Spiel/Flop & Soundtrack des Jahres 2018, Most Wanted 2019

  • et2vbe65.png


    Wenn das Forum seinen Geburtstag gefeiert, Phirone den Jahresrückblick-Thread eröffnet hat, Yuffie bestimmt wieder einen AniMa des Jahres-Thread erstellen wird, ich komplett den Bester Film / Beste Serie des Jahres 2018-Thread von Noa vergessen habe, ein für dieses Forum exklusiver Adventskalender uns durch die Vorweihnachtszeit begleitet und bei den alljährlichen Game Awards das Spiel des Jahres gewählt wurde – God of War darf sich nun mit diesem Titel schmücken, welch Wunder, denn gegen einen Kratos hat wohl kaum einer eine Chance – dann wisst ihr Bescheid, dass das Ende des Jahres nicht mehr weiter Ferne liegt. Und eventuell hatten manche von euch auch noch im Hinterkopf, dass auch das Zelda-Forum.com am Ende des Jahres ein internes Spiel des Jahres wählt. Und wer weiß welcher Titel es sein wird, denn immerhin hatte Kratos das Glück, dass zum Beispiel eine Bande wildgewordener Videospielcharaktere sich ihm nicht in den Weg gestellt hat, denn zur Wahl konnten sie gar nicht antreten, da ihr „ultimatives“ Spiel erst später erschien. He, he.


    Auch dieses Jahr wird mir die Ehre zu Teil euch diesen Thread vorzustellen. Ein Dankeschön geht dafür natürlich ans Team!


    An den Regeln hat sich soweit nichts geändert. Weiter unten findet ihr die Erläuterungen zum Ablauf. Alle anderen, die schon wissen wie der Hase läuft können sich direkt ins Getümmel stürzen.


    Regeln:

    - Jeder Teilnehmer kann seine 3 Lieblingsspiele des Jahres 2018 nennen, das persönliche Flop-Game und den liebsten Soundtrack aus demselben Jahr und seinen Most Wanted Titel für das Jahr 2019.


    Beispiel

    Code
    1. 1. Platz: Spiel A
    2. 2. Platz: Spiel B
    3. 3. Platz: Spiel C
    4. Flop: Spiel D
    5. Most Wanted: Spiel E
    6. Videospiel Soundtrack des Jahres: Spiel F

    Für den ersten Platz gibt es jeweils 3 Punkte, für den zweiten 2 Punkte und für den dritten noch 1 Punkt.

    • Der Flop bekommt quasi pro Nennung nur einen Punkt. Hier „gewinnt“ das Spiel welches am häufigsten genannt wird.
    • Spiele A-D & F müssen welche sein, die im Jahr 2018 erschienen sind.
    • Könnt ihr nicht alle Plätze mit einem Spiel belegen, ist das nicht weiter schlimm und ihr lasst die Kategorie frei.
    • Spiel E muss bereits für 2019 angekündigt sein, beziehungsweise werden in dieser Kategorie auch Spiele gezählt von denen zum jetzigen Zeitpunkt der Wahl ein ungefährer Erscheinungszeitraum fürs kommende Jahr bekannt ist. Ein kommendes „The Legend of Zelda“ würde zum Beispiel nicht zählen, da man über das Erscheinungsdatum noch nichts weiß.
    • Die Wahl endet am 10. Januar 2019. Danach werden alle Punkte zusammen gerechnet und das Top/Flop/Most Wanted-Spiel und der Soundtrack des Jahres gekürt.
    • Wenn ihr Lust habt, dann macht doch eine kurze Anmerkung, ob euer persönlicher Most Wanted-Titel, den ihr bei der letzten Wahl genannt habt, es auf einen von euren Plätzen geschafft hat.

    Anmerkung zur Kategorie Videospiel-Soundtrack des Jahres:

    Sicherlich kann der Soundtrack eines Spiels ein Grund dafür sein, warum ihr überhaupt ein Spiel des Jahres habt, aber vielleicht habt ihr ja einen Soundtrack entdeckt, der nicht in eurem Spiel des Jahres vorkommt. Ihr könnt hier auch gern ein einzelnes Lied nennen. Selbst wenn nur ein Lied genannt wird, steht es stellvertretend für das jeweilige Spiel. Wie beim Flop des Jahres erhält das Spiel bei der Nennung nur einen Punkt.


    Und auch dieses Jahr gilt, wenn ihr Fragen, Ideen, Vorschläge oder Wünsche bezüglich des Threads habt, dann könnt ihr sie auch gern im Beitrag erwähnen. Ich bin außerdem gespannt, ob die Teilnehmerzahl vom letzten Jahr (17) ein weiteres Mal überboten werden kann. He, he.


    Das Team und ich wünschen euch viel Spaß bei der Wahl. Hoffentlich wird die ein oder andere Erinnerung wach gerufen, die ihr mit dem Spielejahr 2018 verbindet.

    ffviirbacktoback9wkm2.png

    Whity, Whity! Kuuluu-Limpah! Diese magischen Worte hat Whity für sich ersonnen! Stehlen Sie sie nicht!

  • Erst einmal möchte ich sagen, dass das Jahr 2018 mit Spielen ja wirklich reichlich gedeckt war und ganz viele tolle Games rauskamen – für jedes Genre, jede Altersgruppe und jeden Geschmack sozusagen. Dementsprechend schwer fielen mir die einzelnen Benennungen… zumindest, wenn man von den liebsten Spielen absieht: Diese hatte ich relativ schnell für mich entschieden.

    Theoretisch hätte ich den Post sozusagen sogar vorproduzieren können.


    Platz 1: Dragon Quest XI

    Das Spiel wird vermutlich keine guten Chancen haben irgendeine Platzierung abzugreifen, aber der Titel wurde von (fast) allen Seiten absolut zurecht in den Himmel gelobt. Nostalgische Liebe für JRPGs und moderne Genre-Neuerungen wurden geschmeidig miteinander vereint – hier erwartet einen ein erstklassiges Abenteuer, mit sympathischen Charakteren, einem charmanten Look und spannenden Wendungen.

    Auch, wenn es in manchen Beziehungen anderen Teilen der Reihe nachhinkt; zum Beispiel bezüglich des OSTs, auch wenn dieser noch immer gut ist; ist es spielend mein liebster Teil der Dragon Quest-Reihe geworden und wenn man sich hier weiterhin so fortentwickelt, dann wird die Reihe vielleicht auch endlich in Deutschland anderen JRPGs den Rang streitig machen.


    Platz 2: Octopath Traveler

    Retro-Charme mit einigen Macken, die im Gesamtbild aber kaum negativ auffallen und was bleibt? Ein enorm spaßiges Rollenspiel, welches nicht nur für SNES-Nostalgiker etwas ist, sondern auch neue Genre-Fans in seinen Bann ziehen konnte.

    Die Grafik ist wunderschön: Pixellook mit mehreren Ebenen, schönen Effekten und einer hübschen Welt, interessante Geschichten; einige weniger klischeehaft als die anderen; und ein peppiges Gameplay, welches an andere Titel lehnt, aber doch noch viel Eigenes einbringt.

    Abgesehen vom Top-Look, hat es auch einen Top-OST und einige besondere Aufgaben für alle, denen das normale Spiel noch zu einfach war.


    Platz 3: Xenoblade Chronicles 2: Torna ~ The Golden Country

    Tja, vermutlich haben irgendwie alle damit gerechnet, dass ich Super Smash Bros. Ultimate wähle, aber ich bin mir fast schon sicher, dass das Spiel 2018 auch ohne meine Unterstützung (und völlig verdient) abräumen wird. Für mich war es aber das Jahr des RPGs. Ich liebe ja schon das Grundspiel und zähle es mittlerweile zu einem meiner liebsten JRPGs generell, aber mit der Erweiterung kam noch mal eine richtige Bombe.

    Da ist Mühe reingeflossen und man hat sich nicht einfach auf dem ausgeruht, was man schon mit dem Grundspiel geliefert hat, sondern sich neue Gameplay-Mechaniken überlegt und diese Erweiterung mit so viel Inhalt gefüttert, dass es sich anfühlt wie ein Stand-Alone-Titel – und Fun Fact: Wer das Grundspiel nicht kennt, kann hier nämlich wirklich zugreifen. Zwar ergänzen sich die Spiele, aber sie können auch einzeln genossen werden.


    Für RPG-Liebhaber ein großartiges Jahr, denn es kam ja noch mehr. Egal ob seichte Unterhaltung bei Atelier Lydie & Suelle: The Alchemists and the Mysterious Paintings oder für die Strategie-Liebhaber Valkyria Chronicles 4. Das Jahr ist RPG-technisch aus den Nähten geplatzt und mich als Fan des Genres hat es tierisch gefreut, weshalb ich hoffe, dass es im nächsten Jahr so weiter geht!


    Flop: Super Mario Party

    Eigentlich hätte ich gerne The World Ends With You genannt, da ich den Switch-Port aber noch immer nicht gespielt habe und die grausige Steuerung nur aus Horrorgeschichten kenne, hätte ich es als unfair empfunden.

    Auf dem Papier sah Super Mario Party spaßig aus und das erste Brett hat auch Freude bereitet, mir ist aber der Glücks-Faktor noch immer viel zu hoch und eine gute Runde kann schnell frustrierend werden, wenn ein Computer darauf basierend gewinnt, dass er der SCHLECHTESTE ist.

    Dass einem ein NPC mal etwas schenkt, wenn man auf dem letzten Platz ist: Okay. Aber es gibt wirklich Boni für negative Sachen (z.B. wenn man nicht weit auf dem Brett bekommt oder viele Spiele verliert). Wenn man es wenigstens ausschalten könnte… aber ne, sorry. Verlierer sollen verlieren und nicht noch Preise in den Popo gesteckt bekommen.


    Most Wanted: Kingdom Hearts III

    Zwar sag ich zu Sylph immer scherzhaft, dass ich es nicht wiederwählen werde, da es ja schon sehr bald am Anfang des Jahres kommt, aber was soll es! Der Hype auf dieses Spiel wurde vor allem in diesem Jahr wieder bis ins unermessliche getrieben und ich sitze diesbezüglich auf heißen Kohlen.

    Das Game sieht fantastisch aus und ich habe da ein ganz gutes Bauchgefühl dabei. BALD IST ES SOWEIT. Diesmal wirklich.

    Oder?


    (Und danach wird endlich mehr Info zu Final Fantasy VII Remake gemacht… positiver Nebeneffekt!)


    Honorable Mentions: Resident Evil 2 Remake, Devil May Cry 5, Fire Emblem: Three Houses, Yoshi's Crafted World


    Videospiel Soundtrack des Jahres: Octopath Traveler

    Höre ich zum Schreiben rauf und runter. Super entspannende Musik, mit etwas aufregenderen Stücken, welche nicht nur im Game selbst eine gelungene Atmosphäre erschaffen.


    Und noch einmal, vielen Dank, WhiteShadow , dass du es mal wieder in die Hand nimmst~

  • Beim Durchsehen meiner Spieleliste musste ich leider feststellen, dass trotz allem kein besonders starkes Jahr war. Es fiel mir garnicht leicht, eine Top 3 zu erstellen, weil sich da viele Spiele aneinandergereiht haben, die zwar nicht schlecht, aber auch nicht herausragend gut waren, dass ich sie auf eine Top 3 Liste packen würde. Dennoch hier meine Titel des Jahres.


    1. Platz: Secret of Mana Remake

    Auch, wenn es hakelig, buggy und voller Fehler, die das Original schon hatte, war, so hat sich die lange Warterei für mich absolut gelohnt. Ich hatte großen Spaß mit dem Spiel und als großer Fan des Originals kann ich einfach über all die kleinen Fehler(chen) hinwegsehen, daher für mich das Spiel des Jahres heuer.


    2. Platz: Yakuza 6: The Song of Life (europäische Erstveröffentlichung)

    Yakuza halt. Zwar wurden wir heuer nebst Teil 6 noch mit Kiwami 2 beschenkt und Kiwami 1 bzw. Zero waren auch nicht ewig her, aber ich bekomme vom tollen Gameplay, den abgefahrenen Charakteren, der spannenden Story und den teilweise sehr japanischen Humoreinlagen nicht genug. Freue mich schon sehr auf weitere Veröffentlichungen.


    3. Platz: Guacamelee 2

    Eindeutig spaßiger 2-Spieler Koop Spaß der nahtlos am Style des ersten Teils anknüpft und für sorglose und fordernde Stunden an der Konsole sorgt. Dieses Metroidvania geht zwar keine großen Risiken ein, macht aber alles, was es macht, richtig. Nur manche Kampfpassagen waren gegen Ende hin etwas ermüdend und wirkten hinauszögernd anstatt richtig Spaß zu machen.


    Erwähnenswerte Spiele:

    Vampyr - nette Action RPG Einlage die noch nicht so ausgelutscht ist, leider scheiterte das Spiel etwas an der technischen Umsetzung und das Stadtteil-Gesundheitssystem fand ich irre blöd.

    Ni No Kuni 2 - es fehlte einfach Ghibli

    Dragon Quest XI - overstayed seinen welcome massiv

    Smash Brothers Ultimate - schwacher Singleplayermode den man nicht im Koop spielen kann, Masse statt Klasse

    God of War - war ganz cool

    Yakuza Kiwami 2 - ein Yakuza reicht in den Top 3

    Reit Dead Simulator 2 - jetzt mit noch mehr reiten

    Warhammer 40k Inquisitor Martyr - ziemlich flacher Action die nur im Koop richtig Spaß macht

    Spyro Remaster - nette Reise in die Vergangenheit mit schöner Grafik und weniger schönem Gameplay


    Flop: Shining Resonance Refrain

    Was ein fader Scheiß


    Most Wanted: Kingdom Hearts III

    Warte seit 10 Jahren oder so darauf, mehr brauch ich nicht sagen.


    Videospiel Soundtrack des Jahres: Yakuza 6 (Karaokekan)

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #55: Salem Saberhagen

    salem-tuxs3jvs.jpg

    "Das war mal wieder ein Schuss in den Ofen, Miauz."

  • Leider hab ich 2018 so gut wie keine neuen Spiele gekauft, mit Ausnahme von Red Dead Redemption 2, Soul Calibur 7 (welches ich aber noch nicht gepielt habe) Conan Exiles und Fallout 76. Allerdings ist das Problem dabei, dass (für mich) irgendwie gar keines dieser Spiele den Titel "Spiel des Jahres" verdient hat. Klar, Red Dead war toll, wurde aber auch schnell langweilig, weil ich mich einfach nicht dafür begeistern konnte, irgendwelche Zigarettenbilder, Dinosaurierknochen oder Schätze zu suchen und auch auf das Jagen von Tieren hatte ich keine Lust. Soul Calibur 7 hätte vielleicht mein Spiel des Jahres werden können, aber wie oben erwähnt, hab ich es noch nicht gespielt. Aus diesem Grund gibt es leider nur ein Flop des Jahres und das Most Wanted 2019.


    Flop: Fallout 76

    Auch dieses Spiel hab ich nur kurz gespielt, aber das hat mir auch schon gereicht. Kann sein, dass es noch gepatcht wird, aber zu dem Zeitpunkt, als ich es gespielt habe, hat es mir keinen Spass gemacht. Vielleicht lag es auch daran, dass ich einfach kein Fan von Onlinespielen mehr bin. Früher hab ich zwar öfters MMO gedaddelt, aber die Zeiten sind irgendwie vorbei. Die Tatsache, dass es in dem Spiel keine NPC's gibt, ist für mich der grösste Kritikpunkt. Da hilft auch eine Map die 4x so gross ist wie die von Fallout 4 nichts, wenn sie einfach nur leer und tot ist. Es ist zwar nicht so, dass ich Bethesda etwas vorwerfen will, denn sie haben etwas Neues versucht und riskiert. Aber meiner Meinung nach hätten sie sich etwas mehr Zeit nehmen sollen und nicht so ein unfertiges Produkt auf den Markt bringen. Das Ganze kam mir ziemlich überhastet und schlecht durchdacht vor. Und dann noch dieser Atomshop für kosmetische Dinge, welche einfach masslos überteuert sind. Vielleicht werde ich es mal wieder spielen, wenn die grössten Bugs und Probleme gepatcht wurden. Aber eigentlich spiele ich dann doch lieber Singleplayer-Spiele.


    Most Wanted: Civilization 6: Gathering Storm

    Mein Gott, wie ich mich darauf freue und es kommt schon am 14. Februar raus. Acht neue Anführer, diverse neue Welt- und Naturwunder, Umweltkatastrophen, der Weltkongress, der Diplomatiesieg und und und... ich liebe Civ 6 jetzt schon aber mit diesem DLC könnte es das beste Civ aller Zeiten werden. Gekauft hab ich es schon und kann's kaum noch erwarten zu spielen. Natürlich ist Cyberpunk 2077 mein allergrösstes Most Wanted, doch weil dieses höchstwahrscheinlich nicht mehr 2019 erscheint, ist es für dieses Jahr das Civ 6 DLC.


    Soundtrack: Conan Exiles

    Nun gut, auch diese Kategorie wollte ich nicht ausfüllen aber auch wenn in Conan Exiles viele Lieder von Age of Conan recycelt wurden, gab es doch ein paar neue Track vom Composer Knut Haugen. Zwar gefallen sie mir weniger als die Tracks von AoC aber ein paar gute Stücke waren dennoch dabei.


    Naja, wie immer werden meine nominierten Spiele nicht ins Gewicht fallen. Aber dabei sein ist alles. Danke abermals an WhiteShadow für die Organisation des GotY-Threads. :thumbup:

  • Dann will ich auch mal mitmischen:


    1. Platz: Octopath Traveler

    Mit diesem Spiel habe ich mehr Zeit (in einem Speicherstand) verbracht als mit irgendeinem anderen Spiel und es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. Zwar hat es nicht die Handlungstiefe, die es hätte haben können, wenn man die Geschichten der einzelnen Protagonisten durch ein übergreifendes Schicksal miteinander verwoben hätte, aber das tut dem Spiel keinen Abbruch. Tatsächlich fand ich persönlich es sogar ganz angenehm, dass OT nicht versucht hat, eine ultrakomplexe, tiefgreifende Story zu erzwingen, sondern stattdessen kompakt gehaltene Einzelgeschichten erzählt - das war abends nach der Arbeit genau das Richtige zum Entspannen.

    Das Gameplay ist extrem spaßig und durch die frei verteilbaren Zweitjobs auch recht abwechslungsreich, die Nebenquests wirkten organisch in die Spielwelt implementiert und boten teilweise durchaus knackige Herausforderungen.

    Alles in allem ein rundum tolles Spiel, bei dem ich mich so richtig "zuhause" gefühlt habe.


    2. Platz: Monster Boy and the Cursed Kingdom

    Könnte man jetzt als Werbung in eigener Sache betrachten, aber so meine ich das gar nicht. Auch wenn ich MB für ein durchaus gelungenes Spiel halte, bekommt es meinen zweiten Platz in erster Linie deswegen, weil es das einzige Spiel ist, das mich das GANZE Jahr 2018 begleitet hat. Seit Anfang des Jahres habe ich so ziemlich jeden Arbeitstag mit diesem Spiel verbracht und allein deswegen muss es einfach in dieser Liste auftauchen!


    3. Okami HD
    Okami ist damals als es initial veröffentlicht wurde, irgendwie an mir vorbei gegangen - umso mehr freue ich mich, dieses wunderbare Spiel jetzt auf meiner Switch nachholen zu können.

    Das Malen mit dem göttlichen Pinsel funktioniert leider nicht immer so präzise wie ich mir das wünschen würde, ist aber eine interessante Idee, die man so nicht in anderen Spielen findet. Außerdem bin ich in dem Spiel ein fuckin' göttlicher Wolf. Ende jeder Argumentation!


    Einen Flop des Jahres hab ich eigentlich nicht und auch zum Soundtrack des Jahres kann ich nichts sagen, weil mir kein OST wirklich im Gedächtnis geblieben ist.


    Most Wanted 2019

    Wie bei so vielen anderen: Kingdom Hearts III


    Aber auch abgesehen davon gibt es noch andere Titel, die für 2019 versprochen wurden, auf die ich mich schon jetzt freue:


    - Yoshi's Crafted World

    - Pokemon 2019

    - Devil May Cry 5

  • Platz 1: Darksiders 3


    Ich bin halt ein riesen Fan von Spielen wie Zelda und Metroidvania im allgemeinen. daher fand ich auch schon immer die Darksidersreihe ziemlich gut.
    Klar, kommt an Zelda nicht ganz ran aber was besseres gabs dieses Jahr für mich nicht. Nachdem Darksiders 2 im Vergleich zu Teil 1 nachgelassen hat wars für mich überhaupt eine Überraschung wie gut dieses Spiel geworden ist. Trotz Soul-Anleihen ist das Spiel aber supereasy und ich bin auf mittleren Schwierigkeitsgrad nirgends wo hängen geblieben.
    Wer Actionadventures ala Zelda oder anderen Metroidvania mag, muss da eigentlich zugreifen.
    Leider sind die Verkaufszahlen ziemlich mies was ich so gehört habe und daher können wir wohl nicht mit einen vierten Teil der Serie rechnen. : /


    Naja, wird dann wohl demnächst anfangen das Spiel auf 100% zu bringen. : )


    Platz 2: Captain Toads Trasher Tracker für die Switch


    Ja ist nur ein neuer Aufguss, aber ich mag dieses Spiel irrsinnig gerne. Schade das es davon nicht massiv mehr Level gibt.


    Platz 3: Dragonquest XI


    Ich glaub dazu muss ich eh nix mehr sagen. Wird hier eh schon ziemlich gelobt.

  • Platz 1: Hollow Knight (Godmaster DLC)

    Dank Switch, PS4 und Xbox One Port, sowie zwei DLCs, dürfte ich das Spiel auch dieses Jahr wieder auf den ersten Platz setzen, oder? Letztes Jahr hatte ich es nur einige Stunden gespielt und dann sehr lange ruhen lassen, da ich nie in der Stimmung war. Irgendwann dieses Jahr hatte ich es wieder in die Hand genommen und in den folgenden Monaten hat mich das Spiel über hundert Spielstunden begleitet und viele weitere durch diverse YouTube Lore & Analysen Videos (Mossbag the best). Hollow Knight ist direkt zu mein absoluten Lieblingsspiel geworden. Sry, Terranigma.


    Platz 2: Gris

    Spanisches Journey mit visual porn. Auch der Soundtrack ist sehr Journey-like. Gameplay und Rätsel fügen sich perfekt in den visuellen Stil ein und harmonieren mit dem Weltendesign. Die "Story" wird mit Bildern, Tonalität und Gameplay erzählt. Darf man schon als Videospiel Kunst bezeichnen. Im doppelten Sinne.


    Platz 3: CrossCode

    Hi. Lea. * nick *

    SNES-Stil Game mit Sci-Fi MMO RPG Setting. Mega wuchtige Kombi zwischen Gameplay und Kampfsystem. Das Spiel hat ein tolles Charakterdesign und die Handlung wirkt sehr originell. Das Spiel spielt sich super flüssig und man hat sehr viel Spaß daran darauf loszuprügeln und rum zu ballern.


    Flop: Dafür zocke ich zu wenig aktuelle Games und die neue Games von diesem Jahr kann ich an einer Hand abzählen.


    Most Wanted: Kingdom Hearts III und Hollow Knight II :p


    Soundtrack: Hollow Knight - Gods & Nightmares

    Christopher Larkin hat bisher immer mit sein Tracks zu Hollow Knight überzeugt, aber die neue Ansammlung von epischen Soundtracks sind nochmal eine Stufe besser als davor dagewesene. Godtier.


    Celeste

    Einfach nur super atmosphärisch und unterstreichend für den knallharten Aufstieg des namengebenden Berges. Resurrections ist direkt zu einer meiner all time Favorite Tracks aufgestiegen.


    *Gris und CrossCode habe ich nicht viele Stunden gespielt, aber für ein Urteil & Vote reicht es. Cross Code ist sehr umfangreich und hat Potenzial auf Platz 2 zu kommen. Mal sehen, ob ich bis zum 10.01 noch zum weiter spielen komme.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • 1. Platz: Red Dead Redemption 2

    Red Dead Redemption 2 ist auf jeden Fall ein durchgereiftes gutes Spiel. Die Spielwelt ist einfach authentisch, das technische Grundgerüst ist mehr als solide. Nichts an dem Spiel ist innovativ, aber das muss es auch nicht. Nahezu alles gab es schon mal in irgendwelchen halbgaren Openworld-Spielen wie Assassins Creed 3 oder auch im legendären The Witcher 3, aber genau da liegt der Hund begraben, denn RDR2 macht einfach nichts falsch. Jedes Gameplayelement fügt sich gut ein und trägt zu einer wirklichen immersion ein. Man merkt das Profis am Werk waren. Die Story, tja, außer "cineastisch" fällt mir kein Wort ein. Ennio Morricone, Sergio Leone und auch Quentin Tarantino lassen grüßen.


    2. Platz: Donut County

    Ein super erfrischendes Indie-Spiel, mit einem tollen Artwork, einem guten Gameplay, einer schönen netten Story und dazu niedliche Trash Pandas. Das Spiel läuft ohne größere Mängel, Bugs, Betrug oder Baustellen. Das Gameplay ist relativ leicht erklärt: Man platziert ein Loch auf in der Spielwelt, und verschiebt es so lange, bis alles hineingefallen ist. Mit jedem Gegenstand wird das Loch ein Stück größer. Also quasi ein umgedrehtes Katamari. Macht total spaß, ist zufriedenstellend und nicht sonderlich anspruchsvoll. Die Story und der Artstyle ist auch einfach zum verlieben. Ein kurzweiliges, aber dennoch unvergessliches Spiel.https://store.steampowered.com/app/702670/Donut_County/



    3. Platz: Stardew Valley

    zwar nicht ganz so neu, aber ich habe es erst dieses Jahr gekauft. Ich war eigentlich immer skeptisch, weil ein Farmspiel in 2D und 24Bit-Optik, das kann ja nur lahm sein, aber das Spiel hat einen grandiosen RPG-Charakter und schafft es über 100h zu begeistern. Das Spiel ist überaus entspannend und bietet dennoch ein tolles Spielerlebnis, dass einem den Controller nicht aus der Hand legen lassen will.

    (Ok, ich weiß es sprengt den Rahmen, aber ich muss es erwähnen weil ich so viele Spielstunden reingesteckt habe: 4. Platz: Factorio)Flop: Pizza Connection 3

    Es sollte ein Revival eines Klassikers werden, ist aber ein verbuggter, spaßloser Haufen Mist geworden. Viel zu früh erschienen und wird auch so wie es aussieht nicht durch Updates gerettet.


    Most Wanted: The Outer Worlds

    Bei Obsidian weiß man wenigstens was man hat. Mich hat der Trailer ausnahmslos überzeugt und ich glaube das wird was.


    Videospiel Soundtrack des Jahres: Stellaris

  • Ich habe dieses Jahr zwar auch gezockt, aber das waren fast ausschliesslich Spiele, die schon aelter sind. So viel kann ich also nicht schreiben. Platz 3 meines GOY entfaellt daher schon mal.


    Platz 2: Far: Lone Sails

    Ein wirklich schoenes Spiel mit ganz viel Atmosphaere und Gefuehl irgendwie. Die Spiellaenge dauert so in etwa 4 Stunden, ist also nicht sehr lang. Hier wird nicht geschossen, getoetet oder gemetzelt. Vielmehr reist man als namensloses Persoenchen mit einem Gefaehrt durch eine postapokalyptische Welt, in der es ausser einer Hand voll Tiere ueberhaupt kein Leben zu geben scheint.

    Wem schon Limbo oder Inside Spass gemacht hat (mir zum Beispiel), dem wird auch dieses Spiel gefallen. Es ist perfekt, wenn man mal kein Bock auf Geballer hat und trotzdem zocken will.


    Platz 1: Xenoblade Chronicles 2: Torna - The Golden Country

    Okay, ich geb es zu: Ich schummel hier ein bisschen. Torna ist das in diesem Jahr erschienene DLC zum Hauptspiel. Dieses DLC ist wirklich eine tolle Erweiterung von XB2, doch eigentlich moechte ich das Hauptspiel hier loben und erwaehnen. Kein anderes Spiel hat mich laenger dieses Jahr beschaeftigt und ich bin noch laengst nicht am Ende. Die Hauptstory ist laengst beendet, aber ich habe trotzdem noch immer so viel zu tun. Ein wahnsinnig umfangreiches Game mit einer tollen Story und interessanten Charakteren. Unbedingt empfehlenswert!


    Flop 2018:

    Das entfaellt auch leider.


    Most Wanted 2019: Civilization VI - Gathering Storm

    Civ VI gibt es seit kurzem auch fuer die Switch; die PC-Version kenne ich bereits. Ich werde es mir definitiv fuer die Konsole kaufen, wenn das o.g. DLC erscheint und freue mich schon auf endlose Stunden in meiner eigenen kleinen Welt.


    Soundtrack des Jahres: Far: Lone Sails

    Naja, wie oben bereits erwaehnt, hat das Spiel ganz viel Atmosphaere und das liegt auch an der musikalischen Begleitung. Immer dann, wenn man die Segel setzt oder ein Hindernis ueberwunden hat, setzt da so eine Gaensehautmusik ein, die mein Herz ganz schnell schlagen laesst.


    Letztes Jahr hatte ich Red Dead Redemption 2 als Most Wanted genannt. Ich bin leider bisher nicht zum Spielen gekommen, aber ich werde das irgendwann nachholen. Ich durfte bei einem Freund auch schon mal ein bisschen zugucken und deswegen bin ich mir noch sicherer, dass es genau etwas fuer mich ist. Hoffentlich dauert es nicht mehr lange!

  • Dank Switch, PS4 und Xbox One Port, sowie zwei DLCs, dürfte ich das Spiel auch dieses Jahr wieder auf den ersten Platz setzen, oder?

    Da du es bereits erwähnt hast, ich hatte mir auch schon ein wenig den Kopf darüber zerbrochen, da ich Hollow Knight auch gern in meine diesjährige Liste aufnehmen möchte. Ich denke mir aber, sofern nicht allzu viele Einwände kommen, dann geht es vollkommen in Ordnung. Denn wenn ich es richtig mitbekommen habe, dann erschien dieses Jahr der letzte große DLC? Vielleicht ist es dann sinnvoll, einfach den Namen des DLC zu erwähnen, wie es zum Beispiel Yuffie und Hyrokkin bei Xenoblade taten.

    zwar nicht ganz so neu, aber ich habe es erst dieses Jahr gekauft.

    Erschien denn bei Stardew Valley ebenfalls eine Art DLC oder großen Patch? Ansonsten nimm doch einfach Factorio in deine Liste auf (das hätte das Spiel in meinen Augen auch verdient, hehe).


    Des Weiteren möchte ich mich schon mal bei euch bedanken für eure Beiträge.


    Editiert: Yuffie , entschuldige, das hatte ich bereits wieder verdrängt, dabei hattest du es extra in deinem Beitrag erwähnt.

    ffviirbacktoback9wkm2.png

    Whity, Whity! Kuuluu-Limpah! Diese magischen Worte hat Whity für sich ersonnen! Stehlen Sie sie nicht!

  • Ich möchte hier noch einmal erwähnen, dass Xenoblade Chronicles 2: Torna ~ The Golden Country nicht nur ein DLC ist. Das Spiel wird physikalisch als Stand-Alone Spiel verkauft und kann komplett ohne das Hauptspiel gespielt, verstanden und beendet werden.


    Edit:

    WhiteShadow  

    Kein Grund dich zu entschuldigen! Du musst (und kannst) ja nicht über jedes Spiel zu 100% informiert sein, ich wollte es nur in Anbetracht der Wahlen noch mal einwerfen.

  • WhiteShadow Genau. Dieses Jahr kam das Lifeblood Updates, welches nicht direkt als DLC gelistet wird, da es hauptsächlich Fehlern und Mechaniken ausbessert, sowie die Grafik und Sound noch besser abrundet. Dann kam das letzte und große kostenlose DLC Godmaster.

    Ich werde es in mein Beitrag oben notieren. Ich persönlich hätte nichts dagegen wenn du Hollow Knight in deine Liste aufnimmst. Von mir kommt da keine Einwände. ;)



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Hachja, der jährliche Thread... Natürlich darf mein Beitrag auch nicht fehlen, hehe. Wie immer blabla kaufe ich selten Spiele noch im selbigen Jahr der Erscheinung.. blabla wird schwer... blabla. So. Denn genau genommen habe ich nur Drei Spiele aus dem Jahr 2018 gespielt und unzählige Spiele beobachtet und dann nicht gekauft. Und zwar: A Way Out, Insurgency: Sandstorm und Super Pilot. Für Insurgency: Sandstorm und Superpilot fehlen noch Zeit um ein Urteil zu fällen. Außerdem werden sich beide Spiele noch verändern und sind noch in Early Access.


    Flop des Jahres 2018:

    A Way Out. Ich habe es mit einem Freund angefangen, vielleicht 4 Stunden gespielt und danach einfach wieder hingelegt. Die Story ist nichts besonderes und recht 08/15. Und das Gameplay stumpf, langweilig und einfach nicht intensiv oder spannend. Schon mehr mals habe ich angesprochen, dass wir das eigentlich mal wieder weiterspielen könnten. Aber eigentlich habe ich selber keine Lust mehr. Klar, das Spiel ist originell und bringt viele nette und neue Konzepte mit sich und die Präsentation ist 1A. Aber ganz ehrlich: Es macht einfach keinen Spaß. Vorallem wenn die Story nicht mitreißt. Brothers - A Tale of Two Sons war einfach so viel besser. Vielleicht hätten die Macher mit einem anderem Szenario und Story mehr Gameplay-Freiheiten gehabt.


    Most Wanted 2018:

    Hier würde ich ja gerne Metroid Prime 4 loswerden, aber da ich das nicht darf entscheide ich mich für Animal Crossing Switch. Ich habe die Serie zwar erst vor kurzem kennen gelernt, aber ich freue mich schon auf den neuen Ableger der Serie. Ich hoffe da steckt ganz viel Liebe, Details und schöne Dialoge drin. :)

  • Ich habe dieses Jahr drei Games gezockt und alle waren super. Auch wenn ich glaube, dass Forza Horizon 4 mich umgehauen hätte, so konnte ich es leider noch nicht testen, entsprechend habe ich es nicht in die Liste aufgenommen. Der Flop entfällt logischerweise auch.


    1. Platz: Super Smash Bros. Ultimate

    Die Wahl endet in einer Woche und ich bin tatsächlich der erste, der das Spiel nennt. Für das, dass es grad jeder zockt, ist das einfach nur traurig. Es stimmt, dass die Veränderungen von Smash zu Smash jedes mal geringer wurden und sich hier seit dem WiiU/3DS Titel fast nichts mehr getan hat, außer hauptsächlich noch alte Inhalte dazuzupacken oder Modi gar zu entfernen, aber das Game bockt trotzdem mega, egal ob alleine oder mit Freunden. Es ist unglaublich wichtig für die Switch, lässt sich wieder mit Gamecube Controller zocken und wird mir in Zukunft noch schöne Abende mit Kumpels bescheren. Außerdem sind ein paar neue Kämpfer dabei, die richtig abgehen. Ultimate hat mein Smash Herz wieder höher schlagen lassen, nachdem ich jetzt die letzten 2-3 Jahre eine Flaute hatte.


    2. Platz: Assassin's Creed Odyssey

    Nach wenigen Spielstunden habe ich prozentual noch quasi Nichts gesehen, aber es besteht kein Zweifel, dass es sich um eine der schönsten Videospielwelten aller Zeiten handelt. Das antike Griechenland ist fantastisch und ich hab riesigen Spaß am Erkunden. Mit dem ersten Gebiet dürfte ich fast durch sein, bin mal gespannt wie das Schifffahren dann so wird, davor hab ich noch ein wenig Bange. Sonst bisher richtig gut. Hoffentlich zieht die Story noch an!


    3. Platz: Wreckfest

    Hat meine hohen Erwartungen sogar übertroffen und die Physik, Crashes und Fahrzeuge überzeugen auf vollster Linie. So hat ein FlatOut Nachfolger auszusehen!


    Most Wanted: The Pathless

    So cool DiRT Rally 2.0 noch aussehen mag, ich plane derzeit noch keinen Kauf. Bei The Pathless sieht das ganze schon anders aus. Zwar handelt es sich nur um ein Indie Game, aber die Prinzessin Mononoke Atmosphäre macht mega neugierig und die Optik sieht brilliant aus. Ich freu mich!


    Videospiel Soundtrack des Jahres: Assassin's Creed Odyssey

    Durchweg stimmungsvolle Begleitung zum Spielverlauf, so gehört sich das. Wahlweise lässt sich die Musik auch reduzieren, wenn man mehr die Naturklänge genießen will.

  • Top 3. Platz: Pokemon Let´s Go
    Ich habe jede Erkundung meiner alten Erinnerung in neuem Design aufgesaugt und genießen dürfen - das Spiel war eine sehr starke und qualitativ hochwertige Hommage an die 1. Generation.



    Top 2. Platz: Super Smash Bros. Ultimate

    Das Spiel ist einfach zu gut, um nicht in eine Top 3 von 2018 aufgenommen zu werden - wenn nicht generell der Favorit in der Kategorie "Beste Spiel des Jahres für die Nintendo Switch". Jedoch nicht meine persönliche Nummer 1.



    Top 1. Platz: Dragon Quest Builders

    Es hat all die Dinge auch gemacht, die die unteren Platzierungen richtig gemacht haben - nur mit dem meisten Suchtfaktor



    Most Wanted: Kingdom Hearts III

    98% Vorspannung auf das Finale eines Abenteuers, welches 16 Jahre zuvor begann.



    Videospiel Soundtrack des Jahres: Yoku’s Island Express

    Die Mischung aus Bässen, Flöte und Streichinstrumenten sowie dem allgemeinen Urwald-Feeling konstant wirkt entspannend und optimistisch und der Soundtrack beginnt sofort ohne einem musikalischen Intro - beinahe wie ein schiffbrüchiger DJ in der Karibik mit Equipment, der das regionale Grün raucht.



    Flop des Jahres: Mega Man 11

    Der Schwierigkeitsgrad ist mir zu hoch und das Belohnungssystem gibt mir kaum das Gefühl einer Entwicklung.

    Ich mag Signaturen nicht, weil sie die Scroll-Leiste ohne Kontext verlängern.

  • Alle Jahre wieder... bin ich erst kurz vor Ende da. Aber besser spät als nie!

    Und wie jedes Jahr leite ich ein mit "ich habe nicht so viele Spiele gespielt...", was auch stimmt, denn bei allen aktuellen Spielen, die ich dieses letztes Jahr gekauft habe und die 2018 herauskamen, handelt es sich um Switch-Spiele. Da ich den Großteil des Jahres aber auch nur meine Switch zu Verfügung hatte, ist das vielleicht verständlich.

    Hier also meine Liste:


    Platz 1: Octopath Traveler

    Ein super schönes JRPG für die Switch mit schöner Optik, die an alte Spiele im Genre erinnert. 70 Stunden konnte es mich unterhalten und ich hatte (fast) durchweg Spaß dabei. Die Idee mit den acht Protagonisten und ihren individuellen Geschichten ist sehr schön und bringt frischen Wind in die Sache. Das Kampfsystem macht Spaß und auch der Soundtrack weiß zu überzeugen. Zwar ist es nicht perfekt und ich habe damals einige Punkte kritisiert, aber im Vergleich hat mich kein anderes Spiel dieses Jahr so stark an die Konsole gefesselt und alleine dafür ist es ein verdienter erster Platz.

    Eindruck


    Platz 2: Super Smash Bros. Ultimate

    Hier ist es also, Nintendos neuester Ableger der beliebten Prügel-Serie. Das ultimative Erlebnis verspricht Nintendo, 75 Charaktere und drölftausend Stages sowie mehr von allem. Es macht Spaß, keine Frage, und wer die Reihe allgemein mag, wird auch mit diesem Teil seine Freude haben. Unzählige Stunden wurden schon in Kabbeleien mit mehr oder weniger bekannten Videospiel-Figuren versenkt und es werden sicherlich weitere folgen. Mittlerweile habe ich auch alle Charaktere freigespielt und kann langsam damit anfangen, mir meine Lieblinge herauszusuchen bzw. mit ihnen zu üben. Viel falsch macht das Spiel definitiv nicht!

    Eindruck


    Platz 3: The World Ends With You -Final Remix-

    Wenn mein absolutes Lieblingsspiel für 3DS und einer meiner ewigen Favoriten eine technisch aufgemotzte Portierung für die Konsole erhält, kann man damit rechnen, dass es auf meinem Treppchen landet. Wundervolles Spiel, das nach zahllosen Durchläufen noch genauso viel Spaß macht wie beim ersten Mal, klasse Soundtrack, herrlich beknackte Figuren und interessantes Kampfsystem. Was will ich mehr? Eine höhere Platzierung hat es sich nur durch die furchtbare Steuerung verscherzt. Shibuya ruft!

    Eindruck


    Honorable mentions: Ôkami HD - ein schönes Remaster eines tollen Spiels. Ich hätte nicht gedacht, dass es möglich ist, aber die HD-Version sieht noch schöner aus als das Original!

    Kirby: Star Allies - knuffiges Spielchen, das mir Kirby wieder nähergebracht hat. Macht besonders im Multiplayer viel Spaß, ist aber vielleicht etwas zu einfach und leider auch eher kurz.

    Sieger meines Herzens ist übrigens das Mochi-Minispiel aus Taiko no Tatsujin. Nur wegen der Gesichter der Trommeln :S


    Flop des Jahres: The World Ends With You -Final Remix-

    Oder besser gesagt: Die Steuerung. Square Enix hat es tatsächlich geschafft, dass ich diesmal einen Flop nennen kann! Hier geht es also nicht darum, dass das Spiel schlecht ist, sondern dass ich herbe enttäuscht wurde von der Umsetzung der Steuerung, die auf dem 3DS so gut war und jetzt habe ich die Wahl zwischen nervigem Pointer (mit dem Kämpfe unmöglich sind) oder reiner Touch-Steuerung, wobei die Joycons trotzdem angeschlossen sein müssen, wodurch das Ganze ziemlich unhandlich wird, denn vernünftig halten kann man das Gerät dann nicht mehr (die Joycons haben ja keinerlei Funktion!). Ich habe nur eine Frage: Warum?


    Most Wanted 2019: Man mag es kaum glauben, aber (diesmal definitiv?!) zum letzten Mal: Kingdom Hearts III

    Mehr brauche ich dazu wohl kaum sagen. Nach hundert Jahren Wartezeit ist es Ende des Monats doch endlich soweit, oder? ODER?


    Soundtrack des Jahres: The World Ends With You -Final Remix-

    Da aller guten Dinge drei sind, bekommt dieses herrliche Spiel mit grausamer Steuerung noch eine weitere Nennung von mir. Der Soundtrack ist einfach fabelhaft und verbindet verschiedene Musikstile miteinander. Ich höre ihn momentan regelmäßig auf dem Weg zur Uni und es macht einfach Spaß. Auch die neuen Tracks gefallen mir gut und ich habe Freude daran, zwischen neuem und altem Soundtrack hin und her zu wechseln.

  • Nun komme ich auch endlich dazu, meine Top Drei zu posten. Ähnlich wie Sylph habe auch ich im vergangenen Jahr leider nicht so viel gespielt, da zumeist entweder Zeit oder Lust fehlten oder ältere Spiele Vorrang bekamen. Dennoch habe ich es geschafft, gerade noch so drei Titel so weit gespielt zu haben, dass ich sie guten Gewissens ins persönliche Ranking aufnehmen kann.


    Platz 1: Hollow Knight

    Erst im Dezember auf der Switch angefangen, dann aber richtig. Mit dieser Platzierung teile ich die Meinung von Noa. Hollow Knight ist ein wunderschönes Indie-Abenteuer eines kleinen Ritters mit einer tollen Atmosphäre, hübschen Welten, einfacher Steuerung, überzeugender Musik und einem gewissen Suchtpotenzial. Für mich als Metroid-Fan ist es sogar doppelt attraktiv. Ich habe sehr viel Spaß gehabt, auch wenn ich auf die 100 % verzichtet habe, und fand es schon ein wenig schade, als sich das Spiel langsam dem Ende zuneigte. Gerne möchte ich es irgendwann noch einmal spielen und wer weiß - vielleicht tue ich mir sogar das komplette Durchspiel an. Denn Hollow Knight hat mir gezeigt, dass es trotz mancher fieser Gegner stets machbar ist.


    Platz 2: Kirby Star Allies

    Auf das neueste Switch-Abenteuer vom rosa Ball hatte ich mich lange gefreut. Als ich es dann zu Zweit spielen durfte, wurde ich nicht enttäuscht. Star Allies erinnert mich an das einstige Kirby's Adventure Wii, hat aber in manchen Aspekten sogar mehr zu bieten. Und vor allem Neues, wie einige interessante Kopier- und Freundschaftsfähigkeiten. Auch wenn es etwas kurz geraten ist, ist es wie immer süß, lustig und herausfordernd gewesen, die Levels zu bereisen. Allein Dededes Auftritt war ja mal top!


    Platz 3: Super Smash Bros. Ultimate

    Ein Punkt von mir für das neueste Smash. Insgesamt würde ich sagen, dass sich meine Begeisterung für den Titel eher in Grenzen hält, da Ultimate hauptsächlich für Quantität wirbt und nur wenig Neues und Interessantes bietet, das es von Sm4sh abheben würde. Aber auch ich kann mich dem Spaß, das allein die einfachen Kämpfe versprechen, nicht entziehen. Regelmäßig ein paar Runden kämpfen muss einfach sein. Die große Auswahl an Kämpfern und Stages sowie der hübsche Soundtrack werden mir garantiert noch einige Jahre Freude bereiten!


    Flop des Jahres: -

    Auch 2018 kannte ich kein Spiel, das ich als Flop bezeichnen könnte.


    Weitere nennenswerte Spiele:

    • Octopath Traveler: sehr schönes und beeindruckendes RPG, das ich gerne nachholen würde! Leider habe ich es nicht über die Demo geschafft und aufgrund der bisher geringen Spielzeit wollte ich es nicht ins Ranking aufnehmen.
    • Super Mario Party: ein spaßiges Mario Party mit lustigen Minispielen, aber nach nur einem Brett und zehn Minispielen traue ich mich zu keinem Urteil.


    Most Wanted: Yoshi's Crafted World

    Eigentlich könnte ich meinen Text vom letzten Jahr einfach kopieren. Mein größtes Most Wanted ist und bleibt Metroid Prime 4, aber da noch kein Releasejahr bekannt ist, bekommt meine Stimme ein anderer Titel, auf den ich mich schon freue. Yoshi's Crafted World erinnert sehr an seinen wolligen Vorgänger und da ich Letzteren wirklich wunderschön fand, sind meine Erwartungen für das für kommendes Frühjahr versprochene Spiel hoch. Noch mehr Yoshi und hoffentlich noch mehr Knuffel-Schnuffel!


    Soundtrack des Jahres: Hollow Knight

    Nachdem ich mit meinem Spiel des Jahres fertig war, stand mein Soundtrack des Jahres auch schon längst fest. Die Musik von Hollow Knight ist sehr schön und zumeist ruhig - genau das, was ich ganz besonders mag. Einige meiner Lieblinge sind unter anderem Greenpath und Queen's Gardens.

  • Platz 3 Shenmue


    Hatte Zweifel es mir zu holen aber letztendlich haben sich die 30 Kröten mehr als gelohnt. Ich war sofort nach dem Starten des Spiels wieder 17 Jahre und hatte die selben Emotionen wie damals. Die 18 Jahre alte Technik? Hat mich Null gestört, vielmehr war ich fasziniert über die Tatsache (Gleichzeitig erschrocken), dass seit damals soooo viele Jahre vergangen sind.


    Platz 2 Diablo 3 Eternal Collection


    Nachdem ich auf der Xbox One einen kleine Rückkehr hatte, habe ich es Anno 2018 eigentlich entgültig abgeschrieben. Dann habe ich lange mit der Switch Version gehadert und sie mir letztendlich zugelegt. Ich bin mittlerweile soweit zu sagen, dass die Switch Version die beste Version aller ist. Ich kann auf der Couch Riften während meine Frau irgendein Schwachsinn im TV schaut.... Genial!!!!!


    Platz 1 Red Dead Redemption 2


    Nicht ganz frei von Kritik hat mich dieser Rockstartitel trotzdem vollends begeistert. Erst gestern habe ich 4 Stunden damit verbracht gar nicht in der Story vorran zu kommen sondern einfach nur in der Wildnis rum zu Streuner und Zigarettenbilder und Tonikums zu sammeln. Dabei fasziniert mich immer noch die Technik. Ich müsste nur so langsam mal der Story weitermachen;)



    Flop des Jahres 2018: Super Mario Tennis Aces


    Richtig drauf gefreut und dann maßlos enttäuscht. Es hat mir nur kurzfristig Spielspaß geboten und der Abenteuer Modus wirkt auch ziemlich lieblos. Dabei hatte ich mit alten Tennisspielen immer soooo viel Spaß


    Außerdem enttäuschend:


    Keinerlei Informationen zu Metroid Prime 4....nichts. Seit der E3 2017 gab es keinerlei Informationen und das hat mich herbe enttäuscht. Daher erwarte ich 2019 einiges in dieser Richtung!!!


    Yuffie Sorry hatte es übersehen, habe meinen Post umgehend angepasst! :)

  • latz 1 Zelda BotW


    Es gehört ganz einfach auf meinen persönlichen ersten Platz, genau wie 2017. Ich habe es mir ja im Nov 2017 zugelegt und spiele es immer och regelmäßig. Im Februar war es DER Grund mich hier im Forum anzumelden und es hat mich ganz einfach ultimativ geflasht!!!!

    Es kann aber dann nicht zählen und du verschenkst deine Höchstpunktzahl. Wie in den Regeln steht, muss das Spiel 2018 erschienen sein oder DLC erhalten haben – Breath of the Wild kam aber 2017 und der letzte DLC ebenfalls 2017 (07. Dezember 2017).

  • In der Zeit nach meinem Beitrag bin ich noch dazu gekommen Octopath Traveler und Celeste zu spielen. Beides sind bisher tolle Spiele, aber an meiner Top 3 rütteln sie derzeit nicht. Denke auch nicht, dass sich meine Meinung durch weiterspielen in den kommenden beiden Tagen noch gravierend ändern wird.

    Möchte jedoch erwähnen, dass beide Spiele ein unfassbar guten Soundtrack haben. Da musste ich doch tief in mich gehen und länger überlegen, ob ich dennoch Hollow Knights neue Soundtrack die Stimme gebe oder doch Celeste.

    Am Ende habe ich mich doch dafür entschieden die Stimme hier Celeste zu geben. Dementsprechend werde ich den obigen Beitrag dahingehend auch ändern. Möchte hier jedoch noch die Gelegenheit nutzen und WhiteShadow daran erinnern sein eigenen Stimmen-Beitrag noch abzuliefern. :P



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop