Spiellänge, Karte und schnelleres Reisen

  • Hallo,

    obwohl mir Twilight Princess empfohlen wurde, habe ich, nachdem ich Skyward Sword beendet habe, erstmal mit Wind Waker angefangen, da sich bei TP vlt die Möglichkeit ergibt es zu zweit durchzuzocken, was ich mir recht interessant vorstelle. Nachdem ich das Spiel vorgestern begonnen habe, gibt es direkt drei Dinge, die mich interessieren:


    1. Spiellänge. Ich habe gestern noch das Drako-Sanktuarium, also den ersten wirklich größeren Dungeon beendet und anschließend mal einen Blick in die Komplettlösung geworfen, um zu schauen, was ich so verpasst habe (Und ja, ich gebe zu einmal geschaut zu haben, während ich im Dungeon war. Kam irgendwo nicht auf Anhieb weiter und war ungeduldig :P) und da ist mir aufgefallen, dass ich momentan schon auf Seite 5 bin, während die Lösung 25 Seiten umfasst. Ich habe das Spiel eigentlich eben erst begonnen und wundere mich etwas darüber, dass das schon "20%" sein sollen. (Zumindest vom Umfang der Lösung, muss jetzt nicht allzu viel über den Inhalt aussagen)

    Ist das Spiel echt kürzer als andere oder geht einfach nur der Anfang etwas schneller vonstatten?


    2. Karte: Nachdem ich eben von Drakonia weggesegelt bin, hat mir ein Fisch die Insel auf der Karte eingezeichnet. Passiert das automatisch oder muss ich mich selber darum kümmern, dass die Karte vervollständigt wird? (Da der Fisch was von Futter bei den anderen meinte und ich dazu ingame noch nichts habe.)


    3. Bestimmt eine häufig gestellte Frage: Gibt es eine Möglichkeit mit dem Schiff schneller voranzukommen? Das Theme dabei ist zwar gut, aber das dauert ja noch länger als im Wolkenmeer rumzufliegen. ^^ Auch wenn der Wind richtig weht habe ich das Gefühl manchmal nicht so schnell voranzukommen.

  • Ich fand, dass bei Wind Waker die Reise das Ziel ist. Natürlich kann man später den Wind ändern oder sich von Wirbelstürmen schnell von A nach B tragen lassen, in der HD Version gibts sogar ein Segel mit dem man schneller vorankommt, aber mir hat das Gefühl, länger auf hoher See zu sein, dort Schätze zu finden, den Launen des Meers und des Wetters ausgesetzt zu sein, sehr gut gefallen. Auch, wenn bestimmt durch das Segeln das Spiel etwas länger geworden ist, so hat mich das bei Wind Waker niemals so sehr gestört, wie mich sowas bei zB. aktuell Red Dead Redemption gestört hat, weil es für mich einfach zur Stimmung des Spiels viel beigetragen hat und bis heute noch dazu gehört

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #58: Luigi Mario

    danny-wells-luigi_245obk6m.jpg

    "What the Maccaroni is even this?!"

  • 1. Eine Komplettlösung zeigt selten den vollen Umfang des Spiels. Die Karte ist riesig und es wird lange dauern, bis du alles durchgespielt hast. Manche Rätsel sind tricky und sehr lang. TWW gehört zu den großen Z-Spielen.


    2. An einigen Inseln fährt der Terri-Händler auf seinem Boot umher. Bei dem kannst du Tierfutter kaufen. Und an jeder Insel springt der Fisch aus dem Wasser. Füttere ihn und er zeichnet dir die Karte.


    3. Bei jedem Zelda-Spiel ist es doch erstmal so, dass du weite Reisen ohne Hilfen überstehen musst. Erst später tun sich dann Möglichkeiten auf, schneller voran zu kommen. Bei TWW ist es nicht anders. Doch das Fahren auf dem Meer finde ich persönlich toll an dem Spiel. Genieße es.

  • Finde das Segeln an sich auch, wie gesagt, nicht schlimm und wollte dazu nur wissen, ob es allgemein einen schnelleren Weg gibt. Dass es seinen Charme hat und super zum Spiel passt ist klar.


    Terri kann dann also auf jeder Insel spawnen und fährt dann um sie herum? Da muss ich mal drauf achten, hätte schon gern die Karte vollständig, allein aus Gründen der Übersichtlichkeit.

  • Zitat von Acryoshi

    Terri kann dann also auf jeder Insel spawnen und fährt dann um sie herum?

    Wie ich schrieb, um einige und nicht um alle. In einem Boot im Meer in Küstennähe. Ich weiß nicht mehr alle Inseln aus dem Gedächtnis, aber defintiv fährt Terri bei Präludien, Tanntopia und Drakonia herum. Es sind noch ein paar mehr.

    Der Fisch ist aber logischerweise an jeder Insel zu finden.