Hauptstory durch - was noch machen?

  • Hallo liebe Zelda-Fans,

    Ich spiele jetzt schon seit einiger Zeit BOTW. Mittlerweile fühlt sich das Spiel für mich durchgespielt an. Ich habe alle Rüstungen, genug Geld, alle Schreine, die Hauptstory schon komplett durch, alle Erinnerungen usw. Ich habe noch nicht alle Krogs, und auch nicht alle Nebenquests, da diese meist sehr einseitig sind und mich langweilen. Gefühlt habe ich auch schon das meiste der Welt gesehen, da ich fast nie einen neuen Ort entdecke.


    Ich spiele trotzdem noch oft BOTW, und zwar um zum einen einfach zu entspannen, mit einem Pferd irgendwo hinzureiten und sich ganz auf die Landschaft konzentrieren zu können, weil das Ross eh immer dem Weg folgt. Zum anderen stelle ich mich vor Herausforderungen, beispielsweise von a nach b ohne Teleportation und Karte und nur mit bestimmter Ausrüstung zu kommen.

    Jetzt meine Frage an euch: Was macht ihr bzw. was empfehlt ihr anderen nach der Hauptstory zu machen? Gibt es irgendwas, was man noch gemacht haben muss? Oder sagt ihr, Hauptstory vorbei Spiel vorbei?


    Ich freue mich auf eure Antworten und Meinungen zu dem Thema. Liebe Grüße, Zeldas Savior.

  • Naja. Die Frage ist schwierig zu beantworten, denn es hängt von deiner Motivation ab.


    Nichts von dem, was noch übrig ist, ist noch irgendwie entscheidend. Ein paar Kleinigkeiten sind noch da.


    Hast du schon 441 Krogs zum Aufstocken deiner Waffentasche etc?

    Hast du alle Tiere, Monster, Pilze, Waffen, Schilde und Bögen fotografiert?

    Hast du alle Rüstungen und hast du sie bereits alle maximal verstärkt?


    Ansonsten hast du ja noch die Möglichkeit, die für 20 Euro den Season-Pass zu kaufen. Du würdest damit ein paar Herausforderungen zusätzlich bekommen.


    Oder du beginnst einen neuen Spielstand und versuchst Ganon ohne Titanenhilfe zu besiegen.

  • Hört sich so an als hättest du den wichtigsten Content des Spiels bereits durch. Der Rest ist größtenteils Filler und ist nicht unbedingt dafür gedacht, dass man es wirklich komplett durchspielt. Wenn du sagst, dass es dich mittlerweile langweilt dann empfehle ich dir einen neuen Spielstand zu erstellen und dir dann neue Regeln zu machen. Zum Beispiel: Spiele mit der minimalen Anzeige, ignoriere die Türme um die Karte aufzudecken und upgrade keine Waffen-Slots. Ansonsten gibt es noch genügend andere Spiele du spielen kannst und darunter auch all die anderen Zeldas.

    Was macht ihr bzw. was empfehlt ihr anderen nach der Hauptstory zu machen?

    Das hängt ganz davon ab was man denn schon alles gemacht hat. Ich empfehle mindestens die Hälfte der Schreine zu machen, die gesamte Karte aufgedeckt zu haben, die Schwertprüfung fertig zu machen (leider ist es nicht möglich die Highlight-Schreine herauszupicken ohne sich zu spoilern... denn die Qualität schwankt gewaltig und es kann sein, dass man am Ende auf einen guten Schrein trifft, man aber bereits von dem Spiel ermüdet ist), jedes Minispiel entdeckt zu haben, alle Erinnerungen gesammelt und alle Titanen (inkl. DLC) zu erledigen. Außerdem noch der Aufbau des eigenen Hauses und Taburasa. Wenn ich mich nicht irre dürfte das alles sein was ich für unbedingt "nötig" halte.

    Gibt es irgendwas, was man noch gemacht haben muss? Oder sagt ihr, Hauptstory vorbei Spiel vorbei?

    Nunja... Weder noch. Nebenquests gehören zu diesem Spiel dazu. Wer strickt die Hauptstory spielt, spielt meiner Meinung nach nicht so wie es der Entwickler beabsichtigt hat (Extra nicht das Wort "falsch" benutzt weil es ja letztendlich um Spaß geht...). Aber der Content abseits der Hauptstory von BotW ist einfach nicht dafür konzipiert außnahmslos durchgespielt zu werden. Das Füllen der Oberwelt und die große Auswahl an Entscheidungen in welcher Reihenfolge man etwas angehen kann lag im einzigen Vordergrund.

  • Meine Vorredner haben schon schier alle Möglichkeiten ausgeschöpft.

    Was ich dir empfehlen kann ist, wenn du schon durch Hyrule spazierst: Besiege doch alle Iwaroks und Hinoxe. Du siehst ja nach dem Besiegen von Ganon ob du ihn bereits 1x gezwungen hast. Weitere Hilfen können auch Markierungen auf der Karte sein. Ich empfand diese Gegner während meiner Erkundung immer als willkommene Abwechslung. Außerdem bekommt man für diese und die Moldoras jeweils eine Medaille von Kilton. Und an den Leunen kannst du dich ja optional auch üben. Irgendwann weißt du wie sie funktionieren und mit ein bisschen Gefühl für Timing sind die meisten auch gar kein Problem. :^^2: