Link's Awakening Switch

  • Eben auf der Nintendo Direct enthüllt: Noch dieses Jahr können wir uns über eine Neuauflage des Klassikers von 1993 für die Switch freuen.



    Auf den ersten Blick ähnelt Grafikstil dem von A Link Between Worlds, doch er ist anders. Die Charaktermodelle sind sehr knuffig gestaltet, doch es ist unverkennbar Link's Awakening. Auch die Musik erkennt man sofort wieder.

    Ich bin so gehyped und freue mich so sehr! Mein Lieblingsteil der Reihe bekommt nach 26 Jahren einen Neuanfang!

  • Link's Awakening hat es echt sehr verdient. Die Story ist was ganz besonderes und Cocolint sollte von deutlich mehr Menschen entdeckt werden. Ich habe mich sehr gefreut, dass es nun so weit ist und hätte echt nicht mit gerechnet.


    Aber der Artstyle ist echt extrem hässlich. Huihuihui. Da wurde ja richtig ins Klo gegriffen. Da sieht ja sogar A Link Between Worlds besser aus. Ich mein... das ist ein Switch-Spiel? Was ist da denn passiert? Die Pokemon Let's Go-Spiele sehen auch deutlich besser und atmosphärischer aus.

  • HYPU! Link's Awakening ist einer meiner liebsten Spiele und der Anime-like Look am Anfang hat Gänsehaut beschert. Als Bonus obendrauf gibt es noch den zuckersüßen Stil. Ich bin verliebt. Must Have.

    Mal sehen was für eine Art es wird. Schätze eher Remaster?



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Es ist auch mein Lieblingszelda. Aber ein drittes identisches LA brauche ich nicht. Wenn nix neues dazugekommen ist, dann find ich es schade und für mich unnötig.

    Es ist doch schon alleine die komplette Grafik neu hinzugekommen, sowie die Engine gar nicht mehr dieselbe sein kann – was man ja schon anhand des Trailers vermuten kann. Selbst wenn die es inhaltlich 1 zu 1 übernehmen sollten (was ich nicht glaube), wird die Mechanik sich so anders spielen, dass da garantiert ein neues Spielgefühl aufkommt.


    Ich freue mich jedenfalls. Zwar hätte mir eine Minish Cap-artige Grafik besser gefallen, aber ich kann mich mit dem knuffigen Look anfreunden und denke, da wird man sich auf alle Fälle dran gewöhnen. Der animierte Teil des Trailers war richtig süß gemacht.

  • Ich habe das Original für den coolen grauen Kasten und leistete mir DX, weil ich was von nem neuen Dungeon hörte. Leider passte dieser mMn gar nicht ins Spiel.

    Und die Fundorte der Zaubermuscheln waren identisch, auch die der Herzteile, die Items waren exakt dieselben.


    Sollte das wieder so sein, brauche ich die Switch-Version eben nicht. Es würde für mich keinen Sinn ergeben.

  • Ich freue mich auch sehr.
    Die Grafik ist Gewöhnungssache, aber diese Kritik höre ich immer wieder seit damals The Wind Waker veröffentlicht wurde. Was ich Nintendo ebenfalls hoch anrechne ist der Beginn des Trailers in Anlehnung an den damaligen Teil - eine feine Sache.

    Objektiv betrachtet sind die Konturen, Farbfülle, Lichtspiegelung, etc beinahe perfekt auf diesen Zeichenstil abgestimmt. Dadurch kriege ich richtig Lust die Welt zu erkunden.

    Kenne Link´s Awakening nur durch die eShop-Version und freue mich diese alte Welt in neuer Montur zu erleben, ähnlich wie es damals Link Between Worlds war - das Spiel war nicht besser als A Link To The Past, auf keinen Fall. Aber es ist schön zu sehen wie die alten Spieleableger in einem neuen Gewand aussehen.

    Ich mag Signaturen nicht, weil sie die Scroll-Leiste ohne Kontext verlängern.

  • Grafisch sieht es einfach top aus. Da kann ich gar nicht meckern. Selbst wenn der Inhalt identisch ist, so ist das Spielgefühl ein so völlig anderes als noch 1993 auf dem Gameboy. Kaum zu glauben, dass das Spiel fast so alt ist wie ich und ich beide Versionen quasi "live" miterleben kann.


    Der Stil sieht auch für mich sehr passend aus zu einem "verträumten" Zelda, und im Intro wurde der Link sehr gut eingefangen. Selbst wenn es keine neuen Inhalte gibt, so ist die Neuaufmachung von Musik und Aussehen schon genug Grund für mich, das Spiel zu kaufen. Auch, dass es schon dieses Jahr soweit ist, freut mich sehr - ich glaube, 2019 wird spielemäßig doch um Einiges spannender als ich zuerst angenommen hatte!

  • Dazu sage ich erstmal nur....JAAAAAA, Cocolint, ich eile


    Naja....ein bisschen mehr kommt von mir aus doch. Die Animeszene im alten Stil finde ich sehr ansprechend und hoffe, dass es derlei noch mehr im Spiel zu sehen gibt. Zwar rechne ich nicht gerade mit sonderlich viel Charaktertiefe, wovon ich in einem anderen Thread hier bezüglich der alten Version des Spiels überzeugt wurde, aber wer weiß das schon genau. Bezüglich Charakterdarstellung hat Nintendo ja schon Fortschritte gemacht. Zwar gibt die Grafik nicht sonderlich viel Spielraum zur Darstellung von Emotionen und derlei her, aber das können auch kurze Animeclips an den wichtigsten Stellen übernehmen. Gleichzeitig setze ich die niedliche Grafik mit "Just fun" in Verbindung, unbezwungen einfach etwas machen und Spaß haben, ohne Gedanken an komplizierte geschichtliche Zusammenhänge, eben leichte Kost.


    Zitat von Sylph

    Kaum zu glauben, dass das Spiel fast so alt ist wie ich und ich beide Versionen quasi "live" miterleben kann.

    Ich finde es cool, genauso alt wie die gesamte Spielreihe zu sein. Im Jahre 1986 kam das erste Zelda raus und ich eben auch.

  • Ich kann mich da auch nur anschließen. Es muss nicht unbedingt ein Remake sein. Für mich reicht diese neue und moderne Aufmachung alleine Mal. Das Spielgefühl wird auf der Switch sowieso nochmal völlig anders sein, da man es auch als Konsolen-Spiel betrachten kann.

    Es wird da sicherlich einige, nicht zwingend gravierende, Gameplay Änderungen oder Verbesserungen geben. Ich halte es auch für sehr wahrscheinlich, dass manche Rätsel auch modernisiert werden. Krüge gegen Wände/Türen werfen ist .. veraltet.



    I’m just watching a bad dream I never wake up from.

    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Der Trailer hat für mich fünf Phasen:
    1. Die Vermutung: Ich zu den anderen im Discord-VC: "Hey, das schaut doch wie das Link's Awakening Intro aus." Was sehr interessant war, da wir vor der Direct noch ein LA Remake/Remaster als Thema hatten.

    2. Der Moment der Erkenntnis: Da ist ein Link! Es ist Link's Awakening! Hype! Link's Awakening in einer neuen Auflage, das kann doch was werden! (Hier war meine Laune am besten.)

    3. Die ersten Augenblicke des Artstyles: Ist das ein Scherz? Also wieder so ein Nintendo-Troll-Trailer, bei dem sie die Leute erst verunsichern und was tolles raus hauen?
    4. Das Eingeständnis: Nope. Einfach nur nope zu dem Artstyle.

    5. Kurze Hoffnung bei dem BotW-Style "2019" und dann die Realisierung: TLoZ LA kommt einfach dieses Jahr raus... Wellp.

    Also, wenn, wie auch Hyro schon anmerkte, nichts neues kommt, ist es eindeutig nüx für mich.

  • Erst so Meer und Regen und Sturm und ich so whoaaa Gänsehaut und dann Link und dann voll boaaahhh geil Links Awakening und dann der Schriftzug und die Musik und alle so aaaaaaahhhhh und oooohhhh und hyyyypeeee und ich noch mehr Gänsehaut und dann dieses unteridische detaillose Lego-Männchen Charakterdesign und alle waaaaas ihhhhh alter ey und Schock und Entsetzen und Trauer zugleich weil kein 3D Remake und alte ALbW Grafik nur in noch schlechter und vieles an Switch Ressourcen nicht verwendet und buh und irgendwie will man sich freuen und kanns nicht und selbst die ganz netten Hintergründe reißen nicht raus und aus dem tollen Spiel hätte man mehr machen können mann mann mann.


    Ernsthaft, die Story wird immer bedrückender und mitreißender, der Emotionalität hätte ein stellenweise leicht düsterer Stil mal ordentlich getan. Das sieht dermaßen nach Friede-Freude-Cocolint-Eierkuchen aus, das kann ich nicht fassen. Spielerisch wird es mit Sicherheit sehr gut, das steht außer Frage, doch Gameplay alleine macht trotz wichtigstem Anteil immer noch nicht das Gesamtpaket aus und die Neuauflage ist weit von meinen persönlichen Wünschen dafür entfernt.

  • Ja das Design kommt jetzt auch noch dazu. Ich find es nicht unterirdisch. Aber ich frage mich einfach, warum sie aus Link immer wieder so einen drolligen pausbäckigen Knirps machen müssen? Ich selbst hatte niemals das Gefühl, dass sich ein kindlicher Link durch Cocolint kämpft. Das ist doch total... naja, ich spare mir irgendwelche Attribute.


    Und ich kann nur wiederholen, was ich bereits andeutete: Es ist 1zu1 übernommen. Die Anzahl und Anordnung der Büsche in Möwendorf ist original, die Stachis unten am Strand sind exakt so positioniert wie im Original, die Seerosen um den Eingang der Djinn-Grotte sehen genauso aus, sind von der Anzahl gleich und selbst die Truhe am unteren Bildrand steht an genau der Stelle, wie im Klassiker.


    Meiner Meinung nach sollte jeder Videospielfan LA gespielt haben. Und ich freue mich, dass dieses Meisterwerk durch die Switch nun eine große Reichweite bekommt.

    Für mich allerdings macht es überhaupt keinen Sinn, ein Spiel in drei identischen Versionen zu besitzen, selbst dann nicht, wenn es mein absolutes Lieblingsspiel ist. Zumal für mich nur das Original in seinem s/w-Charme perfekt war, um diese Geschichte so zu erzählen. Die komischen Farben von DX waren befremdlich und unnötig. Doch immerhin lief man da noch als normaler Link durch die Gegend und nicht als Yoshi-Link-Hybrid.

  • Ich selbst hatte niemals das Gefühl, dass sich ein kindlicher Link durch Cocolint kämpft.

    Gut, so ein kleiner knubbeliger Kerl war er vielleicht nicht, aber eher „putzig“ wurde er schon immer in Link’s Awakening dargestellt. Hier kann man sich eine Gallerie anschauen.

    Es ist nicht so „chibihaft“, aber ich hätte ihn schon von den Artworks schon als sehr jung (unter 15 Jahre) eingeschätzt.


    Trotzdem verstehe ich, wenn der Stil einem nicht zusagt – die Meinung versuche ich gar nicht totzureden oder so, aber LA Link war eigentlich schon immer ein kleiner Bube.

  • Wie die Reaktionen in der Voice Chat Runde ausgesehen haben, wurde hier ja bereits gut zusammen gefasst. Erst ein lautstarker Hype wie bei der Smash Ultimate Enthüllung, die genauso wie dieses mal zum Schluss einer Direct raus gehauen wurde. Und dann instant verunsicherte Ruhe und enttäuschte Kommentare über den Grafikstil.


    Persönlich finde ich den Grafikstil jetzt nun nicht unbedingt hässlich für sich, allerdings passt das für mich einfach überhaupt nicht zu Zelda oder Link's Awakening. Ich fand A Link between Worlds schon nicht mehr sonderlich ansprechend, aber hier ist es mir dann doch ein bisschen zu viel plastische "Playmobil"-Optik mit Chibi Charakter-Design.


    Vllt. ist es aber auch bloß Gewöhnungssache, oder sieht auf dem kleinen Switch-Bildschirm total passend aus. Ich will mich da noch gar nicht zu sehr festlegen, oder ausschließen dass ich mir diesen Titel anlegen werde. Immerhin reden wir hier von Link's Awakening, und ich hätte nichts dagegen Cocolint nochmal im neuen Gewand zu erleben.


    Dennoch hätte mich ein anderer Art Style mehr gefreut. :huh:

  • Geil eh!


    Das war mein erstes Zelda. Ich weiß noch, wie mein Opa mir das als kleiner knirps zusammen mit dem Gameboy geschenkt hatte. Was habe ich dieses Spiel geliebt! Für mich definitiv einer sehr positive Überraschung. Und ich habe mir schon ein 2D Zelda irgendwie gewünscht. Bzw. Für mich wars klar, dass eins kommt. Hat in die Release Reihenfolge meiner Meinung nach reingepasst.


    Der „Trailer“ sieht auch klasse aus. Wobei ich natürlich mich höchstwahrscheinlich an die Grafik erstmal gewöhnen müsste.


    Trotzdem ein Release aus das ich mich freue.

    trostpflaster.png

    Leben ist, wenn man trotzdem lacht.

  • Für mich hat diese Ankündigung die Direct gerettet.

    Finde ich super und das hat ja das Gerücht, dass ein (neuer) 2D Ableger für die Switch angekündigt werden soll, mehr als bestätigt.


    Ich hätte fast eher mit den beiden Ablegern OoT bzw. MM gerechnet aber ein richtiges Remake zu LA? Geil !!!!


    Grafikstil ist gewöhnungsbedürftig aber das finde ich jetzt nicht soooo schlimm. Viel interessanter ist die plastische (Polygon)Welt und schön finde ich, dass Link springen kann !!!


    Etwas gewundert habe ich mich an der einen Stelle über diesen 2D Abschnitt. Da dachte ich ich bin irgendwie auf meine Maus gekommen und bin wieder bei Super Mario Maker 2 ;)

  • Hah, also doch! Freut mich sehr, dass sich die Gerüchte, so unwahrscheinlich sie wirkten, am Ende doch (mehr oder weniger) bewahrheitet haben.


    LA war mein allererstes Zelda, wobei ich damals noch so jung war, dass ich noch nicht lesen konnte und eher ziel- und planlos durch die Welt gestreift bin, weil ich keine Ahnung hatte, was ich tun sollte. (Mit Hilfe meiner Schwester bin ich dann aber doch immer mal wieder voran gekommen.) Trotzdem gefiel mir das Spiel total gut und ich freue mich darauf, mein erstes Zelda in dieser Neuauflage neu entdecken zu können. Bin gespannt, wie viel sie wie im Original belassen haben und wo es Änderungen gab. (Ob mich der blöde Flaschengeist in der Dschinn-Grotte immer noch so nerven wird?)


    Schön finde ich auch, dass sie Link im Intro haben aussehen lassen wie in den Oracle-Teilen - das schafft eine nette Konsistenz mit der Timeline, immerhin soll es ja derselbe Link sein.

    Die in-game-Grafik ist ja mal super putzig, wenn auch ein wenig gewöhnungsbedürftig. Sieht für mich irgendwie aus als würde man mit Figuren aus Fimo spielen. Ist auf jeden Fall mal etwas ganz anderes und gefällt mir trotz leichter Befremdlichkeit wirklich gut.

    Das Spiel wird sowas von gekauft!

  • Noch ist das Spiel nicht draußen und wer weiß, ob es nicht doch irgendwelche Neuerungen gibt.

    Wenn sie Kleinigkeiten verändert haben, wie zb das Rätsel im Schilderwald, die Tauschgegenstände bzw. Personen dieser Gegenstände, die Traumsequenz im Traumschrein oder - ganz toll - wenn man mit dem Item, welches man als Belohnung für das Tauschen bekommt (aus Spoilergründen zur Sicherheit kompliziert umschrieben) mehr anstellen kann.


    Gespannt darf man auf die Neuvertonung der Themes sein, denke ich. Hoffentlich sind sie nahe an den Originalen geblieben (vor allem TalTal, Maskentempel, Zauberwald) nur eben etwas bessere Klangqualität.

  • Irgendwer hatte erwähnt, dass die Optik von Link irgendwie an eine Puppe aussieht (vielleicht war das auch im Chat, ich finde es im Thread irgendwie nicht…) und da ist mir was eingefallen:



    Die Werbung war eine Anlehnung an Hyokkori Hyōtanjima; eine japanische Kindershow aus den 60ern; und dieser plastische Spielzeuglook erinnert doch irgendwie ein bisschen daran – vor allem was die Hintergründe angeht (Bäume im Wald etc.).

    Ich glaube, mit dem LA für die Switch, wollte man in so eine Richtung gehen – macht für die Leute, welche die Grafik nicht niedlich finden vermutlich keinen Unterschied, aber ich wollte es mal erwähnen.