gibt nämlich Serien wie Dark Souls, wo ich mal eines in 1-2 Jahren spielen kann, aber wenn dann auf einmal 3 oder so pro Jahr vom selben Schlag herauskommen, kann es schon sein, dass ich gleich mal die Nase voll vom Spielprinzip habe.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #52: König Haggard

    king-haggard-last-unicxfx8.jpg

    "Was ist mit deinen Augen? Warum kann ich mich nicht sehen in deinen Augen?"

  • Was hätte ich dafür gegeben, wenn Capcom ein neues Onimusha angekündigt hätte, das hätte einen guten Arcade-Kontrast zu den etwas schwereren Schwesterspielen werden können.

    Selbst mit einem HD-Remaster wäre ich schon zufrieden gewesen, da mich Onimusha ebenfalls seit einiger Zeit interessiert, seitdem ich die Reihe über Youtube entdeckt habe. Finde genauso, dass das gute Abwechslung reingebracht hätte. Aber andererseits frage ich mich, ob das Franchise erfolgreich genug war, um ein Remaster, Remake oder gar neuen Titel spendiert zu bekommen?

    Ich weiß noch garnicht ob ich mir auch noch einziges dieser Spiele zulege. [...] Es gibt nämlich Serien wie Dark Souls, wo ich mal eines in 1-2 Jahren spielen kann, aber wenn dann auf einmal 3 oder so pro Jahr vom selben Schlag herauskommen, kann es schon sein, dass ich gleich mal die Nase voll vom Spielprinzip habe.

    Ich verstehe Dich voll und ganz und würde mir selbst auch niemals alle auf einen Schlag zulegen. Eher über längeren Zeitraum hinweg, zumal ich bekanntlich sowieso gerne ältere Titel nachhole. Eventuell ist da meine Ansicht auch etwas eigen, aber rein aus preislichen Gründen greife ich im Normalfall sowieso nicht direkt am Release zu und generell wird man ja auch nicht dazu gezwungen Spiele nur zu zocken, wenn sie frisch erschienen sind. Aus diesem Grund finde ich es schon etwas schade, dass Dir plötzlich komplett der Appetit vergeht anstatt Dir ein Game zu holen und sich die anderen für 2020, 2021, ... im Hinterkopf zu behalten. Wenn ich wieder ein Franchise für mich entdecke, dann möchte ich mir auch nicht sofort alle bisher erschienen Ableger nach Hause holen, sondern lieber über mind. 1-2 Jahre hinweg, wenn nicht sogar mehr, eins nach dem anderen genießen. Das können dann auch mal zwei oder drei Spiele direkt hintereinander sein, aber grundsätzlich nie alle auf einen Schlag.

  • Aber andererseits frage ich mich, ob das Franchise erfolgreich genug war, um ein Remaster, Remake oder gar neuen Titel spendiert zu bekommen?

    Ich denke, sowas ist immer schwer zu kalkulieren. Es gibt Remasters von Serien oder Spielen, wo ich mir bei Gott nicht erklären kann, warum, weil die Serie sich jetzt nicht außergewöhnlich gut verkauft hat. Dann widerum gibts Serien die praktisch nach einem Remaster schreien, sich passabel verkauft haben aber nicht beachtet werden obwohl es irgendwo gewisse Trends in diese Richtung gibt und ich denke mal auch gewisse Nachfrage da wäre. So den Durchblick im Marketing und wer letztendlich entscheidet ob ein Remaster, HD Remaker oder Port rentabel ist, habe ich leider nicht und ich habe da auch vom Bauchgefühl her schon oft falsch gelegen.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #52: König Haggard

    king-haggard-last-unicxfx8.jpg

    "Was ist mit deinen Augen? Warum kann ich mich nicht sehen in deinen Augen?"

  • Das Spiel wird weltweit am 22. März 2019 erscheinen! Außerdem erscheint eine Collector’s Edition zum Spiel:


    5tMtHvZ.jpg


    Inhalt


    • Steelbook
    • Artbook
    • 3 x Münz-Replika
    • Karte
    • Digitaler Soundtrack
    • 7“ Shinobi-Statue


    Zu erwähnen wäre außerdem noch: Wer das Spiel gerne testen möchte, wird dazu auf der GamesCom die Chance haben.



    Für mich persönlich sah das Spiel und dessen Aufmachung zwar interessant aus, aber da ich schon mit Nioh meine Anlaufschwierigkeiten hatte, werde ich hier wohl (erst Mal) passen und mir auch keine Collector’s Edition zulegen, sofern mein Freund nicht irgendwie Interesse daran zeigt.


    Trotzdem wollte ich die News mal hierlassen.


    EDIT: Hier noch exklusives GamesCom-Gameplay von IGN.

  • Auch zu diesem Spiel wurde schon vorläufig der Tokyo Games Show-Trailer veröffentlicht!





    Video ist an sich cool gemacht, aber die Parallelen zu den anderen Games in diese Richtung (z.B. Ghost of Tsushima) sind schon auffallend, da jetzt z.B. auch noch das herbstliche Thema mit den roten Blättern aufgegriffen wird.


    Natürlich ist es nicht fern etwas visuell so zu präsentieren, aber ich weiß wirklich nicht, ob es so gut war, dieses Spiel zeitgleich mit ähnlichen Spielen ins Rennen zu schicken.

  • Ich muss gestehen, dass mich das Szenario mit den Ninjas nicht so sehr interessiert wie das von Dark Souls. Aber das Gameplay sieht einfach ziemlich cool aus und es ist nicht so, dass ich dieses asiatische Szenario völlig abstoßend finde oder so. Also mein generelles Interesse ist da, vorallem weil ich momentan noch mit Dark Souls 1 beschäftigt bin.

    Ich habe gehört, dass dieses Spiel weniger Fokus auf Level und Eigenschaften setzen und ein wenig leichter sein soll. Das finde ich auch sehr interessant. Ich mag auch das schnellere Pacing. Das wird eine schöne Erfrischung, falls ich es spielen sollte!

  • Durch den Greifhaken sieht das Gameplay ja richtig flott aus, deutlich mehr als erwartet. Klar, dass das Design top ist, nur die Kämpfe haben mich derzeit noch nicht sonderlich überzeugt. Zum einen gibt es diese Leisten, wie lange Angriffe geblockt und anschießend die Verteidigung durchbrochen werden kann. Besonders bei Bossen zieht das alles etwas in die Länge. Diese scheinen sowieso sehr knackig zu sein, was mich nicht überrascht. Fand es nur sehr krass, dass man selbst nach zwei ordentlichen Treffern zeitlich das Ende gesegnet hat. Kleinere Kämpfe wiederum haben nach wenigen Minuten schon monoton gewirkt, aber das muss nichts heißen. Ich behalte das Game zwar weiterhin im Auge, aber so richtig interessiert bin ich noch nicht. Möchte außerdem auch ein paar Vergleiche zu Nioh und Ghost of Tsushima beobachten.